Angemeldet bleiben?

Digged That! #96

veröffentlicht: Sonntag, 13.08.2017, 15:43 Uhr | Autor: No My Name Is Maxi


Unzählige Künstler, Songs und Projekte überfluten täglich sowohl den kommerziellen Markt als auch die sozialen Netzwerke und Uploadportale. Fortlaufend über das künstlerische Schaffen gestandener Artists informiert zu bleiben und gleichzeitig Augen und Ohren nach vielversprechenden Talenten offen zu halten, gestaltet sich dementsprechend äußerst schwierig. Gerade unbekanntere Underground MCs bleiben in der täglichen Berichterstattung der deutschsprachigen HipHop-Medien meist ungesichtet auf der Strecke: Da sich rappers.in in der Vergangenheit des Öfteren als Sprungbrett für heute etablierte Artists erwiesen hat, widmen wir uns auch in der Rubrik "Digged that!" in regelmäßigen Abständen Musikern abseits des populären Deutsch-Raps. Vom aufstrebenden Beatproduzenten aus der letzten Ecke der Republik zum Cypherkreis zerreißenden Local – ist es dope, versuchen wir, es für Euch aufzuspüren.



Syztem: "Lost Tracks 2010-2012" (Mixtape)

Syztem – bei alteingesessenen Usern könnte es nun klingeln, denn der Künstler war vor einigen Jahren recht bekannt im Forum. Nun hat er noch mal alte Tracks rausgegraben und aus ihnen das Mixtape "Lost Tracks 2010-2012" zusammengebastelt, welches sich durch rohen Battlerap-Sound auszeichnet. Ein weiterer interessanter Aspekt des Projektes sind auch die Features – zum einen weist das Projekt einen Gastbeitrag von Ariouzo, der Euch aus dem VBT bekannt sein könnte, zum anderen steuert auch Zwille, der heute als Sierra Kidd bekannt ist, Vocals hinzu. Wer nun neugierig geworden ist, findet das Mixtape im Folgenden. Viel Spaß!








Jonny5: "Mangir 2017" + "Ninja (feat. Blondey)" (Audio)

Jonny5 dürfte Lesern dieses Formats bereits hinlänglich bekannt sein, tauchte dieser doch immer wieder hier auf und auch diese Woche hat der Rapper neues parat, in den vergangenen Tagen veröffentlichte dieser nämlich nicht einen, sondern gleich zwei neue Tracks: "Mangir 2017" und "Ninja" bestechen durch den typischen Sound des Künstlers und dessen gewohnter Swagrapperattitüde, wodurch ein kurzweiliges, unterhaltsames Gesamtwerk entsteht, an dem Fans des Genres durchaus ihre Freude haben dürften. Ihr könnt Euch hier davon überzeugen:





Jonny5 auf Instagram

(No My Name Is Marc)






Argonautiks: "Wie" (Video)

Atmosphärischen, zeitgemäßen BoomBap liefern in dieser Woche die Argonautiks mit dem Track "Wie", welcher auf dem Kanal des Juice Magazins zu finden ist. Wie ist auch das Leitwort der Lyrics – die beiden Künstler stellen knapp zwei Minuten lang Wie-Fragen, die an die Moral der Hörer appellieren sollen. Ob Euch dies überzeugen kann, lässt sich hier feststellen:



Argonautiks auf Facebook






Lil Yufka & Chari Crack: "Good Life" (Audio)

Statt gesellschaftskritischem BoomBap versorgen Lil Yufka und Chari Crack Euch in dieser Woche mit sommerlichen Vibes – "Good Life" besingt auf eingängige Art und Weise die schönen Seiten des Lebens wie etwa Freundschaft und Reichtum. Durch das ebenso positive Instrumental, das nahezu perfekt mit den autotune-lastigen Vocals der beiden Interpreten harmoniert. Wie dies genau klingt, erfahrt Ihr hier:



Lil Yufka auf SoundCloud



Quelle

0 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 0 Beiträge:

Insgesamt 0 Kommentare zu dieser News im Forum