VBT Elite 2016

FALK vs. Inztey

32stel-Finale: FALK vs. Inztey

Hinrunde FALK
Hinrunde Inztey
FALK
  60%
233 Votes
Inztey
  40%
153 Votes

386 Stimmen gesamt. Gesamtergebnis: 7 : 2

Uservoting: 233 : 153

Juryvotes:

Carlito96 | (FALK) 0 : 1 (Inztey)
HR Falk

Falks Video finde ich nicht schlecht, die Location ist auf jedenfall ganz cool. Der Flow hat mir persönlich nicht so gut gefallen, vor allem wegen dem Stimmeinsatz und es ist mir ein bisschen zu monoton, die Hook hebt sich auch kaum ab. Ich höre mir die Runde nicht so gerne an, auch wegen dem langweiligen Beat, aber es ist trotzdem ganz ordentlich gerappt. Inhaltlich finde ich am Anfang die Kacken und KFC Lines nicht schlecht, ansonsten ist der erste Part aber eher Standard. In der Hook hat mir der dabei sein ist alles Front gefallen, danach ist das mit Sprechen lernen und Pudding Panzer auch ganz in Ordnung. Die fesselnder Part Line war noch gut. Der zweite Part ist etwas besser, aber insgesamt war die Runde textlich nur an manchen Stellen wirklich gelungen, da habe ich von Falk letztes Jahr deutlich Besseres gehört.

HR Inztey

Das Video von Inztey ist auch ganz gut, seine rumhampelnden Kumpels haben mich unterhalten. Inztey flowt auch nicht schlecht auf den coolen Beat, er rappt jetzt nicht besonders aber das kann man sich gut geben. Im ersten Part haben mir die Lines über seine Tätigkeit als Rappers.in Redakteur gefallen, die Hook von Asterone wird zwar nicht bewertet finde ich aber gelungen. Danach ist der Fler Interviews Front noch gut, die Club Mate Line finde ich richtig lustig. Der Davo/Unge Front war nicht schlecht, und die Lehramtstudenten und Glory Hole Lines im dritten Part finde ich auch noch cool. Die Runde ist textlich also auf jedenfall nicht schlecht, und es gab ein paar richtig gute Stellen.

Fazit

Die Videos sind ungefähr auf dem gleichen Niveau. Den Flow finde ich bei keinem von beiden richtig gut, aber Inztey konnte ich mir noch eher geben und hört sich für mich etwas besser an. Der Inhalt hat mir bei ihm auch etwas besser gefallen, Falk hat kaum richtige Highlights und Inztey hatte einfach ein bisschen mehr gute Fronts. Deswegen gebe ich meinen Punkt wegen knapper Überlegenheit bei Flow und Text an Inztey.


DonFlamingo | (FALK) 1 : 0 (Inztey)
Nach dem ersten Hören gefiel mir Inztey etwas besser, doch nach mehrmaligem Anhören merkt man doch, dass Falk routinierter und stilsicherer beim Texten daherkommt, wobei er auch einige Schwachstellen hat. Bei Inztey ist das alles noch wechselhaft und schwankend, sodass einige Lines eher schwach pointiert sind.
Die Videos sind beide eher langweilig und die Kontrehenten nehmen sich nicht viel.

Eine eindeutige Sache ist das nicht, mir geht Falk nach mehrmaligem Hören besser rein und man merkt, dass er sicherer ist. Sicher bin ich mir nur darin, dass sich der Gewinner nächste Runde mehr ins Zeug legen muss.


Gonas | (FALK) 1 : 0 (Inztey)
Falk bringt hier ein durchweg hübsches Video zwischen Containern. Mehr kann man da auch kaum zu sagen. Bei Inztey fällt mir deutlicher und etwas unangenehm auf, dass sie die Perspektiven recht schnell wiederholen, zudem hat er einfach eine weniger ansprechende Location gewählt. Das Video ist in Ordnung, das von Falk sagt mir aber etwas mehr zu.

Raptechnisch rappt Falk zwar sehr routiniert und mit eigenem Stil, aber irgendwas vermisse ich. Es ist teilweise einfach zu lasch betont. Alles wirkt so unglaublich neutral. Wenn man den Gegner als Spast beleidigt man aber nicht das Gefühl hat, dass irgendeine Emotion vermittelt wird ist das nicht ideal.
Mit Inztey tue ich mich da schwer. Das klingt etwas schablonenhaft, etwas träge und zu vertraut, liegt aber sicherlich zum Teil auch am sehr oft verwendeten Beat. Mag nunmal sein, dass das jemand schon ähnlich berappt hat. Da catcht mich Falks sehr stimmiger Stil dann doch etwas mehr, selbst wenn er zu emotionslos rüberkommt.

