Angemeldet bleiben?

Unerwartete transatlantische Zusammenarbeit – 6IX9INE trifft auf Gringo

veröffentlicht: Samstag, 04.08.2018, 15:38 Uhr | Autor: No My Name Is Maxi


In den letzten Monaten gab es schon die ein oder andere Kollaboration deutscher Rapper mit Künstlern aus den USA – Fler holte sich Rick Ross auf "Big Dreams" und Sierra Kidd releaste ein Feature mit Famous Dex. Meist läuft so eine Zusammenarbeit wie folgt ab: Der deutsche Rapper sendet tausende Euro an seinen Feature-Gast, der dann einen höchstens soliden Part zurücksendet. Eine musikalische Synergie entsteht dabei so gut wie nie; das Feature wird vor allem aus Prestigegründen veröffentlicht.



Dass es auch anders geht, beweist nun der Berliner Gringo zusammen mit dem kontroversen selbsternannten "King of New York" 6IX9INE. Dass der Haftbefehl-Schützling ein Faible für die aktuelle Generation an US-Rappern hat, zeigte er schon vor einigen Monaten mit seinem "XO Tour Llif3"-Remix. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass er auf 6IX9INEs Tourstop in Berlin als Voract auftrat und mit ihm einen Song aufnahm. Entstanden ist mit "Zkittlez" ein aggressiver Trap-Banger, der vor allem durch Hasan Kseingängige Hook eine ordentliche Portion Streetrap-Flair erhält. Während 6IX9INE mit einem für seine Verhältnisse ruhig eingerappten Part, der ganz ohne sein charakteristisches Schreien auskommt, überrascht, besteht Gringos Part aus einer einzigen Assoziationskette, in der Satzfragmente und Wörter aus verschiedensten Sprachen aneinander gereiht werden. Genau deshalb eignet sich der Berliner aber auch so hervorragend für eine solche Zusammenarbeit – nicht nur harmoniert seine Stimme gut mit 6IX9INEs Rapstil, auch die Tatsache, dass er dank seines Schreibstils problemlos ein internationales Publikum ansprechen kann, hilft dabei, dass "Zkittlez" nicht wie die eine weitere belanglose transatlantische Kollaboration wirkt. Doch genug der vielen Worte, hört selbst:





Quelle

11 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

Puncherfaust schrieb am 06.08.2018 um 22:20 Uhr:
6ix9ine in letzter zeit echt feierbar geworden, fand den zu beginn nur trashig, aber nach und nach gehts auch besser rein.
track ist stabil

scuuum schrieb am 05.08.2018 um 02:07 Uhr:
tekashi klingt überraschenderweise anders, aber dennoch geil. gringo eher nicht so. amirap allgemein einfach besser.

Toastradamus schrieb am 04.08.2018 um 22:30 Uhr:
Wer feat. wen?

NateH8red schrieb am 04.08.2018 um 21:58 Uhr:
Kann mich da nur anschließen...ist cool geworden.
Hätte wieder ne halbherzige Zusammenarbeit von Seiten des Amirappers erwartet (wie es halt meist und seit jeher so ist), doch 6IX9INE liefert mehr als stabil ab, Gringo ebenfalls n guten Part.
Feierbar.

asdrapper schrieb am 04.08.2018 um 21:48 Uhr:
geht voll ab man lass mal haare bunt färben und aussehen wie scheiße, dann können langhaarige verranzte schlechte beatproduzenten die sonst nix reißen sich identifizieren yo phillip der boss

Insgesamt 11 Kommentare zu dieser News im Forum