Angemeldet bleiben?

Digged That! #111

veröffentlicht: Sonntag, 03.12.2017, 14:08 Uhr | Autor: No My Name Is Maxi


Unzählige Künstler, Songs und Projekte überfluten täglich sowohl den kommerziellen Markt als auch die sozialen Netzwerke und Uploadportale. Fortlaufend über das künstlerische Schaffen gestandener Artists informiert zu bleiben und gleichzeitig Augen und Ohren nach vielversprechenden Talenten offen zu halten, gestaltet sich dementsprechend äußerst schwierig. Gerade unbekanntere Underground MCs bleiben in der täglichen Berichterstattung der deutschsprachigen HipHop-Medien meist ungesichtet auf der Strecke: Da sich rappers.in in der Vergangenheit des Öfteren als Sprungbrett für heute etablierte Artists erwiesen hat, widmen wir uns auch in der Rubrik "Digged that!" in regelmäßigen Abständen Musikern abseits des populären Deutsch-Raps. Vom aufstrebenden Beatproduzenten aus der letzten Ecke der Republik zum Cypherkreis zerreißenden Local – ist es dope, versuchen wir, es für Euch aufzuspüren.



Bambus: "1. Dezember" (EP)

Bambus ist quasi ein Digged That!-Urgestein, so tauchte er schon in der allerersten Ausgabe vor über zwei Jahren auf und überzeugte auch damals mit einem Mix aus eher klassischen HipHop-Sounds und atmosphärischen Trap- und Trillwave-Elementen, inspiriert von den Vocalists und Produzenten des Künstlerkollektivs Team Sesh. In dieser Woche veröffentlichte er die EP " 1. Dezember", welche er selbst als "Selbsttherapie-MiniProjekt" bezeichnet, das ihm für den Moment geholfen habe. Wie bei dieser Beschreibung zu erwarten, erwarten den Hörer drei Songs, welche sich durch ihren melancholischen Vibe und die Lo-Fi-Ästhetik auszeichnen. Wie dies klingt, erfahrt Ihr:



Bambus auf Facebook




Coru veröffentlicht nun regelmäßig bisher unveröffentlichte Tracks

Der Name coru wird wahrscheinlich jedem Leser ein Begriff sein kann, da er mit seinen früheren VBT-Teilnahmen und Projekten viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte – anstatt sich aber auf die Musikkarriere zu konzentrieren, entschied sich der Rapper dazu, als Spielentwickler zu arbeiten, was zu einem niedrigen Output führte. Nun haben Fans des Künstlers aber allen Grund zur Freude, denn seit einigen Wochen lädt er jeden Sonntag alte, bisher unveröffentlichte Tracks auf seinem YouTube-Kanal hoch – bisher vier an der Zahl. Viel Spaß!



corus YouTube-Kanal
coru auf Facebook






Mackned: "Fliegende L's / Giving It Back Pt. 2" (Video)

Die dieswöchige Digged That!-Ausgabe schließen wir mit Twit One ab – ein Name, unter dem sich wohl nur wenige etwas vorstellen können. Twit One ist ein Produzent, der die Genres HipHop, Soul und Jazz fusioniert. In seinem neuen Split-Video "Fliegende L's / Giving It Back Pt. 2", eine Auskopplung aus seinem aktuellen Album "Hay Luv", beweist er ein weiteres Mal, dass er sein Handwerk exzellent beherrscht – klassische BoomBap-Grooves treffen auf ruhige Jazz-Samples und Vocals von Charlie Tappin sowie Turt. Doch hört selbst:



Twit One auf Facebook



Quelle

5 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

Prometheus schrieb am 07.12.2017 um 03:31 Uhr:
Props für die Auswahl, is lange nicht mehr so gut gewesen

No My Name Is Maxi schrieb am 06.12.2017 um 22:19 Uhr:
wtf du weißt schon, dass das ein bug im forum ist, für den ich nichts kann?

Yenn schrieb am 06.12.2017 um 21:10 Uhr:
warum so gemein?

möchte mal die auswahl loben, bambus dope, coru dope und twit one dope.
wobei das bambus ding mich nicht so gecatcht hat wie seine anderen sachen. war ja aber wohl auch ein 1-tages projekt und is dafür schon ganz cool. hauptsache es hat ihm geholfen!
und bei dem alten coru zeug is auch nicht alles top.

aber hey, drei sachen die ich mir gut anhören kann bei digged that! gab auch schon ausgaben, bei denen ich alles scheiße fand...

x-ZiTe schrieb am 06.12.2017 um 12:09 Uhr:
was willste von verblödeten möchtegern redakteuren auch erwarten?

Beaucoup Haram schrieb am 03.12.2017 um 14:19 Uhr:
mach halt zwei threads, du spasti.

Insgesamt 5 Kommentare zu dieser News im Forum