Angemeldet bleiben?

RIN – "VINTAGE"

veröffentlicht: Freitag, 24.05.2019, 23:22 Uhr | Autor: EZRA


RIN liegt wohl mal wieder voll im Trend. Nachdem der Rapper jüngst gemeinsam mit Ufo361 den Track "NEXT" herausbrachte, schlägt er mit seinem diesjährigen Singledebüt "Vintage" zumindest musikalisch eine gänzlich andere Richtung ein und kehrt in die 2000er zurück. Dass DAS derzeit so ziemlich en vogue zu sein scheint, zeigen unter anderem die letzten Releases von Shindy und reezy. Kein Wunder also, dass Letztgenannter als Produzent an "Vintage" mitwirkte. Und zwar zusammen mit RIN-Stammproduzent Minhtendo sowie Alexis Troy.

Dabei dürfte nicht nur eingefleischten Hip-Hop-Fans das Sample seltsam bekannt vorkommen. Klar, schließlich sind die prägnante Synthesizer dem Beat des Jay-Z-Hits "Dirt off your Shoulder" von 2003 entnommen. Das Team um RIN steht also vermeintlich ganz in der Tradition des maßgeblich von Timberland produzierten Klassikers "The Black Album". "VINTAGE" HALT!

Der Rapper selbst formuliert es weniger hochtrabend:
»Ich war lange genug weg, jetzt könnt ihr tanzen […] ich lass' sie wieder tanzen á la Figaro«
Immerhin gelang dem Rapper mit "Dior 2001" vielleicht DER Clubhit des vergangenen Sommers. Wiederholungsgefahr?

Auch inhaltlich gibt’s diesmal einige interessante Referenzen. Vor allem welche von der Sorte 'unerwartet':
»Ihr habt lang genug gewartet, dass 'ne Single erscheint; Frei von gebiteten Beats und peinlichen Ryhmes«
Battlerapenthusiasten der ersten Stunde wissen natürlich, wovon hier die Rede ist und erkennen die Hommage an Kool Savas und den "Intro"-Track seines Debütalbums "Der beste Tag meines Lebens".

Die Videogestaltung von "Vintage" ist wie gewohnt reich an Visuals und schnellen Schnitten. Doch neben der Vielzahl an Effekten dürfte insbesondere der Auftritt eines weiteren Deutschrapacts die Spekulationsmaschine im Bezug auf mögliche Features in Gang setzen. So ist OG Keemo im Video zu sehen. Ein Hinweis auf eine künftige Zusammenarbeit? Verwundern dürfte es nicht. Schließlich unterstützte OG Keemo RIN bereits auf dessen letzter Tour.



Apropos "Cameoauftritt": RIN trat zuletzt im Musikvideo zu "SORRY" von DARDAN in Erscheinung. Ein weiteres Omen?



Quelle

10 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

-Nas schrieb am 26.05.2019 um 17:13 Uhr:
Sehr schön

philchef schrieb am 26.05.2019 um 17:06 Uhr:
schrecklicher song... rin allgemein wack

MT89 schrieb am 25.05.2019 um 19:56 Uhr:
gefällt mir sehr gut, vor allem der Beat ist nice.

-Nas schrieb am 25.05.2019 um 19:29 Uhr:
nein

song stinklangweilig

Gee mit Herz schrieb am 25.05.2019 um 19:23 Uhr:
der beat ballert bös

Insgesamt 10 Kommentare zu dieser News im Forum