Angemeldet bleiben?
Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum AchtelFinale Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: ICMEK [NAS] vs. Kirschi Black (Vorrunde 2)




Hinrunde von ICMEK [NAS]



Hinrunde von Kirschi Black



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von ICMEK [NAS]

Alle Runden von Kirschi Black



ICMEK [NAS] ist weiter.


Gesamtergebnis: 4 : 1
ICMEK [NAS] hat 2 Strafpunkt(e) erhalten, da die Runde erst nach Fristende eingereicht wurde.

Uservoting: 27 : 3

Juryvotes:

ChilledSky | (ICMEK [NAS]) 1 : 0 (Kirschi Black)

ICMEK fällt natürlich direkt durch seinen Stimmeinsatz auf, an dem sich sicherlich die Geister scheiden werden. Mir ist das Gebrülle in dieser Runde teilweise zu übertrieben, klar, es ist ein Stilmittel, aber es besteht schon noch ein Unterschied zwischen "Brüllen als Stilmittel" und "Den Gegner anschreien, bis die eigene Halsschlagader platzt". Ab und zu gefällt mir das kratzige, derbe auch echt gut, doch teilweise wirkt es sich auch echt negativ auf das Soundbild aus. Eben dann, wenn es zu viel Gebrüll wird - gerade direkt der Anfang, der mit der ersten Zeile genau dieses Geschreie anspricht, geht mir überhaupt nicht rein, genauso die Hook. Die Flowpassage ab 00:51 bis zur Hook hingegen hört sich ziemlich geil an und das klingt immer noch aggressiv genug, bei deinem Aussehen musst du auch niemandem noch extra beweisen, dass du ein harter Kerl bist. Flow ist insgesamt ordentlich, mit einigen nicen Stellen, wie der angesprochenen Passage. Textlich ist das alles ganz okay, viele recht simple Lines, denen die Tiefe fehlt, um wirklich zu treffen, aber zum Stil passen, viele Representerlines. Der Stilbruch mit dem lahmen Witz hat gefallen. Video ist in Ordnung, Qualität okay, Idee standard, aber ganz nett umgesetzt, mehr braucht es in VR2 auch nicht.

Bei Kirschi Black fehlt es an Druck in der Stimme, Variabilität im Flow, und irgendwie kommt da echt viel einfach nicht rüber bei mir. Die Lines sind irgendwo schon okay, Kirschi Black schafft es nur überhaupt nicht diese so vorzutragen, dass die Pointen auch ziehen, z.B. durch gezielte Betonungen o.ä. - Stattdessen rappt er so vor sich hin, die Routine fehlt, und ich kann ihm beim besten Willen nicht abnehmen, was er stellenweise sagt. Klar, kann er ICMEK ein peinliches Opfer nennen, doch er bleibt selber der dünne, blasse Junge mit weniger als 300 Aufrufen - der trotzdem einen Merchandise-Link in der Beschreibung hat. Insgesamt geht das textlich aber schon in eine ganz gute Richtung, die Einstiegslines gefallen mir ganz gut, zum Beispiel. Ich glaube hier fehlt einfach noch ein bisschen die Routine und ich fürchte Kirschi Black glaubt besser zu sein, als er es bis jetzt ist. Doch mit ein bisschen Übung wird das sicher besser.

Fazit: ICMEK ist der bessere Rapper, mit dem besseren Video, dem besseren Flow, der besseren Attitude, und der Text ist auch ganz ordentlich. Bei Kirschi Black ist der Text okay, der Flow geht so, insgesamt fehlt aber die Routine, um hier gegen ICMEK etwas ausrichten zu können. Punkt an ICMEK.



Robin23 | (ICMEK [NAS]) 1 : 0 (Kirschi Black)

Nichts an der Runde von Kirschi ist wirklich schlecht, trotzdem macht Icmek eigentlich alles ein bisschen besser. Kirschi flowt einigermaßen solide, hin und wieder etwas ungelenk vielleicht, Icmek dagegen hat eine unheimlich starke Präsenz auf dem Beat, variiert und schreit als gäbe es kein Morgen und reißt hier wirklich stark einiges ab.

Textlich bringt kirschi die naheliegenden Fronts gegen Aggression, Stimme und Lautstärke, außerdem findet er ein paar Anspielungen auf die Übersetzung des Namens, alles ganz okay und wahrscheinlich sogar überdurchschnittlich für eine vr2, aber wirkliche Highlights finde ich nicht. Icmek macht es nicht unbedingt besser, viele Representer, Vergleiche und dabei wenig Einsatz von Humor, aber das ganze kommt mit einer Delivery die perfekt zum Text passt, man kauft es Icmek hier wirklich ab, wenn er davon redet seinem Gegner den Rücken zu brechen. Insgesamt schafft Icmek so eine voll und ganz stimmiges Klangbild, indem der tatsächliche Inhalt eigentlich mehr als Füllmaterial seiner Aggressionen dient, das kann gegen textlich stärkere Gegner in zukünftigen Runden auch mal ins Auge gehen, hier reicht es aber locker.

Videotechnisch ist Icmek sowieso klar und deutlich überlegen, schöne Schnitte und Einstellungen mit ein paar lustigen Ideen schlagen das langweilige „Rapper vor Wand“ Video von Kirschi um Längen.

Fazit: Icmek überrollt Kirschi hier mit purer Energie, der dem nichts entgegenzusetzen hat.



The Incredible Alk | (ICMEK [NAS]) 1 : 0 (Kirschi Black)

Runde von Icmek [NAS]:

Ganz okay gerappt, aber Verständlichkeit nicht so geil versteh zum Beispiel direkt die Anfangsline nicht, was zum Teil glaube ich auch an den Doubles und Adlips dahinter liegt. Klingt halt ganz cool aggressiv, aber ich wird’s prinzipiell lieber erstmal verstehen wollen. Videokonzept kommt so 15 Jahre zu spät, aber das interagiert immerhin gut mit dem Image.

Teilweise etwas anstrengend geflowt, aber geht insgesamt schon klar. Die Elternlines so mittel, aber Delivery ganz schön. „Will willst du mich fronten – ich rappe wie ein Spastiker“ tendenziell halt eher ein Selfdiss als nen Vorauskonter, schon wack. Seinen Gegner als Arschficker zu fronten auch nicht so geil. „Ich mach dich wie in Stalingrad“ find ich nice. Ob Suppen zu wässrig sind, hängt zwar primär von der Suppe hat, generell find ich die Kassler-Suppen Gegenüberstellung schon passend. Viel zu viele wacke Wie-Vergleiche die echt alle nicht sein müssten so à la brechen wie Bohnenstange. Dass kann man mal für nen Reim machen, aber doch nicht bei gefühlt jeder Line.

Hook vom Klangbild ganz okay, „nicht gut Kirschen essen“ macht stumpf zum Trumpf und die Waffenlaufline ist auch noch schick. Bei „ich komm zu dir nach Bayern“ auch noch die Autobahn einzublenden ist irgendwie geil.

Der Schulrealtalklines sind ganz okay, Bayernline dann schon wieder kacke. Die Maskenlines auch eher schwach, den Zusammenhang zum Einspieler versteh ich nicht. Weil er selbst hässlich ist oder was? Naja. „Rap zieht wie Hechtsuppe“ ergibt dann aber 100%ig keinen Sinn. Bei der schwachen Witz Line hab ich gelacht, im Rest des Parts nicht mehr viel gutes zu holen.

Generell funktionieren Image, Delivery und Video schön zusammen, das wirkt authentisch und lässt so auch schwächere Lines etwas besser punchen. Oder anders formuliert: Ich kauf dir ab, dass du auf der die A8 Richtung München runterdüst um seinen Internetbattlegegner zu brechen wie ne Bohnenstange.

 

Runde von Kirschi Black:

ICMEK – Big Mac ist nicht so geil, dass das als Einblendung und Line kommen muss. Rap ist halbwegs auf dem Takt, aber ziemlich unrund und monoton. Hundert Namenslines von denen keine wirklich zimmert hätte es auch nicht gebraucht. Lines auch nicht so schön formuliert: sowas wie „scheint ja zuzusagen“ oder „dass du körperlich auch eher rundlicher bist“ - viel zu schwammig und fast schon nett formuliert für „Du bist derbe fett und lutschst Schwänze“. Warum wird sein Gangsterimage von seinem BMW zerfickt? Ich würde mal behaupten die allermeisten Rapper sind nur weiter, weil sie VR1 nicht gerade Eminem gebattlet haben, du bestimmt auch, wenn man sowas sagen will, dann doch bitte kreativer. „Stimme bedankt sich“ - „Behinderung anspricht“ Lines dann mal ganz okay. Räusper dich mal auch.

Hook klingt schrecklich. Lines auch mau.

Die „in der Nacht töten – anstampfen“ Line ist ganz cool. Psycho Andreas Vergleich find ich irgendwie sogar passend, guter Front. Weightwatchersline ziemlich kacke. Die vier Abschlusslines gehen nochmal klar.

Video naja, Locations ganz okay, qualitativ aber auch unterhaltungstechnisch unter dem von ICMEK und auch Videoperformance nicht so tight.

 

Die Delivery ist hier einfach der springende Punkt. Denn textlich ist das beides wirklich nicht doll, fand den zweiten Part von Kirschi teilweise ganz okay, dafür aber den ersten ziemlich weak. Bei ICMEK ist auch viel überflüssiges dabei, insbesondere hunderte Wie-Vergleiche, aber ab und an kommt schon was brauchbares, vor allem durch die Delivery und das stimmige Image. Video und Audioqualität sowie Rap ist ICMEK dann auch deutlich vorne, also geb ichs an ICMEK.



Jamjars | (ICMEK [NAS]) 0 : 1 (Kirschi Black)

Bewertung ICMEK [NAS] vs Kirschi Black VR2:

Video: Hier haben sich beide nicht gerade mit Ruhm bekleckert: Icmek kommt mit dem gefühlt 1 billionsten Video an, in dem ein Statist gekidnapt und geschlagen wird, wenn das atmosphärisch nicht gut umgesetzt wird, ist sowas Rotz. Und genau das ist hier der Fall. Auch die Szenen ohne Statisten sind nicht besonders, zum Teil passt die Beleuchtung nicht (sowohl zu dunkel als auch zu hell), die Locations sind belanglos, die Schnitte sind wilkürlich gesetzt, es ist halt einfach nicht gut. Kirschi Black ist jedoch auch nicht gerade gut unterwegs, seine Locations sind zwar ganz okay, aber die Bildqualität ist halt ziemlich mies. Immerhin macht er nicht so übertrieben auf Gangster.

Flow: Ich kann es gar nicht leiden, wenn mich ein Typ über drei Parts hinweg durchgehend anschreit. Druck in der Stimme ist etwas gutes, wenn es sich unangestrengt anhört und mit der Stimme variiert wird. Icmek schreit einfach nur rum, das kann man sich echt nicht anhören. Da ist mir der Style von Kirschi Black deutlich lieber. Er ist im Takt, artikuliert seine Stimme passend zum Beat und das ist sogar ziemlich chillig. Klar, auf Dauer ist das auch ziemlich monoton, aber man kann es sich anhören, was hier im Vergleich zu seinem Gegner locker reicht.

Text: Wenn ich Icmeks Text höre, möchte sich mein Magen drehen, das ist eine Katastrophe in jeder Hinsicht. Einen nicht unerheblichen Teil versteht man aufgrund des Schreiens und der damit einhergehenden vernuschelten Aussprache nicht, der Rest beteht aus Gewaltandrohungen, Pseudogeschichten aus der Vergangenheit seines Kontrahenten sowie dessen Familienumfeld und billigen Wie-Vergleichen, deren Sinn sich mir an einigen Stellen absolut nicht erschließt. Sogar der Versuch eines Vorrauskonters geht total deneben: "Ich rap zwar wie ein Spastiker, doch lieber einmal Gips (?), als ein arschgefickter Arschficker." Ist das dein Ernst? Kirschi Black macht genau das Richtige, er nimmt seinen Gegner absolut nicht ernst und macht das in jeder Zeile seines Textes klar. "I see McDonalds", "Kind, dass nicht mitspielen durfte", "räusper dich mal", das geht alles total klar. Bei der Stampfen-Line und der Fallen-Line musste ich übelst lachen, man hat sofort eine bildliche Vorstellung davon und wird diese einfach nicht los. Insgesamt schafft er es mit einfachsten Mitteln, seinen Gegner ins lächerliche zu ziehen, ohne sich auf dessen Niveau herabzulassen.

Fazit: ICMEK hat hier eine in jeder Hinsicht grauenhafte Runde abgeliefert und entspricht leider genau dem Klischee eines mit Anabolika aufgepumpten Vollidioten, der absolut nichts in der Birne hat. Kirschi Black glänzt zwar nicht durch überragenden Flow oder wortgewandte Rafinesse, schafft es aber mit simpelsten Mitteln, seinen Gegner locker hinter sich zu lassen, klarer Sieg für ihn. Punkt Kirschi Black.



AveM | (ICMEK [NAS]) 1 : 0 (Kirschi Black)

Video: ICMEK's finde ich so ein wenig besser, da es so eine leichte Idee dahinter hat und das von der Visualität bei beiden ähnlich ist. 
Die Stelle wo er mit dem Basi ausholt, super
Sound: ICMEK rappt mit routiniertem Schreiem auf dem Takt und das kommt dabei ganz cool. Hat auf jedenfall was eigenes, gefällt mir.
Kirschi Black etwas weniger routiniert und gerade in der Hook etwas zu Stakkato-mäßig.
Text: Kirschi Black beginnt irgendwie erst mit Namensbezügen, die aber nicht so gut umgesetzt wurden.
Das wirkt hauptsächlich so wie gerade in nem Übersetzer eingegeben und aus allen Übersetzungen irgendeine Line formen.
Aber dieses ,,I C Mekdonalds'' kommt sehr witzig hahaha
Die feier ich irgendwie.
Räusper dich ma, noch ganz okay auf den besonderen Stimmeinsatz eingegangen.
Im 2. Part kommen erstmal so ein paar nicht so krasse Dickenlines.
Die Aggressionsproblem Sache mit Psycho Andreas Einspieler kam ziemlich cool, wäre aber noch besser mit tatsächlichem Vergleich zu Psycho Andreas im Text.
Auch am Ende noch die Line mit Attitüde von nem Kind was nicht mitspielen durfte und schreit wie eines was nicht gefüttert wurde.
ICMEK kommt hauptsächlich auch nicht mit so wirklichen Aussagen außer ,,Ich bin krass, du ein Lappen, ich vernicht dich, du bist Scheiße'' oder so.
Aber dennoch sind da ein paar Lines die er ganz gut hervorhebt und allgemein kommt das mit der aggressiven Stimmnutzung dennoch authentisch.
Ich fand die Gegenüberstellung, dass Kirschie wie Suppe zu wässrig und er wie Kassler deftig ist zum Beispiel ganz nett um das zu verbildlichen.
In der Hook mit dem nicht gut Kirschen essen kommt stumpf, aber irgendwie ganz nett so in der Hook.
Dann thematisiert er aber noch, dass er die Maske halt trägt weil er hässlich ist und so weiter. 
Auch nicht so die innovativste Angriffsfläche, aber schön aggresiv verpackt soweit. 
Fresse zum in die Fresse schlagen und den Einspieler von Kirschi gegen ihn verwenden kommen beide ganz cool dabei.

Fazit: Jo textlich ist das recht knapp, aber insgesamt kommt ICMEK da leicht besser hervor. Zwar kommen da viele normalen Gewaltandrohungen, aber die wurden dann noch mit dem Rap gut rübergebracht.
Bei Kirschi eben nicht so ganz, da er weniger routiniert rappt und diese gegoogleten Übersetzungen nur sehr naheliegend eingebaut wurden. Ansonsten auch ein bisschen viele Standardfettenlines, weshalb da nur so die Stimmenlines übrigbleiben. ICMEK's Rap ist aber rapmäßig so überlegen, dass er das an sich reißt. + Textinhalt + Stimme kommen zusammen einfach sau gut rüber von der Wirkung her
Damit überliegt ICMEK mit der Audio und kriegt den Punkt



aweDome | (ICMEK [NAS]) 1 : 0 (Kirschi Black)

HR ICMEK [NAS]: Ich kannte ICMEK [NAS] vor dem Battle nicht und bin daher ein bisschen „geflasht“ von der Runde und dem Style von ihm. Das Video ist zwar nicht besonders gut gefilmt und man sieht fast nur diese eine Szene wie ICMEK [NAS] das Double von Kirschi Black an die Wand drückt und bedroht, aber ich finde das einfach sehr unterhaltsam und erfrischend, da ich so einen Style, in der Art, im VBT noch nicht gesehen habe. Den Rap finde ich auch einfach unterhaltsam, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass der Style auf Dauer anstrengend werden kann. Hab eigentlich nicht viel auszusetzen an dem Rap, hast deinen eigenen Style und Flow und ich finde den cool, aber an einigen Stellen ist die Aussprache doch sehr undeutlich, was es schwer macht den Text zu verstehen. Textlich muss man sagen, ist das nicht besonders gut. Zumindest was gegnerbezogene Punchlines angeht. Ich habe eigentlich keine Line raus gehört, die wirklich was mit Kirschi Black zu tun hat,(außer vielleicht das mit „mit mir ist nicht gut Kirschen essen“, aber das ist ja keine Punchline) aber ich finde durch dieses anschreien kommen diese „Ich nehme dich auseinander“-Lines einfach gut. Textlich puncht es zwar nicht, aber es klingt einfach so aggressiv und brutal, dass es in gewisser Weise doch puncht. Gegen bessere Gegner, die mehr Angriffsfläche haben, kann textlich aber mehr kommen.

 

 

HR Kirschi Black: Also das Video ist gar nicht so schlecht, wenn dieses Bildrauschen nicht wäre, wäre es noch besser, aber nicht jeder hat halt ne Top Kamera. Vom Rap her ist das unterer Durchschnitt würde ich mal sagen. Ist schon ok und man kann es sich anhören, aber im Vergleich zu ICMEK ist dein Rap halt schlechter. Flowlich kommst du da einfach nicht ran. Textlich hast du auf jeden Fall mehr Gegnerbezug als ICMEK. Die Lines über seinen Namen waren alle ok finde ich. Das mit „I see McDonlads“ fand ich dabei am besten. Die anderen Lines darüber das ICMEK fett ist sind auch ganz ok, aber halt nichts besonderes.


 

Fazit: ICMEK [NAS] hat die Runde durch Style gewonnen, er rappt einem einfach knallhart in die Fresse und auch wenn keine gegnerbezogenen Punchlines in seinem Text sind, konnte er mich trotzdem klar überzeugen, da er einfach der interessantere und bessere Rapper ist.