Close

User Tag List

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Bloodlust Avatar von nothingmatters
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    704
    BlingBling
    1.824
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 216/22
    Given: 137/2
    Artistpage von nothingmatters

    DAWs miteinander verbinden (ProTools, FL Studio)

    Ich möchte gerne meinen Workflow optimieren und dafür möchte ich mit ProTools Audiospuren aufnehmen, schneiden, editieren und auf den Takt zurückbringen und sie gleichzeitig in FL Studio mischen.

    Leider kann ich dies nicht über das ReWire-Protokoll abwickeln, da bei ReWire nur der Slave Audiodateien schicken kann und ProTools aus ProTools-Gründen kein Slave sein will. (Richtig?)

    Weiterhin kann es kein VST-Plug-In von irgendwelchen Untergrundentwicklern geben, welches die Daten einfach weiterleitet, weil ProTools aus ProTools-Gründen ihr eigenes AAX-Protokoll als Verbindung benutzt und dieses proprietär ist.

    Es kann doch eigentlich nicht so schwer sein, sein Audio von DAW zu DAW zu schaffen, oder brauche ich dafür jetzt extra einen 2. Computer und muss es per Kabel verschicken?

    0 Not allowed! Not allowed!
    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI.

    Artistpage Hey Hoo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Deskar
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    574
    BlingBling
    1.236
    Erwähnt
    3 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 7/0
    Given: 5/1
    Hat es einen bestimmten Grund wieso du in FL Studio mischen willst?
    Ich kenn mich da nicht aus aber hab ein Video gefunden, was schon
    etwas älter ist aber vielleicht hilft es ja? Hier scheint es mit
    Protools über Rewire zu gehen? (01:58 Min) Es ist vielleicht nicht
    100% das was du suchst da hier FL als Instrument genutzt wird
    aber es sollte laut Schriftzug über Rewire laufen. Sorry wenn ich
    mich täusche :/

    https://www.youtube.com/watch?v=jxgSRRc9860

    0 Not allowed! Not allowed!

  3. #3
    Bloodlust Avatar von nothingmatters
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    704
    BlingBling
    1.824
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 216/22
    Given: 137/2
    Artistpage von nothingmatters
    Zitat Zitat von Deskar Beitrag anzeigen
    Hat es einen bestimmten Grund wieso du in FL Studio mischen willst?
    Ich kenn mich da nicht aus aber hab ein Video gefunden, was schon
    etwas älter ist aber vielleicht hilft es ja? Hier scheint es mit
    Protools über Rewire zu gehen? (01:58 Min) Es ist vielleicht nicht
    100% das was du suchst da hier FL als Instrument genutzt wird
    aber es sollte laut Schriftzug über Rewire laufen. Sorry wenn ich
    mich täusche :/

    https://www.youtube.com/watch?v=jxgSRRc9860
    Der Grund, warum ich in FL Studio mischen möchte, ist einfach, dass ich meine Workflows nicht umstellen möchte. Fl Studio hat teilweise sehr ungewöhnliche Plugins wie den Waveshaper, Maximus, Patcher und Sytrus. Auch andere Third-Party-Plugins habe ich nur als VST, sodass diese mir in ProTools fehlen würden. Und dann halt viele Kleinigkeiten, wie Stereo Separation, das allgemeine Design der DAW (ProTools ist extrem hässlich), Automation Clips uvm.

    Das was der Typ im Video macht ist genau andersrum, wie ich es möchte, er schickt Noten aus ProTools (dem Master) raus und Audio aus FL Studio (dem Slave) zurück zu ProTools. ProTools möchte aber (wie gesagt aus ProTools-Gründen) kein Slave sein, deshalb geht das andersrum nicht.

    0 Not allowed! Not allowed!
    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI.

    Artistpage Hey Hoo

  4. #4
    Bloodlust Avatar von nothingmatters
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    704
    BlingBling
    1.824
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 216/22
    Given: 137/2
    Artistpage von nothingmatters

    0 Not allowed! Not allowed!
    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI.

    Artistpage Hey Hoo

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tough
    Registriert seit
    19.12.2010
    Ort
    München
    Beiträge
    2.428
    BlingBling
    16.466
    Erwähnt
    7 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 54/0
    Given: 12/6
    Artistpage von Tough
    Geht nicht. Pro Tools ist, wie du schon geschrieben hast, ledigilich ein ReWire Host.
    Da hilft nur Audio Spuren konsolidieren und hin und her importieren. Umständlich. Nervig.

    0 Not allowed! Not allowed!

  6. #6
    ... dein Lieblings-Mod! Avatar von Mad Phonetics
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    16.322
    BlingBling
    136.539
    Erwähnt
    224 Post(s)
    Markiert
    1 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 629/316
    Given: 594/31
    Artistpage von Mad Phonetics
    Ich sehe das als eine Art Schutzmechanismus, der Anwender davor bewahren soll so eine unsinnige Aktion zu starten wie FL zum Mischen zu nutzen.

    Tu Dir selbst einen Gefallen und nutze PT zum Mischen.

    2 Not allowed! Not allowed!
    [BIETE] Recording | Mixing | Mastering | 1-on-1-Online-Tutoring


    Für weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten bitte auf den entsprechenden Link klicken.



  7. #7
    Bloodlust Avatar von nothingmatters
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    704
    BlingBling
    1.824
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 216/22
    Given: 137/2
    Artistpage von nothingmatters
    Zitat Zitat von Mad Phonetics Beitrag anzeigen
    Ich sehe das als eine Art Schutzmechanismus, der Anwender davor bewahren soll so eine unsinnige Aktion zu starten wie FL zum Mischen zu nutzen.

    Tu Dir selbst einen Gefallen und nutze PT zum Mischen.
    Ich stelle mal die für Viele gewagte These auf, dass man (als Homeproducer) mit FL Studio besser mischen kann als mit ProTools.

    Während die meisten Funktionen eines Mixers (namentlich Volume-Fader, Pan-Regler, Bus-System und Plugin-Einbindung, davon ausgenommen PDC) nicht schwer zu programmieren sind, macht ein großer Teil bzw. der variable Teil der Mixingqualität die verwendeten Plug-Ins aus. Die meisten Plug-Ins gibt es für VST, welches ProTools nicht unterstützt. Somit hat man mehr Möglichkeiten im Mix, wenn man FL Studio statt ProTools nutzt, was potenziell einen besseren Mix verspricht.

    In der Realität sind die meisten FL User halt absolute Noobs, aber das hat viel mehr mit dem geringen Preis, der Einfachheit des illegalen Downloads des Programms und der riesigen Menge an Tutorials zum Programm zu tun.

    Übrigens, wenn ich gefragt hätte, ob ich statt FL Nuendo zum Mischen nutzen wollen würde, würde man das auch nicht als eine derartige Unsinns-Idee wahrnehmen.

    1 Not allowed! Not allowed!
    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI.

    Artistpage Hey Hoo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von audioVortex
    Registriert seit
    06.10.2015
    Beiträge
    274
    BlingBling
    1.985
    Erwähnt
    52 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 238/8
    Given: 223/3
    Artistpage von audioVortex
    Hi,

    naja, wenn das eigentliche Problem die Plugins sind: du kannst in Pro Tools VST Plugins über Umwege laden. Z.B. über Blue Cat Audio Patchwork. Aber diese Wrapper/Bridges sind oft fehleranfällig und auch problematisch, wenn es z.B. um das Bereitstellen von Automationsparametern geht. Deshalb unterbindet Avid das normalerweise auch strikt. Da wäre das Plugin im nativen AAX Format um einiges besser. Avid hat AAX ja auch nicht umsonst eingeführt. Es geht nicht darum dem Nutzer zu schaden, sondern Projekte kompatibler und austauschbarer zu machen - vor allem wenn auch DSP unterstützte Plugins verwendet werden. Damals mit RTAS & TDM war das der Horror

    Uhm ich wüsste auch nicht welcher der größeren Hersteller kein AAX anbietet. Dass es eher wenig Freeware Plugins gibt, ist klar, da für die Entwicklung Geld ausgegeben werden muss (Windows Zertifikat, PACE Signing, Avid Developer Zulassung).

    Aber ganz ehrlich - FL Studio ist m.M.n. zum Mischen genauso wenig geeignet wie fürs Audio-Editing. Allein die Tatsache (weiß nicht wie es in der ganze neuen Version aussieht) das man die FX in der Chain nicht per Drag & Drop verschieben oder kopieren kann, ist für mich schon ein Workflow-Killer.

    Ich werfe auch mal noch in den Raum, dass der Mix eher von den eigenen Fähigkeiten als von der Software abhängt.

    Aber zur Einbindung von FL in Pro Tools kann ich nichts beitragen, sorry.

    0 Not allowed! Not allowed!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von mixingandproducing
    Registriert seit
    04.04.2016
    Beiträge
    489
    BlingBling
    1.895
    Erwähnt
    19 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 129/2
    Given: 98/0
    Nein, wie meine Vorredner schon gesagt haben ist auch mir kein Weg bekannt das dies funktionieren würde!
    Sicherlich hängt es von den Fähigkeiten ab wie audiovortex schon gesagt hat, aber ich bin kein Fan der mitgelieferten Effekte
    von FL Studio. Ich benutze es eigentlich nur immer wieder mal zum komponieren. Der Workflow beim Mixen geht bei mir am
    besten bei Reaper von der Hand, aber das ist Geschmackssache.

    0 Not allowed! Not allowed!

  10. #10
    ... dein Lieblings-Mod! Avatar von Mad Phonetics
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    16.322
    BlingBling
    136.539
    Erwähnt
    224 Post(s)
    Markiert
    1 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 629/316
    Given: 594/31
    Artistpage von Mad Phonetics
    Bleibt festzuhalten, dass es aufgrund des Designs der ReWire-Schnittstelle auf jeden Fall nicht möglich ist und auch keine weiteren Optionen existieren.

    Der Punkt mit den spezielleren internen Plugins von FL und der etwas eingegrenzten Auswahl an Plugins für PT bzw. für die AAX-Schnittstelle ist natürlich ein Argument. In meinen Augen allerdings ein relativ schwaches. Wie bereits geäußert wurde programmiert eine Vielzahl der "großen", aber auch der kleineren, Hersteller ihre Plugins auch im AAX-Format. Mit Freeware sieht es aus ebenfalls bereits genannten Gründen halt schon etwas mau aus, aber so war/ist nunmal die Firmenpolitik von digidesign und jetzt Avid.

    Letztlich führt das bzw. komme ich zu der Frage, warum dann überhaupt PT als DAW für die Audio-Aufnahmen gewählt wurde? Dass die Funktionalität von Audio-Aufnahmen in FL als eher schlecht zu bewerten ist, ist klar.

    1 Not allowed! Not allowed!
    [BIETE] Recording | Mixing | Mastering | 1-on-1-Online-Tutoring


    Für weitere Informationen zu den einzelnen Angeboten bitte auf den entsprechenden Link klicken.



Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •