Angemeldet bleiben?
Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum AchtelFinale Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: Fawkie Fawkes vs. Maron (Zwischenrunde)




Hinrunde von Fawkie Fawkes



Hinrunde von Maron



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von Fawkie Fawkes

Alle Runden von Maron



Fawkie Fawkes ist weiter.


Gesamtergebnis: 30 : 17
Fawkie Fawkes hat 1 Strafpunkt(e) erhalten, da die Runde erst nach Fristende eingereicht wurde.
Maron hat 2 Strafpunkt(e) erhalten, da die Runde erst nach Fristende eingereicht wurde.

Uservoting: 47 : 31

Juryvotes:

Padomus | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

HR1 von Fawkie Fawkes
Du hast einen Panzer im Video, viel Glück dann im 64tel. Nein Spaß, die Inszenierung hätte aber epischer sein können. Die Zoom-Effekte zwischendurch geben dem Video zwar etwas Dynamik, aber die Cuts sind leider nicht immer an vorteilhaften Stellen gesetzt worden (z.B bei 0:43) und die Aufnahmen sind öfters mal verwackelt oder amateurhaft aufgenommen worden (z.B. der Schwenk direkt nach diesen Cut bei 0:44) und unangenehm anzusehen. Deine Perfomance wirkt auch zumindest zu Beginn noch ziemlich künstlich. Um einiges sicherer kannst du dafür rappen/flowen. Du hast eine gebräuchliche Stimme für Battlerap, jedoch fehlen hier druckhafte Betonungen für eine gute Delivery, die deinem Rapstil entgegen kämen. Dein textliches Konstrukt gefällt mir hingegen kein bisschen. Du frontest deinen Gegner gleich zum Einstieg mit seinen Featuregästen, hattest aber selbst in der letzten und jetzigen Runde Features am Start. Weiter attackierst du ihn teils mit total ausgelutschten und weirden Zeugs wie dass der Vater ihn “leugne“ oder dein Gegner wie ein “irrelevanter EmGi“ klinge. Die gebräuchlichste Line bei dir ist die “D-Jugend-Fußballtrainer-Line” und mit Einschränkungen noch hinnehmbar waren die “80er-Line” oder der “Einreichen-Vorwurf”. Insgesamt mangelt es der Runde an aber Highlights oder generell gut ausformulierten Lines.

HR2 von Maron
Du tust deiner Runde mit der Mische echt keinen Gefallen. Man hört die Rapparts immer wieder abwechselnd nur auf einer Seite und es ist gerade als Juror hier kein leichtes, auf den Text achten zu müssen, das man auch JA nichts vergisst. Das ist allen voran deshalb schade, da sich dein Rap an den paar normal gemischten Stellen nicht unroutinierter als den von Fawkie Fawkes anhört. Die Hook sticht dann aber trotzdem eindeutig mehr hervor als deine Parts. Die Videoidee in Form einer Therapiestunde sagt mir eigentlich zu, da sich das Auftreten und der Rap deines Kontrahenten beißen. Das Problem ist hier (wieder mal) die Länge, da werden die fast so gut wie immer gleich aussehenden Szenen mit der Weile langweilig. Die Richtung, in der du versuchst zu fronten, sagt mir mehr zu als beim Gegner. Bei der Umsetzung selbst hätte ich aber nicht erwartet, du könntest den textlichen Absturz deines Gegners unterbieten. Zuerst greifst du noch sein inkongruent wirkendes Auftreten an (was plausibel ist), dann aber greifst du plötzlich fast nur noch seine Vergangenheit auf ziemlich befremdlicher Weise an (seine Mutter schliefe mit fremden Leuten mit Maske, dann soll Fawkie Fawkes noch schwul sein, beleidigt Frauen etc.). Ich erkenne da kaum einen roten Faden. Von den Einzellines war die “Kameramann-Zeile“ auf Niksda VR1-Niveau, die “Selbst f*cken Line” ergibt so formuliert keinen Sinn, da er ja dann eventuell selbst präpubertär (und somit kein Pädo) wäre. Lediglich die “Selbstwertgefühl-Line” war ganz nett, aber im Endeffekt war das schon äußerst schwach.

Fazit:
Eure Runden strotzen nicht gerade vor Souveränität. Beide Videos waren vom Ansatz gut gedacht, aber mehr Liebe fürs Detail hätte beiden nicht geschadet. Euer beider Rap befindet sich auch auf einem ähnlichen Niveau, wenn man von Marons katastrophaler Mische an den meisten Stellen absieht. Textlich war das von beiden Seiten ernüchternd schwach. Fawkie Fawkes hatte 2 akzeptable Lines aber kein rundes Textkonstrukt, Maron hatte zumindest zu Beginn eines, bringt dann aber auf Dauer fast durchgehend nur sehr seltsames Zeugs und kaum so etwas, was den Namen “Line” verdient hätte und streckt das ganze noch auf knapp 4 Minuten. Mein Punkt geht von daher wegen des am Ende runderen Gesamtproduktes an Fawkie Fawkes! Der Sieger dieses Battle muss sich gerade bei den Lines enorm steigern, sonst fliegt dieser im 64tel zu 0!



ICHaOSI | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Videos:

Aus Fawkies Video hätte man viel mehr rausholen können. Qualitativ ist das nicht gut. Stellenweise sehr verwackelt und durch Sonneneinstrahlung fällt der Panzer komplett in den Schatten.

Marons Video ist qualitativ natürlich in allen Belangen besser, aber Bratan, warum sitzt du denn die ganze Zeit? Ich meine bei jeder Szene mit dir sitzt du. Ich hab sogar in die anderen Runden reingeguckt um mich zu vergewissern dass du nicht im Rollstuhl sitzt. Du hast Beine, nutz sie. Man sollte in einem Video niemals, bzw. wenn es nicht nötig ist, sitzen. Das klingt jetzt härter als es gemeint ist, es sticht halt sehr ins Auge und es ist ein sehr minimaler Punkt der leicht zu beheben ist.

Raptechnik:

Fawkies Stimme klingt sehr aufgeblasen und sorgt nicht wirklich für Hörgenuss. Das raptechnische Highlight der Runde ist die Hook und die hast du nicht selbst gemacht. Zudem klingt dass alles relativ monoton, das macht mehreres durchhören ziemlich anstrengend.

