VBT Elite 2016

Davo vs. Sherloki

32stel-Finale: Davo vs. Sherloki

Hinrunde Davo
Hinrunde Sherloki
Davo
  46%
213 Votes
Sherloki
  54%
249 Votes

462 Stimmen gesamt. Gesamtergebnis: 4 : 9

Uservoting: 213 : 249

Juryvotes:

Aritchay | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
Mag beide Beats nicht besonders. Beide Videos ganz nett. Vom Rap Sherloki aggressiver unterwegs, Davo geht mir bisschen besser rein, aber da geht von der Delivery bei euch beiden noch mehr. Reduzieren auf Brian bei Davo ganz nett getextet, aber da fehlt ne richtige Line dazu. Krasser Witz Line ok. Hook sehr nichtssagend. Find keine Punchlines ein Selfdiss. Kredit Line ganz ok. Sherloki klar stärker. Jumpscare, Liebe an Davo, ganz besonders die Mongo Line reicht schon. Auch im 2. Part noch Kontern, Cypher, Bewährung Lines allesamt stark. Geht aufgrund klar besserem Text an Sherloki.


Der Mann im Moor | (Davo) 1 : 1 (Sherloki)
Davo gegen Sherlock war eine große Überraschung für mich. Davo habe ich letztes Jahr gegen Dima etwas zur Sau gemacht wegen seinen bescheuerten „Erwähn-Punchlines“ und Sherlock halte ich für eine schwächere Version von Brian Diamond. Und dessen Rap kann ich auch nicht leiden… Was habe ich hier dann aber zu sehen bekommen? Starke Punches auf beiden Seiten, geile Beats, schöne Flows, passende Features. Hut ab. Hätt ich nicht gedacht.

Sherlocks Video ist trotzdem leider nicht wirklich der Rede wert. Total langweilig, auch ohne Renderfehler. 0815 Locations bei Nacht, da wurde einfach Null Mühe investiert. Ist so auf dem Niveau von Hira Cs, oder Peats Video, äußerst schade. Flow ist aber recht stark und passt sich gut dem Beat an. Akzentsetzung, Stimmeinsatz, alles sehr schön. Sogar die Stimme an sich, die ich mir normalerweise so gar nicht geben kann, klingt hier viel angenehmer als sonst. Kleiner Tipp: Nächstes Mal bitte auch so ein Beat, der passt gut zu deinem Rap. Die MO Hook passt auch ins Gesamtbild.

Besonders beeindruckt war ich allerdings vom Text. Das meiste, was man über Davo sagen kann wurde sehr gut aufgegriffen und formuliert. Der Witz ist, dass ich eigentlich viele Phrasen höre, die auch in anderen 32stel-Runden vorkamen. Im Allgemeinen ist so eine „Eigener Style“-Line ja auch nur ein ganz lustiger, aber nicht wirklich punchender Running-Gag, doch wenn man sie gegen einen Davo kickt, hat das nunmal krank geilen Gegnerbezug. Ich glaube Davo ist einfach der glücklichste Gegner den man kriegen kann. Jumpscare-Line, Besenkammer-Line, Labortester-Line, Labortiere-Line, 32-Line, Blickfang-Line, bis auf den letzten 4-Zeiler trifft im ersten Part fast alles so richtig hart. Diese Bam, Bam-Line war noch verdammt lustig. Östrogenausstoß-Zeile und Fakten-Line auch sehr cool aber insgesamt hat Part 2 etwas weniger zu bieten. Trotzdem auf jeden Fall eine ordentliche Zerstörung.

Davo ist zumindest audiovisuell klar überlegen. Sherlocks Video zu toppen ist ja auch nicht schwer. Wir haben hier zwar wieder nur ein paar Locations bei Nacht, aber durch Belichtung, Effekte, Kameraperspektiven und kurzzeitige Slowmo’s wirkt der Clip um einiges runder und harmoniert super mit dem äußerst pornösen Beat. Bei der Audio kann ich mich nur wiederholen. Davo und Kennyzle kommen beide sehr gut auf den Beat, Flow bei beiden auf eigene Weise Top und der starke Kontrast zwischen gechilltem und hysterischem Rap lässt eine schöne soundtechnische Symbiose entstehen. Klingt geil.

Da der… ziemlich merkwürdige Vis-Part, abgekapselt vom Rest, am Schluss kommt, ignoriere ich den einfach komplett weg. Hätte man den zwischendurch eingebaut hätte das die Runde sehr stark runtergezogen.

Textlich bringt Davo glaub ich die bisher beste Leistung seines Lebens. Das erwähnen der 32stel Geschichte ist definitiv das schlauste was man machen kann, da das Sherlocks Lines ein bisschen den Wind aus den Segeln nimmt. Alles was danach über Brian kommt ist auch sehr passend formuliert und schön delivert. Katja-Line sehr geil. Zwischenrunde-Line, Ideal-Line, Silben-Line, auch alle sehr schön.

Puh, sehr schwer. Davo hat in jeder Hinsicht eine ordentliche Runde geliefert. Sherlock puncht etwas mehr, aber das Video ist Müll und der Track klingt auch nicht ganz so geil, wie Davos. Ich denke ein Unentschieden passt hier ganz gut.


Deso Deaxter | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
Davo bringt dieselbe Leistung wie letztes Jahr im 4tel. Zählt also belanglose Sachen und Beleidigungen auf ohne zu punchen, redet wie immer über seinen Style und hat mal wieder nicht eine innovative Line aufzuweisen. Mutig dann zu sagen, dass man bei den vergangen Runden des Gegners keine Punchlines findet. Auf dem langsamen Beat wirkt sein Flow einschläfernd und auch das Schwarz-Weiß-Video ist nicht aufregend, sondern reiht sich wunderbar bei seinem Text und Flow mit ein. Zum Glück bleibt uns eine Rückrunde von ihm dieses Jahr erspart, die gegen Dima letztes Jahr war schwer zu ertragen.

Sherloki hat Punchlines. Punkt an Sherloki.
.
.
.
.
.
Seine beiden Parts sind ok, haben zwar keine Höhen, aber auch keine Tiefen, er bringt aber kontant Punchlines die ok sind und flowt gut auf dem Beat. Das ergibt eine runde Audio, die für das 32tel ausreichend ist. Video ist Standard.


drnkn | (Davo) 1 : 0 (Sherloki)
Schwieriges Ding. Ich finde beide Runden nicht sonderlich gut. Schade, dass die Gasthooks beider Leute mehr unterhalten als die eigentliche Runden.
Bei Davo is das Ding, dass es vom Sound er ziemlich nice ist, aber er textlich stark schwächelt.
Sherlok hat paar Lines, die nicht schlecht sind, bspw. die Einstiegsline im zweiten Part, aber er bringt die nicht so nice rüber.
Videotechnisch finde ich Davo klar stärker.

Bevor ich was zur Punktevergabe sage: Hört doch mal bitte endlich auf mit dieses dummen "Style seit dem 32stel" - die sind einfach scheiße.
Soooo: Das zu bewerten is wirklich schwierig.
Hätte Sherlok seine Lines stimmig zum Beat rübergebracht, wäre das eigentlich eindeutig gewesen. Davo weiß wohl auch, dass er textlich nicht so viel rausholen konnte, hat aber meiner Meinung die Lines so gut wie möglich pointiert.

Nach langem Hin und Her gebe ich meinen Punkt an Davo - die gefällt mir einfach unterm Strich besser. Ist halt echt n knappes Ding und ich kann es persönlich auch verstehen, wenn man Sherlok vorne sieht.


Gonas | (Davo) 1 : 0 (Sherloki)
Davo ist einer von denen die in der Nacht herumstehen und rappen. Zum Glück ist es bei ihm überdurchschnittlich ansehnlich da gut mit Licht gespielt wurde und er zugunsten der Abwechslung ziemlich viele Kameraperspektiven hat. Die Effekte sind nicht der Hammer aber notwendig um das Video abzurunden.
Sherloki bringt hier das deutlich schlechtere Video. Die Aufnahmen wirken oft beliebig und sehen einfach lange nicht so geil aus. Da merkt man, dass sich bei Davo deutlich mehr Gedanken gemacht wurden von wo man was filmt.

Nachdem Davo ja jetzt seinen eigenes Style hat (... langsam könnten sich alle einigen, dass das langweilig geworden ist) bringt er diesen auch wieder. Klingt schon stimmig und lässig, trotzdem habe ich das Gefühl er hat sich hier nicht den richtigen Beat für den Stil gesucht. Das ist dann doch eine Stufe zu träge.
Eigentlich würde ich Sherlockis Rap als etwa gleichwertig sehen allerdings macht er sich den vor allem in der ersten Hälfte mehrmals kaputt. Sowas wie 'Mongo nennen' passt da musikalisch überhaupt nicht rein (die 1234 stören auch eher als sie nützen). Keine krassen Kritikpunkte aber Davo geht mir dadurch etwas besser ins Ohr.

Der Text war schon immer Davos Problem. Gibt schon eine ganze Reihe Punchlines, aber außer das mit dem Kredit ist nichts erwähnenswert. Vielleicht noch die 'Gegner über die man nicht viel findet' Line weil sie leider furchtbar schlecht ist.
Sherlocki nutzt seine Chance nicht und bringt textlich genauso wenig überzeugendes. Die Blickfang Line ist das Highlight und auch die 'Liebe an Davo' Zeile ist nett. Es gibt aber auch eine ganze Reihe richtig peinlicher Punches. Die Shotgun Zeile und die ideenlosen 32tel Lines die schon X mal viel viel besser gebracht wurden sind selbstzerstörerisch. Ich sehe da textlich keine der beiden Runden vorne. Sherlocki vielleicht mit ein zwei mehr Punches, dafür blamiert es sich stärker.

Davo gewinnt dieses Battle aufgrund eines besseren Videos und einem Hauch mehr Musikalität.


LeNudels | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
Davo kann ja echt rappen und das macht er auch hier wieder gut. Laid back flowen auf so einem Beat habe ich glaube ich noch nie gehört, klingt nice. Nur ist mir da auf dem langsamen Beat zu wenig Variation drin. Es wird zwar nicht langweilig, aber weil Davo nicht wirklich Highlights in seine Texte einbaut, bleibt auch nichts hängen. Das Video ist aber immerhin schön gemacht.
Sherlokis Runde hat viel mehr Power, dementsprechend wirken die Lines auch fetter. Es zünden zwar nicht alle, aber ich musste ein paar Mal schmunzeln. Bei Davos Runde war das überhaupt nicht der Fall. Davos Runde kann man sich besser geben, aber Sherlokis Runde taugt als Battlerunde mehr, daher geht mein Vote an ihn.


M.S. | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
HR Davo:

Der Einstieg ist irgendwie ziemlich Einfallslos. Die Zeilen über Brian sind eher so
naja.. Gibt viele, die so aussehen. Ist ja jetzt nichts Schlimmes dran. Die Rappersin-Line
blick ich nicht. Inwiefern soll er seine Zeit da verbracht haben. Die Krasavice-Line ist noch
ein recht ordentlicher Abschluss eines eher unterdurchschnittlichen Parts. Da ist halt
leider auch alles so pointenlos formuliert. Die ZR-Line wäre ne gute Line, stünde
Sherlock nicht schonmal im 64stel gegen Koma. Mit der Ideal-Sache hast du echt ne gute
Angriffsfläche gefunden. Was du daraus gemacht hast, ist allerdings ziemlich enttäuschend.
"Du bist scheiße" (also sinngemäß) ist doch keine Punchline, come on.
'Nichts findet' ist halt auch sone Sache. Man kann ja immernoch gute Pointen ohne Gegnerbezug
schreiben. Ist ja nicht verboten,ne? Dem Gegner keine Punchlines vorzuwerfen ist halt so ne Sache,
wenn man selber kaum welche hat. Danach kommen paar okaye Lines. Der Abschluss ist leider
wieder ziemlich weak. Flow und Videotechnisch nimmt ihr euch nicht viel.

HR Sherlock:

Einstieg war vorhersehbar, aber durchaus bringbar. 'Enthaarungscreme' geht klar. 'Labortiere in Not'
ist wohl das Highlight des Battles. Sonst ist der Part auf konstant mittlerem Niveau ohne große
Ausrutscher. In Part 2 sind noch die Fler-Line und die Östrogen-Line relativ ok. Ansonsten viel
Mittelmaß, ohne, dass ich irgendetwas loben oder kritisieren könnte, bis auf 'Aufzählung von Fakten'.
Das ist doch nahezu 1:1 von Dima letztes Jahr gebytet. Hättest das wenigstens als
Hommage kennzeichnen können. Textlich bist du dennoch überlegen, daher Punkt an dich.


Redewendehammer | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
So, Lastminutvote, deswegen ein bisschen kürzer gefasst. Davorunde relativ gut gedreht vom Video, aber auch unspannend. Wenngleich nicht so unspannend wie der Rap, mMn letztes Jahr etwas zu hoch eingeschätzt und dieses Jahr schwächer als letztes Jahr. Du hast kaum Variationen im Flow, wirkst maximal gelangweilt, es geht null nach vorne, das transportiert leider gar nix, Betonungen auch sparsam und monoton gesetzt. Finde das zwar relativ souverän, aber einfach öde. Wenig versucht, einen möglichst geringen Schwierigkeitsgrad gewählt. Kenny-Auftritt ganz nett. Lines alle weak, wieder viel aufgezählt statt anzugreifen und mit der Vortragsweise auch keinen Gefallen getan. Er erinnert stark an Brian, ja gut, aber nach der Geschichte um deinen eigenen Style und ohne daraus formulierte Punchline landet man so keinen Wirkungstreffer. Auch dieses "nicht das VBT für Rapper, über die man nichts findet", einfach nein. Du machst viereinhalb Minuten, um deinen Gegner zu beschreiben und zu sagen, dass du leider keine Punchlines findest, weil er relativ unbekannt ist? So battlet man einfach nicht.

Sherloki deutlich aggressiver vom Style und mit Lines, die als Punchlines formuliert werden (zumindest meistens). Flow ist nothing special, aber geht klar, Video ist etwas gammlig und unter Davos, aber geht noch in Ordnung. Labortiere-Line ist ziemlich nice, wenngleich maximal mittelmäßig gereimt. Dupash-Zitat unnötig, 32stel-Geschichte solide aufgegriffen. Gasthook-Dude etwas weird. In der Summe auch nur eine mittelmäßige Runde, aber a) hast du Lines, b) sind nicht alle davon weak, c) versuchst du nicht, den Zuschauer einzuschläfern. Potential hin oder her, eine solide Sherloki-Runde gewinnt gegen eine schwache Davo-Runde.


Schwups | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
Davos Video gefällt mir vom Look/Stil her ziemlich gut, passt ganz gut zum Beat und irgendwie holt ihr dadurch aus den sehr langweiligen Locations halt das Beste raus, ist auch ganz gut geschnitten und nachbearbeitet. Also das kann man schon so machen.
Einstiegsline finde ich dann schon mal ganz cool. Dann kommen aber diese Style-Lines, das mag ja vlt alles stimmen aber wirklich punchen tut „Du kopierst Brian“ halt nicht, vor allem wenn dann die Pointe ist „man könnte meinen, er sei dein Vater“. Der 2.Part ist etwas besser aber auch sehr durchwachsen. Die Reime-Line ist da so mein Highlight. Aber ne VR1-Line zu kicken und dann seinem Gegner vorzuwerfen, er würde zu wenig punchen ist auch eher ungünstig. Und so wechseln sich auch hier gute und schwächere Lines quasi durchgehend ab.
Insgesamt ist das dennoch natürlich alles gut gerappt, du harmonierst schön mit dem Beat und durch deinen Stimmeinsatz und deine gute Delivery schaffst du es halt den schwachen Text zumindest stellenweise zu kaschieren bzw besser rüberzubringen als er eigentlich ist.

Ok, Renderfehler bei Sherlokis Video, gehe mal davon aus, dass der Fehler hier bei Up liegt. Ansonsten ist das Video zwar ok, aber doch sehr durchschnittlich/langweilig, so dass das Video von Davo deinem auch ohne Renderfehler überliegen würde.
Zum Glück sind Lines über Davos eigenen Style noch nicht ausgelutscht. Danach kommen aber viele starke Lines hintereinander. Theoretisch sagst du zwar auch nichts anderes als das Davo übertrieben hässlich ist, aber anders als er verpackst du das eben richtig gut. Jumpscare und Ribery-Line sehr unterhaltend und die „Liebe an Davo“-Line ist definitiv das Highlight der Runde, richtig stark. Auch den Rest des 1.Parts finde ich eigentlich durchgehend ziemlich gut. Im 2.Part sind dann etwas weniger Highlights, aber dennoch ist das Textlevel durchgehend ok-gut. „Du machst nur ne langweilige Aufzählung von Fakten“ ist exakt das, was ich mich bei Davos Runde gedacht habe.
Das ist eben der größte Unterschied zwischen euren Runden, du schaffst es Punchlines richtig schön zu verpacken, so dass diese dann auch wirklich treffen. Davos Runde fehlt das leider komplett, ist so n bisschen nach dem Motto „ok stimmt, und jetzt“
Raptechnisch ist das im Prinzip ähnlich wie bei Davo. Ist natürlich ein komplett anderer Style, aber auch absolut routiniert. Ist gut geflowt. Guter Stimmeinsatz, harmoniert mit dem Beat (den ich übrigens sehr dope finde)

So, Punkt geht für mich an Sherloki. Textlich hier deutlich überlegen. Rappen können beide, Davos Video ist zwar besser aber das reicht hier nicht für n Punkt.


WESTGHOSTS | (Davo) 0 : 1 (Sherloki)
Davo: Cooles, atmosphärisches Video. Dann steigst du ein und enttäuscht mich, denn während deine Quali mich mit ihrem Vibe überzeugen konnte, ist dies nur langweilig eingerappt und der minimalistische Beat trägt dazu nicht postitiv bei. Du setzt mal wieder keine Pointen und redest einfach nur irgendetwas, das nur herumdudelt. Lediglich die "Krasavice/Krasser Witz-Line" ist dope. Im zweiten Part kommt textlich noch weniger. Positiv hervorzuheben ist die Hook von Kennyzle.
Sherloki: Gutes Video, es kommt zwar nicht an Davos ran, aber es ist trotzdem gut. Du unterhälst mich und hast einige Highlights (zum Beispiel die "32stel-Line" oder der "Bam Bam-Einstieg" im zweiten Part). Danach beschreibst du noch Davos Style, was nicht besonders gut und innovativ ist, aber trotzdem naheliegt.
Sherloki liefert eine kompakte Runde mit schönen Punches. Davo hat lediglich ein besseres Video. Punkt an Sherloki.


Weitere aktuelle Battles

Weitere aktuelle Battles