VBT Elite 2016

Vitality vs. Dupash

Achtelfinale: Vitality vs. Dupash

Hinrunde Vitality
Hinrunde Dupash
Rückrunde Dupash
Rückrunde Vitality
Vitality
  32%
160 Votes
Dupash
  68%
336 Votes

496 Stimmen gesamt. Gesamtergebnis: 8 : 16

Uservoting: 160 : 336

Juryvotes:

Der Mann im Moor | (Vitality) 1 : 2 (Dupash)
Kurz vorab: Ich machs diesmal bei allen Battles so, dass ich jeweils vor dem Erscheinen der HRs, nach dem Erscheinen der HRs und dann noch mal nach den RRs was schreibe und nicht erst nachdem alles komplett ist. Einfach weil Experimentierfreude beim Schreiben.

Prognose/Erwartungen:

Also wenn Vita und Dupash an ihre bisherigen Entwicklungen im Turnier anknüpfen dürfte das Battle eigentlich nicht so sehr enttäuschen, wie viele sich das denken. Vita hat ja von der Happy/Gangster-Beat Kombo mittlerweile endlich auf gute Beats umgesattelt, wirkt nicht mehr ganz so künstlich überdreht und bis auf die kleine Ansammlung peinlicher Spitts kann man die Texte inzwischen auch so unterstreichen. Dupash zieht sein musikalisches Konzept wie letztes Jahr strikt durch, gibt sich jetzt aber sogar zum ersten Mal seit Ewigkeiten etwas Mühe mit den Punches. Hätte ich vor allem gegen Yasuo Null mit gerechnet. Wenn die zwei die Tour weiter so durchziehen und nicht versuchen sich gegenseitig krampfhaft zu parodieren oder son Scheiß, dürften die Runden ganz ansehnlich werden.

Eindruck nach den HRs:

Hmmm.. jaaa… also sagen wir mal die Erwartungen wurden so halb erfüllt. Schade dass Vita so einen übernutzten Beat genommen hat. Aber immerhin Beatjunkie Rato. Könnte man so fast schon als kleinen Punch werten. Passend zu dem random Beat gibt’s auch random Videolocations, Leute mit Anonymous Maske und Handylichter. Dynamik ist da, Nachbearbeitung ist gut, aber im Ernst jetzt… Leipzig hat doch viel coolere Locations. Da muss man sich doch nicht immer in die letzten Ecken verkriechen. Belangloses, aber ganz nett anzusehendes Video halt. Passt so.

Flowlich ist das wohl mit die beste Runde von Vitality in diesem Turnier. Sie hat halt nicht wirklich den Mörderflow, aber probiert dafür alle paar Zeilen ein paar Variationen aus. Lässt das Klangbild schön bunt wirken und man nickt hin und wieder sogar mal etwas mit. Allein wie sie „Chrystal Meth“ betont, oder die Stelle über „Eingeklemmt in der Hose“ rappt kommt einfach erfrischend, ebenso wie der Einstieg in den zweiten Part. Diese, in zwei Teile aufgespaltene Hook gefällt mir klanglich auch ganz gut. Paar Stellen klingen auch nicht so geil (Stimmimitationen *hust*), aber der Sound der Runde passt im Großen und Ganzen.

Auch textlich ist die Runde nochmal etwas besser als die vorangegangenen, aber streckenweise sind mir die Punches wie immer vieeel zu flach. Das fällt aber gar nicht mal so sehr auf, da der Text thematisch sehr breit gefächert und dadurch abwechslungsreich ist. Die Lines übers Tanzen mit diesem schnell dazugeschobenen „Doch nicht einen Punch“ mochte ich. Das mit den Knarren-Geräuschen war oke, die Wegschießen-Line hingegen ein perfektes Beispiel für einen viiiieeeel zu flachen Witz. Die Griechenland Zeilen gehen klar. Ja, Attitüde/Alditüte… ich schließe mich bezüglich dieser Line mal dem Rest des Internets an. Sachsen-Line, JMC-Line und die „Zeitgleich“-Pointe sind definitiv drei Highlights. Akne-Line fand ich auch sehr nice. Erster Part im Ganzen so oke, zweiter eigentlich sogar ziemlich stark. Richtig kaputtgefickt wurde Dupash nicht, aber ich habe trotzdem wenig an dieser HR auszusetzen. Nicht übel.

Es ist… Quentin Tarandupash alter!? Ganz schön freches Eigenlob. Und so ganz kann ichs nicht unterstützen, denn die Sequenzen mit dem halb verschrotteten Auto sehen zwar episch as fuck aus aber die „Story“ davor war ja mal totaler Käse, überflüssig hoch 10 und versucht penetrant das Klangbild des Tracks kaputt zu machen. Das ist doch doof. Das hätte man in einem 5 Sekunden Intro abhandeln können, oder die Erklärung für das Randalieren in einer Line bringen. Aber so bin ich beim Gucken echt leicht angenervt. Dennoch ist das Gesamtprodukt natürlich schon ganz geil anzusehen.

So einen Beat + so einen Flow gabs natürlich schon die letzten 3 Male und wie immer greift es ineinander und klingt gut. Wer diesen Stil mag kommt auf seine Kosten, ich persönlich wieder nicht. Aber wayne. Guter Rap, guter Vibe und geile Hook die mir dann persönlich sogar doch zugesagt hat. Bin gespannt was Vita auf dem Beat anstellen will.

Aber dann kommt der größte Schwachpunkt. Man merkt dass Dupash sich Mühe gibt kreative gute Punches zu schreiben, aber er schafft es einfach nicht und wir sind zum xten Mal wieder bei RTL, Jannif und Knochenärschen. Schockt einfach nicht. Vor allem bei der Kürze der Runde. Am Anfang funktioniert die Tour mit der Kochtopf-Line und dem Soundeffekt dazu, so wie der Queef-Line noch ganz gut, aber danach kommt einfach nix mehr. Die Schamlippen-Line erinnert mich im Negativen Sinne an die Brain-Runde vom letzten Jahr. Ja RTL. Jannif. RTL. Klicks. Likes. RTL. Jannif. Knochenarsch. Egal wie man das formuliert, ich muss einfach gähnen. Da gehen auch die übrigen... ganz okayen Lines total unter, wenn man sich die Runde gibt. War oke, aber trotzdem nicht wirklich was.

Nach den HRs gefällt mir Vita ein Stück besser. Mal auf die Konter warten.

Eindruck nach den RRs:

Boah, also Vitas RR ist leider total gewollt und nicht gekonnt. Für eine Parodie auf Dupashs „Story“ war das viel zu sehr Marke Copy und Paste/einfach fast das gleiche gemacht. Und dazu dann noch wesentlich unprofessioneller. Erste Hälfte total verwackelt und nur zwischen 2 Perspektiven hin und hergeswitcht. Sieht nicht geil aus. Zweite Hälfte ist besser, aber trotzdem sieht Dupashs Streifen einfach um Meilen geiler aus. Das schlimmste ist ja wirklich, dass dieses RR Video null Kontereffekt hat, mich aber aus den gleichen Gründen nervt wie Dupashs. Verdammt schade. Aber die Outfits waren nett. Gerappt ist es im Übrigen ganz gut. Aber wie zu erwarten verschmilzt Vita bei weitem nicht so schön mit dem Instrumental wie Dupash, hinkt also auch in der Hinsicht etwas hinterher.

Die Lines reißens aber wieder ein Stück raus. War bei der Vorlage auch nicht schwer. Die ersten Zeilen gegen Dupashs Video sind gut. Die Kaiserschnitt-Line hingegen die obligatorische Fremdscham-Moment der Vitarunde. Irgendwann werden die sicher auch mal komplett ausgemerzt sein. Wie sie die ganze Kochtopf-Geschichte ausgekontert hat fand ich aber extrem nice. Probs. Auch der Konter auf den Knochenarsch war stark. Die Zeilen gegen die Videoperformance und das mit dem Gebüsch als Konter auch sehr gut. Brot-Line war nix. Insgesamt ordentlich gekontert. ME-L hat mir übrigens Angst gemacht. Komische Mische.

Oh Gott die Oma alter :D Dupash beweist ne Menge Humor und zwar genau die richtige Art Humor. Sowohl in der Audio als auch im Video. Letzteres ist halt nicht nur mal wieder gut inszeniert, gedreht und bearbeitet, sondern auch einfach zum Schreien komisch. Wenn eine Oma einen Rapper mit Tuch vorm Gesicht mit einem Gabelstapler hochhebt ist glaube ich klar, wer hier das bessere Video hat. Aber trotzdem: Mach das Tuch weg.

Flowlich möchte ich keinen von beiden dem anderen gegenüber hervorheben. Die haben das beide auf ihre eigene Art und Weise schön und abwechslungsreich gemacht.

Kontertechnisch ist die RR etwas mit Weekend Humor am blenden, aber zum Glück nicht so sehr, dass der Gesamteindruck drunter leidet. Die Selbsthilfegruppe-Line war schön. Die Tanzkurs-Line auch. Alles dazwischen war so mäßig. Tsatsiki-Line hingegen Bombe. Bleibt lange im Gedächtnis. Ebenso wie die wunderschöne Umsetzung dieser Alditüten-Thematik. Amirap-Konter war mir zu flach. Trinkspiel-Line geil. Insgesamt nice getextet.

Fazit:

Ich würde sagen bei HR Vita vs. RR Dupash geht der Punkt knapp an Dupash. Vitas HR war zwar in jeder Hinsicht in Ordnung aber ein paar von Dupashs Kontern haben mich schon geflasht und das Video war nunmal Sex. Darüber hinaus hat er sich sonst kaum Schwächen geleistet. Bei HR Dupash gegen RR Vita gibt’s ein Unentschieden. Vita hatte zwar den etwas besseren Text aber der Gesamteindruck mit dem etwas verkackten Video und schwächerem Flow ziehts etwas runter und für den alleinigen Punkt reichts mir nicht. Insgesamt also 2:1 an Dupash. Probs an beide MCs für die Runden :)


Gonas | (Vitality) 2 : 1 (Dupash)
Vita bringt hier ein relativ einfallsloses Video, dass es aber trotzdem schafft durchgehend zu unterhalten. Die albern herumtuenden Menschen im Hintergrund und diese 'Dupashimitation' (schätze mal das soll es sein) sind zwar alles andere als perfekt umgesetzt, trotzdem wirkt alles rund. Die Schnitte, Effekte, Mimik/Gestik (vor allem letztere macht hier einiges aus) etc. passen zur Runde und deren Beat. Sie hat hier quasi das perfekte VBT Video abgeliefert wenn man wirklich keine Idee für ein Video hat.
Raptechnisch macht sie wie man von Vitality auch erwartet nichts besonderes oder krasses, da ist man hinterher nicht beeindruckt. Aber es ist auch absolut fehlerfrei und sie harmoniert wunderbar mit dem Beat. Für mich musikalisch sogar so ziemlich die beste Runde im 8tel. Hab mir das als Track mehrere Tage nach dem erscheinen noch öfter gegeben. Sie hat also definitiv was richtig gemacht.
Sogar inhaltlich ist das eine sehr runde Sache. Alles offensichtliche wie die Dupashs Betonung, seine Bewegungen, seine 'Pistolengeräusche', ihn als Kopie abzustempeln, seine oft zu kurz kommenden Punchlines etc. wird aufgegriffen und in brauchbare Lines verwandelt. Damit (und mit ihrer Dupash-Imitation) macht sie ihren Gegner gut lächerlich. Sogar die guten Videos schafft sie durch die JMC Line in einen Punch zu verwandeln. Klar, der Alditüten Reim wirkt etwas gezwungen, finde aber nicht, dass er hier etwas herunterziehen würde. Allgemein ist die Hook eigentlich das einzig textlich eher belanglose, des Rest ist wirklich gut.

Dupash sucht sich halt wieder einen, hier sogar 'nur' cool ausgeleuteten und ansich garnicht so beeindruckenden Ort und tanzt dort herum. Eigentlich wäre das nichts besser und durch die wie immer wunderschöne Umsetzung auch nichts schlechteres als Vita gemacht hat, doch er hat da eine alte Frau die das Video rettet, einen Hauch von Kreativität versprüht (ein ganz kleines bisschen nur), und damit sein Video das etwas bessere macht.
Das läuft allerdings musikalisch andersherum. Dupash schafft es durchaus auf den für ihn etwas ungewöhnlichen Beat passabel zu rappen und nicht wie ein Fremdkörper zu wirken, so harmonisch wie bei Vita wird es trotzdem nicht. Hin und wieder empfinde ich seinen Rap auch als etwas unsauber/in die Zeile gezwungen (z.B. bei drittes Bein besitze oder 'das fand ich halt einfach nicht toll').
Der textliche Aspekt entscheidet das Battle allerdings. Da gibt es bei Dupash Höhen und Tiefen. Einige Punkte wie die Griechenland/Oma Sache kamen in Vitas Runde zwar ganz cool, sind aber die Dupash zeigt seeeehr einfach zu kontern und werten damit eher die Runde des Gegners auf. Auch die Lines gegen seine Videos und die 'Schussgeräusche' dreht er gut um. Dafür gibt es auch absolut grauenvolle und einfallslose Lines. Die bewusst sexistischen Lines ('Frauen rappen nicht' und 'weil ich keine Frau bin') treffen nunmal überhaupt nicht meinen Geschmack und sind auch zu plump formuliert um mich zu unterhalten. Solch unendlich ideelosen Fillerlines wie 'Das fand ich einfach nicht toll' ziehen ihn dann endgültig unter Vitas textliche Leistung.

Vita liefert hier in allen Aspekten ihre vermutlich beste VBT-Runde ab. Dupash geht dagegen zwar alles andere als unter, bringt mir textlich aber ein zu unkonstante Leistung um ein Unentschieden geben zu können.

________________________________________________________________

In seiner HR liefert Dupash ein schön anzusehendes aber völlig zielloses Video ab. Die Geschichte die er da erzählt gibt keinen rechten Sinn und erfüllt auch keinen Zweck. Sie will auch so garnicht in den Battlekontext passen. Das er vorgibt Vita würde im Kofferraum liegen wirkt nur wie ein seeehr schwacher Versuch das noch zu retten. Dazu hätte man dann schon zumindest zeigen müssen wie man blutige Säcke in den Kofferaum legt oder so (hätte bei dem Videoaufwand ja auch nicht viel mehr Arbeit bedeutet). Gegen Ende verabschiedet sich das Video dann völlig von der vorherigen 'Story' und will nurnoch cool sein. Dieser Wechsel lässt beide Videoteile irgendwie schlechter wirken als sie sind. Man hätte sich für eins entscheiden sollen. Zudem sieht dieses Motorrad auf dem Auto zwar cool aus, nur brennt sich einem dieses 'Wieso?' unangenehm in den Kopf.
Rappen kann er aber und das könnte die Runde auch retten. Er liefert da musikalisch eigentlich einen recht guten Track ab. Leider zerstört er auch das mutwillig selbst indem er den Hörgenuss zugunsten der 'Story' durch die Einspieler vernichtet. Schade.
Inhaltlich gibt es neben der battletechnisch unbedeutenden Story auch nicht viel. Eigentlich beschreibt er schon zu Beginn sehr gut woran die existierenden Lines scheitern. Man darf seinen Konkurrenten nunmal nicht nur auf das Geschlecht reduzieren. Dazu muss der Gegner schon meilenweit unterlegen sein (was hier nicht der Fall ist). Sowas wie die Schamlippen Line ist einfach kein Punch. Kein kluger Schachzug dadurch quasi das Mutter sein ansich zu dissen. Nur die RTL Lines taugen da halbwegs was.

Vitality nutzt die massiven Fehler die der Gegner macht nicht aus, nein, sie kopiert sie. Ein mir unbegreiflicher Schachzug. Dadurch, dass sie nicht die Mittel haben das optisch so anspruchsvoll zu gestalten wie Dupash wird das vom Konzept kopierte Video sogar schlechter als das von Dupash. Mir ist schon klar, dass man das hier versucht den Gegner zu parodieren, aber eine dämliche Idee mit einer ähnlich dämlichen Idee zu parodieren funktioniert nicht. Damit wirkt man dann nur selbst auch peinlich.
Das gleiche gilt natürlich auch für den musikalischen Aspekt. Theoretisch rappt Vita hier nicht ganz so ansprechend und vor allem nicht so interessant wie Dupash, nur fällt das bei zwei Videos mit unglaublich viel nervtötenden Gesprächen mittendrin kaum ins Gewicht. Das ist einfach beides zum hören nicht geeignet.
Textlich ist Vita leicht überlegen was nach der der quasi Nullnummer von Dupash auch nicht schwierig ist. Die Kaiserschnitt Line ist ein hübscher Konter auf einen Punch den man eigentlich nichtmal kontern müsste. Auch anderen Lines wie das mit dem Kochtopf werden gut zurückgeworfen. Die Lines zu Dupashs Video wollen durch das eigene aber nicht so recht wirken und die RTL-Sache wird durch die 'eine Jannix Line' Zeile von Vita nur sehr bedingt gekontert.

Dupash liefert hier eine unterwältigende Leistung ab und Vita schafft es nicht dies auszunutzen, bzw. lässt sich durch das kopieren des Konzepts mit runter ziehen. Dupash ist durch hübsche Bilder und spannendere Art zu rappen besser was Vita durch eine bessere textliche Leistung ausgleicht. Gebe hier ein Unentschieden.


hitchhiker | (Vitality) 1 : 2 (Dupash)
HR1 Vitality:
Zum Video: Gut gedreht, mir etwas zu quietschebunt nachbearbeitet. Das Dupash-Double hat vom Style schon ähnlichkeit mit Dupash, ich weiß nur nicht was das Bändergirl soll.
Dieser Twitch-Effekt ist krass nervig. Und noch eine Sache, die mich in letzter Zeit bei sehr vielen Videos stört: 60FPS video mit Zeitlupenszenen die dann eben nicht mehr 60FPS sind. Exportiert das doch einfach auf 30FPS, dann kommt das viel einheitlicher rüber.
Trotzdem ein Clip, der dem 4tel durchaus angemessen ist.

Zum Flow: Du kommst gut auf poppigen Beats, das ist durchaus ein sehr gut hörbares Produkt. Mische und Verständlichkeit auch super, da kann man sich nicht beschweren. Hook ist auch okay, aber kein Loopshit. Die Bridge sticht positiv heraus, die tiefe Stimme unter die Hohe zu legen macht was her.

Zum Inhalt: Einen ordentlichen Einstieg in eine Runde zu finden, fällt meist schwer, ist aber hier gut gelungen, umgesetzt durch einen Pre-Part. Ich persönlich finde nicht, dass Dupash Lance Butters imitiert, und das als Punch gegen diverse Trap-Rapper schon zur Genüge ausgetreten.

Die Fronts gegen seine Moves sind berechtigt, und auch ganz nett umgesetzt, wenige Füllerlines. Die Bank-Szene ist vom Ansatz her cool, aber das Szenario etwas aus der Luft gegriffen. Und die "Haha"-Adlibs waren schon bei Shikar lächerlich, das muss gar nicht mehr erwähnt werden.
Die Line gegen Dupashs Skinny-Jeans ("eingeklemmt hast") habe ich gefeiert, eine richtig schön fröhliche Punchline, wie ich sie feiern kann und wieso Vita-Runden immer so ne leichte, nicht allzu ernste Atmosphäre haben.

Aber dann kommt plötzlich ein Themawechsel, du behauptest, Dupash kommt aus Griechenland und beginnst mit Realtalk darüber, wie er seine Oma verhungern lässt. What? Das passt vom Fluss her gar nicht zu den bisherigen Lines, man findet sich plötzlich (inhaltlich) in einer ganz anderen Runde wieder als noch vor einigen Sekunden. Dieser Bruch hat mich beim ersten Hören ziemlich aus dem zurückgelehnten Hören und Schmunzeln geworfen. Du versuchst hier inhaltlich eine Gratwanderung zwischen lustigen Lines und Realtalk, was für mich nicht zusammenpasst. Während ich froh bin, dass du endlich mit den Beatwechseln aufgehört hast, und eine homogene Runde bringst, denke ich dass es besser gewesen wäre, den Realtalkpart separat, oder zumindest zum Abschluss als letzten Part zu bringen, aber ihn nicht so zwischen die klassischen Vita-Lines zu klemmen. Das wirkt irgendwie erzwungen, und der Übergang fühlt sich nicht smooth an.

Dann kommt die Hook, die den Realtalkpart auszuweiten versucht, und das mit Hammerlines wie "Attitüde Alditüte". Ernsthaft? Sowas hätte nichtmal ich damals gegen Talf geschrieben.

Die Klick-Klack-Line, welche sich auf Dupash's Qualifikation bezieht, ist ganz nett, das mit dem Putzen macht aber keinen Sinn, vor allem wenn man das als Frau bringt. (Und ich sage das jetzt ganz ohne sexistisch sein zu wollen, aber damit wurde Vita schon so oft gefrontet dass es haften bleibt und von ihr selbst nicht kredibil kommt.)

Die Sachsen-Line hab ich gefeiert.

Die Greenscreen-Line ist ein heftiger Schuss in den Ofen, weil Dupash halt einfach die krassesten Locations bei sich vor der Haustür hat, er keinen Greenscreen verwendet, und du auf irgendeinem Schrotthaufen sitzt.

Bei "wer bist du denn schon" hatte ich Angst vor einem "Hurensohn"-Reim, der dann aber glücklicherweise nicht kam. Trinkspiel- und Akne-Lines waren dann wieder schöne Vita-Lines, wie vorhin bereits erwähnt, und stellen einen gelungenen Abschluss zum zweiten Part dar. Wäre ein cooler Abschluss zur Runde, aber dann kommt ja nochmal die schwache Realtalkhook.

Fazit: Vitality liefert eine solide Runde, die durch erzwungen wirkenden Realtalk stark geschwächt wurde.

RR1 Dupash:
Video: Das Video ist deutlich hochwertiger als das der HR, was an der stylisheren Location und der saubereren Nachbearbeitung liegt. Das Video allein kontert außerdem den kompletten Realtalkpart über die Oma inklusive Hook von Vitality, ebenso wie die Tanzlines.

Flow: Der Flow ist auf eine eigene Art krass, du kommst auf allen Beats klar, aber natürlich ist deine Stimme auf langsameren (Trap-)Beats wesentlich cooler als auf so nem "heile-Welt-Beat", wie Vita ihn gepickt hat. Die Hook ist cool mit den Autotune-Elementen, aber der Beat scheint einfach bei mir keine Ohrwürmer zulassen zu können.

"Selbsthilfegruppe" beschreibt den bunten Haufen, den Vita um sich geschart hat, ziemlich gut. Ist ne nette Line zum Anfang.
"Sie feiern nicht das bam bam, sie feiern mich" und "Frauen rappen gar nicht" finde ich vom Ansatz her gut, aber plump in der Umsetzung. Das kommt ein bisschen so rüber, als wärst du eine Checkliste, "TODO Konter" durchgegangen und wolltest die zwei Punkte noch schnell abhaken.
Die "Oma killt"-Line danach kommt aber wieder recht cool, und der Konter auf "eingeklemmter Penis" ist ziemlich lustig.

"Ich hab nicht verstanden was Gary in der Bank sucht" fand ich nett, aber wie so oft fehlt mir der letzte Schliff in der Line oder Formulierung, dass der Konter richtig sitzt.
Der "ich komm in dein Haus, doch es wird nicht geputzt denn ich bin keine Frau"-Konter war vorhersehbar, aber gut.
Die "der Vater deines Kindes ist ein Pokémonmeister"-Line ist simpel, aber trifft schon ziemlich hart.

Ab da kommt inhaltlich nicht mehr viel neues, du greifst das Drogenproblem der Selbsthilfegruppe nochmal auf (die Trinkspiel-Line gefiel aber). Ich finde immer, man sollte Punchlines zu einer bestimmten Thematik bündeln, anstatt das selbe Thema über die Runde verteilt mehrfach aufzugreifen.

FAZIT: Vita frontet gut, liefert Dupash aber durch einen (mMn) unnötigen Realtalkpart eine große Angriffsfläche, die er im Konter geschickt nutzt. Obwohl seine Lines nicht immer perfekt ausformuliert sind und vieles nur erwähnt anstatt wirklich gekontert wird, gebe ich relativ knapp an Dupash, der mir vom Style und Video her deutlich mehr zusagt. Vitality hat relativ viel Potenzial verschenkt, die Runde hätte von mir aus auch gern kürzer als 4:17 sein können, wenn stattdessen mehr leichte, flockige Spaßlines dagewesen wären.

HR2 Dupash:
Video: Cooles Konzept, krass gedreht, richtig viel Aufwand betrieben. Dupash beweist ein gigantisches Talent was das Produzieren von Videos betrifft. Die Story bezieht sich leider nicht auf Vitality, bis eine Line in der Hook ("im Kofferraum die Leiche von Vita"). Das ist alles Representershit auf sehr hohem Niveau.

Flow: Wie immer lieferst du eine sehr musikalische und atmosphärische Trap-Runde ab, am Flow ist nichts zu meckern, die leicht nasale Stimme muss einem halt gefallen, und mir tut sie das.

Inhalt: Wie bereits erwähnt, ist die Runde zur Hälfte Representer, zur Hälfte gegnerbezogen. Im ersten Part gehst du unter die Gürtellinie und gehst darauf ein, dass Vitality schon ein Kind hat. Der Part hat keine Füllerlines, aber wie schon in der RR keine Lines, die wirklich als einzelne herausstechen und hart punchen.
Bei "klärt euer Unterschichtenbusiness unter euch" im zweiten Part dachte ich mir nur "true dat". Bitte, wie lächerlich ist es denn, sich gegenseitig öffentlich nach der Trennung zu dissen, wenn man eine kleine Tochter hat? Die daran anknüpfende, durch die neueste Böhmermann-Aktion topaktuelle RTL-Line fasst das nochmal schön in Worte: "Familien im Brennpunkt - RTL gibt nen Fuffi, aber ihr macht das umsonst."
Die RTL-Lines machen für mich das Highlight der Runde, die leider nur aus 2 gegnerbezogenen Parts bestand, aus.
Wirklich viel Substanz war für mich in der HR von Dupash nicht zu erkennen, da ca. die Hälfte aus Dialogen im Video und Representer-Lines a la Quentin Tarandupash bestand.

RR2 Vitality:
Video: Auch du versuchst dich an einem Videokonter, doch die Schauspielerei von dir und deiner Mitpolizistin, ebenso wie die Funkdurchsage finde ich eher schwach. Das Color-Grading erzeugt keine Atmosphäre wie bei Dupash's Video, und die Kamerafahrten sind wackelig. Kommt bei weitem nicht an das Hinrundenvideo ran, und die Autowechsel-Szene fand ich eher lächerlich.

Flow: Dein Flow ist erstaunlich krass im Konter, vor allem die Hook geht mir mega ins Ohr. Props dafür an dich!

Inhalt: Inhaltlich dreht sich viel ums Video, doch da du es auf keinen Fall besser machst, treffen diese Lines für mich nicht wirklich.
Du konterst einen Großteil des ersten Parts mit der Kaiserschnitt-Line, aber irgendwie find ich das ein bisschen plump, das einfach so abzuhaken. Die "ich brech dir ins Essen"-Line fand ich da schon nett um die Ecke gedacht, das ist die Art von Line die ich bei Dupash ein bisschen vermisse.
"Ich fand da nur nen Zwanni" fand ich auch gut gekontert.
Im zweiten Part fand ich die Ansätze in den Lines meistens gut, zum Beispiel "wie deine Karre da vom Weg abkam war überepisch", und so weiter, aber dein wesentlich schwächeres Video relativiert das alles wieder.
Die ME-L Hook klingt mega wack, wer das gemischt hat sollte nie wieder mischen dürfen. Hab auch inhaltlich nicht viel verstanden.

FAZIT: Dupash frontet klanglich krass, inhaltlich mittelmäßig. Vitality kontert klanglich auch gut, doch die ganze Runde ist leicht peinlich, da sie versucht, das kranke Video aus Dupashs HR zu parodieren, aber alles wesentlich minderwertiger wirkt. Ich gebe ein Unentschieden, da Vita inhaltlich einige geile Lines hatte, und Dupash nur zwei relativ kurze Parts mit Gegnerbezug hatte.

- Yung Hiker


LeNudels | (Vitality) 1 : 2 (Dupash)
HR Vitality vs RR Dupash
Die beiden Runden sind auf jeden Fall die klar besseren im Vergleich zu den anderen. Vitality liefert hier eine vom Klangbild her überraschend angenehme Runde ab. Die Parts sind insgesamt sehr schön geflowt und die Hook lässt sich sehr gut anhören. Das Problem bei ihrem Rap ist dann aber, dass die Punchlines durch ihre Pointen glänzen sollen, der Stimmeinsatz aber größtenteils zu aggressiv ist, als das die Pointe wirklich durchkommen könnte. Da verpuffen einige auf dem Papier eigentlich gute Lines.
Dupash zeigt da, wie man die Stimme einsetzt. "Erwähn noch mal die Oma und sie killt" killt dann auch wirklich, wenn man es so rappt wie Dupash hier. Dass seine Runde auch noch mal stylischer und vom Soundbild etwas angenehmer ist, bräuchte ich eigentlich nicht mehr erwähnen.
Negativ erwähnen muss ich aber auf jeden Fall die Reime von Vitality, besonders in der Hook: "Klick Klack/Wichser/Bitch da/ist da/bist ja/blitz ah" ist auf jeden Fall keine gute Reimkette. Muss man dann auch nicht so durch Betonungen hervorheben. Auch Attitüde/Alditüte und Ratgeber/Sprachfehler fallen da negativ ins Gewicht. Dupash ist natürlich auch nicht der Reimgott persönlich, aber er kaschiert das eben gekonnt mit seinem Flow und reibt seine schlechten Reime nicht jedem direkt unter die Nase.
Auch im Video macht er einfach mit gleichen oder zumindest ähnlichen Mitteln mehr als Vitality, wodurch es visuell deutlich ansprechender wirkt.
Beide haben hier schöne Runden eingereicht, aber Dupashs ist dann einfach noch mal ein Stück besser, daher geht mein Punkt hier an ihn.

HR Dupash vs RR Vitality
Was soll man sagen? Zuerst einmal, dass das Videokonzept nicht cool ist. Weder das von Dupash, noch die Parodie (wobei ich mir unsicher bin, ob es wirklich eine sein soll) von Vitality. Ich bin zwar durchaus für Trash zu haben, aber das ist einfach nur Scheiße. Obwohl sich das ja praktisch von selbst kontert, unterbietet Vitality das wirklich noch mal, denn auch die Inszenierung wird unter Anderem dank den Kostümen oder der Verfolgungsjagd ohne verfolgendes Auto zur Lachnummer.
Das Doofe ist in dem Fall, dass das Videokonzept bei beiden den Mittelpunkt der Runde darstellt und somit den Gesamteindruck massiv runterzieht.
Fairerweise muss man Dupash zugutehalten, dass die Szenen mit dem Motorrad auf jeden Fall cool aussehen und, dass die Runde sich einfach geil anhört. Da wir hier in einem Battleturnier sind, darf man dann aber doch kritisieren, dass "Dein Schädel hat die Form eines Kochtopfs" eine der besten Punchlines ist.
Die Konterrunde hat ihren Namen aber auf jeden Fall verdient. Textlich ist da auf jeden Fall einiges zu holen. Dafür kommt Vitality soundtechnisch nicht an Dupash ran.
Man könnte also diskutieren, welche Aspekte nun wichtiger im VBT sein sollten, man könnte aber auch einfach ein Unentschieden geben, weil beide MCs hier teilweise überzeugen, aber eben auch nur teilweise. So mach ich das dann auch. 1:1

Insgesamt gibt es dann von meiner Seite ein 2:1 für Dupash.


M.S. | (Vitality) 1 : 1 (Dupash)
Runde 1:

Vitality mit ziemlich guter Runde insgesamt. Musikalisch sehr stark unterwegs ohne hysterisches
Herumgequarke und unnötige quietschige Betonung bringt Vitality ne textlich recht stabile Runde
mit zahlreichen brauchbaren Fronts ohne großartige Totalausfälle. Auch das Video samt Performance
fügt sich gut in die Runde ein und rundet das Gesamtbild ab. Dupash liefert Videotechnisch wie
gewohnt sehr gut ab. Stimmlich könnte er bisschen mehr abgehen in etwa so wie letzte Runde. Da
wär auf dem Beat einiges mehr gegangen. Textlich überbietet Dupash die Vorlage, in der er sich
gekonnt unbeeindruckt von Vitas Hinrunde zeigt und das ein oder andere Mal richtig schön zurückschießt
und generell den etwas highlightreicheren Text vorzuweisen hat. Punkt an Dupash.

Runde 2:

Der deutlich schwächere Vergleich leider. Über Style und Flow gibts bei Dupash nicht viel zu beanstanden
wie immer und auch das Video ist wie immer hochklassig, aber der Text ist halt schon ne riesige
Schwachstelle. Grad gegen eine Gegnerin wie Vitality hätte da sowas von mehr kommen können. Sind jetzt
keine großartigen Ausfälle drinnen, aber insgesamt ist das doch eher mager. Vitality ist flowlich hier
unterlegen und auch das Video kommt von der Ästhetik und generell nicht an Dupashs ran, aber kontertechnisch
ist Vitality schon um Einiges überlegen hier. Im Endeffekt kommts jetzt auf mein Fingerspitzengefühl beim
abwägen der jeweiligen Vorteile drauf an und da kommt Vitality schlussendlich doch besser weg. Punkt an
Vitality.

Dupash 1:1 Vitality


Rhayjin | (Vitality) 1 : 2 (Dupash)
Dupash Hinrunde

Die Runde fängt echt vielversprechend an mit dem Video, es kommt Atmosphäre auf, aber leider hat sich bei mir zugleich der Gedanke gebildet, dass die Punchlines daran leiden werden..zu dem aber später mehr. Das Video ist im Vergleich zu anderen Teilnehmern echt krass, ich glaube, dass da wirklich kein anderer so eine Qualität toppen kann. Mich haben aber die Unterbrechungen dazwischen sehr gestört, das hätte echt nicht sein müssen. Von der Unterhaltung her ist das sicher ganz nett, aber musikalisch ist das ein Selbstmord für den Track, es sind ja auch 2, die gleich hintereinander kommen. Das Problem ist halt, dass wenn man sich an den Track gewöhnt bzw. wirklich drinnen ist, dass man sofort wieder durch die Unterbrechung herausgeholt wird.

Musikalisch (bis auf die Unterbrechungen) habe ich wirklich nichts auszusetzen, doch battletechnisch ist das nichts. Mir ist wirklich keine einzige erwähnenswerte Punchline in Erinnerung geblieben. Hier und da kommt was über Jannix oder über RTL, aber da war jetzt nichts, was Vitality zerstört hat. Musikalisch ist das ein Brett (die Ohrwurm-Hook!), aber in einem Battleturnier muss es auch (mehr) Punchlines geben.

Vitality Rückrunde

Ich finde es echt merkwürdig, wie du die Runde hier angegangen bist. Dupash hat dir mit der Runde eine richtige Vorlage gegeben, da sind so viele Lines dabei, die von dir hätten gekontert werden können. Aber bei deiner Rückrunde hat man den Eindruck, dass ihr euch mehr Sorgen um das Video gemacht hab, als um den Inhalt. Im Vergleich zu Dupashs Video ist das Video nichts, es kommt nicht Mal ansatzweise dieselbe Atmosphäre dabei auf, die Kameraführung ist katastrophal und am Ende dreht ihr schon wieder vor einem verlassenen Gebäude. Das Konzept mit den Bullen hätte man so gut machen können, aber das Potenzial wurde hier nicht genützt. Stattdessen dreht ihr mit Bengalos auf einem Auto, vor einer verlassenen Fabrik. Schade.

Linetechnisch gibt es bei der Runde sehr, sehr wenige Highlights, was ich bei der Hinrunde von Dupash wie gesagt sehr überraschend finde. Die Brot-schmieren-Line im letzten Part ist ganz lustig, aber ganz ehrlich, mehr ist mir da von den guten Kontern her nicht hängengeblieben. Die Jannix-Lines von Dupash versuchst du damit zu entkräften, dass du sagst, dass dich so etwas nicht trifft. Aber nur weil du sagst, dass es dich nicht trifft, ist das jetzt kein Konter. Da hätte so viel kommen müssen. Was den Hörgenuss angeht, ist die Runde bis auf die Hook (die klingt schön) für mich echt anstrengend zu hören, da gefiel mir Dupash auf dem Beat viel besser.

Ich würde hier ein Unentschieden geben, also 1:1. Dupash hat echt eine punchlinearme Hinrunde abgeliefert, ist aber in fast allen Aspekten gut unterwegs. Vitality hatte bei dem Inhalt von Dupash viele Möglichkeiten gut zu kontern, was sie aber nicht ausgenützt hat. Stattdessen hat sie (wieder) sinnlose Spits wie Szene/Zähne gebracht, die man auch schon oft gehört hat.

Vitality Hinrunde

Also wenn man jede Runde in einer verlassenen Fabrik dreht bzw. immer wieder mit derselben Drehtechnik arbeitet, würde ich auf keinen Fall versuchen, den Gegner mit Lines über Videos zu dissen. Wo bleibt da die Kreativität? Wenn du schon in einer Fabrik bist, dann mach doch was daraus, aber jedes Mal dasselbe Video, das wird doch langweilig. Vor allem gegen einen Dupash hättest du da viel mehr machen müssen, damit man im Vergleich nicht so untergeht.

Bei deinen Lines hast du hier und da echt gute Ansätze, aber die Umsetzung klappt nicht immer. Wieso versuchst du dauernd irgendwelche Wortspiele zu bringen, die nicht punchen? Attitüde und Aldi-Tüte zu rappen und das im 8tel ist mehr als mutig. Und das auch noch in einer Hook, das heißt, dass wir die Line öfter hören. Dann noch die Lance Butters Line..die hat man 2011 gegen Dupash gebracht und die Akne Geschichte ist schon 4 Jahre her. Dann frontest du Dupash damit, dass man im Battle punchen und nicht tanzen sollte, dein Ernst? Du bist doch diejenige, die in jeder Runde herumtanzt und auch die Waffengeräusche...du hast doch selbst gegen Rollstuhl Ronnie Pistolengeräusche gemacht.

Es gab schon ein paar gute Lines, zum Beispiel die „Bank ausrauben“-Line hat mir echt richtig gefallen, aber dann kommen auch viele Lines, wo ich einfach nur den Kopf schütteln muss.

Dupash Rückrunde

Im Vergleich zu Vitalitys Hinrundenvideo sieht das hier besser aus: es ist kreativer, hat eine bessere Qualität und hat auch eine bessere Location. Lediglich ist es mir an manchen Stellen zu dunkel. Auch wenn das mit der Belichtung Absicht war, es stört einfach und sieht nicht gut aus. Es ist ein normales Performance-Video, aber mit der Oma ist es schon ganz unterhaltsam. Und auch wenn die Location nichts besonderes ist, es ist etwas anderes und nicht dieselbe Location, die man schon in den letzten 10 Runden verwendet hat. Man hat auch am Anfang einen guten Konter (es ist anzunehmen, dass das stimmt), wo die Lines von Vitality darüber, dass Dupash doch eigentlich aus Griechenland kommt und eine arme Familie hat, schön entkräftigt werden.

Der Flow von Vitality auf dem Beat hat mir besser gefallen, der Flow von Dupash ist zwar auch nicht schlecht, aber kommt mir tatsächlich an manchen Stellen etwas langweilig vor. Hier macht aber Dupash etwas, was er bei der Hinrunde nicht (ausreichend) gemacht hat: Er setzt auf Inhalt. Die Hinrunde von Vitality wird schön ins Lächerliche gezogen, das hat schon ganz gut mit der Oma am Anfang angefangen. Der Tanzkurs Konter war großartig, die Gary Line war schön, aber das Highlight der Runde waren meiner Meinung nach die Jannix Lines. Da hast du es mit der Pokemonmeister-Line viel besser gemacht als Shikar, der sinnlos ständig nur seinen Namen immer erwähnte. Für mich ist das Ziel einer Rückrunde zu zeigen, dass die Hinrunde des Gegners eigentlich nicht der Wahrheit entspricht und wenn man es dabei schafft den Gegner zu blamieren, dann habe ich persönlich an der Runde nichts mehr auszusetzen. Und hier hat Dupash mit der Rückrunde alles richtig gemacht.

Für mich ist hier die Rückrunde von Dupash besser als die Hinrunde von Vitality, die Lines wurden schön harmlos gemacht und es wurde auch zurückgefeuert, vor allem mit den Jannix-Lines. Dupash 2:1 Vitality. Hier gewinnt für mich Dupash aber auch nur aufgrund der schwachen Rückrunde von Vitality. Bei der nächsten Hinrunde von Dupash muss also mehr kommen, als nur ein kurzer Kinofilm.


Sp33dey | (Vitality) 0 : 2 (Dupash)
Das Achtelfinale, den beiden hier wird ja nachgesagt, dass sie nicht berechtigt dort seien und ausgerechnet diese beiden treten gegeneinander an, doch was steckt genau dahinter? Dupash wird nachgesagt keine Punchlines zu bringen, sondern nur Mucke zu machen und Vitality soll sich mit ihren Lines selbst blamieren, wie wahr sind diese Vorwürfe?
HR1 – Dupash
Video von Dupash ist wie immer sehr stark, mir gefallen diese unmöglich ernstzunehmenden Schauspielszenen, die schon fast wie eine Parodie auf einen Tarantino wirken. Ist das Absicht oder nicht? Ich weiß nicht, aber vor allem die nichtssagenden Einwürfe des Fahres gefallen mir wirklich, das hätte Dupash ja schon allein machen können. Okay, genug der Fronts, ist sehr dope gemacht, ich weiß nur nicht, ob ich lachen oder mich für die Schauspieleinlagen fremdschämen soll. Er beginnt seinen Part mit ein paar einfachen Lines, die Kochtopf-Line kann man so machen, hab geschmunzelt, der Rest des Parts ist ziemlich inhaltslos. Das ging…schnell. Hook herrlich, wenn auch ohne Battlebezug. Zweiter Part gefällt mir inhaltlich dann besser. Unterschichtenbusiness ist geil formuliert, die RTL-Line ziemlich gut, ich persönlich hätte aber vor allem bei dieser Paarung mehr Fronts gegen Kri8s Videos erwartet, weil gerade das Dupash ja so viel besser macht. Naja, dann war´s aber auch schon mit dem zweiten Part.
Die Runde ist musikalisch, sie ist Dupashs typisches Konzept der HR ohne wirklich konterbare Fronts, die vor allem raptechnisch, videotechnisch und musikalisch dick aufträgt. Die Taktik dahinter ist sehr klar, er will Vitality in diesen Punkten übertrumpfen. Battletechnisch ist hier aber natürlich nicht viel zu holen.
RR1 - Vitality
Ich habe ja bei Dupash geschrieben, dass ich nicht weiß ob ich lachen oder mich fremdschämen sollte, hier ist es eindeutig. Cringe-Level over 9000. Hier wäre es wohl erstens besser gewesen den Sidekick nur nachplappern zu lassen und zweitens am besten gar nicht so zu kontern, denn so geht das total nach hinten los. Das einzige, was mit dem Video gezeigt wird, ist dass ihr Video nicht ansatzweise an die HR rankommt. Textlich sollte Vitality die schwache Runde ausnutzen können, sollte man meinen, aber im ersten Part ist nicht viel zu holen. Die Kaiserschnittline war gut gedacht, aber nicht gut delivert und abgesehen davon frag ich mich immer noch, was ein Wollny? (Wie zum Fick wird das geschrieben) sein soll. Ansonsten ist die Knochenarsch-Line in der Hook ganz gut, wobei die Hook selbst nicht an die von Dupash rankommt. Part 2 hat paar ziemlich gute Ansätze mit den Lines gegen das Video, aber der Rest ist leider auch nicht so dolle, die paar guten Lines von Dupash wurden nicht wirklich gut gekontert und der Konter(?) auf die JanniX-Lines war nicht wirklich gut. So eine Art Konter würde ich verstehen, wenn die Angriffsfläche noch nie funktioniert hätte, aber das hat sie ja schon.
Puh. Es lässt sich hier leider nur ein Not gegen Elend-Fazit treffen. Dupash kriegt den Punkt. Nicht, dass Dupashs Runde schlecht wäre, aber man merkt, dass er nur puncht, wenn er punchen möchte (siehe RR) und an der Stelle auf passiv schaltet. Da Vitality dies allerdings nicht ausnutzen konnte und ihm raptechnisch, videotechnisch und selbst textlich unterlegen ist, gebe ich den Punkt eindeutig an Dupash.
HR2 – Vitality
So, kommen wir dann zu dieser Seite des Battles und erst einmal zu Vitality. Die ersten paar Lines sind okay, aber standard, die Tanzkurs-Line ist peinlich, weil ein „u“ wie ein „o“ auszusprechen richtig 2002 ist. #Tanzkors Die Lines zu den Schüssen im Beat sind auch okay, was die Bank-Story soll weiß ich aber nicht wirklich. Das wirkt eher wie eine ganz unausgereifte Art eine Punchline aufzubauen, die nicht wirklich zieht, wenn die Stimmimitation wie Gary klingt und nicht wie Dupash. Das Ende des Parts kann ich auch nicht ganz nachvollziehen. Ist ja nicht so als würde wirklich JEDER, der sich ein BISSCHEN mit Dupash auseinandergesetzt hat, wissen, dass er aus Litauen kommt, aber das wurde abgesehen davon auch schlecht eingebaut. Ist das vielleicht sogar wirklich Realtalk? Steckt da mehr hinter? Keine Ahnung, aber das einfach in den Raum zu werfen ist halt wack. Hook hab ich nach Attitüde Alditüte geskippt. Der Sprachfehlerteil des ersten Parts ist gut gedacht, aber nicht gut delivert. „Lern doch mal wie man eine Line, die trifft und nen Rhyme schreibt“ ist in dem Zusammenhang leider ironisch. Naja, den Rest des Parts spar ich mir mal, denn da ist nicht viel mehr als eine 0815-Akne-Line, die wirklich gegen jeden ehemaligen Gegner von Akne gebracht wird und ein wacker Vorauskonter.
Was soll das? Blendet Vitality irgendwie jegliches Feedback zu ihren Runden aus oder wieso verbessert sie sich nicht, ich kann mir das nicht erklären. Es ist halt jede HR das gleiche: Man nehme schlechte Delivery, peinliche Textfehler und ausgelutschte Angriffsflächen am Gegner, packt alles zusammen und hat eine Vitality-Runde. Nun gut, dazu noch eine Prise Kri8-Standard-Video und aufgepresster Humor, dann ist es perfekt. Das mag vielleicht wie Hate oder Ähnliches klingen, aber mehr ist da irgendwie einfach nicht zu holen.
RR2 – Dupash
Video von Dupash ist besser, wie erwartet. Part 1 beginnt mit ner schönen Rato-Line, die Oma-Line ist großartig, die sehr wacke Penis-Line der HR wurde gut gekontert, musste jedoch drei Mal nachlesen, worauf das der Konter sein sollte. Rip ich. Gary-Line war genau 1:1 mein Gedanke, als die HR rauskam, Drogen-Line ist ein guter Konter. Lance-Line hätte man besser kontern können, dafür waren die Griechen-Lines gut, wobei auch da der Abschluss zu standard war, man hätte die Tzatziki-Line ans Ende packen können, wäre fresher gekommen als die Hartz IV-Line. Bridge sehr sehr schön, Alditüten-Line wurde gut gekontert. Der zweite Part ist dann linetechnisch am Anfang leider nicht mehr ganz so dope. Erst die Trinkspiel-Line ist ganz gut, bei der Pokémonmeister-Line musste ich richtig hart lachen. Liebe an JanniX, seine Pokémon sind zu krass für mich. „Beinahe hätte ich gedacht das wär ein Videobattle“ kam sehr gut und der Abschluss ging auch klar.
Punkt an Dupash. In allen Belangen besser, da kann man mein Fazit zu der anderen Runde copy-pasten und paar Wörter aus…ne komm das mach ich mal. Puh. Es lässt sich hier leider nur ein Gut gegen Elend-Fazit treffen. Dupash kriegt den Punkt. Nicht, dass Dupashs Runde nicht gut wäre, aber man merkt, dass er nur puncht, wenn er punchen möchte (siehe RR halt) und an der Stelle auf aktiv schaltet. Da Vitality hier allerdings nicht viel abliefern konnte und ihm raptechnisch, videotechnisch und auch textlich unterlegen ist, gebe ich den Punkt eindeutig an Dupash. 2:0 an Dupash.


Timotheus | (Vitality) 1 : 2 (Dupash)
VBT 16stel-Bewertung Vitality vs. Dupash
_____________________________________
RUNDE 1:
Zur Hinrunde von Vitality:
Vitalitys Video ist was Location und Schnitt angeht ein typisches Battlerap-Video; verlassenes Fabrikgebäude – bischen Grafity, usw. Das ist alles okay, man kann es anschauen ohne Augenkrebs zu bekommen – mehr aber auch nicht. Technisch gesehen ist alles halbwegs gut produziert nur die Statisten im Hintergrund wirken etwas lächerlich.
Vitality rappt durchgehend sehr gut verständlich, sodass man selbst beim ersten Hören alles gesagte gut mitbekommt. Stimmlich ist Vitality auch recht angenehm zu Hören allerdings gibt es was die Betonung angeht einige Aussetzer, die einfach falsch klingen, wie z. B. „Crystal METH“ oder „Amirap wäre was NEUES“. Das schadet dann auch der stellenweise delivery – Vitality hat das Problem das ihre Pointen was den Stimmeinsatz betrifft meist sehr erzwungen wirken (Bsp: Akne-Line). Vom Flow her geht aber alles klar, nicht besonders ausgefallen aber grundsolide.
Textlich liefert Vitality mit einer sehr stark schwankenden Qualität ab, wobei manche Lines auf dem Papier halbwegs gut aussehen aber durch die Delivery runtergezogen werden. Sie hat zwar durchgehend Gegnerbezug und versucht auch ein breites Spektrum von Angriffsflächen auszunutzen, es scheitert aber oft in der Umsetzung. So wäre der Einstieg rein textlich okay aber durch die seltsame Betonung wird das Ganze dann wieder runtergezogen. Dennoch schafft es Vitality textlich immer wieder kleine Highlights einfließen zu lassen wie „Mit soviel Arroganz in deiner Stimme doch nicht einem Punch“ oder die Banküberfall-Line (obwohl mir die Pointe „Bei der Stimme schießen die sich höchstens selbst weg vor Lachen“ etwas zu albern ist). Was die Behauptung Dupash sei Grieche dann soll weiß ich auch nicht, solche Totalausfälle ziehen aber den Gesamteindruck der Runde extrem runter – genau wie die peinliche „Attitüde-Alditüte“-Line. Gut war dafür wieder „als ob du von uns der Sachse wärst“ und „Lern doch lieber wie man ne Line die trifft und einen Reim schreibt und danach wie man beides macht – zeitgleich“ und die „Integrations“-Line. Das Problem ist nur, dass die Lines die zwischen diesen Highlights kommen nicht nur Filler sind, sondern wirklich negativ herausstechen – vor allem mit dem Abschluss des Parts mit der Akne-Line (für mich wegen ihrer Ausgelutschtheit und Belanglosigkeit eine der schlechtesten Lines der Runde) tut sich Vitality keinen Gefallen.
Vitality zeigt in dieser Runde durchaus lyrische Potential und bringt viele gute Highlights, das Problem ist nur, dass sie kaum Gespür dafür hat welche Lines man lieber nicht bringen sollte und damit in sehr viele Fettnäpfchen tritt, die den Gesamteindruck der Runde trotz insgesamt solidem Video und gut hörbarem Rap stark runterziehen.
_____________________________________
Zur Rückrunde von Dupash:
Dupashs Video ist dem von Vitality natürlich weit überlegen – und das nicht nur (offensichtlich) auf technischer Ebene. Dupash (und seine Oma) legen hier einfach eine gute Performance ab und sind dabei auch gut inszeniert. Allein die Stelle mit dem Gabelstapler wäre an sich extrem unspektakulär aber die Kamerawinkel und der Schnitt sind einfach so gut eingesetzt, dass das fast schon episch wirkt. Außerdem ist Dupashs tanzende Oma einfach einer der besten „Videokonter“ auf eine Line des Gegners.
Dupash rappt um einiges markanter und stilsicherer als Vitality – was Stimmeinsatz und Betonung angeht leistet er sich keinen einzigen Patzer. Die Runde klingt einfach sehr gut und geht direkt ins Ohr. Allein die Reime sind teilweise etwas peinlich (aus – auf; Haus – Frau) und viel zu oft fehlt der Reim ganz.
Textlich liefert Dupash konstanter ab als Vitalty, allerdings kommen seine besten Konter nicht an Vitalitys beste Fronts ran – er leistet sich aber auch keine Peinlichkeiten wie Vitality. Dupash steigt schon mal gut ein und haut gleich zu Beginn zwei gute Konter raus (Selbsthilfegruppe im Hintergrund, „Kein Plan wer das gesagt hat doch sie hatten Recht“). Dupash haut natürlich auch viele Filler raus (sogar mehr als tatsächliche Punchlines), bei ihm fallen diese aber nicht allzu negativ auf, da sie wie ein natürlicher Teil des Tracks wirken (Bsp: „Erwähn nochmal die Oma und sie killt dich“ – das ist weder gut noch scheiße, Filler eben). Dieses Schema aus ordentlichen Punchlines und Standardfillern zieht sich durch den ganzen Konter. Hier ein guter Griechen-Konter, dann wieder ziemlich ein paar zweckmäßige Konter auf Attitüde-Alditüte und Amirap, zwischendurch dann wieder ein guter JMC-Konter („beinahe hätt ich echt gedacht das wär ein Videobattle“. Die Runde plätschert so vor sich hin.
_____________________________________
Fazit:
Die Runde ist sehr schwer einzuschätzen – Dupash ist Vitality was seinen Rap und das Video angeht einfach Haushoch überlegen. Es kommt wirklich darauf an welchen Stellenwert man dem Text zuschreibt: Vitality hat wirklich ein paar gute Lines gedroppt die auch hängen bleiben während Dupash auf einem solidem Level abgeliefert hat. Mein Problem bei Vitalitys HR ist einfach, dass ihr zu viele Patzer passiert sind die den Gesamteindruck runterziehen, während bei Dupash zwar kaum was hängenbleibt aber die Runde trotzdem vom Gesamteindruck besser in Erinnerung bleibt. Daher halte ich es für angemessen den Punkt an Dupash zu geben, da er im Gesamten besser überzeugen konnte als Vitality und einfach die stimmigere Runde abgeliefert hat.
_____________________________________
_____________________________________
RUNDE 2:
Zur Hinrunde von Dupash:
Mal ein Storytelling-Video von Dupash, abgeshen davon, dass die Story, die hier getelled wird absoluter Nonsense ist (und die Schauspielerische „Leistung“ das nicht grade besser macht), gefällt mir das Video von der Inszenierung sehr gut. Was hier mit Kamerafahrten und -winkel gemacht wurde ist echt stark. Nur die Einspieler, die den Track unterbrechen sind etwas unnötig.
Dupash liefert hier mal wieder ein sehr stilsicheres Produkt ab – man merkt einfach, dass er genau weiß, was er tut. Stimmeinsatz und Flow sind einfach perfekt auf den Beat abgestimmt und klingt ziemlich dope. Was Hörgenuss angeht kann Dupash im VBT niemand etwas vormachen (an dieser Stelle auch Probs für die Hook). Beim Sound gibt es also nichts zu meckern – das Problem ist leider der Text.
Dieser ist leider an Belanglosigkeit kaum zu überbieten; leider kaum Punchlines oder irgendwelche prägnanten Lines. Das einzige was bei mir hängen geblieben ist war „Bei den Kontrahenten nicht die erste mit ner Klitoris“ aber sonst siehts eher mau aus. Vitalitys Kind ist als Angriffsfläche mittlerweile restlos überstrapaziert worden und Dupash setzt das auch nicht gerade überzeugend um. Die Jannix Lines hab ich jetzt auch schon alle zu oft gehört um denen noch irgendwas abzugewinnen. sowas wie „Die Vorbild Familie im Brennnpunkt“ ist mir einfach zu ausgelutscht. Das einzige was noch so halbwegs originell war, ist die Line über Vitalitys Videoproducer, sonst fehlt auch im zweiten Part von innovativen und treffenden Punches jede Spur.
Vom Sound und Video her kann man der Runde kaum etwas ankreiden aber gute Punches sind hier leider Mangelware.
_____________________________________
Zur Rückrunde von Vitality:
Vitalitys Video ist eine halbgare Parodie von Dupashs Video, bei denen es den beiden Protagonistinnen gelingt die Schauspielerische Leistung in der HR noch zu unterbieten. Man merkt einfach, dass es in Sachen Kameraarbeit starke Defizite gibt – das Bild ist stellenweise viel zu verwackelt und die Inszenierung kommt einfach nicht an Dupash ran. Gut fand ich aber die Parodie des Autocrashs und wie das auch textlich aufgegriffen wurde.
Was den Rap angeht kommt Vitality an Dupash kaum ran –im Gegensatz zur Hinrunde hat sie sich aber was Stimmeinsatz angeht verbessert und setzt hier auch Pointen deutlich besser um. Ihr Flow ist leider im Vergleich zu Dupash unspektakulär, jedoch hat sie im Gegensatz zu ihm ordentliche Reime.
Textlich liefert Vitality sehr gut ab, sie bringt hier einige ziemlich starke Konter und verzichtet diesmal fast gänzlich auf Peinlichkeiten. Der Einstieg trifft schon mal ziemlich gut ins Schwarze, danach kommen allerdings die zwei Patzer der Runde mit der Kaiserschnitt-Line und dem Konter auf die Kochtopfkopf-Line von Dupash. „Was laberst du von 100 Kilo Kush im Kopferraum, ich fand da nur nen schlechten Zwanni, whacke Lines und Opfersonds“ kommt dann wieder durch die delivery gut rüber. Auch den Knochenarsch-Konter fand ich recht solide. Der zweite Part geht dann fast auschließlich auf Dupashs Video ein, was normalerweise ein wenig zu viel wäre, da Dupash aber sonst keine wirklich treffenden Fronts gekickt hat, die Vitality unbedingt kontern müsste, geht das halbwegs klar, vor allem, weil das lyrisch echt gut verpackt ist wie z. B. „wie eure Karre da vom Weg abkam war fucking real und überepisch“ oder „wie kriegt man das hin dass so ne Scheibe bricht, bei 8 km/h, volle Fahrt in ein Gebüsch“. Der Rest des Parts ist dann wieder ziemlich standard – das Wortspiel mit Bullen/Brote schmieren kommt mir vor wie aus dem letzten Jahrzehnt und die Line mit den Trovatos ergibt irgendwie keinen Sinn.
Insgesamt ein überraschend guter Konter, der zwar seine Schwächen (v.a. das Video) hat aber mich trotzdem gut unterhalten hat.
_____________________________________
Fazit:
Auch diese Runde ist nicht ganz leicht zu entscheiden. Wieder liefert Dupash das stimmigere Gesamtprodukt ab, nur diesmal ist Vitality textlich wesentlich stärker als Dupash. Ich schwanke hier zwischen dem Punkt an Vitality oder einem Unentschieden. Man muss einfach sagen, dass das Video von Vitality Lichtjahre von Dupashs Video entfernt ist und der erste Part noch durch das extrem verwackelte Bild kaum schaubar ist. Aus diesem Grund gebe ich ein sehr knappes Unentschieden mit leichter Tendenz zu Vitality, die mir aber nicht ganz reicht um ihr hier den alleinigen Punkt zu geben.
Endergebnis also 2:1 für Dupash.


Weitere aktuelle Battles

Weitere aktuelle Battles