Marons Hook ist ziemlich gut, aber Flowtechnisch geht da eher weniger. Sehr holprig und stellenweise unverständlich. An der Audioqualität könnte man aber auch noch arbeiten. So verschieden wie das teilweise klingt sollte man vielleicht mal wen anderes drüber gucken lassen.

Text:

Fawkie:

Im ersten Part ist die D-Jugend-Fußballtrainer Line gut. Selten so einen treffenden Vergleich gehört. Aber mehr ist da nicht zu holen.  Im ganzen Text nicht. Das ist alles mega irrelevant. Ja gut okay er trinkt Radler, mein Gott wen juckts. Wenn das ernsthaft ‘ne Debatte ist dann begrüß ich euch nächstes Jahr zu Deutschraps Bier Battle.

Maron:

Bei Maron ist es nun wirklich nicht besser, aber hier und da sind vereinzelt nette Lines. Gut ist die Line dass sich selbst der Kameramann an den Kopf fast. Das ist aber auch die beste. Die anderen Lines treffen nicht, sind aber meist gehaltvoller und unterhaltsamer als bei Fawkie.

Abschließend kann man durchaus sagen, dass das ein ziemlich whackes Battle ist. Klingt hart, ist aber leider so. Da brauch ich nun wirklich nicht mehr nach Euphemismen suchen. Da sind durchaus bessere in VR3 geflogen und hier bekommt man sowas hier. Wenig gute Lines, kein guter Rap.  Am liebsten würde ich den Punkt an Mr Deathline geben, denn der kann wenigstens Rappen. Der bekommt 2 Hooks die er machen soll und zeigt in kürze wie man gut und abwechslungsreich rappt. Gasthooks bewerten wir ja aber nicht. Im Schnitt macht Maron einen solideren Eindruck.



DieterLaser | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

HR Fawkie Fawkes:

 

Fawkie Fawkes Video verfügt über keine sonderlich gute Bildqualität, allerdings ist es spaßig und aufregend gedreht sowie motiviert geschnitten, passt also insgesamt echt gut zum Rap.

Die Location ist zwar recht simpel, wirkt aber schon mächtig, allerdings hätte ich mir von Fawkie Fawkes etwas mehr Performance und Action gewünscht.

Insgesamt bleibt es allerdings ein solides, wenn auch nicht herausragendes Video, das für die ZR absolut klargeht.

 

Textlich glänzt Fawkie Fawkes leider weniger, der Großteil seiner Angriffsflächen ist extrem oberflächlich und er schafft es auch nicht so wirklich, aus seinem Gegnerbezug etwas zu machen.

Die Bayern-Line war von der Idee und Delivery echt witzig und die D-Jugend-Trainer-Line hat gesessen.

Ein Negativbeispiel ist aber beispielsweise die a-Capella-Battle-Line.

Hier hätte man einfach viel mehr draus machen können, als einfach die abgestumpfte Phrase zu bringen, dass sein Vater ihn dafür leugnen würde.

Genau wie dieses „Du rappst jetzt schon so lange und hast immer noch nichts erreicht“, was wohl zu den ausgelutschtesten Angriffsflächen überhaupt im VBT gehört.

Insgesamt wirkt der Text leider wenig motiviert und lässt kreative, punchende Lines vermissen.

Die Reime sind zwar stellenweise echt richtig gut und der Text hat eine routinierte Grundstruktur, jedoch mangelt es leider an der wichtigsten Sache – Treffende, harte Punches.

 

Raptechnisch liefert Fawkie Fawkes jedoch ganz großes Kino, sein etwas ungewöhnlicher Stimmeinsatz kommt richtig gut und auch flowlich hat er den Beat klasse im Griff.

Er ist musikalisch und liefert in-die-Fresse-Attitüde, was seinem schwachen Text sehr zur Hilfe kommt.

Hörgenuss ist in jedem Fall vorhanden.

 

HR Maron:

 

Maron kommt mit einem deutlich besseren Video daher als Fawkie Fawkes.

Die Bildqualität ist wesentlich besser, außerdem besitzt es ein durchgehendes Konzept, welches zwar keinen Gegnerbezug hat, allerdings kreativ und gut umgesetzt ist.

Gut gedreht und geschnitten ist es außerdem, weswegen ich das Video deutlich auf der Seite von Maron sehe.

 

Textlich hebt sich Maron leider nur wenig von seinem Gegner ab, wobei er einige bessere Pointen liefert, wie z.B. die Kameramann-Line oder die Vorschule-Line, die einen sehr einprägsamen Abschluss der Runde darstellt.

Ansonsten ist es textlich leider ebenfalls wieder wenig einfallsreich, mit Schwulen-Vorwürfen, Drogengeschichten etc.

Jedoch schafft Maron es, diese Zeilen etwas entertainender zu verpacken als sein Gegner, sodass der Text weniger abgedroschen und stumpf klingt.

 

Der Hörgenuss der Runde ist so eine Sache.

Das beginnt schon damit, dass die Mische extrem merkwürdig ist, manchmal ungleich auf den Boxen verteilt, manchmal merkwürdig leise, dann wieder völlig okay.

Leider nuschelt Maron etwas und hat dazu einen recht anstrengenden Dialekt, weswegen man viele Lines nicht genau versteht und auch keine sonderlich punchende Delivery rüberkommt.

Die kurzen Gesangspassagen sind zwar eine nette Idee, wollen aber auch nicht so recht ihre Wirkung entfalten.

Noch dazu stolpert Maron recht unroutiniert über den Beat und will den Takt nicht richtig treffen, weswegen die Runde leider sehr anstrengend zu hören ist und kein Hörgenuss zustande kommt, hier zeigt sich Fawkie Fawkes deutlich routinierter und passgenauer.

 

Insgesamt kann man sagen, dass beide Kontrahenten durch ihre individuellen Stärken glänzen.

Maron hat ein deutlich besseres Video, Fawkie rappt dafür routiniert, battlelastig und flowt spaßig über den Beat.

Textlich ist Maron etwas pointierter, im Gesamteindruck tut sich aber keiner der beiden wirklich hervor.

Ich habe mich entschieden, den Punkt für diese Runde an Fawkie Fawkes zu geben, da dieser deutlich routinierter und hochwertiger rappt, dank passablem Flow, guten Reimen, kreativem Stimmeinsatz etc. deutlich punchender wirkt als Maron, der durch seinen etwas verhaspeltem Flow und Dialekt seinen Zeilen leider einiges an Wirkung nimmt.



sniipsnaaip | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes vs Maron HR1

Der Einstig in den Part kommt gut mit der "feat. Parts"-Line. Die "D-Jugendfußballtrainer" und "Testudion"-Lines sind ok. Die beiden darauf folgenden Lines sind stark. Die Line gegen Emgi ist auch gut aber leider gegen den falschen Gegner. Der Rest des Parts flacht etwas ab. Der zweite Part steigt schwach ein und zieht sich für ne weile auch so durch die erste brauchbare Line ist die "Dialekt"-Line und die Endline ist auch gut.

Das Soundbild von dir ist gut. Deine Stimme ist etwas gewöhnungsbedürftig aber kommt gut und passt zum beat. Dein Flow ist stabil der Style von dir ist gut gewählt schön aggressiv und man kann sich deine Runde gut geben. Musikalisch Top.

Das Video ist sehr Eintönig. Ich schreibe das gefühlt bei jedem Battle aber Idee und Inovation oder ein Konzept fehlen hier komplett.

Fazit: Der Text ist stellen weise gut an ein paar stellen gerade in den Einstieg in den zwiten Part ist das ganze etwas schwach. Musikalisch ist das stark und das Video ist standard.

Edit: Die hook ist ganz cool props dafür

Maron vs Fawkie Fawkes HR2

Der koplette Erste Part ist Müll tut mir leid das ich das so hart sagen muss aber das war überhaupt nix. Der zweite Part ist nicht besser alles nur aneinander getexteter Stuss.

Musikalisch ist das ganze auch ne Katastrophe. Ich hab keine Ahnung was du dir beim ersten Part gedacht hast bei der Mische aber das ging garnicht das macht das Soundbild komplett kaputt. Dein Style sagt mir persönlich nicht zu und ich hab wirklich probleme gehabt einzelne Lines zu verstehen.

Das Video ist ok das konzept mit der Therapie ist schon ziemlich ausgelutscht und gab es schon in besser aber immerhin gedanken gemacht. Ansonsten optisch top.

Fazit: Ich muss hier glaube ich nicht mehr viel sagen die Mische und der Text waren extrem whack und nur das Video kann man sich geben.

Edit Die hook hat mir persönlich nicht gefallen.

Zusammenfassung: Eine ganz eindeutige Sache für mich Punkt an Fawkie Fawkes

HR1  Fawkie Fawkes vs Maron HR2
1  :  0

 



KarateKlaus | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

HR Fawkie Fawkes: Das Video hat coole Locations und coole Effekte, Performance ok sowie die Qualität. Flow finde ich echt gut, die Stimme hat ein gutes Maß an Druck. Das Klingt alles Routiniert und obwohl nicht viele Variationen vorhanden sind, nicht wirklich monoton. Die Hook setzt sehr abrupt und unerwartet ein. Textlich sind da einige Gute lines drin. „das Beste sind Featparts, wie hat er es bis hier geschafft?“, „sieht aus die ein D Jugend Fußballtrainer“ fand ich gut und „Flow so eklig wie Aussprache“ fand ich als einen guten Vergleich. „Nur weil ihr aus Bayern kommt heißt nicht gleich das ihr Bayrisch rappt“ fand ich sehr gut und ok war noch „du wärst nicht mal im Turnier hätte dein Gegner pünktlich eingereicht. Generell sehr viel gute lines im Text die auf einem konstanten Niveau den Gegner Fronten.

HR Maron: Das Video gefällt mir schönes kleines Konzept und sieht auch gut aus. Leider ist der Text nicht wirklich bekannt und das wird teilweise sehr asynchron. Beim Flow fällt mir auch direkt auf, was sein Gegner bemängelt hat. Die Stimme ist sehr undeutig, die Mische wechselst die Seiten und obwohl ich die Gesänge Stellweise mag, wirkt das alles auf mich ein wenig zerstückelt und unklar. Textlich baut er das Videokonzept weiter aus. Gut finde ich hier vorallem wie er im 2. Part seinen Gegner Psychoanalysieren will. Dennoch ist der Text sehr austauschbar, keine line trifft für mich und auch nicht mal in Richtung von Fawkie.

Ich gebe meinen Punkt an Fawkie Fawkes. Er gibt hier eine schöne ZR ab, welche mich sowohl vom Video, Sound als auch dem Text überzeugt und kann sich somit über eine schöne Konzeptidee seines Gegners herübersetzten.



Michel.11 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Runde von Fawkie Fawkes: Der Beat und der Flow harmonieren sehr schön bei ihm. Das Video hingegen ist leider Schrott.

Finde den Start mit den Featureparts recht amüsant. Das Problem ist nur, dass er selbst einen Featurepart in der Runde hat und somit nimmt er dem Punch die Kraft. Die Lines danach sind leider auch sehr schwach. Die Emgi-Line find ich auch extrem schwach. Die Radlerline ist ganz in Ordnung. Das wars mit dem ersten Part. Mir gefällt die Battleatmosphäre, an Punchlines mangelt es aber leider…

Der zweite Part beginnt mit einer Standardline, die leider gegen jeden punchen würde. Aus der Akapelaline hätte man mehr machen können. Die Dialektline ist da wieder ein wenig besser. Aus der Gegnerline mit dem Einreichen, hätte man auch mehr machen müssen!

 

Runde von Maron: Beat und Flow recht angenehm. Rund dennoch unhörbar. Ich habe das wirklich 5-6-mal versucht, ich pack diese Mische nicht… Das Video ist voll in Ordnung, das Konzept mit der Therapie ist halt leider etwas ausgelutscht. Aber ich packe die Mische nicht… warum macht man das?????

Es tut mir wirklich leid, aber ich kann diese Runde nicht weiter bewerten, diese Mische zerstört einfach alles! Der Fehler tut mir wirklich leid für Maron. Es ist echt anstrengend die Runde zu hören. In Zukunft bitte sowas nicht mehr machen…

Zusammenfassung: Leider eine grauenhafte Mische bei Maron, die Runde kann man sich nicht geben. Es ist sehr schade für Maron, aber man konnte dem Text einfach nicht folgen… Runde an Fawkie Fawkes…



T4xe | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)
Videos: Fawkie Fawkes Video gefällt mir um einiges besser als das von Maron. Marons Video ist zwar abwechslungsreicher als das von Fawkes, allerdings kommt bei Fawkes Video deutlich mehr Stimmung auf. Ist halt ein fucking Panzer. Das mit der Psychologencouch hat man schon tausend Mal gesehen und inzwischen catched mich das leidee null, weil auch nicht wirklich weiter drauf aufgebaut wird textlich. Videotechnisch Fawkie vorne. Rap: Fawkie Fawkes: Klingst echt ordentlich, hab kaum was zu meckern, Stimme passt zum Beat und dem Image allgemein. Ist zwar irrelevant für die Bewertung, aber ich finde dass dich dein Feature trotzdem flowlich in die Tasche steckt, das schadet dem Gesamtbild schon ein bisschen. Maron: Aaaaalter, was ist denn da bei der Mische schief gelaufen? Richtig komisch, mal links mal rechts, laut leise, alles drunter und drüber. Kann man sich deswegen wirklich nicht geben. Die Hook ist tatsächlich solide, aber die Mische in den Parts komplett unerträglich. Ansonsten wäre dein Flow ordentlich, nur der Akzent stört mich persönlich schon ein wenig. Fawkie Fawkes wäre allerdings raptechnisch auch ohne die Probleme mit der Mische vorne. Text: Ich muss ehrlich zugeben, hier ist mir bei beiden kaum etwas hängengeblieben. Fawkie Fawkes bringt zum Großteil austauschbare Lines die zwar inhaltlich den Gegner im Visier haben, aber eine wirkliche Punchline wird kaum daraus formuliert. Im Kopf geblieben sind mir die D-Jugend Trainer Line und der bayrische Teil. Bei Maron ist es ein ähnliches Problem, viele wahre Dinge werden aufgezählt aber es kommen keine coolen Lines zustande. Manche Sachen werden auch einfach richtig komisch formuliert sodass es schlecht rüberkommt wie die "Du bist pädophil also fickst du dich selbst" Line. Insgesamt in allen Belangen Fawkie Fawkes überlegen. 1:0 an ihn.


Daniel Shooter | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

HR1 von Fawkie Fawkes:

Video: Sieht sehr schön aus wie er da vor dem Panzer posiert. Location passt zum aggressiven Style der Runde. Die Qualität sieht auch schnieke aus, gute Kamera. Finde nur, dass HHL letztes Jahr den Panzer besser in Szene gesetzt hat.

Rap: Das ist straighter Battlerap in die Fresse vom Gegner. Alles sauber aggressiv geflowt und geht gut nach vorne. Alles verständlich und Fans von diesem Sound haben eine neue Runde zum Pumpen.

Punchlines: Für mich leider ein Totalausfall. Lauter inhaltslose Phrasen oder Lines die nicht treffen.  Als F-Jugend Trainer fühle ich mich mit der D-Jugend Line mehr angegriffen als Maron und mit EmGi verglichen zu werden fände ich auch nicht schlecht, zumal er in Battlerap schon ein bisschen was gerissen hat. Die Abschlussline vom zweiten Part kann man aber bringen bei der Betrachtung von Marons letztem Battle.

HR2 von Maron:

Video: Hier haben wir Marons zweite Therapiestunde, Videokonzept generell bei dem Gegner wieder gut gewählt und ausgeführt. Die Szenen mit dem Patienten sehen auch sehr authentisch aus und schaffen Atmosphäre. Die Szene wo Maron auf dem Stuhl sitzt mit dem Licht im Hintergrund sieht auch schön aus. Ein rundum aufwendiges und gelungenes Video.

Rap: Hier wird ein ganz anderer Style gefahren. Neben klassischen Rap gesellt sich auch Gesang dazu und das hört sich auch schön an. Insgesamt einfach ein musikalisches Gesamtpaket. Der Rap an sich geht auch klar, nur hört sich seine Stimme manchmal unterschiedlich laut an, stört aber nicht wirklich. Ansonsten sauber geflowt.

Punchlines: Die Geschichte im ersten Part finde ich verbunden mit Fawkies auftreten sehr stimmig, man kann gut nachvollziehen was da gesagt wird. Highlight ist „die 100 Männer sahen nicht nach Papa aus“. Der zweite Part und beim Gesang kommt dann nicht mehr so viel rum, aber die Kameramann Line find ich lustig und der Abschluss mit Oldschool-Vorschule find ich ganz cool, weil mich das an mein Featuregast in VR1 erinnert der was ähnliches zu KillerFidy gesagt hat.

Hook: Reiht sich super zum Gesamtbild der Runde an und wertet sie sehr auf. 

Fazit: Für mich ein starkes Battle, welches aufgrund der verschiedenen Styles recht schwer zu bewerten ist, nun meine Entscheidung. Beide Videos sind sehr gut, nur Maron find ich ein Tick stimmiger. Der Rap von beiden ist ebenfalls gut, dazu kann Maron auch noch singen, doch der Rap kam ein bisschen zu kurz und deswegen liegt dort Fawkie ein Stück vorne. Inhaltlich dagegen geht das klar an Maron, da passt einfach mehr zusammen. Maron insgesamt für mich mit dem runderen Gesamtpaket aber wenn Fawkie weiterkommt hätte ich auch kein Problem damit. Würde beiden das 64tel gönnen.

Mein Punkt geht an Maron.



farii1911 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Videos nehmen sich nicht viel, Maron hat mehr Locations, Fawkie dafür die coolere mit einem Panzer, aber er hat halt nur die eine. Beide auch gut in Szene gesetzt. Vom Flow her finde ich Fawkie Fawkes zwar nicht unbedingt besser, aber viel angenehmer zu hören, weil die Mische eine absolute Katastrophe ist bei Maron, keine Ahnung was er sich dabei gedacht hat, mit so einer Audio einzureichen. Hook ist dafür mega geil gesungen bei Maron. Textlich hat Maron große Schwierigkeiten Punchlines zu formulieren und da will irgendwie nichts punchen, er erwähnt zwar viel, macht dabei aber nichts daraus. Maron setzt seine Prioritäten auf Musikalität anstatt auf Punchlines, dass ist auch legitim, aber das Soundbild leidet unter dieser wirren Mische. Also textlich ist da nicht viel zu holen.
Auch bei Fawkie Fawkes ist nicht viel gutes dabei, ich finde solche Lines wie "du schaust so oder so aus" nicht gerade gut, auch seine erste Line fand ich nicht gelungen, wenn sein Featurepartner viel besser rappt als er selber. Es ist einfach nichts dabei, was ich als gut empfinden würde, seine Runde klingt halt gefährlich, aber der Text ist ziemlich harmlos. 
Textlich gibt es bei beiden nicht viel zu holen, eigentlich eine sehr schwere Entscheidung hier, aber die Mische bei Maron hat das Soundbild so stark negativ beeinflusst, dass ich den Punkt nur an Fawkie Fawkes geben kann. 



Torte1 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes:

Das Video sieht größtenteils gut aus, schöne Location, an manchen Stellen ist es jedoch sehr verwackelt. Rappen kann er auf jeden Fall, es fehlt jedoch an der Variation in seinem Flow, und seiner Stimme. Die Hook von Mr. Deathline ist da eine ganz gute Abwechslung. Der erste Part trifft insgesamt ziemlich gut, die Line „Du bist schon so'n harter Kerl mit deinem Frauenname“ finde ich hier am besten. Der zweite Part ist ebenfalls ganz gut, die Lines über das Acapella-Battle und den Dialekt von Maron, im zweiten Teil des Parts gefallen mir.

Maron:

Videotechnisch ist Maron hier etwas überlegen, besser gefilmt und ein gutes Konzept. In den Parts flowt er auf ähnlichem Niveau, wie Fawkie Fawkes. Die Hook hebt sich jedoch deutlich von den Parts ab, und ist sehr musikalisch. Die Stellen an denen die Audio kurzzeitig leiser wird, stören jedoch ein wenig. Textlich bezieht er sich in dem ersten Part hauptsächlich, auf die angebliche Vergangenheit seines Gegners, was aber nicht so wirklich trifft. In dem zweiten Part bezieht er sich schon mehr auf den Gegner, und die vorherigen Runden von Fawkie Fawkes, worüber er jedoch auch keine wirklich nennenswerten Zeilen bringt. Eine coole Line hatte er dennoch, „Du bist nicht oldschool, digga du bist Vorschule“.

Insgesamt ist Maron's Runde etwas musikalischer, Fawkie Fawkes ist textlich jedoch deutlich überlegen. Somit gebe ich den Punkt an Fawkie Fawkes, da er meiner Meinung nach die bessere Battlerunde abgeliefert hat. Maron hat einen coolen Track gemacht, jedoch keine wirklich starke Battlerunde.



H3rsh3l | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)
Fawkie Fawkes. Deine Art zu rappen trifft zwar nicht ganz meinen Geschmack und auch der beat den du gepickt hast, gefällt mir gar nicht, trotzdem beherrschst du diesen Style und rappst sehr on point. Flowlich ist es sehr unabwechslungsreich, aber das fällt nicht großartig auf, weil du lediglich zwei 16er rappst und es dadurch nicht monoton und langweilig wird. Diese Kompaktheit der Runde gefällt mir sehr gut, da zwei auf den Punkt gebrachte 16er mit wenigen Fülllines zu einem wesentlich besseren Gesamtbild führen, als wenn man 3 Parts mit je 24 oder sogar noch mehr Bars macht, von denen aber mehr als die Hälfte unbrauchbar sind. Deine aggressive von oben herab Attitüde bringst du textlich sehr gut rüber und bringst ein paar gute Punches. Emgi-line fand ich nice und Radlertrinker ist auch killer. Ansonsten überzeugen viele Lines durch deine Delivery. D-Jugend-Fussballtrainer ist auch irgendwie geil. Video find ich gut weil Panzer. Hab ich noch nie gesehen in ner VBT Runde so weit ich mich erinnere und sieht schon sehr cool aus. Dein Feature Gast macht das Video allerdings ein bisschen kaputt, schade. Maron. Eine Konzeptrunde...mit einem Konzept dass du schon letzte Runde gebracht hast. Also nicht nur dass dieses Konzept nicht allgemein schon ausgelutscht genug ist, nein, du bringst es sogar zwei Runden hintereinander. Zeigt sehr gut deine Unkreativität, was auch in deinem Text sehr deutlich wird, da gut formulierte auf den Punkt gebrachte Punches bei dir Mangelware sind und du hier eher versuchst mit dem Gesamtbild zu punchen, was aber so krass nach hinten los geht, weil dein Gesamtkonzept in sich so unschlüssig ist und allgemein du selbst zu viele grobe Fehler machst um das überzeugend rüber zu bringen. Angefangen bei deinem echt mega wacken Rap, der dann noch zusätzlich durch deine echt schlechten Doubles nicht hörbar wird. Außerdem hat man, wenn man deine Runde über Kopfhörer hört, deine Stimme immer abwechselnd auf dem linken und rechten Ohr, was den Hörgenuss auch ungemein mindert. Also wenn das gewollt ist, dann weiß ich echt nicht was bei dir schief gelaufen ist, dass du das schön anzuhören findest. Zurück zu deinem Rap. Wie gesagt du rappst sehr wack, was auch an deinen Flowversuchen liegt, die aber meist komplett scheitern, da du bei diesen Versuchen die komplette Zeile vernuschelst und man nur noch die Hälfte versteht. Aber kommen wir zum Inhalt. Du versuchst hier ein bisschen die Lebensgeschichte von Fawkie zu erzählen, weil du ja der Psychiater bist und ihn ja therapieren willst(ist echt immer noch ein HAMMER Konzept). Dadurch dass es aber so unzusammenhängend und verkrampft aneinander gereiht ist ohne irgendeinen Sinn, puncht es überhaupt nicht. Im zweiten und dritten Part lässt du dann Gott sei Dank von diesem Pseudo-Realtalk ab und bringst richtige Punches, bei denen für mich aber keine positiv heraus sticht, sondern nur negativ. Beispielsweise "Wenn du kein Kleingeld willst warum hast du dann nen Münzschlitz". Dann noch das mit dem Kameramann, was auch komplett kein Sinn macht und ansonsten nur Lines die man schon tausendfach gehört wie am Ende "Du bist nicht old-school sondern Vorschule". Positiv hervorheben kann man die Hook, welche sich gut anhört und das Video, da es sehr gut aussieht und abwechslungsreich ist. Auch wenn die Szenen auf denen du auf dem Stuhl mit dem Mikro sitzt überhaupt nicht rein passen. Klarer Sieg für Fawkie Fawkes. Er überzeugt mit solidem Rap, einer stimmigen Runde und guten Punches. Maron bringt im Gegensatz dazu nichts davon. Das Konzept wird inhaltlich sehr schlecht umgesetzt, da Maron selbst zu vieles falsch macht um es glaubwürdig rüber zu bringen und noch dazu keine guten Punches hat. Nur sein Video ist besser als das von Fawkie, aber das reicht dann eben nicht bei so einer wacken Runde.


Eru | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

HR1

Krass wie du da auf dem ausrangierten Panzer hockst, haha. Finds nicht schlecht gerappt, klingst nur n bisschen zu verstellt was Stimmeinsatz angeht. Is manchmal irgendwie schief bzw. dir bricht die Stimme so seltsam weg, weiß nicht ob das gewollt ist oder nicht, klingt auf alle Fälle nicht ganz so harmonisch. Punches bleiben allesamt nicht hängen, ist mir zu sehr mit  Watte geworfen oder nicht gut genug geschrieben. Da sind dann auch so Dinger dabei wie "du wärst nicht mal hier, hätte dein Gegner pünktlich eingereicht", da frag ich mich halt wieso man das nicht besser in irgend ne witzige Zeile verpackt hat. Da fehlt der Aufbau, die Formulierung, etc. Is halt wirklich keine Zeile dabei gewesen bei der ich lachen musste oder die ich gut fand, ist textlich leider so vor sich hingeflossen. Die Emgi-Line fand ich ganz ok, das mit dem glatzköpfigen Fettsack auch. Weiß nicht ob das mit dem Dialekt puncht, manche reden halt so und können kein Hochdeutsch, oder? Haha, keine Ahnung, komm aus ner Stadt. Sonst nicht sonderlich ergiebig.

 

HR2

Ok, also ich revidiere mal eben - die Line deines Gegners übers Singen fand ich jetzt, wo ich deine Runde gehört habe, doch echt spitze. Das klingt ja mal furchtbar Diggi, lass das mal bitte sein. Video find ich auch echt abturn, das mitm Arztbesuch/Psychologen/was auch immer ist halt sowas von ausgelutscht... dann doch lieber nen Feldweg filmen oder so. Wasn da auch mit der Audio passiert? Warum wandelt das denn die ganze Zeit von links nach rechts, wtf. Ist das Absicht? Soll das gut sein, hab ich was verpasst? Klingt ja furchtbar. Fand das anfangs ganz nett gerappt, aber je weiter man sich im Song verliert, umso inhaltsloser, hektischer und auch unhörbarer wirds. Finds stellenweise seltsam geflowed. Das mag auch am Fade von links nach rechts liegen, aber Hörgenuss ist halt null vorhanden. Textlich imho auch ganz schlimm; find diese Psychoanalyse so unfassbar wack. Das puncht halt null, wenn du das wenigstens besser verpackt hättest wärs ja (stellenweise bestimmt) okay gewesen, so aber nicht. Auch dieses Realtalk-Ding mit der Mama und dann Rückschlüsse auf sein (vermeintlich gestörtes) Verhalten... ist mehr cringe als irgendwas. Seh auch nicht wo dein Gegner so krass auf Psychopath macht und provozieren soll, in seiner Runde gegen dich auf alle Fälle nicht, is ganz normaler Battlerap.

 

Find die gesamte Runde von Maron mit dem unharmonischen Singsang, dem Stuss-Text (klar ist mal ab und zu ne witzige Line dabei oder zumindest eine, die mir ein müdes Lächeln entlockt, aber das reicht nun mal nicht um den ganzen Rest aufzuwiegeln) und dem fehlenden Hörgenuss einfach so furchtbar, dass ich den Punkt trotz dünner Punchlines an Fawkie Fawkes gebe. Der ist zwar auch nicht das Nonplusultra, aber hat dafür bessere Ansätze als Maron und klingt im Gesamtpaket auch deutlich angenehmer. Punkt an ihn.



AveM | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Video: Maron so nette Mischung zwischen stimmig und dieses Konzept da durchsetzen. 
Fawkie Fawkes styliger Panzer, ansonsten so insgesamt ein bisschen weniger spektakulär aufgebaut.
Sound: Maron hat musikalische Ansätze die mich so leicht an Dima erinnern. Generell nett soweit. Auch variiert er vom Rap her ganz nett, auch wenn hier und da mal ne Passage weniger routiniert rüberkommt.
Insgesamt finde ich es aber dennoch an einigen Stellen etwas schwer zum Zuhören, gerade mit Kopfhörern.
Dies liegt daran, dass es irgendwie teils so die Stimme nur auf einer Seite zu hören, dann auf beiden und dann auf der anderen.
Der Wechsel davon kommt nicht ganz so flüßig und auf der einen Seite Stille zu hören ist störend. Aber an sich nette Idee.
Fawkie Fawkes rappt soweit ganz aggressiv, Beat nett gewählt, passt soweit. (Feature weitaus krasser insgesamt)
Insgesamt stilistisch sehr verschieden, aber Maron sagt mir da schon leicht mehr zu, da er etwas variabler rappt und somit weitaus interessanter kommt und das etwas die teils unroutinierteren Stellen kaschieren kann.

Text:
Maron: Insgesamt baut er hier so die Gesamtaussage auf, dass das Psycho Image unauthentisch kommt.
Die Hook verpackt das ziemlich gut insgesamt, besonders, dass man sagt, dass er nett sei. In dem Kontext, in dem er das verwendet, trifft das nämlich, da sein Image nicht damit vereinbar ist.
Nach der Hook setzt er das etwas fort. Dass er nur aus Provokation sowas sagt und allgemein, dass man bei so einem wie ihm dabei nur lachen kann.
Danach versucht man den ganzen Hintergrund seiner Entwicklung zu erläutern, dieses Psychologen Video passt da wie die Faust aufs Auge zu. Den Anfang dazu finde ich etwas holprig.
Schläge in der Kindheit bekommen erscheint mir da teils schon zu naheliegend.
Jedoch muss ich sagen, dass mit dem Videoeinspieler die Passage, wo er sieht, dass mehrere andere Männer, die nicht sein Vater sind, bei seiner Mutter sind.
Inhaltlich eigentlich auch wieder schwächer und eher weniger beitragend zum Hintergrund, aber der Aufbau macht da schon irgendwie was.
Auch verpackt man das in der darauffolgenden Erklärung noch mit seinem Namen ,,Fawkie Fawks'' und seinem generellen Image, weshalb die ganze Passage noch ein wenig eleganter so das Gesamtbild unterstützt.
Anschließend auch noch diese Sache in der Schule und dass er schwul ist etc. Wieder was naheliegendes, aber er hat es wieder gut verknüpft mit dem, was Fawkie Fakws so von außen hin präsentiert.
Nämlich veralbert er damit eigentlich ganz gut diese Kette, die er um den Hals trägt und dass er alle Mädchen als Kurwa betitelt.
Zum Schluss nochmal die Passage, dass er sich für sein Boyband Aussehen schämt und sich deshalb die Mütze vors Gesicht zieht. Dies funktioniert gerade daher, da es so die ernste Attitüde des Gegners, sein Aussehen + das Mütze runterziehen sehr gut verknüpft.
Was dann noch im Part kam, weitaus schwächer, so mit der Mutter in Prag, die ne Hure ist.
2.Part beginnt mit nem ziemlich guten Ansatz. Dass er in den Videos hockt, dadurch wie ein Penner wirkt und noch die Sache mit dem Münzschlitz.
Nur wurde irgendwie jetzt nicht so herrübergebracht, was als Münzschlitz da dienen soll. 
Kameramann-Line simpel, aber kann man so machen.
Dann wird wieder von den harten Dingen gesprochen die er so von sich gibt, aber hier insgesamt eher schwächer gefronted, so mit dem Selbstficken.
Nach dieser ,,2.Hook'' bzw. dem musikalischeren Teil des 2.Parts, der mMn eher den Klang her kräftig unterstützt, kommt wieder ne nette Sache.
Ne beschissene Runde gut verbildlichen mit der Szene, wo sein Gegner auf dem Klo saß. Kann man machen, Stellen zu nutzen aus dem gegnerischen Video, um ihn unvorteilhaft darzustellen.
Nach dem 3. Wiederholen der Hook kommt da auch nicht mehr so ganz viel, bzw. eher so ein paar Sachen, die nicht so ganz treffen wollen.

Fawkie Fawks: Einstieg n bisschen Standard, nur Featureparts waren gut etc. aber okay eingebracht.
Erst der Vergleich mit dem D-Jugend Fußballtrainer + der Bezug auf Testudion mit dem Kittel konnte mir hier gefallen. 
Bricht das äußere von ihm auf negativ konnotierte Nennungen herunter, gefällt mir generell, da man sich den Gegner so meist auf witzige Art verbildlichen kann.
,,Maron ist ein Frauenname'' stimmt zwar schon irgendwie, aber man hat es weder kreativ eingebracht noch es wirklich punchend aufgebaut.
Den Flow fronten halte ich für nen netten Ansatz, Vergleich mit der Aussprache, Schilderung mit Ohren rausschneiden und ja.
Vergleich mit Emgi kommt mäßig rüber, Radlertrinker Line auch wieder so ne schöne Verbildlichung vom Gegner.
Max Mustermann Line guter Einstieg in den 2.Part, Accounts stalken sehr stark, gerade wegen der VR3 von Maron.
Dann kommt so ne Passage, die ganz nett anspricht, dass der Gegner ein Heuchler ist, da Maron nen Gegner damit gedisst hat, dass er sich wie ein Gangster benimmt, während irgendein Homie von Maron das gleiche machen soll.
Dann diese Acapella Sache. Naja, hat Dorben Stermin auch schon mal gegen ihn verwendet, auch wenn er hier eher das in seine Gesamtmessage miteingebaut hat. Kommt schon leicht komisch wenn beide erwähnen, dass der Gegner nach 3 Sätzen choked, bzw. jede dritte Line verkackt.
Hier konnte die Dreistil Line die Kreativität immerhin noch etwas erhöhen, weshalb sie auch noch für mich ganz gut wirkt.
Dialekt-Line kann man machen und die Endline ist einfach Realtalk (Ich trauere immer noch um Dorben)

Fazit: Vom Visuellem und dem musikalischen Aspekt her baut Maron schonmal mehr Stimmung in seine Runde ein. Auch wenn sie insgesamt ein wenig zu lang wirkt, da 3 mal die gleiche Hook und ein weitaus schwächerer 3.Part der Runde nicht ganz so behilflich sind, aber insgesamt baut er da schon ganz cool seine Lines soweit auf.
Allgemein finde ich das textlich sehr ausgeglichen, da beide so gut Kritikpunkte am Gegner aufbauen und gegen ihn verwenden.
Fawkie Fawks sehr kompakt und direkt, während Maron mehr so das Gesamtbild von Fawkie addressiert und auch noch ein eigenes Konzept darin einbaut.
Maron baut da auch so Dinge die eigentlich Standard sind, aber durch den Aufbau halt dennoch irgendwie kreativ eine oder mehrere Eigenschaften des Gegners dissen, gerade im ersten Part.
Insgesamt vergebe ich hier aber doch nen knappen Punkt an Maron, da dieser (wie am Anfang schon erwähnt) mehr Stimmung aufbaut und seine Runde so im Gesamtbild sehr gut funktioniert.



themistokles | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

HR Fawkie Fawkes(FF):

Video: Er performt vor einem alten Panzer in einem Wald wie es mir scheint. Die Location macht optisch durchaus etwas her. Auch Schnitt und Kameraführung machen die Runde optisch ansehnlich. Gutes Video, wenn auch ohne Konzept.

Rap: Sein Flow ist sehr druckvoll und geht nach vorne, was das Ganze akustisch nicht langweillig macht. Auch wenn er hin und wieder Füllwörter wie Digga verwendet um zu reimen ist auch seine Technik echt stabil. Er reimt mehrere Silben, die Wörter die er verwendet sind nicht immer einfach zu reimen.

Punchlines: Der versuchte Frauennamenpunch schlägt fehl, da Maron kein typischer Frauenname ist. Generell beinhaltet der erste Part keine wirklich gute Punchline. Auch im zweiten Part verwendet FF zwar vermeindlichen Gegnerbezug, jedoch gibt es auch hier keine wirklich gute Punchline. Ok fand ich die Bayrisch rappen Line, aber auch das nur wegen der Delivery der Line.

 

HR Maron:

Video: Sein Video hat mehrere Szenen bzw. Locations. Schnitt ist sehr ansehnlich genauso wie die Bildqualität. Erwähnenswert ist die Szene beim Psychater, da sie eine erzählende Handlung darstellt. maron performt auch gut. Herausheben sollte man ebenfalls die gelungenen Zooms. Sehr starkes Video.