Leider bringt Falk textlich nicht wirklich viel. Da sind eine durchaus taugliche Punchlines wie die Favopunkte oder die 'sprechen lernen' Sache dabei, das meiste besteht aber aus verschiedenen Varianten von 'mein Gegner ist scheiße'. Einige davon ist auch wirklich dämlich (z.B. die Moschusochsenline). Das ist alles furchtbarer ideenlos.
Inztey hat zwar etwas mehr Inhalt (aus seiner Position auch fast klar), puncht aber auch selten richtig. Im ersten Part kommt noch einiges gut rüber, im zweiten kann man dann quasi garnichts mehr als Front werten. Ich empfinde beides als etwa gleich belanglos, auch wenn Falk etwas besser im formulieren ist.

Insgesamt kommt hier Falk weiter da er sowohl beim Video als auch vom Rap her die etwas bessere Leistung abliefert. Trotzdem ist es ziemlich knapp.


LeNudels | (FALK) 0 : 1 (Inztey)
FALK geht hier leider etwas von dem Style weg, den ich sonst von ihm kenne. Immer noch super Beatgeschmack, aber statt supersmoothem Flow kommt das eine oder andere schnelle Geflexe hinzu. Finde ich persönlich vom Hörgenuss her suboptimal. Inztey ist natürlich raptechnisch trotzdem unterlegen. Er trifft den zwar Takt und alles, aber was das ist hörbar unroutinierter.
Dafür aber bringt er wirklich witzige Lines. Ich hab paar mal gut geschnaubt. Bei FALK war das gar nicht so. Er kann ja definitiv Punchlines gut formulieren, aber das hier fand ich viel zu unkreativ. Die Lines waren auch teilweise echt einfach alt und in anderer Form schon bekannt.
FALK hört sich kool an, aber Inztey ist hier im Battle besser geeignet, daher Vote an ihn.


M.S. | (FALK) 1 : 0 (Inztey)
HR Falk:

Textlich ist die Runde leider miserabel. Die Kacken-Line
und die Schwanz gelutscht-Line sind leider nur die ersten Tiefpunkte.
Dann der gefühlt tausendste Battlen/Betteln-Spit. Hinterher wird dem
Gegner total argumentlos vorgeworfen, dass er nach Moschusochse riecht.
Die Ramio-Line geht halbwegs klar. Aus der blamablen Tatsache, dass Inztey
2 Qualis zum reinkommen brauchte, wurde auch zu wenig gemacht. In der
Hook kommt das gefühlt tausendste "Du bist Raus"-Gerede von der ebenfalls
overuseden "Dabei sein ist alles'-Line. Part 2 ist dann durchgehend mittelmäßg.
Weder gut noch schlecht. Aber insgesamt nicht eine wirklich herausstechende
Zeile. Naja..wenigstens rappst du besser als Inztey.

HR Inztey:

Textlich ebenfalls kein Stück besser. Das fängt schon bei der Morlock-Line an.
Einfach nur zu sagen, dass er Morlock in schlecht ist, ist doch keine Punchline.
Die Redakteur-Story ist naja..es scheitert da halt an der Umsetzung. Die Idee an
sich geht schon klar. Die nächste Line ist vernuschelt. Der Rest ist pointenloser,
irrelavanter Kram. Im zweiten Part ist auch ganz genau gar nichts, was auch nur
annähernd an eine Punchline erinnert, genau wie in Part 3, bis auf die ausheul-Line.
Klingt eher nach diesem typischen Gegnerbezug ohne Punchlines daraus bilden zu können.
Textlich nehmt ihr euch nichts. Flow und Reimtechnisch ist Falk vorne, daher knapper
Punkt an Falk.


Skinny | (FALK) 1 : 0 (Inztey)
Warum erzählt ihr immer, ihr wolltet einen richtigen Gegner, während euer Gegenüber der weitaus bessere Rapper ist? Bei Falk geht aus Battle-Sicht auch nicht viel mehr als bei Inztey – in beiden Runden war nicht eine richtig krasse Line, dafür erzählen beide ausführlich, dass sie gut und der andere wack seien – aber Falk rappt wenigstens richtig dope. Hammer Beat, sehr stylish gerappt, versierte Technik – all das hat Falk im Gegensatz zu Inztey zu bieten. Inztey verliert sich in Belanglosigkeiten über Falks Tätigkeit bei rappers.in, Falk bleibt viel zu allgemein und greift seinen Gegner kaum an. An dieser Stelle muss ich mich gar nicht in Details verlieren: Kaum Punches von beiden, aber Falk rappt gut, Inztey nicht. Punkt.


Timotheus | (FALK) 1 : 0 (Inztey)
VBT 32stel-Bewertung: Falk vs. Inztey
_____________________________________
Zur Runde von Falk:
Im Video wurde eine halbwegs interessante Location technisch gut und optisch ansprechend eingefangen. Mehr gibt es da gar nicht zu sagen, FALK steht eben da und rappt.
FALKs Flow ist sehr chillig auf dem Beat und seine Stimmlage ist schön an den Beat angepasst. Insgesamt sehr gut hörbar mit guter Delivery und passablen Reimen. Nur die Hook ist etwas langweilig geworden und setzt sich leider nicht genug von den Parts ab. Allgemein kann man sich die Runde zwar gut anhören es fehlt mir jedoch an Variation.

Der erste Part ist leider gespickt mit standard- bis Fremdscham-Lines. „Du stehst da am Hafen rum, als ob du grade Kacken musst“? Dein Ernst? Es wird jedoch deutlich besser – gut finde ich, wie FALK Instey als „Vorrunden MC“ deklariert und ihn so herabstuft. Allgemein ist FALKs Wortwahl oft sehr gut und hebt ihm vom Standard ab. (Bsp: „Testlauffaggot“) Leider kommen bei ihm auch viele Fillerlines a la „Du hast gegen den und den verloren“.
Im zweiten Part steigert sich FALK deutlich. Schon allein der Anfang sitzt schon ziemlich und v.a. „rappen oder sprechen zu lernen“ fand ich sehr witzig. Auch der Vergleich mit Liont, Silla und Indoorstan trifft teilweise, wenn auch Namedropping von Liont seinen Reiz schon lange verloren hat. Nach diesem schönen Einstieg folgen jedoch wieder sehr viele Filler (jemanden Spast(i) nennen ist leider keine Punchline). Die letzte Line die irgendwie hängen bleiben konnte war da noch „Du hast nicht mal bei ner Geiselname nenn fesselnden Part“, zwar kaum Gegnerbezug aber trotzdem ein gelungenes Wortspiel.
FALKs Runde zeigt zumindest, dass er Potential hat; er hat einen gewissen Wiedererkennungswert und kann sich textlich durch teilweise ungewöhnlich formulierte Lines minimal von Standard abheben.
_____________________________________
Zur Runde von Inztey:
Inzteys Video ist technisch zwar mit FALKs ebenbürtig aber es fehlt der Location an Orginalität. Das sieht halt einfach so aus als wärt ihr durch die Stadt gefahren und an zufällig gewählten Orten die Kamera angemacht.
Inztey rappt zwar grundsolide im Takt, es fehlt aber das gewisse Etwas. Das Ganze wirkt weder besonders druckvoll noch bewusst pointiert – insgesamt also eher „dahingerappt“. Objektiv betrachtet gibt es zwar nichts zu meckern, mir persönlich fehlt jedoch das Alleinstellungsmerkmal. Positiv bleibt jedoch anzumerken, dass die Runde gut ins Ohr geht und alles perfekt verständlich ist.

Textlich beginnt Instey ähnlich wie FALK bei der Diffamierung seines Gegners als typischen Vorrunden Gegner. Das Problem daran ist jedoch, dass dies in diese Richtung nicht ganz funktionieren will, da FALK deutlich über die Vorrunde herausgekommen ist. Vieles, was Inztey in der Runde sagt wirkt inhaltlich etwas aus der Luft gegriffen; warum bildet FALK zum Beispiel zu Hiob und Morlock ein whackes Gegenstück? Ganz gut war der Vorwurf, dass FALK Artikel über seine Crew schreiben muss, damit sie von irgendwem gehört hat. Allgemein disst Inztey im ersten Part hauptsächlich FALKs Crew, was aber nur legitim wäre, wenn seine Wortspiele irgendwie sitzen würden.
Im zweiten Part wird Inztey mir dann zu spezifisch… er erwähnt dabei einzelne Posts von FALK und sein Doppel-Battle bei DTLLY und die Teilnahme bei anderen Turnieren, was man aber gar nicht verstehen kann, wenn man diese nicht gesehen hat. Die Essenz einer guten Punchline ist, dass man sie sofort verstehen kann wenn man seinen Gegner länger als 5 Minuten gehört hat und dafür sind viele von Inzteys Lines einfach zu weit hergeholt. Gegnerbezug ist zwar prinzipiell vorhanden aber dieser sollte allgemeiner gehalten werden (das ist auch der Grund warum Realtalk so selten trifft, da er einfach zu spezifisch ist). Das ist schade, da Inztey gleichzeitig sehr gute Lines wie die “Club-Mate“-Line und die „Ohrlappen als Gloryhole“-Line, die zwar beide furchtbar stumpf sind aber eben auch sehr witzig.
_____________________________________
Fazit:
Beide Runden sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei, jedoch kann FALK mich eher „hinterm Ofen vorlocken“ als Inztey, da er zum einen mehr Alleinstellungsmerkmale hat und zum anderen seinen Gegner direkter angreift. Inztey labert viel herum und benutzt viel zu konkrete Beispiele als Angriffsfläche und da kommt man als Hörer einfach nicht so gut mit. Er zeigt zwar Potential verrennt sich aber in Einzelheiten und vergisst dabei richtig zu punchen. Der Punkt geht also knapp an FALK.


Weitere aktuelle Battles

Weitere aktuelle Battles