Angemeldet bleiben?

Esmaticx vs. EstA






  Uservoting  

Esmaticx
  44%
2259 Votes
EstA
  56%
2919 Votes

5178 Stimmen gesamt.
 

EstA ist weiter.


Ergebnis: 8 : 15


F.R. wertet die Runde 1 unentschieden.

F.R. gibt den Punkt für die Runde 2 an EstA

HR Esmaticx:
Eine runde Runde! Schöne Flowvariationen, an 1-2 Stellen leider etwas unverständlich. Das Video kommt sympathisch und fängt die Stimmung des Beats ein. Die Refrainmelodie ist catchy. Gegnerbezug ist da, aber es fehlen ein paar Volltreffer - wirklich harte, treffende Zeilen vermisst man.

RR EstA:
Der Flow ist nicht sehr variabel, erfüllt aber seinen Zweck, weil der Text so sehr nach vorne geht. Mir gefällt der schwarze Humor und die Aggressivität - genau das, was der Gegnerin ein bisschen fehlt.
Trotz einiger guter Konter gebe ich hier ein Unentschieden, weil Esmaticx doch flexibler mit dem Beat umgeht und das stimmungsvollere Video gedreht hat.


HR EstA:
Random Fact: EstA rappt hier in höherer Tonlage als Esmaticx!
Und obwohl er noch anstrengender und monotoner flowt als in seiner RR, ist das hier für mich die beste Runde des Battles. Die Zeilen sind angriffslustig, der Refrain ist ein Ohrwurm, da trifft alles ins Schwarze.

RR Esmaticx:
Da wurde sie aus der Reserve gelockt, sehr geil! Die Video-Idee mit der Fotowand ist perfekt. Intensive Runde mit guten Kontern ("Tittenfick", "Behindertenwerkstatt"), aber insgesamt nicht ganz so druckvoll und punchig wie bei EstA. Ich finde ja, das Acapella-Outro hätte nicht sein müssen. Diesen Punkt muss ich knapp an EstA geben, weil er extrem schlagfertig war.

Noch drei Kleinigkeiten:
Erstens: Sollte Esmaticx hier verlieren, dann gegen einen EstA in Höchstform. Den ein oder anderen VBT Teilnehmer hätte sie auf diesem Niveau locker plattgemacht & dem Turnier eine neue Facette gegeben. Respekt dafür.
Zweitens: Wer "zu persönlich, zu hart" als Argument in die Bewertung bringt, hat es nicht verstanden. Stellt euch mal "8 Mile" ohne Bloßstellungen vor! Jeder Battle-Teilnehmer muss da drüberstehen, das wird Esmaticx auch tun.
Drittens: Harter Bitchmove von Cartman, dass er einfach in beiden Rückrunden auftaucht!

----------------------------------------------------------------

Falk gibt den Punkt für die Runde 1 an Esmaticx
Falk wertet die Runde 2 unentschieden.

Ésmaticx – Vs. EstA (8tel HR)

Ésmaticx hat ihren Gegner genau studiert und all seine Macken und Fehler sehr genau herausgearbeitet. EstAs Eitelkeit, Arroganz, Einfallslosigkeit und die Opferrolle der "Einer gegen alle Pose". Außerdem bringt sie ganz wunderbar auf den Punkt das "Hurensohn" eine Standard Beleidigung ist.

Die Funktioniert immer noch gut im Alltag, keine Frage. Aber das hier ist kein Alltag. Das hier ist ein Rap Battle. Hier geht es um Kreativität und Ideen. Das bedeutet also KEINE Standard Beleidigungen zu bringen die, leider, schon 8 Jährige auf dem Schulhof raus hauen können.

Im Grunde hat sie damit die Überpunchline des Wettbewerbs gebracht, den sie hat damit alle weg geboxt die sich auf Standards ausruhen, anstatt sich was neues auszudenken.

Damit hat sie allerdings eine Hinrunde abgeliefert als wäre es eine Rückrunde. Die Frage die sich jetzt stellt ist, ob sie noch Munition hat für die eigentliche Rückrunde.
P.S. Einige ihrer flows sind zwar rhythmisch solide, aber überhaupt nicht mein Geschmack.


EstA – Vs. Esmaticx (8tel RR)

Im 1.Vers feier ich das er ihr sagt das sie den Männlichen Part in ihrer Beziehung darstellt. Im 2. Vers ist die Line cool das man ihre "Fresse" nicht in einem Audio Battle sehen muss. Der 4.Part ist richtig hart, da zerquetscht er sie regelrecht. Gut gemacht.

