Close

User Tag List

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Neuer Benutzer Avatar von BazRap
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    8
    BlingBling
    32
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 0/1
    Given: 0/0
    Artistpage von BazRap

    Dezent Mixen für Anfänger mit knappen Mitteln

    Moin was geht!
    Ich habe eine EP angefertigt und veröffentlicht. Im nachhinein finde ich es "okay" - denn ich höre mich auf Tracks eher an wie ein Radiomoderator. Weniger wie ein Rapper.
    Leider habe ich auch keine finanziellen Mittel und das Geld was demnächst reinkommt geht auch direkt wieder raus in wichtige Investitionen...

    Muss leider erstmal sehr lange Musik machen ohne investieren zu können. Dennoch macht es mir unglaublich Spaß.
    Ich habe auch hier schon rum gestöbert, doch ich habe hier nicht wirklich viel finden können. Vor allem nicht auf meine Situation bezogen.

    Ich habe das Rode NT1A mit dem Scarlett 2i2.
    Zum mischen/mastern nehme ich (leider) Adobe Audition.
    Liegt es vielleicht am Programm? Denke mal das ist eher ein Programm für Radiosendungen oder?

    Sucht gerne mal auf Youtube "Bazy FCKTW" oder "Bazy DBT Kampfansage".

    Ich möchte wirklich gerne mehr Tracks raushauen, aber es kommt mir "Wasted" vor, wenn ich Sie mit so einer Qualität dann raushauen muss.
    Daher meine Fragen:

    1. Kann vielleicht jemand mit diesem Programm abmischen und mir eventuell ein paar Tipps geben? Möglichst ohne teure externe Plugins aus oben genannten Gründen.
    2. Kann man auf Freebeats überhaupt gut abmischen? (Sie kommen mir immer zu laut vor... ich ziehe sie genauso rein wie ich sie runterlade und im Programm wirkt es krass übersteuert.
    3. Habe die Beats und die Vocals immer ca 10db abgesenkt, damit Sie im grünen Bereich sind. Sonst wirkte es zu laut/übersteuert. Sollte ich das überhaupt tun?

    Ich beneide wirklich Studiorapper die jemanden für den Kram haben. Alles was ich möchte ist Musik machen und mich voll auf mein Ding konzentrieren.

    Vielleicht noch eine kleine Anmerkung:

    Ich nehme immer nur 1 mal auf. Das heißt ich doppel nichts und nutze auch keine adlips o.ä.
    Doppel ich die Reime hört man, dass es gedoppelt ist. Doppel ich ganze Spuren hört sich das auch nie gleich/identisch an. Egal wie sehr ich es versuche.

    Oder es ist meine Stimme und ich kling einfach unpassend für Rap. Keine Ahnung ich verzweifel echt dran.

    -1 Not allowed! Not allowed!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von B$O
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    1.120
    BlingBling
    35.127
    Erwähnt
    2 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 8/1
    Given: 0/0
    Artistpage von B$O
    Zitat Zitat von BazRap Beitrag anzeigen

    Ich habe das Rode NT1A mit dem Scarlett 2i2.
    Zum mischen/mastern nehme ich (leider) Adobe Audition.
    Liegt es vielleicht am Programm? Denke mal das ist eher ein Programm für Radiosendungen oder?
    Also erstmal kein schlechtes Wort hier über Adobe Audition! Nutze V1.5 immernoch. Dazu kommt wir haben exakt dasselbe Mic&Preamp.

    Habe unseren kompletten Track mit Adobe mixed:



