Angemeldet bleiben?
Runde einreichen (nur für Teilnehmer)

Beat hochladen (nur für Teilnehmer)

Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: McSchändi vs. Timothy D (Zwischenrunde)




Hinrunde von McSchändi



Hinrunde von Timothy D



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von McSchändi

Alle Runden von Timothy D



Timothy D ist weiter.


Gesamtergebnis: 17 : 33

Uservoting: 39 : 30

Juryvotes:

Padomus | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

HR1 von McSchändi
Zunächst einmal Props für den Rauswurf von KuchenTV. Aber nun zur Runde: Gefühlt könnte das Video aus dem VBT 2008 sein. Das ändert natürlich nichts daran, dass du dich ja eigentlich recht sympathisch in Szene setzt, indem du mitunter bei deinen eigenen Lines im Video lachst und dich am PC selbstironisch als “VBT-Sieger” bezeichnest. Allerdings schreibst du ja auch “Zeitnotrunde” und nutzt dein kleines Videokonzept außer diesem wirklich peinlichen “Intimothy Durchfall” nicht aus. Ist halt somit nichts halbes und nichts ganzes. Dein Rap ist da aber noch um einiges schlimmer. Es ist schon eine reife Leistung, mit “labern auf Beats” ohne Rapskills drei Male besser als der Gegner gewesen zu sein. Ich kann da wie gesagt keinen Flow oder auch nur einen Hauch an Routine erkennen. Auch die Doubles klingen unerträglich, aber du schaffst es mithilfe deines Humors und Charakters in Ansätzen, deine Zeilen zu delivern. Zumindest ist da dein Text schon mal wenigstens um eine Klasse besser. Die “Rap gerettet Line” war, auch wenn eine Line in dieser Richtung schon ziemlich vorhersehbar war, ein phänomenaler Einstieg. Leider bringst du danach aber keine weitere Line mehr, die an dieser herankommt. Die “graue Jacke-Line” und die LoL-Hook fand ich irgendwie schon aus Prinzip witzig, auch wenn sie nicht fronten. Die "Ginger-Line" und die "JanniX-Line" sind aber extrem ausgelutscht und hat man in dieser Form so schon zig mal gehört, die “Fort Night Line” war ein textlicher Totalschaden.

HR2 von Timothy D
Es ist zwar wenig überraschend, aber dein Video ist qualitativ besser als das deines Gegners. Mich stören aber trotzdem zwei Sachen. Die eine ist, dass du halt wirklich wie das letzte Stück Standard ein typisches 0815-Video hast, in welchem trotz größerer Qualität genauso wenig wie beim Gegner geschieht und du einfach 0 Charakter verkörperst. Das zweite Problem ist, dass dein Kameramann seekrank zu sein scheint (man achte auf die Schwenks). Raptechnisch bist du jetzt halt auch keine Offenbarung, allerdings benutzt du deine Stimme viel mehr, bist anhörbar und hast ein gewisses Grundniveau an Rapskills. Vom Rap her bist du deinen Gegner jedenfalls schon ein ordentliches Stück voraus. Textlich warst du insgesamt einen leichten Ticken schlechter als McSchändi. Was bei McSchändi die Einstiegsline war, kompensieren bei dir in gewisser Weise die “Legasthenie-Line” und die “Headsetrap-Line”. Ansonsten hast du inhaltliche Logiklücken. So frontest du ihn immer wieder mal abwechselnd, das er immer zuhause ist, aber dann z.B. das er sein Video im Garten drehte oder tagsüber für Furcht und Schrecken sorge. Das musst du zukünftig unbedingt anders texten. Zudem sind deine “yeahs” an Zeilen-Anfängen und -Enden mit der Weile echt unerträglich.


Fazit:
Auch eure Zwischenrunden strotzen nicht gerade vor Qualität. Raptechnisch hört sich McSchändi wie ein typischer Vorrunden-Rapper an, während Timothy D seinen Gegner darin problemlos dominiert, ohne aber selbst besonders gut zu rappen. Textlich schlägt McSchändi seinen Gegner aufgrund der “Rap gerettet Line”, allerdings auch nur knapp. In Relation ist das leider aber nicht genug, um den Malus seines grauenhaften Raps wieder wett zu machen. Aufgrund dessen vergebe ich ein 1:0 an Timothy D! Der Sieger hier muss sich stark verbessern, wenn er nicht nächste Runde von einen aus der TOP 10 zerstört werden will!



ICHaOSI | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Videos:

McSchändis Video erfüllt für die Art Rap die er macht seinen Zweck. Es ist alles sehr trashig und dazu passt es halt, ändert halt trotzdem nichts an der Tatsache dass das Video Müll ist.

Timothys Video ist in allen Belangen besser. Das sieht schöner und dynamischer aus, nette Kamerafahrten, Locations passen auch, Schnitte sind nicht schlecht, kann man alles machen. Nur der Kuchen steht da meist sehr uncharismatisch und verkrampft rum. Jedes Mal wenn Kuchen seine Arme zur Seite hebt und diese nicht ganz hoch bekommt einen Shot und man ist nach dem ersten Blind.

Flow:

Ich denke mal das kann man fix abhandeln und da braucht man auch nicht groß drüber hin und her reden. Timothy rappt, McSchändi spricht. Bei Timmy ist es Stellenweise etwas holprig, aber man kann sich die Runde durchaus mehrfach anhören.

Text:

McSchändi:

Also auch wenn Schändi schon ein ziemlicher Whackhead ist, bringt er textlich ziemlich gute Unterhaltung. Da sind ziemlich viele Sachen dabei wo ich durchaus schmunzeln musste. Die ersten acht Zeilen sind gut, die nächsten acht über die LoL Songs noch besser. First blood victim gegen Pentakill ist schon witzig, dass 33 Gründe gegen Timmys Sieg sprechen auch. Auch im zweiten Part sind mehrere gute Sachen dabei. „Wie Jannix bist du?“ und die Endline dass Timothy der erfolglose Kuchen sei sind durchaus witzig.

Timothy D:

Die ersten vier Zeilen bringen es eigentlich auf den Punkt „nice Lyrics, doch die Technik ziemlich mies man“. Jop, stimmt schon. Mit Rap überzeugt Schändi nun mal gar nicht. Die Nasenspray Line ist auch gut. Im zweiten Part ist die „Fiddlesticks rappt“ Line sehr gut und die 50% Mensch,50% Hals Line, viel mehr ist da aber auch nicht zu holen, reicht aber dennoch aus

Schändi liefert an sich ein unterhaltendes, aber ein sehr trashiges Gesamtpaket ab. Timothy kommt mit Rap, ansehnlichem Video und stellenweise guter Verse. Ein paar mehr Punchlines hätten es schon sein können aber bis hierhin reicht das erstmal aus.



DieterLaser | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

HR McSchändi:

 

McSchändi präsentiert ein ziemlich simples Video, in dem er einfach nur in seinem Zimmer sitzt/steht.

Die Bildqualität ist arg mittelmäßig und der Schnitt auch eher langweilig.

Immerhin gibt es durch die verschiedenen Wortspiele mit Timothys Namen auf dem Monitor im Hintergrund ein paar entertainende Passagen, insgesamt ist das Video aber eher zweckmäßig und halt … vorhanden.

 

Textlich entertained McSchändi auf ganzer Linie und greift seinen Gegner durchgehend an.

Sei es nun die Fort wie die night/nite oder die Sonnenbrille-nicht-cool-Line, der ganze Text präsentiert sich pointiert und streichelt Timothy ganz gut.

Einige echt treffende Punchlines sind auch dabei wie z.B. die Haben-beide-verpeilt-Line, außerdem kann McSchändi solide reimen und treffend formulieren, weswegen der Text lustig ist und keine Wünsche offen lässt.

 

Klanglich ist das Ganze allerdings nicht so rosig, die Mische klingt extrem unprofessionell und anstregend, außerdem spricht McSchändi mehr im Takt als dass er rappt, sodass kein solider Flow zustandekommt.

Die eine oder andere Line vernuschelt er auch, sodass der Text leider nicht so hart punched, wie er könnte, allerdings bemüht er sich, Stimmenvariationen einzubringen, die aber leider von seiner schlechten Mische (oder Mic) verschluckt werden.

 

HR Timothy D:

 

Timothy D kommt mit einem deutlich besseren Video daher als sein Gegner.

Die Location sieht gut aus, die Bildqualität der Kamera stimmt und auch vom Dreh her wurde deutlich mehr Aufwand betrieben.

Das Ganze wurde zwar etwas faul geschnitten und nachbearbeitet, allerdings reicht alleine schon die Location, um dieses Video deutlich vom dem Gegnerischen abzusetzen.

 

Inhatlich bezieht sich Timothy auf eine recht oberflächliche Angriffsfläche, er bringt einige Lines über McSchändis Aussehen, Legastehniker-Lines usw.

Die einzige Line, die in meinen Augen wirklich herausgestochen ist war die Nasenspray-Line, die er erst exzellent vorbereitet, um anschließend seinen Gegner damit zu punchen.

Insgesamt ist Timothy Ds Text deutlich unkreativer als der seines Gegners und stützt sich mehr auf Standard-Phrasen, allerdings mit ganz ordentlichem Gegnerbezug.

 

Was Timothy Ds Text trotz der schlechteren Punchlines eine deutlich größere Wirkung verleiht ist sein Flow und seine generelle Attitüde.

Schon alleine der Beat klingt deutlich mächtiger als McSchändis und auch Stimmeinsatz und Mische können sich sehen lassen.

Flowlich kommt Timothy D die meiste Zeit gut klar und gleitet nur ab und an ein wenig aus dem Takt, der kurze Doubletime war extrem unsauber und manchmal wirkt er auch ein wenig angestrengt, den Rhythmus zu halten.

Insgesamt klingt er aber deutlich routinierter, erfahrener und besser als sein Gegner.

 

Alles in allem lässt sich sagen, dass McSchändi zwar durch einen sehr witzigen und punchenden Text überzeugen kann, Timothy D allerdings mit einer deutlich besseren Produktion und vielfach besserem Hörgenuss aufwartet.

Sein Text kann jedoch dem seines Gegners nicht ansatzweise standhalten, weswegen ich ihm hier den Punkt ganz knapp hauptsächlich für das Video und das Klangbild gebe, seine Lines sind zwar durchaus gut ausformuliert, allerdings muss er an den Punches an sich noch etwas feilen.



dasmann12 | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi:

Video: Sehr schlechtes Video. Das ist halt sehr simple im eigenen Zimmer vor einem Stativ gerappt. Bei der Lippen Synchronität gibt es auch noch Probleme, ich verstehe, wenn man ein aufwändiges Video gedreht hat und man bei manchen Szenen etwas asynchron ist und man keine Möglichkeit hat das ganze nochmal zu drehen, aber das Video wirkt als hätte es mit Aufnahme maximal 10 Minuten gedauert zu produzieren, da hätte man ruhig ein, zwei Szenen nochmal drehen können.
Flow: Du stolperst mehr über den Beat und bist auch noch sehr monoton dabei. Kann man sich maximal, wenn überhaupt, einmal geben, aber danach nie wieder.
Text: Der Großteil des Textes ist entweder sehr schlecht oder sogar schon peinlich. Es wirkt so als willst du unbedingt irgendwie erwähnen das dein Gegner über LoL rappt und das obwohl die offensichtlich keine guten Lines dazu eingefallen sind, ansonsten würden hoffentlich nicht so schlechte Lines wie die „Dotter/Dota“ Line kommen. Die einzige Line die ich etwas gefeiert habe war die „unbekannte KuchenTV“ Line. Du hättest, meiner Meinung nach, viel mehr auf das herumreiten sollen, dann wäre die Runde vielleicht besser geworden.

Fazit: Sehr schlechte Runde in jeder Hinsicht.

Timothy D:

Video: Sehr hochwertig produziert und sieht sehr cool aus. Vielleicht etwas simpel, aber für eine ZR reicht das schon.
Flow: Kommst meistens sehr gut auf den Beat klar, wobei sich ein paar Flowfehler einbauen. Auch Props an KuchenTV. Das war mit großem Abstand das beste was ich von dir jemals gehört habe, auch wenn alles (vor allem der Text) noch ausbaufähig ist.
Text: Allgemein sind das sehr viele Standard bis schwache Lines. „Du bist nur Gangster, wenn die Zimmertür sich schließt“ und „50% Mensch, 50% Hals“ fand besonders gut. Der Rest ist mir nicht wirklich im Gedächtnis geblieben. Auch wirkt die ganze Runde etwas unstrukturiert. Das ist zwar meckern auf höheren Niveau, aber persönlich finde ich es besser, wenn man sich in den Parts auf bestimmte Punkte fixiert und z.B.: Im ersten Part mehr die Körperstatur und im zweiten Part mehr den Sprachfehler battelt. Aber das ist glaub ich Geschmackssache. Insgesamt ist das Textlich schon solide was du machst, nur die Highlight Lines fehlen noch.

Fazit: Stabile bis gute Runde, wobei die größte Baustelle der Text ist.

Gesamtfazit:

Timothy ist McSchändi in jeder Hinsicht weit überlegen und bekommt deshalb auch verdient den Punkt. 1:0 Timothy D.



Wumbl | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Schändi:

Also vorweg: Reime niemals irgendwas auf „Scheiße“, das hört sich ausnahmslos IMMER kacke an.
Du kritisierst ihn dafür, dass er über League of Legends rappt und bringst dann eine LoL-Line nach der anderen, dazu noch ein unfreiwillig lustiges Wortspiel mit Fortnite. Merkst du nicht selbst, dass das komplett nach hinten losgeht? Aber ok, ich tu mal so als wären das nicht alles Eigentore, damit ich was zu den Lines im Einzelnen sagen kann.
​Die Zeilen zu seinen Songs über LoL sind nicht das Wahre: Sie sind scheiße, er gewinnt deswegen nicht, seine Mucke ist nicht vielversprechend und er soll lieber Texte über Games schreiben. Mehr sagst du im Grunde nicht. Du tust die ganze Zeit so, als wäre es ganz selbstverständlich, dass seine LoL-Tracks peinlich sind bzw. dass es allgemein verwerflich ist sowas zu machen. Schön, ist dann wohl deine Meinung, aber das wars dann auch. Mach doch stattdessen nen Punch draus.
Ich spiel das Spiel nicht, darum versteh ich auch keine Insider. Klingt trotzdem alles nicht wirklich innovativ („Das ist X gegen Y und neben dir bin ich Z…“), bis auf: „Der LoL-Suchti hat wohl nicht auf Rap geskillt.“ So greifst du ihn als Rapper an, aber einfach nur irgendwas Spielinternes zu verwursten tut niemandem weh.
Die „Tim Yong Un“-Line feier ich, nur den Aufbau hättest du etwas kürzer halten können. Zumindest geh ich davon aus, dass die Zeilen davor alle Aufbaulines sind, punchen tut da nämlich nichts.
„Du bist der erfolglose KuchenTV“ geht in Ordnung.
Aus seinen komischen Bewegungen machst du wieder nichts: „Du bist behindert“, na toll. So Dinger wie „Mit deinem LoL-Scheiß bist du ja sogar noch peinlicher als ich“ kannste dir ganz sparen, dass du dich selbst peinlich findest will niemand wissen.

Dein Flow klingt nicht gerade routiniert und diese Betonungen sind etwas zu gezwungen lustig, dazu noch richtig ekelhaft asynchrone Doubles. Das hört sich alles eher mies an. Technisch ist da ziemlich viel unsauberes Zeug dabei, aber wenigstens nicht allzu gezweckt.

Das Video besteht aus statischen Aufnahmen von ner gammligen Handykamera und dieser komische rumschwabbel-Effekt (Wasser?) ist etwas strange. Dafür entertainen die stumpfen Sprüche auf deinem Bildschirm. Vielleicht hättest du beim Schnitt noch ein bisschen mehr Abwechslung reinbringen können.

 

Timothy:

„Genauso wie dein Kopf hören sich auch deine Texte heftig schief an.“ So ne Line hätte besser formuliert Potential gehabt, schade.
Er ist nur Gangster, wenn seine Zimmertür sich schließt? Wo hat der denn ernsthaft auf Gangster gemacht? Und wo siehst du da ne Kiefergaumenspalte?
Er klingt nach verstopfter Nase und du bietest ihm Nasenspray an. Och komm schon, ein bisschen mehr Kreativität bitte.
„Slenderman aus Fukushima“ kommt ganz gut. Der Rest an Lines über sein Aussehen ist nichts und Kuchen bringt die angeblichen Missbildungen deines Gegners viel besser auf den Punkt. Übrigens darfst auch du die LoL-Lines gern weglassen. Viel mehr hab ich zum Text nicht zu sagen, ist halt alles irgendwie Standard, im 64stel muss da mehr kommen.

Dein Rap klingt gut und on point, nur die Flowfehler und unsauberen Zweckreime stören. Die schnellen Flowpassagen übst du besser nochmal. Ich wills zwar nicht werten, aber Props an die Mische, Kuchen klingt damit sogar fast wie ein Rapper.

Das Video ist professionell. Schöne Kameraführung, schöne Perspektiven, schöne Qualität, schöne Nachbearbeitung. Nur bei der Location könntet ihr euch nächstes Mal ein paar Gedanken machen.

 

All in all:

Schändi hat hier und da ganz nette Lines, ballert sich aber nen Großteil seines Textes in seine eigene imaginäre Kiefergaumenspalte. Bei Timothy sticht eigentlich so gut wie nichts positiv raus. Trotzdem kriegt er meinen Vote wegen ziemlich großem rap- und videotechnischem Vorsprung.



Carlito726 | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

HR1 McSchändi

Ob man seinen Look mit Sonnenbrille & Kapuze in seinem Zimmer jetzt peinlich oder lustig findet ist wohl Ansichtssache, mich hat sein Video auf jedenfall unterhalten. Die Runde geht allgemein sehr Richtung Comedy, seine mäßigen Rapskills versucht er durch markante Betonungen auszugleichen was auch gelingt und seinen Text mehr in den Vordergrund rückt. Er steigt auch inhaltlich direkt stark ein und schließt die Anfangspassage schön mit der Tim Jong Un Line ab, und die Zockerfronts sind auch fast alle gelungen vor allem das Ende "neben dir bin ich Dota/Dotter: Das Gelbe vom Ei". Der zweite Part ist dann aber schwächer, hier hat mir nur die KuchenTV Line am Ende wirklich gefallen.  Insgesamt ist die Runde hauptsächlich auf einen lustigen Text ausgelegt und der ist auch gut geworden, in den anderen Kategorien ist sie zwar auch entertainend aber noch ausbaufähig. Die Audio und das Video passen aber auf jedenfall schön zusammen und ergeben ein unterhaltsames Gesamtpaket.

HR2 Timothy D

Sein Video hat eine schöne Location, und irgendwie kommt die Performance auch echt cool rüber mit Kuchen im Hintergrund. Allgemein ist seine Hook echt stark und deutlich besser als seine eigenen Runden, er scheint als Rapper langsam das Niveau zu erreichen dass er als YouTuber hat. Timothy hört sich wenn man mal von der schlechten Audioqualität absieht auch richtig gut an, das ist schön druckvoll eingerappt und geht nach vorne. Mit dem Beat und dem Video erzeugt das eine schöne epische Atmosphäre und man bekommt direkt Lust mitzurappen. Mal abgesehen davon dass er dadurch auch gut delivert ist im ersten Part inhaltlich aber nicht viel zu holen, am ehesten ist bei mir noch das mit dem Alien hängengeblieben wobei das auch ein gutes Beispiel dafür ist wie eine gute Angriffsfläche nicht wirklich genutzt wurde. Ich hatte teilweise auch Verständigungsprobleme, abgesehen davon ist der zweite Part aber besser mit Lines gegen das Aussehen wie "50% Mensch 50% Hals" (auch lustig so eine Line mit Kuchen im Hintergrund zu bringen). Insgesamt wirkt die Runde ziemlich krass mit dem epischen Beat und dem starken Rap, aber bei genauerem Hinsehen zeigen sich doch ein paar inhaltliche Schwächen obwohl er sich im zweiten Part verbessert.

Fazit

Hier haben wir ein klassisches und oft interessantes Duell im VBT nämlich Comedyrapper gegen "ernsten" Rapper. Beide haben ihren Stil schön umgesetzt, und die Videos sind beide passend zum Gesamtbild der Runde gestaltet und auf einem ähnlichen Niveau. Schändi legt hier mehr Wert auf den Text und eine unterhaltsame Vortragsweise, Timothy  hingegen eher auf seinen Flow und ein cooles Klangbild. Somit sind beide in jeweils einer Kategorie besser, aber da für mich der Rapskill genauso wichtig ist wie der Text und ich beim Flow den Unterschied größer finde als beim Inhalt gebe ich meinen Punkt knapp an Timothy.



Santiago Balan | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Textlich bleibt bei Beiden kaum was hängen. Ansonsten ist es aber ein eindeutiges Battles.
McSchändis Runde hört sich nicht nach Rap an, sondern nach lustlosem Heruntergeleier.
Delivery = 0. Timothy rappt viel besser mit mehr Druck in der Stimme. Nichts Herausragendes,
aber zumindest hört es sich nach Rap an. Was extrem stört ist allerdings, dass sich die Zeilen
teilweise überschneiden. Auch beim Video ist Timothy wesentlich besser, da es wenigstens die
Standardforderungen erfüllt. McSchändis Videopräsenz zieht das ohnehin schon schwache Video
noch zusätzlich herunter. Punkt an Timothy.



Chesra | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi hat wirklich, wirklich gute Lines. Nahezu jede Line ist genial, hat Gegnerbezug und ist humorvoll formuliert. Hier brauche ich keine aufzuzählen, ihr könnt einfach irgendwo ins Video skippen und habt auf jeden Fall eine Highlight-Line. Wenn alles andere auch auf diesem Level wäre, könnten wir das Finale gegen Tamo Flage sofort vorziehen. Aber leider kackt er in so ziemlich allem anderen rein. Schade, dass irgendwie immer die Rapper mit den besten Lines, auf den Rest keinen Fick geben oder es nicht besser hinbekommen. Sein Flow ist zumindest noch irgendwo auf dem Takt, auch wenn er mehr spricht als rappt. Vorallem in der Hook fällt es stark auf, dass er seinen Text deutlich mehr einspricht als einrappt. Das Video ist Kotze, wenn auch unwichtig. Die Audioqualität ist ein gutes Stück besser und das ganze ist auch ordentlich abgemischt - auf einem Beat, der mir mega bekannt vor kommt, auch wenn ich ums Verrecken nicht darauf komme, von welcher Runde. Aber so ist das nun mal mit freiherhältlichen Beats. Außerdem klingt der Beat super billig. Bin kein Freund davon, wenn der Beat computergeneriert klingt.

Timothy Ds Runde hat auf den ersten Blick alles, was ich von einer guten Runde erwarte. Ein mächtiger Beat, auf dem eine noch mächtigere Stimme perfekt abgmischt komplett aggressiv die Lines nacheinander abfeuert. Alles komplett sauber und hochqualitativ und serviert mit einem hochwertigen Video, Hatte nach dem ersten Mal anhören keinen Plan was er da überhaupt erzählt hat, aber war begeistert. Und ja, auch wenn Gastparts nicht bewertet werden - Er hat es einfach geschafft, dass KuchenTV sich gut anhört, wtf. 
Doch achtet man mal auf den Text, entdeckt man Timothy Ds größte Schwachstelle, ein Gebiet, auf welchem ausgerechnet der Gegner nahezu perfekt abgeliefert hat. Ich verstehe den Sinn der meisten Punchlines nicht mal. McSchändi soll irgendeinen Genfehler haben, irgendwas von einer Kopfgelenksblockade und sein viel zu langer Hals. Auf diesem Konstrukt wird nahezu die komplette Runde drauf rumgeritten und das nicht mal wirklich gut. Und es hat auch nicht wirklich Gegnerbezug, denn nur weil der Hals das einzige Körperteil ist, dass McSchändi nicht abdeckt, heißt das für mich nicht, dass er ungewöhnlich lang oder steif ist. Dabei liefert der Junge so dermaßen viel Angriffsfläche. Der sitzt den ganzen Tag zuhause in einem billigen Kostüm und hat keinerlei Gespür für Musik oder Rhytmusgefühl.

Doch wie ihr seht, habe ich den Punkt trotzdem an Timothy D gegeben. Wenn McSchändi wenigstens auch nur versucht hätte seinen Rap seit VR1 musikalisch zu verbessern oder auch nur ein anständiges Video gedroppt hätte, hätte ich mich wahrscheinlich anders entschieden, aber ich kann den Punkt nicht einfach nur an Punchlines geben, wenn es nichts anderes positives anzumerken gibt. McSchändi sollte einfach Ghostwriter für Timothy D werden, dann hätten wir ein eklig krasses Gesamtprodukt.



Eru | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

HR1

Flowt null, klingt nicht gut. Textlich dafür ganz solide, fand die LoL-Lines super, insbesondere die Hook dann, haha. Trifft schon ganz gut, vorallem, wenn man sich den Gegner anschaut und das so nen Kontrast herstellt irgendwie. Gefällt mir. Von eins bis Jannix, wie behindert bist du? auch gut, schön mit den Gesten aufgebaut. Seele an den Teufel verkauft und verarscht werden ebenfalls super, schön rübergebracht. Klingt zwar alles so, als hätte man es schon mal von Teilnehmern gehört, die besser rappen konnten als du, aber find ich an sich nicht wack. Dann mit erfolgloser KuchenTV dann einen schönen Abschluss gefunden, insgesamt mehr als solides Ding rein textlich. Ist halt schade, dass du nicht rappen kannst.

 

HR2

Find ich insgesamt eher peinlich als irgendwas. Junge das mit dem LoL-Zeug ist schon peinlich genug, dann aber noch drauf beharren, dass man n geiler Ficker ist und übelst die Representerlines rausknallen find ich dann schon krass überheblich und das nicht im guten Sinne. Zweiter Part dann auch ziemlich wack, Einstiegsdinger versteh ich einfach nach wiederholtem Male hören leider nicht und das Ginger-Ding danach war auch nicht wirklich gut durchdacht. Der Text trieft halt einfach nur so von Widersprüchlichkeiten zum eigenen Selbst - haste dir deine verlipselten Zeilen mal angehört? Und dann disst du den Sprachfehler vom Gegner, der deutlich klarer rappt als du? Ist halt n Schuss ins eigene Bein, sorry diggi. So das Äußere vom Gegner fronten hat dann schon gepasst, das mit der Nase generell, dem schiefen Kopf, etc. aber der Rest ist einfach so verdammt cringy Alter.

 

Fand McSchändi einfach textlich so deutlich besser, dass ich den Punkt knapp an ihn gebe. Klingt bei Timothy D zwar schon deutlich angenehmer, aber das ist jetzt vom Flow und generellem Soundbild nicht so dermaßen krass und überlegen, dass ich ihn deshalb vorne sehen würde. Letztendlich entscheiden hier die besseren, witzigeren Punches und die hatte McSchändi nun mal. Punkt an ihn. KuchenTV-Hook übrigens ganz nice.



Timotheus | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

McSchändi vs. Timothy D

Runde von McSchändi:

McSchändis Video ist leider etwas hingerotzt und hat bis auf die Verwendung des Monitors im Hintergrund für ein paar kleinere visuelle Gags sehr wenig zu bieten.

Raptechnisch ist MCSchändi wirklich sehr schwach, selbst für „Comedy-Rap-Verhältnisse“. Neben sehr störenden und gravierenden Flowfehlern schafft es McSchändi leider nicht mal seine Pointen richtig zu deliveren. Beispielsweise bei der Zeile „und die Runde wird gesperrt – mysteriös“ fehlt einfach das Timing von „mysteriös“ sowie eine Betonung, die sich vom Rest der Zeile abhebt. So hat diese eigentlich gut aufgebaute Line nicht die Wirkung, die sie erzielen sollte.

Textlich liefert McSchändi jedoch recht souverän ab. „Ich hab Kuchen besiegt und damit Rap gerettet“ hat zwar erstmal nichts mit dem Gegner zu tun, puncht aber dadurch, dass er dies Timothy Ds „Freilosen“ gegenüberstellt. Gut war auch noch „Thats some Kim Jong Un Level Shit“ jedoch leidet sie auch an schwacher Delivery. League of Legends Lines sind für mich allesamt Müll („First Blood gegen Pentakill“ und „Du hast nicht auf Rap geskillt“ zu billig) bis auf „ich bin wie Dota – das gelbe vom Ei“, weil das Wortspiel halbwegs innovativ ist. Im zweiten Part war die Ginger Line so stumpf, dass sie fast wieder gut war. Im Rest des Parts wird dann leider etwas krampfhaft versucht lustige Lines zu bringen: „Da hat der Boy dich verarscht“ bezieht sich wohl auch irgendeine alte Line von Timothy D, aber sich irgendwelche random alten Lines rauszusuchen und verzweifelt irgendwelche Witze dazu zu machen trifft leider recht wenig. Der Abschluss der Runde ist dafür wieder gut gelungen „Du bist der erfolglose KuchenTV“ trifft nicht schlecht und schließt den Kreis zum Anfang der Runde sehr gut.

Insgesamt also wirklich mieser Rap mit schlecht produzierten Video dafür mit ein paar guten Pointen aber auch vielen sehr, sehr flachen Pointen.

Runde von Timothy D:

Timothy Ds Video ist wesentlich besser als das von McSchändi. Rein qualitativ kann man da wenig meckern – guter Schnitt und Bildqualität, sowie eine halbwegs interessante Kulisse. (immerhin kein Wald und/oder Feldweg). Auf kreativer Ebene ist dafür nicht viel rauszuholen – man hätte eventuell etwas ausgefallenere Kameraeinstellungen oder andere Gimmicks wählen können, um das Video etwas spannender zu machen. Trotz dessen im Vergleich zum Gegner eine Hollywoodproduktion.

Timothy D hat zwar ab und zu kleinere Flowfehler (wie in „Deshalb macht meine Hook jetzt KuchenTV“) aber im Großen und Ganzen rappt er recht souverän und weiß seine Stimme sehr gut einzusetzen. Rein aus Hörgenuss ist die Runde weit besser als die des Kontrahenten.

Textlich ist die Runde dafür sehr mau. Allein der Einstieg lässt mich fragen, ob Timothy D weiß dass er gerade in der Zwischenrunde ist – „Ich bin und bleib Legende in der Liga“ kann man halt aus seiner Position einfach nicht kicken(ja die Line ist eine League of Legends Anspielung, das macht es aber nicht besser). Nach diesem sehr unangebrachten Einstieg folgen schwache Lines zu McSchändis „Körperfehlstellung“ (oder so?). Lines wie „Deine Texte hören sich schief an wie dein Kopf“ oder „Du musst leider draußen bleiben, denn du leidest seit deiner Geburt an einer Kiefergaumenspalte“ ist einfach einfallslos und puncht null (Auch wenn der Reim „lieber draußen bleiben“ auf „Kiefergaumenspalte“ sehr gut ist). Auch McSchändi vorzuwerfen er sei nur Gangster im Kinderzimmer trifft rein gar nicht, da McSchändi nie auf Gangster gemacht hat. Der Rest des Parts besteht auch nur aus zweitklassigen Lines über McSchändis Aussehen und seine Stimme und ist daher auch nicht weiter erwähnenswert. Im zweiten Part sind auch kaum herausragende Lines „Weil ich seit meiner Geburt keine Seele haben fliegen sie (deine Punches) an mir vorbei“ ist ein sehr schwacher Vorrauskonter, der kaum über das erwähnen der eigenen Angriffsfläche hinausgeht. Das einzige Highlight der Runde ist dann noch „Weil ich dich im Battle gnadenlos rauspush identifizieren Archäologen deine Knochen dann als Brachiosaurus“, da sie sowohl Gegnerbezug hat als auch etwas innovativ ist.

Timothy D rappt souverän und hat ein gutes Video allerdings fehlt es ihm textlich durch und durch an Ideen. Neben flachen Lines über McSchändis Aussehen gibt es einfach kaum Lines, die im Entferntesten treffen.

Fazit:

Die Entscheidung in diesem Battle ist sehr schwierig, da Timothy D was Rap und Video angeht haushoch überlegen ist und es McSchändi in diesen Bereichen an fast allem fehlt. Jedoch ist das hier ein Battle und aus Battlesicht ist Timothy Ds Runde leider ein Griff ins Klo- natürlich ist McSchändi auch weit entfernt von einer textlich guten Runde, er hat aber seinen Gegner deutlich besser gefrontet als Timothy D. Trotz schwacher Leistung geht mein Punkt daher knapp an McSchändi.



Brave neue Welt | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Video:

Mc Schändi hat ein sehr  einfaches Video. Leider fehlt die Liebe aus der Vr3. Das Video ist sehr langweilig.

Tim hat das professionellere Video. Schöne Kamerafahrten und Locations. Besseres Video.

Rap:

MC Schändi passt sich nicht den Beat an. Er wirkt teilweise offbeat. 

Tim hat sich ein bisschen selber überschätzt. Die schnelleren Stellen wirken sehr überhastet. Die langsamen stellen sind wesentlich stärker. Selbst die schwächeren Stellen sind besser als Schändis. Beim nächsten mal langsamerer Rappen. Trotzdem stärkerer Rap.

Text:

Einstieg ist lustig. Aufgabe der Gegner trifft schön. Die Lol-line hätte man besser verpacken können. Die lines über die Moves sind cool. Kuchentvende rundet die Runde gut ab.

Gangster wenn die Zimmer Tür  schließt ist gut. Nasenspray trifft gut.

Fazit:

Schändi schafft es zwar richtig gute Pointen zu setzen, aber Tims Überlegenheit im Flow und  Video reichen für nen klären Sieg.



611er | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Bei McSchändi muss man sehr genau hinhören um zu verstehen was er da sagt.
Er rappt sehr unroutiniert und undeutlich. Da fehlt der Druck hinter der Stimme.
Punchlines waren auch nicht wirklich vorhanden und das Video ist nicht besonders kreativ und hat auch keine gute Qualität.
Dazu im Vergleich rappt Timothy D wesentlich besser. Er trifft den Takt und man kann ihn sich gut anhören.
Ich finde er puncht in der Runde auch wesentlich besser. Die Hook ist tatsächlich ok. Wird aber nicht bewertet, da es ein Gastbeitrag war.
Das Video sieht auch wesentlich besser aus.

Insgesamt ist Timothy D der bessere Rapper mit besseren Punchlines.
Deshalb geht der Punkt an Timothy D.



MB21 | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

HR Timothy D:

Die Videoqualität ist sehr gut, die Kamera ist hochwertig und der Schnitt passt zum Beat. Ebenso verhält es sich mit der Audioqualität, es ist ein gutes Gesamtprodukt. Er rappt routiniert und flüssig mit vielen Variationen, jedoch verschluckt er manchmal etwas die Enden der Lines, was bei genauem Hinhören zu Verständnisproblemen führt. Insgesamt ist es aber auch vom Rapskill eine gute Leistung.

Direkt im ersten Part beginnt er mit zwei oberflächlichen Lines („Kopf schief“, „immer in nem Tief“), ein solider Einstieg. Es geht weiter mit weitern oberflächlichen Lines, wobei keine davon einen überragenden Gegnerbezug hat. Die einzige Line die mir in dem Kontext des ersten Parts gut erscheint ist die „geh mal raus-hier hast du Nasenspray“-Line. Anfangs des zweiten Parts bringt er noch mehr als im ersten Part Representer-Lines, welche nichts mit seinem Gegner zu tun haben. Zusätzlich gibt es noch einige schwache Lines ohne jeglichen Gegnerbezug (z.B. „du wirst den Kampf verlieren“ und „alle Kinder haben Angst vor dir“). Am Ende des Parts gibt es jedoch erneut eine oberflächliche, aber viel bessere Line über den Hals seines Gegners („Brachiosaurus“), was zusammen mit der abschließenden, ebenfalls soliden Line („Nachteilsausgleich“) den Eindruck eines guten Parts erweckt. Insgesamt wirkt die Runde relativ in Ordnung, da er solide anfängt und aufhört, in der Mitte sind jedoch zu viele Representer- und Standardlines, zudem hat er nur sehr wenige wirklich gute Lines.

 

HR McSchändi:

Das Video, die Mische, der Rapskill und das generelle Gesamtpaket ohne Text sind seinem Gegner deutlich unterlegen, man merkt, dass er sich keine wirkliche Mühe hiermit gab und sich lieber auf seinen Text konzentriert hat, wobei dieser auch an vielen Stellen sehr schwer zu verstehen ist.

Direkt am Anfang seines ersten Parts kommt eine Line über eine angebliche „Zensur“ seines Gegners. Es ist zwar irgendwo absurd, aber die Lines werden sehr gut delivert und der Tim Jong Un-Punch am Ende erzeugt deswegen einen amüsanten Moment. Anschließend bringt er ein Paar Lines über das LOL-Image seines Gegners, welche zwar nicht überragend sind, aber dennoch irgendwie unterhalten und vor allem nicht langweilen. Die abschließenden Lines sind richtig stark, allen voran die „nicht auf Rap geskillt“ und Dotter“ Lines. Den zweiten Part beginnt er wie den ersten mit einem Block zusammenhängender Lines über die von ihm selbstzugeschriebene „Seelenlosigkeit“ seines Gegners. Hierbei ist erneut die „Der Boy hat dich verarscht“-Abschlussline sehr gut delivert und zieht die Aussagen seines Gegners in Lächerliche, genauso verhält es sich mit der anschließenden „Skala von 1 bis Jannix“-Line. Die abschließende Line („erfolgloser KuchenTV“) ist ebenfalls solide.

 

Fazit:

Timothy D ist in allem überlegen, außer im mit Abstand wichtigsten Punkt: den Lyrics. Er hat deutlich weniger gute Lines als McSchändi, zudem kommt von den guten nicht alles beim Gegner an, da es im Meer der Standardlines untergeht und er zwischen seinen guten Lines langweilt und verwirrt. McSchändi bringt deutlich mehr und deutlich unterhaltendere Lines. Zudem sind seine Fülllines zwar ebenfalls Representer, jedoch haben sie bei ihm eine bessere Qualität („Rap gerettet“, „da brauchst du schon ne graue Jacke dazu“) als bei Timothy D, da dieser teilweise überflüssige LOL- und Seele- Lines bringt.

Die textlichen Unterschiede sind meiner Meinung nach so groß, dass die anderen Faktoren (Video, Rapskill, etc.) diesen Unterschied nicht wettmachen können. Timothy D ist definitiv der bessere Rapper und Musiker, aus Battlesicht unterliegt er hier jedoch.



CaneJ | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi:
Ich will das gar nicht schönreden, deine Runde ist scheisse. Flow kann man das nicht nennen, Stimmeinsatz, Betonung, stimmt alles nicht. Der arme Beat. Zum Glück hast du dir für das Video ähnlich wenig Mühe gegeben, wäre bei der Hitze auch nur verschwendete Arbeit. Und im Text erzählst du zu 90% was über LoL, in nem Battleturnier. Das einzige was schlimmer ist, als Songs über LoL zu machen, ist den Gegner nur damit zu fronten, dass er es macht und dann selbst die übelsten Nerd-Lines drinzuhaben. Die Runde ist ein kompletter Reinfall, sorry.

 

Timothy D:
Alleine weil man sich deine Runde geben kann, ohne sich direkt fremdzuschämen, bist du schon haushoch überlegen. Rap geht schon klar, hier und da mal ein paar schwächere Stellen, wo du z.B. ein-zwei Silben zu viel reinpackst, kannst dich noch etwas steigern denke ich, aber reicht hier locker aus. Textlich sind im zweiten Part paar nette Lines drin, sowas wie die Anfangsline würd ich aber weglassen, kommt weder cool noch kontert das was aus. Video ok, stellt sich nur noch die Frage wie KuchenTV gegen deinen Gegner geflogen ist, wenn er jetzt so um die Ecke kommt, kurios.

 

Klare Sache, der Punkt geht an Timothy D



Der Mann im Moor | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Rap:

Jauw, ein Spaßvogel gegen zwei grimmig dreinschauende YouTuber. Ist aber für mich ne recht eindeutige Sache. Denn McSchändi ist zwar übertrieben sympathisch und witzig, kann nur leider absolut nicht rappen. Er trifft halt den Takt und kann durch seine übertrieben überartikulierten und langgezogenen Betonungen irgendwie ansatzweise sowas wie Flow erzeugen, aber der ist schon sehr, sehr, sehr wack. Timothy D ist jetzt auch kein ausgereifter, gestandener Superrapper, aber erzeugt auf dem Beat schon ein recht vernünftiges Soundbild. KuchenTV auch ungewohnt taktsicher und musikalisch. Wenn man mal von der Attitüde der beiden Kontrahenten absieht ist Schändi schon sehr wack und Timothy ganz gut.

Video:

Same procedure as weiter oben im Text. Schändi absolut trashig produziert und leider auch ansonsten sehr highlightarm. Er lebt schon von seinem Auftreten, aber von nem PC sitzen und in verschiedenen Räumen ne Nahaufnahme von seinem Gesicht machen bleibt halt auch mit übertriebenem Charisma scheiße und langweilig.

Timothy hingegen nimmt sich sichtlich zu ernst. Gut produziertes, langweiliges Standardvideo mit etwas zu steifer Performance. Schändi hätte das mit etwas mehr Einfallsreichtum easy toppen können. Aber so nicht.

Text:

Schändi ist auch hier leider etwas einfallslos. Nicht mal unbedingt bei der Themenwahl. Gegen Kuchen gabs ja auch viele Kuchenlines. Aber "Der ist nicht fluffig, dem fehlen Eier" ist halt witzig. Wenn man hingegen die Battlehistorie des Gegners auflistet, lässt sich das eigentlich kaum innovativ und witzig verpacken. Das LoL-Thema find ich auch eher schwach umgesetzt (z.B. die "jedem das Seine"-Line). Die einzig wirklich starke Line hängt mal wieder mit Eiern zusammen und zwar der Dota/Dotter-Spit. Das Ginger-Thema ist an sich auch eher mäßig umgesetzt aber gepitchte Stimmen kommen immer geil :3 Fort wie die Night/Nite-Spit kam sehr geil. Die Schlussline kam sogar noch mal richtig böse.

Bei Timothy bin ich mir nicht so ganz sicher ob er das mit dem LoL-Messias ernst meint. Je nachdem ist es entweder total zum fremdschämen oder einfach nur albern. Die schief-Line ist ein netter Ansatz, funktioniert aber nicht so wirklich. Demnach müsste sich Schändis Kopf schief anhören. Danach kommt viel Nonsens. "Anatomischer Slenderman aus Fukushima" ergibt ein ganz witziges Bild in meinem Kopf. Die Alien-Line ist sehr zweckig in den Text eingebaut. Den Einstieg in den 2. Part versteh ich akustisch nicht. Wer rappt? Allgemein wirds dann etwas weird. Die Kinder rennen weg, das mit den Brachiosaurus-Knochen... alles etwas weit hergeholt und behelfsmäßig aneinandergereiht. 50%-Line ist oke.

Fazit:

Schändi bleibt textlich unter seinen Möglichkeiten, Timothy ist auch nicht so pralle. In dem Punkt nehmen sich die beiden wenig. Aber video- und vor Allem raptechnisch ist Timothy D klar im Vorteil. Punkt für ihn.



Es ist alles gut, Mutter | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

OK, dann fangen wir mal mit der Zwischenrunde an. McSchändi kenn ich schon, also erstmal Timothy D anhören. Das Soundbild fällt direkt positiv auf. Krass, dass der weniger Favopunkte hat als McSchändi, naja keine Ahnung, wird wohl an Kuchen liegen. „Der League of Legends rappende Messias“ als erste Zeile find ich komisch, hat McSchändi darüber gerappt? Oder meint Timothy D damit sich selber, und das ist gar kein Front? Kurz mal den Kanal gecheckt – alles klar, er rappt über LoL. Na wenn's ihm Spaß macht. Die anderen Lines sind auch seltsam. Wenn McSchändis Freunde in Clubs gehen, muss er WESWEGEN BITTE draußen bleiben? Kiefergaumenspreize? Ich musste bei der Line trotzdem voll lachen, aber nur wegen KuchenTVs Tanzmoves. Oha. Die Nasenspray-Line ist die erste, die nicht völlig wack wirkt. KuchenTVs zweckgereimte Hook ist überraschend gut geflowt, warum hat der die letzten vier Tracks nicht so gerappt? Dann zweiter Part: die Zeilen vor und nach dem „Headsetrap“-Vorwurf sind so krass unverständlich. Da kommt der Front auch richtig scheiße. Du hast keine Seele, hab ich da rausgehört. Nach den Doubletimes kann man wieder was verstehen, aber so hart punchen tut da nichts. Z.B.: Cool, dass du die Nummer 1 in League bist, props dafür, aber was hat das hiermit denn zu tun? Im Ernst, danach hab ich richtig Bock, mir ne McSchändi-Runde anzuhören.

McSchändi bleibt seiner Linie treu, zu Hause schlechte Videos zu drehen und billig zu flowen. Dafür trifft der Humor so voll meinen Geschmack. Ganz ehrlich, so wie ich das hier sehe, hat der nach der zweiten Line schon gewonnen. Aber bleiben wir mal, hust, objektiv. „That's some Kim-Jong Un level shit!“ find ich auch richtig lustig delivered. Und dann kommen die Fronts zu LoL, die ja zu erwarten waren. „Jedem das seine“ spiegelt hier genau meine Meinung wider. „33 Gründe dagegen“ ist gut, die Hook ist noch besser. Die Lines von wegen keine Seele enden so gut, dass Timothy Ds Vorauskonter beschämt wird. „Du bist der erfolglose KuchenTV“ ist auch richtig fies zu bringen gegen einen, der sich KuchenTV in die Hook holt.

McSchändi kriegt von mir den Punkt. Hat mich viel viel besser unterhalten und weiß im Gegensatz zu seinem Gegner, wie peinlich er eigentlich ist. Wenn er so weitermacht, kann er meinetwegen ins Finale, damit sich alle fragen „Soll das ein Scherz sein Scherz sein?“

 

OK, ich hab gerade beschlossen, dass das zu schnell gejudged war, hab mir Tims Video nochmal angesehen, und mir ist aufgefallen, dass er denkt, McSchändi würde Gangster spielen. Macht er doch gar nicht. Du hältst dich aber anscheinend schon für einen Gangster, aber du bist dabei ja nicht mal ein Gangsterrapper. Du machst Songs über League of Legends.

 

Fuck it.



themistokles | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

HR McSchändi.

Video: Die Hauptlocation ist ein Zimmer mit einem Pc. Die Beleuchtung ist nicht gut, der Schnitt ok. Durch die fast immer gleiche Kameraperspektive wirkt das Video etwas monoton.

Rap: McSchändis Flow hat keine Fehler, allerdings ist sein Rap leicht monoton und auch die Betonungen sind gewöhnungsbedürftig. Die Reime bewegen sich im Bereich ein bis dreisilbig und sind oft gezweckt.

Punchlines: Der Front, dass Timothy nichts für das Rapgame getan hat, gelingt durch den Aufbau und die Tatsache dass McSchändi KuchenTV besiegt hat. Der Front mit der Sperrung von Runden war ebenfalls ok, das Wortspiel mit Tim Jong Un zu naheliegend. Der Dota Spit war gut, vorallem durch die Lol Angriffsfläche von Timothy. Auch der Fortnite Spite war gut, auch durch den vorherigen Aufbau mit Battle Royal.

 

HR Timothy D:

Video: Die Hauptlocations sind ein Bahngleis und ein Ort an einem See. Bildquali ist ebenfalls nicht gut, aber besser als bei McSchändi, der Schnitt ist solide.

Rap: Er rappt druckvoller als McSchändi, aber auch sehr monoton ohne Flowvariationen. Technisch setzt er zwar auf mehr Silben als sein Gegner allerdings hat auch er Zweckreime.

Punchlines: Der erste Part ist punchlinefreie Zone, lediglich die Tief Line war ok. Im zweiten Part finde ich allerdings textlich gar nichts erwähnenswertes. In der Hook hat mir der Kalaharivergleich gefallen, jedoch brachte ihn KuchenTV. Jedoch kann man das als kleinen Front an McSchändi sehen, da er der letzte Gegner von McSchändi war.

 

Fazit: Punkt an McSchändi. Er hat seine Lines besser aufgebaut und qualitativer gebracht.Rapskilltechnisch konnten beide nicht überzeugen.



th4 | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi Hr 1

McSchändi flowt doch recht holprig über den Beat und das Video ist auch eher standart.Textlich finde ich die"Rap gerettet " Zeile und die "erfolglose Kuchen Tv "Line gut.Ansonsten ist das mit einigen Aussetztern,wie den "Dota und Fort wie die Night" Zeilen,doch eher Durchschnitt.Diese Runde ist doch eher schwach und zeigt warum solche Rapper meist schon in den Vorrunden fliegen.

 

Timothy D Hr2

Der Flow von Timothy ist um einiges besser,genau wie seine Mische.Das Video ist auch klar besser.Textlich finde ich keine einzige gute Line,sondern nur Wortneuschöpfungen(Kopfgelenksblockade) und Wiedersprüche:"Du verlässt nicht mehr dein Jugendzimmer,wenn du mal rausgehst."Das ist textlich einfach nicht gut.Genau wie Zeilen über Siege und Erfolg,wenn man nach 2 Ausstiegen zum ersten mal in der Zr ist.Eine mittelmäßige Runde.

Insgesamt geht dieses Battle an Timothy D,der mit seinem Gesamtprodukt die textliche Überlegenheit von McSchändi ausgleichen konnte.

 



weilenthalpie42 | (McSchändi) 1 : 1 (Timothy D)

McSchändi

Über die ganze Runde hindurch hat McSchändi leider einen wirklich miserablen „Flow“ der von seiner schlechten Audioqualität mit danebenliegenden Doubles noch untermalt wird. Das ist allerdings überraschender Weise das schlechteste der Runde.

Er hat sich mit seinem Gegner auseinandergesetzt und bringt Punchlines, die zwar schlecht gereimt sind, aber die Angriffsfläche seines Kontrahenten gut ausnutzen. Direkt die erste Zeile trifft gut, da er den viel gehassten KuchenTV aus dem Turnier geworfen hat, während Timothy die ganze Zeit Gegner bekommt, welche keine Runden einreichen.
Darauf nimmt er auch später Bezug, indem er diese Umstände mit Kim Jong Un vergleicht, welcher als Diktator, selbstverständlich, eine Politik der Erpressung und Zensur lebt. Der erste Part wird daraufhin von einigen LoL-Lines abgeschlossen, von welchen ich allerdings nur den DOTA/Dotter-Spit als punchend erachte.
Die Hook reduziert Timothy D auf einen League of Legends Rapper, welcher in einem Battle falsch aufgehoben ist. Er zeichnet das stimmige Bild seines Gegners also weiter.

Im zweiten Part ist nicht besonders viel Erwähnenswertes.
Es gibt schlecht verpackte Zeilen darüber, dass sein Gegner wack ist und eine schlechte Fortnite Anspielung. Eine Ausnahme davon bildet der Vergleich von Timothy mit Corki (League of Legends Charakter) und der Front, dass er mit seiner Jacke und Sonnenbrille viel cooler ist als sein Gegner. Diese Line kommt wirklich sympathisch rüber, obwohl sie garantiert kein bisschen ernst gemeint ist.

Das Video ist wirklich nicht besonders schön oder interessant oder witzig, aber es unterstützt immerhin sein sich selbstgegebenes Idioten Image.

 

Timothy D

Timothy kann insgesamt deutlich besser auf den Takt rappen als sein Gegner, obwohl man auch sagen muss, dass dieser auch sehr wenig Mühe darauf verwendet hat, überhaupt den Takt zu finden.
Trotzdem gefällt mir der Flow nicht wirklich gut, da immer wieder Zeilen gerappt werden, welche viel zu schnell gerappt wurden um alles in diese Zeile zu pressen oder sie gestreckt wurden, um das Gegenteil zu erreichen.

Im Bereich Punchlines, in dem McSchändi seine Kernkompetenz zeigt, geht Timothy maßlos unter. Einzig  die Lines welche das Äußere seines Gegners angreifen sind erwähnenswert (der Vergleich mit dem Slanderman; 50% Hals 50% Mensch).
Der Rest ist entweder wirklich simpel oder wurde bereits so oft gebracht, dass ich dem nichts mehr abgewinnen kann. Ich bin besonders enttäuscht darüber, dass er sich immer als toller LoL-Rapper beschreibt, aber keine vernünftige Punchline mit diesem Bezug bringt.
Sein Gegner dahingehend konnte selbst auf seinem Heimplatz besser abliefern und ist ihm deswegen in diesem Bereich deutlich überlegen.

Das Video ist selbstverständlich besser aufgenommen, aber auch nicht besonders erwähnenswert.

 

Insgesamt sind beide Runden nicht wirklich stark, während Timothy etwas besser in Flow und Video ist, kann McSchändi mit seinen Punchlines überzeuge. Ich gebe hier ein Unentschieden, da sich das Gesamtprodukt der beiden für mich nicht unterscheidet.



Kokshustler | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi: Video ist natürlich Abfall, immerhin wurden ein paar Schnitte gesetzt. Auch soundtechnisch ist die Runde ziemlich mies, der Flow ist schwach und generell ist kaum Hörgenuss vorhanden. Stellenweise rappst du auch etwas undeutlich, sodass man nicht gleich beim ersten Mal alles versteht. Der Text hat Licht- und Schattenseiten. Direkt der Einstieg mit der Pause nach den ersten zwei Lines hat mich zum Schmunzeln gebracht, die Gaming-Lines danach sind aber ziemlich mies. Die Kuchen-Line am Ende war noch okay, der Rest aber eher belanglos.

Timothy D: Video und Audio sind deutlich besser, müssen wir gar nicht weiter drüber reden. Die Stimme passt auch gut auf den Beat und es kommt Stimmung auf, einzig, dass der KuchenTV in jeder Einstellung zu sehen ist, stört den Vibe etwas. Inhaltlich ist die Runde solide. Highlight war die Nachteilsausgleich-Line, aber es gibt andere ganz gute Fronts, z. B. gegen die Körperhaltung.

Insgesamt eine klare Angelegenheit. McSchändi ganz witzig, aber Timothy ist in allen Belangen deutlich besser und bekommt daher den Punkt.



OctopusOtto | (McSchändi) 1 : 1 (Timothy D)

McSchändi:

Die Kuchen-Line zu Beginn eher peinlich und zweckgereimt. Die Games-Zeilen sind dann die ersten Punchlines, die auch ganz gut treffen. Die Idee mit Dota 2 ist nicht schlecht, aber der „das Gelbe vom Ei“-Vergleich ist schon ziemlich wack. „Mit deinem LoL-Scheiß bist du ja noch peinlicher als ich“ - schön selbstironisch und immerhin ist sich McSchändi seiner Außenwirkung bewusst. Die „Von 1 bis JanniX, wie behindert bist du?“-Line richtig Killer, musste lachen! Rap ist selten auf dem Takt und leider oft unverständlich. Video ist ziemlich unspektakulär und wird nur durch die Einblendungen und Hintergründe gerettet (wobei Timothy Durchfall auch eher peinlich als punchned ist).

Timothy D:

Flowtechnisch gleich ziemlich starker Einstieg. Die Nasenspray-Line ist dann ganz ok (auch wenns dann ein wenig unverständlich und hektisch geflowt wird). Unverständlich geht’s dann auch nach der KuchenTV-Hook weiter. Brachiosaurus-Line auch wieder ok. Nachteilsausgleich-Line geht auch noch klar. Ansich ist das ja ein cooler Flow, aber die Verständlichkeit und die Delivery leiden hart darunter. Konnte da nur wenige Punchlines rausfiltern und selbst die waren alle höchstens okay. Video soweit professionellen Look, aber auch ziemlich langweilig.

Fazit:

In Sachen Video und Rap hat Timothy D klar die Oberhand, das dürfte klar sein. In Sachen Punchlines unterliegt er jedoch ebenso klar. Letztendlich kommt es ja auf die Gesamtwirkung an und da kann McSchändi das wacke Video und die fehlenden Rap-Skills nicht ganz kompensieren. Timothy Ds Lines waren aber auch nicht gut genug, als dass sie für einen Sieg gegen seinen Gegner reichen würden. Dafür hat dieser wiederum zu gut getextet. Mir bleibt in dem Fall nichts anders übrig, als ein Unentschieden zu geben. Timothy Ds Rap rettet ihn hier vor einer Niederlage.

1:1 Unentschieden



Puncherfaust | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

uh ja, deutliches ding. ich fasse mich hier mal kurz. mcschändi extrem wack, da will ich mir gar nicht die drei gegner vorstellen, gegen die er schon gewonnen hat. da hapert es an allen ecken und kanten. der rap ist eher ein erzählen als rap und die betonungen sind auch völlig absurd und schlecht. so sprechen manche menschen halt wirklich. doubles und so auch unsauber und alles, jaja. nicht gut die runde. da fehlts halt schon an den grundfähigkeiten.

timothy schon deutlich besser, auch wenn er selber nicht so wirklich gut ist. ab und an unsauber in den doubles, aber auch in der aussprache. dazu hat er so ziemlich null persönlichkeit, zumindest kommt das so rüber. außerdem frage ich mich von welcher liga er die ganze zeit spricht. nun ja, er sieht ein bisschen aus wie cedric teuchert, aber der ist alles aber nicht die 1 der liga. aber klingt natürlich ultra fett wenn man das so rappt. nichts desto trotz kann er wenigstens rappen und ist da deutlich deutlich besser als schändi. da gibt es alleine deshalb schon keine andere möglichkeit als timothy den punkt zu geben.



KarateKlaus | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

HR McSchändi: Video ist zwar von der Qualität und Vielfältigkeit nicht sehr gut, Schändi kann jedoch gut mit einer unterhaltsamen Performance punkten und ein Part lustigen Einblendungen und Kamerapositionen, z.B. durch ein Wasserbecken. Der Flow ist nicht sehr gut, sehr unroutiniert, klingt nicht sehr rund und ist generell mehr gesprochen als gerappt. Was er jedoch sehr gut kann, ist seine Lines delivern, Highlights werden gesetzt und gesamt tut er das was man soll, unterhalten. Textlich bewegt er sich auf einem sehr ähnlichen Niveau. Die Lines sind an sich betrachtet nicht wirklich besonders oder gut, sie unterhalten aber sehr und überzeugen dadurch. Der Einstieg ist hierfür ein super Beispiel, „ich hab Rap gerettet!“. Die Lol Anspielung fand ich sogar ganz ok, „nicht auf Rap geskillt“ ist noch etwas langweilig formuliert, aber „first blood victim gegen Penta kill“ Vergleich nimmt sehr schön Bezug auf die Lol-Songs des Gegners. In Verbindung mit dem Dota Vergleich kann er gut die „Überlegenheit“ darstellen. „Fort wie Neit“ (wenn der Rapper gemeint sein soll) fand ich sehr naheliegend und nicht wirklich gut. „Du bist der erfolglose KuchenTV“ ist sehr gut eingeleitet und aufgebaut.

HR Timothy D: Das Video deutlich besser als bei McSchändi. Für meinen Geschmack etwas zu dunkel nachbearbeitet, aber er zeigt hier gute Qualität, verschiedene Locations und eine Performance, die zwar etwas zu Gangster ist, aber immer noch überzeugt. Flowlich in einer Komplett anderen Liga als McSchändi. Timothy versucht sich an Variationen, er trifft den Takt und wirkt sicher auf dem Beat. Einzig die Doubletime Passagen wirken auf mich noch ein wenig unroutiniert und unsicher, das hört sich nicht ganz so sauber an, wie es könnte. Silbenbetonung etc. Textlich find ich ihn schlechter als McSchändi oder weniger unterhaltsam. Oftmals verstehe ich zwar ungefähr, was er mir sagen möchte, die line ist nur nicht gut ausformuliert um richtig zu Punchen und zu überzeugen. „Genauso wie dein Kopf, hören sich auch deine Texte ziemlich schief an“ als Beispiel. Teilweise sind lines auch sehr sinn frei wie „weil du aussiehst wie ein Alien wirst du tagelang geboxt“. Gut fand ich „50% Mensch und 50% Hals“ weil es einfach stimmt. Generell besteht der Text aus sehr vielen oberflächlichen Lines über das Aussehen von McSchändi. Schlagwörter wie hässlich, Mutant etc. oder Abwandlungen fallen häufiger. Diese sind nicht Grotten schlecht, nur auch nicht sonderlich unterhaltend.

Ich gebe meinen Punkt an McSchändi. Er ist in diesem aufeinandertreffen definitiv der schwächere Rapper. Was ihm jedoch gelingt, ist mich durchgehend zu unterhalten. Er nimmt sich selbst nicht ernst, lacht sogar während der Performance und kann somit, auf eine sympathische Weise, seine Lines delivern. Timothy D hat zwar ein besseres Video und ist Raptechnisch besser, er kann aber für mich textlich nicht wirklich Punkten.



Wary | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

McSchändi:
Video eher schlecht, Flow jetzt auch nicht so geil. Technisch eher meh. Runde unterhält mit Humor. Hook ganz okay, bringt mich zum schmunzeln.

Linetechnisch sehr unterhaltend:
Die Lines zu der Genda-Runde treffen sehr gut, das mit den "33 Gründe dagegen" finde ich auch ganz geil, sonst noch sind die "Signature-Move"-Line ganz geil und die Line "du bist der erfolglose KuchenTV" ist ein ganz passender Abschluss.
Alles in allem eine ganz witzige Runde.

Timothy D:
Video ganz gut, besser als bei McSchändi, technisch besser, flowmäßig etwas besser. Hook ist okay. Beat ganz gut. Allerdings habe ich bei Timothys Flow leichte Verständnisprobleme. Lyrics sind vorhanden, trotzdem störend.
Linemäßig etwas naja, die meisten Punchlines gehen gefühlt nur um das Aussehen von McSchändi, die "monotoner Headsetrap"-Line ist ganz okay. Die Brachiosaurus Line ist auch noch okay.
Aber eine Sache will ich noch erwähnen: Die "Zu Unrecht gewonnen"-Line punsht nicht, wenn du kein Battle wirklich durch deinen Rap gewonnen hast (VR1 & VR3 haben verpeilt, VR2 kasserte zwei YouTube Video-Strikes)

Summa Summarum: 

Ich finde die Runde von McSchändi besser, sie unterhält mich mehr als die von Timothy. Zwar ist Timothy Videotechnisch und von der Raptechnik her viel besser, allerdings finde ich die Lines von McSchändi deutlich besser. 



Messpi | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

MC Schändi: Die Einstiegsline war ganz ok. Zu fronten, das zwei Gegner verpeilt haben, finde ich ebenfalls ganz ok. Die 33-Gründe-Line verstehe ich nicht. Wieso sollte es aufgrund seiner 33 Videos auf seinem Kanal dagegen sprechen, dass er nicht über die ZR hinaus kommt? Die Pentakill-Line ist sehr cool. Der Dota-LoL Bezug ist ebenfalls ganz nice, aber textlich nicht so gut umgesetzt. Die Teufel-Line ist ganz nett. Während die SIgnature-Line nicht wirklich gut ist, da sie her JanniX als den Gegner battlet. Die Erfolglose-KuchentTV-Line zieht zum Abschluss richtig gut. Textlich ist es insgesamt ganz ok, jedoch leidet der Text immens an dem Flow und der mangelhaften delivery. Das Video ist zudem auch wesentlich schwächer als das Video des Gegners.

Timothy D: Der erste Part besitzt keine außergewöhnlich starke Lines, jedoch ist das Gesamtpaket sehr stark. Komplett mit Gegnerbezug besetzt und das Aussehen, sowie die Stimme sehr gut auseinandergenommen. Im zweiten Part zieht die Runde leider sehr an einem Vorbei. Wobei die Kinder-erschrecken-Line ganz cool war. Dein Flow ist ganz cool, jedeoch fehlt mir das Alleinstellungsmerkmal. Die Runde ist in meinen Augen sehr Standard.

In meinen Augen hat Timothy D dennoch die stärkere Runde abgeliefert.



eyy__n33 | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

HR1 von McSchändi
Is´ prinzipiell schonmal positiv, wenn man sich selber in Battles nicht so ernst nimmt. Da haben wa hier wohl so ´nen Kandidaten, bei dem das zutrifft. Aber zur Bewertung.
Video: Naja ´ne Dude? Ist jetzt nicht so das - Zitat - "Gelbe vom Ei". Im Zimmer vor ´nem Laptop zu sitzen und ´n bisschen spastisch rumzuflexen ist nur bedingt kreativ. Und in der Zwischenrunde sollteste schon ein wenig mehr in dein Video investieren, damit es ansehnlich wird. Sonst wird das mit dem "VBT-Sieger" nichts.
Flow: Der ist ziemlich sauber und mehrheitlich on point. Gibt ein paar unsaubere Stellen - und der Belzebub-Ausschnitt war jetzt auch nicht sooo gut - aber insgesamt beeinträchtigen die den Hörgenuss nur unwesentlich. Beat ist ganz cool.  Hook geht aber irgendwie auf die Eier. Mach mal da was.
Text: Yooar, ganz annehmbar. Bisschen viel auf LoL rumgeritten. Aber die These, dein Gegner sei der erfolglose Kuchen-TV ist schon ziemlich gut. Ginger-Seelen-Lines ziehen irgendwann aber nicht mehr.
Ansonsten merkt man, dass du sowohl dich als auch deinen Gegner ganz gut auf die Schippe nimmst. Kommt ja immer gut. Nächstes Mal aber bisschen musikalischer bitte.

HR2 von Timothy D
Uhh, das ja mal ´ne nice Runde mit ordentlicher Athmosphäre. Da freuste dich da ja als Juror, wennde sowas bewerten kannst.
Video: Auf jeden Fall kreativer als das deines Gegners. Abwechslungsreich, gute Cuts, dich selbst, die Location und den Lappen aus der Hook gut in Szene gesetzt. Auch, wenn man ab und an die Befürchtung hat, der Kameramann hätte ´nen epileptischen Anfall, ist das doch ´ne runde Sache geworden.
Flow: Beat ballert, Flow auf dem Beat noch mehr. Richtig schön anzuhören. Und gerade die Tatsache, dassde auch ´n bisschen Abwechslung mit reinbringst macht das ganze noch ´n Ticken besser und klangvoller. Da haste dich schön reingehängt.
Text: Quasi die LoL- und Ginger-Lines deines Gegners - ob mit oder ohne Vorahnung - mit den ersten Bars auseinandergenommen. Ansonsten die vorhandene Angriffslfläche deines Gegners genutzt, was Aussehen etc. anbetrifft. Feier gerade die "Slenderman aus Fukushima"- und Legasthenie-Line mega. 
Hook ist okay.

Fazit:
Videomäßig, flowmäßig und textlich klar die Nummer Eins der Liga, die den Punkt bekommt!
Punkt für Timothy D!



SMarvh | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

MC Schändi:
Also du bist zwar im Takt meistens, aber das klingt nicht gut und auch nicht routiniert.
Die Line mit dem Sperren der Runde und dem Kim Jong Un war ganz ok. Leider vernuschelst du viele Worte und die Hälfte vom Text geht unter.
Das Video sieht auch sehr komisch. Das ist alles sehr weird.
Ansonsten gibts es bis auf die genannten auch keine wirklich guten Zeilen in der Runde.

Timothy D:
Also Video ist nett anzusehen und du kannst auch relativ gut rappen. 
Die Lines über seine Fehlstellung sind ok und finden in der Slenderman Zeile ihr Highlight.
Im zweiten Part sind dann leider nicht mehr so viele gute Lines. Nichts besonderes, aber auch nichts schlechtes.


Fazit:
Was die Lines angeht hauen mich beide nicht sehr vom Hocker. Allerdings seh ich Timothy knapp vorne.
Videotechnisch seh ich ihn ebenfalls vorne und Timothy ist auch der bessere Rapper.
Punkt an Timothy D



Mattono | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi

Video
Das Video zeigt McSchändi vor seinem PC Bildschirm, auf dem teilweise der Name seines Gegners steht oder andere Dinge abgebildet werden.
Insgesamt ist es kein besonders sehenswertes Video, hier passiert wenig, dass die Runde aufwerten würde.

Audio
Der Rap ist ebenfalls nicht wirklich hörenswert. Das klingt alles nicht wirklich angenehm und sehr unroutiniert.
Textlicht gefällt mir diese Runde jedoch besser, als die seines Gegners. Der Start "Ich hab Kuchen besiegt und damit Rap gerettet" fand ich beispielsweise sehr amüsant, der Reim (weggebattlet) darauf hingegen war dann schon wieder unangenehm.
Die LoL Lines waren auch sehr ausgelutscht, die Ginger Zeilen haben hingegen schon ihre Berechtigung.
Hier wechseln sich insgesamt ordentliche Lines mit Fremdscham ab.

Timothy D

Video
Sein Video ist viel aufwendiger und professioneller gefilmt. Timothy D ist hier mit seinem Feature KuchenTV an einem Industriehafen zu sehen. Generell wirkt KuchenTV hier aber sehr deplatziert, da es so scheint, als wüsste er nicht wie er sich zu bewegen hat. Das Outro muss nun aber wirklich nicht sein.

Audio
Die Audio ist viel angenehmer, als die seines Kontrahenten. Das klingt alles viel sauberer und einfach mehr nach Rap. Hier gibts im Gegensatz zu seinem Gegner wenig zu kritisieren.
Textlich finde ich das teilweise schwierig, mal ist dein Gegner angeblich nur in seinem Zimmer, nur um später dann im Garten zu sein.
Die Zeilen über das Äußere von McSchändi sind jetzt nicht cool, aber schon in Ordnung.

Insgesamt bekommt hier somit Timothy D trotz KuchenTV den Punkt, da er viel besser rappt und auch sein Video besser ist.



Der VBT Kenner | (McSchändi) 1 : 1 (Timothy D)

Video:

Das Video von Timothy D ist deutlich besser. Sieht qualitativer, professioneler aus und hat eine nette Location. McSchändi dreht einfach Zuhause. Ist vielleicht an einige stellen witzig mit dem Bildschirm, aber sieht trotzdem schlechter aus und ist beides nichts besonderes. Den Wasser Effekt bei McSchändi finde ich ganz nett.

Flow:

Der Flow von Timothy D ist auch deutlich besser. Routinierter und es klingt besser. Da muss man nicht viel sagen McSchändi rappt einfach nicht gut und Timothy D kann man sich gut geben. Man muss aber sagen, dass McSchändi die Lines trotzdem witzig rüberbringt und unterhaltsam rappt. Und bei Timothy D ist die Aussprache nicht so sauber.

Text:

Die Runde von McSchändi fängt schon witzig mit der Kuchen Line an, aber es ist kein wirklicher punch gegen den Gegner. Tim Jong un war ganz OK. 33 Gründe dagegen fand ich gut. Mit LOL hat er sich eine gute Angriffsfläche rausgesucht und bringt auch gute Lines dazu. Aus Rap geskillt war OK und die Dota Line gut. Von 1 bis Jannix fand ich witzig. Fort wie die Night war eher trashig, aber auch witzig. Er hat viel Gegnergezug und die Lol lines sind noch stärker, da der Gegner Dinge wie „league of legends rappende messias“ und andere Lol Lines rappt.

Bei Timothy D sieht es textlich hingegen ziemlich schwach aus. Es ist nichts wirklich hängen geblieben. Auch eher wenig Gegnerbezug und wenn dann fast nur Oberflächlich. Und damit ist dieses mal McSchändi textlich deutlich überlegen. Technisch ist dafür wieder Timothy D stärker

Fazit:

McSchändi hat den besseren Text und Unterhält mehr, aber Timothy D ist der bessere Rapper. Hätte Timothy D auch einige gute Lines, hätte ich ihn den Punkt gegeben, aber so wird es bei mir ein Unentschieden.



Nicerator | (McSchändi) 1 : 1 (Timothy D)

HR McSchändi:

Das Video ist sehr simpel gehalten und sieht nicht grade gut aus. Die Location ist belanglos, aber zumindest ist es ordentlich belichtet und geschnitten.

Die Attitüde finde ich hingegen sehr lustig und unterhaltsam. Es kommt super sympathisch, aber es ist manchmal im Hinblick auf den Flow störend das du noch beim aufnehmen lachst ^^

Der Flow ist insgesamt eher schwach. Es wirkt mehr wie Witze erzählen als wie echter Rap. Alles wirkt etwas ungeordnet und unmusikalisch und du bist teilweise neben dem Takt

Die Delivery der Lines ist aber cool.

Die Hook klingt echt nicht cool, ist aber inhaltlich echt lustig und unterhaltsam.

Textlich find ich das aber ziemlich gut. Es werden zwar schlichtweg viele Flachwitze und dumme Sprüche gebracht, aber da ist Gegnerbezug vorhanden und da sind einige Lines dabei die hängen bleiben und mich zum Lachen bringen.

Gut fand ich: „Ich hab Kuchen besiegt und damit Rap gerettet Und wen hast du so alles weggebattlet? Ähm naja also öh“ / “That’s some Tim Jong Un-Level-Shit” / „Für Dopeness hast du nen Vertrag mit dem Teufel gemacht Doch wie’s aussieht hat der Boy dich verarscht“ / „Du heißt Tim, kommst aus Braunschweig und bist YouTuber? Wow, du bist der erfolglose KuchenTV“

 

HR Timothy D:

Das Video ist deutlich professioneller und schöner als beim Gegner. Nice Location, gut gedreht und geschnitten. Insgesamt gut gelungen und passend zur Runde.

Der Flow ist ganz gut. Viel souveräner als dein Gegner und das harmoniert ganz gut mit dem Beat. Schade ist aber das der Flow auf Dauer eher monoton ist, da könnte deutlich mehr Variation reingebracht werden.

Die Hook (ja wird nicht bewertet) klingt ganz gut, textlich ist sie aber eher schwach.

Textlich ist es in Ordnung. Viele Standard Lines, etwas zu viele Representer-Lines und wenig das wirklich hängen bleibt. Allerdings ist auch durchaus Gegnerbezug vorhanden und es gibt keine größeren Ausrutscher nach unten.

Gut fand ich: „50% Mensch, 50% Prozent Hals“, wiederum blöd fand ich „doch weil ich seit meiner Geburt keine Seele habe fliegen diese ziellos an mir vorbei“. Für mich funktioniert diese Art voraus zu kontern nicht.

 

Fazit:

Schwierig. Zwei sehr unterschiedliche Runden. Timothy ist viel professioneller unterwegs, hat das deutlich bessere Video und rappt besser. Insgesamt gibt er (Text außen vor) das deutlich stimmigere, bessere Gesamtpaket ab. Textlich gefällt mir Schändi aber deutlich besser. Der ist lustig und entertained gut, auch wenn es sehr unprofessionell ist.

Insgesamt gebe ich hier ein Unentschieden, weil sich die Stärken/ Schwächen gegenseitig ausgleichen.



Ganjy | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi vs. Timothy D 0:1

McSchändi HR1: (0 Punkte)

Video: Das Video ist qualitativ natürlich auf ziemlich schwachem Niveau. Er hat in seinem Zimmer gedreht aber immerhin gibt es unterschiedliche Einstellungen und ein paar Schnitte.

Flow / Technik: McSchändi flowt wenig bis gar nicht. Allerdings schafft er es, die Lines relativ witzig zu delivern. Immerhin reimt sich das meiste auch. Die Hook klingt eher nicht so gut aber punched zumindest etwas.

Punchlines: Der Einstieg ist schon mal ziemlich nice gelungen. Die „Dota/Dotter-Line ist stumpf aber recht lustig. Der zweite Part ist leider etwas schwächer. „KuchenTV-Line ist nicht schlecht.

Timothy D HR2: (1 Punkt)

Video: Timothy Ds Video macht einen deutlich hochwertigeren Eindruck. Der Schnitt ist gut gelungen. Allerdings wirkt alles ein bisschen zu dunkel.

Flow / Technik: Der Flow von Timothy D ist deutlich routinierter als bei McSchändi. Auch wenn sicherlich noch Luft nach oben ist, Flowfehler sind nämlich leider recht deutlich herauszuhören. Die Reimtechnik ist solide und wenig spektakulär.

Punchlines: Im ersten Part ist die „Zimmertür-Line“ ganz nice. „Slenderman-Line“ auch ok. Im zweiten Part ist die „Brachiosaurus-Line“ nicht schlecht auch wenn sie scheiße gerappt ist. „50 % Mensch und 50 % Hals“ kommt durch die schlichte Präsenz seines eigenen Features ziemlich witzig herüber.

Im Endeffekt ein recht deutliches Battle wie ich finde. McSchändi bringt zumindest ordentliche Lines, das macht Timothy D allerdings auch. Außerdem ist Timothy D der bessere Rapper und hat das hochwertigere Video. Mein Punkt geht also an Timothy D.



Dafty | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi
Du erinnerst mich total an den Cool Guy aus "Cool Guy has Chill Day". Das musste gesagt werden.
Video existiert quasi nicht. Flow ebenfalls nicht.
Mal gucken was der Text so hergibt.
Im ersten Part war die einzige akzeptable Line die Dotaline am Ende.
Teufelline/verarscht im zweiten Park war ganz ok.
Die Corkiline fand ich ziemlich nice und auch die Line mit Kuchen TV war noch in Ordnung.
Das wars dann auch schon mit der Runde.

Timothy D
Allein mit dem Video könntest du schon den Punkt holen. Ist natürlich easy um Welten besser als bei Schändi.
Aber auch im Vergleich zu anderen ZR sieht das nach einer ordentlichen Sache aus. Zwei Sachen stören mich trotzdem. Diese ständigen Kamerafahrten von Links nach Rechts im gewackel gehen mir auf den Sack. Hin und wieder mag das gut aussehen, aber durchgängig ist das einfach nur behindert.
Der zweite Fail ist die Gestik. Beinahe das ganze Video hindurch die gleiche Fingerscheiße. Da kam die Szene mit dem Nasenspray als Abwechslung noch als Highlight rein.
Erste Line kaum peinlich.
Bei der Clubline hatte ich gehofft das eine gute Punchline kommt, aber der scheiß mit der Gaumenspalte war fürn Arsch.
Slenderman aus Fukushima fand ich ganz gut. Kleiner Tipp: Fokushima existiert nicht.
Nasenspray dann die letzte Line im ersten Part die gefiel.
Im zweiten Part waren da "nur" die Fiddlesticks und Brachiosaurus Lines die mir gefielen.

Ergebnis
Timothy einfacher Sieg. Überall überlegen



Der König von Monnem | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Fazit vorweg: McSchändi hat viele starke Punchlines, Timothy D dagegen einen eher durchwachsenen Text mit Höhen und Tiefen. In Sachen Flow und Sound sieht McSchändi allerdings kein Land, sodass auch ich, der tendenziell v.a. text- und deliverybasiert bewertet, den Punkt an Timothy D gebe.

 

Runde von Mc Schändi: das praktische an deiner Art Rap ist (wenn man sie denn beherrscht, auch das kann schließlich nicht jeder), dass die Delivery automatisch gut ist und Lines, die bei anderen Rappern nichts als Füllerlines wären, wunderbar funktionieren (z.B. die Line mit der grauen Jacke). So auch bei dir, fast alle Lines haben mich zum Lachen gebracht. Leider sind bei dir nur minimalste Rapskills vorhanden: der Flow ist nicht gut und du machst eher Sprechgesprech als Sprechgesang. In der Hook ist es besonders schlimm. Gegen den ein oder anderen Teilnehmer in der ZR hätte ich dir den Punkt aber durchaus gegeben.

Runde von Timothy D: soundtechnisch gefällt mir deine Runde ziemlich gut, du hast dir einen guten Beat ausgesuchtt, auf dem dein Rap gut nach vorn geht. Dein Flow ist bis auf ein paar Ausnahmen schön sauber, aber nicht sehr abwechslungsreich. Textlich ist die Runde grundsolide, aber ohne Highlights.



Thoxik_ | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

McSchändi:

 

Das Video ist nicht gut. Auch wenn es ungewollt lustig ist kann ich das nicht positiv werten. 

 

Dein Flow ist sehr einfach gehalten und an sich auch in Ordnung aber ist durch die schrecklichen Doubles unhörbar. Allgemein hört sich das ganze mehr nach VR2 - VR3 an. 

 

Positiv ist erstmal, dass du versuchst, dich dauerhaft auf den Gegner zu beziehen. Textliches Highlight ist die Hook, was ja eigentlich absolut nicht so sein sollte. Diese gefällt mir rein textlich „Junge du machst Songs über LoL“ Eine weitere gute Line ist „der Teufel hat dich verarscht“ Lines wie fort wie die nite sind einfach wirklich schlecht. Am Ende noch „der erfolglose KuchenTV“ kommt wirklich gut, weil Timothy D ihn auch noch in der Hook hat. 

 

Alles in allem dennoch keine gute runde, die bis auf die genannten Lines fast nur totalausfälle beinhaltet. 

 

Timothy D: 

 

Qualitativ ist das schon mal ein himmelweiter Unterschied zu deinem Gegner. Schön gedrehtes Video und gute Audio.

 

Flowlich auch eine ganz andere Liga als dein Gegner, hört sich alles vollkommen sauber und gut an. 

 

Textlich gefällt mir „Slenderman aus Fokushima“. Grundsätzlich sei gesagt, dass hier weniger Totalausfälle dabei sind als bei deinem Gegner. Lediglich diese Widersprüche (du bist ein stubenhocker/wenn du mal raus gehst) sind fehl am Platz. „du siehst aus wie ein Alien“ und „bitte hier hast du Nasenspray“ ist dann wieder gut. Im zweiten Part kommt keine Line, die mir wirklich zusagt. 

 

Fazit: Wahrlich kein überragendes Battle, was aber dennoch eindeutig an Timothy D geht, weil dieser in allen Belangen überlegen ist. McSchändi kommt hier mehr wie ein VR2-Rapper rüber, der es bis in die ZR geschafft hat. 



Solliccto | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Mc Schändi vs. Timothy D

 

Das Video von Mc Schändi ist relativ belanglos und nicht gerade gut. Der Bildschirm mit der Beleidigung gegen Timothy D und den kleineren Kommetaren zwischendurch ist zwar ganz lustig, aber bringt er ansonsten halt ein typisches kurz vor Fristende Video. Er dreht zwar generell einfache Videos, aber dieses mal gibt es halt nicht mal ein Konzept.

Timothy D hat dagegen ein viel hochwertigers Video. Die Location ist ziemlich gut, die Kameraführung schön dynamisch und der Schnitt passt soweit.

Beim Video liegt Timothy D ziemlich deutlich vorne.

 

Mc Schändi ist ein typischer Comedy-Rapper mit guten Pointen aber schwachem Flow. Das klingt leider alles ziemlich verkrampft und unroutiniert. Er versucht das ganze dann mit lustigen Betonungen rauszuholen, welche das ganze hier meiner Meinung nach aber nicht erreichen können.

Timothy D klingt dagegen viel routinierter. Ist zwar nicht alles ganz sauber, aber trotzdem hört sich Timothy D ziemlich gut an und seine Stimme passt zum Beat.

Sehe beim Flow ebenfalls Timothy D vorne.

 

Mc Schändi reimt auf einem allgemein mittelmäßigem Level. Die Reime gehen qualitativ fit, sind aber auch nicht die Welt.

Timothy D hat eine Mischung aus sehr einfachen Reimen, dafür aber auch einige ziemlich starke Reime.

Da die starken Reime bei Timothy D etwas überwiegen und eben zwischendurch schwächere mit sich ziehen, während Mc Schändi eher Mittelmaß bleibt, sehe ich in Sachen Technik Timothy D knapp vorne.

 

 

Direkt der Einstieg in die Runde von Mc Schändi ist ziemlich gut, wobei man die ersten drei Zeilen davon als Aufbaulines sehen muss und der Rest des Einstiegs als ganzes zu betrachten ist und Timothy D gut frontet und in Frage stellt. Danach fand ich noch den Vergleich mit „First Blood Victim“ und Pentakill ziemlich gelungen. Ansonsten hatten die Lines aus dem ersten Part über die LoL-Songs von Timothy D zwar guten Gegnerbezug, waren aber schwach verpackt bzw. etwas zu schwach um es als treffende Line anzusehen. Die Pointe des Einstiegs hat mir dann aber recht gut gefallen. Die Line gegen die Gestik von Timothy war dann wieder eher schwach, weil diese Geste einerseits nicht mal so blöd aussieht und die gefühlt jeder dritte in seinen Videos macht. Die „Corki“-Line war wenn man sie versteht richtig lustig und ist ein kleines und innovatives Highlight dieser Runde. Die Schlussline ging auch noch fit, weil Timothy D sogar ein Feature mit Kuchen hat.

Bei Timothy D hat mir der Vergleich zwischen dem Kopf und dem Text von Mc Schändi gut gefallen. Die Fronts aus dem ersten Part gegen die Stimme von Mc Schändi haben in Sachen Gegnerbezug zwar gepasst waren aber eher schwach verpackt. Der Vergleich zu seinem Slenderman aus Fukushima war dafür ganz lustig. Der Einstieg in den zweiten Part fand ich dafür um so stärker und war ein kleines Highlight. Dass Schändi in seinem Video tatsächlich im Zimmer hockt macht die erste Line ganz gut, der Fiddlesticks Vergleich war dann aber schon recht lustig und stark. Timothy D zieht generell sein LoL-Image ziemlich durch. Der Front mit dem „Headsetrap“ war auch witzig und schön gereimt. Die 50% Mensch – 50% Hals Line war auch noch gut, ähnlich wie die Endline.

Punchlinetechnisch liegt Mc Schändi dann etwas vorne. Quantitativ liefert Mc Schändi etwas besser ab und qualtativ sind die Lines von Mc Schändi zum Teil auch einen ticken besser, auch wenn Timothy D die Lines mit etwas besserer Delivery unterstreichen konnte.

 

Insgesamt geht mein Punkt in diesem Battle dann an Timothy D. Er hat den allgemein höheren Rapskill, das bessere Video und unterliegt in Sachen Punchlines auch nur eher knapp.

 



Jamjars | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Bewertung Mc Schändi vs. Timothy D ZR:

Disclaimer: Diese Runde deutlich kürzer gefasst aufgrund von Zeitmangel.

Video: Schändi mit wirklich sehr schwachem Video, sowas kannst du in VR1 noch bringen, aber jetzt sollte man zumindest schon was halbwegs vernünftiges zu Stande bekommen. Timothys Video ist okay, ist mir persönlich etwas zu viel hektisches Herumgewackel, aber Kamera und Location gehen klar, daher reicht das hier im Vergleich zum Gegner.

Flow: Schändi hat sich mit seinem Beatpick hier wirklich keinen Gefallen getan. Wenn man einen Beat pickt, bei dem jeder einen anderen Rapper im Ohr hat, der flowtechnisch sehr viel drauf hatte und dann selbst sowas abliefert, kommt das halt ziemlich weak. Der Flow ist sehr monoton und hölzern, dazu kommt der drucklose Stimmeinsatz und die absolute Unfähigkeit im Stimme doppeln. Die gedoppelten Einschnitte wirken sehr dissonant und sind zum Teil sind die Tonspuren nicht mal übereinander, ein zwingend vermeidbarer Anfängerfehler! Timothy muss wieder nicht viel machen, um als der bessere Rapper dazustehen: Der Flow ist okay, beim Doubletime etwas unverständlich, aber halt in allen Belangen besser und klanglich angenehmer.

Text: Schändi mit schwachem ersten Part am Start, die ganze Sache mit den Gegnern seines Kontrahenten ist viel zu umständlich formuliert, sodass sie am Gegner vorbei geht. Die LOL-Lines sind auch alle ziemlich belanglos, "33 Gründe dagegen" die einzig brauchbare Line. Der DOTA/Dotter-Vergleich ist völlig daneben. Die Hook mit der Wiederholung "Du machst Songs über Legue of Legends" ist ziemlich cool. Im zweiten Part sind die Teufel-Lines zwar albern, aber trotzdem mit das besste im ganzen Track. Der Rest zieht dann aber auch nicht wirklich, er driftet wieder stark in Richtung LOL ab, es langweilt. In Timothys ersten Part ist aber genauso wenig zu holen, viele Lückenfüller, es bleibt zu häufig bei Ansätzen (Allergie-Lines und Lines über den Körperbau), die Formulierung "Slenderman aus Fukushima" ist aber sehr stark und kreativ. Auch im zweiten Part sind vernünftige Ansätze dabei (Jugendzimmer- und Legasthenie-Line), "50 Prozent Hals" ist ganz brauchbar, "Nachteilsausgleich" wäre zwar eine gute, prägnante Line, wirkt aber durch die gewählte Formulierung sehr konstruiert.

Fazit: Timothy D muss ziemlich wenig machen, um das Ding hier zu gewinnen, da sich Mc Schändi durch sein Video, dem Beatpick, dem unhörbaren Flow und gleich mehrere peinliche Lines selbst schlägt. Timothys Runde ist okay, er müsste es noch hinkriegen, seine guten Ansätze in klare Punchlines umzuformulieren, dann könnte er auch nächste Runde überleben. Punkt Timothy D.



JaCoBy96 | (McSchändi) 1 : 1 (Timothy D)

HR von Timothy D:

Video:
Qualitativ ist das Video ganz gut. Wir haben hier ein Video im Hafen mit einem guten Look und schönen
Schwenks. Kleine Details wie beispielsweise das Wackeln bei der Aquaplaning-Line fallen hierbei
positiv auf. Dadurch bleibt die Runde visuell die ganze Runde ganz gut; auch wenn die wechselnde Belichtung
stellenweise unangenehm aussieht, aber es stört jetzt nicht großartig. Ist ein gutes Video.

Audio:
Beat klingt an sich gut, wirkt aber monoton auf Dauer, da wenig Variation vorhanden ist. Rapmäßig gehst du
richtig gut nach vorne, viel Variation ist vorhanden, die Doubletimeansätze sind sehr sauber. Was du aber rapmäßig
gut machst, fehlt aber leider textlich. Ansätze wie das mit dem Nasenspray sind zwar vorhanden, aber das ist
textlich für eine ZR nicht so krass. KuchenTV Feature war solide, aber auch nicht mehr. Und im zweiten Part war dann
leider nichts mehr. Wenn du noch textlich etwas nachlegen kannst, könntest du relativ weit kommen. Aber mal
sehen, ob das hier erstmal reicht. 

HR von McSchändi:

Video:
Video ist leider sehr unspektakulär, du sitzt in deinem Zimmer und machst vor dem PC paar Spastiken.
Bei deinem Image ist das aber durchaus unterhaltend. Insgesamt ist das Video aber um einiges schlechter
und kaum der Rede Wert.

Audio:
Was du im Video nicht hast du auf Unterhaltungsebene: Deine Lines wissen gut zu unterhalten. Das Problem,
dass ich hier aber habe ist, dass das raptechnisch eher durchwachsen ist. Es ist kein wirklicher Flow
vorhanden, was dich eher ausmacht sind die Pointen. Schon der Anfang mit dem "Wen hast du so geplättet?"
zusammen mit der Performance war das sehr schön delivert. Die 33 Gründe dagegen-Line und die Pentakill-Line waren
super, aber die DotA-Line dann eher nicht so gut als Abschlussline. Die Hook ist inhaltlich gut, klingt aber
echt nicht gut (da du sie selbst macht, wirkt sich das negativ auf die Runde aus). Die "von 1 bis JanniX"-Line ist
zwar stumpf aber auch sehr schön. Die Corki-Line ist, wenn man LoL kennt eine richtig gute Line, finde ich klasse
(zur Erklärung: Corki hat eine passive Fähigkeit, mit der er ein Paket aufsammeln und per Aktivierung der W 
abwerfen kann, wobei er eine große Distanz nach vorne fliegt). Erfolgloser KuchenTV-Line als Abschluss ist auch sehr
gut. Man merkt, dass Schändi textlich weit vor seinem Gegner ist, aber raptechnisch eben zurückliegt.

Fazit:
Timothy D ist der bessere Rapper in diesem Battle, flowmäßig ist das way above seinem Gegner. Aber was Schändi textlich
abgeliefert hat, gleicht es mindestens aus. Klar, hat Timothy ein besseres Video, aber das ist nicht so krass maßgebend
in einem Rapturnier. Da beide aber für mich krasse Schwächen haben, gebe ich hier ein knappes Unentschieden mit
Tendenz zu Schändi. Props an beide.



Hexol | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Video:

McSchändi: Jetzt mal ernsthaft du siehst voll süß aus <3. Leider ist das Video nicht wirklich aufwendig und hat keine besondere Kameraqualität.

Timothy D: Gute Kameraqualität und besser bearbeitet. Himmel manchmal überbelichtet.

-> Timothy D hier eindeutig besser!

Flow:

McSchändi: Interessanter Style, alles im Takt, Lines kommen gut raus. Gefällt mir!

Timothy D: Hört sich gut an, solider Style auch hier gefällt mir sein Flow. Manchmal aber leider zu viele Silben pro Zeile.

-> Seh ich relativ ausgeglichen bei beiden.

Technik:

McSchändi: Lange Reime die leider manchmal unsauber sind. Aber im allgemeinen schöne Technik.

Timothy D: Er hat Reimketten mit langen Reimen die gut delivert werden. Feierbar!

-> Hier seh ich Timothy D. vorne.

Punchlines:

McSchändi: Schönes textliches Gesamtpacket, aber mir fallen nicht wirklich einzelne Lines auf.

Timothy D: Die Lines sind okay. Nichts wirklich nennenswertes.

-> Ich finde die Punchlines ausgeglichen. Ich seh da nicht wirklich jemanden vorne.

Fazit:

McSchändi: Hat eine witzige Attitüde die mir gut gefällt

Timothy D: Gutes Video und gute Technik.

-> Ist für mich ein realtiv knappes 0 : 1 an Timothy D.



hallobre | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

Ich habe mit diesem Battle ein Problem, weil hier eine Situation eingetreten ist, von der ich niemals geglaubt habe, dass sie eintritt: Mir gefallen die Lines eines Rappers dermaßen gut, dass ich den anderen Rapper trotz besserer Soundquali und Skills eigentlich nicht weiter lassen möchte. Der Schänder hat hier einfach witzige Lines und sein Auftritt mag spastisch anmuten, jedoch überzeugt er mich insgesamt mehr als die Standardlines von Timothy. Wie Schänder auf der LOL Geschichte rumreitet schockt mich mehr als das Gelaber von Nasenspray und das er ein Spast ist. Auf der anderen Seite hat Timothy die bessere Soundquali und einen eindeutig besseren Flow. Ich möchte diese Entscheidung daher im Sinne des Battles in Battlerap treffen und den Rapper unterstützen, der mich besser unterhalten hat und das ist definitiv Schänder. 



Lebron Meyer | (McSchändi) 1 : 1 (Timothy D)

HR1: 

Video: Das Video von McSchändi ist halt Müll. Ist aber trotzdem unterhaltsam. Timothy D(urchfall).

Rap: McSchändi kann halt einfach nicht rappen. Klingt  echt nicht gut. Liegt wahrscheinlich daran, dass er mit Beginn des VBTs angefangen hat zu rappen. Abseits von seinem Rapskill ist der Typ aber einfach mega unterhaltsam. Er steigt direkt mit der besten Line im gesamten Turnier ein. Ginger- und Teufel-Line einfach übertrieben gut. Graue Jacke Line hat dann endgültig den Lachkick herbeigeführt. Fast jede Line puncht.

 

HR2: 

Video: Hochwertiges Video. Sieht echt gut aus. Coole Location. Hatte sogar eine Giraffe im Video. 

Rap: Man braucht nicht darüber reden, dass Timothy D der bessere Rapper ist. Er rappt sauber und routiniert. Jedoch krankt es am Text. Viele unterdurchschnittliche Representer-Lines und keine wirklichen Punches. So gern ich auch gute Lines aufzählen würde, ist leider keine hängengeblieben. Zur Hook lässt sich nur ein Wort sagen: Kopfgelenksblockade.

 

Fazit: Timothy D ist der bessere Rapper und hat im Vergleich zu seinem Gegner ein Hochglanzvideo. Jedoch kann ich aufgrund des schlechten Textes leider keinen Sieg an ihm geben. Dafür war McSchändi einfach textlich zu stark. McSchändi entertaint zudem deutlich mehr. Aus diesem Grund gebe ich ein Unentschieden.



Feldtarbeiter | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

McSchändi: Das Video ist jetzt nicht hochwertig gedreht und auch deine Location, also dein Haus, sieht nicht wirklich geil aus, allerdings rettest du sehr viel mit deiner wirklich guten Videoperformance, es macht einfach verdammt spaß dir zu zusehen wie du mit deiner Mimik arbeitest oder dich bewegst, sieht zwar alles etwas trashig aus aber passt zu dem Image und der Atmo die du erzeugen möchtest. Musikalisch gesehen habe ich irgendwie den Verdacht, dass du eigentlich gut rappen könntest aber nicht möchtest. Du scheißt komplett auf ein gut durchdachtes Soundbild und setzt alles darauf, dass die wichtigsten Lines stark betont werden und sie so gut im Kopf bleiben was rauskommt ist ein unharmonisches Durcheinander aus Musikalischer Sicht. Die Punchlines sind deine Stärke, ich musste wirklich öfter bei dir lachen wie dass du meinst, dass es total mysteriös sei dass die krasse Runde von einem Gegner von Timoth D gleich zweimal gesperrt wurde oder ebenfalls herrlich finde ich wie du auf die LOL Songs von deinem Gegner eingehst, hängen bleibt da natürlich die Hook oder auch dass auf dem Kanal deines Gegners 33 gründe (also die LOL Tracks) gegen ein Sieg sprechen, generell könnte ich wirklich noch lange so weiter machen da du mit deinen Lines gepart mit deiner Delivery es einfach geschafft hast mich durchgängig mit deinen Punchlines zu unterhalten, dafür schonmal ein großes Lob von meiner Seite aus.

Timothy D: Das Video ist sehr professionell gedreht mit einer guten Kamera und einen Kameramann der sein Handwerk versteht, was das angeht schon mal ein Lob von mir dass du dir offenbar so viel Mühe für ein gutes Video gibst, was mich aber stört ist wirklich Kuchentv, man merkt dass er nicht wirklich weis wie er sich im Video bewegen sollte und auch optisch passt er in einer Runde die etwas härter wirken soll nicht rein. Musikalisch gesehen gehst du gut klar, du klingst recht melodisch und routiniert auf dem Beat, man merkt halt dass du vermutlich etwas länger schon rappst und man dich aus musikalischer Sicht gut geben kann. Dein Text ist ok, größtenteils haust du halt Standartlines raus die weder schlecht noch gut sind und deswegen nicht wirklich hängenbleiben allerdings gibt es aber ab und zu eine doch gute Line wie dass McSchändis Texte wie dessen Kopfhaltung eher schief klingen oder dass Schändi wegen Allergien nicht draußen dreht und du ihn deswegen Nasenspray schenkst, aber so richtig krasse Lines fehlen bei dir aber leider komplett.

Das battle ist wirklich eng geworden, McSchändi ist zwar um längen unmusikalischer als sein Gegner und auch Videotechnisch gesehen sehe ich ihn knapp hinter Timothy D dafür aber hat er ihn mit seinen Punchlines einfach sehr krass dominiert weswegen ich ihn im Gesamtpacket dennoch knapp vor Timothy D sehe.



Saipai | (McSchändi) 1 : 0 (Timothy D)

McSchändi
Video is halt relativ belanglos. Gibts nicht viel zu sagen weils nicht viel Video is.
Der Rap is ganz vernünftig der Flow hingegen natürlich stark hinter deinem Gegner.
Aber der Text is wirklich 1A. Bisher hat mich noch keine Runde so sehr zum lachen gebracht. Mag vielleicht daran liegen das ich die Insider verstehe. mh.
Die LoL Lines hätten 1 zu 1 gegen Niksda passen können was hier tatsächlich einfach an der gleichen Angriffsfläche liegt und nicht daran das die Lines schlecht wären.
Der Einstieg is nicht so cool weil Kuchentv halt auch nicht gut war. Das mit der Sperrung seiner Gegnerrunden is ganz lustig. 
Die Firstblood Pentakill Line und das Dota Dotter Wortspiel danach sind aber super.
Die Teufellines im zweiten Part sind eher so meh. Die von 1 bis Jannix Line dahinter aber wieder gut.
"Und bist nach diesem Royal Battle wieder Fort wie die Night" is zwar keine krasse Punchline aber eine gute Wortspielerei.
Abgesehen davon das dies kein Royal Battle ist.
Die Corki Line is auch gut aber um zu viele Ecken gedacht weil die eh keiner peilt der nicht LoL spielt.
KuchenTV Line war dann nochmal Luckypunch mit Timothy D's KuchenTV Hook.
Texten kann er. Bring dem dann nochmal einer gut rappen bei.
Und der Brian Diamond Klon is übrigens Sherly. Was?

Timothy D
Video natürlich unbestreitbar besser. Auch wenn ich Kuchen im Hintergrund der deine Bewegungen nachmacht sehr komisch finde fast schon fremdschämend. Nichts gegen den Dude. Liebe und so. Aber warum muss das so im Video sein. Es gibt Gründe warum 90% seiner Videos ohne sein Gesicht gezeigt werden.
Du rappst natürlich auch sehr viel routinierter und es klingt alles sehr viel besser keine Frage.
Text is für mich sehr langweilig. Ich meine was soll sowas. 
"der lol don - wird durch gangsterrap bald großverdiener" Digga. Nein Hdf n scheiß wirst du :D
"50% mensch, 50% prozent hals" Ich musste Lachen weil ich dachte du Battlest jetzt aufeinmal dein Feature.
Dann haste auch Lol Lines diese als Diss aber schlechter umgesetzt als dein Gegner.
 
Mh. Ich finds sehr schwierig ich würde es ja echt gerne an Timothy geben weil ich denke er könnte es wirklich besser.
Aber wenn man schon in der ZR ist könnte man sich auch bessere Lines ausdenken finde ich.
Schändi rappt zwar nicht so gut wie Timothy aber unhörbar isses auch nicht und ich denke bei den Videos könnte man auch noch was machen.
Aber die Lines von Schändi sind einfach so viel besser als von Timothy daher muss ich an Schändi geben sonst würde ich mich schlecht fühlen.
Punkt an Schändi



baurau | (McSchändi) 0 : 1 (Timothy D)

Schändi:

Klar, Konzept und Handwerk fehlen sowieso. Aber auch auf diesem Niveau untertrifft das Vid mit seinen schlechten Schnitten, dem Monitor im Hintergrund und völliger Ideenlosigkeit quasi alles, was ich jemals gesehen habe.

Man kann sich nicht erwehren, diese Stimme nach zwei Silben schon zu hassen. Nasal, hohl, künstlich, mit lächerlicher Überbetonung am Versende und ohne jeden Druck. Text ist quasi nicht vorhanden, eine Ansammlung an Füllwörtern, Kindergartenniveau ohne jeglichen Witz oder Charme. Quasi kein Flow, grotesk schlechter Refrain.

Insgesamt richtig, richtig beschissen.

 

Tim:

Schon auch gut scheiße. Wer hat dir gesagt, dass wankende Kameras irgendeinen positiven Effekt haben? Soll das dynamisch wirken? Davon abgesehen höchstens 0815, zwei Typen an einem völlig austauschbaren Hafenkai. Der lange Kuchen steht die meiste Zeit dumm rum und fuchtelt mit den Händen, wirkt alles gestelzt und angestrengt wie eine Klassenarbeit.

Obwohl Schändi recht offenkundig so stark ist wie der inaktive Trainingsgegner in Street Fighter, verfangen Timothys Texte nicht wirklich: Zahlreiche konkrete körperliche Behinderungen soll er haben, der Schändi, und geboxt wird er auch. Schändi ist sozusagen die Skiflugschanze der Punchlinegelegenheiten und Tim springt gerade mal so weit, wie er fallen kann. Flow geht in Ordnung, kann dem höchst durchschnittlichen Beat aber auch keine Lebendigkeit oder Spielfreude abverlangen und wirkt so letztlich sehr technisch, mit ebenso kalkuliert gesetzten Double-Times, das Ganze Songgerüst ist anorganisch.

Insgesamt unterdurchschnittlich.

 

Klarer Sieg für Tim, aber bitte nichts darauf einbilden. Mir ist ehrlich unerklärlich, wie dieser Schändi so weit kommen konnte. Das wird es auch bleiben, denn selbst mit Waffe am Kopf würde ich mir keine weiteren Runden dieser traurigen Gestalt anschauen.