Angemeldet bleiben?

#TakeYourSoul – Zeit für ein Comeback? Desiigner veröffentlicht "SOUL"

veröffentlicht: Freitag, 08.03.2019, 12:25 Uhr | Autor: EZRA


Sidney Royel Selby III, war da nicht was? Richtig: Desiigner, wie sich der 1997 in Brooklyn, New New geborene Rapper nennt, galt einmal als große Raphoffnung auf dem US-amerikanischen, ergo auf dem internationalen Musikmarkt. Nunmehr über drei Jahre sind ins Land gegangen seit Desiinger, quasi aus dem Nichts, am 15. Dezember 2015 über YouTube die Single "Panda" veröffentlichte. Damals erreichte der Track unter anderem die Topplatzierung in den Billboard Top 100, während er auch in den Deutschen Singlecharts unter den zehn bestplatzierten Songs rangierte. Kein Wunder also, dass das offizielle Musikvideo zu "Panda" auf YouTube, herausgebracht im Mai 2016, heutigentags über dreihundert Millionen Aufrufe, das offizielle Audio gar fast eine halbe Milliarde Aufrufe zählt – Tendenz, selbstredend, steigend.

Vor über drei Jahren veröffentlichte Desiigner seine erste Single, vor gut einer Woche, am 25. Februar 2019, schließlich seine vorerst Letzte. Das jüngste Werk des US-amerikanischen Rappers ist "SOUL" betitelt und wurde von Benjamin Lasnier und Lukasbl produziert. Doch kommt der Track, überdies bislang ohne Visualisierung, gerade einmal auf knapp dreihunderttausend YouTube-Klicks, was an sich natürlich nicht unbedeutend im Verhältnis zu einstigen Erfolgen doch eine Differenz offenbart, die auf den ambivalenten Werdegang des Rappers hindeutet.

Kaum, dass er gleichsam als Musiker wie als Person des öffentlichen Interesses einen enormen Zuwachs an Popularität zu verzeichnen hatte, wurde der damals erst achtzehnjährige Desiigner von zahlreichen Labels umworben und unterschrieb letzten Endes einen Vertrag bei GOOD (Getting Out Our Dreams) Music, dem Label von niemand Geringerem als Hip-Hop-all-Star Kanye West. In der Folge war Desiigner auf den Tracks "Freestyle 4" und "Pt. 2" des weltweit beachteten Albums "The Life of Pablo" seines neuen Labelchefs vertreten; wobei der Song "Pt. 2" über weite Strecken aus Auszügen aus "Panda" besteht. Es ist anzunehmen, dass dieser Umstand den plötzlichen Erfolg der Single noch begünstigte.

Was aber passierte dann? Dass Ruhm, so blitzartig, wie er einen trifft, oft nur kurz weilt und, entgegen einem langsamen, an nachhaltigem Erfolg orientierten Wachstum, die künftigen Karriereambition eines Künstlers ebenso zerschlagen wie vorantreiben kann, musste Desiigner im Anschluss an sein Hit-Debütrelease selbst erfahren. So konnte er mit keinem anderen seiner Songs auch nur ansatzweise an die Erfolge der ersten Stunde anschließen. Unter der vor allem angesichts der aktuellen Releasedichte auf dem internationalen Markt für Rapmusik insgesamt sehr übersichtlichen Anzahl an Veröffentlichungen gilt "Tiimy Turner" als der im Anschluss an die Debütsingle kommerziell erfolgreichste Track. 2016 erreichte der Song Platz vierunddreißig in den Billboard Top 100.

Nach dem Release seines Debütmixtapes "New English" am 26. Juni 2016 mit einer kurzen anschließenden Tour, wurde es ruhig um den Rapper, der im kommenden Jahr lediglich mit Featurebeiträgen zu Songs unter anderem von Mura Masa, 16yrold und BTS in Erscheinung treten sollte. Im Mai des vergangenen Jahres wurde plötzlich "L.O.D." (Life of Desiigner) veröffentlicht und erregte in der breiten Masse nur wenig Aufmerksamkeit. Im Anschluss an das unerwartete EP-Release machten abermals Gerüchte die Runde, wonach GOOD Music und Desiigner an einem ersten Studioalbum arbeiten würden.

Ob es aber dazu kommen wird und wenn, in welcher Form, bleibt eine derzeit heißt sowie kontrovers diskutierte Frage. Der Verdacht, dass dem Verhältnis zwischen Schützling und Labelchef ein enormes Spannungspotenzial innewohne, wurde seitens der medialen Rezeption in den letzten Jahren wiederholt geäußert, jüngst aber von Desiigner selbst bestätigt. Auf Instagram schoss er unlängst in diesem Frühjahr gegen seinen 'Mentor' und warf Kanye West vor, seiner Entwicklung als Nachwuchsinterpret zu wenig Beachtung geschenkt und Unterstützung gewährt zu haben.

Und nun also die Veröffentlichung von "SOUL" und die Hoffnung auf neue Songs, vielleicht das erste Studioalbum? In den Sozialen Netzwerken mutmaßen die Fans schon fleißig. Allem Anschein nach ist Desiigner seinem charakteristischen Sound treu geblieben. Wenngleich die Ähnlichkeiten zu Hit(s) zurückliegender Tage allzu ausgeprägt scheinen, sowohl bezüglich des Flows als auch im Zusammenhang mit der Beatstruktur, bleibt der Song doch im Ohr und verspricht ein gewisses Hitpotenzial. Ob es wohl bei einem Versprechen bleibt?






Quelle

2 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 2 Beiträge:

Dos Caras Jr. schrieb am 10.03.2019 um 19:49 Uhr:
Desiigner ist so ein Künstler, der gut performt, in Sachen Ideen und Ausführungen aber schon stark an die Hand genommen werden muss. So kommt es zumindest rüber. Panda erwies sich da als Glücksgriff, wäre aber ohne Kanye und anderen Werbetreibenden wahrscheinlich nie so hochgegangen. Werke wie "Timmy Turner" und jetzt "Soul" sprechen da schon für sich und heben sich auch künstlerisch mehr von der klassischen Trapmusik ab, die bei New English meines Erachtens nach für diese langweilige Durchschnittlichkeit gesorgt hat, die sich durch das Album zog. Desiigner ist in erster Linie MC, und kein Künstler. Deswegen genügt beim kommenden Album ein Blick in die Credits, um zu wissen, ob es was wird. Aber wie schon gesagt, dieser Song ist ein gutes Stück nach vorne. An Panda wird er nicht mehr rankommen, dass ist aber auch nicht schlimm, solange die Musik stimmt.

EZRA schrieb am 08.03.2019 um 19:30 Uhr:


Insgesamt 2 Kommentare zu dieser News im Forum