Angemeldet bleiben?

Juju präsentiert das "Intro" ihres neuen Albums

veröffentlicht: Samstag, 02.03.2019, 23:29 Uhr | Autor: Nicht Im Chor


Nach der Trennung des Rap-Duos SXTN meldete Juju44 sich nach längerem Schweigen in der Öffentlichkeit zurück und veröffentlichte zusammen mit Capital Bra den Hit "Melodien", der natürlich genauso auf Platz Eins ging wie alles, was der Bratan anfasste. Danach wurde es bis auf einige Posts in den sozialen Netzwerken, wieder eine Weile still um das Mädchen mit Berliner Schnauze, das zwar ankündigte an einem Album zu arbeiten, aber mit neuer Musik noch auf sich warten ließ.
Vor kurzem hat sie dem Warten der Fans aber endlich ein Ende bereitet und die erste Single (und damit auch den Titel) ihres im Mai erscheinenden Albums "Bling Bling" veröffentlicht. Der Song ist das Intro des Albums, in dem sie klarstellt, welche Position sie mit ihrer eigenständigen Rap-Karriere erreichen will. Anstatt wie SXTN vorher häufig, dafür gelobt zu werden, "Frauenrap" zu machen, möchte sie allein für ihre Skills Beachtung und Anerkennung erfahren. Passend dazu zeigt auf dem ohne Hook durchgerappten Song, was sie draufhat und flext extrem auf dem Beat. Nach dieser Leistung ist es bestens verständlich, warum Kool Savas sie seit längerem supportet.
In ihrem Musikvideo inszeniert sie sich mit Anglerhut und eigenem Grafitti extrem HipHop-nah und ruft für viele dabei einen starken Kontrast zu ihrer ehemaligen Kollegin Nura hervor, die sich jetzt vor allem im RnB-Bereich bewegt. Wenn man sich die unterschiedlichen Entwicklung der beiden Künstlerinnen ansieht, ist es wahrscheinlich das beste, dass sie sich jetzt einzeln ihrem musikalischen Werdegang widmen.




Für mehr News kann man uns auch einfach auf Instagram folgen, unter @rappers_in



Quelle

3 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 3 Beiträge:

monstersteak schrieb am 04.03.2019 um 14:04 Uhr:
manche reime finde ich schon sehr wack
alles in allem aber durchaus oke, dafür gibts bestimmt ne hörerschaft

Toastradamus schrieb am 03.03.2019 um 14:32 Uhr:
Richtige Entscheidung, dass die beiden ihre Solokarrieren verfolgen. Nuras Rap klang echt nicht schön, alles sehr unsauber...
Juju hingegen hat da viel Potenzial. Finde den Track recht gut.

PKbyPK schrieb am 03.03.2019 um 12:43 Uhr:
juju die saftige

Insgesamt 3 Kommentare zu dieser News im Forum