Angemeldet bleiben?

Digged That! #12

veröffentlicht: Sonntag, 03.01.2016, 14:01 Uhr | Autor: FALK!


Unzählige Künstler, Songs und Projekte überfluten täglich sowohl den kommerziellen Markt als auch die sozialen Netzwerke und Uploadportale. Fortlaufend über das künstlerische Schaffen gestandener Artists informiert zu bleiben und gleichzeitig Augen und Ohren nach vielversprechenden Talenten offen zu halten, gestaltet sich dementsprechend äußerst schwierig. Gerade unbekanntere Underground MCs bleiben in der täglichen Berichterstattung der deutschsprachigen HipHop-Medien meist ungesichtet auf der Strecke: Da sich rappers.in in der Vergangenheit des Öfteren als Sprungbrett für heute etablierte Artists erwiesen hat, widmen wir uns auch in der Rubrik "Digged That!" in regelmäßigen Abständen Musikern abseits des populären Deutsch-Raps. Vom aufstrebenden Beatproduzenten aus der letzten Ecke der Republik zum Cypherkreis zerreißenden Local – ist es dope, versuchen wir, es für Euch aufzuspüren.



Der Kolibri: "Maneki-Neko" (Freetrack)

Nachdem wir vor einigen Monaten schon einmal über Der Kolibri berichteten, ließ der Rapper auf ein weiteres musikalisches Lebenszeichen warten. Zum Jahresabschluss aber veröffentlichte er auf Soundcloud den Freetrack "Maneki-Neko" (zu dt.: "Winkekatze"), um sich nicht nur vom vergangenen zu verabschieden, sondern gleichwohl das neue Jahr gebührend zu begrüßen. Wie das Jahr 2016 auf Kolibri-Art klingt, das erfahrt Ihr hier:

"Maneki-Neko" auf Soundcloud hören

Der Kolibri auf Facebook





Funky Notes & Meister Lampe: "Perlen vor die Säue" (Beat-EP)

Auch in der Schweiz weiß man das Jahresende gebührend zu feiern: Aus diesem Grunde bieten die beiden Produzenten Funky Notes und Meister Lampe ihre Beat-EP "Perlen vor die Säue" zum kostenlosen Download über Bandcamp an. Auf vier sowohl relaxten als auch tanztauglichen Instrumentals lassen die beiden Schweizer ihr 2015 noch einmal Revue passieren und beweisen, dass Produzenten ihren rappenden Kollegen in keinster Weise nachstehen. Wie das ganze genau klingt erfahrt Ihr weiter unten:

"Perlen vor die Säue" kostenlos downloaden

Meister Lampe auf Facebook
Funky Notes auf Facebook





Kalusha: "Was für´n Typ bist Du" (Video)

Guter Gangster Rap lebt in den meisten Fällen von seiner Authentizität und dementsprechend kommt ein Großteil des wirklich feierbaren Gangster- und Straßenraps eben auch unverblühmt und hart direkt von der Straße. Nahezu ein Paradebeispiel dafür ist der Berliner und gebürtige Ghanese Kalusha, der nicht nur mit seiner authentischen Atitüde, sondern auch mit Konstanz überzeugt. Vor einigen Tagen veröffentlichte der Rapper aus Berlin-Wedding mit "Was für´n Typ bist Du" als nachträgliches Weihnachtsgeschenk das dritte Videorelease innerhalb von drei Monaten. Euch erwartet atmosphärischer und echter Straßenrap, produziert von den Broke Boys. Das Video seht Ihr hier:



Kalusha auf Facebook
Broke Boys auf Facebook





Felikz & Jalle feat. CPE: "Payday" (Video & EP)

Veröffentlichte Trapper Felikz kürzlich erst Bombay & Lemonade, geht es in diesem Jahr gleich turbulent weiter: In Zusammenarbeit mit Bruder Jalle released der Dortmunder zum Jahresanfang das "Payday" Mixtape. Um die Promomaschinerie gleich zum Beginn des neuen Jahres ordentlich anzuschmeißen, feierte jüngst das Video zum titelgebenden Song "Payday" Release. Unterstützt werden die beiden Brüder dabei von Rapper CPE, der erst vor kurzem sein Debüt bei Don´t let the Label label you in Bochum gab. Wie das ganze klingt und was Euch auf dem neuen Mixtape der immerfeiernden Dortmunder erwartet, seht und hört Ihr hier:



"Payday" kostenlos downloaden

Felikz auf Facebook
Jalle auf Facebook
CPE auf Facebook





Silvio Vincent: "Am Rande meines Weges" (EP)

Zuletzt hatte der Rapper, Produzent und Rundummusiker Silvio Vincent gegen Ende 2014 mit der "Koma EP" ein kurzes, kompaktes Stück Musik in die Welt gesetzt, mit welchem der SiCMusic Künstler durch interessante, atmosphärische Beats, durchdachte, inhaltsvolle Texte mit Tiefgang und abwechslungsreiche Flows und Melodien eine kleine Hörerschaft für sich begeistern. Nun, genau ein Jahr später präsentiert das musikalische Multitalent seine neue EP, die auf den Namen "Am Rande meines Weges" hört. Zusätzlich zu den fünf Liedern veröffentlichte Silvio Vincent die Videoauskopplung zu dem Song "Der achte Tag (Ohne Titel II)", der an den Track "Ohne Titel", welcher auf dem vorigen Release vertreten war, anschließt.
Das ganze könnt Ihr Euch hier ansehen:




"Am Rande meines Weges EP"
downloaden

Silvio Vincent auf Facebook
Silvio Vincent auf Bandcamp
SiCRecords auf Facebook

(Hyotoko)



Quelle

8 Kommentare zu dieser News im Forum



Über diese News im Forum diskutieren

Die neuesten 5 Beiträge:

siisick schrieb am 04.01.2016 um 11:35 Uhr:
spitzenformat

MDSN schrieb am 04.01.2016 um 09:46 Uhr:
wie immer paar nice Sachen dabei. Mag das Format.

honoshi schrieb am 04.01.2016 um 04:42 Uhr:
Von Kalusha kenne ich hauptsächlich
eine Kugel reicht nicht, was ja für Strassenrap damals ziemlich Musikalisch und Authentisch war nicht zu prollmäßig.
Hier wie in den meisten Hoodrich Videos kommt er halt direkter und straighter finde aber immernoch Authentisch.
Er hat auch ne sehr mitreißende Stimme und eine ganz besondere Aussprache kann man gut hören finde ich. Freu mich aufs Album. Die Schweizer check ich aus klingt vielversprechend. Den Rest muss ich auch erst hören, kenne ich leider nicht
Bildungslücke. Auf jeden alles ma zu Gemüte füren aber Kalusha interessiert mich auf jeden am meisten.

goodkid schrieb am 03.01.2016 um 21:37 Uhr:
Hab ihn erst auf dem Posse Track gesehen da fand ich ihn schon ganz cool

Hyotoko schrieb am 03.01.2016 um 19:55 Uhr:
Silvio Vincent ist halt mega underhyped. [MENTION=488422]Wossap[/MENTION] [MENTION=566366]goodkid[/MENTION] [MENTION=1001163]MT89[/MENTION] Für mich sind das seine besten Lieder:









Beats sind auch immer Zucker.

Auch erwähnenswert ist der Part auf dem König ohne Krohne Remix, der ohnehin ziemlich dope ist:



Insgesamt 8 Kommentare zu dieser News im Forum