Angemeldet bleiben?
Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum AchtelFinale Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: helu kamikaze vs. Lamda (32stel-Finale)




Hinrunde von helu kamikaze



Hinrunde von Lamda



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von helu kamikaze

Alle Runden von Lamda



Lamda ist weiter.


Gesamtergebnis: 11 : 12

Uservoting: 95 : 73

Juryvotes:

Sabishii | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

helu kamikaze HR1

Das Intro ist dieses Standard "ich scheiß das alles am letzten Tag vor der Frist hin" Gelaber. Leider funktioniert das mittlerweile überhaupt nicht mehr seit Markant in der VR3 um 14 Uhr angefangen hat. Helu hat den Beat produziert und er flowt auch dementsprechend ordentlich drauf. Es bleibt allerdings recht linear und es kommt zu keinen großartigen Variationen, was der Runde bei drei Parts, bei der sich die Hook auch nicht wirklich abhebt, schwer ins Gewicht fällt. Die Hook ist zumal auch ziemlich gezweckt. Ich weiß nicht, ob es sich bei "Lamda du siehst aus wie ein Panzer" um ein VBT Meme handelt (ich kann nur an Bladi denken, aber das ergibt gar keinen Sinn) oder es einfach nur ein Zweckreim auf Lamdas Namen ist. Da der Rest der Hook genauso schwammig konstruiert ist, gehe ich von letzterem aus. Reimtechnisch ist das auch nicht das gelbe vom Ei. Teils gibt es recht gute Reime wie "Hollywood Act" auf "Comedytreff", aber dann gibt es auch Ausfälle wo man merkt, dass er einen guten Reim hatte und den auf Teufel komm raus irgendwie ohne Zusammenhang im Text unterbringen wollte. Bei "Ich mache Bretter wie ein Sägewerk/ so wie UP aussehen, das ist ja wirklich mal erstrebenswert/" ist es nicht ganz so störend, bei "du stehst da wie Räuber Hotzenplotz/ deine Runden sind so panne deswegen gibt es nen Boxenstop/" hingegen ist es dann doch zu auffällig.

Das nächste Problem der Runde sind die Punchlines. Gefühlt die Hälfte der Lines hab ich irgendwo schonmal ähnlich gehört. Er verpackt sie auch nicht neu, sondern ändert lediglich ein wenig die Formulierung. Allein die Einstiegsline mit dem "fett geworden" ist mittlerweile in jeder dritten Runde zu hören. "dat hier isn Battle und kein Comedytreff" kann man hingegen schon machen. "Hätten wir 20xx"-Lines gibt es auch schon wie Sand am Meer, nur hier fehlt der Bezug. 2012 hätte besser gepasst. Die Alexander "UP" Ryck Lines sind ganz lustig. Besonders "wie Up aussehen, das ist ja wirklich mal erstrebenswert" ist ein kleines Highlight der Runde. Die kommt gut mit dem ausgesetzten Beat und dem "hübscher Mann" Adlip. Noch besser wäre sie, wenn helu sie ans Ende des Parts gepackt hätte, aber auch so ist sie gut umschmückt. Der eigentlich Abschluss ist ziemlich wirr und will nicht so gut funktionieren. Der zweite Part beginnt mit einer "du fickst deine Schwester"-Line und hier sind wir zurück bei der "Innovation". So Sachen wie "kennt ihr noch den einen dicken Jungen auf dem Pausenhof? Der durch paar Witze seine Körperform kaschieren muss" ist zwar recht alt, aber passt gut auf Lamda drauf. Der Abschluss ist auch ziemlich schwach. Dem Gegner zu sagen, dass er das und das im Finale macht ist nicht wirklich gut, da man so indirekt zugibt nicht ins Finale kommen zu können. Im driten Part legt helu mit "Wal"-Lines vor. Allerdings kommt es nicht zu kreativen Wortspielen, sondern zu der Pointe, dass Lamda nicht in eine Badewanne passt. Das ist nicht gerade überwältigend. Die Übertreibung ist überraschend untertrieben und funktioniert demnach nicht. Die "Rollstuhlfahrer"-Line ist dagegen stumpf und ganz lustig. Die "Pokedex"-Line ist okay. Die darauffolgenden "Fetten"-Lines wollen auch nicht wirklich irgendwohin und da ist nichts gut auf den Punkt formuliert. Letztendlich ist die "Arschfick"-Line ein passables Ende.

Die Runde ist zu lang. Zwei Parts wären mit dem Inhalt zwar immer noch nicht gut, aber es wäre kompakter und man würde nicht zwischendrin komplett die Lust verlieren. Technisch und Flowlich schafft er es auch nicht die Runde zu tragen und das Video ist ein einfacher Performanceclip. Hin und wieder gibt es ganz lustige Einschnitte, wie bei der "Sägewerk"-Line, aber alles in allem ist es nichts besonderes.

Lamda HR2

Hier ist das Intro ziemlich lustig und man merkt richtig den Hass in der kurzen Pause nach "Junge fuck dich doch nicht UP". Sehr gut. Das hat zwar nichts mit helu zu tun und wird demnach auch nicht gewertet, aber es versaut die Runde auch nicht. Das Video ist um Welten besser. Es ist aufwendiger, passt perfekt zum Beat, verarscht ihn ein bisschen und dient somit auch als Punchline. Und es hat Frauen mit Bart. Lamda flowt etwas anstrengend und teils undeutlich, teils aber auch mit ordentlicher Delivery. Allerdings unterliegt er in dem Aspekt seinem Kontrahenten. Er reimt jedoch besser. Alleine die "Kamikaze" Reimkette sorgt für ein cooles Pattern. "Uniform" auf "Unicorn" ist auch noch schön, fällt aber unter ein ähnliches Schema wie die zusammenhangslosen Reime von helu. Die Hook ist richtig gut. Sie sorgt für Abwechslung und hat sogar eine gute Line drin. "du bist ein richtiger Niksda" ist schön formuliert und ein highlight der Runde.

Der erste Line ist ganz cool delivered und hat auch einen recht einzigartigen Reim, puncht jedoch nicht wirklich. Die "Kamikaze"-Line ist auch nichts besonderes und der "du frontest andere mit du sagst das und das in der Qualiphase" ist schon recht belanglos. Wär ja behindert wenn man Angriffsflächen nicht nutzen könnte nur weil sie in der Quali gerappt worden sind. "Damit du Punches deliverst die du selbst nicht auf die Kette kriegst" wird durch Delivery, Beataussetzer und Formulierung schön aufgewertet. "helu Doppelmoral" kommt noch ganz gut, aber zum Schluss gibt es eine wirklich gute Line, welche den Part auch dementsprechend schön abrundet. Darauf folgt die dope Hook mit der eben erwähnten Niksda Zeile, welche ganz ordentlich ist. Die "Acou"-Line ist schon etwas ausgelutscht, aber neuinterpretiert. Es ist halt schön zu hören, dass nicht der Gegner selbst sondern seine Beats Schwänze lutschen. Das wäre ein Beispiel für eine ausgelutschte Angriffsfläche, welche jedoch wiederbelebt und passend auf den Kontrahenten zugeschnitten wurde. Aus den Pokemon Lets plays hätte man noch mehr machen müssen. Das lediglich zu erwähnen reicht halt nicht aus. "ich war wie Jack von Crack als ich dich suchte, sehr perplex" ist schon lustig, allerdings lebt das recherchierte nicht zu dem Einstieg auf. Auch hier hätte man mehr aus der Metal Musik machen können, anstatt zu sagen du schreist in dein Mic. Die Zeilen über die EP sind noch ganz lustig, wobei "man könnte meinen du sprichst von dir bei der Schande von Rap EP" heraussticht. Der Gert Postel Abschluss ist mir dann doch ein wenig zu random gewählt und hat auch nichts mit irgendeinem Narrativ zu tun wie die Charly the Unicorn Zeile.

Lamda hat einen großen Vorteil. Er hat nur zwei Parts statt drei. Die guten Lines die helu hat verschwinden in der Lawine aus durchschnittlichen und somit will bei der Runde nicht wirklich was rüberkommen. Lamda trifft jetzt auch nicht mit jeder Line ins Schwarze, aber die Ansätze die er hat kommen durch die kompakte Runde schön zur Geltung. Reime, Video und Text hat Lamda in sein Clownsauto gepackt, nur um Flow streiten sich die beiden noch. helu ist einen Tick routinierter und Lamda abwechslungsreicher. Betrachtet man nur die Parts würde der Punkt an helu gehen, doch wenn man die Hook mit einberechnet nehmen sich beide nicht viel. Lamda hat hier ein rundes Gesamtpacket abgegeben und helu muss besonders auf textlicher Seite einstecken, weswegen mein Punkt auch an Alexlamda geht.



kollin | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

kamikaze: 

intro äußert langweilig, find generell du hast ein ziemlichen alman-humor, zieht sich durch die ganze runde durch. hätte mir paar bessere fronts bzgl. dieser up parodie von lamda gewünscht. das ist nämlich mittlerweile so langweilig und schlecht, dass man ihn dafür ordentlich hätte ficken können. ansonsten auch nichts starkes gebracht, lamda ist fett, okay, aber für solche lines braucht man nach zehn jahren vbt echt was ausgefalleneres. 

 

Lamda

find diese up-sache total unwitzig und ist seit 3 runden langweilig. wird echt zeit, sich was neues auszudenken. flow ist ganz cool, auf diese rundenlänge aber mit der zeit etwas monoton, bau gern ein wenig mehr abwechslung rein. textlich definitiv keine sonderlich gute runde, bei den lines hast du mir eindeutig zu viele sinnlose vergleiche. zweiter part deutlich stärker als der erste. am ende blieb mir keine koole punchline hängen.

 

fazit:

battle echt nicht stark, bin vor allem von helu kamikaze enttäuscht, da lamda doch echt eine riesige angriffsfläche hat und nicht viel bei rumkam. lamda hat ebenfalls nicht viel gebracht, reicht aber für n punkt. 



Kuhru | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Ich glaube, hier muss man gar nicht viel schreiben: Lamda hat ein rundes Gesamtbild eingereicht, Flow und Beat harmonieren, das Video unterstreicht den Stil gut (Intro passt aber nicht ganz rein), Hook hat Ohrwurmcharakter, Delivery rockt. Reimtechnik hat Luft nach oben, ist aber nicht unterlegen.

Helu Kamikaze klingt etwas verkrampft auf dem Beat, kann die Geschwindigkeit nicht ganz mitgehen, teilweise etwas vernuschelt. Technik nicht so cool, Punchlines für meinen Geschmack zu viele schlechte Dicken-Witze (alles schon x-mal gehört) und Up-Lines. Letzte Szene auch irgendwie echt uncool.

Also kurze Rede, kurzer Sinn - ich sehe Lamda in allen Belangen besser. Er hat eine stringente Runde eingereicht, bei seinem Gegner wirkt das alles etwas zusammengeschustert. Punkt an Lamda.



Der VBT Kenner | (helu kamikaze) 1 : 1 (Lamda)

Helu Kamikaze:

Der Part beginnt ziemlich schlecht mit einer sehr ausgelutschten fetten Line. Danach bezieht er sich auf die Intros und Outros von Lamda und das ist auch eine gute Angriffsfläche, aber die erste Line dazu war nicht besonders. Bretter wie ein Sägewerk ist eine auch sehr ausgelutscht und nur ein Representer Line. „So wie UP aussehen ist, das ist doch wirklich mal erstrebenswert“ fand ich OK. Zu sagen außen wie UP innen Julienblog ist eine nette Idee, aber es ist nicht so, dass Lamda irgendwas macht was Juliensblog ähnlich ist. Flixbus toilette hat keinen Gegnerbezug, aber fand ich in Ordnung.

Am Anfang des zweiten Parts bezieht er sich auf ein Intro von Lamda und die Lines dazu sind nicht wirklich kreativ, aber gehen klar mit dem deine Schwester und nie im echten Leben. Kommt noch witziger mit dem kurzen Video Einspieler. Junge auf dem Schulhof finde ich OK, weil es Gegnerbezug hat, da Lamda dick ist und Witze darüber macht. Die Kindergarten Lines hatten keinen bezug und waren nicht gut. Die Line mit den Parts weg lassen und den Hollywoodstreifen fand ich gut, aber mit der Line geht Helu ja davon aus, dass er fliegt.

Den Anfang mit dem Wal am Strand fand ich gut, auch wenn es wieder nicht so kreativ ist. Wurde aber ganz witzig rübergebracht. Die Line danach ist eher Standard, aber weil sie daran anknüpft geht sie klar. „Rollstuhlfahrer die gehen besser" war lustig. Räuber Hotzenplotz war ganz witzig so wie es rübergebracht wurde, es wurde aber nicht verpackt. Die Line übers Geld war in Ordnung. Die letzte Line war ein guter Ansatz, aber den Abschluss der Zeile mit dem Probiers mit nem Arschfick hätte man besser machen können. Line geht aber klar und kann man als Abschluss machen.

Den Text diese Runde fand ich eher Mittel. Geht größtenteils auf das Gewicht ein, wo die meisten Line unkreativ waren, aber wegen Helu's delivery kamen sie trotzdem witzig rüber. Lines gegen die Intros und Outros fand ich gut und mal eine andere gute Angriffsfläche und das mit UP hat er auch eher schwach aufgegriffen.

Der Flow ist sehr gut und hat mit dem Schreien auch Style. Hört sich gut an und gut betont.

Technik ist ziemlich gut, denn es kommen durchgehend Doppelreime.

Video ist OK. Ein verlassenes Haus als Location ist nicht besonders, aber der Schnitt ist gut auch wenn es nicht ganz zum Beat passt. Es passt sich, aber manchaml an den Flow an. Z.B. bei dem Hahaha, wird bei jedem Ha geschnitten und das hat irgendwie was.

Lamda:

Intro ist ganz lustig, aber hat nichts mit Helu zu tun und unterstützt die Schauspieler Lines von Helu.

Mütze mit Totoro Muster fand ich gut, auch wenn man mehr und kreativeres dazu noch machen könnte. Bruchpiloten Line fand ich gut und hat bezug. Absturz gab es schon öfters, aber in dieser Form mit Gegnerbezug fand ich sie OK. Das mit dem Bilder vom Gegner und du sagst das in der Qualiphase ist zutreffend, aber noch keine richtige Line. Aus Schnipseln wie beim Erpresserbrief fand ich dann aber ziemlich gut. Um punches zu delivern, ist auch gut und zutreffend, da man viele Lines dieser Art nur mit dem Video versteht, aber das Video eigentlich nicht benötigt werden sollte um Lines zu verstehen. Dass Helu aus allem ein punch macht und der Doppelmoral fand ich im ganzen eine gute Line. Die Charlie the unicorn Line klingt halt so, als ob er das Video gesehen hat und einfach eine Line drauß machen wollte. Hat kein bezug und ist nicht wirklich gut.

Lines über Acous lutsch schwänze Beat sind ausgelutscht, aber in der Form wo der Beat gedisst wird habe ich es noch nicht gehört und deswegen fand ich es gut. Danach machst du wieder Pokemon Let's Plays ist keine Punchline, sondern sagt einfach nur, dass der Gegner mal welche gemacht hat, was jetzt nicht schlimm ist. Auch den Rest des Parts fand ich ziemlich schwach. Lamda hat Rechachiert und erklärt was Helu sonst für Musik macht, aber bringt keine guten Lines dazu. Die Abschluss-Line fand ich noch OK.

Der erste Part gefiel mir ganz gut, aber der zweite ist ziemlich schwach. Die veränderte Version vom Beat am Ende gefiel mir besser. Einfach zu sagen der Beat ist schlecht ist schwach, aber wenigstens noch eine anderen Version zu machen die für einem besser klingt hat was, solange es nur einen kurzen Teil der Runde ausmacht. Ist aber Geschmackssache, was man besser findet.

Der Flow ist auch gut, aber schlechter und etwas gewöhnlicher als bei Helu Kamikaze.

Technik ist auch gut und mit einigen Reimketten und auch vielen Doppelreimen ungefähr gleich auf mit Helu.

Das Video ist sehr gut und eindeutig besser als das von helu. Passend zum Zirkusbeat auch ein Zirkusvideo. Eine schöne Idee, auch ein punch gegen den Beat und es wird auch gut umgesetzt mit den ganzen abwechslungsreichen Zirkus Charakteren. Der Schnitt ist auch gut.

Fazit:

Der Text von Lamda ist etwas besser. Lamda hat recherchiert und greift sehr viele verschiedene Sachen auf. Helu nutzt gerade mal 3 Angriffsflächen und von denen größtenteils, dass Lamda dick ist. Dicken Witze gehen klar, aber die waren meistens nicht mal gut. Da der zweite Part von Lamda aber so schwach war und man bei Helu an einigen Stellen schon Lachen konnte und Helu unterhaltsam ist, sehe ich den Text gar nicht so weit auseinander. Technik ist ungefähr gleich und flow ist Helu besser. Video ist bei Lamda deutlich besser. Im gesamte gefielen mir beide ungefähr gleich und ich gebe ein unentschieden.



dasmann12 | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)

helu kamikaze:

Video: Sehr simples Video mit einer soliden Location. Nichts großartig Besonderes aber auch nicht komplett schrecklich.
Flow: Wie immer sehr stark geflowt. Ich bin gespannt wie du auf Beats klarkommst die nicht von dir sind, aber nach den ganzen Runden würde ich sagen das du die auch zerficken wirst.
Text: Im Einstieg kommt sofort eine „du bist Fett“ Line, jedoch ist diese sehr schön verpackt. Comedy Treff Line danach ist ganz solide. Lustig gemacht Line ist ganz ok, wird aber nochmal gut aufgewertet durch das „HAHAHA“. „Letzter Gegner sah schöner aus“ Line kann man auch bringen. Dann kommen 3 Lines die auf das Up Image von Lamda bezogen sind. Ich finde die ersten beiden Lines hätte man sich sparen können (wobei das „Hübscher Mann“ noch ganz witzig war), jedoch finde ich die Juliensblog Line am Ende dadurch umso besser. Chips Line zum Abschluss finde ich wieder sehr gut. Zum Einstieg in den zweiten Part kommt zwei gute Lines über die Szene mit Lamda und einer Frau im Bett, die, laut helu, seine Schwester ist. Danach kommt eine sehr gute Line darüber, dass Lamda sein Unwohlsein mit Witzen kaschieren muss. Pädophilen Line kann man noch machen, aber die Breivik Line schon extrem alt, die hätte man sich sparen können. Zum Ende kommt noch ein sehr guter Punch gegen die langen Outros von Lamda. Der dritte Part beginnt mit 2 sehr guten Fetten Lines und geht weiter mit dem für mich Highlight der Runde „Ich hab schon Rollstuhlfahrer gesehen die gehen besser“. Pokedex Line danach ist ganz gut genauso wie die Hotzenplotz Line. Boxenstopp Line ist dann wieder sehr gut. Pommes Line ist für mich etwas zu simpel aufgezogen und auch die „in die Knie gehen“ Line fand ich nicht sehr gut. Wassereis Line finde ich ganz ok und die Arschfick Line ist wieder schwach. Und das wars dann schon. Finde da fehlt die krasse Line am Ende der Runde wo man sich dann denkt „Boa richtig krass gefickt“, aber vielleicht geht das ja auch nur mir so.

Fazit: Video ist schwach, aber der Flow und der starke Text reißen das wieder heraus. Auch finde ich den Gesamteindruck sehr stimmig und aufeinander angepasst, manche Lines punchen durch eben diesen Gesamteindruck etwas mehr.

Lamda:

Video: Abgesehen vom Intro ist das Video sehr kreativ gestaltet und fabelhaft umgesetzt. Eines der besten Videos die ich bis jetzt im VBT 2018 gesehen habe. Nur das Intro finde ich jetzt schon sehr ausgelutscht.
Flow: Sehr routiniert und solide gerappt. Man merkt das es vielleicht nicht dein Lieblingsbeat ist, aber du machst das Beste draus.
Text: Totoro Line zum Einstieg ist ganz witzig, jedoch finde helus Rap nicht wirklich kindisch. Entenhausen Line trifft dahingegen sehr gut. Absturz Line schwächelt dann wieder. Dann kommen 6 Bars über die Art wie helu meistens puncht. Ich persönlich habe nichts gegen diese Art, jedoch finde ich, dass man das trotzdem sehr gut fronten kann und das macht Lamda auch sehr gut. Man kann jetzt zwar die einzelnen Lines aufzählen, aber ich finde das es als gesamtes am besten puncht und zwar extrem gut. Für mich das Highlight der Runde. Zum Abschluss kommen nochmal 6 Bars über das alte Einhorn Image von helu und das man dieses nicht fronten soll. Die Lines sind ganz ok, wobei ich die Charlie the Unicorn Line zum Abschluss nicht ganz so gut finde. Zum Einstieg in den zweiten Part kommt eine Acou-Beat Line die ich aber schon komplett ausgelutscht finde. Die Pokemon Letsplays Line danach finde ich etwas besser, hätte man aber besser formulieren können. Dann kommen mehrere Bars die auch wieder mehr im gesamten punchen als einzeln. Gefronted wird die „richtige“ Musik von helu unter dem Namen Feigenblatt die er zusammen mit einem Kumpel macht und die EP die „Für die Mädchen“ heißt. Das ganze puncht auch sehr gut und hervorsticht für mich die „Hunde bekommen das verlangen zu winseln“ Line ziemlich am Ende des Abschnittes. Die Line über den schlecht produzierten Beat von helu finde ich wieder etwas schwach, da mir der Beat eigentlich gefällt. Den Beat aber dann noch als punch zu verbessern finde ich dann wieder ganz gut. Zum Abschluss kommt noch eine Postel Line die zwar ganz witzig ist aber nicht wirklich puncht.

Fazit: Sehr starkes Video, ein solider Flow und ein Text der weniger Line für Line puncht sondern wo mehrere Bars eine Art Geschichte erzählt wird und dann im Gesamten puncht. Mir Gefällt normalerweise so eine Art zu punchen etwas besser als die Line für Line Variante, ich vermisse aber eine starke Line am Ende eines solchen Abschnittes um das stärker wirken zu lassen.

Gesamtfazit: Ein echt knappes und schwierig zu bewertendes Battle. Lamdas Video ist klar besser als das von helu, der Rap von helu ist wiederum klar besser als der von Lamda. Textlich sind sie beide sehr stark. Der Grund warum ich aber helu letzten Endes den Punkt gebe ist, dass ich den Rap über das Video stelle und helu für mich da mehr überzeugt.



Uschikowski | (helu kamikaze) 1 : 1 (Lamda)

Bin leider befangen, sorry. 



Wary | (helu kamikaze) 1 : 1 (Lamda)

HR Helu:

Videomäßig ganz okay. Schöne Location, die Beleuchtung ist aber manchmal etwas schlecht in der Ruine. Aber videotechnisch ganz okay.

 

Soundtechnisch gut. Den Flow finde ich richtig geil, aber an manchen Stellen klingt der Flow etwas ungewollt wie bei der Stelle mit dem Kindergarten. Die Mische hingegen klingt an manchen Stellen einfach schlecht, einfach aus dem Grund dass der Beat da helu schon deutlich übertönt. [Die Hook finde ich nicht so geil.]

 

Linemäßig ganz cool, aber die Runde hat einen Minuspunkt: Es gibt halt viele Fettenlines, sehr viele Fettenlines. Es gibt durchaus gute, aber so viele von denen zu benutzen finde ich schon etwas schlecht. Die guten Lines wären z.b. der Einstieg „Flashback VR3 – Die Gegner werden immer fetter, nur nicht am Mic“, „Lamdas beste Freunde sind die Chips und der Sessel“ ist ganz okay, „Ich hab‘ schon rollstuhl-Fahrer gesehen, die besser gehen“ fand ich ganz witzig.

Auch die Outros von Lamda werden etwas gepuncht, wie bei „4 minuten outro, nächste Runde halber Film und du lässt deine Parts weg“.

Sonst gab es aber auch noch andere gute Lines, wie z.B. „Das hier ist ein Battle und kein Comedy-Treff“ oder auch „Deine Witze in der Runde waren ganz lustig gemacht, hätten wir 2008“. Aber der Setup, der mit der Line „Schön zu sehen, dass deine Schwester hat sich hinreißen lassen“ ist ganz cool, wo der Followup „Schon traurig wenn man die Szene im echten Leben nicht erleben wird, egal wieviel Comedy du machst du bist nicht begehrenswert“ schon gut puncht. Bei „Um zu fragen, was er ist, hilft ihm auch kein Pokedex“ musste ich lachen, genau wie bei „Wenn du auf schwule Scheiße stehst, versuch es doch mit nem Arschfick“.

Punchlinetechnisch ganz witzig, aber halt durch die ganzen Fettenlines etwas langweilig.

 

HR Lamda:

Videomäßig deutlich besser als Helu. Es ist schöner gedreht, die Qualität und die Beleuchtung sind deutlich besser. Es gibt nur eine Sache, die mich etwas abfuckt, und dass ist dieser Blitz-Effekt.

 

Soundtechnisch okay. Der Flow ist an sich auch gut, wenn auch etwas schlechter als bei Helu, aber leider habe ich bei der Runde einige Verständnissprobleme, wie z.B. bei der Line nach „Du wirst heute Absturz ziehen, aber keine Kamikaze“. Die Hook finde ich ganz nice, die geht gut ins Ohr. Die Mische ist ganz nice. Die Beatveränderung ist ganz nice. Da muss ich wenigstens bei der Bewertung nicht die ganze Zeit den selben Beat hören. 

Linemäßig auch nice, wobei der zweite Part deutlich besser ist als der erste: Die „Kindisch wie ne Totoru-Mütze“-Line finde ich jetzt nicht so geil, „Du erinnerst mich an diesen Bruchpiloten aus Entenhausen“ und „Du wirst heute Absturz ziehen, aber keine Kamikaze“ sind so naja. Dafür finde ich die Line „Bau dir eine Runde aus Schnipseln wie beim Erpresserbrief, um Punches zu delivern, die du sonst nicht auf die Kette kriegst“ ganz gut und Setup auf Punch „Nenn dich doch Helu Doppelmoral“ und Charlie the unicorn vergleich am Ende sehr geil. Das „Nach dem Battle machst du wieder Pokemon Letsplays“ ist auch sehr geil und insgesamt puncht der zweite Part deutlich mehr als der erste Part. Die Lines gegen Feigenblatt sind auch ganz geil und das „Du bist nur ein Penner, der fehl am Platz ist wie Dr. Postel“ ist sehr nice.

 

Summa Summarum: Das hier ist ein hartes Battle zu entscheiden. Lamda liegt mit dem Video vorne, Helu mit dem Flow und der Verständlichkeit. Für mich sind beide gleich gut und für mich hätten beide durchaus eine Berechtigung, um ins 16tel zu kommen.

Draw. 1:1



farii1911 | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)

Bei den Videos muss man glaub ich nicht lange diskutieren, dass von Lamda schaut einfach um einiges besser aus und es wurde sich auch mehr Mühe gegeben. Helus Video ist zwar nicht schlecht, aber wirkt schlecht, wenn man beide Videos miteinander vergleicht. Beide rappen auch ziemlich gut auf dem Beat, finde aber Helus Flow noch um einen Ticken besser, weil sein Flow mehr Wiedererkennungswert hat.

Ich fand Lamdas Einstieg nicht so gut, wie er Helus Haube frontet, die Lines danach werden aber dann besser. Sein erster Part besteht nicht aus krassen Punchlines, sondern mit vielen Sticheleien, die dann auf die Line "Helu Doppelmoral" aufbauen. War ganz solide umgesetzt. Die "Charlie the unicorn" Line hab ich am Anfang nicht verstanden, bis ich es gegoogelt habe. Ich finde Fronts mit Bezug auf Filmen oder Serien nicht so cool, aber jedem das seine. Die Hook die Lamda dann singt hat dann Ohrwurmpotential, richtig schön gesungen! Die ersten Lines im zweiten Part fand ich sehr cool mit dem weißen Riesen oder "ich weiß du bist nicht Acou, aber deine Beats lutschen Schwänze". Die Lines danach waren dann wieder eher schwach mit dem Pokemon Lets Play. Auch danach kommen keine krassen Lines mehr, es ist zwar Gegnerbezug, aber zuviel Durchschnitt. Textlich hat Lamda solide abgeliefert.

Helus ersten Part fand ich sehr unterhaltsam, es sind nicht die innovativsten Lines dabei, er frontet sehr stumpf, was aber auch zu helu passt. Ich find seine ganze Attitude richtig geil und wie er seine Lines rüberbringt. Der erste Part war gut, zweiter Part wird dann aber etwas schwächer. Die ersten Lines fand ich noch sehr unterhaltsam, aber das Lamda Kinder umbringt, fand ich dann eher deplatziert und daneben. Dann wie er Lamda wegen seinem 4min Outro verarscht fand ich wieder gut. Dritter Part fängt dann sehr stumpf und wenig innovativ, aber trotzdem irgendwie cool mit dem "Wal am Strand" an. Die Rollstuhlfahrer Line hab ich auch sehr gut gefunden, die "Räuber Hotzenplotz" Line war das Highlight der Runde. Die Dickenlines danach fand ich dann schwach und der dritte Part ist dann vorbei. Helu hätte seine drei Parts auf zwei kürzen sollen und es wäre ne sehr gute Runde geworden, so ist das eine solide mit paar coolen Momenten.

Fazit:
Lamdas Video ist besser, Helus Flow find ich persönlich etwas besser so auch beim Text. Da der Rap mehr zählt, geht mein Punkt sehr knapp an Helu. Props an beide für zwei coole Runden.



Kendogan | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Helu kamikaze:

Ein bissel quatschen zum Intro, naja. Wenn man keine Zeit hat ist das absolut in Ordnung, das aber so peinlich ins Intro zu labern wirkt halt direkt als Entschuldigung oder rechtfertigung für ne unterlegene Runde. Muss nicht sein und gibt direkt nen negativen Touch.
Die Dickenlines zum Einstieg waren vorhersehbar aber deshalb nicht weniger gut gemacht, die 2008-Line sorgte bei mir auch für ein Schmunzeln. Die Representer zum fillen fallen da gar nicht so negativ ins Gewicht, nur wenn er das offensichtliche UP-Motiv anreizt, dann muss er da einfach mehr draus machen. Lamda bietet damit seit einer gefühlten Ewigkeit eine riesige Angriffsfläche und Helus punches in die Richtung wirken da eher wie ein Taschenfeuerwerk.
Die Hook geht gut ins Ohr, auch wenn man den zwei schmächtigen Jungen das mit dem standhaft bleiben nicht ganz abnimmt. Achja, wieder ein Dickenwitz.
Der zweite Part versteift sich mir dann anfangs zu sehr auf das Dickenschema. Da kommt nichts wirklich Innovatives und besonders genial verpackt ist es auch nicht, damit es nicht einfach nur ausgelutscht wirkt. Auch der Verweis auf die Videos puncht in meinen Augen nicht wirklich, wenn er Lamda damit durchkommen lässt. Auch im letzten Part will er einfach nicht vom Dicken-Motiv weg und erklärt sogar noch den Witz seiner ersten beiden Lines. Ne, das wirkt einfach viel zu verkrampft. Die Pokdex-Line, das Wassereis und der Abschluss des dritten Parts dagegen sind fresh, warum dann nicht das textliche Niveau durchgängig so? Damit hätte man etliche schlechte Dickenlines umgehen können.
An sich eine durchaus gelungene Gesamtkombination, jedoch mit einigen textlichen Schnitzern.

Lamda:

Yeah, ein Lamda-Intro. Durch die Audios von Up ganz nett aber ich kann dem ganzen nicht so viel abgewinnen. Da steckt viel Mühe im Image aber der Rest der Runde zeigt mir, dass er so viel besseres kann, also warum dann das?
Das Zirkus-Motiv des Videos wird wunderschön durchgezogen, vielleicht anfangs etwas langatmig aber das verliert sich. Lamda kommt von Anfang ziemlich gut auf den Beat, die ersten Lines sitzen und er leistet sich keine technischen Fehler. Die Kamikaze-Line gefällt mir, ebenso die Erpresserbrief-Line. Der Teil mit der Doppelmoral setzt treffende Punches, die Charly-Anspielung rundet den ersten Part gelungen ab. Die Hook gewinnt für mich definitiv den Ohrwurm-Award und gewinnt deutlich gegen Helus Hook. Ich finde sie übertrieben musikalisch und sie mir mächtig Bock auf den zweiten Part gemacht.
Der zweite Part ist geprägt von Helus sonstigen Aktivitäten, wobei Lamda die Fronts mit Feigenblatt und deren Musikexperimenten gelungen rüberbringt und witzig verpackt. Da hat er die Trefferfläche sauber ausgenutzt.

 

Fazit:
Technisch sind sich die beiden absolut ebenwürdig, da gibt es kaum Flowfehler und beide kommen sehr sicher und  treffend auf den Beat. Textlich sehe ich Lamda ein Stück vorne, da sich Helu meiner Meinung nach zu sehr auf den Dickenwitzen ausruht und die definitiv vorhandene Fläche nicht wirklich ausnutzt. Lamda hingegen arbeitet sich da solide ab und liefert in verbindung mit Video und der grandiosen Hook das für mich bessere Paket ab. Nur die Intros müssten nicht sein aber was solls.



BatesThePsycho | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)

Gucken wir uns doch zuerst die Runde von helu kamikaze an:

helu macht genau da weiter, wo er aufgehört hat. Geiler Beat, viel Druck in der Stimme und ab dafür. Das klingt extrem gut, auch wenn es im zweiten Part ein paar kleinere Stocker im Flow gibt.
Das Video ist ebenfalls so wie bisher, was ein bisschen enttäuschend ist. Die Audioqualität ist jetzt nicht so das Gelbe vom Ei. Da hätte man doch locker mehr rausholen können. Aber zu sehen, wie du im Video rumhampelst ist super.

Nun zum Text: Die Fetten-Witze und Punchlines gegen das Aussehen sind alle völlig in Ordnung und kommen auch gut an. Da sticht jetzt aber auch erst einmal keine wirklich hervor. Allerdings wirkt das Ganze, wie schon selber gesagt, wie eine VR3-Reloaded von dir.
"Attentat auf Kindergarten plant" im zweiten Part ist extrem böse, aber auch witzig. Ansonsten ist auch im zweiten Part alles ok, aber keine Line wirkt besonders stark.
Im dritten Part kommen dann aber die Highlights der Runde. "Ich hab schon Rollstuhlfahrer gesehen, die gehen besser", "Räuber Hotzenplotz" oder  "Hast du Öl im Gesicht […]" sind göttlich. Ich hab mich weggeschmissen. Super gute Lines.

Die Runde klingt ziemlich und macht extrem viel Spaß. Super Ding!

 

Nun zu Lamda:

Hahaha. Das Intro. Wo soll das denn noch hinführen?
Nun aber zur Runde. Das Video ist extrem stark. Geil beleuchtet, super inszeniert und das Make-up ist großartig.
Der Rap ist auch super. Das klingt alles gut und routiniert. Allerdings ist es ein einigen wenigen Stellen etwas undeutlich. Ist nicht wirklich schlimm, stört aber doch etwas. Und es klingt unspektakulärer und ein kleines bisschen monotoner als bei helu.

Im Text gibt es auch einiges zu holen:
"Keine Kamikaze" war super, genauso wie "[…] voll männlich, Dicker. Pack noch ein bisschen Realtalk rein.".  Der Rest ist gut, aber nicht so gut, wie die beiden genannten. Auch die Lines im zweiten Part (Herzprojekt oder Pokemon Let's Plays) sind gut. Aber irgendwie fehlt hier was. Die Lines kommen in so schneller Reihenfolge und rattern durch den Beat eher an einem vorbei. Dadurch verliert die Runde etwas.

Aber insgesamt hat auch Lamda eine gute und solide Runde abgeliefert.

 

Fazit: Puh, schwierige Entscheidung. Lamda hat sich beim Video deutlich mehr Mühe gegeben und rappt auch sauberer, aber unspektakulärer als helu. Aber beim Text gerät er ins Hintertreffen. Insgesamt sehe ich hier helu ganz knapp vorne und gebe deswegen auch meinen Punkt an ihn.



MartyMcHigh | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Runde helu kamikaze:
Helu's flow geht stark nach vorne und ist sehr energisch. Er symbiosiert gut mit dem Beat und Insgesamt klingt die Komplette Runde sehr fröhlich und lustig. Textlich gefallen mir viele Lines sehr gut, schon die ersten paar Zeilen haben mich zum Lachen gebracht: "Ach du Kacke Flashback, Vorrunde 3. Die Gegner werden immer fetter nur nicht am Mic.", "...Lambda das ist ein Battle und kein comedy treff", "Gut gemachter Trick wenn ich dein Aussehen battle, battle ich dann dich oder battle ich dann Alexander Ryck huh", "so wie Up aussehen das ist ja wirklich sehr erstrebenswert, hübscher Mann... naja...". Die Hook bleibt im Ohr hängen aber der Inhalt bezieht sich wieder auf das Aussehen. Ebenso weitere Lines wie der Wal part gehen auf das Übergewicht von Lambda ein. Manche Lines wie: "Ich habe schon Rollstuhlfahrer gesehen die gehen besser.", sind dann zwar noch abwechslungsreich aber im Gesamtblick kommen mir zuviele Körperbetonte Lines im Text vor, wobei es ab und zu aber dennoch Highlights gab. Die Lines die sich auf andere Themen beziehen sind dann aber meistens der Hammer. Das Video ist in einer Ruine gedreht und helu bewegt sich hyperaktiv durchs Bild. Während der Hook holt er sich noch "Tommys Lehrreiche Lehrfilme" dazu um gemeinsam abzugehen. Die Runde hat mich gut unterhalten und Helu sowie Tommy haben mich motiviert mit abzugehen. Es gibt noch paar Einblendungen des Gegners wie in Runden davor, es wird nicht damit übertrieben und man kann das so machen. 

Runde Lamda:
Lamda sein Intro ist eine schöne Einleitung fürs Video und eine Anspielung an 5tune sowie an die ganze Lamda/Up-Sache. Mit einer Länge von 1:20 ist die Einleitung schon ein bisschen zu Lang und für jedes erneute anhören nervig. Lamda rappt sehr erfahren und auch seine Hook ist komplett von ihm selber gesungen und von Beginn bis zum Schluss sehr musikalisch. Lamda zeigt sein hier wie facettenreich er ist und auch der leise Nebengesang trägt gut zur Zirkus Atmosphäre bei. -Dope! Lamda frontet in seinen Zeilen der noch eher unreife bzw. frische flow von helu. In vielen Lines sowie der Hook spricht er die Youtuber Vorgeschichte von helu an. Seine gelöschte Youtube Vergangenheit als HaloFreak114 wird ihn somit zum Verhängnis, genauso wie seine Battlerapkarriere in vorherigen VBT's. Starke Lines waren da Beispielsweise: "Ey bin ich hier mit dir fertig, wasch ich Blut von meiner Uniform und dir fehlt eine Niere, ey Charlie the Unicorn.", "... du hast im HipHop nix verloren du bist ein richtiger NiksDa", "...dein Geschrei ist echt ein nicer Flow, du willst gewinnen doch das ist meine Show, Direktor Lamdaladabda", "... und nach dem Battle machst du wieder Pokémon Let's Plays", "...und macht neben schlechten Rap sogar noch richtige Musik, doch wat für richtige Musik ich nenn das erziehlosen Scheiß, wenn ihr 2 Kacklappen auf Battlebeats ins Mikrofon schreit". Die Perplexx/ sowie Gert Postel-Line sowie der Anfangspart der sich auf helu's Namen "kamikaze" bezieht sind sehr geil und bleiben hängen: "...Helus Rap ist kindisch wie 'ne Mütze mit Totoro Muster. Für die Fliegerkappe prügel ich den Hurensohn nach draußen, du erinnerst mich an den Bruchpiloten von Entenhausen.", "... du wirst heute Absturz schieben aber niemals kamikaze ( also er nimmt Lamda nicht mit nach unten). Der Schluss der Runde ist auch eine schöne Anspielung und geht ins Ohr. Insgesamt ein Punchline Meisterwerk welches fast alles von helu anspricht, seine Klamotten, seine Einblendungen, sein Rap, seine Vorgeschichte, ... einfach alles. Wenn Lamda das Battle nicht gewinnt dann frage ich mich was er noch gegen helu fronten soll. Das Video ist auch sehr hochwertig und die Kostüme der Darsteller/innen wirken sehr authentisch. Das Video unterhält auf voller Ebene und ist sehr schön während des schauen mitzuverfolgen.

Fazit: Auf beider Seiten ein wunderbares Battle und schade das es schon im 32stel stattfindet. Ich glaube dieses Battle beschreibt das diesjährige VBT sehr gut und es zeigt wie Facettenreicht gebattlet werden kann. Ich gebe meinen Punkt an Lamda welcher wirklich sehr viel Recherche in das Battle gesteckt haben muss. Ich kannte helu vor seiner Battleraplaufbahn, als er noch Youtuber war oder noch in den Anfängen des Raps war. Lamda greift auch diese alten Sachen mit auf und packt sie in ein musikalisches sowie punchendes Video mit wunderbaren Schauspielern im Zirkus Style passend zum Beat. Helu wünsche ich dennoch viel Erfolg weiterhin in seiner Battlerap Karriere, dennoch krasse Steigerung zu früher an.



Golden Doc | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)

helu kamikaze

Video ist halt.. ein Video, aber ist okay.
Flow fickt gut, gefällt mir verdammt gut. Nur im zweiten Part haste halt nen ziemlich miesen Flowfehler, 
aber sonst super stabil.
Erster Part ist ganz nett. Chips und Sessel Line natürlich das Highlight. Sonstige Lines sind ganz okay.
Zweiter Part fängt direkt krass an mit der Schwester Line. Breivik Line ist mies. Hollywood Film Line ist auch
ganz gut delivert.
Dritter Part ist der oberflächlichste, aber die Lines kommen alle so stumpf rüber, dass ich das feiern kann. 
Vorallem die End-Line ist absoluten Schwachsinn, aber irgendwie klasse.

Lamda

Video ist ziemlich nice, steckt gut Mühe drinne, auf jeden Fall besser als beim Gegner.
Flow wunderbar on Point, kann man eigentlich nichts gegen sagen. Solide.
Erster Part ist stellenweise ziemlich stark. Bruchpilot-Line, Absturz-Line, Helu-Doppelmoral Line 
sind so die Highlights für mich. 
Finde den zweiten Part nicht all zu stark. Entweder versteh ich die Lines nicht oder sie sind einfach nicht
all zu gut delivert (möchte aber auch nicht selber die Kotrahenten auskundschaften nur um eine Line zu 
verstehen)

Fazit:
Starkes Battle, Lamdas Video ist klar besser, da gibts eigentlich keine zwei Meinungen. Vom Rap her sagt 
mit helu aber mehr zu, er rappt verständlicher und passt besser zum Beat (bis auf den einen fiesen 
Flowfehler da). Vom Text her ist das schwierig. Lamda hat einen verdammt starken ersten Part aber lässt in
meinen Augen im zweiten Part genau so stark wieder nach. Helu bringt hier und da immer wieder eine pregnante
Line die ziemlich gut abgeht. Man merkt auch, dass Lamda mehr in die Tiefe geht mit den Lines und helu eher
auf der Oberfläche fingert aber ich finde die Darstellung von Lamdas Lines kommt nicht so gut rüber. Helu
sagt viel von wegen "du bist fett und hässlich lol" aber bringt das irgendwie stumpf genug rüber, damits mich
nicht langweilt. Ich hab nie ein Problem mit oberflächlichen Lines, wenn sie nicht mega ausgelutscht sind
und langweile delivert werden, was bei Helu eben nicht der Fall ist. Dadurch, dass mich die Runde von Helu mehr
unterhalten hat und ich seine Rapart mehr feiern kann, geb ich den Punkt knapp an Helu Kamikaze.



zorc2222 | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)

helu kamikaze

 

Komischer Beat, da haben mir die aggressiveren Beats in deinen vorigen Runden besser gefallen, aber passt gut ins Konzept „schlechte Komedieshow“, welches ihr ja beide so oder so eingebracht habt.

Du rappst gewohnt stark, Flowvariationen sitzen fett und das wirkt vom Stil sehr ausgefeilt. Die Doubles kommen auch gut und stützen deine druckvolle Art zu rappen, Mix und Effekte sind in der Audio generell ziemlich gut, abgesehen von den Atemgeräuschen, was du in der Beschreibung geschrieben hast. Fällt allerdings nicht sehr auf und klingt dennoch rund. Das Video ist schick, du und geezy performen schön dynamisch, Stuhl durch die Gegend werfen ist nice und in der Hook passt das visuelle auch ziemlich geil zum Rhythmus der Audio. Die Bildeinblendungen aus den Videos deines Gegners passen gut rein und stützen die Punches. Bildeinblendungen finde ich generell nicht so ätzend wie Chatverläufe und dergleichen, weil es, wie gerade hier, einem nicht so heftig vom eigentlichen Video ins Auge springt.

Inhaltlich ist hier ziemlich viel zu holen. Die „Fett&hässlich“ Lines grenzen hier schon fast an Mobbing und sind kreativ umgesetzt. „Wal am Strand“, „Räuber Hotzenplotz“ und „Ich hab Rollstuhlfahrer gesehen, die gehen besser“ waren von den oberflächlichen Disses die Besten. Dann ziehst du hier aber auch nen Bogen zum Komedie Ding a la 'Dicker Junge, der seine Körperform kaschieren muss' . Richtig hart fand ich dann „dass sich deine Schwester hat hinreißen lassen. Schon traurig, wenn man die Szene im echten Leben nie erleben wird. Egal wieviel Komedie du machst, du bist nicht begehrenswert“.

„Im Inneren kein Up, sondern ein Juliensblog“ ist noch eines der Highlights der Runde. Du baust den Front auf das Komedie Dinger auch gut auf, gehst auf die Länge der sketch Parts beim Gegner ein und ziehst es ins Lächerliche. „Deine Witze in der Runde sind schon lustig gemacht. HA HA HA, hätten wir 2008“, ist cool delivert.

Die Hook von dir und geezy hat mir sehr gefallen, kommt cool, wie er einmal die Hook singt und du die dann nachrappst.

Die Runde ist ein ziemlich starkes Gesamtpaket, geht gut ins Ohr und auch als Battletrack etwas in die Tiefe. So soll das.

 

 

Lamda

 

Okay, dass du tatsächlich Up fürs Video bekommen hast kam unerwartet, aber es ist auch ziemlich hart, wenn 1.20min für nen Sketch kurz bei dir sind. Aber das Meme ist mittlerweile schon echt ausgelutscht und hätte man mMn schon anch den Vorrunden sterben lassen sollen.

Wie dem auch sei, das hat hier ja keinen Einfluss, schafft aber natürlich auch legitime Angriffsfläche. Ob man sich das leisten kann, muss man sich vorher überlegen.

Das Video ist auf gewohnt hohem Niveau und auch deutlich versierter im Konzept, als das deines Gegner. Beim Flow sehe ich dich hier recht klar hinten, du rappst hier deutlich monotoner, etwas unverständlicher und klingst oft, ob wenn dir etwas die Luft ausgehen würde.

Inhaltlich bist du gewohnt auch stabil dabei.

Den Einstieg „Baba zu dem Lamda“ fand ich ziemlich fett. Die Reimkette ChinaPlagiate/kamikaze/marginale/Qualiphase war technisch auch ganz fein.

Du gehst auch darauf ein, dass dein Gegner viel Bildausschnitte und Einblendungen nutzt, was sehr schön verpackt und delivert ist „Screenshots zeigst […] zusammenschnippelst wie beim Erpresserbrief, um Punches zu delivern, die du sonst nicht auf die Kette kriegst.“. Klar eines der Highlights in deiner Runde, obwohl der Realtalk-Teil vom Front hier nicht trifft, da hätte ich noch Kontext gebraucht. Gerade auch, dass du dann selbst Realtalk bringst, wenn du sagst, dein Gegner hätte gefordert, dass ein früheres Pseudonym nicht erwähnt werden soll. Das ist als Aufbau zu „nenn dich Helu Doppelmoral“ auch cool, aber rr, das trifft dann auch auf dich zu, wenn du vorher für Realtalk frontest.

„Bist nicht Acou, aber deine Beats lutschen Schwänze“, goil.

„Fehl am Platz wie Doktor Postel“ zwar etwas obvious, aber auch erwähnenswert.

Die Hook ist okay, ganz melodisch und kann man sich geben, kann aber nicht mit der deines Gegners mithalten. „richtiger NiksDa“, ist ganz lustig, aber eher aus Namedroppinggründen, nä?

Die Fronts auf die Projekte und Releases deines Gegners sind zwar ganz lustig („christliche Band Feigenblatt“), aber zünden bei mir nicht so richtig. Ich meine, du erwähnst hier so mindestens 4-5 Projekte deines Gegners, aber wo ist der Diss, wenn man da selbst nicht gegenhalten kann. Finde es ziemlich mutig, so oberflächlich nur mit den Namen von Eps zu fronten, wenn man selbst nichts rausgebracht hat.

 

 

Insgesamt sehe ich Lamda beim Video vorn. Textlich seid ihr beide ähnlich auf, obwoh ich helu hier als konstanter sehe. In jedem Fall hat mich helus Runde vom Rap deutlich mehr überzeugt. Die interessanteren Flowvariationen, die bessere Hook und härtere Battlestimmung, machen kamikazes Runde hier zur klar überlegeneren.

 

Punkt an helu kamikaze.



Dragonfire73 | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Runde von helu kamikaze:
Das Video sieht ganz gut aus, die Lokation ist nicht wirklich innovativ, aber die Performance im Video gefällt mir. Leider ist die Kameraqualität nicht so gut und manchmal ist die Belichtung nicht wirklich vorhanden. Die Cuts hingegen sind gut zum Beats gesetzt.
Der Flow gefällt mir ebenfalls sehr, es ist sehr passend zum Beat. Er versucht auch Stimmvariationen ein zu bringen was ebenfalls gut ist. Jedoch finde ich das Tempo sehr monoton, er flowt halt die ganze Zeit durch und sollte ab und zu mal eine Pause setzen. Im dritten Part gefällt mir das viel besser, denn da bringt er auch mal kleine Pausen rein. Aber die Hook bietet generell eine gute Abwechslung zu seinen Parts.
Die Reime sind meist drei-fünfsilbig und somit gut. Textlich fand ich die 2008 Line im ersten Part sehr gelungen, zudem wurde diese auch sehr gut delivert. Im zweiten Part fand ich die besser als Rap Line gelungen, da diese gut aufgebaut wurde. Im dritten Part war die Rollstuhlfahrer Line gut delivert in Kombination mit dem Video. Insgesamt finde ich nicht viele gute einzelne Lines, jedoch gefallen mir die Parts an sich, da es immer viele kleine Fronts gab.

Runde von Lamda:
Das Video sieht deutlich besser aus. Der schwarze Hintergrund wurde gut in Szene gesetzt und durch die verschiedenen Statisten ist das Video sehr abwechslungsreich. Auch wurde das Video gut nachbearbeitet und die Kostüme sehen ebenfalls gut aus. Es wird eine schöne Atmosphäre delivert.
Der Flow ist hier ebenfalls gut, sehr passend zum Beat. Es klingt sehr routinert und er harmoniert mit dem Beat. Es ist geschmackssache welchen Flow der beiden Kontrahenten einem besser gefällt.
Bei den Reimen liegt Lamda etwas vorn, da er eigentlich nur vier-fünfsilbige Reime verwendet. Textlich fand ich die niemals kamikaze Line gelungen, diese wurde auch durch den guten Reim besser delivert. Des Weiteren war die Schnipsel Line auch gelungen. Bei der Hook gefällt mir die Niksda Line, da diese ganz witzig ist. Im zweiten Part ist die Perplexx/Herzfehler Line geil delivert.
Insgesamt ist dies ein sehr ausgeglichendes Battle, textlich liegen sie auf einem ähnlichen Niveau und flowlich ebenso. Da das Video jedoch bei Lamda deutlich besser ist, gebe ich den Punkt an Lamda. Nichts desto trotz war dies ein schönes Battle und ich gönne beiden den Einzug ins 16tel-Finale.



Michel.11 | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Vergleich Video: beide Videos auf ähnlich guten Niveau, mit Tendenz zu Lamda.
Inhalt:
Runde von Helu
Gut das er mitteilt, dass er alles am letzten Tag gemacht hat. Schauen wir uns mal an ob sein Text auch danach klingt. 
Schöne Fettline am Beginn, auch die Comedytreffline finde ich sehr gut. Das war es aber leider auch schon. Er versucht zwar Lamda noch mit der Ähnlichkeit zu Up zu dissen, bleibt aber beim Versuch. Hook von geezy juz gefällt mir nicht so gut. 
Der Start des zweiten Parts mit ner Line gegen die Schwester, ist ganz in Ordnung, der Punch dahinter aber schwach. Danach versucht er die Gags (was man im Battle ja durchaus machen sollte) von Lamda schlecht zu reden, in dem er sagt das er sein Fett sein kaschieren möchte. Das gefällt mir gar nicht. Der Vergleich mit Breivik ist fehl am Platz, da Lamda so viel mit ihm gemeinsam hat, wie ich mit Heidi Klum. zweiter Part ganz schwach. 
Der Beginn des dritten Parts sind die Fettenlines wieder am Start, die es so schon viel zu oft gab. Die Räuber Hotzenplotz Line ist dann aber doch ganz witzig. Danach aber auch wieder eher Füllerlines. 

Runde von UP/Lamda: Richtig geiler Flow auf dem Beat. Schöner erster Punch in Richtung des Kleidungsstils von Helu. Kamikaze-Line geht auch gut ins Ohr. Der Rest des ersten Parts hört sich zwar durch den Flow nice an, richtige Punchlines sind aber nicht mehr vorhanden. 
Hook geht auch sehr gut ins Ohr.
Beginn des zweiten Parts auch gut mit der weißer Riese Line gewählt. Acouline danach auch ganz oke, treffend aber leider weniger. Mit den Pokemon-Let's-Plays hätte man noch einen besseren Punch wählen können, ist aber ganz in Ordnung. Auch hier ist der Rest des Parts dann eher schwach. 
Zusammenfassung: Man merkt bei Helu kamikaze das er sich nicht wirklich Gedanken zu seinem Gegner gemacht hat. Ein bis zwei gute Lines dabei, den Rest kann man gegen jeden Anderen auch bringen. Beide aber mit sehr guten Flow, der Beat liegt beiden gut, Lamda aber dann doch mit dem besseren Flow. Bei Punchlines haben beide kein Meisterwerk abgeliefert. 
Das Gesamtpaket von Lamda gefällt mir besser als das von Helu. Besser Flow, besseres Video und bei Punchlines sind sie beide ident. Mein Punkt geht an Lamda. 



Kanto | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Hinrunde 1 Helu

Intro unnötig, auch wenn es stimmt wirkt es immer so wie "rumgeweine" ich meine was erhofft man sich mit so einem Intro?

2008 ist ganz gut, so wie UP aussehen ist auch eine ganz gute Line, find ich gut und sticht herraus. Zweiter Part ist stärker, schwester Line war vorhersehbar aber ganz cool, die fronts gegen das Intro sind sehr gut sogar das beste an der Runde, zu sagen, dass die Pro Runde immer länger werden. Dritter Part, strand lines sind okay, weil ich meine Lamda ist ja nicht ultra fett, er ist halt etwas mehr gebaut. Find ich zu extrem diese übertreibungen vorallem weil fettenlines echt langweilig werden. Rollstuhlfahrer Line und Wassereis lines sind ganz gut. Nur leider flowst du das ganze viel zu sehr Runter, man hat kaum Zeit etwas zu realisieren, da fehlt leider etwas abwechslung. Anonsten gute Runde, du rapst extrem onpoint.

 

Hinrunde 2 Lamda

Intro wie immer Lustig, wird glaube so schnell nicht langweilig. Flowst auch wieder sehr gut auf dem Beat. Stimme passt gut. Video ist um einiges besser und sehr schön in szene gesetzt. Anfangs leider etwas schwach Textlich ab den "du frontest in der Quali" Lines bist durchgehend Stark, ab da ist glaube keine Line mehr die überflüssig ist, sehr gut geschrieben vorallem Helu Doppelmoral ist extrem gut. Hook geht gut ins Ohr und wechselt sich auch sehr schön ab vom Part. Aber du bist leider auch etwas zuviel am durchflowen, setzt eure guten Lines ruhig mal mit einer Pause. Zweiter Part steigt ganz gut ein, Acou line gefällt mir gut. "Richtige Musik" lines sind auch sehr gut, find ich schön treffend. Der Beatswitch am ende ist geil, aber leider keine wirklich erwähnenswerte Line mehr. Mir Persönlich sind da zuviele Wie vergleiche.

Fazit. Nach meinem Geschmack find ich Lamda minimal stärker, würde es aber beiden gönnen. Das ist wohl eines der Besten battles im 32tel. Punkt an Lamda.



JaCoBy96 | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)


Nyx | (helu kamikaze) 1 : 0 (Lamda)

HR1 Helu:

Video: ist okay, halt nen Standardvideo mit paar Locations und Einspielern die zum Video passen, ist okay aber auch nicht mehr.

Flow: Hast auch eine schönen Stimmeinsatz und  routinierten Flow, kommt alles schön druckvoll und nett betont rüber. Auch paar nette Variationen drin, aber hattest auch schon krassere Runden, immerhin für den Tag das Beste draus gemacht.

Text: Intro unnötig. Erste Line ganz lustig, Comedytreff-Line kommt gut rüber, 2008-Line auch nett delivered, Alexander Ryck-Line ist super. EIN HÜBSCHER MANN, klasse delivert. Insgesamt halt ein Part mit gut deliverten Fett-Lines, kann man nix sagen. Hook ist auch klanglich sehr angenehm anzuhören. Die Szene-Passage ist ok aber nichts krasses,  Kinder um die Ecke wie Breivik ist auch jetzt nicht die krasseste Line aber geht noch klar, 2ter Part schwächer als der erste. 3ter Part: Wal-Passage ist ok, aber auch nicht so toll. Pokedex-Passage ist auch meh, Räuber Hotzenplotz is nice, Mägges-Pommes auch eher unkreativ, man merkt du hattest wenig Zeit und hast immer mehr den Text gegen Ende gerusht, kann das sein? Aber trotzdem solider Text mit besonders starkem ersten Part.

HR2 Lamda:

Video: Schönes Video, fängt mit dem nicen Intro an und das ganze Zirkus-Thema und deine überragende Mimik als Direktor machen das Video sehr sehenwert und es macht wirklich Spaß sich dabei deine Runde zu geben. Eins der besten 32tel Videos.

Soundbild: Angenehme Gesangsstimme, dein Rap geht auch klar, aber manchmal hört man raus wie dir mal bisschen die Puste ausgeht. Stimmeinsatz überwiegend routiniert beim Rappen. Hin und wieder auch mal nen kleiner Vernuschler, aber ist dennoch nicht schlecht und gut gerappt.

Text: Intro sehr lustig. Die Totoro-Mütze-Einstiegsline ist ok, Bruchpilot find ich nicht so passend. Generell find ich du formulierst irgendwie nicht wirklich treffende Punches, im ersten Part fehlt mir irgendwie was was richtig in die Fresse geht. Eher langweiliger erster Part. Hook ist hingegen sehr schön und klingt gut. 2ter Part: Weißer Riese-Line ist stumpf, feier ich. Pokemon-Let's Plays, wenn er die echt gemacht hat, dann ok. Feigenblatt-Passage geht klar. Für die Mädchen-Passage ist auch ganz gut. Rest ist dann wieder relativ belanglos. Insgesamt'n solider Text, aber mir fehlen bisschen die Highlights die wirklich in die Fresse gehen.

Hmm.. Lamda hat ein wirkliches überragendes Video und eine schöne Hook eingereicht, aber rein von Text und Rapskills fand ich Helu besser. Da die Audio 2/3 zählt, gebe ich das Ding daher an Helu.



FunkyKongo | (helu kamikaze) 0 : 1 (Lamda)

Ich hab von Helu tatsächlich noch gar nichts gesehen in diesem Turnier und ich muss sagen, der Typ hat eine nette Ausstrahlung! Er hat zumindest eine sehr energische Videopräsenz und einen Flow der gut nach vorne geht. Das Intro ist aber leider komplett Panne, ich finde das immer so unangenehm wenn Leute das so voll vorheben müssen, dass sie die Runde am letzten Tag machen. Man, das ist deine Schuld und fertig. Das macht man doch nur, um die Erwartungen runterzuschrauben damit die Runde dann am Ende doch besser wirkt, als sie eigentlich ist. Einen anderen Grund kann das doch nicht haben. Echt nicht cool. Die nächste Frage ist, warum man 3 Parts macht, wenn man doch so wenig Zeit hat? Es kann schon mal nicht daran liegen, dass du so viel zu deinem Gegner zu sagen hattest, denn außer dass du deinen Gegner fett und hässlich nennst, passiert nicht viel. Dabei sind die ersten beiden Parts eigentlich komplett belanglos. Der Dritte hatte 1-2 gute Lines, aber auch diesen peinlich "du bist fett wie ein Wal"-Einstieg. Räuber-Hotzenplotz aber auf jeden Fall ein Highlight! Ich bin aber echt kein Fan von Einblendungen, ohne die Lines keinen Sinn machen und wenn man deinen dritten und besten Part ohne das Video anhört, dann merkt man, dass das meiste echt nicht so geil ist, wenn man keinen Video-Einschnitt dazu sieht. Es gibt definitv Leute, die das mit den Einblendungen sehr viel schlechter und nerviger machen, trotzdem stört es mich hier auch sehr.

Fazit: Eigentlich ein guter Rapper, der es sich halt leider selbst kaputt gemacht hat, in dem er die Frist verpeilt hat. Mit einem besseren Text wäre das hier definitiv eine starke Runde gworden. 

 

Lamda:

Dein Intro ist halt viel zu lang. Ich verstehe schon, dass du diesen Up-Running-Gag erhalten willst und ich sehe auch den Aufwand hinter dem Ganzen, aber so lustig war es dann auch nicht. Mit deinem Gegner hatte das ganze natürlich schon zwei mal nichts zu tun. Das eigentliche Video sieht dann aber gut aus! In die Rolle des gruseligen Zirkusdirektors passt du perfekt, ohne Spaß! Dein Flow ist auch stark auf dem Beat. Sehe dich mit Helu etwa auf dem selben Level. Inhaltlich fassen die Lines mit den Video-Einblendungen die Runde von Helu auch eigentlich schon perfekt zusammen. Alle relevanten Lines von helu hatten was mit Einspielern zu tun und deshalb ist das fast schon ein KO-Punch. Hook klingt auch schön. Die "du bist nicht Acou doch deine Beats lutschen Schänze"-Line ist dann echt mal eine kreative Art den Beat des Gegners zu fronten. Klar kommt das Acou-Beat-Ding ein paar VBTs zu spät, aber ich finde das geht noch klar. Auch den Move am Ende mit dem Beat finde ich ganz nett. 

Fazit: Ein guter Rapper, der hier eine ordentliche Runde gebracht hat. 

 

Fazit des Battles: 

Ich hab mich hier mal etwas kürzer gehalten, da der Sieger für mich von Anfang an fest stand. Wir haben hier zwei Leute die raptechnisch etwa auf dem gleichen Level sind. Nur hat Lamda sich offensichtlich mehr Mühe gegeben was das Video und was den Text angeht. Bei helu klingt das so als hätte er den Text am letzten Tag hingerotzt, ha! Hätte beide gleich viel Energie hier in der Battle gesteckt, dann kann ich mir gut vorstellen, dass es hier anders ausgegangen wäre, aber so ist es für mich ein eindeutiger Punkt an Lamda.