Close

User Tag List

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 4K Blu-Ray

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von Kurt.
    Registriert seit
    08.03.2013
    Beiträge
    338
    BlingBling
    1.103
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 1/0
    Given: 0/0

    4K Blu-Ray

    Bin mir nicht ganz sicher, ob das hierhin gehört oder unter Filme.. ich habs jetzt einfach mal hierhin gepostet....

    Jedenfalls ist ja in den letzten Tagen das Nachfolgeformat zur normalen Bluray rausgekommen, nämlich 4K-Bluray.. wenn man die Berichte zwischen den Zeilen liest hatte ich jedenfalls den Eindruck, die Hersteller a la Panasonic oder Samsung seien da nur so halbherzig dabeigewesen, weil sie wohl nicht damit gerechnet haben, dass das im Zeiten von Netflix & Google Play noch irgendwen juckt.. wie's aussieht haben sie sich da wohl getäuscht, anscheinend sind die Bestellzahlen weit über den Erwartungen..

    Na jedenfalls hatte ich auch überlegt umzusteigen aber bei 500 bzw. 800 Tacken für ein Gerät + 30 € pro Film bin ich natürlich etwas zögerlich. Deshalb meine Frage an alle: Hat irgendjemand mehr Ahnung als ich (das sowieso) und kann ne Prognose abgeben, also ob es sich vom Bild/Sound her lohnt im Vergleich zu Blurays, ob die Preise für die Geräte insbesondere so bleiben werden oder fallen könnten, und falls ja, wann rechnet ihr damit und um wieviel etc.
    Hat vielleicht irgendwer sogar schon Erfahrungen mit 4k-BR? Nach dem was ich gelesen habe, wohl nicht mit 4k-Streaming zu vergleichen, aber geschrieben wird natürlich immer viel^^ Meint ihr das neue Format wird sich überhaupt durchsetzen oder wird es ne Laserdisc 2.0?

    Bin gerade über alle Meinungen zum Thema dankbar

    0 Not allowed! Not allowed!

  2. #2
    Neuer Benutzer Avatar von Mr_Robot
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    3
    BlingBling
    6
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 0/0
    Given: 0/0
    Naja, es kommt ja immer irgendwas neues. 4K ist ganz nett, aber ich werde erstmal bei den normalen 1080p BluRays/Videos bleiben. Viele gucken ja noch nicht mal Filme in FullHD, also 1080p, insofern wird die Verbreitung von 4K sicher noch einige Jahre in Anspruch nehmen.
    Ich persönlich sehe bei diesem "immer höher, weiter, besser" auch nicht nur Vorteile. Ok, manche werden sagen "aber in China und anderen Ländern läuft schon seit Jahren normales TV-Programm in 16-facher oder was weiß ich wie hoher HD-Auflösung und wir hängen hier total hinterher." Es gibt aber wichtigeres, als in sowas zu investieren (obwohl ich ein großer Filmfan bin) und auch wenn ich noch nicht wirklich viel in 4K gesehen habe, habe ich mir sagen lassen, dass die hohe Auflösung auch Nachteile mit sich bringt. Zum Beispiel dass bei Filmen wie "Der Herr der Ringe" die Kulisse teils sehr künstlich wirken soll, weil man halt sieht, wenn "Steine" nicht echt, sondern nur aus Plastik sind. Weil es eben so detailliert ist.
    Insofern ist weniger eben manchmal mehr, und wie gesagt, ich brauche heute noch kein 4K.

    MfG

    0 Not allowed! Not allowed!

  3. #3
    Bloodlust Avatar von nothingmatters
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    704
    BlingBling
    1.824
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 216/22
    Given: 137/2
    Artistpage von nothingmatters
    4K bezeichnet ja nur die Auflösung, das ist eine feste Größe, die ist eindeutig definiert. Besserer Sound, am Arsch. Hat mit Sound nichts zu tun. Ansonsten kann ich mir auch nicht vorstellen, dass 4K auf der Bluray besser ist, als beim Streaming, schließlich ist es ein fester Standart. Ist wahrscheinlich alles Marketing, weil man den Leuten lieber einen 800€ DVD Player andreht.

    0 Not allowed! Not allowed!
    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI.

    Artistpage Hey Hoo

  4. #4
    Neuer Benutzer Avatar von Mr_Robot
    Registriert seit
    29.05.2016
    Beiträge
    3
    BlingBling
    6
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 0/0
    Given: 0/0
    Zitat Zitat von nothingmatters Beitrag anzeigen
    4K bezeichnet ja nur die Auflösung, das ist eine feste Größe, die ist eindeutig definiert. Besserer Sound, am Arsch. Hat mit Sound nichts zu tun. Ansonsten kann ich mir auch nicht vorstellen, dass 4K auf der Bluray besser ist, als beim Streaming, schließlich ist es ein fester Standart. Ist wahrscheinlich alles Marketing, weil man den Leuten lieber einen 800€ DVD Player andreht.
    Das mit dem Sound stimmt, der wird weiterhin im Dolby/DTS-Format sein und sich in vielen Fällen wohl nicht von der "normalen" BluRay unterscheiden.
    Jedoch könnte ich mir vorstellen, dass bei den neuen 4K BluRays öfter auf neuere Formate, bzw. Abwandlungen wie Dolby Atmos gesetzt wird, die dann dementsprechend eine höhere Bitrate und somit wohl auch oft besseren Sound haben werden.
    Sowas ist aber meist nur relevant, wenn man eine teure Anlage hat. Im Hifi-Bereich geht "Mittelklasse" ja erst bei ein paar Tausend € (alleine für die Lautsprecher) los. Und nach oben hin sind die Grenzen sowieso offen.

    Deine Aussage bezgl. BluRay/Streaming ist aber falsch. Natürlich gibt es da Qualitätsunterschiede. Hat man ja jetzt auch. Ich benutze zwar kein Netflix & Co., aber dort hat man ja momentan auch HD-Auflösungen, also 720 oder 1080p (wobei ich nicht weiß ob zweiteres bei Netflix und Co. angeboten wird). Jedenfalls nur weil die Auflösung gleich wie bei ner BluRay ist (wenn 1080p), heißt das noch lange nicht dass die Qualität gleich ist.
    Denn die Bitrate ist beim Streaming deutlich niedriger. Weil's ja durch die Internetleitung muss, und da auch möglichst wenig Traffic verbrauchen soll. Insofern hat man da immer Qualitätseinbußen.
    Es gibt ja auch verschieden große Videodateien in 1080p von ein und dem selben Film. Je größer die datei, desto höher die Bitrate, desto besser die Qualität (gibt allerdings auch Filme wo eine niedrige Bitrate für ein gutes Bild ausreicht, trotzdem ist die Qualität dann minimal schlechter).
    Und auch beim Ton hört man den Unterschied zwischen einer 192 kbit/s AC3 Tonspur und einer 1500 kbit/s DTS-Tonspur (oder auch bei nur 648 kbit/s AC3) DEUTLICH. Zuimindest wenn man über einen AV-Receiver mit halbwegs vernünftigen Lautsprechern guckt.

    MfG

    0 Not allowed! Not allowed!
    Geändert von Mr_Robot (29.05.2016 um 17:33 Uhr)

  5. #5
    Bloodlust Avatar von nothingmatters
    Registriert seit
    16.01.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    704
    BlingBling
    1.824
    Erwähnt
    160 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 216/22
    Given: 137/2
    Artistpage von nothingmatters
    Zitat Zitat von Mr_Robot Beitrag anzeigen
    Das mit dem Sound stimmt, der wird weiterhin im Dolby/DTS-Format sein und sich in vielen Fällen wohl nicht von der "normalen" BluRay unterscheiden.
    Jedoch könnte ich mir vorstellen, dass bei den neuen 4K BluRays öfter auf neuere Formate, bzw. Abwandlungen wie Dolby Atmos gesetzt wird, die dann dementsprechend eine höhere Bitrate und somit wohl auch oft besseren Sound haben werden.
    Sowas ist aber meist nur relevant, wenn man eine teure Anlage hat. Im Hifi-Bereich geht "Mittelklasse" ja erst bei ein paar Tausend € (alleine für die Lautsprecher) los. Und nach oben hin sind die Grenzen sowieso offen.

    Deine Aussage bezgl. BluRay/Streaming ist aber falsch. Natürlich gibt es da Qualitätsunterschiede. Hat man ja jetzt auch. Ich benutze zwar kein Netflix & Co., aber dort hat man ja momentan auch HD-Auflösungen, also 720 oder 1080p (wobei ich nicht weiß ob zweiteres bei Netflix und Co. angeboten wird). Jedenfalls nur weil die Auflösung gleich wie bei ner BluRay ist (wenn 1080p), heißt das noch lange nicht dass die Qualität gleich ist.
    Denn die Bitrate ist beim Streaming deutlich niedriger. Weil's ja durch die Internetleitung muss, und da auch möglichst wenig Traffic verbrauchen soll. Insofern hat man da immer Qualitätseinbußen.
    Es gibt ja auch verschieden große Videodateien in 1080p von ein und dem selben Film. Je größer die datei, desto höher die Bitrate, desto besser die Qualität (gibt allerdings auch Filme wo eine niedrige Bitrate für ein gutes Bild ausreicht, trotzdem ist die Qualität dann minimal schlechter).
    Und auch beim Ton hört man den Unterschied zwischen einer 192 kbit/s AC3 Tonspur und einer 1500 kbit/s DTS-Tonspur (oder auch bei nur 648 kbit/s AC3) DEUTLICH. Zuimindest wenn man über einen AV-Receiver mit halbwegs vernünftigen Lautsprechern guckt.

    MfG
    Ja, da hast du wohl recht. Bin davon ausgegangen, dass auch beim Streaming die Dateien unkomprimiert an den Nutzer weitergegeben werden.

    0 Not allowed! Not allowed!
    Rap ist nur dope, wenn ein "Yung" im Namen steht und/oder Referenzen zu Japan vorhanden sind. Nennt mich einfach ab jetzt YUNG NANIMONAI.

    Artistpage Hey Hoo

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von -RasH-
    Registriert seit
    21.12.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.465
    BlingBling
    41.510
    Erwähnt
    2 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 14/3
    Given: 23/6
    Artistpage von -RasH-
    Also durchsetzten wird es sich aufjedenfall. Aber bis dahin vergehen bestimmt noch etliche Jahre da viele normale Haushalte noch nicht mal auf Bluray umgestiegen sind, aber mit der Zeit fallen die Preise für die Blurayplayer + Datenträger + TV-Geräte, die sone Auflösung überhaupt abspielen können und über kurz oder lang wird es sich aufjedenfall etablieren. Also denke ich, dass es auf keinen Fall ein Flop wird, aber eben noch "Zukunftsmusik" :P

    0 Not allowed! Not allowed!

  7. #7
    Neuer Benutzer Avatar von Donem
    Registriert seit
    06.12.2019
    Beiträge
    8
    BlingBling
    32
    Erwähnt
    0 Post(s)
    Markiert
    0 Thread(s)
    Thumbs Up/Down
    Received: 0/0
    Given: 0/0
    Hallo zusammen! Ja, ich habe Ihre Diskussion verstanden-für mich persönlich spielt Qualität eine entscheidende Rolle. Als ich auf der Website kommunizierte https://www.switchonshop.com/linux-stb/ mit Beratern im Chat (übrigens sehr praktisch!), Sie rieten mir, ein spezielles Präfix mag zu nehmen, ich habe Ihre Produkte schon lange verfolgt. Vor allem, wenn es einen guten Verteiler gibt, warum nicht seine Dienste nutzen

    0 Not allowed! Not allowed!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •