Angemeldet bleiben?
Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum AchtelFinale Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: Engine Itano vs. Mobility (64stel-Finale)




Hinrunde von Engine Itano



Hinrunde von Mobility



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von Engine Itano

Alle Runden von Mobility



Engine Itano ist weiter.


Gesamtergebnis: 11 : 0

Uservoting: 116 : 14

Juryvotes:

Arthur Dent | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

HR 1 Engine Itano

Engine Itano startet mit der Pointe, dass man mit dem Suchbegriff „Mobility“ bei YouTube nicht als erstes die VBT-Runden von seinem Gegner findet, find ich nen ganz soliden Einstieg: „Ich habe deine Runden kaum gefunden und sollte die Suche lassen / aber du hast echt viele Klicks, solltest du Yoga machen“. Es folgen einige viele Lines über die Größe von Mobilitys Ohren, alles sehr witzig umgesetzt. Sehr schön auch die Friseuren-Lines und die Zeile mit „Einmal die Ohren frei, komplette Seite weg“, das hat mich amüsiert. Die Hook ist gut gelungen. Der zweite Part beginnt mit einigen guten Zeilen zur Videoperformance des Gegners: „Ist das als Witz gemeint? Das mit dem Gegenteil? / Dass du dich schlecht bewegst aber ‚beweglich‘ heißt? / Wie ironisch, doch ich glaube, den Namen gibt es schon / Nenn dich um in ‚selbstbewusst vor Kamera und Mikrofon‘ (…) und nein, der schämt sich nicht, der Typ steht still in einer Disco und bewegt sich nicht“. Noch einmal bezogen auf die Videoperformance fand ich auch den Bezug auf den Schnitt (Hallo, Heli :D) und die Synchronität: „Billy dreht das Video und dann schreibt er den Text“.

Was ich mir vor allem an der Runde gefällt, ist dass Engine Itano Angriffsflächen über mehrere Zeilen hinweg nutzt und das mit einem klaren Zusammenhang. Ich weiß nicht, ob klar wird, was ich meine, aber das ist auch etwas, was die besseren Rapper im Turnier von den Standard-Rappern unterscheidet. Viele im Turnier hauen zusammenhangslos Zeile nach Zeile raus, viel fokussierter auf einen passenden Reim als auf den Inhalt. Engine Itano zieht die Angriffsfläche mit verschiedenen Fronts über mehrere Verse und verbaut die Aufbaulines auch als Übergang zwischen den Zeilen, anstatt nur als Einleitung. Auch in dieser Runde ist das wieder sehr gut gelungen.

HR 2 Mobility

Die Angriffsfläche mit der bisher immer übergezogenen Kapuze bei deinem Gegner hätte ich auch so gewählt, nur weil er diese Runde mal ne Sonnenbrille aufhat, entkräftet das die dahingehenden Lines natürlich noch lange nicht. Solide Lines hier mit „Kapuzenimagerap“ und „Hat das Budget für eine Maske nicht gereicht“. Ebenso solide auch der Bezug auf die Quali von Engine Itano mit „Du redest über das VBT, als ob es deine Freundin ist, doch wie ich sehe ist der Beziehungsstatus kompliziert / ist ja klar, wenn sie dich jedes Jahr dominiert“. Akzeptable Lines auch zum Thema „Gegner, gegen die Dr. Lucs mal verloren hat“. Ironisch natürlich, dass du rappst „da würd ne Sonnenbrille reichen“, denn die hat dein Gegner diese Runde tatsächlich mal aufgesetzt. Eine sehr gute Line gibt es noch dazu, dass Lucs keinen Dr. mehr im Namen hat und seinen Namen geändert hat mit: „Dir hat man anscheinend deinen Titel aberkannt, tja, da hättest du dich mal lieber ‚Cheat Engine‘ genannt“.

Mobility bringt eine solide Runde und schlägt sich ziemlich gut, für mich ist aber Engine Itano in allen Bereichen noch einiges überlegen. Engine Itano arbeitet sich an Oberflächlichkeiten des Gegners pointiert und ironisch ab und überzeugt mit einem starken Text, einer musikalischen Hook und starkem Rap. Mobility hält dieses Niveau hingegen nur in Ansätzen und nicht durchgehend auf dem Level seines Gegners. Punkt für „wow, Engine Itano“.



Notme | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Lucs rappt sehr gut mit viel Variation und einer großartigen Delivery. Mobility ist sehr, sehr normal, zwar ohne gravierende Flowfehler und hier und da, traut er sich auch mal, etwas schneller zu rappen, aber das verblasst im Vergleich zum Gegner.

Beide Videos sind konzeptlos und bei der Wahl der Location wurde sich anscheinend auch jeweils keine große Mühe gegeben. Das Video von Dr. Lucs wartet dafür allerdings mit einer um Welten besseren Kameraarbeit, einem besseren Schnitt, einem großartigen Comedy-Timing und einer guten Performance seinerseits auf. Mobility hingegen wirkt so, als hätte er Schmerzen dabei, vor der Kamera zu stehen.

Lucs ganze Runde ist sehr unterhaltsam. Punchlines bezogen auf die Ohren seines Gegners und dessen Asynchronität treffen und haben gut unterhalten.

Mobility eiert mir viel zu sehr herum und formuliert seine Ansätze nicht gut genug aus, um wirklich punchen zu können. Ich sage nicht, dass die Kaputzen-Lines ins Leere gehen, weil Dr. Lucs seine "Maskerade" abgelegt hat, sondern weil sie nicht gut sind.  

Abgesehen davon: Wenn man in der (Ich sag jetzt mal "Hook") die Rapper imitiert, gegen die der eigene Gegner mal verloren hat, sollte man es auch ansatzweise drauf haben, wie sie zu klingen. So ist das leider ziemlich cringy.

 

Kurz gesagt: Mein Punkt geht an Engine Itano (Aka Dr. Lucs.)



ICHaOSI | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Videos:

Das Video von E.Itano sieht Qualitativ um einiges besser aus, man merkt zwar dass da kaum Aufwand betrieben wurde, aber ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss. Zu kritisieren wäre die zum Teil sehr ausgebleichte farbliche Gestaltung, da hätte man nochmal Hand anlegen können.

Mobility kommt mit Feldweg. Stabil. Von der Qualität schlechter und Szenen wie die auf dem Sofa sehen etwas lächerlich aus. Zum Teil bekommst du dein Mund im Video nicht mal auf, wirkt etwas so als wärst du zu schüchtern um zu rappen.

Raptechnik:

E.Itano ist halt schon krass. Stimmt so.
Bei Mobility ist die Mische schwach, die Stimme klingt viel zu dünn und komplett drucklos. Flowmäßig ist das sehr holprig und bildet einfach kein rundes Soundbild. Stimmeinsatz ist eigentlich gar nicht vorhanden, das wird einfach monoton runtergerappt. Auch bei manchen Reimen fallen mir auf die Schnelle mehrere Satzstrukturen ein, die sich besser angehört hätten und technisch etwas besser wären. Da fehlt es zu sehr an können um gegen Lucs irgendwas zu machen, aber Mobi sollte ruhig weiter machen mit dem Rap, man lernt ja nie aus.

Text:

HR Engine Itano:

Unterhaltsames Gesamtpaket, die Lines mit den Ohren sind sehr gut. Jede Line unterhält. Da hat sich jemand bisschen Mühe gegeben und Lucs wird nach so vielen Jahren Rap auch wissen wie man einen vernünftigen Text zu Stande bekommt.

HR Mobility:

Hier ist leider zu viel heiße Luft dabei. „Du hast gegen [Rapper] verloren“ puncht halt nicht wenn das Gegenüber gegen VBT Sieger und Finalist fliegt. Es kann sowieso nur einer gewinnen, weshalb man zu so ziemlich jedem der wieder dabei ist sagen kann „mimimi du hast gegen xy verloren“.

Auch die Lines gegen den „Kapuzen-Style“ kommen nicht gerade gut wenn man beim Rappen selbst dabei aussieht als würden einen die Zweifel gerade zernagen (Shoutouts an Bladesa).

Zudem wird erwähnt dass du ihm den Bart abrasierst. Warum? Es wird halt einfach erwähnt. Was dann? Lucs hat doch früher auch keinen Bart getragen(Zumindest nicht so einen dichten)?

Battle heißt nicht einfach Tatsachen erwähnen, sondern sich nochmal schön darüber lustig machen und dem Gegner zu zeigen wie behindert er eigentlich ist, und genau das fehlt hier leider.

Punkt an E.Itano



The Incredible Alk | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Engine Itanos Runde ist wohl eine meiner Lieblingsrunden im 64tel, sowohl musikalisch als auch textlich, deshalb werde ich mich für meine Verhältnisse bei der Bewertung auch eher kurz fassen, weil das für mich mal eine wirklich eindeutige Sache ist. Mobility kann in keinem Punkt so wirklich mithalten. Punkt also schon mal an Engine Itano.

 

Engine Itano flowt locker-leicht, das klingt wunderschön und professionell, die Gesangspart sind gerade und melodisch, die Hook catcht und bleibt auf nicht nervige Art im Ohr, der Prototyp einer VBT Runde, die ich tage- und wochenlang loopen werde.

Das Video ist recht simpel produziert, bietet aber doch zugleich soviel an Ideen an, was diesem locker-leichten „guck mal wie ich dich quasi mühelos wegflexe“ noch perfekt in die Karten spielt. Die verschiedenen mobility-Ergebnisse, der 2bough-Cameo, die „was hast du hinter den Ohren“- Szene und Engines Videoperformance, die einfach phänomenal Laune macht.

 

Zu den Lines: Musste ab nem bestimmten Punkte fast durchgängig lachen, die Delivery ist aber auch einfach bockstark, sodass auch Lines, die ich vielleicht normal nur gut finden würde zu absoluten Killern werden. Highlights waren für mich „du hast echt viele Klicks solltest du Joga machen“, „Billi will das seine Ohren zur Geltung kommen“ (dass er ihn Billy nennt ist auch superschön), „komplette Seite weg“, die „was hast du hinter dem Ohr versteckt“-Geschichte, „wenn Mobility das sagt, dann muss was dran sein“ und die zwei Texte-Abschlussstory.

Auch gut waren die Einstiegslines, „ist das ne Jogafigur?“, „selbstbewusst vor Kamera und Mikrofon“, „dem Typen der das schneidet auf die Schnauze hauen“.

 

Man merkt, ich hab da fast den kompletten Text gequotet. Sinnbildlich.

 

Mobility kommt da in keinem Punkt so wirklich mit. Video ist ziemlich scheiße für 64tel. Da hakts einfach überall, Konzept, Performance, Produktion, Kamera. Und warum sitzt dein Supportmensch die ganze Zeit nur auf der Couch und lächelt in die Kamera, das verstört ein wenig.

Der Rap ist hingegen recht gut und die Lines eigentlich fast durchgängig nicht schlecht mit sogar einigen kleinen Highlights.

Delivery hakt bei der Einstiegsline ein wenig, mit mehr Routine, hätte man das witziger bringen können. Geldlines fand ich ganz nett, schwarzsehen Line ebenfalls. Dominiertline auch ganz okay, finde aber aus der Angriffsfläche hätte man vielleicht potentiell was lustigeres aufbauen können, wenn man da schon drei Lines drauf verwendet, weil „du redest über das VBT als ob es deine Freundin wär“ ist halt alleine noch keine Punchline, weil das ja gerade sein Gag war. Die Abschlussline des ersten Parts die mMn beste der Runde, musste lachen. Hookidee recht cool und puncht auch einigermaßen gut. Ersten Lines vom zweiten Part kommen dann leider wieder schwächer. Die Angriffsflächen sind da auch nicht so stark und treffend. Die Cheat-Engine Line wirkt ein wenig zu sehr aufs Wortspiel hinausgewollt, die „Titel abluchsen“ Line ist dann noch sehr kreativ, schöne Abschlussline, mehr seh ich da nicht wirklich zu holen.

 

Ein weig unfair für Mobility sich mit Engine vergleichen zu müssen, denn hier geht er trotz solider Runde unter.

 



Wumbl | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Engine Itano:

Der erste Part besteht größtenteils aus mittelmäßigen Ohrenlines. Joa, du erzählst wie er zum Friseur geht und sich die Ohren freimachen lässt. So richtig feiern kann ich da nur die Aufzählung von dem ganzen Krempel, den er hinter seinen Löffeln versteckt.
Im zweiten Part ist der Einstieg schön: „Ist das als Witz gemeint?“ Auch wie du das Thema dann mit „selbstbewusst vor Kamera und Mikrofon“ weiterführst, gefällt.
„Billy dreht das Video und dann schreibt er den Text.“ Schöne Anspielung auf seine asynchronen Videos. Ich hab zwar manchmal das Gefühl, dass du es mit Aufbaulines etwas übertreibst und auf den wenigen Angriffsflächen zu lang rumreitest, aber solange dabei noch genügend gute Zeilen rausspringen passts schon.

Am Flow hab ich nichts auszusetzen, rappst 1A und der Beat passt perfekt zu dir. Die gesungene Hook rundet das musikalische Klangbild ab und bildet nen Höhepunkt wie sichs gehört, schön schön. Von deiner Reimtechnik bin ich allerdings nicht begeistert, auch wenn du sie gut kaschierst.

Das Video-Intro ist ganz witzig, aber im Rest der Runde performst du nur vor irgendeinem Feld. Immerhin werten Filter und Line-Unterstützungen die austauschbare Location auf.

 

Mobility:

Du bezeichnest das VBT als seine Freundin, die ihn dominiert? Der hat 2012 das letzte Mal hier mitgemacht. Wenn er so ein Jannix wäre, der jedes Jahr wieder dabei ist, wär das ne vernünftige Line, aber in diesem Battle brettert der Front schnurstracks in den Abguss.
„Du bist nur bekannt weil du gegen die mal verloren hast“ hättest du schöner formulieren können, ist aber in Ordnung. Die restlichen Lines zu seinen alten Battles geben nicht viel her.
„Cheat Engine“: Billo. Die abgelucst-Line am Ende ist mir zwar neu, aber ich hab seine ganzen Battles auch nicht verfolgt und das Wortspiel ist schon sehr naheliegend.
Dieser Vorauskonter zu den asynchron-Lines kommt extrem schwach. Lern doch stattdessen einfach deinen Text auswendig und reich ein synchrones Video ein, anstatt seinen Front auch noch zu bestätigen.

Rappen kannst du einigermaßen, aber natürlich weniger routiniert und ziemlich eintönig. Würde ich das hier nicht bewerten, wäre mir wahrscheinlich keine einzige Line deiner Runde hängengeblieben, weil sichs alles eher langweilig anhört.

Im Video gibts zu viele statische Aufnahmen und der Typ neben dir weiß anscheinend nicht, was er machen soll. Die Idee mit den Masken von früheren Gegnern ist aber ganz nett.

 

All in all:

Itano hat den stärkeren Text, bringt seine Lines besser rüber, rappt sehr viel erfahrener und musikalischer, Video ist auch leicht schöner als bei Mobility. Lucs macht das Rennen.



Feldtarbeiter | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Videotechnisch sehe ich tatsächlich beide auf demselben Level, Itanos Video wirkt sehr professionell gedreht, allerdings fehlt es mir hier etwas an Kreativität, auf die Idee einfach draußen vor langweiligen 0815 Locations zu drehen, hätte wirklich jeder kommen können. Mobilitys Video ist genau das Gegenstück, es sieht alles sehr nach einer Eigenproduktion aus von jemanden der vor dem VBT nie ein Video gedreht hat und schon damit überfordert ist auf Lippen Synchronität zu achten, dafür wirkt es aber so dass er sich etwas mehr Gedanken gemacht hat was man im Video machen kann und so bringt er mich mit dem guten Engine Itano Double öfter zum schmunzeln und die Idee, die Leute dar zu stellen die Itano schon besiegt haben wurde ebenfalls gut umgesetzt, kurzgesagt hier trifft Professionalität auf Kreativität wobei keines der Videos wirklich über das andere Stellen kann.

Musikalisch gesehen merkt man, dass Engine Itano deutlich stärker ist, er klingt verdammt melodisch auf dem Beat, bringt leichte aber saubere Flowvariationen die gut ins Ohr gehen und eine wirklich geile Hook, Mobility hingegen kommt auch nicht schlecht auf dem Beat, klingt bei ihn auch alles sauber eingerappt, allerdings wirkt seine Stimme noch recht dünn vor allen im Direktvergleich zu Engin Itano.

Beide konnten mich mit ihren Punchlines überzeugen, Engine Itano macht sich wirklich gut über die Ohren von Mobility lustig und spottet schön darüber, dass man dahinter alles Mögliche verstecken könnte. Ich musste da jedenfalls lachen. Im zweiten Part geht er vor allen darauf ein, dass Mobility sich schlecht vor der Kamera bewegt, was überhaupt nicht zum Namen passt und dass man den Kameramann nicht fürs Video danken soll, sondern eher eine reinhauen sollte, und dass das Video so wenig synchron ist, dass er vermutet dass erst das Video gedreht und erst danach der Text geschreben wurde, auch hier spottet Engine Itano richtig schön böse über den Gegner, was das angeht ist er wirklich gut unterwegs. Mobility hält aber gut dagegen, er setzt darauf Punchline auf Punchline zu bringen und das gelingt ihn gut, er hat zwar wie ich finde keine wirklich guten Highlights aber schafft es, dadurch dass die soliden bis guten Lines so dicht aufeinander folgen, einen das Gefühl zu geben dass er Engine Itano ordentlich Platt macht, an sich finde ich zwar dennoch dass Itano die besseren Punchlines hat, da er die stärkeren Highlights hat, dennoch hat Mobility sich wirklich gut geschlagen.

Letztendlich geht mein Punkt hier an Engine Itano, er hat den stabileren Flow und den etwas stärkeren Text, nichts desto trotz will ich hier noch mal Mobility loben, welcher sich wirklich gut schlug und das Battle knapper als erwartet gemacht hat.         



ZARENEINHEIT | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

 

Engine Itano:
Ich muss sagen, er ist ein textlich sehr kreativer Mann und man merkt ihm wirklich an, dass er Bock auf die Scheiße hat. Das liegt schon allein an seiner Videopräsenz, aber noch deutlichere Indizien dafür, sind sein Stimmeinsatz und seine Delivery, welche punktgenau unterstützen kann, wie treffend seine Punchlines sein sollen. Richtig gut finde ich es auch, wie er aus kleinen Thematiken so viel herausholen kann und das nicht nur qualitativ sondern auch quantitativ. Die Ohren-Story füllt praktisch den kompletten 1. Part und ich fühle mich durchgehend gut unterhalten. Zusätzlich beherrscht Engine Itano es gut, gewisse Sachen auf die Spitze zu treiben. Alleine das was er aus Mobilities Ohren herausholt - nämlich die Münzsammlung- bringt einen gelungenen, humorösen Effekt hervor, da die Münzsammlung eine hyperbolische Anlehnung an die "Münze hinter dem Ohr" ist. Akkumulatorisch fügt er noch einige Gegenstände hinzu. Richtig ins lächerliche zieht er das dadurch, dass er sich selber bewusst ist, dass es physikalisch unmöglich sei, aber er einfach verdeutlichen wollte, wie krass Mobilities Ohren seien. Ich finde das wirklich gelungen, da er hier deutlich nen Punkt machen konnte. Ähnlich gut war die Lipsync-Sache. Dass Mobilty dabei zwei verschiedene Texte rappe, ist eine innovative Idee, um zu verdeutlichen, warum es so unsynchron sei. Dies ist als Übertreibung auch sehr gelungen. Die letze Line ist zudem noch ein gelungener Abschluß und ich kann zweifelsfrei sagen, dass diese Runde sehr gut ist.

PS: Stimmeffekt in deiner Hook ist trotzdem Krebs, bitte lass das in Zukunft.

Mobility:

1. Was ist Kapuzenimagerap? Nein im Ernst jetzt, was willst du damit aussagen ? Warum ist das verwerflich ? Warum ist das großartig lächerlich ? Na ja ein gelungener Einstieg sieht schon anders aus. Und die darauffolgende Budget-Maske-.Line ist auch schwachsinn, denn ich bin mir sicher, dass son sweater bestimmt mehr kostet, aber na ja. Die Schwarz-Line leidet unter der konstat gleichen und monotonen Delivery. Du solltest besser Lernen wie man gewisse Sachen hervorhebt und welche eher weniger wichtig ist, aber bei dir denkt man, dass für dich alle Lines gleichgültig waren. Demnach kann ich hier den Punkt getrost an Engine geben, da er dir deliverytechnisch um Meilen Vorraus ist, denn bei ihm fühlt man es einfach, wenn ein Witz sich entlädt und es fühlt sich richtig an. Deine restlichen Pointen sind dann bestenfalls mittelmaß und unter dem was Engine gebracht hat. Zumindest die Dominiert-Line ist wirklich gut. Aber dies reicht einfach leider nicht aus, denn Engine hat mehr Punchlines von der guten Sorte als du.



Hans_Herbert | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Engine Itano HR1

Text: Das Ohrengelaber im ersten Part hat mich nicht unbedingt abgeholt, obwohl ich sagen muss das sie mich schon ein bisschen zum schmunzeln brachten. Gefeiert habe ich "Du bist so asynchron, ich glaube das sind zwei verschiedene Texte die du rappst einen im Track, einen im Video." Und "Für die guten Zeilen darf die Jury Lippenlesen, mein Respekt// Aber wie wärs wenn du von beiden Texten keinen rappst//."

Flow: Sehr souverän. Deine Flow-Variationen find ich nice. Auch deinen Singsang in der Hook kann man sich geben.

Audioqualität: 1A, mehr kann man dazu nicht großartig sagen.

Video: Haut mich nicht unbedingt vom Hocker aber im Vergleich zu deinem Gegner ein Hollywood-Streifen.


Mobility HR2

Text: Deine größte Stärke. Gut fand ich vorallem "Doch wie ich sehe ist der Beziehungsstatus kompliziert// Ist ja klar wenn sie dich jedes Jahr so dominiert//." Nicht so berauschend fand ich die Zeile wo du sagst das du asynchrone Videos hast, so ala ich habs zuerst gesagt jetzt zieht die Line meines Gegners nicht, denn das macht dein Video auch nicht besser. Über die Imitationen lässt sich streiten. Man kann sie für kreativ halten oder aber auch für billig. Ich würde eher für ersteres Stimmen.

Flow: Noch nicht ganz souverän da du wenig Druck hinter die Stimme bekommst. Gut finde ich das du kaum bzw. keine Flowfehler hast. Die Complex-Imitation halte ich für sehr gelungen.

Audioqualität: Ist zwar nicht ganz so rosig, aber noch in meinem Toleranzbereich.

Video: Leider grottenschlecht. Vollkommen asynchron und halt nur Standart-Locations. Noch dazu keine Nachbearbeitung wie z.B Effekte oder sonstiges. Für Vorrunden reichend, aber für eine 64stel Runde absolut nicht mehr.


Fazit: Tja. Lucs ist halt einer der besten heuer und das sieht bzw. hört man auch. Mobility ist kein schlechter Rapper, aber was Sachen wie Routine oder Video angeht klar unterlegen. Textlich seh ich jetzt nicht all zu viel Überlegenheit seitens Lucs aber im großen und ganzen fand ich ihn halt schon besser daher,

Punkt für Engine Itano!



Santiago Balan | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Beide Teilnehmer haben normale Representervideo ohne irgendwelche Konzepte, Engines Videopräsenz ist allerdings um einiges cooler. Er versteht es viel besser seinen Text videotechnisch rüber zu bringen. Flowtechnisch ist Engine wesentlich besser. Klingt viel routinierter, abwechslungsreicher und musikalischer. Mobility trifft zwar den Takt, bietet darüber hinaus allerdings nicht wirklich viel.Textlich ist Engine auch um Einiges besser. Die Linies über Mobilitys Ohren kamen
gut delivert. Beweglich-Line war sehr gut, Selbstbewusst-Line und Disco-Line auch. Kameraeffekt-Line
zum Abschluss auch nochmal ein richtiges Highlight. Insgesamt gute Runde ohne Schwachstellen.
Mobility ist etwas schwächer. Budget-Line find ich bisschen fragwürdig. WSG-Line dafür richtig gut.
Ansonsten ist der Rest des Part nicht wirklich textlich relevant. Im 2. Part kam die Geheimhalten-Line
noch gut, ansonsten eher mäßiger Part im Vergleich zu Engine, der im 2. Part ziemlich abgerissen hatte
und eine Line nach der anderen brachte. Insgesamt klarer Sieg an Engine.



Kanto | (Engine Itano) 1 : 0 (Mobility)

Videotechnisch klar Engine Itano überlegen. Habt beide lustigerweise ähnliche Locations, aber das sieht bei Engine einfach besser und professioneller aus.
Beat ist musikalisch und gefällt mir aber auch hier ist Engine seinem Gegner überlegen. Engine kommt hier einfach wesentlich musikalischer und routinierter auf den Beat. Mobility rappt ganz solide aber nciht auf dem Niveau von seinem Gegner.
Textlich sehe ich ebenfalls Engine Itano vorne. Man merkt ihm einfach die Battle routine an. Er delivert seine Lines einfach duetlich stärker. Den ersten Part find ich durchgehend stark. Die Yoga Line ist gut und die gesamten Ohren und Frisören Lines sind sher gut und super rüber gebracht. 2ter Part ist ebenfalls gut. Die Namen Lines sind super ebenso die Disko Line. Die A Synchronität Lines sind auch nice.
Mobility delivert und verpackt seine Lines einfach schlechter. Es sind gute Ansätze vorhanden aber auch viel STandard Zeug dabei wie zum Beispiel die Masken Line am Anfang. Vbt ist deine Freundin Line ist ganz ok. Complex, esta weekend Ding ist ganz lustig. NIcht wo es lang geht Line ist auch ok aber hätte man besser verpacken können. Titel abgeluchst Line auch noch in ordnung.

Fazit: Insgesamt ist Engine Itano in allen Belangen relativ deutlich vorne. Er überzeugt an allen Ecken und bringt eine sehr starke Runde und ein top Gesamtpaket. Punkt an Engine Itano.