Angemeldet bleiben?

"70 Kilo Hass" - Capital Bra mit "Roll Bratan Roll"

veröffentlicht: Donnerstag, 06.12.2018, 14:46 Uhr | Autor: EZRA


Die gestern von Capital Bra auf seinem Youtube-Kanal Joker bra veröffentlichte Single "Roll Bratan Roll" samt eines dazugehörigen Musikvideos, das auf der Grundlage eines Liveauftritts erstellt wurde und Ausschnitte aus selbigem zeigt, scheint exakt zum richtigen Zeitpunkt den Weg ins Netz gefunden zu haben, wo es derzeit viral geht. Denn anders als noch in den vergangenen Wochen handelt es sich – zumindest so weit aus den Kommentaren in den sozialen Netzwerken und auf diversen Musikplattformen ersichtlich – bei der Aufmerksamkeit hauptsächlich um Zuspruch und weitaus weniger um Kritik.

In der medialen Rezeption der jüngsten Veröffentlichungen von Capital Bra waren zuletzt gehäuft – vermehrt sogar aus der eigenen Fanbase – Stimmen laut geworden, die dem Rapper mangelnden Ideenreichtum und eine allmähliche stilistische Veränderung zum Vorwurf machten. Diesbezüglich sei etwa an den gänzlich recycelten Text des Capital-Parts auf der Luciano-Single "Guap Gang" vom kürzlich erschienenen Album L.O.C.O erinnert.

Spätestens seit seinem Signing bei Bushidos Label Erstguterjunge stand der Berliner Rapper sowohl unter persönlichen als auch unter musikalischen Gesichtspunkten vielfach in der Kritik. Letzterer Aspekt bedingt zum Beispiel die inflationäre Benutzung von Autotune und vermeintlich zunehmend gefühlsselige Texte, wie es unter anderem Capitals jüngste Labelveröffentlichung "Feuer" beweist.

Was die öffentliche Auseinandersetzung und Bewertung mit der Kunstfigur und Person des Rappers angeht, so sei auf den fragwürdigen und kontrovers diskutierten Disstrack "Ach Patrick Ach" zuzüglich diverser Aussagen gegen Fler verwiesen.

Es mag vielleicht am hohen Output liegen, dass hier oftmals vergessen wird, dass die Mehrzahl der Songs von Capital Bra zwar über einen hohen Wiedererkennungswert verfügen, doch nichtsdestotrotz thematisch und musikalisch variieren.

Im aktuellen Song rappt der Berliner neuerlich wieder atmosphärisch aggressiv im Stil von "RS6" oder seinem Feature-Part auf "Best Friends" vom aktuellen Olexesh-Album. Der Track "Roll Bratan Roll" wurde von HSA produziert und der relativ simpel gestaltete und treibende, temporeiche Beat von Beast Inside Beats erfüllt seinen Zweck in dem ganzen Ausmaß, wie er die von Capital Bra mehr geschrienen als gesprochenen Textzeilen betont, ohne diese zu übertönen oder selbst zu sehr in den Vordergrund zu rücken.

Das Feedback der Youtube-Community – das Verhältnis zwischen Likes und Dislikes spricht für sich - könnte als erstes Indiz dafür gewertet werden, dass sich der Hate rund um Capital Bra ebenso schnell verliert, wie sich etwa der Beef mit Fler zu früherer Zeit urplötzlich entzündete.





Quelle

14 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

SCEVAN schrieb am 08.12.2018 um 17:05 Uhr:
Wenn er aggressiver rappt ist es um einiges besser als die Singsang-Tracks. Finde nämlich, dass die Tracks mit seiner exzessiven AutoTune-Nutzung full gäääy siHHnt amKKK

flauwi schrieb am 08.12.2018 um 16:10 Uhr:
hab das gefühl, rappers.in besteht nur noch aus angehenden redakteuren, die gegenseitig ihre news kritisieren und ü40 beatproduzenten

-Nas schrieb am 07.12.2018 um 10:21 Uhr:
Rollbraten ROLL

100 Kilo Pesto gegen 70 Kilo Hack!!!

ACH, Schaschlik, ACH

EZRA schrieb am 07.12.2018 um 10:03 Uhr:
[MENTION=321848]Puncherfaust[/MENTION]
Die Aussage bezog sich auf die vorgenannte Kritik an der Eintönigkeit und fehlenden stilistischen Breite von Brate Capital. In diesem Sinne ist Wiedererkennungswert nicht ausschließlich positiv zu werten.

Puncherfaust schrieb am 07.12.2018 um 07:46 Uhr:
"Es mag vielleicht am hohen Output liegen, dass hier oftmals vergessen wird, dass die Mehrzahl der Songs von Capital Bra zwar über einen hohen Wiedererkennungswert verfügen, doch nichtsdestotrotz thematisch und musikalisch variieren."

Was ist das denn für ein Satz? Stellst hier zwei positive Dinge so hin, als wäre mindestens eines davon negativ.
Oder du hast das "k" vor "einen" vergessen, kann auch sein. Höre nicht genug vom Brrrrra um das beurteilen zu können.

News an sich aber ganz gut eigentlich. den o.g. Satz hätte ich trotzdem weggelassen, weil der so unnötig ne eigene Wertung mit einbringt.

Insgesamt 14 Kommentare zu dieser News im Forum