Angemeldet bleiben?

Deutschraps Chamäleon – "WIR TICKEN" von Capital Bra und Samra

veröffentlicht: Freitag, 15.03.2019, 14:26 Uhr | Autor: EZRA


Wie geht es weiter mit der Karriere von Capital Bra? Was hält der Rapper musikalisch und die Zukunft für uns bereit? Lange schienen diese Fragen ungeklärt und noch immer entzieht sich das Gros der Hintergründe etwa rund um die Streitigkeiten mit seinem ehemaligen Labelchef Bushido der öffentlichen Transparenz.

Doch nachdem bereits im Januar bekannt wurde, dass sich Capital Bra mit Universal Music Urban über einen Vertriebsdeal einig sei, wurde kürzlich auch das Vertragsverhältnis der Kunstfiger Joker Bra mit ebenjenem weltweit größten Major-Label publik. Allerdings sind die Gerüchte, die im Zusammenhang mit den Vertragsdetails medial kursieren, mit Vorsicht zu genießen.

Nach wie vor bleiben seit der Trennung von ersguterjunge viele Fragen offen, gerade was die Markenrechtsansprüche an den Künstlernamen "Capital Bra" und "Capital bra" sowie die Streamingrechte betrifft. In diesem Kontext wird neben Bushido immer wieder auf Arafat Abou-Chaker rekurriert.

In der Zwischenzeit scheint es dem Berliner Rapper gelungen zu sein, auch Joker Bra als Kunstfigur und feste Größe in der deutschen Hip-Hop-Szene zu etablieren. Dass Joker Bra mehr als nur eine außervertragliche Absicherung zu EGJ-Zeiten war und kein reines Marketinginstrument, betonte der Rapper schon mehrmals.

Mit Joker Bra solle der Versuch unternommen werden, sich auch gegenüber der charakteristischen Musikalität von Capital Bra abzusetzen und ein eigenständiges Soundbild zu etablieren. Ob und wie dies gelingt, bleibt stets kritisch zu hinterfragen. Rappers.in berichtete setzte sich bereits in der Vergangenheit mit dieser Thematik auseinander:
http://www.rappers.in/de/news-22241-Teuer_Capital_Bra_und_Mmh_Joker_Bra_-_sowie_Gringo_Hasan_K_und_Brudi030_.html

Interessant ist, dass der Rapper, obschon als Capital Bra oder Joker Bra, in der letzten Zeit durch eine Vielzahl stilistisch sehr unterschiedlicher Veröffentlichungen aufgefallen ist. Angefangen mit "Dresscode Gucci" und der Affinität für elektronische Musik, über den Beitrag zur Single "Viva la Dealer" von SDP, bis hin zu der Kollaboration mit Bosse und Prinz Pi, welche im Zuge der 1LIVE Sendereihe zum Thema "Mobbing" gemeinsam den Track "Messer" herausbrachten. Und dass, um nur einige Songs zu nennen.

Erfrischend anders. So oder so ähnlich ließen sich die letzten musikalischen Arbeiten, oder besser gesagt, Experimente des Rappers zusammenfassen, sagen die einen. Das war wohl nichts, sagen die anderen. Ganz gleich ob Joker Bra oder Capital Bra, der Musiker versteht sich auf sein polarisierendes Image und erfährt gleichsam Anerkennung wie er etwa vielfach für seine hohen Output und den vermeintlich damit einhergehenden Mangel an Qualität zugunsten der Quantität kritisiert wird.

Mit "WIR TICKEN" präsentiert uns Capital Bra nun die mittlerweile vierte Singleauskopplung aus dem am 26. April 2019 erscheinenden Album "CB6". Als Featuregast an dem aktuellen Release beteiligt, steuert Samra, über dessen momentane vertragliche Situation ebenfalls nur wenig bekannt ist, einen eindrucksvollen Rappart sowie Gesangszeilen zur prägnanten Hook von "WIR TICKEN" bei.

Der Track wurde von Beatzarre und Djorkaeff produziert und das Musikvideo, das größtenteils in unmittelbarer Nähe zum Messegelände in Berlin spielt, entstand abermals, wie bereits eine ganze Reihe vorheriger Visualisierungen, unter der Regie von Orkan Çe. Angesichts der, wie vorbenannt, letzten Projekte von Capital Bra, scheint es umso erstaunlicher, dass dieser sich in seinem neusten Track musikalisch schon fast in Zurückhaltung übt. Wir hören hier weniger den Capital Bra, der in erster Linie einen playlisttauglichen Sound entwickelt, sondern – wenngleich die wesentlichen, auch technischen Elemente einer jungen Generation von Rappern und Rapperinnen stets präsent bleiben – wieder stärker auf klassische(re) Methoden zum Beispiel des Storytellings zurückkommt.





Quelle

3 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 3 Beiträge:

-Nas schrieb am 16.03.2019 um 12:29 Uhr:
Wäre als Samra-Solotrack besser gekommen, sein Part schon stark.

Myah schrieb am 15.03.2019 um 17:00 Uhr:
Kann mir einer sagen was für Spinner das sind?

monstersteak schrieb am 15.03.2019 um 16:13 Uhr:
die pseudodeepen lines sollte man sich echt sparen, wenn man 30 sekunden später schreit, ich will gucci anziehen
mit samra gemeinsam ist capi immer überraschend aushaltbar

Insgesamt 3 Kommentare zu dieser News im Forum