Angemeldet bleiben?

Special: VBT Achtelfinale - Was sagen die Redaktion und die Teilnehmer? #3

veröffentlicht: Mittwoch, 07.11.2018, 21:05 Uhr
Autor: VeryThoxic

Es steht das dritte Battle des VBT Achtelfinales an. Dieses Battle war zwar kaum im Fokus der VBT-Zuschauer, allerdings hat es dafür von beiden Seiten meine Erwartungen voll und ganz übertroffen!

mRo vs. Muränenmann:






Ein Clash of Styles. mRo legte im Laufe des Turniers sehr viel Wert auf Pointen und auf den Text, während Muränenmann durch seinen ausgesprochen guten Rap überzeugen konnte. Das war ein sehr starkes Battle von beiden Seiten, da Muränenmann raptechnisch eine Stufe über mRo ist; dieser ist jedoch ein um einiges besserer Texter als sein Gegner. Aufgrund der Meinungen im Forum und auf YouTube hat sich jedoch ein klares Meiningsbild zugunsten von mRo herauskristallisiert. Das kann ich grundsätzlich auch nachvollziehen, allerdings bin ich persönlich ein Juror, dem der Rap ähnlich wichtig ist wie der Text. Ich persönlich hätte auch hier ein 2:2 gegeben. mRo hatte ebenfalls einige starke Lines, allerdings war Muränenmann stärker als das eindeutige Ergebnis es sagt. Ich hoffe, noch etwas von Liva hören zu können und freue mich auf mRo im Viertel. Dennoch möchte ich Danke an Muränenmann für meine Lieblings-VR1 und das großartige 64stel sagen!
(VeryThoxic)

Muränenmann ist meine Überraschung des Turniers bisher. Hinter dem ungewöhnlichen Namen versteckt sich einer der raptechnisch Stärksten im Teilnehmerfeld. mRo ist eine Konstante im VBT; jemand, der quasi jedes Kriterium mit 7/10 Punkten erfüllt und somit nicht unbedingt ein Turnierfavorit ist, aber durchaus eine Hürde auf dem Weg zum Sieg für andere darstellt. Muränenmann trumpft in seiner HR mit einem furiosen Flow auf und einem ersten Part, der mRo ernsthaft angreift. Dummerweise macht er es sich in den nächsten Parts dann teilweise kaputt. Erst wirft er mRo Stumpfsinn vor, was als Angriffsfläche durchaus berechtigt ist, setzt aber im zweiten Part auf Wortspiele wie "mR-Hoden". Diese Steilvorlage nutzt mRo und bringt eine solide RR, in der er zwar auf dem Beat abschmiert, dafür aber textlich die Widersprüche des Muränenmanns nutzt, um ihn konsequent auszukontern. mRos HR ist humorvoll und kompakt und das reicht leider schon, um Muränenmanns RR haushoch überlegen zu sein, denn dieser enttäuscht auf ganzer Linie. Kaum eine Zeile ist ein wirklicher Konter, er tappt in ein total offensichtliches Fettnäpfchen und musikalisch ist er auch nur gleichstark. Somit gewinnt mRo hier klarer, als es nach den HRs schien, wird es aber im Viertel deutlich schwerer haben.
(Vincentbl3003)

Vier Fragen an mRo:

rappers.in:
Wie fandest du deinen Gegner?

mRo:
Deutlich weniger beeindruckend als meinen vorherigen Gegner, Gerd McFly. Das Battle hat mir auch weniger Spaß gemacht. Zu Gerd hatte ich durchgehend Kontakt, No homo, während des Battles. Wir haben uns gegenseitig gefeiert und die Runden immer schon vorher getauscht. Muränenmann rechne ich allerdings hoch an, dass er mir 24 Stunden mehr Zeit für meine RR gegeben hätte, da es bei mir zeitlich zum Ende hin ziemlich knapp geworden ist. Die Extrazeit habe ich im Endeffekt aber zum Glück nicht nutzen müssen. Raptechnisch gefällt er mir gar nicht, ich will ihm aber nichts absprechen. Der rappt gut, sonst wäre er ja nicht im Achtel gewesen. Er flowet auch geil, aber kein Plan, hängt vielleicht mit der nicht so geilen Mische zusammen. Oder damit, dass er RBAler ist, SPAß! Die Runde gegen Probiotikk von ihm ist aber unerreicht. "Noch nie ne Frau gefickt zu haben, lag am Beat" - beste.

rappers.in:
Bist du zufrieden mit deiner Leistung und mit der von Muränenmann?

mRo:
Ich bin nie zufrieden. Sobald die Runden eine Weile oben sind, will ich alles ändern. Lines, Flow, Mische, Effekte, Video. Aber gerade beim Video bin ich ziemlich eingeschränkt in meinen Möglichkeiten. Ich stehe natürlich voll und ganz hinter jeder meiner Runden. Aber viele gute Ideen oder Zeilen kommen auch oft erst im Nachhinein. Oder eine Line die man extrem geil fand, zündet einfach nicht und so weiter. Ich bin damit zufrieden, dass Muräne schlechter abgeliefert hat als ich. Aber auch hier kann ich nur sagen, dass Gerd das ganze meiner Meinung nach deutlich besser gemacht hat. Ich habe mich nach dem Battle eigentlich ziemlich sicher im 4tel gesehen, auch wenn im VBT alles möglich ist. Bei Gerd hab ich bis zur Ergebnisverkündung gar keine Ahnung gehabt, wie der Bums ausgeht.

rappers.in:
Geht das Ergebnis in der Höhe für dich in Ordnung?

mRo:
Jo klar, die Zahlen sagen ja nichts aus. Gewonnen ist gewonnen, verloren ist verloren. Hoch gewinnen sieht immer super geil und toll aus, spiegelt aber prinzipiell nur die persönliche Präferenz der dort eingesetzten Jury wider. Andere Jury, anderes Ergebnis.

rappers.in:
Hast du jetzt noch einen Wunschgegner, den du battlen willst?

mRo:
Ne, eher im Gegenteil - ich hab zu vier von sieben Leuten (ohne mich) im Viertel guten Kontakt und verstehe mich auch gut mit denen. Meine Wunschgegner sind schon rausgeflogen.

Vier Fragen an Muränenmann:

rappers.in:
Wie stehst du zu dem Ergebnis gegen mRo?

Muränenmann:
Ich denke, gemessen an der Leistung in dem Battle ist das schon gerechtfertigt. Es ist natürlich im ersten Augenblick krass, dass es doch so deutlich ausfiel, aber ich bin dahingehend auch nicht mit meinen Runden zufrieden. Es kam jetzt viel dazwischen und ich hatte ehrlich gesagt auch absolut keine Lust mehr. Man hat mRo auch angemerkt, dass er einfach hungriger war.

rappers.in:
Wie zufrieden bist du mit eigenen Leistung im Turnierverlauf? Was ist deine eigene Lieblingsrunde?

Muränenmann:
Ich bin eigentlich immer extrem selbstkritisch und habe an jeder Runde irgendwas auszusetzen. Bei ein, zwei Runden ging auch einiges schief und textlich ging in jeder Runde mehr, aber ich war ab dem 64stel auch nicht mehr so motiviert. Ich denke, mir gefällt meine VR1 und das 32stel am meisten.

rappers.in:
Verfolgst du das VBT weiterhin?

Muränenmann:
Ich finde, das Teilnehmerfeld im 32stel war so dermaßen vielversprechend und bot viel Rahmen für super gute Paarungen. Leider sind relativ früh sehr starke Teilnehmer aufeinander getroffen, denen man gute Chancen ausgerechnet hätte. Den Ausstieg von Markant finde ich auch absolut schade; ich finde, er ist textlich einer der stärksten, wenn nicht sogar der stärkste, Teilnehmer gewesen. Die 4tel-Besetzung finde ich dahingehend leider etwas enttäuschend und ich glaube nicht, dass ich jede Runde sehen werde, höchstens vereinzelt welche oder das Finale.

rappers.in:
Bleibst du in Zukunft musikalisch aktiv?

Muränenmann:
Meine Motivation hinsichtlich Musik ist derzeit auch nicht wirklich bahnbrechend, ich habe leider etwas mit meinem Antrieb zu kämpfen, werde aber in Zukunft versuchen, ein wenig mehr zu experimentieren. Eventuell kommen auch noch ein, zwei Battles in der (verurteilt mich bitte nicht) RBA. Battlerap an sich werde ich aber wohl nicht mehr oft machen.


Dieses Special wurde 3427 mal gelesen
0 Kommentare zu diesem Special im Forum