Angemeldet bleiben?

Eine fünfminütige Bestandsaufnahme – Shindys "ROAD2GOAT" – Statements, "DRAMA" ...

veröffentlicht: Freitag, 01.03.2019, 19:31 Uhr | Autor: EZRA


Zwei Tage nach dem der Song "ROAD2GOAT" erstmalig am Dienstagabend in der Sendereihe "Deutschrap rasiert" auf bigFM zu hören war, einem zugegebener Maßen müßigen Format – so konnte man deutlich die Intention der Sendungsmacher vernehmen, der Aufmerksamkeit um das exklusive Release der aktuellen Single von Shindy nach die Zeit 'on air' ungeniert auszudehnen und vornehmlich zur Bewerbung von eigenen Inhalten zu nutzen –, erschien in der vergangenen Nacht, wie bereits sowohl über Instagram als auch in Form eines gut halbminütigen Teasers angekündigt und illustrativ angepriesen, eine entsprechende Visualisierung zu "ROAD2GOAT", der jüngsten Veröffentlichung von Shindy.

Allein der am vergangenen Sonntag auf YouTube herausgebrachte Teaser wurde derart oft aufgerufen, dass er sich prompt in der Trendstatistik des marktrelevanten Videoportals festsetzen konnte, infolgedessen der Erfolg des Videos zur Single "ROAD2GOAT" zwar erwartbar war, aber momentan wohl nur vermutet werden kann, inwieweit sich die verheißungsvolle Entwicklung von Shindy seit seinem diesjährigen Comeback mit dem Track "DODI" auch im Konzentrat seiner musikalischen Arbeit auf Albumlänge manifestiert, welches "DRAMA" heißen soll und offiziell am 11. Mai 2019 erscheint.

rappers.in berichtete im Zuge der Veröffentlichung von "DODI" bereits über das Comeback des deutschsprachigen Rappers:
http://www.rappers.in/de/news-22164-...es_Label_.html

Wie Shindy kürzlich auf seinem Instagramprofil mitteilte, handelt es sich bei "ROAT2GOAT" aber keineswegs um seine nach "DODI" zweite Singleauskopplung. Vielmehr ginge es dem Interpreten darum, seinen Fans etwas 'zurückzugeben'. Dass dieses etwas zudem höchst rentabel ist, scheint offensichtlich.

Der Track kommt demgemäß in Gestalt einer Anekdote daher, wobei Shindy in den knapp fünf Minuten Spieldauer nicht müde wird, Storytelling auf hervorragendem Niveau zu betreiben. Im Verlauf seiner Erzählung zieht er, was die letzten zwei Jahre seiner Rapkarriere angeht, ein persönliches Resümee und nimmt auch auf diverse in der Vergangenheit kontrovers diskutierte Themen Bezug.

"ROAD2GOAT" lässt sich gleichsam als technisch tadellos in Szene gesetzte Anekdote, als ein 'kleines Dankeschön' an seine treue Zuhörerschaft wie auch als konkretes Statement lesen und verstehen; insbesondere im Bezug auf die mit seinem eigenen Label Friends With Money neu gewonnene Autonomie in der Musikproduktion. Darüber hinaus scheint, wie unlängst unter anderem LAAS mit seinem Track "X-Wing Starfighter" aufzeigte, ein enormes Interesse für derlei Statementtracks und 'Realtalk' seitens der wahrnehmenden Öffentlichkeit zu bestehen.

Sowohl stilistisch als auch musikalisch suggeriert "ROAD2GOAT", produziert von Nico Chiara, OZ sowie Shindy selbst, die hohen Ansprüche, die der Rapper an das Klangbild, vor allem aber an eine entsprechende Balance zwischen der Soundästhetik – dem für Shindy charakteristischen Timing der Lines, den wohlformulierten Vergleichen und der eigenwilligen Beatauswahl – und der visuellen Darbietung im Allgemeinen stellt. Die Melodie von "ROAD2GOAT" etwa fußt auf einem Sample des in der Version von Whitney Housten weltweit populär gewordenen Single "Greatest Love Of All". Die Verantwortung für die unaufgeregte, aber stilbewusste szenische Umsetzung übernahm der Regisseur Milos Savic.

Mit dem "ROAD2GOAT" ("GOAT" lässt sich als "Greatest Of All Time" übersetzen) formuliert Shindy große Ziele und dürfte vorerst jene Teile seiner Hörerschaft besänftigen, die in den zahlreichen, medial ausgetragenen Kontroversen um die Erstveröffentlichung "DODI" den intensiven Gebrauch von Autotune kritisierten.





Quelle

4 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 4 Beiträge:

Stasky schrieb am 06.03.2019 um 14:40 Uhr:
Keine Ahnung wie man das haten kann

Ivan1594 schrieb am 06.03.2019 um 14:13 Uhr:
Deutschraps Lichtblick

Large. schrieb am 06.03.2019 um 13:29 Uhr:
Whack! Je älter ich werde, desto schlechter finde ich Shindy.

PKbyPK schrieb am 03.03.2019 um 12:49 Uhr:
shindy macht auch so richtigen müll, der nichts eigenes hat...hauptsache von rapper xy aus usa oder frankreich geklaut

Insgesamt 4 Kommentare zu dieser News im Forum