Angemeldet bleiben?

National Releases of the Week #11

veröffentlicht: Samstag, 03.02.2018, 14:16 Uhr | Autor: Nic-O


Gestern war wieder Freitag. Und wie jeden Freitag überschwemmte eine Fülle an Releases den Musikmarkt. Um nicht den Überblick zu verlieren, haben wir für euch in Kurzform die wichtigsten Releases der Woche zusammengestellt. Und damit ihr nicht lange suchen müsst, gibt es das Albumcover, alle Singleauskopplungen, Spotify-Link und den Buylink gleich noch mit dazu. Viel Spaß!


Animus - Beastmode 3
Animus veröffentlichte diese Woche den dritten Part seiner "Beastmode"-Saga. Auf dem neuesten Release des Bozz Music-Signings erwarten euch sowhl eine Menge an Straßenrap-Songs als auch nachdenkliche Tracks.

Singleauskopplungen
Automat/Harambe
Mein leben Für Deins
Der Stärkste Mensch feat. MoTrip
Zwei Schüsse feat. Azad & Gentleman
Borderland


Animus auf Facebook
Beastmode 3 kaufen


Flexis - Kaufhaus Jandorf
"Mann, der rappt schon immer!" sagt Mach One über Flexis. Und in der Tat: Seit 2002 ist er schon dabei, nun kommt sein nächstes Release: "Kaufhaus Jandorf heißt das gute Stück und ist nun überall erhältlich und zeigt sich musikalisch variabel.

Singleauskopplungen
Wachkoma feat. Mach One
Schockt Nicht Mehr
Abschiedsbrief
Freudentränen feat. Naomi Knopf


Flexis auf Facebook
Kaufhaus Jandorf kaufen


Waldoe - High of Life
Der Name Waldo The Funk sagt dem ein oder anderen sicherlich etwas. Das WSP-Signing hat sich mittlerweile in Waldoe umbenannt und ist derzeit mit Dexter auf Tour. Zum Tourstart vor einigen Tagen hat er jedoch erst einmal seine "High of Life"-EP veröffentlicht. Über 5 Tracks erwartet euch der gewohnt entspannte Waldoe-Vibe ohne jegliche Features.

Singleauskopplungen
Jetzt
Codes


Waldoe auf Facebook
High of Life kaufen



Quelle

6 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

DenailX schrieb am 14.02.2018 um 18:27 Uhr:

Häuft sich in letzter Zeit einfach extrem.

MokkaJoey schrieb am 14.02.2018 um 12:25 Uhr:
Die Quantität aber leider nicht. Gefühlt wird jeder Dreck einfach releast, ohne ne kreative Komponente

Puncherfaust schrieb am 14.02.2018 um 12:22 Uhr:
Gefühlt ist seit ein paar Monaten sowohl in Deutschland, aber auch in Übersee, die Releasedichte qualitativ ziemlich überschaubar.

MokkaJoey schrieb am 14.02.2018 um 11:45 Uhr:
War Deutschrap schon immer so Müll, oder häuft sich das nur in letzter Zeit ?

Cuttack schrieb am 14.02.2018 um 11:35 Uhr:
eher nich so

Insgesamt 6 Kommentare zu dieser News im Forum