VBT Elite 2016

Acou vs. Suwhat

16tel-Finale: Acou vs. Suwhat

Hinrunde Acou
Hinrunde Suwhat
Rückrunde Suwhat
Rückrunde Acou
Acou
  81%
414 Votes
Suwhat
  19%
100 Votes

514 Stimmen gesamt. Gesamtergebnis: 13 : 2

Uservoting: 414 : 100

Juryvotes:

Bernd ohne Namen | (Acou) 2 : 0 (Suwhat)
Ich würde mich wirklich nicht als übertrieben politisch korrekt bezeichnen. Ich bin wirklich niemand, der zB einen Dollar John seiner Wortwahl wegen aus einem Turnier ausschließen würde. Aber Blackfacing und Hakenkreuze sind nicht lustig. Punkt. Acou schon. 2:0 an ihn.


Doktor Dave | (Acou) 2 : 1 (Suwhat)
Runde 1 fand ik beide scheiße.
Das Geschreie von Suwhat nervt irgendwie am meisten.
Also ganz knapp an Acou.

Runde 2 war ja noch schlimmer.
Fand beide nervig...
Hitler im Video bringt nur Punkte wenn er auch tanzt, das weiß jeder.
Und warum hat Acou beim Video Kopfhörer im Ohr? Hat er auch kein Bock auf den Track?
Naja war auf jedenfall nicht Unterhalten davon.


Gonas | (Acou) 2 : 0 (Suwhat)
Acou bringt heir eine sehr solide Hinrunde. Für das Video würde zwar eine beeindruckende Location gefunden, man merkt aber das sie da nicht rein oder sehr nah ran durften. So steht er halt meist auf irgendwelche Treppen oder sowas und rappt. Kann man machen, aber besonders ist das nicht.
Raptechnisch ist es auch das übliche. Er fokusiert sich halt sehr darauf die Lines verständlich und lustig rüberzubringen, verwendet dazu einen sehr gelungenen Stimmeinsatz mit genug Abwechslung. Wirklich raptechnisch beeindruckend oder als Musik interessant wird es aber nie.
Inhaltlich spult er auch hier seinen Pointenrap ab und konzentriert sich dabei auf wenige Merkmale. Passt hier wieder recht gut. Die Recherche Lines, die Makeupsache, etc. sind meist lustig und mit einem schönen Maß an Übertreibung rübergebracht. Nur ein Teil der Fronts gegen Suwhats Figur, besonders die Doppelkinnlines wollen mir nicht wirklich gefallen. Hier gibt es für mich sogar ein Problem das Acou normalerweise nicht haben dürfte. Sein Gast (Talf) bringt mit dem Ungewaschen und der Nazisache die besten Lines der Runde. Auch das lässt Acou mittelmäßiger wirken als er eigentlich ist. Texlich also solide aber unter Acous Möglichkeiten.

Das alles spielt aber kaum eine Rolle da Suwhat sich selbst vernichtet. Sein Video hat zwar teilweise passable Ansätze wie das Bett vor dem Greenscreen, allerdings reist er alle Ansätze mit dieser stumpfen und dämlichen Provokation der Hitlerbilder+Hakenkreuz und dem 'Schwarzen' ins bodenlose. Man kann es mit der 'Untermenschenrolle'/'mir ist alles egal Rolle' auch übertreiben und das ich hier definitiv erreicht.
Der Rap ist nicht grauenvoll aber oft sehr belanglos, etwas monoton und viel zu langsam. Da wirkt Acou schon souveräner. Die raue tiefe Stimme hätte aber durchaus Potenzial.
Textlich ist das sehr gemischt. Da gibt es gute Konter wie die Line über den HR Beat oder die Brainsache, allerdings auch sowas wie die Jenemy Line die einfach komplett ins Leere geht. Zudem nehmen die Fonts gegen Talf viel zu viel Platz in der Runde ein und manche sind dabei absolut schrecklich (Talf eine Oma?). Klingt als würde ihn die Hook echt treffen und er würde jetzt viel lieber gegen Talf als gegen Acou rappen. Alles in allem eine sehr inkonsistente in der die schwachen Passagen eher überwiegen. Auch hier bietet Acou das konstant höhere Niveau.

Acou ist in allen Belangen überlegen, das Suwhat sich mit stumpfer Provokation noch selbst vernichtet macht das dann noch deutlicher.

____________________________________

Eigentlich macht Suwhat in seinem Hinrundenvideo nicht viel, er steht meist im dunklen herum und trägt dabei ziemlich assige Kleidung. Er schafft es aber trotzdem eine gute Videopräsens aufzubauen und schön bedrohlich zu wirken. Diesen eher positiven Eindruck kann das Video leider nicht halten da noch Bilder mit absolut fürchtlerlich reinkopierten rappenden Mündern kommen. Das gibt mir wirklich garnichts und da es den Rest wirklich ziemlich zerstört bleibt ein eher negativer Gesamteindruck.
Raptechnisch ist das durch die aggressive Art zu rappen und den Wechsel bei der Vaterline durchaus unterhaltsam. Teilt ist es immernoch schwierig ihn zu verstehen (ist aber besser geworden) und die Parts in denen er wirklich nurnoch schreit sind mir zu unharmonisch. Insgesamt aber solide.
Der Inhalt ist bis auf ganz wenige lustige Lines (die mit dem Wäsche aufhängen oder zu den Dimarunden z.B.) ziemlich sinnloses und belangloses Gelaber über Schwänze, Gewalt, Inzest etc. Das trifft in dieser Form absolut niemanden und sorgt eher dafür, dass man genervt und angewidert die Runde abschalten will. Achja, und da ist noch die Erwähnung das Acou nur Battles und keine richtigen Songs macht. Die Runde wird durch das ständige Gerede über Sex und Gewalt aber einfach zu sehr nach unten gezogen damit das irgendwas auch nur ansatzweise ausgleichen könnte.

Leider schafft es Acou ein noch viel schrecklicheres Video als Suwhat zu produzieren. Mit Stöpseln in den Ohren irgendwo zu filmen das man rappt ist zwar alles andere als ein gutes Video, aber es wirkt zumindest noch wie eine Notlösung. Alle anderen Szenen die wohl von Suwhat und Brain zu sein scheinen sind wieder wie die RR von Suwhat richtig unangenehm. Wieder gibt es den 'Schwarzen' und Hitlerbilder zu sehen. Keine Ahnung was das in Acous Runde zu suchen hat, meiner Meinung nach auf jeden Fall nichts.
Dieses Defizit macht er durch sehr routinierten und im ersten Part für ihn ungewohnt schnellen Rap aber wieder halbwegs wett. Hier gibt es keine unharmonischen Stellen. Trotzdem wirkt Acou auf diesem Beat etwas seltsam und ist Brain dadurch nicht sonderlich weit überlegen.
Das passiert dann aber beim Text. Acou nimmt alles was man als Punch werten kann schön auf den Arm. Die Essenlines sind herrlich, die darüber das Suwhat unlustig ist berechtigt, sogar die Vatersache wurde passend umgedreht, etc. Sogar der einzige wirkliche Punch gegen Acou als Rapper, also das er keine Songs macht wird durch einen Song gekontert. Nette Idee auch wenn der schätze ich mal auch so entstanden wäre. Der ist übrigens das beste an dem Battle, kann man sich mal geben.

Auch wenn Acous Video furchtbar ist und sein musikalischer Vorsprung ihm da noch keinen klaren Sieg verschafft macht er es durch die klare textliche Überlegenheit dann deutlich, dass er hier der Bessere ist.


kushina | (Acou) 1 : 1 (Suwhat)
Dieses Battle war garnicht so eindeutig zu bewerten, wie man es gedacht hat, als die Paarung veröffentlicht wurde.

HINRUNDE ACOU:

Der Beat ist meiner Meinung nach cool und Acou flowt gekonnt gut drauf. Die Drehlocation hingegen ist ziemlich öde und Standard. Lines die meiner Meinung nach gut waren und hängen geblieben sind gab es einige, wie:
"Ich hab so viel scheiß Zeit mit Recherche vertrieben.
Wünschenswerter wär’s gewesen, Herpes zu kriegen"
oder die vollkommene Doppelkinn Übertreibung sowie kreative "Du bist fett" Lines . Außerdem fand ich die "Hashtag Schläge von Brain" Line witzig, wenn man die Vorstellung zulässt, dass Suwhat, ein 2 Meter großer, stämmiger, in seinen Runden herumschreiender Typ Schläge von ner Frau bekommt. Außerdem zu erwähnen, auch wenn sie nicht zur Bewertung dazu zählt TALFs Hook ist geil.

RÜCKRUNDE SUWHAT:

Das Video glänzt meiner Meinung nach nicht wirklich vor allem bei den "Bettszenen" und Suwhat kommt nicht so gut wie Acou auf den Beat klar, da er an einigen Stellen lange Pausen setzen musste und an anderen mit seiner Stimme hervorprescht und den Zuhörer wie gewohnt anschreit. Da fand ich den stabilen Flow von Acou besser. Die Fronts von Acou hat Suwhat für mich eher mit dem Video gekontert, als durch großartig geschriebene Konter denn seien wir ehrlich: "siehst du hier Makeup oder gibst du mir Probs für reine haut" und "mein Doppelkinn in den Socken drin doch ich hab nichtmal Socken an" sind eben simpel. Der Klositz Vergleich war für mich auch nur "naja...ok" (auch wenn ich davon ausgehe dass das gewollt so gehalten ist). Die Beatgeschmack Geschichte fand ich wiederrum gut gekontert, auch wenn es wohl nicht die Regel ist, dass der eigene Gegner einem den Beat macht. Des Weiteren finde ich den Konter von der "Schläge von Brain" Line auch Semi gut gewählt dadurch, dass er es darstellt, dass er derjenige ist, der Sie schlägt. Klar kann man argumentieren er hätte keine andere Möglichkeit dies zu Kontern, jedoch hätte er immer noch die Möglichkeit gehabt das ganze ins lächerliche zu ziehen und nicht mit Brain zu kommen die dann sowas sagt wie "du bist mein Herr mit 8 riesengroßen Schwänzen", denn das kontert nicht wirklich etwas und suggeriert eher, dass Suwhat in diversen Hentais mitmischt. Außerdem finde ich die "Konter" von Acous doch kreativeren "Du bist Fett" Lines nicht wirklich gut, da Suwhat lediglich sagt "Acou du hast viele Fettenlines und ich habe die Masse auf der Größe". Die Features finde ich leider zu lächerlich Brain schreit eben herum
und der andere Typ ist da und labert Zeug. Kann ich nicht Ernst nehmen.

Nach dem Anschauen beider Runde komme ich auf ein vorläufiges 1:0 für Acou aber es gibt ja noch 2 Runden.

HINRUNDE SUWHAT:

Das Intro ist witzig, auch wenn ich Intros generell eher nicht mag. Aufgrund dessen, dass der Beat dann doch recht krass nach vorne prescht und Suwhat wie wir ja alle inzwischen mitbekommen haben dürften einen aggresiven Stimmeneinsatz hat und öfter Mal schreit, entgehen dem Hörer vor allem beim ersten Mal leider einige Punchlines und es hapert an der Verständlichkeit Suwhats, sodass ich quasi gezwungen war mit lyrics zu hören. Die Statisten Line habe ich jedoch beim ersten Mal herausgehört und sehr gefeiert. Nachdem ich die Lyrics dazugezogen haben fielen dann auch durchaus Lines wie "bei deiner zeugung ließ deine mom alles ins fotzenloch du wurdest von verschieden samen gezeugt wien vollkornbrot" auf, sowie Lines wie "Acou lutscht Schwänze", "Acou hat nur Famebonus", "Acous Raps ist monoton", auf (um nurn einige aufzuzählen), die allesamt eine Daseinsberechtigung haben und sogar gut rüber kommen, weshalb die Verständlichkeit so schade ist.

RÜCKRUNDE ACOU:

Acous Rückrunde hat mich persönlich etwas enttäuscht offenbar hatte er ziemlichen Zeitdruck und hat da eine Notrunde rausgehauen. Das Resultat sieht und hört man. Acou flowt nicht so gut auf dem Beat, wie er eigentlich flowen kann was die Runde mindestens genau so anstrengend wirken lässt und die Konter die er bringt können ihre volle Wirkung bei weitem nicht entfalten, weil Acou auf dem preschenden Beat hinterher kommen muss. Was ich trotz dessen gut fand waren die Aufzählungen aller "Doppelkinn" Style und der Konter sowie zusätzliche Lines gegen Brains Hook (da diese ebenfalls anstrengend war). Was die Hook da zu suchen hat wusste ich nicht so ganz und begeistert bin ich auch nicht von ihr. Ansonsten fand ich beim Nachlesen noch Lines wie: "Die soll Wäsche waschen, warum kreischt die so laut und trägt nicht grade wie du sagtest deine Kleidung durchs Haus, hängt deinen Feinripp-Slip auf? " und "Digga du bist nicht nur fett und so rund dass du fast platzt, sondern der Godfather der Missgeburten, unlustiger Spast." durchaus gut. Zu dem Video muss man eigentlich nichts sagen es ist langweilig und man sieht eben Acou mit Kopfhörern.

Daher bekommt Suwhat den Punkt dieser Runde, womit Ich zu einem Gesamtergebnis von 1:1 komme.


M.S. | (Acou) 2 : 0 (Suwhat)
Runde 1:

Dafür, dass Acou seinen Wunschgegner bekommen hat, find ich die Runde ein wenig unspektakulär.
Klar greift Acou die offensichtlichsten Angriffspunkte Suwhats an und formt auf dieser Grundlage
die Ein oder Andere Punchline, aber irgendwie ist das Meiste davon nur mittelmäßig bis ok, während
richtige Hochkaräter überraschenderweise ausbleiben. Lines wie "meine RR wird beschissen" sind halt
Selfdiss pur, auch wenns lustig gemeint ist. Dafür hat sich Acou raptechnisch ziemlich gesteigert
im Vergleich zu früheren Runden und klingt deutlich routinierter und unholpriger als gewohnt.
Suwhat kontert stellenweise ziemlich humorvoll, indem er die ganzen Gewicht-Lines und Schmink-Lines
mit visueller Unterstützung als sinnlos darstellt. Ansonsten gehen noch die Detektiv-Line und die
Beat-Line als solider Konter durch. Das Problem ist halt, dass Suwhat viel zu zurückhaltend kontert
und nie wirklich zurückschießt und gegen Ende noch richtige Totalausfälle wie das Dick-Wortspiel und
die Klositz-Line bringt. Ansonsten kommt Suwhat nicht ganz so gut auf den Beat wie Acou, während Suwhats
Video spannender als Acous Standardvideo ist. Knapper Punkt an Acou.

Runde 2:

Suwhat hat auch hier wieder das bessere Video, bringt aber einen Totalausfall nach dem Anderen, wie
diese ganzen Seitenhiebe gegen Up, Mel-Techrap, die wacke Famebonus-Line, die Acou-Wortspiele etc..
2-3 Lines konnte ich feiern, aber insgesamt ist das eine eher magere Ausbeute. Acou merkt man an, dass
er nicht so wahnsinnig viel Lust auf die Hinrunde hatte, aber er kontert einige wenige Lines von Suwhat,
verpasst Suwhats Gastsängerin den ein oder anderen Seitenhieb und schließt die Runde gekonnt mit der
Song-Line ab. Ansonsten kommen noch einige nette Fronts über Suwhats Übergewicht, was insgesamt völlig
ausreicht, zumal Acou keine Totalausfälle in seinem Text hat. Punkt an Acou.


Acou 2:0 Suwhat


Max | (Acou) 2 : 0 (Suwhat)
Runde 1 (HR Acou vs. RR Suwhat)
HR von Acou gefällt mir ganz gut. Der Beat ist entspannt, Video ist ganz ordentlich, bis dahin grundsolide und nicht sehr außergewöhnlich. Die Talf-Hook ist cool und lustig, wird natürlich nicht bewertet, passt aber gut ins musikalische Gesamtbild. Ansonsten gibt's hier tatsächlich nicht sehr viel zu sagen, ein paar Fetten-Lines ("Socken drin"), die relativ kreativ daherkommen, ansonsten triffst und umreißt Du Suwhat und seine Darstellung ganz gut. In puncto originell, kreativ und musikalisch ist das sicher nicht Deine beste Runde, aber im Gesamten alles ordentlich abgeliefert, überall wäre mehr gegangen, gerade bei dem Text, aber negative Ausreißer sind kaum auszumachen. Solide Runde.
Zu Suwhats RR muss ich leider ein wenig mehr sagen. Abgesehen davon, dass mir Dein Video aufgrund simpelster Aufmachung und Präsentation überhaupt nicht gefällt, ich Deine Darstellung, Deine Konter und Deinen Rap ebenfalls nicht sonderlich kreativ finde und Du musikalisch wenig bis gar nichts, erst Recht nicht in Verbindung mit dem Beat Deines Gegners, bietest, war ich doch sehr erschüttert. Acou hat für meine Verhältnisse mit seiner Wortwahl ("Untermensch") schon hart an einer Grenze gekratzt, die Du nun jedoch weit überschritten hast. Dazu muss ich etwas genereller werden, wer sich nicht für eine Moralschelte und ausschließlich für eine Bewertung der Runde interessiert, kann gern einen Absatz weitergehen. Für alle anderen, Folgendes an Suwhat: Ich weiß, dass man es als Künstler durchaus gewohnt ist, gar in vielerlei Hinsicht sogar dazu berufen ist, Grenzen zu überschreiten. Das ist ebenfalls in so einige Richtungen zu akzeptieren, oft ist es sogar gut, denn es gibt den Hörern/Zuschauern einen Eindruck, ein Verständnis, lenkt Aufmerksamkeit auf etwas, bietet Einsicht oder Sensibilität. Diesbezüglich passieren jeden Tag eine Menge toller Dinge, die uns staunen oder rätseln lassen, komplex oder simpel sind und durch ihre Grenzüberschreitungen indirekt sogar Menschen helfen, beschützen oder zum Umdenken bewegen können. Wir haben der Kunst und ihrer Freiheit sehr viel zu verdanken, allein die Erkenntnis, dass die Dinge eben mehr sein können, als nur die Summe ihrer Teile. Dennoch gibt es Grenzen. Für jedermann. Das sehen wir sicherlich alle ein. Kunst kann nicht die Gefährdung anderer Menschen sein, teilweise hört das schon bei Beleidigung auf. Und dann tragen wir als Deutsche heute auch noch zusätzlich, aufgrund unserer Geschichte, zwar keine Schuld. Aber Verantwortung. Unser gesamtes Grundgesetz ist ein Gegenentwurf zu den nationalsozialistischen Verbrechen und Gräueltaten, die in, um und wegen Deutschland geschehen sind. Dieser Verantwortung der heutigen Generationen (ich betone noch einmal: keine Schuld) kannst auch Du Dich nicht entsagen. Ich finde es daher völlig untauglich, überhaupt nicht lustig und erst Recht nicht (auch nicht in einem ironischen Kontext) künstlerisch ansprechend, was Du da in Bezug auf Hitler, Hakenkreuze und sonstige nationalsozialistische Anspielungen betreibst. Nebenbei bewegst Du Dich hier am Rande einer Straftat. Ich wünsche mir daher von allen anderen Jurymitgliedern, lieber bitte und fordere ich es sogar, dass Ihr, falls Suwhat weiterkommen sollte, jede weitere Runde von ihm, in der er so etwas betreibt, nachteilig bewertet. Das ist auch ein Aufruf an unsere User. Wir haben ein großes Altersspektrum an VBT-Zuschauern, gerade den Jüngeren sei hiermit gesagt: Man mag das lustig finden, ironisch bewerten, teilweise sogar irgendwie hindrehen können, dass es als Kritik an der nationalsozialistischen Ideologie interpretiert wird. Im Großen und Ganzen ist es weder originell noch künstlerisch anspruchsvoll und erst Recht nicht witzig. Leider sehe ich jetzt schon die Zuschauer ankommen, die meinen, ich würde die Satire nicht verstehen, wäre naiv oder zu sensibel. Insgesamt jedoch, finde ich und sehe da eigentlich auch kein Spektrum für verschiedene Meinungen, kann und soll der Nationalsozialismus und dessen Verbrechen nicht relativiert und erst Recht nicht in einen lustigen Kontext gebracht werden und empfehle daher jedem, demgegenüber eine gewisse Sensibilität und vor allem Ablehnung solcher "Scherze" zu betreiben, vor allem mit Blick auf Überlebende, Nachfahren und insgesamt Opfer des Holocausts sowie unser aller Verantwortung.
Soviel zum Politischen. Ich mag das nicht, ein Battleturnier in einen so ernsten Kontext bringen zu müssen, leider musste ich bei dieser Runde dazu etwas sagen. Ich finde zwar sowieso Suwhats Runde aufgrund vieler Aspekte schlechter als die Runde von Acou, allein aber durch diesen eben ausführlich geschriebenen Aspekt gebe ich den Punkt hier an Acou.


Runde 2 (HR Suwhat vs. RR Acou)
Die Suwhat HR ist mir leider ein wenig zu lang im Vergleich zu ihrem Gehalt. Das Video finde ich echt komisch, leider mangelt es hier an ordentlicher Belichtung und insgesamt Aufmachung. Zu Deiner Runde selbst ist da nicht viel Bezug drin, das Wäsche Aufhängen Deiner Freundin reißt es dann auch nicht raus. Der Text ist schwach, gerade im Hinblick auf die über fünf Minuten hättest Du das Ganze deutlich abspecken können, gerade das mit Deinem Vater und dieses komische Gerede ist einfach nur befremdlich, nichts Anderes. Das mit der Scheiße und den "gepressten" CDs ist zwar eklig, aber doch zumindest halbwegs lustig. Fler-Bezug auch ganz nice. Aber dieses ganze Deine-Mutter-ist-ne-Schlampe ist dann weder inhaltlich irgendwie cool noch originell rübergebracht. Dein Rap nebenbei auch einfach schwach, das kann man sich nicht ernsthaft geben. Am Anfang geht das noch, diese Mischung aus Gesang und Rap ist eigentlich echt in Ordnung. Wenn Du das in Verbindung bringst mit treffenden Lines, kann da vielleicht eine gute Delivery draus werden mit einem ordentlichen Text. Ansonsten ist das leider schwach. Du schreist mehr, als Du rappst, Dein Beat ist fernab meines Geschmacks und musikalisch auch nicht wertvoll verarbeitet, was man gerade an den Gasthooks (speziell Deinen Einschüben) merkt. Du beeindruckst weder durch Technik noch innovative Flows oder innovativen Rap, der Dich als Künstler für mich als Hörer interessant macht.
Acous Video natürlich ähnlich schwach, wirkt zwar deutlich sympathischer, allein durch das Licht, aber ist halt auch wenig Kreativität in den Prozess mit eingeflossen, dessen bist Du Dir ja auch bewusst, siehe Anfang. Hast beim Video aber Glück, dass Dein Gegner ähnlich schwach abgeliefert hat. Raptechnisch bist Du dennoch überlegen. Du konterst alles solide aus, was Suwhat da irgendwie gebracht oder angedeutet hat, man kann das Ganze gut hören und Du kommst auch viel besser mit dem Beat zurecht als Dein Gegner. Man merkt dennoch, dass Du das Ding wohl nicht selbst gepickt hättest, kann man Dir auch nicht verübeln. Der "Socken drin"-Bezug aus der HR ist mir besonders positiv aufgefallen. Auch hier gibt es jedoch wieder einige Sachen, die ich gerade auch mit Bezug auf meine Bewertung der Suwhat RR nicht gutheißen kann. Weder dieses Blackface-Ding noch überhaupt die Wiedergabe dieser Hitler-Bilder sind in Ordnung. In diesem Falle ist das Ganze noch ein wenig abgespeckt, Du zensierst die nationalsozialistischen Zeichen und stellst diejenige Person, die in dem Video da diese intimen Handlungen mit einem Bild betreibt, das zwischen Hitler-Bildern hängt, künstlerisch als lächerlich dar, was die gesamte Aufmachung für mein Verständnis etwas weniger in einem solchen nationalsozialistisch angehauchten Kontext darbietet. Insofern werde ich hier nicht Deine Runde deswegen kicken, jedoch empfehle ich Dir, in Zukunft mit solchen Dingen (auch wenn sie lustig, nicht in Bezug auf Dich und ironisch gemeint sind) vorsichtig zu sein. Somit also eine ordentliche Konterrunde, der "Wäsche aufhängen"-Konter sticht ebenfalls hervor.
Insgesamt hat hier also Acou mit seinem halbherzigen Video Glück, dass Suwhat in dieser Hinsicht auch nichts geliefert hat und kann letztlich aufgrund textlicher Überlegenheit und raptechnischer Routine meinen zweiten Punkt holen.


Weitere aktuelle Battles

Weitere aktuelle Battles