Angemeldet bleiben?
Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum AchtelFinale Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: LIVEO vs. Tondichter (32stel-Finale)




Hinrunde von LIVEO



Hinrunde von Tondichter



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von LIVEO

Alle Runden von Tondichter



Tondichter ist weiter.


Gesamtergebnis: 8 : 10

Uservoting: 82 : 68

Juryvotes:

Robin23 | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

Liveo:

Ich bin ja grundsätzlich Fan davon, auch mal länger auf ein Thema einzugehen, aber der komplette erste Part darüber, dass Tondichter keine alten Tracks öffentlich hat, und das auch ohne besonders kreative Punchlines ist schon redundant. Die Hälfte der Runde ist um, und der Hörer weiß lediglich, dass Tondichter in der RBA ist, Liveo nicht viel über ihn rausfinden konnte, aber eine ungefähre Vorstellung davon hat, welche Lines Tondichter gegen ihn bringen könnte. Dieses Vorauskontern in der Hook finde ich ohnehin unnötig, geht komplett am Gegner vorbei. Liveo versucht hier eine scherzhaft-verspottende-dauer-ironische Linie rüberzubringen, die schon an Weekend et al. erinnert, ihm fehlt aber etwas Kreativität und Biss in der Ausformulierung in den Punches, um damit wirklich zu treffen.  

Die durchgezogene arrogante Attitüde kommt trotzdem schon gut rüber, vor allem auch weil der gesamte Track einen lässigen Vibe hat und sich echt gut hören lässt, Dazu passt auch das gut gelaunte Video, damit ist das sound und videotechnisch eine angenehme Runde, die Spaß macht, auch die musikalische Hook möchte ich nochmal hervorheben.

Tondichter:

Inhaltlich bringt Tondichter eine andere Vorgehensweise als Liveo, eher kurze und knackige Zweizeiler mit klassischem Feedline-Punchline Aufbau, 2 Minuten lang ohne Hook durchgeflowt. Dabei bewegt er sich sprachlich auf hohem Niveau, findet interessante Formulierungen und spricht einige Dinge an, die auch treffen (Lacher einspielen, Weekend-Parallelen, dreierlei Mittelmaß). Auch Wortspiele, interess ante Reimstrukturen und Flowvariationen fallen positiv auf, der Stimmeinsatz gefällt ebenfalls.

Großer Pluspunkt auch für das Video, ohne großen Aufwand kreativ und unterhaltsam umgesetzt, lange und durchdachte Takes, klassisches Beispiel für ein gelungenes VBT-Video.

Fazit: Beide rappen hier gut mit eigenem Stil, raptechnisch sehe ich niemanden überlegen, Liveo etwas musikalischer, Tondichter mit spannenderem Flow. Inhaltlich gefällt mir Tondichter besser, er formuliert kreativer und trifft auch besser. In Kombination mit dem besseren Video reicht das für den Punkt an Tondichter.



KiddNick | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

Hinrunde LIVEO:

Runde beginnt Fronts über das typische RBA-Intro. Gerade in Kombination mit dem Video finde ich da gleich den Anfang sehr gelungen. Danach dann der Vorwurf Tondichter würde alle seine Videos entfernen/entfernen lassen, kann ich nicht prüfen, will ich auch gar nicht, ich vertraue euch allen stets bei solchen Aussagen stark nach eurem Gegner recherchiert zu haben, weswegen die Line auch wieder gut trifft. 


Puh dann kommt der Weekend Einschnitt und ich bin mir nicht ganz sicher ob die Zeilen davor damit zusammenhängen sollen, finde ich ziemlich konfus dem zu folgen, ich geh jetzt davon aus, dass du hier einfach versucht im voraus zu Kontern auf mögliche Weekend Fronts, eventuell liege ich damit auch falsch, aber dann hätte man das deinerseits vielleicht anders formulieren müssen.


Im folgenden dann wieder das "private Videos" Ding, wobei ich das ganze nicht wirklich als Punch sehen kann, finds total legitim die eigenen Sachen während der Battlephase auf privat zu stellen, nichts was ich machen würde aber jeder wie er will, solang die Runden oben sind. "Zopf"-Zeile ganz lustig.

Hook klingt echt gut auch wenn ich kein Fan vom Kontern im Voraus bin einfach da die bloße Erwähnung nicht die Punches des anderen schämelert.

Der erste Line des 2. Part handelt dann wieder von dem Zopf was den Anschein erweckt, dass du gewisse Schwierigkeiten beim Text schreiben hattest sonst wäre es meiner Ansicht nach viel eleganter gewesen die Endzeile des ersten Part mit in den 2. zu holen so dass man gleich den ganzen Packen an Zopf Fronts zusammen hat und nicht dieses Gefühl aufkommt von "ich greif mal wieder drauf zurück weil mir die Angriffspunkte ausgehen". Das Gefühl kam nämlich bereits bei den privaten Video Fronts auf. 


Jetzt fallen mir erst die Videotitel unten auf, "Rasensprenkler" ganz lustig.
Kurz vorm Ende geht es wieder um den Zopf,  sehr guter Punch.

Das Video finde ich ganz lustig, einfach aus dem Grund, dass n Dorf wahrscheinlich mit die gammligste Location ist aber durch den VHS Effekt sieht doch alles sehr ansehlich aus und auch sonst eine sehr gute Nachbearbeitung.

Flowlich war das übrigens ein besonders starkes Ding, sehr lässig rübergebracht, keine Patzer und durch die Verschiedenen einlagen und der sehr melodischen Hook schöne Abwechslung.

Hinrunde Tondichter:

Oh wow, es fällt direkt auf dass auch hier flowlich sehr abgeliefert wurde um nicht zu sagen 'ne ganze Ecke stärker, das sind echt ganz schöne Patterns und Kombination mit der Stimmfarbe kommt das wirklich sehr angenehm rüber.
"Publikumslacher"-Line ist ein guter Punch, die 2 lachenden Freunde zu diesem selbst eingespielten Lachen find' ich irgendwie daneben, denke da hätte so 'n richtiger Sitcom Einspieler besser gepasst.
Den Vergleich mit der Tür"knatzen"(?) naja ich weiß ja was gemeint ist, empfinde ich jetzt nicht als wirklichen Punch die darauffolgende Zeile mit dem "Blau anlaufen" hingegen, Killer.
"Alle dies feiern" auch wieder ne ganz solide Line, natürlich 0 wahrheitsgemäß aber Daseinsberechtigung ist da.

Dann kommen sie, die lang ersehnten Weekend Fronts. Ich weiß nicht, scheint ja ein recht etablierter Gedanke zu sein wenn auch dein Gegner damit rechnet, ich seh die Parallelen jetzt nicht allzu stark, würde jetzt gerade aufgrund der Erwähnung welche von LIVEO stammt die Lines mal mitzählen, jedoch ist meiner Ansicht nach kein wirklicher Punch mit diesen ums Eck gekommen. "Bohnenstange" war da noch mit Abstand die beste Zeile.
"Farbe im Gesicht" wieder ganz in Ordnung auch wenn es ähnliche Zeilen schon in etlichen Versionen gibt.

Muss sagen dass du mir jetzt doch etwas zu lange am Stück rappst, so ne Hook kommt nicht nur um der Runde einen besseren Gesamteindruck zu verleihen oder um Musikalität ins Spiel zu bringen, sondern auch um den Hörer mal kurz abschlaten zu lassen.

"Alleinstellungsmerkmal" check ich nicht, seit wann zählen Masken zum Alleinstellungsmerkmal, wenn dann wäre es wohl das gesamte Kostüm.

"Grüner Bereich"-Zeile wieder absoluter Killer.
Die Transition beim vorbeigehen ist cool gemacht.

"Dreierlei Mittelmaß" auch wieder sehr gut.

Feature Part klingt nicht besonders tight, hätte man sich sparen können.

 

Fazit:

Man ist das 'n schweres Ding, ihr habt beide wirklich sehr stark abgeliefert und ich würde beiden definitiv den Einzug ins 16tel gönnen. Gut genug gelutscht, was haben wir..
Textlich beide gut, LIVEO hat für mich das etwas kompakter rübergebracht während bei Tondichter viele Zweizeiler vorhanden sind in Kombination mit teils echt gut durchdachten Wortspielen, da jemand schätze ich lange am Text gesessen und gefeilt.


In Sachen Flow hat LIVEO wie bereits erwähnt stark abgeliefert, aber es tut mir Leid Tondichter hat den Beat wirklich komplett längs gefickt (ich sehe schon die Jury Beschwerden einfliegen)

Das Video ist von beiden gut, mehr Mühe liegt im Video von LIVEO, Tondichter punktet dafür mit einem coolen Videokonzept welches an der Umsetzung noch ein paar Schwachpunkte besitzt.

Festhalten lässt sich dass Tondichter sowohl den besseren Flow, als auch den besseren Text hat.
LIVEO kommt mit dem besseren Video und dank der Hook mit einem schöneren Gesamteindruck, dies reicht jedoch nicht um die 2 Punkte des Dichters auszugleichen, weswegen aus Tondichter sich hier den Punkt schnappen kann

 



Chesra | (LIVEO) 1 : 1 (Tondichter)


Solliccto | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

LIVEO vs. Tondichter

 

LIVEOs Video ist soweit okay. Der Filter und die Effekte sind ganz nett und lenkt etwas von der etwas langweiligen Location ab. Die Benennung der Clips links unten ist teilweise auch ganz lustig, wie zum Beispiel der Teil mit dem Rasensprenger.

Die Location von Tondichter ist meiner Meinung nach etwas besser als die Location von LIVEO. Allerdings gefällt mir auch die Videoperformance von Tondichter etwas besser. Was sogar ziemlich gelungen war, war die überspitze Darstellung im Video von dem was Tondichter rappt, wodurch das Video interessanter war als bei LIVEO. Zuletzt war auch noch die Kameraführung bei Tondichter besser.

Demnach liegt Tondichter, trotz guten Details auf Seiten von LIVEO, durch einen besseren Gesamteindruck und mehr Innovation vorne.

 

LIVEOs Runde wirkt durch die Gesangshook recht musikalisch. Ansonsten sind die Betonungen bei LIVEO sehr positiv hervorzuheben, die die Runde flowlich aufwerten. Aber auch so ist das ganze recht solide geflowt.

Wie von LIVEO gefrontet hat Tondichter Probleme mit den s-Lauten. Wenn man aber davon absieht klingt Tondichter meiner Meinung nach flowlich richtig gut auf dem Beat. Seine Betonungen sind ebenfalls stark und das ganze klingt richtig solide.

Letztendlich finde ich es in diesem Battle recht schwierig zu sagen wer beim Flow vorne liegt, wodurch ich hier dann beide auf ein Level stelle.

 

LIVEO ist technisch in dieser Runde nicht besonders stark. Viele der Reime sind nicht wirklich stark oder innovativ. Immerhin reimt er meistens recht sauber. Was allerdings stört und die Runde technisch stark abwertet sind Zweckreime („notiert“ auf „interessiert“, wobei notiert im Kontext keinen Sinn machte; oder er nutzt anstatt verschwinden das englische equivalent „disappear“ damit es sich reimt.

Tondichter ist technisch im Vergleich besser, da er einige gute Reime gebracht hat und deutlich weniger Zweckreime nutzt.

In Sachen Technik liegt also Tondichter vorne.

 

Der Einstieg in die Runde von LIVEO ist insgesamt eher mittelmäßig. Die Angriffsfläche an sich geht grundsätzlich klar, dass das Einblenden des RBA-Logos nerven soll sehe einerseits anders und andererseits auch als nicht wirklich punchend an. Die Folgeline über das sich drehende Mic, dem er lieber zusieht, als sich Tondichters RBA-Runden anzuhören war dann aber gut. Wieder schwach war dann die Line mit dem Zweckreim von „notiert“ auf „interessiert“. Die Thematik über das löschen der Videos von Tondichter war auch gut und wurde auch besser umgesetzt. Besonders die Delivery war hier gelungen (z.B. „Tschüss Angriffsfläche, war nett mit dir!“). Der Vorrauskonter danach war dann wieder nicht so cool. Als er wieder auf das Löschen der Videos zurückkommt wurde es direkt wieder besser und die Schlussline des ersten Parts war dann ziemlich stark. Das Telefongespräch mit der Pointe und dem Haargummi war wieder ein starker Einstieg, sowie die Fronts gegen das Lispeln von Tondichter. Vor allem hervorzuheben ist, dass diese Angriffsflächen hier auch recht innovativ rübergebracht worden sind. Jemanden damit zu fronten, dass man nur VBT-Runden auf dem Channel hat, wenn man gleichzeitig das Löschen von anderen Videos frontet wirkt auf mich dann wieder nicht so sinnig. Die Line gegen die Haare von Tondichter und seine Punches war auch nicht so gut, weil das mit dem Haaren im Gesicht bei Leuten mit langen Haaren recht standard ist und Tondichter zusätzlich nicht mal schlecht puncht. Die Schlussline mit dem Buch war dann auch leider irgendwie eher etwas peinlich.

Der Einstieg von Tondichter wirkte auf mich etwas belanglos. Die Line mit den Publikumslachern ist gerade noch ganz gut. Jene hat man zwar auch schon mal gehört (bzw. ist sie auch etwas standard), da sie bei den Pointen von LIVEO aber teilweise zutrifft ist das ganze noch im Rahmen. Das mit dem Leierkasten ist dann noch eine schöne Übertreibung in Form eines Vergleichs. Die „blau anlaufen“-Line war dann die erste wirklich starke Line. Die „Weekend“-Lines waren dann trotz des Vorrauskonters ziemlich gut, wobei mir die mit dem Ausweis am besten gefallen hat. Die Line mit „Farbe im Gesicht haben“ gegen Blue zu bringen war dann wieder recht innovationslos. Die „Farbe bekennen“-Line war dann wesentlich besser. Die Maskenline danach war eher schwach, dafür war dann aber die „Farbkopierer“-Line richtig stark und eines der Highlights. Die Line im Bezug auf das mischen von gelb und blau und Phinic und Liveo war auch ziemlich lustig und gut. Die „Mittelmaß“-Line war nach den vorher gebrachten Lines über die Colour-Crew ein gelungener Abschluss der Runde.

Insgesamt fällt bei Tondichter auf, dass der zweite Teil seiner Runde nicht nur deutlich besser als der erste, sondern generell sehr gut ist. Quantitativ liegt Tondichter dann recht knapp vorne. Wichtiger ist allerdings die Qualität,wobei beide teilweise qualitativ gute Lines bringen. Hier fand ich dann ebenfalls Tondichter insgesamt etwas besser, der einige gut durchdachte und deliverte Lines bringt. LIVEO ist auch gut, nur ist Tondichter eben etwas besser was Quantität und Qualität angeht. Also liegt auch bei den Punchlines Tondichter vorne.

 

Am Ende sehe ich dann in einem insgesamt ziemlich guten Battle Tondichter vorne.



BatesThePsycho | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

Schauen wir uns zuerst die Runde von LIVEO an:

Gute Idee mit dem Video. Das kommt sehr stimmungsvoll rüber und verarscht auch noch gut den Gegner. Geile Idee.
Der Rap ist auch nicht schlecht, aber der Beat liegt dir anscheinend nicht optimal. Das klingt etwas aufgekratzt und auch die Stimme harmoniert nicht ganz so dolle. Aber wie gesagt, schlecht ist es nicht. Und der Rap an sich ist auch gut. Das ist größtenteils sauber geflowt etc.

Die Lines im ersten Part sind aber irgendwie nichts besonderes. Sind alle ganz ok, aber es ist kein wirklicher Kracher dabei. Der ganze Part plätschert nur so vor sich hin. Aber Respekt für die Weekend-Imitation. Die war echt gut.
Im zweiten Part wird es textlich aber deutlich besser. Die Haargummi-Line direkt zu Anfang ist gut und wird ziemlich witzig rüber gebracht. Auch die Rasensprenger-Line im Kombination mit dem Video ist richtig gut. Die restlichen Lines sind auch alle gut, da gibt es nichts zu meckern.

Das ist eine gute Runde. Schönes Video, gut gerappt, textlich Licht und Schatten, aber ein gutes Gesamtpaket. Kann man sich nicht drüber beschweren.

 

Nun zu Tondichter:

Das Video ist ebenfalls sehr gut. Sieht super aus und die 60 FPS sind ein echter Genuss. Die Parodie der Colour Crew ist nett, hat man aber schon häufiger an anderer Stelle gesehen.
Du kommst besser auf dem Beat als LIVEO. Stimme, Flow und Betonung passen einfach besser dazu. Das klingt einfach runder.

Mal schauen, was es so im Text so zu holen gibt:
Genau wie bei deinem Gegner plätschert der Text erst einmal vor sich hin. Die erste wirklich gute Line war "[…] deine Stimme klingt wie ein langgezogenes Türknarzen." "Blau anlaufen" und die darauf folgende "Da war einer" sind auch beide in Ordnung. Die Weekend-Lines sind alle völlig solide. Ebenso die nun folgenden Farben-Lines. Das sind zwar alles keine Kracher, aber gute Punchlines. Aber das Beste kommt zum Schluss. "In eurer Crew misst man mit dreierlei Mittelmaß" ist richtig großartig. Super Line.

Ebenfalls eine gute Runde. Sieht super aus, klingt super und auch inhaltlich ist hier was zu holen.

 

Fazit: Insgesamt sehe ich hier Tondichter leicht vorne. LIVEOs Runde ist gut und auch völlig in Ordnung, aber Tondichter war im gesamten einfach besser. Punkt an ihn.



Nyx | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

HR1 LIVEO:

Video: Netter Oldschool-Vibe um deinen Gegner aufs Korn zu nehmen, gut umgesetzt, die verschiedenen Szenen z.B mit PHINIC und der Liste waren auch ganz nett umgesetzt. Aber überwiegend halt auch viel nur mit dem Bier rumgehockt und gerappt. Ist aber insgesamt ein ganz gutes Video.

Soundbild: Ja, die Weekend-Attitüde ist bei dir tatsächlich vorhanden. Klingt aber ganz nice vom Stimmeinsatz. Rap ist auch routiniert und wirkt chillig. Runde kann man sich geben.

Text: Die RBA-Line ist erstmal uncool delivert, "dem RBA" brr.. die RBA dicker. Weiterhin kannst du mit so ner Line das halbe VBT dissen, wenn einer von denen sein Crew-Intro vorne draufhaut. Ne, is mir zu sehr auf tryhard lustig getrimmt, nicht so meins. Danach die nächsten 4 Lines wieder über das RBA-Thema, aber kA wo ist da der Punch. Zieh seine Runden in den Dreck oder so, aber was für Fehler minimiert? Beziehst du die Video-Line auf seine RBA Runden? Die RBA ist kein Videobattleportal, denke aber eher du beziehst das auf Tondichter's Tracks auf seinem YouTube Kanal. kp ob das stimmt, lieferst mir ja nichts was deine These unterstützt.  Ja, du klingst tatsächlich wie Weekend aber nur weil du jetzt sagst, dass dich Lines darüber nicht treffen, heißt das nicht "LOL VORAUSGEKONTERT ÄTSCH", is genauso bei diesen Schwarzen oder Asiaten-Lines. Nur weil man sich mit Selbstironie darüber lustig macht, heißt es ja nicht das die Angriffsfläche verschwindet. Ja schön, mittlerweile weiß ich das du behauptest dass er seine Tracks privat gestellt hat, die Line wäre nice delivered, wenn ich auch wissen würde ob dies denn stimmt? Zopf-Line ist aber nice. Hook ist auch ganz nett umgesetzt von der Thematik. 2ter Part: Haargummi-Line sehr nice. Auch super aufgebaut. DeEsser-Line trifft auch gut. So will ich dich sehen. Die VBT-Rundenline ist auch nice. Danach wiederholst du nochmal das Zopf Thema und beendest du das ganz gut. 2ter Part halt 10mal besser rübergebracht als dein erster Part, der war nämlich meiner Meinung nach ein Totalausfall. Also schwacher erster Part und sehr guter 2ter Part machen einen soliden Text.

HR2 Tondichter:

Video: Finde dein Video toll, unterhalt mega. Die Darsteller sehen nicht wirklich wie die 3 von der Colour-Crew aus, aber wie dein Video mit deinen Lines harmoniert ist mega cool. Und deine Mimik ist teilweise ziemlich feierbar. Eins der besten 32tel Videos meiner Meinung nach.

Soundbild: Also deine Mische finde ich leider nicht so optimal, manchmal ist eine Line durch die etwas mäßige Quali etwas schwer verständlich. Ansonsten netter gechillter Stimmeinsatz mit schönem variantenreichem Flow. Gefällt auf jedenfall. Runde kann man ebenso wie die deines Gegners gut anhören.

Text: Einstieg kommt sehr nice, die Publikumslacher-Line kommt direkt nice, Spaßvogel-Fliegen-Line is ok, Druck fehlt-Line auch. Leierkasten-Line und Türknartzen-Line auch ok. Die Blau anlaufen an und Einer-Line sind nice. Christoph-Ausweis auch nice, Weekend-Line geht klar. Dein Video hilft bei der Delivery auch ungemein. Bohnenstange hochgehangelt, sehr schön. Am Wochenende-Rapper-Passage find ich richtig cool, die Farbe gemischt und bekannt-Lines passen auch. Farbkopierer ist auch nett. PHINIC fickst-Line ist okay. im Schatten des anderen auch ganz nett. Dreierlei Mittelmaß ist auch gut. Keine schlechte Line drin. Also nur ein paar Highlights, sonst halt gute Punchlines. Wandler Hook wird nicht bewertet, find ihn aufm Beat aber auch nicht so stimmig. Insgesamt guter Text. Hat durchgehend unterhalten und Gegnerbezug kreativ mit eingebunden.

Insgesamt geht das Battle für mich an Tondichter. LIVEO hat halt einen sehr coolen zweiten Part gedroppt, aber Tondichter hat dafür permanent solide bis gute Punches. Sein Video unterhält mich zu dem mehr als das von LIVEO. In Sachen Rap finde ich beide Runden gut, aber vielleicht ein klein wenig mehr Variation bei Tondichter. Aber egal, der Text und das Video sind die Hauptgründe weshalb Tondichter hier meinen Punkt kriegt.

 

 



KarateKlaus | (LIVEO) 1 : 0 (Tondichter)

Hr von Tondichter: Interessantes Videokonzept. An sich finde ich das alles echt Cool, nur irgendwie will das Ganze nicht in die Stimmung der Runde bzw. des FLows und Beats passen. Dazu kommt noch, dass da nicht Wirklich eine Performance zu sehen ist. Den Flow finde ich auch echt cool. Ich mag diese entspannte arte zu betonen und die hohen doubles. Leider habe ich aber auch Verständlichkeitsprobleme, z.B. in der 2. Line. Textlich haut tondichter einige echt gute Lines raus. „Liveo die Leviten Lesen“ fand ich als ein lustiges, kleines Wortspiel zum Einstieg. „bei den Stimmfarben blau anlaufen“ fand ich in Bezug auf Stimmfarben sehr lustig, da Liveo eine doch sehr eigene Stimme hat. „Du hast ein Schlechten Weekend gefrühstückt“ auch wenn ich nicht ganz verstehen kann warum ihm jetzt auf einmal von allen vorgeworfen wird er sein wie Weekend finde ich die line doch sehr lustig, weil die das Sprichwort „Du hast ein Clown gefrühstückt“ gut auf seine Lage bezieht, ähnlich wie später, wenn er Rappet „Du hast noch nicht Farbe bekannt“. „Am Wochenende Rapper“ ist zwar an sich kein schlechter punch, ich finde hier nur, dass die Line ein wenig in der Formulierung untergeht und mehr nach „ ich will das jetzt sagen“ als „das ist so“ klingt. „Du bist mehr Fan von 2011 als Rapper 2018“ find ich ganz ok, wirft ihm nochmal die Weekend Inspiration an den Kopf. Highlight der Runde ist für mich aber „Blue und Liveo sind zusammen ein Farbkopierer“ Schön die Farben lines mit den Weekend bites zusammengetan. „Die behinderten Geschwister von Greeen“ passt für mich echt super, weil das aller erste an das ich 2015 denken musste, als ich die ColorCrew gesehen hatte war Greeen. Leider sind auch ein paar schlechtere Lines im Text. So finde ich z.B., dass die „wer von euch im Schatten steht“ Line, zwar eine gute Idee ist, aber die Formulierung ein bisschen zu langweilig und vorhersehbar ist, um richtig zu punchen. Die „Türknarren“ line war für mich zu konstruiert und „alle die es freut, im Video war einer“ fand ich echt langweilig.

HR von Liveo: Das Video gefällt mir bei Liveo mehr. Er hat auch ein Konzept, auch wenn dieses, anders als bei Tondichter, nicht auf den Gegner eingeht. Dennoch Punktet das Video bei mir durch Qualität, Abwechslung, Effekten und der Performance. Ich bekomme einfach gute Laune, wenn der Süße Phinic mich anguckt. Den Flow finde ich musikalischer und abwechslungsreicher als bei Tondichter. Für mich geht das mehr ins Ohr. Textlich Puncht Liveos textlich weniger direkt als der von Tondichter. Er fokussiert sich in seiner Runde mehr darauf humorvoll seinen Gegner zu degradieren und somit zu gewinnen. Dadurch puncht es nicht unbedingt immer. „Tschüss Angriffsfläche war nett mit dir“, ist dafür ein gutes Beispiel. „hallo ich bin blue aka Wochenende“ finde ich eine schöne humorvolle Hommage an 2011. „davor werden Zöpfe bei Männern wieder im Trend“ ist zusammen mit „das einzige was in die Fresse geht sind deine Haare ohne Zopf“ ein eher oberflächlicher angrifft auf Tondichters aussehen, der recht gelungen ist, weil er seine Haare ins Lächerliche zieht. Die Liste mit leuten die es interessiert, finde ich anders als bei Tondichter unterhaltsamer, weil es einerseits im Video aufgegriffen wird und auch besser deliverd ist. Sehr gut fand ich „deine Schwester will ihr Haargummi wieder haben“. Der Aufbau und die delivery war da super getimed.

Meine Punktevergabe gestalte sich hier sehr schwierig. Einerseits gefallen mir die Lines von Tondichter besser, weil sie mehr Punchen und auch mehr Gegner Bezug haben. Dafür gefällt mir das gesamte Paket von Liveo mehr und aus diesem Grund gebe ich ihm auch meinen Punkt. Nach Liveos runde ist mir generell, trotz der schwächeren lines mehr hängen geblieben als bei Tondichter. Außerdem gefällt mir der humorvolle Ansatz mehr zu, weil sie auch besser auf diesen Entspannten Beat passt, den Blue auch weiß für eine Stimmungsvolle runde zu nutzen.



FunkyKongo | (LIVEO) 1 : 1 (Tondichter)

Liveo:

Joa, eine typische Liveo Runde. Ein chilliger Beat, ein netter Flow, ein Video in dem alle aus der Crew ein bisschen rumhampeln und eine wirklich richtig gute Hook. Die ist locker in den Top 3 des 32tels. Ging mir direkt gut ins Ohr und ich glaube es ist nicht möglich sich beim Hören nicht mitzubewegen. Ich würde mir davon sogar eines dieser 10-Minuten-Loop-Version-Videos anhören! Apropos, warum gibt's die dieses VBT eigentlich nicht mehr? Es gab doch jedes VBT mindestens einen Typen, der immer solche Videos hochgeladen hat. Naja. 

Das Video ist ganz nett. Die Lines werden vom Video ganz gut in Szene gesetzt. Videoperformance ist sehr routiniert. Passt alles wunderbar zum Rap.

Alles rund um die Hook und das Video ist dann leider nicht wirkllich stark. Die Formulierungen klingen manchmal unglaublich gezweckt. Ich habe grundsätzlich nichts gegen Anglizismen, aber: "warum ist von deinen Videos jedes DISAPEARED" klingt doch sehr seltsam. Oder so Aussagen wie: "Ey Toni, warum willst du hier den HARTEN BRING'N"... den Harten bringen? Wer redet denn so? Kann man das überhaupt so sagen? Und auch dieses: "du ziehst dir random Phrasen aus dem KOPF" klingt so gar nicht richtig. Man zieht sich was aus der Nase oder man schüttelt sich was aus dem Ärmel, aber aus dem Kopf ziehen? Nein!

Punchen tut leider auch recht wenig. Entweder erwähnst du einfach nur die Angriffsflächen oder du bringst die naheliegendsten Lines die man dazu bringen kann. Zum Beispiel die Line mit dem Deesser. Wo ist der Punch? Okay du sagst, dass dein Gegner einen Deesser braucht, was soweit auch stimmt, aber mach da doch eine punchende Line draus bitte. Der erste Part besteht quasi nur daraus, dass du deinem Gegner vorwirfst, dass er seine alten Runden auf privat gestellt hat. Aber irgendwie erwähnst du das halt auch nur 15 mal, ohne es wirklich mal mit einem Punch anzugreifen. Zumindest ist da keine Line dabei, die es wert ist hervorgehoben zu werden. Alles Sachen, die man so auch schon hundertfach gehört hat. Der zweite Part fängt dann doch mal mit so was ähnlichem wie einem Punch an. Die Idee mit der Schwester und dem Haargummi ist auf jeden Fall gut, aber die Umsetzung haut mich jetzt nicht so vom Hocker. Vor allem wieder diese gezweckte Formulierung bei der Aufbau-Line: "Oh das konnt' ich ja gar nicht erwarten"... niemand redet so! Das fällt halt da besonders auf, da die Line ja scheinbar so wirken sollte, als wäre es ein natürliches Gespräch. Die beste Line in der Runde ist dann wohl die "Haare in die Fresse"-Line wobei ich auch bei der das Gefühl habe, dass ich sie irgendwo ziemlich genau so schon mal gehört habe. Die "Hier ist ne Liste mit den Leuten die es interessiert"-Line ist auch echt Kindergarten, auch wenn sie noch einigermaßen durch die nette Visualisierung gerettet wird. Richtig niedlich wie Phinic da in die Cam grinst!

Fazit: Klanglich aufgrund der Überhook eine wirklich gute Runde. Allerdings puncht sehr wenig. Ich habe nicht eine wirklich gute Line gehört. Du hast ein paar Sachen erwähnt, aber dabei blieb's dann auch. Ich würde jetzt sagen, dass das an deinem Gegner liegt, weil der nicht wirklich viel Angriffsfläche bietet, aber leider hatte ich bei deinen letzten Runden so ziemlich die selben Kritikpunkte bei Gegnern, die quasi wandelnde Zielscheiben waren. 

 

Tondichter:

Ich muss hier direkt mal sagen, dass du wirklich was gegen diese unmenschlich penetranten S-Laute machen musst. Keine Ahnung ob es an deiner Aussprache liegt, oder am Mikro oder doch an der Mische, aber das geht wirklich gar nicht. Ich habe ungelogen Ohrenschmerzen, nachdem ich mir deine Runde so 5 Minuten gebe. Vor allem weil bei deinen Texten auch gefühlt jeder zweite Buchstabe ein S ist. Hör dir doch mal bitte deine erste Line an? WAS IST DAS? Vielleicht bin ich da auch empfindlicher als andere, oder meine Kopfhörer verstärken das Ganze, aber trotzdem! Dann mach es lieber wie Niksda und mach die S-Laute ganz weg! Ich versuche das Ganze jetzt mal weitestgehend zu ignorieren. Aber in meinen Gesamteindruck fließt das dann doch ein, ob ich will oder nicht. 

An sich gefällt mir dein Flow ziemlich gut. Da gibt's nichts zu bemängeln. Textlich ist das rein vom Grundniveau ein ganz anderes Level. Es klingt nicht so seltsam gezweckt wie bei Liveo. Auch die Reimstruktur gefällt mir um längen besser.  Leider habe ich auch hier das Problem, dass nichts so richtig puncht. Viele nette Ansätze und ein paar schöne Formulierungen, aber nichts was so richtig sitzt. Die meisten Lines hat man schon in besser gegen ihn gehört. Dazu kommen auch noch einige komplett ausgelutschte Lines, die ich wirklich nicht mehr hören kann, wie: "da fehlen noch eingespielte Publikumslacher", "ich bringe dir Spaßvogel das fliegen bei", "Neben dem wirkst du ja schon fast wie ein passabler Rapper" (Ziemlich genau diese Line hatte doch Team Hamburg schonmal gegen Pueblo im Bezug auf dich gebracht, oder? "Neben dir wirkt sogar Tondichter gut" oder so ähnlich). Die einzige Line die ich hier vorheben kann und will ist die "ihr messt in eurer Crew mir dreierlei Mittelmaß". Das ist wohl auch die beste Line im gesamten Battle. 

Das Video schwankt für mich zwischen, "Hmm, ganz nett, die haben sich Gedanken gemacht" und Fremdscham. Die Performance von dir und deinen Statisten wirkt alles andere als natürlich oder gewollt. Der Rote kann sich stellenweise das Lachen nicht verkneifen und der Gelbe wirkt so als hätte man ihn zu dem Ganzen gezwungen. Das wirkt von der Videoperformance bei Liveo um einiges routinierter. 

Fazit: Auch diese Runde haut mich nicht vom Hocker. Ich mag deine Reimstruktur und deine Art zu Formulieren. Der Flow geht auch klar. Alles andere finde ich eher schwach. Dazu kommen natürlich auch die S-Laute, aber dazu hab ich genug geschrieben. Mach die weg! 

 

Fazit des Battle:

Jaaa, irgendiwe hatte ich mir mehr erhofft. Es gab nicht eine wirklich gute Punchline. Beide Runden plätschern inhaltlich so ein bisschen vor sich hin. Technisch ist Tondichter der klar bessere Rapper, von der Musikalität her hat mich aber Liveo deutlich mehr überzeugt. Die minimalen Vorteile die ich inhaltlich bei Tondichter sehe gleicht Liveo für mich mit dem besseren Video aus. Ich kann am Ende eigentlich nur sagen, dass mich keiner so wirklich vom Hocker gehauen hat und ich hier bei keinem einen wirklichen Grund sehe, warum ich ihm den Punkt geben sollte. Deswegen gebe ich beiden einen!

 

 



aweDome | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

HR LIVEO: Das Video gefällt mir, Location ist nicht mega krass, aber dafür ein schicker Filter über dem Video, der das ganze nochmal um einiges aufwertet.

Die Runde klingt schon durchaus gut, flowlich gefällt mir die Runde, gibt schönen Variationen. Die Hook ist aber nicht so meins. Sonst kommst du aber gut mit dem Beat klar und machst keine Fehler.

Textlich finde ich den Einstieg auf dem RBA-Intro rumzuhacken ein bisschen unnötig, da es wie ich finde nicht furchtbar nervt, dass da für 3 Sekunden vor jeder Runde das Logo zu sehen ist. Danach ein paar Lines darüber, dass Tondichter Videos auf Privat gestellt hat, aber ohne wirklich dabei zu punchen. Die „Hallo ich bin Blue aka. Wochenende“-Line kam dann aber ganz witzig. Auch die „käm cooler ohne mit den eigenen verstecken zu spielen“-Line ist durchaus gelungen. Die Hook ist textlich dann so „meh“ bisschen was „vorrauskontern“ ist an sich ok, aber wirklich entkräften kann man so nichts. Im zweiten Part hat mir dann gleich die „Haargummi“-Line gefallen, war durchaus witzig, genau wie die „ich frag für nen Kolegen“-Line. Bis zur Hook kommt dann aber keine Line mehr die ich besonders erwähnenswert finde.

Insgesamt eine solide Runde. Video ist ordentlich, der Rap ist gut und im Text sind immer mal wieder ein paar coole Dinger dabei, aber auch paar unnötige Lines, leider.

 


HR Tondichter: Das Video gefällt mir sehr gut. Die Doubles von Liveo, Phinic und Red sind immer wieder gut in die Runde eingebaut und machen was, was zum Text passt, was mir sehr gefällt. Allgemein wird das was gesagt wird immer schön im Video visualisiert. Unterhält mich, sieht gut aus, Top Video!

Der Sound der Runde gefällt auch. Flow passt super zum Beat und wird an den richtigen Stellen variiert, so dass es nicht langweilig wird. Die Adlibs sind auch mal wieder sehr gelungen und passen super rein. Das Wandler Feature passt auch, hätte aber nicht mehr unbedingt sein müssen, finde ich.

Textlich hat die Runde ebenfalls einiges zu bieten. Die erste cool Line war die „Publikumslacher“-Line, die auch schön mit den Darstellern visualisiert wurde. Dann kommen viele solide Lines, die nächste die ich dann feierte war die „da war einer“-Line, die ebenfalls wieder gut im Video umgesetzt wurde, wie so ziemlich jede Line davor und danach auch. Darauffolgenden hat mir die „neben KBC wirkst du ja fast schon wie ein passabler Rapper“-Line gefallen. An sich ist die nicht besonderes krass und man hat die so in der Art schon häufig gehört, aber irgendwie gefällt mir die delivery der Line, trotzdem eigentlich nicht besonderes stark. Die erste richtig gute Punchline war dann die „Ausweis“-Line, da die einfach schon zutrifft, da Liveo schon an Weekend erinnert. Dann die „schlechter Weekend gefrühstückt“ und „an der Bohnenstange hoch gehangelt“-Lines sind auch noch sehr cool. Richtig gefeiert hab ich direkt die Line danach auch noch mit „du bist nur am Wochenende Rapper“, die passt einfach super gut, mit dem Bezug auf Weekend und puncht mit am meisten in der Runde. Danach kommt direkt noch ein Highlight mit: „du bist mehr Fan von 2011, als Rapper in 2018“, trifft einfach schon wieder super zu. Die „mit dem Kostüm hast du wenigstens noch Farbe bekannt“-Line war dann auch noch ganz cool. Dann wieder ein Highlight mit der „Farbkopierer“-Line. Die Lines mit GreeeN habe ich dann nicht so gefeiert, dafür feierte ich die „Wer nun eigentlich im Schatten des anderen steht“-Line sehr gefeiert, da die auch schon durchaus zutrifft. Kurz darauf eine weitere Highlightline mit „dreierlei Mittelmaß”.

Ja, was soll ich dazu sagen, außer krasse Runde. Textlich kommt da eine geile Line nach der anderen. Die meisten Zeilen sind dazu auch noch recht schön formuliert und es wurde alles zu Liveo gesagt was man sagen konnte, jede Angriffsfläche wurde genutzt und dazu jeweils ein paar Lines geschrieben. Wenig bis gar keine Lines die ich austauschbar finde, auch textlich also absolut Top!

 

Fazit: Tondichter hat was Video und Rap angeht etwas die Nase vorne. Textlich hat er die Nase dann deutlich vorne. Meiner Meinung nach ein ziemlich eindeutiges Battle und ein 1:0 an Tondichter.



SinSinlos | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

Liveo HR1:

Video: Retro-flavour im Video geht vollkommen in Ordnung, ist aber halt rein technisch betrachtet auch nix bemerkenswert Gutes. Ist halt ein gewöhnliches Video, das aber durch den Kassettenrecorder-Filter, die thematisch passenden Takes zu einzelnen Punchlines oder am Anfang und Ende des Video, sowieso den "Beschriftungen" der einzelnen Clips links unten doch etwas an Innovativität besitzt. Insgesamt ein nettes Video, wo man gern zuschaut, welches seinen Zweck erfühlt, aber auch nicht wirklich im Gedächtnis bleibt.

Flow / Rapstil: Soundbild gefällt, du flowst auch sehr souverän über den Beat und klingst angenehm. Die unterschiedlichen Flowpassagen und wie du die Punchlines deliverst, kommt schon ganz lässig rüber. Bisschen Weekend-Flavour lässt sich schon erkennen, aber naja ... Weekend hat ja auch nicht erfunden seine Punchlines ironisch rüberzubringen, aber dazu noch mehr später. Hook vom Klang her geht in Ordnung, passt gut auf den Beat und hebt sich von den Parts ab. Reim- und flowtechnisch bewegst du dich auch in nem stabilen Rahmen - grade die Passage wo du den Flow variierst zB. die Passage mit "hallo ich bin Blue aka Wochenende" ist nice. Insgesamt flowlich, klanglich und vom Rap her stark, variantenreich und klingt angenehm - stabile Leistung.

Text: So ... nachdem ich deinen Rapstil so gelobt habe, kommen wir zum Text. Zuerst mal: Den Gegnerbezug vorwegnehmen zu wollen, ist seit 8Mile nicht mehr cool - es wäre wenigstens halbwegs vertretet, wenn die Lines dann irgendwie kreativ gewesen wären, aber Lines ala "sag' dass ich wie Weekend klinge" wirken halt nicht - selbst wenn der Gegner ne Line dazu bringt. Für mich sind die Zeilen, die du dafür verwendet hast schon etwas verschwendet. Schade, dabei hast du doch selbst einige Punches im Text - du kannst das doch.

Aber jetzt zum eigentlichen Text: Die ersten 4 Zeilen zum Thema RBA kann man so machen und sind cool formuliert. Die Lines dazu, dass dein Gegner seine Videos auf privat gestellt hat, passen dann auch - mein Highlight hier "Tracks von andern Leuten in den Dreck zu ziehen, käm cooler ohne mit den eigenen Versteck zu spielen". Zöpfe-Line ist dann auch wieder solide. Hook wie erwähnt klanglich gut, vom Text her ist aber nicht viel zu holen außer: Sag' dass ich XYZ bin etc.

Start in den 2.Parts kommt ganz lässig, Haargummi-Line dann ok. S-Fehler Lines dann auch wieder solide - Rasensprenger-Line kennt man leider schon n besser von Mel gegen Scotch. "VBT ist scheiße" - Line und "in die Fresse gehen" - Line sind ok, aber auch nichts weltbewegendes. Listen-Line als Abschluss zusammen mit der Videoeinblendung ganz cool.

Insgesamt ganz fresh, sind wie schon beschrieben auch einige legitime Lines dabei, aber jetzt keine richtigen Highlightzeilen wo man sich denkt "Uhhhh das hat den Gegner jetzt total verarscht". Eher so "ok ok, ja ist ganz witzig".

 

Tondichter HR2:

Video: Sehr schön gestaltet und unterstützt deine Lines durch das Videokonzept sehr gut. Die Colour-Crew sieht halt nicht mal im Ansatz aus wie die Richtige, aber das sei mal dahingestellt - mindert die Qualtät des Konzepts ja nicht wirklich, weil man ja weiß wer damit gemeint ist. Ansonsten sind da sicher noch ein paar kleine Eastereggs im Video, die ich garnicht bemerkt habe - zB. hab' ich erst nach dem 5.Mal die Bemalung an der Wand da bemerkt. Insgesamt sehr viel Liebe zum Detail, Nachbearbeitung und Kameraführung auch gut.

Vom Video her, sehe ich deswegen auch Tondichter etwas vorne, weil die Videoqualität an sich recht ähnlich ist, Tondichter's Video aber mehr zum Gesamtprodukt beiträgt.

Flow / Rapstil: Bist ebenso souverän auf dem Beat unterwegs, man merkt da schon deine Routine. Flowmäßig ist das sehr gut und dadurch, dass du dein Reimschema veränderst, wirkt das Ganze auch durchaus variantenreich. Reimmäßig ist das eher im Durchschnitt anzusiedeln, obwohl ich hier auch nicht den Anspruch habe immer 5-silbige Nomenreime hören zu wollen. Die Aufbaulines wirken manchmal doch etwas gezweckt, dafür treffen dann aber die Pointen, aber dazu gleich mehr. Dein Lispeln hört man natürlich schon etwas raus, wirkt jetzt aber nicht sonderlich störend.

Vom Rapstil sagt mir schon Blue etwas mehr zu, weil er für mich etwas musikalischer auf den Beat eingeht - das ist aber natürlich rein subjektiv. Ansonsten seid ihr beide in diesem Bereich doch recht ähnlich einzuschätzen.

Text: Der Anfang kommt schon mal ganz cool, die Publikumslacher-Line ist dann zusammen mit dem Video schon mal ganz nett. Türknartzen-Line ist dann auch wieder schön gestaltet und kann man so auch locker gegen Liveo bringen. "Da war einer" auch wieder mit ähnlicher Vorgangsweise, auch ok. Weekend-Angriffsfläche wird dann auch ordentlich genutzt - "schlechten Weekend gefrühstückt", "nur am Wochenende Rapper", "2011 statt 2018" sind aufjedenfall cool, aber mir fallen schon wieder die teilweise gezweckten Aufbauzeilen auf, nervt schon ein wenig. "Mit dem Kostüm hast du wenigstens Farbe bekannt" ist dann wieder eine schöne Zeile zu Liveo's früherem Alter Ego Blue. Farbkopierer-Line dann auch ganz cool. Die weiteren Lines zur Colour-Crew treffen dann meiner Meinung nach nicht so wirklich, wirken halt sehr generisch - "wer steht jetzt im Schatten von wem?" ... solche Lines kennt man halt schon zu Genüge. "Ihr messt mit dreierlei Mittelmaß" ist dann aber gerade zusammen mit dem Video wieder ganz gut rübergebracht.

Insgesamt sind da einige wirkliche schöne Lines dabei und selbst die Lines, die ich jetzt nicht explizit erwähnt habe, waren auf einem recht stabilen Niveau. Du sparst dir halt richtige Ausfälle wie bei Liveo. Nicht nur deswegen sehe ich Tondichter rein textlich doch etwas vor Liveo.

 

Fazit: Schwierig ... vom Soundbild geht mir Liveo doch besser rein als Tondichter. Dieser hat aber das bessere Video und in seinem Text ist auch mehr zu holen als bei Liveo, wobei dieser auch einige Highlights aufzuweisen hat. Das Battle ist für mich sehr knapp, weil ich Tondichter aber in 2 Bereichen vorne sehe, geht mein Punkt auch an ihn.



OctopusOtto | (LIVEO) 1 : 0 (Tondichter)

LIVEO: 

Dieser Oldschool-Video-Effekt kommt ziemlich stylisch rüber. Zwar mittlerweile schon recht häufig gesehen, aber er passt zur Atmosphäre der Runde. Einstiegs-Line über RBA-Logo schon mal sehr cool und mit der „lieber sehen wie das Mike ein paar Kreise dreht, bevor ich mir auf dieser Site deine Scheiße geb‘“ tolle Pointe. Auch die Sache mit der gelöschten Angriffsfläche gekonnt und humorvoll („tschüss, war nett mit dir“) verpackt. Die Doppelmoral im Umgang mit privaten Tracks auch ziemlich cool verpackt. Die Line mit dem Haargummi dann ganz ok. Die RBA/VBT-Lines punchen dann auch wieder ganz gut. Das mit der Liste ist ebenfalls nett. Insgesamt also zwei ziemlich starke Parts mit guten Punchlines und gut gerappt!

Tondichter:

Publikumslacher-Line am Anfang guter Punch! Passend vom Video untermalt. „Deine Stimme klingt wie ein langgezogenes Türknarzen“ ist nicht krass, aber erwähnenswert. Die mit dem „blau anlaufen“ kurz darauf dafür wieder gut. „Du rappst als hättest du nen schlechten Weekend gefrühstückt“ trifft ebenso ganz gut (auch wenns Liveo schon gut vorausgekontert hat). Gleiches gilt für die „am Wochenende Rapper“-Line. „Früher hast du wenigstens Farbe bekannt“ und „ohne die Maske fehlt dir ein Alleinstellungsmerkmal“ auch noch ganz coole Lines. „Die behinderten Geschwister von Greeen“ ist ein schöner Treffer! Die „in deiner Crew misst man mit dreierlei Mittelmaß“ auch verdammt gut. Die Videountermalung dazu wieder sehr passend.

Fazit: Beide rappen ziemlich souverän und befeuern sich ordentlich mit Punchlines. Ein sehr schönes Battle! Beides nicht die kreativsten Videos, aber soweit solide Dinger (auch wenn ich nicht ganz den Keller in Tondichters Video verstehe). Die beiden Kontrahenten geben sich ordentlich und es fällt mir nicht leicht zu entscheiden, wer die Nase vorne hat. Ich geb‘ den Punkt an Liveo, weil seine Delivery für mich ein kleines Stückchen besser ist und bei seinem Rap eine gewisse Leichtigkeit und Arroganz versprüht. Sonst nehmen sich die Beiden nicht viel. Ganz starkes Battle! 1:0 an LIVEO.  



DerUckelvogel | (LIVEO) 1 : 0 (Tondichter)

LIVEO HR1:

LIVEO hebt sich besonders durch den Klang ab. Sein Style und der Flow harmonisieren sehr gut mit dem Beat, und die Hook untermalt das Ganze eindrucksvoll. Das Video an sich passt sehr gut zu der Runde, zwar nicht unglaublich innovativ, allerdings sehr stilvoll. Außerdem sind die Namen der Clips unten links teilweise recht lustig. Textlich ist die Runde relativ stark. Der Einstieg mit den Lines dagegen, dass sein Gegner die RBA represented, sind ganz okay. Danach die Lines zu den privaten Tracks sind jedoch um einiges besser: „Aber mal ehrlich, du stellst jeden deiner Songs auf Privat und nutzt die von deinen Gegnern dann in Fronts für dein‘ Part“, „Toni, Tracks von Anderen einfach durch den Dreck zu ziehen käm cooler ohne mit den Eigenen Versteck zu spielen“ und „Bevor dein gesnitche niemand erkennt sind Zöpfe bei Männern wieder im Trend“. Des Weiteren war noch das Telefonat ganz amüsant, und die Line „Du wärst hier bestimmt der Geilste wärst du nicht du“ muss einfach erwähnt werden, weil sie so stumpf ist. Ansonsten waren die Lines eigentlich solide, jedoch muss ich hier, wie leider auch schon bei vielen anderen Teilnehmern zuvor, das Vorauskontern anprangern. Das „Hallo ich bin Blue AKA Wochenende“ war zwar noch ganz witzig, aber an sich ist es doch eher störend. Abgesehen davon hat LIVEO allerdings ein sehr gutes Gesamtpaket abgeliefert.

 

Tondichter HR2:

Bei Tondichter fällt einem sofort die druckvolle Stimme auf. In Kombination mit dem Flow passt das alles sehr gut zu dem Beat und baut eine schöne Atmosphäre auf. Das einzig Negative an dem Soundbild ist, dass der Rap stellenweise ein wenig verkrampft klingt, wodurch der Text dann schwerer zu verstehen ist. Jedoch zerstört es nicht das Klangbild. Das Video sieht ganz gut aus und ist definitiv kreativ, da oft ein direkter Bezug auf den Text vorhanden ist. Was den Text an sich angeht ist da einiges zu holen, wie man an folgenden Lines erkennen kann: „Bitte, wer gibt sich dieses peinliche Geleier, im letzten Clip sieht man Alle die’s Feiern – da war Einer“, „Ist schon komisch, was für Typen ihr seid, denn selbst wenn du mit PHINIC fickst ist nichts im grünen Bereich“ und „In deiner Crew misst man mit dreierlei Mittelmaß“. Darüber hinaus waren noch ein paar gute und ein paar solide Lines vorhanden. Insgesamt eine sehr gute Runde.

Fazit:

Dieses Battle ist alles andere als eindeutig. Beide Teilnehmer haben sehr starke Runden eingereicht und Beide sind auf einem ähnlichen Niveau. Beim Text liegt Tondichter leicht vorne, während LIVEO definitiv das bessere Soundbild hat. Des Weiteren ist LIVEOs Video ein wenig besser. Da Tondichter beim Text nur ein wenig besser ist, und LIVEO sowohl den besseren Klang als auch das bessere Video hat, geht der Punkt ganz knapp an LIVEO.



Es ist alles gut, Mutter | (LIVEO) 0 : 1 (Tondichter)

 

OK, beim Einstieg dachte ich mir schon, dass es eigenartig ist, das RBA-Logo zu fronten, aber dann sprang darauf aufbauend ein durchgehend solider Sechzehner heraus. Gut aufgebaut, schöner Sound, schöne Reime, guter Abschluss mit den Zöpfen. Die vier Zeilen zum Haargummi sind ganz gut. Klingt aber wirklich volle Kanne nach Weekend. Aber ist ja nicht schlimm. Die Line zum De-Esser ist vor allem dann witzig, wenn man sich mal Phinics aktuellen Thread ansieht, wo ihm alle nen Sprachfehler vorwerfen und er dann schreibt, das läge am DeEsser. Ups, hab vor dem Rasensprenger pausiert. Yo, ist witzig. Phinic mit der leeren Liste sieht irgendwie cute aus. Die Hook ist cool. Der Beat gefällt mir übrigens auch, also Props an den Bronco. Dann ist die Runde auch schon zu Ende und ich frag mich, ob Liveo eigentlich genug gefrontet hat. War alles ganz lustig und so aber unter Umständen nicht böse genug. Also:

Tondichter: Die Tick, Trick und Track-Sache ist schon witzig umgesetzt, auch wenn der Blaue sich mal hätte rasieren können. Aber die erste Line ist schon so gerappt, dass ich sie nachlesen muss, aber die steht nirgends. Egal, weiter. Tondichters Text ist nicht schlecht, hat'n paar nice Wortspiele drin. Leierkasten zum Beispiel, kann man schon machen. „Blau anlaufen“ ist in Ordnung, „schlechten Weekend gefrühstückt“ gefällt mir gut, und „Am Wochenende Rapper“ passt auch dazu. „Ohne Maske fehlt dir ein Alleinstellungsmerkmal“ kann ich leider damit bestätigen, dass ich bis zum 64stel nicht wusste, dass Liveo und Blue derselbe sind, aber liegt auch an mir. „Farbkopierer“ ist OK. „Wer steht im Schatten des anderen?“ ist hammer!! „Dreierlei Mittelmaß“ auch richtig gut. Mir gefällt das auch voll, dass Toni keine Hook gemacht hat, sondern einfach 2 Minuten am Stück frontet. Ich geb hier den Punkt an Tondichter, gänzlich gut durchdachter Text, Video passabel aber dazu passend, und seine Delivery passt besser zu nem Battle. Die Weekendlines konnte Liveo außerdem nicht genug entkräften.



Feldtarbeiter | (LIVEO) 1 : 0 (Tondichter)

LIVEO: Das Video ist nicht besonders, du zeigst halt dich, wie du mit ein par Freunden in einer Wohnsiedlung abhängst, deine Statisten arbeiten zwar daran das Video etwas abwechslungsreich, durch z.B Krimassen zu gestalten und auch du bewegst dich recht locker vor der Kamera aber auf Grund der wirklich langweiligen Location finde ich dein Video dennoch nur mittelmäßig. An deinen Flow habe ich nichts zu meckern, du rappst sehr melodisch und harmonierst wirklich gut mit dem Beat, kann man sich wirklich gut geben. Dein Einstieg in dem du dich darüber lustig machst, dass Tondichter in seinen Runden das RBA Logo einblendet und sich laut dir keiner dafür interessiert, finde ich gelungen du reitest schön darauf rum so dass es sich ins Hirn einbrennt und es trifft auch wie ich finde. Ebenso mag ich Sprüche wie „tschüs Angriffsfläche, war nett mit dir“  oder „Tracks von den anderen einfach durch den Dreck zu ziehen, käme cooler ohne mit den eigenen versteck zu spielen“  sie sind schön und griffig formuliert und wirken sehr lustig. Generell muss ich sagen, dass mir es wirklich gut gefällt wie du den ersten Part formulierst. die Fronts, dass keiner sich für Tondichters RBA Runden interessiert und es peinlich ist seine Tracks runter zu nehmen kommen an und schaffen es ein negatives bilde von Tondichter zu vermitteln. Der Einstieg im zweiten Part, wo du meinst, dass Tondichters Schwester ihr Haargummi zurück möchte, ist zwar recht stumpf aber dennoch lustig umgesetzt. Die De-Esser finde ich noch unterhaltsam, danach wird es aber eher mittelmäßig, Fronts wie, dass Tondichter nicht das VBT dissen sollte wenn bis jetzt er nur VBT Tracks von sich auf Youtube hat oder bis auf dessen Haare nichts von ihn in die Fresse geht, gehen alles klar aber sind auch keine wirklichen Highlights und die Listen Line am Schluss wird zwar noch durch das Video etwas gerettet, weswegen sie kein Absturz ist, aber wirklich kreativ ist sie bei weiten nicht, hab ich so schon viel zu oft gehört.  

Tondichter: Das Video ist wirklich gut, du schaffst es die Colour Crew wie die letzten Idioten dar zu stellen, und einige Lines wie die mit den Affen oder die 2011 Line werden schön mit dem Video verdeutlicht, wirklich großen Respekt wie viel Mühe du dir damit gegeben hast. Aus musikalischer Sicht bist du eigentlich nicht schlecht, deine Stimme hat was Eigenes und ich mag es wie du die Wörter betonst mein Problem sind aber bei dir die S-Laute. Die klingen verdammt hart und erinnern mich teilweise an das Zischen einer Schlange. Das stört mich wirklich extrem solltest du weiterkommen, hoffe ich mal, dass sich das im 16tel ändert, den eigentlich bist du ein wirklich musikalischer Rapper. Dein Text finde ich am Angang in Ordnung, du battlest die Stimmfarbe vom Gegner und dass die Texte auf zwanghaft lustig geschrieben wurden, an sich fehlen mir aber die wirklichen Highlights bis 1:08min, du formulierst zwar deine Lines wirklich schön, was man z.B an der fliegen beibringen Line erkennen kann, sie ist zwar unglaublich ausgelutscht dadurch aber dass du Liveo zuvor als Vogle bezeichnet hast, hast du einen netten Zusammenhang zum fliegen aufgebaut, so dass die Line dennoch klar geht, aber ich habe bis jetzt kein einziges mal das Gefühl gehabt, dass auch nur eine Line Liveo wirklich getroffen hat, es ist zwar konstant in Ordnung mehr aber leider auch nicht. Nun versuchst du Liveo als Weekendverschnitt dar zu stellen, ich finde zwar nicht, dass die beiden sich ähnlich sind, dadurch aber, dass Liveo durch das Vorauskontern gezeigt hat, dass er schon findet, dass was wahres dran ist, geht die Angriffsfläche klar. Da mag ich vor allen die Stellen mit „Bohnenstange hochgehangelt“ oder „mehr Fan von 2011 als Rapper in 2018“ da es schön bildlich beschrieben wird, sonst wahren aber die andren beide Lines mit schlechten Weekend frühstücken oder nur am Wochenende Rapper eher mittelmäßig. Nun haust du ein par Farblines raus wovon ich bis die im grünen Bereich Line, weil sie nicht so ausgelutscht ist, alle nur mittelmäßig finde. Die darauf folgende Lines finde ich etwas belanglos, du frontest dass der Gegner nicht besonders ist, man sich streitet wer nun im Schatten von wem steht oder die Crew von Liveo nur Greeens Geschwister sind, ich finde einfach dass das 0 trifft und dass man sowas schon etwas zu oft hört hat, allerdings ist dafür die „Dreierlei Mittelmaß“ Line wirklich gelungen, sie ist schön formuliert und bring schön das auf den Punkt was du sagen möchtest.

Mein Punkt geht knapp an LIVEO, ich finde seine Runde musikalischer und seine Highlight Lines wirken etwas stärker als die von Tondichter, welcher sich allerdings wirklich gut geschlagen hat und ein wie ich finde wirklich gutes Video gedreht hat.      



tobimm | (LIVEO) 1 : 0 (Tondichter)

Erstaunlich, was man im 32stel noch so findet. Das Battle flog ja mal komplett unter meinem Radar hinweg und ist dabei eines der wahrscheinlich knappsten und interessantesten bisher. Tondichter als VBT-Newbie, LIVEO dagegen schon ein-zweimal dabei, allerdings noch nie wirklich übers 16tel hinausgekommen (und das war VBT-Elite, also sowieso reduziert) und noch nie als LIVEO.

Ausnahmsweise sind auch mal die Videos gesondert erwähnenswert. Das von Liveo, ein nettes Crewdraussenrumchillvideo, hat abwechslungsreiche Bildformatvariationen, spacige Filter, einen knuffig dreinblickenden Phinic und geile „CLIP-XY“ – Jokes am linken unteren Bildrand. Mal was anderes als der ganze Standardkram, macht Spass. Tondichter hat mehr Aufwand betrieben und ne ganze Statistencrew, dabei leider den Typ von gelb mit dem von rot vertauscht, sonst wär’s noch n Tacken effektiver. Dafür puncht die Videobeschreibung („Die Darsteller der Colour Crew haben nicht den Anspruch genau so auszusehen wie Wack MCs“.).

Rapmässig können beide was, beide flowen schön und bei beiden ist das Glockensample bisschen zu laut, aber geht noch. Verstehen tut man da jedenfalls alles, bzw. das meiste, Tondichters Gelispel kackt in seiner Runde leider etwas rein, Liveo insgesamt mit etwas mehr Hörgenuss.

Texmässig sieht’s ähnlich ausgeglichen aus. DeEsser-Lines bei Liveo als Highlight, die „dreifaches Mittelmass“ – Line bei Tondichter. Aber auch sonst ist schönes Zeug drin. Liveo hat nen wunderschönen RBA-Logo-Front, den er kurz vor Ende nochmal aufgreift und ne saubere Kombination mit „3 Videos aufm Kanal alle VBT“. Tondichter mit „im grünen Bereich“ und einem Haufen Weekendlines (bei der Bohnenstangen-Line musste ich gut lachen). Der 2011-Front klatscht auch gut, wenngleich ich das von Liveo rübergebrachte, leicht nostalgische Feeling echt zu schätzen weiss. Liveo wiederum mit dem „hallo ich bin“ - Weekend-Vorauskonter n guten Treffer, der das ganze Weekendgelaber etwas abschwächt, ohne es zu eliminieren, der zweite in der Hook funktioniert dagegen sehr viel weniger.

Hm. Locker flockig gutes 32stel, und eigentlich hätte ich nix gegen beide in den Playoffs. Beides echt gute Rapper mit angenehmen Styles, schönen Lines und unterhaltenden Runden. Liveo überzeugt mich einen kleinen Ticken mehr, das ist einfach schön durchroutiniert und spart sich akustische Unverständlichkeit. Ich würds aber auch Tondichter gönnen. Schade gibt’s keine RR (das ist glaub ich mein meist benutzter Satz diese Votingphase. Aber halt auch leider wahr).

 

Punkt an LIVEO.