    Adobe 1.5 inkl. waves Plugins und ein gutes Ohr - that's it

    -1 Not allowed! Not allowed!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von Liontari Beats
    Registriert seit
    25.02.2016
    Beiträge
    319
    BlingBling
    1.293
    Erwähnt
    61 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 84/34
    Given: 176/10
    Artistpage von Liontari Beats
    Zitat Zitat von BazRap Beitrag anzeigen
    3. Habe die Beats und die Vocals immer ca 10db abgesenkt, damit Sie im grünen Bereich sind. Sonst wirkte es zu laut/übersteuert. Sollte ich das überhaupt tun?
    Ja auf jeden! Die meisten Beats sind extra so laut eingepegelt, dass kein Platz mehr für die Stimme ist. Wieso? Weil es sich so natürlich heftiger anhört, zu Werbezwecken also. Aber wenns dann ans aufnehmen geht muss natürlich wieder etwas Platz geschaffen werden für die Vocals. Das Problem bei Freebeats ist natürlich, dass du nur den kompletten Beat und nicht die Einzelspuren bekommst. Mit Einzelspuren kann man nämlich einige Spuren, die auf der selben Frequenz wie die Stimme Ärger machen, diese Spur dann leiser machen. Beim kompletten Beat geht es nur noch bedingt (durch EQ und EQ Kompression z.B.). Aber ich denke man kann trotzdem brauchbare Tracks auch mit Freebeats machen. Mir gefällt dein Rap, es wäre wirklich cool, wenn sie besser produziert wären, mach weiter so! Adobe Audition kenne ich jetzt gar nicht. Scheint nicht so 100% auf dem selben Level wie die anderen DAWs zu sein, aber das kann ich nicht gut beurteilen ohne es probiert zu haben.

    Wieso fragst du nichtmal in deinem Freundeskreis rum, es gibt eigentlich immer einen Tonhannes darunter, der das mit dir aufnehmen kann und ein bisschen mehr Ahnung hat. Deine Stimme ist nicht unpassend für Rap. Auf keinsten. Wenn du schon nicht in Equipment investieren willst dann nimm doch zumindest einen Track mal im Studio auf. Die können dann auch ein paar Tipps geben und am Ende hat man mal ein krasses Ergebnis und ein Beispiel, wie es sich anhören könnte.

    0 Not allowed! Not allowed!
    Für neuste Musik, Beats und Rap - Gerne Abo da lassen!

    --> https://www.youtube.com/user/GreenFesh
    --> https://soundcloud.com/user-405796566

  4. #4
    say why Avatar von philchef
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Pott
    Beiträge
    3.646
    BlingBling
    1.046.014
    Erwähnt
    616 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 1.734/135
    Given: 1.369/310
    Artistpage von philchef
    Zitat Zitat von B$O Beitrag anzeigen
    Also erstmal kein schlechtes Wort hier über Adobe Audition! Nutze V1.5 immernoch. Dazu kommt wir haben exakt dasselbe Mic&Preamp.

    Habe unseren kompletten Track mit Adobe mixed:



    Adobe 1.5 inkl. waves Plugins und ein gutes Ohr - that's it
    zeig dortmund nicht in nem video von j the don... zeigt euch mal lieber selber im video

    und applaus fürs klicks kaufen... unauffällig

    2 Not allowed! Not allowed!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Gynther
    Registriert seit
    13.08.2017
    Beiträge
    2.759
    BlingBling
    4.017
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    2 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 739/95
    Given: 395/29
    Zitat Zitat von philchef Beitrag anzeigen
    zeig dortmund nicht in nem video von j the don... zeigt euch mal lieber selber im video

    und applaus fürs klicks kaufen... unauffällig
    Wieder mal krass wertvoller input von dir thx

    0 Not allowed! Not allowed!
    It's not lying if what you say would be true if the facts were different.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von mixingandproducing
    Registriert seit
    04.04.2016
    Beiträge
    489
    BlingBling
    1.895
    Erwähnt
    19 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 129/2
    Given: 98/0
    Dein Mic und Preamp kannst du getrost verwenden. Ja es gibt besseres, aber dein Equipment sollte
    dich prinzipiell nicht davon abhalten gute Songs zu machen. Du kannst auch mit free Plugins ganz gut
    mischen. In den meisten Fällen liegt es einfach an der Erfahrung und dem Know How,
    wie was gemischt werden muss.
    Bie fertigen Beats ohne einzelne Spuren tust du dich natürlich noch viel schwerer die Vocals in den Song zu integrieren.
    Hast du dir denn schon Tutorials zum Thema Mixing angsehen?
    Kennst du jemand der das schon länger und professioneller macht?
    Welche Fragen hast du ganz genau?
    Das komplette Thema Mixing kann man dir natürlich nicht in einem einzigen Thread erklären und braucht eben auch einiges
    an Übung, man muss einfach klein anfangen.
    Alternativ kannst du deine Songs auch für kleines Geld von Studios oder Professionellen mischen lassen,
    die Ihre frei Studiozeit dann dafür verwenden und einen guten Preis meistens machen.

    0 Not allowed! Not allowed!

  7. #7
    say why Avatar von philchef
    Registriert seit
    02.04.2015
    Ort
    Pott
    Beiträge
    3.646
    BlingBling
    1.046.014
    Erwähnt
    616 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 1.734/135
    Given: 1.369/310
    Artistpage von philchef
    Zitat Zitat von Gynther Beitrag anzeigen
    Wieder mal krass wertvoller input von dir thx
    np

    edit: und tu mal nicht so, als seien deine Beiträge sinnvoller. von 2000 beiträgen die du hier geschrieben hast, sind 2000 ein flachwitz oder ironischer kommentar. Das ist wirklich sehr sympathisch.... fast

    0 Not allowed! Not allowed!
    Geändert von philchef (13.07.2019 um 20:49 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von B$O
    Registriert seit
    04.04.2007
    Beiträge
    1.120
    BlingBling
    35.127
    Erwähnt
    2 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 8/1
    Given: 0/0
    Artistpage von B$O
    Zitat Zitat von philchef Beitrag anzeigen
    zeig dortmund nicht in nem video von j the don... zeigt euch mal lieber selber im video

    und applaus fürs klicks kaufen... unauffällig
    was bist du denn für ein eingbildeter kackhaufen? applaus für das opfer hier

    0 Not allowed! Not allowed!

  9. #9
    Neuer Benutzer Avatar von PeakStudiosGermany
    Registriert seit
    28.05.2019
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    13
    BlingBling
    57
    Blog-Einträge
    1
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 2/0
    Given: 2/0
    Zitat Zitat von mixingandproducing Beitrag anzeigen
    Dein Mic und Preamp kannst du getrost verwenden. Ja es gibt besseres, aber dein Equipment sollte
    dich prinzipiell nicht davon abhalten gute Songs zu machen. Du kannst auch mit free Plugins ganz gut
    mischen. In den meisten Fällen liegt es einfach an der Erfahrung und dem Know How,
    wie was gemischt werden muss.
    Bie fertigen Beats ohne einzelne Spuren tust du dich natürlich noch viel schwerer die Vocals in den Song zu integrieren.
    Hast du dir denn schon Tutorials zum Thema Mixing angsehen?
    Kennst du jemand der das schon länger und professioneller macht?
    Welche Fragen hast du ganz genau?
    Das komplette Thema Mixing kann man dir natürlich nicht in einem einzigen Thread erklären und braucht eben auch einiges
    an Übung, man muss einfach klein anfangen.
    Alternativ kannst du deine Songs auch für kleines Geld von Studios oder Professionellen mischen lassen,
    die Ihre frei Studiozeit dann dafür verwenden und einen guten Preis meistens machen.
    Ich schließe mich hier meinem Vorredner an. Das Programm ist nicht der Grund warum dein Sound nicht so klingt wie du in Vorstellst. Es liegt lediglich an deinen Skillz!

    Schau doch einfach mal in unserem Mastering Blog vorbei - dort werden all wichtigen Grundlegenden Thematiken abgefrühstückt und ich wette - dananch ist dein Sound wesentlich besser

    0 Not allowed! Not allowed!
    Peak-Studios - Mixing and Mastering

    MASTERING | MIXING | UNTERRICHT | ARRANGE, REAMP, REPLACE

    >GRATIS<
    TEST-MASTERING | TUTORIALS | BEHIND THE SCENES | USEFULL

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von BazRap
    Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    8
    BlingBling
    32
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 0/1
    Given: 0/0
    Artistpage von BazRap
    Danke für das positive Feedback und die Hilfe!
    Ja ich weiß natürlich, dass vieles an mir liegt. Bin da halt recht neu und mag das Mixing-Mastering Zeug auch nicht wirklich.
    Es frustriert nur, dass man nicht weiß, wie man sich verbessern kann! Tutorials usw habe ich schon geschaut, aber die brachten bisher nicht viel.

    0 Not allowed! Not allowed!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •