Angemeldet bleiben?
Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum AchtelFinale Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: Blektro vs. Aurora (32stel-Finale)




Hinrunde von Blektro



Hinrunde von Aurora



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von Blektro

Alle Runden von Aurora



Blektro ist weiter.


Gesamtergebnis: 14 : 4

Uservoting: 123 : 89

Juryvotes:

Robin23 | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Blektro:

Blektro klingt hier, wie er immer klingt, markante Stimme, die immer gleichen Betonungen, gleicher Stimmeinsatz, ähnlicher Flowaufbau, gegen Ende der Zeile etwas lauter und mehrfach gedoublet– das ist souverän, aber nicht besonders nachhaltig beeindruckend und etwas limitiert. Man kann darüber streiten, wie treffend die Zeilen von Blektro sind, kreativ sind sie in jedem Fall, und dadurch erfrischend zu hören – die Abwechslung die Blektros Soundbild vermissen lassen, kommt durchaus auf inhaltlicher Basis. Dabei sind die angesprochenen Themen nichts besonderes, Frauen + Aussehenlines v.a., aber eben oftmals kreativ und interessant formuliert, außerdem cool delivert.  

Video hochwertig produziert mit ein paar coolen Zeitlupen und Effekten, insgesamt aber eher langweilig.

Aurora:

„Du bist dick, du bist dick, du bist dick“: Stumpfer, repetitiver Inhalt als Stilmittel – das wirkt erstmal so, als sei der Künstlerin nichts Besseres eingefallen. Bis auf eine Line gegen das Saarland geht tatsächlich die gesamte Runde gegen das Aussehen von Blektro, in diversen, meistens nicht besonders überzeugenden Variationen. „Overweight äh Overrated“ war noch ganz nice. Das Soundbild gefällt mir auch nicht besonders, klingt einfach nicht gut, Auroras Stimme ist hier auch zu dünn, um einen fetten Trap-Track zu bringen. Auch ihr Stimmeinsatz ist nicht besonders lebendig und hat den immer gleichen Ausdruck. Flowlich kann sich das schon hören lassen, einige schöne Variationen und die schnelleren Stellen kommen souverän.

Dunkle Location und schnelle Schitte im Video passen zum Soundbild, aber schön anzuschauen ist das nicht, man sieht halt nichts, wenn 50% des Bildes inkl. Alina unterbelichtet sind, ob das nur optisch gemeint ist lasse ich mal offen.

Fazit: Blektro bringt eine vernünftige Runde, etwas mehr inhaltliche Tiefe und echte Angriffspunkte würden ihm gut tun, aber zumindest punktet er durch kreative Punchlines und ein stimmiges Soundbild. Aurora flowt etwas abwechslungsreicher, klingt dabei aber nicht gut, und bringt inhaltlich gähnende Langeweile. Video von Blektro 



KiddNick | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Hinrunde Blektro:

Mir fällt direkt eine doch eher unangenehme Audio auf. Die Doubles scheinen nicht ganz sauber zu sein, zudem empfinde ich die Stimme definitiv als zu leise abgemischt. Die erste Zeile ziemlich naheliegend, aber hat ihre Berechtigung. Danach kommen ein paar Vergleiche, bei denen mir einfach die Pointe fehlt. Den Gegner als "Crackbitch" oder "Heulsuse" zu bezeichnen ist inhaltsloser Kram und für mich reine Filler. 
Die darauffolgende "nette Partie"-Line hingegen finde ich schon wieder ganz gelungen.
Kein Wortwitz vorhanden jedoch nachdem was ich über Aurora kennengelernt habe über das RBA-Forum scheinen die 3 Begriffe die du in den Raum wirfst zuzutreffen. Die danach kommende Zeile mit dem "Kratzbaum" auch ganz solide wobei man die 2 Bars hätte tauschen sollen, Betonung liegt so nämlich auf dem Klaus und Klaus Ding was halt wieder recht inhatslos und für mich auch nicht wirklich zutreffend ist. Danach wieder etwas Stille.
"Melja Boes" dann wieder gelungen, auch wenn ich erstmal Googlen musste wer das ist, äußerlich kennt man sie auf jeden Fall. "Album"-Line ist zwar in Ordnung, jedoch nicht so schön delivert. wenn man so 'nen trockenen Witz bringen möchte dann sollte sich das doch irgendwie von dem Rest zuvor durch Betonungen, Beatbreak oder Sonstiges abheben.
Die Zeile danach zeigt was ich meine. Reim haste früher eingeschoben weswegen das ganze gut trocken kommt bzw. leicht unerwartet, gute Line. Gegen Ende schickst du sie dann nach einem mir unbekanntem Ort und schlägst sie wie ein Boxer der mir leider auch nichts sagt, was nichts am Gewicht der Line ändern würde. 
"Schminkkasten" wieder sehr gutes Ding, genau wie die "unfassbar peinlich"-Bar.
Bei der Endline bin ich mir nicht ganz sicher wie beabsichtigt das Dreibeinig ist, da Aurora wenn ich mir erinnere ja eine dreibeinige Katze besitzt und der Punch dadurch ziemlich cool ist. Gehe mal aufgrunddessen, dass du sagst "Ironie des Schicksals" dass du dir dessen im klaren warst.

Das Video erfüllt seinen Zweck.

Hinrunde Aurora:

Das Intro, bei dem ich gerade stark hoffe, dass es sich nicht um die Hook handelt finde ich ziemlich peinlich,
hinzu kommt dass mir der drucklose Stimmeinsatz, welcher sich hoffentlich auch nicht über die gesamte Runde hält, mir ebenfalls nicht zusagt.
"Mortal Combat"-Line finde ich ganz cool, auch wenn MC-Charaktere nie Masken tragen wenn ich das gerade richtig in meinem Kopf durchgehe, aber doch, Punch ist da. Den Vergleich mit Phasenkind finde ich auch gelungen.
Bei den 2 darauffolgenden Zeilen versteh ich auch nach mehreren Malen nicht was du sagst bis auf den Endpunch welcher ohne die Aufbau Lines für mich keinen Sinn ergibt.
Danach ne kleine Doubletime Einlage bei welcher ich wieder die Hälfte nicht verstehe, aber erfahre das Blektro und Co. was mit EstA zu tun haben, ich glaub dem einfach mal.

Hook ist okay nur mir persönlich viel zu viel Autotune.

Im 2. Part dann die "BDSM"-Zeile zum Einstieg welche ganz in Ordnung ist.
"Overweight/Overhyped".. finde ich nicht allzu schön delivert.
Alles danach ist mir dann auch einfach zu langweilig, dass der Junge Übergewicht hat haben wa' langsam verstanden.
Mir fehlt in der Runde irgendwie der neue Angle, 2 Parts Maske/Fett Lines werden dann doch schnell ziemlich eintönig.

Positiv anmerken möchte ich nochmal die Audio, wer auch immer das mischt versteht sein Handwerk.

Faaaazit:

So gesagt muss sein, der Beat ist absolut grauenvoll und hat euch beide runtergezogen, mir fehlt da komplett der Charakter und es lässt euch beide super monoton klingen. Bei Aurora haben wir dazu noch den ultra farblosen Stimmeinsatz was den Effekt nochmal verstärkt. Blektro gibt sich Mühe deliverytechnisch was rauszuholen, jedoch möchte die Stimmfarbe nicht mit dem Beat harmonieren.
Textlich seid ihr beide nicht groß aus euch herausgekommen, jedoch beide mit Gegnerbezug am Start.Mehr Highlights kann für mich Aurora setzen. Bei Blektro finde ich es doch sehr verwirrend wie nicht mehr ausgeschlachtet wurde aus dem was man selbst erwähnt hat. Allein zu den 3 Aufzählungen im ersten Part hätte man doch mind. 8 Bars pro Punkt schreiben können. Videos finde ich beide scheiße, Blektros hauptsächlich aufgrund der fehlenden Location, Auroras Video für mich kompletter Totalausfall. Wenn man schon nicht die beste Kamera hat dann vielleicht einfach mal draußen bei Tageslicht filmen.
In Sachen Flow versucht Aurora definitiv ein paar Sachen aus, mal mehr mal weniger gelungen, da merkt man dass da noch ein gewisses Maß an Routine fehlt, besonders die Verständlichkeit nimmt beim Doubletime ab.
Blektro sehr sicherer, vielleicht schon etwas sehr 0815 im Konvolut der Blektro Runden, aber präferiere doch den sicheren Flow über experimentell und dann nicht ganz gekonnt.

Gut bevor das Fazit länger wird als die beide Analysen zusammen...
Wir haben hier auf jeden Fall ein sehr solides 32tel Battle, beide haben ihre Stärken und Schwächen gehabt. Ich muss sagen, dass auch wenn Aurora mich textlich mehr abholen konnte, Blektro doch einfach im Gesamteindruck einfach besser abgeliefert was vor allem an einer weitaus besseren Delivery liegt. Wenn Aurora daran noch arbeiten würde hätten wir im VBT doch mal wieder 'ne wirklich starke Battlerapperin. Mein Punkt geht somit an Blektro.



aluf_1 | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

HR1 von Blektro:

Video (ca. 1/3):

Gestiken sind ganz nett, auch wenn ich das Gefühl nicht loswerde, dass die Maske einen Teil zu ihrer Wirkung beiträgt. Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen. Video geht in Ordnung.

 

Audio (ca. 2/3):

Die Reimkette gleich zu Anfang ist ein ganz guter Einstieg und durch die gewohnte Betonung und den routinierten Flow sitzen die Lines auch gleich mal. Hänschenklein-Line war passabel vom Inhalt her und nice geflowt. Danach folgen ein paar Lines mit der namentlichen Benennung einiger Kulturphänomene und Prominenter. Ob Aurora jetzt unbedingt z. B. was mit Rechtsrock zu tun hat, interessiert mich in diesem Zusammenhang eher wenig, da die Lines gut rübergebracht werden. Album-kaufen-Line inhaltlich eher schwach, kommt aber herrlich stumpf und ist ganz amüsant. Die Line mit dem Reim „Teil“ auf „Life“ danach ist eher schwach aufgrund des Zweckanglizismus sowie der Bezeichnung „Teil“, die willkürlich erscheint. An anderer Stelle kommt aber etwas ähnliches etwas besser aufgrund der Delivery, nämlich die simple aber (nicht nur im battletechnischen Sinn) punchende Sven-Ottke-Line. Die Lines die gegen Auroras Geschlecht gehen sind ganz OK, aber einen Ticken zu unangenehm stumpf. Die restlichen Lines der Runde gehen aber noch voll klar. Die Anspielung auf Nexor am Schluss war ganz nett. Nette Runde in gewohntem Blektro-Style.

 

HR2 von Aurora:

Video (ca. 1/3):

Leider relativ langweilig nur ein bisschen im Keller rumgewurschtelt. Kann man nicht viel zu sagen. Geht klar.

 

Audio (ca. 2/3):

Der Einstieg ist leider weder sonderlich witzig noch in anderer Art und Weise vielversprechend. Flowlich ist das auch keine Glanzleistung. Der Beat ist nicht besonders einfach, aber stellenweise wirkt das wirklich leicht offbeat und ziemlich unbeholfen. Aufgrund dieser Schwächen puncht die erste richtige Line auch nicht wirklich, obwohl der Reim und die Aussage an sich im Prinzip in Ordnung gehen. Die Phasenkind-Line und die Verbraucht-Line danach sind extrem harmlos, aber in Ordnung. Die Esta-Lines sind tatsächlich ganz nice und tatsächlich auch passabel delivert. Der zweite Part ist flowlich meiner Meinung nach um einiges stärker und die paar Flowvariationen gelingen sogar größtenteils. BDSM-Line und Overhyped-Line ganz witzig. Big-Bertha-Line geht klar, wird aber durch die Wortwiederholung von „Maske“ abgeschwächt. Domina-Line und ProRipper-Line sind auch ganz cool. Insgesamt textlich ganz unterhaltsame Runde mit merklichen Delivery- und Flowschwächen.

 

Fazit:

Da Alina einige witzige Lines gebracht hat, aber flowlich unterlegen ist und Schwierigkeiten mit der Delivery hat und Blektro auch textlich was gerissen hat, geht mein Punkt in dieser Runde an Blektro.



DieserYannick | (Blektro) 0 : 1 (Aurora)

Die Videos von Aurora und Blektro sind beide relativ Standard und nicht weiter aufregend, allerdings gefallen mir die Belichtung und die Effekte von Aurora sehr gut, während Blektro zwar ein paar mehr Locations hat, welche sich aber stark ähneln und eher langweilig sind. Aurora liegt also beim Video vorne. Aurora flowt auch relativ sicher auf dem Beat, während Blektro gerade bei den langsamen Parts Probleme hat und leicht Offbeat rappt. Auroras Runde kann man sich einfach wesentlich besser anhören. Nun zu den Punchlines. Auroras Einstieg hat mich wirklich maximal genervt... Es puncht halt nicht wirklich nem Typen der mit dem ganzen Körper vor der Cam steht und nicht versteckt, dass er ein paar Kilos zu viel auf den Rippen hat, die ersten 20 Sekunden lang richtig stumpf  zu sagen: "Weißt du schon, du bist dick. Allerdings bringt Aurora später einige gute Dicken Lines zb: "eingestaubter Mortal Combat Charakter", "Big Bertha Maske", "zu dick für den Catsuit", usw. Blektro bringt auch einige gute Frauen Lines wie zb: "Brüste wie Kidneybohnen", "Photoshop als Schminkkoffer" usw. Allerdings bringt Blektro auch viele Lines ohne wirklichen Gegnerbezug, weshalb Aurora auch hier leicht vorne liegt. Mein Punkt geht also an Aurora



Syntiix | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Blektro HR:
Video: sehr schöne warme Farbe, dazu mit guter Qualität, guter Performence und gutem Schnitt

Text:

einstiegsline schon sehr schön mit Tittenbonus und dabei durch Delivery schön rübergebracht.
flowpassage bei Hänschenklein Line wirkt sehr angestrengt.
Rechtsrock Line war okay
Witzloses Stück Line geil auch wenn nich so viel Gegnerbezug
Album Line ist mit der Betonung am Ende sehr gut delivered und kommt so gut
Es heißt wegen "des" scheiß Videos lieber Blektro aber Line an sich ist gut
Schminkkasten Line ok
Ich würde dich nicht mal ficken, wenn du geil wärst line als einzige der Runde eher schlecht. Is halt bisschen ohne Zusammenhang in den Raum geworfen, hätte man aber auch so einbauen können, dass sie sogar gut ist - also auch kein Weltuntergang
Hook ist so schön erniedrigend "Erdbeerwooche"
und abschlussline super platziert. Beste Line des Battles "von 3beiniger Katze gefickt"

Flow: Er spielt mit seinen Betonungen, was sehr schön mit dem Beat harmoniert, die eine Flowpassage am Anfang wirkte dagegen wie gesgat nich soo routiniert sag ich mal;)

Zusatz: Alles sehr schön delivered, untermalt durch das Video. Reime passen auch, alles gut mehrsilbig und sauber meistens.

Aurora HR:
Video: gute quali, gut geschnitten und dafür, dass es so eine scheiß location ist, auch noch gute farben rausgeholt abe ist halt nh scheiß location mit keiner performence
text:
ebenso schön erniedrigend, wie Blektros hook, ist auroras einstieg. schön stumpf.
Phasenkind Line gut, da es gleichzeitig profilierung ist
Vorauskonter ist dagegen wack
echt gut geflowt die esta line und line an such schon öfter gehört aber ok
bdsm line ist kompliziert gesagt, dass blektro fett ist. Also in dem fall hätte da noch eine Pointe kommen müssen
overhyped line sehr witzig
domina line gut
Flow: unerwartet gut, hatte wohl noch mehr als das feature von Zeptah (btw sehr nices Feat)
Extra: Technisch unterlegen und was so Betonungen angeht auch.
 

fazit:
Was das Video angeht, ist Blektro klar vorne. Die Performence passt bei ihm wunderschön zum Text und der Delivery, was bei Alina leider gar nicht der Fall ist. Die bessere location hat er ebenfalls und im Rest des Videos sind sie wohl gleich auf. Der Flow ist bei Aurora sehr gut. Sie kann mindestens mit Blektro mithalten, spielt aber auch nicht so viel mit ihrer Stimme. Technisch ist sie dafür etwas unterlegen. Die Delivery von Blektro ist auch sehr geil, as bei Alina auch noch nicht soo sehr ausgeprägt ist. Textlich verkrampfen sich beide hauptsächlich auf je 1 Thema. Das Geschlecht und das Gewicht. Hier muss ich sagen, dass ich aurora gegen Klopper schon sehr gut fand, sie aber noch eine Steigerung gemacht hat. Sehr gute Lines teilweise und keine wacke. Bei Blektro gab es dafür aber mMn ein paar mehr und auch innovativere Lines gegen Frauen(rap), als von Alina gegen Fette. SO hat er für mich die Nase vorn.

Unterm Strich also ein sehr sehr (vielleicht unerwartet) gutes Battle mit überall dünnem Vorteil für den erfahrerenem MC



Arthur Dent | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

HR 1 Blektro

Den Einstieg finde ich…in Ordnung. Sehr vorhersehbar, dass sowas kommt, aber solide verpackt. Ganz witzig fand ich dann noch „Ich stell der Katzenfrau den Kratzbaum raus / Du wirst von einem zerstört der aussieht wie von Klaus & Klaus“. Ein ganz guter Vergleich kommt mit „Du bist nur ein witzloses Stück so wie diese Mirja Boes“, ebenso gut auch die Line mit „Du wirst immerhin gefickt von deinem Life“. Stumpf (aber witzig) verpackt fand ich „Du fährst nur wegen deinem Scheißvideo nach Kutná Hora, dobre dan (…)“. Die Greenscreen-Line ist wieder sehr gut, ebenso auch die Endline mit der dreibeinigen Katze.

HR 2 Aurora

Aurora steigt direkt mit der Hook ein, die naja, nicht besonders gehaltvoll ist. Der Beginn des ersten Parts gelingt ziemlich gut mit „Wer nimmt dich Opfer denn noch ernst / du siehst aus wie ein in die Jahre gekommener Mortal Combat Charakter“. Die Phasenkind-Line finde ich in Ordnung. Die Zeile im Anschluss find ich allerdings unnötig, die Rechtfertigung für die Dicken-Lines hätte nicht sein müssen und bringt dich nicht weiter. Auch wenn in den Kommentaren und im Forum gerne geschrieben wird, wie unkreativ diese und jene Fronts seien, ist das noch lange kein Grund, auf eine offensichtliche Angriffsfläche zu verzichten. Die Runde von Aurora kann sich von mir aus gern ausschließlich mit Blektros Gewicht und Körpermaßen beschäftigen, ebenso darf sich auch Blektros Runde nur um den Fakt drehen, dass Aurora eine Frau ist. Solange die Fronts gut verpackt sind und ein paar ordentliche Lines gebracht werden, ist alles paletti. Die Hook von „Battlerapfan1337“ finde ich scheiße, die wird aber auch nicht mitbewertet. Normalerweise würde ich sagen, den Platz hättest du besser selbst für ein paar Lines nutzen können, aber angesichts des Inhalts deiner ersten Hook, sehe ich mal davon ab. Ganz solide find ich die BDSM-Club- und die Big Bertha-Line. Ansonsten ist der zweite Part leider sehr schwach.

Das sind jetzt keine Knüller-Runden von euch beiden, ich bin etwas enttäuscht von dem Battle. Am Ende gebe ich meinen Punkt an Blektro, der mit einzwei besseren Punchlines überzeugen konnte. Von beiden habe ich in diesem Turnier bessere Runden gesehen. Wer auch immer von euch weiterkommt, im 16tel gibt es dann hoffentlich zwei bessere Runden von derjenigen oder demjenigen.



Wary | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

HR Blektro:

Videomäßig ganz okay, nichts besonderes, aber ganz okay. Die Videoqualität stimmt und die Cuts passen. Location ist ganz okay, ist halt irgendein Nordbahnhof im Saarland und irgendwo bei nem See.

 

Soundtechnisch ganz okay. Das größte Problem ist der Beat. Der Flow ist ganz okay, hat aber an manchen Stellen Probleme. Sonst ist die Audioquali ganz gut und das Mastering ist auch ganz gut. Leider gibt es keine Hook in der Runde.

Linemäßig gut, das Intro ist ganz geil mit dem „Guck, jetzt hast du nicht mal mehr den Tittenbonus“, dieses „Du bist nicht mal ne nette Partie, du bist Satanistin, Suizidgefährdet, Rechtsrockaffin“ ist auch ganz nice. „Du wirst von einem zerstört, der aussieht wie von Klaus & Klaus“ ist ganz nice, genauso wie „Du bist nur ein Witzloses Stück, so wie diese Mirja Boes“, genauso wie das „Und kommst jetzt dankst des greenscreens auch aus der Küche raus“ finde ich ganz gut.  Das „Du fährst nur wegen deinem Scheißvideo nach Kutná Hora“ finde ich so naja. Das „Du wirst jetzt von einer Dreibeinigen Katze gefickt“ ist ganz nice als Abschluss.

Insgesamt eine ganz gute Runde vom Text her.

 

HR Aurora:

Video ist ganz okay. Es ist nur eine Kulisse, irgendein Keller oder so. Mir fehlt etwas die Beleuchtung. Das Video ist gut gecuttet, aber dennoch gefällt mir das Video von Blektro etwas mehr.

 

Soundtechnisch ist die Rinde auch ganz okay. Der Flow ist besser als bei Blektro, dafür finde ich die erste Hook relativ schlecht. [Die von Zeptah ist okay]. Die Soundqualität ist ganz in Ordnung, genauso wie das Mastering.

 

Textlich eher naja, es kommen viele Fettenlines vor, die aber langweilig umgesetzt sind. Da sind die Frauenlines von Blektro deutlich witziger. Die Line mit dem „in die Jahre gekommener Mortal Kombat Charakter“ ist ganz nice, die Line, dass Saarland so geil wäre, deren größter Erfolg aber nur EstA war ist auch ganz nice, das mit dem „We love to estatain you“ auch. Die „Aus dem BDSM-Club geflogen, weil er zu dick für sein Catsuit war“ war die einzig witzige Fettenline meiner Meinung nach, das „Wieso eine Black Panther Maske? Dir passt eher eine Big Bertha Maske.“ Ist ganz okay. Der Abschluss mit dem „Mit der Maske fickt man keine Frauen, man wird nur von Frauen gequält.“ Ist ganz nice.

 

Summa Summarum:

Ich sehe Blektro hier weiter, aufgrund der besseren Lines. Der Flow ist zwar bei Aurora ganz gut, aber dafür zieht das Intro bzw. die erste Hook die Runde etwas runder und ich finde das Video von Blektro etwas besser.

1:0 für Blektro



Der Mann im Moor | (Blektro) 1 : 1 (Aurora)

Runde von Blektro:

Die dreibeinige Katze kommt überraschend on Point auf dem Beat. Flow gefällt mir sehr. In anderen Runden hatte ich regelmäßig das Gefühl, dass Blektro dem Beat manchmal etwas hinterherstolpert aber hier sitzt bis auf ganz kleine Aussetzer ("diese Möse") alles super.

Ansonsten ist die Runde halt typisch Blektro. Die gewollt angestrengt klingende Stimme. Die stumpfen Vergleiche, die in der Hälfte aller Fälle Namen von Celebrities als Endreim haben. Die überbetonten Reime, die manchmal geil sind (Kidneybohnen/Lindsay Lohan, Katzenfrau/Kratzbaum raus, Kreisliga raus/Scheißbeat gebaut) aber manchmal auch nicht (scheiße/deins, Robocop/Photoshop, peinlich/geil wärst). Entweder man feiert den Ansatz oder eben nicht. Ich feier ihn.

Video absoluter Standard, nett gemacht aber langweilig. Im Falle einer nächsten Runde: Bitte mehr Action :D

Textlich schwankt die Runde ziemlich zwischen geil und Banane. Die Titten-Line zu Beginn war naheliegend aber kommt gut. Lindsay Lohan und Hänschen klein-Lines gingen auch wohl klar. Dann kommen ne Menge Vorwürfe zu denen ich nicht wirklich was sagen kann. "Nette Partie" ist erst mal ne merkwürdige Wortwahl. Wenn ich mir Alinas Runden so angucke, könnte man Satanistin und suizidgefährdet vllt. irgendwie als Angriffsfläche abkaufen, aber rechtsrockaffin echt null. Tigerlilly... joa. Keine Ahnung, was ich damit anfangen soll. Mirja Bös... joa pff. Bei solchen Lines wirkts immer etwas zu sehr an den Haaren herbeigezogen. Die Frauenrap-Line ist derbe beschissen. Greenscreen-Line ging. Davor kam ne Menge Bullshit. Die Ficken-Line ist so schlecht, dass ich trotzdem grinsen musste. Letzte Line sitzt natürlich böse, war aber auch zu erwarten. Insgesamt durchwachsen, aber eben auch typisch Blektro.

Runde von Aurora:

Video ist gleichwertig mit dem von Blektro. Eigentlich passt zu so einem Beat zwar besser ne dunkle Location, aber bei Blektro hats durch fehlende Statisten und die Kameraperspektiven irgendwie trotzdem gepasst so von der Atmo her. Wär schon cool, wenn Alina sich am Gesicht weniger vermummen würde, aber wird sie wahrscheinlich eh nicht.

Flow ist oke. Das was Blektros große Stärke ist, ist Alinas größte Schwäche: die deutliche Aussprache. Bei dem Beat ist es zwar fast unmöglich akustisch schwer zu verstehen zu sein, aber an 1-2 Stellen schafft sie es trotzdem ein bisschen zu nuscheln (1:18-1:20 & 1:24-1:25). Kann aber auch sein, dass es irgendeine Art von Dialekt ist, der dafür sorgt, dass sie "duwillsaMarvelhelsein" sagt. Ist auch nicht wirklich gravierend, sorgt aber schon dafür, dass der Flow grundsätzlich sowohl etwas lasch als auch gehetzt zu gleich klingt. Da fehlt so ein Bisschen die Power, die bei Blektro definitiv da ist.

Textlich ist die Runde echt nicht übel. Nach dem "du bist dick"-Intro, wollt ich die Runde zwar fast schon ausmachen, aber dann kommt die wirklich gute Mortal Kombat-Line. Phasenkind-Line geht. Die dick/Frauen-Line ist zum kotzen. Es ist die neue Stufe zum Vorauskonter: Der Vorauskonter eines Vorauskonters. Bitte lasst sowas doch einfach. Slogan-Line und allgemein alles über EstA ist nett gemacht. Catsuit-Line ist auch nett. Overhyped-Line geht. Big Bertha-Line auch. Proripper-Line auch. Zeptah-Hook ist übrigens Aids.

Fazit:

Blektro ist der etwas souveränere Rapper, Alina hat dafür ein Stück besser getextet. Videos beide nicht so spannend. Macht ein Unentschieden, auch wenn ich Blektros Stil grundsätzlich etwas passender für ein Battle finde.



farii1911 | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Videos bei beiden auf ähnlichen Niveau, das von Alina ist mir teilweise zu dunkel und etwas amateurhafter als bei Blektro. Man hört sofort raus wer den Beatpick gewonnen hat, Blektro rappt zwar nicht offbeat, aber es hört sich einfach nicht so gut an, Alina hört sich angenehmer an und rappt einfach besser auf dem Beat.
Textlich versucht Alina es nur mit Fettenlines, was etwas eintönig und einfallslos ist. Ein paar Lines sind zwar ganz nett, aber die erste Hook von Alina mit "Du bist dick" war etwas peinlich. Die Lines bewegen sich generell auf einem durchschnittlichen Niveau. Die beste Line, die mir hängengeblieben ist, ist die "Overweight" Line. Blektro wählt auch den sehr oberflächlichen Ansatz mit Frauenlines, aber übertreibt es nicht so wie Alina und seine Lines bewegen sich auf einem höheren Level. Positiv aufgefallen sind für mich die "Tittenbonus" Line, welche absolut stumpf aber richtig geil rübergebracht worden ist, "das Album was ich mir kaufen werde ist nicht deins", "Ich würd dich nichtmal ficken, wenn du geil wärst" und die Abschlussline war das absolute Highlight der Runde.
Beide fronten sehr oberflächlich und stumpf, Blektros Line sind aber besser und sind etwas abwechslungsreicher als Alinas Fettenlines. Sie flowt aber etwas besser als Blektro, was aber daran liegt, dass er den Beatpick verloren hat. Mein Punkt geht an unseren dreibeinigen Kater, weil er textlich besser ist, flowlich ist er nur etwas schwächer in dieser Runde.



Torte1 | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Blektro:

Video wurde am Bahnhof gedreht, geht klar. Videoperformance von Blektro ist wie immer ganz cool. Es gab schon musikalischere Runden von Blektro, was aber nun mal dem Beat geschuldet ist. Kann man sich trotzdem gut geben. Textlich sind einige gute Lines dabei, direkt der Einstieg „Jetzt hast du nicht mal mehr den Tittenbonus“ kommt schon richtig geil. Des Weiteren sind die Lines „und kommst jetzt, dank des Greenscreens, auch mal aus der Küche raus“, und „dein Schminkkasten heißt Photoshop“ richtig gut. Die letzte Zeile „du wirst jetzt von einer dreibeinigen Katze gefickt“ ist krass, und das absolute Highlight der Runde.

Aurora:

Das Video ist in Ordnung, unterliegt dem von Blektro aber schon relativ deutlich. Flowlich kommt sie ähnlich gut auf den Beat wie Blektro, kann man sich ebenfalls gut anhören. Textlich ist Aurora nicht ganz auf dem Niveau von Blektro, hat trotzdem ein paar gute Zeilen. Die Phasenkind-Line ist ganz gut, sowie die Overweight, ich mein' Overhyped-Line, und die Big Bertha-Line. Insgesamt ein solide Runde.

 

Insgesamt hat Blektro ein solides Video,kommt gut auf den Beat und der Text ist sehr gut. Aurora's Video ist schwächer, sie kommt ähnlich gut auf den Beat, der Text ist gut, kann aber nicht ganz mit Blektro mithalten. Somit geht mein Punkt an Blektro.

 



Ricball | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Video. Beide Videos sind nicht spektaulär. Das von Blektro allerdings qualitativ etwas besser und aufwendiger. Deshalb leichter Vorteil Blektro.

Rap. Blektro kommt etwas besser auf den Beat klar, aber prinzipiell kann man sich beides ganz gut geben. Technisch ist Blektro größtenteils wirklich garnicht schlecht. Das Hightlight ist auf jeden Fall:" Es ist Erdbeerwoche, stell dich an den Herd du Fotze, kommst du in den Raum fühlt man sich wie auf einer Pferdekoppel." Ist nicht mega Innovativ und auch ein wenige Zweckgereimt wegen "Fotze", aber geht richtig gut nach vorne, weil er es gut delivert. Aurora ist technisch leider noch nicht so routiniert. Das hört man leider. Da ist kein wirklich guter Reim in der Runde.

Punchlines. Die Einstiegsline von Blektro fand ich nicht wirklich gelungen.Man kann die Angriffsfläche zwar nutzen, aber so wie er es gemacht hat, war es nicht innovativ und einfach nur langweilig. Auch danach geht es nicht wirklich gut weiter. Er bringt eigentlich nur so Zeilen wie:"Du bist..." oder "ich ficke dich". Für mich keine Punchlines heutzutage, solagen man es nur aufzählt und es nicht gut verpackt. Die erste Line die ich gelungen fand, war die Greenscreenline. So muss man das verpacken, damit es puncht. Sehr schön. Die Fotoshopline ist ganz ok, aber auch echt nichts neues. Ansonsten finde ich die vorhin schon angesprochene Reimkette echt gut delivert und die kommt irgendwie echt an. Bei Aurora finde ich den Einstieg mit dem du bist dick richtig peinlich. Danach allerdings die erste Line trifft total. Ich finde auch das es echt schwer ist Blektro mit seiner komischen Maske und seinem ganzen Auftreten überhaupt ernst zu nehmen. Guter punch! Die nächste gute Line ist: "We love to Estatain you". Sehr gut aufgebaut und rübergebracht. Im Zweiten Part fand ich die Overweight Line lustig. Ansonsten finde ich leider das sie mit dem Thema das Blektro ständig vom ficken redet echt Potential verschwendet hat. Ich denke, dass gute Lines in diese Richtung richtig wehgetan hätten. Allerdings waren ihren Lines wirklich nicht gut. Scahde!

Fazit. Blektro hat das etwas bessere Video, den etwas besseren Flow und die deutlich bessere Technik. Bei den Punchlines sehe ich Aurora ein ganz kleines Stück weiter vorne. Allerdings ist das hier auch ein Raptunier, weshalb ich den Punkt an Blektro gebe. Allerdings muss auch er sich textlich noch steigern, um etwas reißen zu können.

 



Messpi | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Aurora: Im ersten Part, kamen durchschnittliche Fetten-Lines, welcher wirklich nicht überzeugend waren. Die Mortal-Combat-Line, war echt passend auf Blektro. Zu fronten, dass EstA der erfolgreichste Rapper aus dem Saarland ist, finde ich grenzwertig, wenn wir in BaWü Cro an der Spitze haben. Im zweiten Part wurden die Fetten-Lines kreativer. Die Iverhyped-Line war hierbei das Highlight. Die Domina-Frauen-Line ist ebenfalls stark. Jedoch leiden alle Lines an der schwachen Betonung und Delivery. Flowlich ist es absolute durchschnittsware, wenn nicht sogar darunter. Das Video hatte ebenfalls keine nennenswerten Elemente.

Blektro: Coole Eintiegsline, welche in dieser Form auch zu erwarten war. "Du bist XY"-Lines sind mMn je nach Einsatz ganz gut, in dem Fall gefällt es mir mit dem Bezug auf "Du bist nicht einmal ne nette Partie". DIe Klaus und Klaus Line ist halt wirklich mehr Selbstdiss als Diss für Aurora. Ansonsten kamen danach entweder sehr satrk oder Filler-Lines die Witzloses-Stück-Line, die Album-Line ist auch ganz lustig die Greenscreen-Line und die Erdbeewochen-Line sind hierbei meine Highlights. Das Video wirkt an manchen Stellen so, als hätte Blektro nur irgendwelche Bewegungen ohne Bezug zum Rap gemacht. Flow und Stimmeinsatz bei Blektro wie erwartet unfrontbar.

Sieg für Blektro, aufgrund des viel besseren Gesamtpakets



Kanto | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Hinrunde Blektro

Man merkt das der Beat dir nicht so steht, leider sind da ein paar Flowprobleme. Ansonsten schlägst du dich aber ganz gut, hast auch einige gute Lines wie die "Dein leben fickt dich", "Dreibeinige Katze", Beatfront ist lustig aber haut nicht so wirklich rein, Greenscreen line und Photoshop ist auch ganz cool. Ansonsten ziemlich viele Fillerlines oder Lines die nicht so wirklich rausstechen. Aber dafür sind die Lines die gut sind, wirklich einfallsreich und Lustig. Video ist auch ganz okay, aber nichts besonderes.

Hinrunde Alina

Du kommst zwar sicherer auf dem Beat aber irgendwie auch nicht so viel besser, wenn man bedenkt das du den Beat gepickt hast. Intro irgendwie unnötig, ich meine diese sache mal anzusprechen das er dick ist, ist ja völlig okay, aber die Runde besteht 80% daraus.. und dazu noch nicht mal aus wirklich neuen Lines, alles schon sachen die man bei anderen gehört hat die gegen dicke leute gebattlet haben. Esta anspielungen sind ganz lustig, aber leider auch ziemlich vernuschelt. Cat Suit line ist die einzige dicken line die mir nicht so negativ raussticht. Proripper line ist auch okay. Anonsten ist da leider nicht soviel zu holen. Video ist okay, nicht dolle schlechter aber nicht so "gut" wie blektros.

 

Fazit. Ihr seid beide unter euren möglichkeiten da hätte viel mehr kommen können, irgendwie haben beide 3-4 gute Lines und rest irgendwie nur "ok" lines. Blektros guten Lines sind aber dafür um einiges besser als die von Aurora, daher Punkt an Blektro.



Aritchay | (Blektro) 1 : 0 (Aurora)

Beide Videos nicht gut. Atmosphäre bei Blektro cool, man spürt deine Abneigung. Kommst auch sehr stark auf den Beat. Einstieg und Hook bei Aurora peinlich. Dazu deutlich schwächer gerappt, gerad dieses Geleierte, aber auch Betonungen und Delivery wirken recht unmotiviert. Textlich paar witzige Sachen dabei (Mortal Combat und BDSM Lines), aber insgesamt zu wenig Substanz. Bei Blektro weniger Highlights, dafür alles mit mehr Druck, besserer Delivery und paar schön stumpfen rotzigen Lines. Dazu auch besser getextet.

Punkt geht wegen besserer Audio an Blektro.



Solliccto | (Blektro) 0 : 1 (Aurora)

Blektro vs. Aurora

 

Das Video von Blektro ist nichts wirklich besonderes. Die Location ist ein Bahnhof und nichts besonderes und das machen auch die Effekte nicht wett. Ansonsten ist aber an der soliden Performance von Blektro an sich und den guten Kamerafahrten nichts auszusetzen. Aber wirklich Stimmung kommt da nicht.

Auroras Video ist ebenfalls nichts groß beeindruckendes. Der Keller als Location kommt etwas cooler und die Effekte wirken sinnvoller eingesetzt. Die Kamerafahrten sind etwas schwächer, dafür ist der Schnitt ziemlich gut.

Letztlich sind beide Videos recht mittelmäßig, allerdings ist das Video von Aurora meiner Meinung nach etwas besser, wodurch sie dann hier auch vorne liegt.

 

Blektro flowt wie gewohnt ziemlich sauber und gut. Er kommt auch ganz gut auf den Beat klar, obwohl man schon einen Unterschied zu Runden in denen er den Beatpick hatte merkt. Trotzdem eine flowlich starke Leistung.

Aurora hat einen generell recht einfachen Flow, den sie ganz gut umsetzt. Auch der Beat passt gut zu ihr, doch sie kommt flowlich nicht ganz an Blektro ran, da ihre Stimme auch teilweise ein bisschen dünn klingt.

Daher liegt Blektro beim Flow vorne.

 

Blektro ist technisch solide bis ziemlich gut unterwegs. Die Reime sind meistens auf gutem Niveau und ziemlich unterhaltend. Der ein oder andere Zweckreim ist dabei, aber alles noch im Rahmen.

Technisch ist Aurora recht standard. Das ganze ist nicht schlecht, aber auch nicht besonders gut, egal ob es die Sauberkeit oder das Niveau der Reime angeht.

Daher liegt Blektro auch bei der Technik vorne.

 

Der Einstieg von Blekrto in Bezug zum Tittenbonus war ziemlich gelungen und mit dem Vergleich auch gut punchend. Die „Lindsey Lohan“-Line war nicht wirklich gut, weil der Gegnerbezug nicht wirklich gegeben ist, außer durch die Tatsache, dass es sich bei beiden um Frauen handelt, was aber längst keinen Gegnerbezug herstellt. Die beiden Folgelines widersprechen sich etwas gegenseitig, weil Aurora erst als Heulsuse und danach als Satanistin dargestellt wird. Warum er Aurora dann den Kratzbaum raustellen will hab ich auch noch nicht so ganz verstanden. Ich meine die Katzen-Angriffsfläche ist an sich gut, aber die Line halt nicht. Der Line danach fehlt etwas der Gegnerbezug. Aurora als Tigerlilly zu bezeichnen war dann wieder gut und zeigt wie man die Katzen-Angriffsfläche richtig nutzt. Die „Mirija Boes“-Line war dann auch wieder recht stark. Danach folgt leider eine etwas zu stumpfe Line und ein paar Standardfronts. Die „Sven Ottke“-Line war dann stumpf, aber gut. Auch, dass der Schminkkasten von Aurora Photoshop heißt war sehr gelungen. Die Endline war dann das eindeutige Highlight der Runde.

Der Einstieg nach dem Intro von Aurora war ziemlich stark und für eine Fettenline ziemlich innovativ. Auch die beiden Folgelines sind ziemlich stark. Die „Esta“-Line sind dann aber alle ziemlich schwach. Der Einstieg in den zweiten Part war auch wieder gut. Auch die „Black Panther“-Line war mit Bezug zur Maske von Blektro richtig gut. Die „Domina“-Line und die Pro Ripper-Line waren beide auch noch solide, wobei das mit Pro Ripper auch schon etwas alt geworden ist.

In Betrachtung der puren Anzahl an guten Lines tun sich beide hier nicht viel. Allerdings hat Blektro einiges an sinnlosem Zeug in seiner Runde, was bei Aurora weniger der Fall ist. Dazu sind die Lines von Aurora qualitativ etwas besser, da ihre Lines etwas durchdachter und innovativer sind als die von Blektro.

 

Am Ende sehe ich dann vielleicht vorher ziemlich überraschend, aber durchaus gerechtfertigt Aurora in diesem Battle vorne. Es ist zwar sehr knapp, weil beide gleich viele Punkte haben, in denen sie besser als ihr Kontrahent sind, allerdings werden in einem Battle Punchlines logischerweise am meisten gezählt. Daher geht wie gesagt mein Punkt dann an Aurora.



Es ist alles gut, Mutter | (Blektro) 0 : 1 (Aurora)

Also erstmal zu Aurora: Video ist so geht so. Schöne Lines sind aber dabei, „In die Jahre gekommener Mortal Kombat Charakter“ find ich voll gut. Die Lines zu Esta sind noch OK. Zeptah find ich überraschend cool, „30 Nasen Pepp aber trotzdem noch Hunger“ ist super! „Overweight ich mein overhyped“ ist gut rübergebracht. „Bertha“ und „Dominafrauen“ find ich auch gut. Für die entspannten zwei Minuten ist das ne gute Runde.

Blektro steigt mit dem Wort „Tittenbonus“ ein, das scheint echt Pflicht zu sein, wenn man ne Frau battlet. Bin sofort gelangweilt, der kann der noch so ne gute Stimme haben. „Immerhin gefickt von deinem Life“ ist die erste Line, die ich gut finde. „Dein Schminkkasten heißt Photoshop“ ist auch geil. Allerdings Minuspunkte von mir für „Tittenbonus,“ „Küche“ und „Herd.“ Lass dir was einfallen. Zu sagen „Ich würd dich nicht mal ficken wenn“ und dann zwei Zeilen später zu sagen „Ich ficke dich“ find ich trotz der offensichtlichen Doppelbedeutung ein bisschen schwach.

Ich find hier beide ganz stabil, aber geb den Punkt wegen den genannten Minuspunkten und ein bisschen aus Geschmacksgründen an Aurora.