VBT Elite 2016

Acou vs. Mêrxas

32stel-Finale: Acou vs. Mêrxas

Hinrunde Acou
Hinrunde Mrxas
Acou
  83%
466 Votes
Mêrxas
  17%
98 Votes

564 Stimmen gesamt. Gesamtergebnis: 9 : 1

Uservoting: 466 : 98

Juryvotes:

Der Mann im Moor | (Acou) 0 : 1 (Mêrxas)
Wow, dieses Battle hat mich in jeglicher Hinsicht unglaublich überrascht. Ich hab Mêrxas schon in der Qualiphase irgendwie gefeiert. Der hat sich halt schon da 0 ernst genommen (allein diese Zeile mit den Zupfinstrumenten hat das doch gezeigt). Na ja ich hab nichtsdestotrotz mit „zu 0 für Acou“ gerechnet, weil Acou ist halt Acou und das sollte eigentlich reichen um einen „ganz okayen“ Newcomer locker zu schlagen.

Dann kamen 2 komplette Minuten die auf diesem Jenemy-mit-Dima-Runden-foltern Witz aufgebaut haben. Und dabei blieb es dann auch. 2 Minuten Rumgeblubber und Runninggag-Ausbau für einen einzigen, sehr vorhersehbaren Punch. Sowas handelt man mit einem 10sekündigen Intro ab, wenn es überhaupt unbedingt sein muss. Ich kann mir nicht helfen, aber das hat meinen Humor einfach nicht getroffen. Die Totlachen-Line war sicher gewollt so stumpf, aber auch die fand ich nicht cool. Und es war wegen Jenemys ständigen Unterbrechungen auch nicht soo angenehm zu hören (dennoch natürlich gut gerappt). Der Videopart war auf jeden Fall ganz cool gemacht.

In der zweiten Hälfte dann auch wieder eine kreative Videoidee, das mit dem Einbauen von Dima. Das Gesamtvideo wirft nicht wirklich mit Professionalität, aber mit Kreativität um sich, das ist ja das wichtigste. Flow ist gut, muss man nichts zu sagen. Der zweite Beat ist auch besser, als der erste finde ich (so am Rande). Die SSIO-Line und die Sprengstoffgürtel-Line waren sehr geil. Allgemein wurde auf der Größe des Gegners gut rumgeritten. Hodenlutscher-Line stach negativ hervor. Punchline-Award Zeile war mir wieder etwas zu gezwungen Running-Gag bezogen.

Im Fazit war das ein guter 16er, der mit Community-internen Witzen auf 4 Minuten aufgefüllt wurde. Verboten ist das nicht, aber für mich zieht das den Gesamteindruck brutal runter.

Bei Mêrxas haben wir einen in sich stimmigen, gut hörbaren Track ohne Zerstückelungen, Beatwechsel, Skits und sonstige Unterbrechungen auf einem richtig geilen Beat. Es ist kompakter, trotzdem länger (also die Stelle wo aktiv gebattlet wird), aber nicht zu lang und wirklich sehr, sehr schön geflowt. Hook Top. Ich bin aus musikalischer Sicht begeistert und vom allgemeiner gehaltenen Humor und dem wirklich kreativen UND professioneller gemachten Video extrem entertaint. Gefällt mir in jeder Hinsicht ein Stück besser als Acou.

Zum Text: Einstieg geht so. Die „der Kanake tickt anders“-Masche ist ein ganz interessanter Ansatz, weils halt einfach nur Selbstironie und kein aktives Selbstdissen ist. Falsches Turnier-Line cool. Viktor-Line stumpf, aber in Ordnung. Japanologie-Line gut. Die Zeile auf Japanisch später auch. Die Akku-Line ist die einzige die das ganze etwas runter zieht.

Tja ich kann mir nicht helfen. Textlich gleichauf, da ist keiner merkbar stärker. Aber Mêrxas hat mich mehr unterhalten. Punkt für ihn.


Droglbec | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Die erste Hälfte von Acous Video ist Zucker, die zweite auch sehr cool. Das ganze Konzept der Runde ist einfach genial, ich sag das jetzt am Anfang einmal, um mich nicht dauernd wiederholen zu müssen. Nice auch, dass Jenemy und Dima da mitgemacht haben, kann man auf jeden Fall feiern. Das Video von Mêrxas hat auch was, die Outfits sind ganz witzig (wenn auch etwas sehr albern), das Ganze kommt aber nicht ganz an das von Acou (und Dima) heran, einfach weil dort Text und Video noch um Einiges besser zusammenpassen.
Mêrxas‘ Rap ist sehr in Ordnung. Ich kann nicht sagen, dass ich die Runde totgefeiert hätte, aber das kann man sich doch schon sehr gut anhören. Vor Allem gefällt mir die Hook. Seinen Flow fand ich anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber der Eindruck verflog dann auch recht schnell wieder. An ein paar Stellen sind die Betonungen vielleicht etwas seltsam, aber das juckt wirklich so gut wie gar nicht. Acou allerdings fand ich in dieser Runde klangtechnisch noch etwas stärker als in den meisten seiner Runden aus dem letzten Jahr. Insbesondere auf dem ersten Beat kommt er überraschend gut zurecht (abgesehen davon, dass der Beat an sich schon ziemlich dope ist); hätte gar nicht unbedingt gedacht, dass ihm sowas liegt. Auf dem zweiten Beat finde ich ihn dann etwas weniger stark, aber immer noch recht angenehm anzuhören. Insgesamt denke ich, Acou ist, was den Rap angeht, etwas besser und vor Allem routinierter, auch wenn der Beatwechsel seiner Runde rein auf den Klang bezogen nicht unbedingt gut tut (auf den Kontext bezogen passt er dafür sehr gut).
Die erste Hälfte von Acous Runde hat eigentlich kaum wirkliche Punches, ist aber einfach als Ganzes mega lustig und nicht gerade unkreativ. Mêrxas wird im Prinzip von vorne bis hinten verarscht, das ins-Lächerliche-ziehen würde wohl noch härter treffen, wenn Acous Gegner sich selbst etwas ernster nehmen würde, aber auch so war das verdammt unterhaltsam. Im 2. Teil stechen eher einzelne Lines heraus, z.B. die mit dem Sprengstoffgürtel und die mit dem Stabhochsprung. Ich glaube für letzteres kann ihm ohne große Zweifel vorab schon mal der Punchline-Award verliehen werden (ok, das vielleicht dann doch nicht. Aber die war schon gut). Der Text ist mMn noch der schwächste Teil von Mêrxas‘ Runde. Im ersten Part zum Beispiel ist die letzte Zeile eigentlich die einzige, die halbwegs als Punchline zu identifizieren ist und die ist auch noch ziemlich schwach. Der 2. Part ist dafür etwas besser, einige Pointen waren dabei, zwar nichts unglaublich Flashendes, aber schon passabel. Die letzten 8 Zeilen sind dann wieder nur so semi-relevant. Alles in Allem tritt Mêrxas zwar ziemlich sympathisch auf, das Battlen bleibt dabei jedoch ein kleines bisschen auf der Strecke.

Fazit: Acou bekommt meinen Punkt, denn seine Runde ist für 32tel-Verhältnisse geradezu überkrass. Mêrxas ist zwar klar unterlegen, jedoch keinesfalls schlecht und hat vielleicht die stärkste Steigerung im Vergleich zur Quali hingelegt. Gegen viele andere Gegner hätte er eine gute Chance gehabt, gegen Acous Gesamtpaket wiederum wäre wohl kaum eine Runde bisher in diesem Turnier angekommen.


Gonas | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Das Video von Acou ist Gold wert. Er greift das Videokonzept des letzten Jahres wunderbar auf, rundet es ab und macht gleichzeitig seinen Gegner schön lächerlich. Danach kommt zwar nurnoch Dima, aber den übertrieben herumalbern zu sehen ist auch sehr amüsant.
Merxas hat sich aber ordentlich ins Zeug gelegt und bringt ein Feuerwerk an Unterhaltung. Das Schlauchboot ist ja noch recht unspektakulär aber die Szenen am Auto und dem Strand sind wirklich zum totlachen. Wie er hier sein eigenes Image und seine Größe parodiert ist klasse. Da beide Video die wohl unterhaltsamsten des 32tels sind kann ich hier keines klar besser finden.

Acou betont vor allem anfangs einfach perfekt. Die Emotionen in den jeweiligen Sätzen nimmt man ihm absolut ab. Nachdem dann nurnoch Dima im Bild ist wird es deutlich gewöhnlicher ist aber trotzdem ziemlich gut.
Bei Merxas merkt man leider, dass er hier zwar in Sachen Unterhaltung mit Acou konkurrieren kann, raptechnisch aber klar verliert. Meist rapt er recht solide und durch den Akzent hat das auch was eigenes, besonders in den Zeilen mit 'Sozialschmarotzer' und ''zu sparen an' hört man, dass diese den Flow unangenehm unterbrechen und nicht in den Beat passen.

Inhaltlich sagt Acou in sehr schöne Formulierungen verpackt, dass sein Gegner lächerlich ist und kein bisschen bedrohlich. Die Kanake mit ner Waffe Line ist die Ausnahme und sogar das Highlight. Eine durchgehend textlich starke Runde.
Merxas geht das Battle eigentlich ganz clever an. Sein Image selbst zu parodieren ist keine schlechte Entscheidung (hat auf den Text aber garnicht so viel Auswirkungen). Der Front, dass Acou auch nicht innovativer ist als er (zumindest vom Stil) lässt sich zumindest nicht wirklich verneinen. Die Fronts gegen sein Studium sind auch passabel. Der Rest geht aber hauptsächlich ins leere. Das ist auch hier hauptsächlich Unterhaltung und nicht wirklich gefährlich für Acou.

Im wohl besten Battle des 32tels gewinnt Acou da er raptechnisch sowie inhaltlich stärker ist.


LeNudels | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Acou betrachtet Runde 1 wohl als Aufwärmphase, denn viel war da nicht drin, vor allem im ersten Teil zeigt er zwar seine Fähigkeiten als Storyteller, aber da geht wenig gegen Merxas. Auf dem zweiten Beat wurde das dann besser. Ein paar Schmunzler waren da aber durchaus drin.
Merxas bringt totales Entertainment mit einem richtig geilen Video und rappen kann er auch durchaus, aber er hat nicht eine einzige Punchline in seinem Text. Ich hab wirklich gesucht, weil der Rest wirklich fett ist, aber er versucht leider entweder Sachen als Angriffsfläche zu nutzen, die keine Angriffsfläche sind oder schafft es nicht, seine Lines richtig pointiert zu formulieren. Es tut mir fast Leid, dass ich für Acou voten muss, aber dafür ist Merxas immerhin mein Sieger der Herzen.


Max | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Wow, der erste Teil der Acou Runde gefällt mir richtig gut. Allein das Storytelling am Anfang ist wirklich schlau gemacht. Wie sich das Licht in der CD bricht, der Schlüssel dreht sich im Kreis zur Fütterungszeit – das ist top. Super gerappt, wie Du das Ganze aufgezogen hast, ist einfach witzig und clever zugleich. Das Video gefällt mir auch gut, hast aus wenig Utensilien viel gemacht. Ein toller Einstieg und Merxas wird hier nicht durch Punchlines, sondern durch die gesamte Atmosphäre, den Aufbau und die Anschauungen auf Dima in Mitleidenschaft gezogen. Klug gebattlet. Der zweite Teil der Runde kränkelt dann etwas, einige Patzer sind dabei (Lampukistan-Line), dafür ist die Idee mit Dima lustig und einige Lines sind dafür auf einem guten Niveau. Eindrucksvoller erster Teil, der zweite fällt dagegen ein wenig ab.
Merxas gibt sich hier jedoch nicht die Blöße. Allein dieses Kostüm, wie Du da stehst, vor dem Twingo mit Türen offen und Licht an – witzig. Insgesamt verfällst Du meiner Meinung nach zu sehr der Selbstironie, der Anfang ist lustig, obwohl ich auch nicht ganz weiß, ob man einen einzigen Youtubekommentar in seine Runde so stark einbinden muss. Dieses ganze selbstironische Ding ist halt schon lustig gemacht, letztlich verfehlst Du dabei aber oft Deinen Gegner und beziehst Dich zu sehr auf Dich. Sinnbildlich dafür die Hook, diese freiwillig-Schwänze-lutschen-Line kommt dann gar nicht an, vor allem so, wie die präsentiert wird als Schlusswort der Hook. Solche Polen-Lines oder diese Japanologie-Line sind nicht originell. Im zweiten Part wird es zwar dann besser damit, dass Du Dich auch mal auf Acou beziehst, der dritte Part ist dann durchgängig schwach. Außerdem rappst Du gerade die ersten Zeilen Deiner Runde unroutiniert und betonst Silben, die eigentlich nicht betont werden sollten.
Somit also Acou vorne. Im Video hält Merxas noch halbwegs mit, obwohl Acou auch hier mehr Kreativität und Liebe fürs Detail an den Tag gelegt hat, in der Audio liegt Acou dann durch besseren Text und routinierteren Rap vorne.


mollin | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Acou:
hahaha, musste so gut lachen beim intro, das konzept fickt allein schon gut haha. der erste part baut die runde sehr schön auf, wenige direkte punchlines, aber eine mega einleitung, auf die restliche runde. als dima dann in die runde kam, ist alles vorbei gewesen. die erste line ist soooo böse und gut. "SSIO beneidet dich gerade für deine visage, denn du bist 25% mensch und 3/4 nase" - killerline! Jede kommende Line von dem Part hat Gegnerbezug. Insgesamt kann man hier aber schwer lines picken, weil es 'ne Konzeptrunde ist. Muss man sich einfach komplett geben und knallt bös!

Merxas:
Was ein Glück hast du dieses Gangsterimage abgelegt, der Style aus der Runde passt einfach so gut. Hätte auch nich gedacht, dass dieses Selbstironische so gut zu dir passt, hast dir gut gedanken gemacht! Rapmäßig und vom Flow her kannst du im Laufe der Zeit noch ein wenig drauflegen, wirkt noch nicht so routiniert. Hast aber unfassbar viele gute lines, Die Japanisch-Line find ich lustig, "du heißt zwar victor, doch gehst hier als verlierer raus" find ich auch irgendwie gut, komisch, dass es die noch nicht gab. deine Hook hat bei mir einen Ohrwurm ausgelöst, dein Video ist grandios, ansonsten noch nette Fronts gegen die Videos von Acou (wobei sich Acou da schon gesteigert hat mit der aktuellen Runde). Hast zwar konstanten Gegnerbezug, aber nur wenige Lines stechen hart raus wo man denkt: "Wow, hat er ihn gerade gefickt".

Fazit:
Endlich mal ein Battle, wo beide runden durchweg gut sind :) Acou sein Konzept, und der Part ab dem Beatwechsel sind aber so stark. Viel bessere Delivery und Gesamtpaket bei Acou. Big up aber an Merxas, hättest gegen andere Leute sicher gewonnen. Juryvote geht an Acou. Aber knapper, als ich gedacht habe


Skinny | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Danke, Acou! Endlich mal jemand, der mutig und originell an die Sache geht! Sehr nicer Move, die Brücke zur Quali zu schlagen. Das greifbare Storytelling und die sauberen, unverkrampften Rhymes machen richtig Spaß. Dann das konkrete Battle auf einen straighten Part zu komprimieren kann man auch machen. Jede einzelne Line trifft, keine Sekunde langweilt - also gute Entscheidung. Mêrxas kommt erstmal mit nem richtig wuchtigen Beat um die Ecke, aber dem ist er leider überhaupt nicht gewachsen. Die Stimme ist zu schwach, der Flow zu angepasst und die Präsenz einfach nicht da. Nur die Hook kommt anständig rüber. Textlich passiert da auch ziemlich wenig. Wenn mal eine Line heraussticht, dann ist die viel zu sehr auf die alberne Schenkelklopfer-Pointe zugeschnitten. "Ich bin nur 1,60, doch in mir steckt ein ganzer Mann / In dir auch – rektal *schwarzer Schwanz*" – Quasi ein Pendant zu diesem Got-it? Fingerkreisen neben der Schläfe bei Livebattles. Irgendwie schade, dass das alles so halbgar ist. Mêrxas sympathisches Auftreten gefällt mir ziemlich gut. Er gibt sich nicht zu albern, aber dennoch selbstironisch. Das reicht natürlich nicht, um den klaren Sieg von Acou nur im Ansatz zu verhindern.


WESTGHOSTS | (Acou) 1 : 0 (Mêrxas)
Acou: Sehr schönes Storytelling-Video, das an deine Qualifikation anschließt. Ich will hier keine einzelnen Lines zitieren, weil die Runde als Gesamtes puncht; das sage ich diesmal nicht, weil die Runde textlich wack ist, sondern weil die Audio nur mit dem Video funktioniert - beides puncht sehr gut. Die Runde ist perfekt inszeniert und Acous Routine merkt man besonders an seinem unglaublich guten Stimmeinsatz, der die Geschichte, die er erzählt, um ein Vielfaches hervorhebt. Acou hat hier das abgeliefert, was alle erwartet haben und eventuell die Erwartungen einiger übertroffen.
Mêrxas: Deine Runde gefällt mir viel besser als deine Quali, die Selbstironie steht dir sehr gut. Du weißt natürlich, dass du mit Acou einen der stärksten Gegner hast, jedoch lässt du dich davon trotzdem nicht beeinflussen und lieferst stark ab. Das Video ist auch nice und gut produziert, aber es hat keinen so hohen Mehrwert wie Acous. Du flowst ziemlich gut und auch dein Stimmeinsatz ist cool. Deine größte Schwachstelle ist der Text: Du punchst nicht wirklich, ich fand keine deiner Lines dope. Die Hook ist aber dope.
Acou hat sehr gut abgeliefert, Mêrxas hat für seine Erwartungen noch besser abgeliefert. Die Betonung liegt jedoch auf "seine". Acou ist trotz der guten Runde von Mêrxas beser. Punkt an ihn.


Weitere aktuelle Battles

Weitere aktuelle Battles