Close

User Tag List

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Benutzer Avatar von 1_poeple
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    84
    BlingBling
    341
    Erwähnt
    1 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 9/6
    Given: 9/3
    Artistpage von 1_poeple

    Der erste Sampler - Kauftipp gesucht

    Yo,


    Ich bin noch nicht lange dabei Beats zu machen, habe meinen Spaß, inspiriert durch Producer wie Hulk Hodn, Madlip, Twit One, Nujabes, knowsum, J Dilla, Easy Mo Bee etc. aber gefunden. Nun braucht es Apple kompatible Hardware.

    Geld für teuere Drum Computer wie den Roland 505 oder ähnliches habe ich nicht, suche aber einen der vergleichsweise an die Funktionen eines vergleichbaren Gerätes wie des Genannten rankommt.

    Mir geht's ums Erstellen von Drum Patterns und ums Sampling, und das Gerät sollte vorzugsweise ohne PC operieren können. Falls das Geld spart kann der Punkt aber auch gerne wegfallen. Ich weiß nicht genau wie das Sampling exakt funktioniert aber solange es input von nem Plattenspieler oder
    nem Aux Kabel bekommen kann, ist alles cool. Mir gehts um rohe Sounds und knallige Drums. (Artistpage vorbeigucken für einen Eindruck meiner Qualitätsvorstellung)

    Wer hat Erfahrung im funky Beats bauen und nen guten Tipp parat? Das Gerät sollte am besten unter 200 Kosten, ein Neukauf soll das nicht unbedingt werden.







    Vielen Dank

    0 Not allowed! Not allowed!

  2. #2
    stfu Avatar von Ko.lipz
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    2.006
    BlingBling
    19.500
    Erwähnt
    28 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 122/9
    Given: 27/0
    Artistpage von Ko.lipz
    ...hier kolidieren, wie so oft, Budget mit Leistungsumfang

    "und das Gerät sollte vorzugsweise ohne PC operieren können"...kannst du bei deinen Preisvorstellungen gleich vergessen.
    Eigentlich reicht für deine Zwecke jede DAW aus, Sounds/Samples holst du dir ja von Schallplatte oder woanders her. Ab auf die Platte damit, dann in deine DAW, dann cutten, evtl. mit EFX versehen/pitchen usw. und das wars. Ist zwar der kompliziertere Weg, mit nem Midicontoller bist du da wesentlich schneller, das Ergebnis ist aber das gleiche. Einziger Vorteil den ich hier sehe ist, dass du deine Drums nicht mehr patterngebunden schrauben musst, sondern wesentlich flexibler agieren kannst.

    Schau dich mal nach nem Akai Midi Contoller um (100€), sollte in etwa dem entsprechen was du dir vorstellst. Erwarte jetzt aber keine Wunder, das ist nunmal die unterste Preiskategorie.

    Gruß

    4 Not allowed! Not allowed!
    Geändert von Ko.lipz (22.06.2017 um 09:27 Uhr)

  3. #3
    Benutzer Avatar von 1_poeple
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    84
    BlingBling
    341
    Erwähnt
    1 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 9/6
    Given: 9/3
    Artistpage von 1_poeple
    Sorry, ich hab wenig Ahnung von der Materie, aber danke für den ausführlichen Tipp! Werde mich gleich mal umschauen :-)

    0 Not allowed! Not allowed!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von mixingandproducing
    Registriert seit
    04.04.2016
    Beiträge
    489
    BlingBling
    1.895
    Erwähnt
    19 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 129/2
    Given: 98/0
    Ich kann mich da @Ko.lipz nur anschließen, bei dem Preis bleibt eigentlich wirklich nur Software und Midi Controller.

    1 Not allowed! Not allowed!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von BeatBox
    Registriert seit
    07.02.2008
    Beiträge
    469
    BlingBling
    7.880
    Erwähnt
    2 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 16/4
    Given: 7/0
    Artistpage von BeatBox
    Für 200 kriegst du ne gebrauchte Maschine Mikro mk2.

    1 Not allowed! Not allowed!

  6. #6
    Benutzer Avatar von 1_poeple
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    84
    BlingBling
    341
    Erwähnt
    1 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 9/6
    Given: 9/3
    Artistpage von 1_poeple
    Danke euch, ich denke die Entscheidung steht somit. Bin wirklich gespannt wie das wird

    0 Not allowed! Not allowed!

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von ZasterP
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    19
    BlingBling
    75
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 5/0
    Given: 10/0
    Wie wäre es mit Korg Volca Sample (170€)? Ist glaube ich der günstigste Hardware Sampler. Kann man auch im Batteriebetrieb unterwegs nutzen.

    1 Not allowed! Not allowed!

  8. #8
    Benutzer Avatar von 1_poeple
    Registriert seit
    14.06.2017
    Beiträge
    84
    BlingBling
    341
    Erwähnt
    1 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 9/6
    Given: 9/3
    Artistpage von 1_poeple
    Guter Vorschlag, danke. Hast du mal Erfahrungen damit gemacht?

    0 Not allowed! Not allowed!

  9. #9
    Neuer Benutzer Avatar von ZasterP
    Registriert seit
    30.07.2017
    Beiträge
    19
    BlingBling
    75
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 5/0
    Given: 10/0
    Ich habe den Korg Volca Keys und Volca FM. Der Keys ist der billigste analoge polyphone Synthie, den ich kenne und das Teil ist richtig gut! Beim FM bin ich noch nicht ganz durchgestiegen.
    Einen Sampler habe ich nicht, weil ich das lieber mit dem PC mache bzw. eh kaum Loops für Beats verwende.
    Hier habe ich ein Video von einem Beatmaker gefunden, der mit dem Volca Sample arbeitet. Er erklärt auch ganz gut die Schwächen und Stärken.
    https://www.youtube.com/watch?v=_xIVIppv1-0

    0 Not allowed! Not allowed!

  10. #10
    Neuer Benutzer Avatar von MaximPro
    Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    28
    BlingBling
    163
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 8/0
    Given: 3/0
    Artistpage von MaximPro
    Für das Budget geht wirklich nur der Volca wenn es ohne PC sein soll. DAW + Controller (z.B. Maschine) ist das die günstigere Alternative. Sonst heißt es sich nach alten MPCs umgucken und auf ein guten Preis hoffen oder aber direkt neu kaufen wie den Elektron Digitakt oder den Pioneer Toraiz oder natürlich gleich eine neue MPC Live/X. Biste dann aber bei minimum 700 Geld dabei. Wenn du ehh nicht so in dem Hardwarebereich tätig bist kauf dir am besten Kontakt von NI und eine gebrauchte Maschine/Mikro dazu dann kannste Samplen bis der Arzt kommt.

    0 Not allowed! Not allowed!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •