Angemeldet bleiben?

Trippie Redd veröffentlicht die nächste Single aus seinem Debütalbum

veröffentlicht: Donnerstag, 02.08.2018, 18:23 Uhr | Autor: No My Name Is Maxi


Zu Trippie Redds Fans zählen unter anderem Drake und Lil Wayne, der 19-jährige veröffentlichte Features mit Chief Keef sowie Travis Scott und er ist auf der diesjährigen Freshman-List von XXL, die jährlich die vielversprechendsten Newcomer kürt, vertreten – die Zeichen auf einen baldigen Einzug in die oberen Plätze der Billboard-Charts und einen damit einhergehenden Hype, wie er bereits anderen Szene-Vertetern wie 6IX9INE, XXXTENTACION oder Juice WRLD gelungen ist, müssten also eigentlich sehr gut stehen. Gleichzeitig hat es Trippie Redd aber auch verpeilt, seinen Part für "God's Plan" von Drake, einem der größten Hits der letzten Jahre, rechtzeitig fertigzustellen. Darüber hinaus ist er in keiner der diesjährigen Freshman-Cyphers aufgetaucht, weil er nicht zusammen mit anderen Künstlern, die er nicht mal gut findet, rappen wollte, hat während seines Beefs mit 6IX9INE, mit dem er vor knapp einem Jahr noch befreundet war, durch ungeschicktes Auftreten viel Ansehen verloren und sein Debütalbum "Life's A Trip", das eine große Rolle darin spielen wird, ob Trippie Redd das Potential hat, langfristig erfolgreich zu sein, wurde auch schon verschoben. Der Rapper previewte über Instagram-Live unzählige Songs, kündigte an, das Album umfasse insgesamt 26 Tracks und in den letzten Monaten erschienen auch einige Singles aus dem Projekt, aber der wirkliche Hype blieb aus.



Nun findet das Warten aber endlich ein Ende, denn vor wenigen Tagen kündigte Trippie Redd an, dass "Life's A Trip" am 10. August erscheinen werde. Um die Vorfreude auf das Debütalbum zu steigern, folgte kurz später auch schon die nächste Single samt Video namens "Together/Bigger Than Satan". Wie auch der Vorbote "How You Feel" kommt der Song ganz ohne Drums aus und setzt vor allem auf melancholische Gitarren-Riffs und den einzigartigen Stimmeinsatz von Trippie Redd. Ohne konventionelle Songstruktur singt oder gröhlt er drei Minuten über die Wichtigkeit von Freundschaft, da man zusammen stärker als Satan sei – die Lyrics bleiben dabei aber Nebensache, denn der Fokus liegt ganz auf Trippies Vocals, die sich durch ihre Rawness und seine kurzzeitigen Einsätze von gutturalem Gesang auszeichnen. Entstanden ist ein ganz auf Vibes ausgerichteter Track, der bei Fans auf gemischte Reaktionen stößt. Ob Euch die Auskopplung zusagt, könnt Ihr hier feststellen:





Quelle

1 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 1 Beiträge:

Dos Caras Jr. schrieb am 02.08.2018 um 20:48 Uhr:
Ich hate ja echt ungern, aber das ist schrott. Von jemandem, der sich aus der Cypher verpieselt, weil ihm die Beats nicht zusagen, bedient er aber ganz schön jenen Stil, der am Ende bei der Cypher dann rumgekommen ist. Und die Tendenz, schlecht gesungenen wie miserablen Singer/Songerwriting-Kram als den neuen Hip-Hop in Szene zu setzen geht mir seit 2017 schon tierisch auf den Sack. Ich klinge schon wie die Rap-Polizei, aber seien wir ehrlich - die zwei Hauptelemente, die einen Hip-Hop-Track ausmachen, nämlich der Beat oder der Sprechgesang (eins von beiden sollte schon da sein), sind beide nicht gegeben. Das ist einfach nur schlechter Pop. Werde der Fairness halber trotzdem mal Probehören, wenn das Album dann erscheint.

Insgesamt 1 Kommentare zu dieser News im Forum