Angemeldet bleiben?

Cr7z veröffentlicht neue Videosingle "Dreizehn"

veröffentlicht: Montag, 08.01.2018, 20:10 Uhr | Autor: Nic-O


Wenige Wochen ist "Ult7ma", die neueste Platte von Cr7z, alt. Nun folgt auf die bereits bekannten Singles eine weitere: "Dreizehn" macht durch ein streichergeschwängertes Instrumental von Dj Eule in Kombination mit Cr7zs durchgeflowten Parts auf sich aufmerksam. Bald geht es dann auf ausgedehnte Deutschlandtour, die Termine dazu weiter unten. Hier erst einmal "Dreizehn" für euch:



Ult7ma Tour 2018
10.01 München – Backstage Club
11.01 Nürnberg – Hirsch
12.01 Leipzig – Naumanns
13.01 Hannover – Lux
14.01 Berlin – BiNuu
17.01 Dresden – GrooveStation
18.01 Hamburg – Logo
19.01 Köln – Jungle
20.01 Münster – Skaters Palace
23.01 Frankfurt – Nachtleben
24.01 Augsburg – SOHO
26.01 Luzern (CH) – Bar 59
27.01 Aarau (CH) – Flösserplatz
28.01 Freiburg – Waldsee
01.02 Karlsruhe – Die Stadtmitte
02.02 Düsseldorf – Spektakulum
03.02 Duisburg – Grammatikoff
04.02 Osnabrück – Bastard Club
07.02 Bremen – Lagerhaus
08.02 Lüdenscheid – AJZ
09.02 Weinheim – Cafe Central
10.02 Stuttgart – Schräglage
11.02 Wien (A) – Flex (Cafe)

Cr7z auf Facebook
Dj Eule auf Facebook

Tourtickets kaufen



Quelle

8 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

Gauleiter Phonetics schrieb am 10.01.2018 um 15:30 Uhr:
Wenn ich Carhartt Depression höre, habe ich immer einen Cr7z Fan vor Augen. Waage und Fische war trotzdem ein gutes Tape.

e-menz schrieb am 10.01.2018 um 11:31 Uhr:
Seit wann braucht ein Song einen roten Faden? Thementracks könnte man anprangern, ja. Denke aber, das es seine Form von Battlerap ist.

Test123Test123 schrieb am 10.01.2018 um 01:57 Uhr:
Mag das Sample. Generell ist aber das Problen, und das hatte ich schon angesprochen, die anhaltene Stagnation seiner Musik, sein kontinuierliches Verschwenden von Potenzial, sein - erst recht mittlerweile - übertriebener Pathos der seine Werke durchzieht. Er wagt keine Experimente, entwickelt sich nicht weiter, er kann ein großartiger Texter sein, redet aber selbstzweckliches wirres Zeug.
Das hier ist einfach charakterlos, als ob er sich selbst imitieren wollte. Keine Ahnung man, seine Musik ist gerade einfach völlig pointenlos und entfremdet.

Cuttack schrieb am 09.01.2018 um 17:00 Uhr:
Ich fand auf seinen früheren Songs hatte er ein viel gekonnteres, charismatischeres Pacing, es klang alles sehr fokussiert, dazu war die Stimme gefühlt auch immer wesentlich präsenter. Würde definitiv sagen, dass er schon gut klingende Mukke gemacht hat. Aber er ist halt auch kein wahnsinniger Rapper, er hat soundtechnisch imo immer sehr vom Beat gelebt, und jetzt sind die halt zu größten teilen ziemlich flach und langweilig, der wirkliche hunger scheint mit dem kommerziellen aufstieg auch ein wenig verloren gegangen zu sein und am ende kommen relativ wenig stärken auf eine ganze menge mittelmaß. Sehr schade, die Entwicklung. Aber ich hab oft das Gefühl dass in Deutschland Rapper ihre Stärken udn Schwächen völlig falsch einschätzen

absurd schrieb am 09.01.2018 um 16:20 Uhr:
Mir gefällt der Vibe.

Insgesamt 8 Kommentare zu dieser News im Forum