Diese Runde gewinnt Esmaticx


EstA – Vs. Esmaticx (8tel HR)

EstA reiht im 1. und 2. Vers eine plumpe und Ideenlose Beleidigung an die andere, um dann im 3. Vers anzukündigen endlich über Esmaticx auszupacken. Und schafft das dann genau 4 Zeilen lang, um dann wieder in simpelste Standard Beleidigungen zu verfallen. Plump kann einfach jeder.


Esmaticx – Vs. EstA (8tel RR)

Ich finde ihren 1. Part nur OK. Die Tourette Line ist cool.
Der 2.Part ist OK. Der 3.Part ist auch nur OK.

Die zweite Runde ist deshalb unentschieden.

----------------------------------------------------------------

Florence "lupa" Bader gibt den Punkt für die Runde 1 an EstA
Florence "lupa" Bader wertet die Runde 2 unentschieden.

ÉSMaticx vs. EstA

Vorab:
Das Battle ÉSMaticx gegen EstA ist in jeglicher Hinsicht ein sehr starkes und spannendes Battle. Die beiden Gegner könnten nahezu nicht unterschiedlicher sein. ÉSMaticx nimmt hier eher die Rolle der „lieblicheren“, Realtak-rappenden Gegnerin ein, während EstA wie immer gerne nach vorne geht und dem Gegner schön auf die Fresse gibt.

Hinrunde ÉSMaticx:
Das Video ist solide. Nicht schlecht gemacht, aber auch nicht allzu spektakulär, es lässt sich hier kein großartiges Konzept erkennen. Die Beatwahl finde ich ganz okay, allerdings hätte ich mir für das Achtelfinale der VBT Splash!-Edition was anderes gewünscht – ein „In die Fresse“-Beat wäre in meinen Augen passender für den Einstieg in dieses Turnier gewesen. Der Beat steht ÉSMaticx dennoch auf jeden Fall gut. In Sachen Flow fallen mir an einigen Stellen direkt "Staccato"-Einbrüche auf, in welchen nicht durchgängig flüssig gerappt wird. ÉSMaticx hat in vierlerlei Hinsicht eine etwas „andere Art zu Battlen“ - sie haut EstA keine Punchlines um die Ohren, sondern zeigt auf, wie die Situation in ihren Augen wirklich ist und was ihr Gegner für ein Idiot zu sein scheint. Da man hier keine Punchlines im klassischen Sinne präsentiert bekommt und die Runde zwar inhaltlich, aber nicht durchgehend technisch eine gute Leistung ist, empfinde ich sie stellenweise als etwas schwach – vor allem, wenn man Reimschemata und Vergleiche betrachtet. Klar, man kann die ganze Battle-Sache auch anders angehen, aber von einem guten Rapper erwarte ich auch in Sachen Reim eine durchgängig solide bis sehr gute Leistung.
Die Hook der Hinrunde erfüllt ihren Zweck, da sie gut im Ohr bleibt, hat bei genauerem Betrachten allerdings keinen großartigen Inhalt bzw. einen, der in der gesamten Runde für meine Ohren viel zu oft durchgekaut wurde: die Hurensohnthematik. Auf der gesamten "Hurensohn"-Geschichte wird für meinen Geschmack viel zu sehr draufrumgeritten, das Wort fällt in gefühlt jeder zweiten Zeile. Die Hashtag-, RBA-, „Dein erstes und letztes Mal mit ner Frau“- Lines finde ich allesamt super – gut geschrieben, gut gerappt.

Fazit:
Das EstA-Hurensohn-Thema wurde nun hiermit hoffentlich begraben, noch weitere Runden, die so dermaßen auf diese Thematik einzahlen, möchte ich dieses Jahr dann nicht mehr hören. Ésmaticx battlet auf eine andere, angenehme Art und Weise, allerdings hätte ich für's Achtelfinale gegen diesen Gegner etwas anderes erwartet. Etwas mehr auf's Maul, etwas fieser, etwas mehr vermöbeln. Die Gratwanderung für weibliche Rapper ist in diesem Turnier sicherlich nicht leicht und am Ende kann man es eh kaum jemanden Recht machen – zwischen „zu weiblich gegen nen Typ als Gegner“ und „wieso kommt sie jetzt so männlich um die Ecke und will nen Schwanzvergleich, ist doch ne Frau“. Dessen bin ich mir durchaus bewusst. Den Mittelweg zu finden ist auf jeden Fall schwierig, hier im Großen und Ganzen aber ganz gut gelungen.

Rückrunde EstA:
Erstaunlicherweise kommt EstA auf diesem Beat ziemlich gut rüber. Im Vergleich des mittlerweile extrem hohen Levels, das die VBT-Videos allgemein haben, ist das Rückrunden-Video nichts Besonderes, gefällt mir aber aufgrund einiger Details besser als die Hinrunde. Der Brief im Intro beispielsweise ist – wenn man mal die Pausetaste drückt und genauer hinguckt – sehr aufwändig und gut umgesetzt worden. Ich weiß, Filter zählen nicht, die kann jeder drüberlegen – aber: die Optik des Videos empfinde ich auch als deutlich angenehmer als die der Hinrunde.
Inhaltlich ist die Runde typisch EstA. Hier wird die Freundin der Gegnerin als „Hipsterschlampe“ bezeichnet, da wird mal wieder die Hurensohn-Thematik gekontert. Alles in allem sehr gut, manchmal aber an der Grenze der Boshaftigkeit. Ich mag auch keine Battles, in denen sich alle mit Samthandschuhen anfassen und die Texte schon vor Drehbeginn am Telefon vorgerappt haben, aber EstA ist – und das zeichnet ihn irgendwo ja auch aus – ekelhaft bösartig. Der Mützen-Konter, die Reimschwächen-, „gehasst oder ausgelacht“-Lines sind durchwegs sehr gut. Auch die Hook, die allein in ihrem SingSang-Stil ja schon Konter an sich ist, ist durchdacht und gut gemacht. Dann kommt aber leider ein Einschub, der mich in doppelter Hinsicht ernsthaft genervt hat: Der Mc Twist-Einschub, den man komplett so hätte rauslassen sollen. Er ist weder besonders innovativ, noch wertet er die Runde auf und am Ende wird Vist gedisst, die mit dem ganzen Battle nichts zu tun hat. Im zweiten Part wird das Ganze etwas schwächer, die lustigen Lines fehlen für mich teils, manche verstehe ich inhaltlich nicht. Dennoch auffallend gut: die RBA-Line und der Screenshot der Webseite, der hinter der Speisekarte hervorgelockt wurde. Herrlich. Das nachfolgende Outro ist sehr gelungen, allerdings nur von unserem Standpunkt aus, wäre ich ÉSMaticx, würde ich EstA spätestens jetzt gerne den Hintern versohlen.

Fazit:
Flowtechnisch saugut, EstA scheint sich jedem noch so unpassend erscheinenden Beat anpassen zu können. Er hat alles in allem gute Punchlines und die Hinrunde gut gekontert, wenn auch die ein oder andere überflüssige Textpassage und unnütze Line zu finden ist. Dennoch empfinde ich EstA in so gut wie jedem Bereich überlegen und vergebe den Punkt in dieser Runde an ihn.

Hinrunde EstA:
Vor der Splash!-Edition 2013 hätte ich es nie für möglich gehalten, EstA sehr feiern zu können, aber diese Runde hat sich nach und nach zu einer meiner beiden Lieblingsrunden entwickelt. Der Beat ist außerordentlich gut gewählt worden, EstAs Flow drauf eine durch und durch Runde Sache. Alles geht Hand in Hand und richtig „in die Fresse“ des Gegners. Dennoch gibt es natürlich Kritikpunkte, wenn man sich mal ne Weile Gedanken über die ganze Sache macht. Der Hass. Das Rumbeleidigen. Du bist hässlich, eine Bitch, eine Hure, eine Schlampe, eine Nutte, ein Flittchen, fett, Deine Titten sind dies, das... Hab ich was vergessen? Bestimmt. Springen wir ganz kurz zu 3:03 – der an dieser Stelle sinnlose „NUTTE!“-Einwurf hat die Boshaftigkeit schon übersprungen und wirkt komplett fehl am Platz. Dennoch: Tittenfick-, „Mitleid erregt“-, Überhypet, Shisha-Lines, sie alle sind durch und durch rund, gut ausformuliert, auf dem Punkt. Die Hook einprägsam, bleibt Tage im Ohr, und EstAs Anpassungsfähigkeit an Beats finde ich bemerkens- und erwähnenswert. Der dritte Part kommt gut, vor allem Style-mäßig im Vergleich zu den ersten beiden. Inhaltlich wurde das ja vielerseits gefeiert, ich finde die Fakten jetzt nicht wirklich schlimm. Alles wird überspitzt dargestellt und ins Lächerliche gezogen – gut gemacht, aber natürlich sehr übertrieben.

Fazit:
So sehr mich die Boshaftigkeit stellenweise einerseits ankotzt, so sehr feiere ich EstAs arrogante Haltung andererseits. Das gibt dem gesamten Battle eine interessante und sehr unterhaltsame Note. Schön zum Zugucken, als Gegner wohl eher nicht so. Insgesamt eine sehr gelungene Runde.


Rückrunde ÉSMaticx:
Für mich eine große Überraschung, ÉSMaticx ist in meinen Augen viel stärker als in ihrer Hinrunde. Videomäßig super gekontert, schöne Bilder, gute Ideen. Die Fotos an den Wänden, das Licht, alles drum und dran – gut gemacht! Flow- und Stimm-technisch wirkt ÉSMaticx nicht so sauber und sicher auf dem Beat wie EstA, dennoch steht ihr das Instrumental für ein Achtel der Splash!-Edition viel besser. Sie wird automatisch dazu bewegt, aggressiver zu rappen und nach vorn zu gehen. Gefällt. Tourette-, Titten-, Estas-Namen-, Adamsapfel-, Mitleids-Nageln-Lines sind mir besonders positiv aufgefallen. Der erste Part ist komplett vollgepackt mit guten Kontern, der zweite dann leider weniger. Textlich geht es hier nicht so stark weiter, wie begonnen wurde. Die Hook geht mir nicht so gut ins Ohr, weder inhaltlich, noch technisch/flowmäßig. Der dritte Part und der „vierte Part“ sind der I-Punkt, jede Line scheint den Nagel auf den Kopf zu treffen. Genauso möchte ich ÉSMaticx hören. Der Text ist super (Telefonbuch/“lieber im VBT versagt als als Mensch“-Zeilen), alles scheint rund zu sein und zusammen zu passen.

Fazit:
Insgesamt ist das eine starke ÉSMaticx-Runde, EstA ist allerdings nach wie vor viel krasser auf dem Beat unterwegs. Seine Hook geht gut ins Ohr, ihre hingegen ist nicht ganz so einprägsam. EstA ist in meinen Augen hier der bessere Rapper – allerdings hat ÉSMaticx sehr stark gekontert und sich verbessert, nicht nur textlich sondern auch videotechnisch. Deshalb bekommt hier sowohl die Hinrunde als auch die Rückrunde einen Punkt.

----------------------------------------------------------------

Marc Leopoldseder gibt den Punkt für die Runde 1 an EstA
Marc Leopoldseder gibt den Punkt für die Runde 2 an EstA

HR Esmaticx gg. RR EstA:

EstAs Rückrunde ist in allen Belangen eine astreine Klatsche: alles sehr unterhaltsam und fies gekontert, außerdem technisch ein ganzes Level höher. Und obendrein noch die Ginger-Sache. Wunderschön gemein.

HR EstA gg. RR Esmaticx:

Was EstA da im ersten Part an misogynen Beleidigungen vom Stapel lässt, ist zwar komplett unter der Gürtellinie, parallel dazu aber auch unfassbar lustig. Esmaticx' Konter wirken dagegen fast schon hilflos, und auch hier zeigt sich der technische Klassenunterschied. Ziemlich eindeutig, wer hier gewonnen hat.

----------------------------------------------------------------

Rhymin Simon gibt den Punkt für die Runde 1 an EstA
Rhymin Simon gibt den Punkt für die Runde 2 an EstA

Estmaticx gegen EstA war für mich die ausgeglichenste Paarung nach dem, was ich vorher von beiden gesehen habe inklusive der Bewerbungsrunden. Und da Unentschieden geben etwas für Schwuchteln ist, dachte ich, dass dies Battle mir am meisten Kopfzerbrechen machen würde. Und das hat es auch.

Estmaticxs Vorrunde ist gut. Rap ist okay, die Hook auch, der Beat baut auf einem schönen Sample auf, das Video ist: naja. (Was sollte das sein - ein Moonwalk. Gott bewahre.) Die Punches landen eher harmlos oberhalb der Gürtellinie (ausser "erste und letzte mal mit ner Frau"), was natürlich an EstA liegen könnte, und zielen meist gegen EstAs "Ich-gegen-alle" Image. Geht da nicht mehr? Bei EstA geht da deutlich mehr, und die Punches sitzen allgemein deutlich härter ("Hängetitten um den Bauch", "Tittenbonus", "Logopäde", "Hauptschule" und vor allem "Sie geht glatt als Hurensohn durch"). Jede zweite Zeile mit Hure oder Nutte zu beenden, punkten bei mir natürlich doppelt. "Textlich und technisch überlegen" - japp, stimmt, ist aber trotzdem eher solider EstA Flow als etwas ganz besonderes. Find ich aber cool. Und, das kann dann ruhig auch mal gesagt werden, aber verschwendet natürlich eine Zeile in der man das hätte auch zeigen können. In der Rückrunde konnten beide gut mit den Beats der Gegner umgehen, was ich eher nicht erwartet hätte. Ich hatte fast das Gefühl, dass die beiden extra Beats gegen den anderen gepickt haben. (Oder sollte mir hier ein wichtiger Punkt entgangen sein? Was hat Vist gemacht?) Punches bei Esmaticx? Na also, es geht doch. "Frauen, die ich fickte" (mindestens 3 Sterne, da von einer Frau gesagt), "reicht nicht für einen Tittenfick" und die "Telefonbuch" Line sind außergewöhnlich cool. Andere direkte Antworten verlaufen aber auch etwas, oder ich peile das wieder mal nicht - ich bin halt nicht der schlauste. Daher kann ich dem Deutschbattle auch nur bedingt folgen, aber da Estmatixc hier das letzte Wort hat, scheint sie dieses wohl gewonnen zu haben. Estmaticx größter Angriff neben dem erwähnten "Ich-gegen-alle" Diss war für mich die Anspielung, dass alles schon gesagt worden sei und von EstA nichts neues käme, sondern sich nur recycelt. Die Cuts zu Beginn EstAs Rückrunde treffen da natürlich direkt ins Herz des Angreifers. Gut. Auch in der Strophe nochmals erwähnt. Gut. Die peinliche "Hitler" Line wird gekonnt mit "Hauptschulhumor" abgestempelt. "Gehasst oder ausgelacht" gefällt mir gut, ebenso wie "fett und faul" und "RBA … muss man Deine Fresse nicht sehen". Insgesamt aber doch ziemlich ausgeglichen, EstA macht alles richtig, alle wichtigen Elemente eines Disstracks sind erkennbar und gefallen mir. Estmaticx hat große Highlights und kontert auch die persönlichen Angriffe ("öffentlich ist öffentlich, egal wer es liest"). Boah, für mich ist das knapp. Okay, das letzte "Du Nutte" von EstA gibt für mich den Ausschlag. Schöne Betonung, Punktsieg EstA. Für beide Runden, obwohl Estmaticx wirklich eine super Rückrunde geliefert hat. Wie sagt man so schön im Fussball: Diese Partie war ein vorweggenommenes Halbfinale, was natürlich den anderen Teilnehmern nicht gerecht wird. Und daher sage ich das nicht. Oder doch?


----------------------------------------------------------------

Selcuk "Ayranmaiden" Erdogan gibt den Punkt für die Runde 1 an EstA
Selcuk "Ayranmaiden" Erdogan gibt den Punkt für die Runde 2 an EstA

HR Esmaticx vs. RR EstA: Esmaticx, nicer Beat, gute Hook, gute Lines (dass EstA der einzige wäre, den man mit "Hurensohn" in Verbindung bringt, weil er es so oft sagt - Punch!). Das ist ne runde Sache wie ein Kreis, würde Azad sagen. Aber auch ein VW Polo ist für viele eine runde Sache, vastehnse, da muss man also noch nicht zu viel draus machen. Weiter also. Die Hitler-Line ist leider langweilig, das Bild kann man besser missbrauchen. Der Rest der Lines / Punches ist standard, zum Teil werden Punches von Esmatics selbst noch mal recycled, obwohl sie das ja in der Hook noch EstA vorwirft. Übrigens raff ich den Namen nicht, warum nennt man(n) sich denn EstA? Helft einem Ungebildeten.

Jetzt EstA in seiner RR: EstA geht gleich zu Beginn auf alle Disses von Esmatics ein und kassiert diese. Auch die Hook entreißt er Esmatics. Hier liegt er für mich vorne. Gut, die ganze Chose am Ende mit dem Fernsehschauen killt es dann leider wirklich für EstA gegen Esmatics. Diese Runde geht an EstA!

HR EstA vs. RR Esmaticx: "Du kannst deine Hängetitten einmal um dein Becken wickeln" ist schon bös. Richtig, wir legen direkt mit Punchlines los. EstA teilt ganz schön aus, auch wenn das Ziel im ersten Part nur das eine ist und bleibt. Dennoch, er trifft! Der dritte Part ist ein schönes Ad-On für das Battle, erinnert optisch an Eminems Stan. Dass Esmaticx richtigerweise sagt, dass sie Infos über sich ja öffentlich gemacht hat, spielt am Ende nicht die große Rolle, da EstA diese wiederum gut in sein Battle hat einfließen lassen. Battlen heißt, die Schwachstellen des anderen zu bennen und zu überhöhen, also bei denen die das Battle verfolgen das Bild zu erschaffen, das Gegenüber könnte nichts. Und in dem Fall hat EstA überzeugt in der Runde. Auch hier Punkt an ihn.

+++++++++

Zunächst einmal möchte ich erklären, dass ich für mich persönlich entschieden habe, dass - ab kommender Runde - ich das Einsetzen der N-Bombe negativ bewerten werde. Warum das so ist, sollte man eigentlich nicht noch erklären müssen, ich werde es weiter unten aber dennoch tun. Warum erst ab kommender Runde? Glaubt dieses Jury-Mitglied irgendeinen Impact auf die Rapper zu haben? Nein, nicht wirklich, aber ich wollte es fair machen, fair ansagen, was von mir in der Sache zu erwarten ist. Ich glaube an das "each one, teach one"-Motto. Es gibt objektiv betrachtet keinen Grund für weiße, meist mittelständische deutsche Rapper, dieses Wort in ihre Texte einzubauen. Es gibt darüber hinaus auch seit Jahren die Debatte, ob es für schwarze Rapper gut ist, wenn sie es tun, doch dass das im Endeffekt was anderes ist, erübrigt sich an dieser Stelle ebenfalls auszuführen. Für mich gehört es auch nicht zum Battlen dazu, denn es gibt so viel andere Wörter oder Vergleiche, die man nutzen kann, die man gut flowen kann, die den Gegner (was bei dem N-Wort ja noch nichtmal der Fall sein soll) treffen.

Es ist nach wie vor - ja, auch 2013 - weiterhin rassistisch motiviert, mit allem was dazu gehört. Dem offensichtlich Rassistischem, sowie dem schwelenden Rassismus. Ganz banal gesagt: Wenn ihr es stylemäßig nicht schafft, eure Raps gehaltvoll zu halten und dieses Wort als Markstein am Ende des Satzes einbauen zu müssen glaubt, dann könnt ihr auch einfach Digger sagen und alles ist okay. Phonetisch seid ihr damit bei 99%, Übereinstimmung. Ich will nicht einsehen, dass manche meinen, damit irgendeine Art von künstlerischem Ausdruck oder Style zu präsentieren - dem ist nicht so! Und wenn doch, erwarte ich einen dreiseitigen Aufsatz mit einer Abhandlung in der der kulturelle Hintergrund dem eigenen künstlerischen Hintergrund gegenübergestellt wird, inklusive eines Fazits, warum ausgerecht DU das sagen darfst. Es ist ignorant, es ist verletzend und schließlich dumm. Ich gehe davon aus, dass ich als Jurymitglied auch wegen meiner Art ausgesucht wurde, wegen meiner Haltung zu bestimmten Dingen, daher kann und will ich dieses Thema auch nicht aussparen. Und bitte komme mir niemand mit "aber ich hab auch schwarze Freunde, die haben nix dagegen"....das wäre nämlich so dumm, dafür sollte man noch weniger Punkte geben, wenn man könnte.

----------------------------------------------------------------

Splash! Festival gibt den Punkt für die Runde 1 an Esmaticx
Splash! Festival wertet die Runde 2 unentschieden.

esmaticxs: endlich mal ein guter beat. oder einer, der nicht nach fruityloops-preset klingt. esmatics nimmt schön vorweg, was von esta zu erwarten sein wird

esta: irgendwie gewollt arrogant und halt eigentlich nicht wirklich unterhaltsam. man haut sich vbt-insider und facebook-recherche um die ohren, packt das auf den beat und ist dabei nicht wirklich unterhaltsam. und dann das hauptschulen-thema. wi sind wir hier? in der mensa? spielt das eine rolle?

esta: haut natürlich voll drauf. kann man gut finden. problem nur: die lines sind erwartbar. die besonders gute idee fehlt. es geht in die erwartbare richtung nur halt noch krasser.

es: der konter ist gut gesetzt. teilweise aber zu viel betroffenheits, opfer-rethorik.


----------------------------------------------------------------

Splash! Magazin gibt den Punkt für die Runde 1 an Esmaticx
Splash! Magazin wertet die Runde 2 unentschieden.

Respekt an Esmaticx für das Portishead Sample. Das war leider aber schon das Highlight der 4 Videos. Trotzdem gewinnt Esmaticx für ihre hellseherischen Fähigkeiten. Vielleicht ist EstA aber auch einfach nur zu durchsichtig.

----------------------------------------------------------------

Weekend gibt den Punkt für die Runde 1 an EstA
Weekend gibt den Punkt für die Runde 2 an EstA

Hinrunde Esmaticx

Ich finde, dass du mit deiner Stimme immer noch nicht so konform bist. Du klingst teilweise so nasal und hast irgendwie auch eine nicht so saubere Aussprache. Vom Flow ist es größtenteils sauber aber irgendwie auch unspektakulär. Die Stellen, wo du versuchst, so ein wenig auszubrechen sind dann irgendwie strange. Z.B. bei "Doch als Hurensohn noch ein Punch war..". Das ist irgendwie noch zu verkrampft. Die Zeilen find ich eher lahm. "Dich hasst jetzt jeder". Auch dieses Hurensohn vorwegnehmen. Das gabs irgendwie alle schon. Und Hitler sympathischer? Ne. Die letzten zwei Lines (Handgranaten) versteh ich akkustisch nicht. Die Hook klingt eigentlich gut. Vielleicht einen Ticken zu unlocker von der Stimme her. Aber das sind gute Ansätze. Aber jetzt mal im ernst. "Ich habe mich bereits ein paar Mal gefragt: Wer ist der Typ der so oft Hurensohn sagt?" usw.. Das ist doch Quatsch irgendwie. Du singst ihm da ein Ständchen. Punches recyclen. Hm. Das battlet doch nicht. Im zweiten Part kommt das "kenn ich schon, Standartline" sehr gut. Dann plätschert es ein wenig. Wieso hat er Flat Eric dabei, um zu kaschieren, dass er keinen heftig krassen Style hat? Das ist doch Nonsens. Der dritte, kurze Part ist dann besser. "Du bist so lahm, dass sich das Publikum fragen würd, ob es dich erkennt, wenn du nicht Hurensohn sagst." kommt z.B. gut. Statt nur zu sagen "Blablabla du kommst immer nur mit Hurensohn" hier mal ein originellerer Aufbau. Alles in allem find ich da sind gute Ansätze. Aber deine Art zu Texten ist mir zu VBT inspiriert. Das klingt alles so nach der vergangenen zwei Jahren, ich hab dauernd irgendwen im Kopf, der die Dinge schon ähnlich gesagt hat. Und die Verpackung ist halt einfach nicht originell genug, als dass man das so unbedingt nochmal hören muss. Da fehlt so der eigene Stempel. Vom Rap her ist es gut aber da geht auch mehr. Erfahrungsgemäß z.B. bei Esta. Schauen wir, ob diesmal auch.

Esta Rückrunde

Gerapt ist es gut. Meilenweit besser. Der erste Part kommt vom Text her aber erstmal auch nicht sooo spannend. Die Qualität von Reimen zu beurteilen ist z.B. irgendwie überflüssig. Der Mützenkonter ist ganz cool. Die letzte Zeile reist es dann so ein bisschen raus. "Geiler Hauptschulhumor" - kommt gut! Die Hook ist super. Ihr Schema aufgegriffen - in meinen Augen auch besser gesungen - und durch etwas mehr Aggressivität in den Zeilen vor Augen geführt wie harmlos ihr Text ist. Sitzt. Der Hurensohn 257er Konter kommt gut. Der Konter auf "Kenn ich schon - Standartline" auch. Der Kuscheltier und der Pinguin Kram sind dann eher geht so. RBA Konter - sehr einfach aber kommt trotzdem ganz gut. Der dritte Part ist auch nochmal ganz cool. "Ich hab doch nur deine Gefühle und Privatsphäre verletzt" hahahaha wie geil ignorant. Richtig witzig. Der Knuddels kram ist so eine Mischung aus och komm das muss doch jetzt nicht sein und dann doch das Bild anhalten, lesen und fremdschämen. Irgendwie gemein der Esta.

Alles in allem seh ich Esta vorne. Raptechnisch und von den Lines her. Klares Ding. Punkt für den Hurensohnsager.

Hinrunde Esta

Hahahahaha. Herrlich. So lahm Estas Stil gegen den "normalen VBT Gegner" auf Manche wirken mag. Das ist einfach super. So ein Druck, so eine rotzige Art. Das geht für mich hier voll auf. Alleine die Hook einfach mit "Halt die Fresse du Bitch" zu beginnen. Ich hab sehr gelacht. "Weil du bei Männer einfach nichts außer Mitleid erregst" hahaha. Das ist so schön grenzwertig. So richtig "Okay du willst mit den Jungs spielen - dann spielen wir wie Jungs". Der dritte Part ist mir dann an 1, 2 Stellen zu Dramaqueen. Esta hat dich bloßgestellt vor tausenden von Leuten? Wegen der Hauptschulinfo? Hm. Ich find das jetzt nicht so schlimm. Viel Getue um eher wenig. Unterm Strich aber eine sehr gute Runde - ich war sehr gut unterhalten.

Esmaticx Rückrunde

Also auf dem Beat (den ich übrigens echt ganz schlimm Plastik finde) kommts besser als erwartet. Die Zeilen sind anfangs irgendwo zwischen cool und "Ey erzähl mir doch bitte nichts von Frauen, die du gefickt hast..". Ich fühl mich wie so ein Chauvinist. Esta macht die Penislines - und ich feier. Und bei Esmaticx Hängetittenlines sitz ich da schockiert und fühl die Selbstironie null. Ich versuch das auszuklammern. Weiter gehts. Die Hook kommt dann erstmal cool. Klingt gut - nicht einfach auf dem Beat. Der zweite Part ist wie der erste. Gute Zeilen ("Behindertenwerkstatt" z.B. kommt irgendwie gut) treffen wieder so Ex- Freundinnen Dinger, wo ich schlucken muss. Dritter Part. Der Telefonbuch Konter ist toll hahaha. Dann wirds aber weinerlich. "Versagen als Mensch". Och komm. Soll er die Blumen schicken? Ich hätte es bei dem "Mein Gott steht doch im Internet, ist scheinbar nicht so ne tolle Info" belassen. Naja. Dann kommt auf jeden Fall dieses Acapella. Und da heulst du rum, sorry. Was soll das denn jetzt? Und wie komisch rapst du da? Das ist irgendwie sehr sehr strange. Was hat er denn schlimmes gemacht? Die Hauptschule gegoogelt? Sachen über deine Exfreundin gesagt? Das war doch grade noch etwas, wo du nichts zu verbergen hast? Schau, du trittst hier teilweise ein wenig mehr über dich breit, als unbedingt seien müsste. Klar greift der Gegner das auf. Zeig Persönlichkeit, okay, das muss man als Rapper natürlich irgendwo. Aber heul nicht rum, wenns im Battle dann zurückkommt. Du machst hier ja freiwillig mit.

Alles in allem find ichs schwer. Ich find die Esmaticxs Rückrunde über weite Strecken auch stark. Auch die raptechnische Überlegenheit von Esta kommt hier gar nicht sooo krass zum Vorschein, weil Esmaticx sich echt ins Zeug legt. Und ich werd einfach nicht das Gefühl los, dass ich Esta irgendwie das Recht einräume, plumpe Sachen rauszuhauen, während mich das bei Esmaticx stört. Ich hab lange überlegt hier ein etwas feiges 1:1 zu geben und die "ist wohl Geschmackssache"- Freikarte zu ziehen. Mich dann aber dagegenentschieden. Ich finde Esta wirkt irgendwie cooler und souveräner und macht da sein Ding. Das geht hier völlig auf. Bei Esmaticx wirkt es alles so angepisst. Diese "Ich hab doch nur deine Gefühle und Privatsphäre verletzt" Zeile aus seiner Rückrunde fasst so ein bisschen zusammen, was seine Überlegenheit hier ausmacht. Er gibt halt keinen Fick. Es mag sympathischeres geben. Aber Esmaticx tappt so ein bisschen in die Falle und wirkt davon so getroffen. Ich seh Esta hier letzten Endes taktisch einfach einen Tick vorne.

2:0 für Esta

----------------------------------------------------------------






FINALE
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

4Tune

HR1

RR2


vs.


Persteasy

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Halbfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

Kico

HR1

RR2


vs.


Persteasy

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Halbfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

4Tune

HR1

RR2


vs.


EstA

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Viertelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

EstA

HR1


vs.


donetasy
Runde von $battles[username_2] nicht eingereicht
Viertelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

HappyBeckmann

HR1

RR2


vs.


Kico

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Viertelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

4Tune

HR1

RR2


vs.


Pimf

HR2
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Viertelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

Persteasy

HR1

RR2


vs.


Scotch

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

DollarJohn

HR1

RR2


vs.


Scotch

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

Persteasy

HR1

RR2


vs.


akne

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

Kico

HR1

RR2


vs.


PunchArogunz

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

HappyBeckmann

HR1

RR2


vs.


Vist

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

DirtyMaulwurf

HR1

RR2


vs.


donetasy

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

Esmaticx

HR1

RR2


vs.


EstA

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

Pimf

HR1

RR2


vs.


EmGi

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]
Achtelfinale
Hinrunde 1 von $battles[username_1]

4Tune

HR1

RR2


vs.


Mikzn70

HR2

RR1
Hinrunde 2 von $battles[username_2]