Angemeldet bleiben?

GENT und KOLLEGAH veröffentlichen "PARAMILITÄR" – Albumrelease von "KANUN" im …

veröffentlicht: Samstag, 02.03.2019, 22:09 Uhr | Autor: EZRA


Pünktlich zum Start in den neuen Rapmonat März, wartet vor allem eine Hip-Hop-Kollaboration mit einem musikalischen 'Stelldichein' der besonderen Art auf. Die gemeine Hörerschaft deutschsprachiger Rapmusik – darunter insbesondere diejenigen, die sich dem im Mainstream-Hip-Hop nahezu flächendeckenden Einsatz von Autotune oder vergleichbaren Mitteln zur technischen Aufbereitung von Tracks gegenüber allmählich überdrüssig zeigen – dürften ihre Freude mit "PARAMILITÄR" haben, der jüngsten Veröffentlichung des kosovo-albanischen Rappers GENT.

Bei dem von Melvin "Mesh" Schmitz und Kiarash Hashemi produzierten Track "PARAMILITÄR" handelt es sich um die mittlerweile fünfte Singleauskopplung zu "KANUN", dem ersten über ALPHA MUSIC EMPIRE herausgegebenen Album von GENT, welches voraussichtlich am 22. März 2019 erscheint. Im Bezug auf das bevorstehende Albumrelease wurden bislang schon diverse Visualisierungen publik gemacht; sowohl zu den Solotracks "GHETTO (prod. by BTM Soundz)" und "Para Money (Prod. Jurij Gold x Falconi)" als auch zu den Kollaborationen "KU JE (Prod. by Jurij Gold & Falco)" mit JAZN und "100K (Prod. by Zinobeatz & Ben-E)" mit KURDO erschienen Musikvideos. Die Visualisierung zur aktuellen Singleauskopplung "PARAMILITÄR" entstand unter der Regie von ART DAVIS.

Seitdem GENT im Sommer des vergangenen Jahres offiziell als Signing von ALPHA MUSIC EMPIRE vorgestellt wurde, erschienen insgesamt sieben Musikvideos zu Singles des Newcomers. Darunter unter anderem die Singles "DIE STRAßE LEBT" und "KALLE (Prod. by Kostas K.)". Der letztgenannte im Oktober 2018 herausgebrachte Track, eine Zusammenarbeit mit dem maßgeblich über die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" populär gewordenen Musiker ARDIAN BUJUPI, stellt – zumindest was die Anzahl der Aufrufe auf YouTube betrifft – die bislang mit Abstand erfolgreichste Veröffentlichung des Rappers dar.

Auch im Hinblick auf sein jüngstes Werk "PARAMILITÄR" erhält GENT musikalische Unterstützung. Diesmal aber in Form seines Labelchefs, also keinem geringeren als KOLLEGAH persönlich. Zwar hatte KOLLEGAH nach dem Release des Albums "MONUMENT" wie auch des Mixtapes "HOODTAPE VOLUME 3" am 7. Dezember 2018 angekündigt, für einen absehbaren Zeitraum musikalisch 'kürzer' zu treten – und sich stattdessen stärker auf andersartige Projekte vorzugsweise persönlicher Relevanz sowie auf die Labelarbeit konzentrieren zu wollen –, doch geht sein 'Support' für GENT auf dessen aktueller Singleauskopplung weit über den Rahmen lediglich der labelinternen Förderung von Nachwuchsinterpreten hinaus. Ein ähnliches Vorgehen beziehungsweise vergleichbare Formen der Präsentation seitens KOLLEGAH im Bezug auf die Unterstützung seiner Signings sind uns nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit JIGSZAW bekannt.

Variantenreiche Flows, gutes Timing und ein ebenso triumphal wie schonungslos anmutender Beataufbau bilden das Grundrezept für ein alles in allem höchst ausgewogenes Klangbild. Ob GENT, wie er es in einer Zeile auf "PARAMILITÄR" eigens formuliert, als "Thronfolger" von KOLLEGAH in dessen Fußstapfen treten kann, bleibt derweil fraglich. Obwohl, und das sollte darüber hinaus nicht vergessen werden, die Parts von GENT und KOLLEGAH sich durchaus als ebenbürtige Versatzstücke einer der Raptechnik und der Beatproduktion nach stimmigen, knapp dreieinhalbminütigen Gesamtkomposition begegnen.





Quelle

4 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 4 Beiträge:

Beuthner schrieb am 03.03.2019 um 15:55 Uhr:
Der nächste Seyed.

PKbyPK schrieb am 03.03.2019 um 12:44 Uhr:
felix blume feat seyed 3.0

Gee mit Herz schrieb am 03.03.2019 um 08:57 Uhr:
Der Track ist Müll, hört lieber diesen Klassiker


-Nas schrieb am 03.03.2019 um 00:08 Uhr:
Zwei Hurensöhne

Insgesamt 4 Kommentare zu dieser News im Forum