Rap: Er rappt in dieser Runde im Erzählmodus. Sein Rap ist nicht monoton, er besitzt angenehme Stimmlagen und variiert diese auch passend zum Text . Technisch betrachtet variiert Maron zwar mehr als sein Gegner, allerdings sind die Reime oft einsilbig und etwas billig. Dennoch ist das überhaupt nicht schlimm, da es bei seinem erzählenden Stil nicht nötig ist auf mehrsilbige Reime zurückzugreifen. Auch sein Gesang hat mir gefallen.

Punchlines: .Maron rappt anfangs die Pseudovergangenheit seines Gegners. Allerdings ist es nicht gut, da es weder authentisch noch innovativ ist. Er nennt Dinge, wie dass die Mutter seines Gegners eine Schlampe oder das FF schwul ist. Das gab es halt schon viel zu oft. Im zweiten Part war die Kopf fassen Line gut. Auch die Runde verbildlichen Line ist gut, auch durch das Videomaterial seines Gegners das er an dieser Stelle einblendet.

 

Fazit: Textlich sehe ich Maron leicht vorne, auch wenn er sich den ausgelutschten Realtalk besser gespart hätte. Videotechnisch hat mir besonders Marons Videokonzept und Performance gefallen. Das Video ist klar besser als das seines Gegners. Auch audiotechnisch liegt für mich Maron vorne, trotz auch gutem Flows von FF. Punkt an maron.



Niktastic | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Zu Fawkie Fawkes Video lässt sich sagen, dass ein Panzer als Location sehr cool ist , aber auf ca 2:30 ,dann auf Dauer schon langweilig ist. Mehr Locations und Abwechslung wäre wünschenswert gewesen. Die Qualität ist aber ausreichend/gut. Am Color Grading könnte man noch schrauben und Kameraführung ist teils wackelig.

Maron‘s Video ist klar interessanter

Es erzählt ne Story, was immer schön ist.

Die Qualität bei einigen Szenen ist nicht ganz so gut, auch hier könnte durch mehr Nachbearbeitung geholfen werden.

Was mich bei Maron‘s Runde teils sehr stört ist die Technik ,da er öfter garnicht reimt und das hört sich als Raphörer sehr unangenehm an, daran sollte umbedingt gefeilt werden, da bei Maron klar auf das Soundbild gesetzt wird und das teils sehr gut ist deswegen sind diese Patzer ,um so schlimmer.

Flow ist ne schwere Sache. Ich feiere die Abwechslung bei Maron sehr und find den Gesang auch sehr gut , aber Fawkie Fawkes rappt einfach stärker und druckvoller.Das Soundbild gefällt mir bei Maron trotzdem besser.

Textlich ist Maron im Vergleich zu seinem Soundbild eher schwach, was sehr schade ist

Die Lines von Fawkie Fawkes sind auch nicht besonders aber einfach ausgereifter und technisch versierter 

Insgesamt bin ich aber für Maron seine ganz Art ist einfach interessanter und Fawkie Fawkes ist in Sachen Text nicht überlegen genug.Doch sollte Maron umbedingt an seiner Technik arbeiten und allgemein an den Lines



Der Mann im Moor | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Rap:

Puh, echt schwer zu bewerten... und der Grund dafür ist sogar rein technischer Natur. Ich weiß nicht, was bei Marons Runde schief gelaufen ist, aber die Lautstärke verändert sich alle paar Sekunden. Über Kopfhörer, hört man mal nur was auf dem linken Ohr, dann was auf dem rechten, dann wirds allgemein ganz leise etc. Darunter leidet die Verständlichkeit ziemlich und das wiederum macht es bei ein paar dieser unverständlichen Stellen schwer zu beurteilen ob sie vernuschelt sind, oder es einzig und allein an der unbeständigen Lautstärke liegt.

Also ich kenne einige Runden von Maron und einige von Fawkie und an sich halte ich Maron schon für den leicht routinierteren Rapper. Aber hier geht mir der Sound abgesehen von der Hook einfach nicht so sehr rein. Außerdem sind die Lines an einzelnen Stellen mit beständigerer Lautstärke wirklich vernuschelt und der Stimmeinsatz klingt an einigen Stellen auch etwas deplatziert (Bsp. für Beides hintereinander: 2:01 - 2:10) Also durchwachsenes Soundbild und Maron damit unter seinen Möglichkeiten.

Fawkie rappt eingängiger und verständlicher, passt sich aber dem unfassbar monotonen und irgendwie auch sehr nervigen Beat an, klingt also minimal gehetzt und rappt sehr abgehackt. In diesem konkreten Battle kommt sein Flow etwas besser als Marons, aber akustisch haben mir beide Runden nicht wirklich gefallen, obwohl Potential da gewesen wäre. Fawkies Rap wirkt streckenweise wie ein Soldat im Stechschritt auf doppelter Geschwindigkeit und Marons wie ein Freestyle-Tänzer, der alle 20 Sekunden stolpert. Schade, schade.

Video:

Hier isses ne eindeutige Sache. Fawkie hat nen Panzer. Yaay. Aber mehr gibts im Video nicht zu sehen. Kameraführung ist wack. Die Hälfte der Zeit über total zittrig. Die Lichtverhältnisse sind auch mehr als ungünstig und es wird, obwohl die Runde unter 3 Minuten lang ist, trotzdem langweilig. Bei Maron hingegen passt alles von Location über Licht, Schnitt bis hin zur Nachbearbeitung. Nur das Fawkie-Double (solls doch sein, oder?) macht mich wahnsinnig. Hätte man da nicht wenigstens jemanden in Fawkies Gewichtsklasse nehmen können? ^^ Konzept ist zwar aus irgendeinem Grund dasselbe wie letzte Runde aber na ja, immerhin wurd dieser Umstand auch aufgegriffen.

Text:

Da schwanken beide total. Fawkies Einstieg mit der Feature-Line ist okay, die zwei Zeilen danach mit "Ungeziefer" hingegen reine Füllerlines. Fußballtrainer-Line ist nice, danach kommt wieder bisschen Füllmaterial. Reißt man jemandem die Ohren nicht vom Kopf, statt aus dem Kopf? Die Vergleiche mit anderen Rappern checke ich mal gar nicht. Aussehen wie Testudion? Klingen wie EmGi? Was? Null. Bis Ende des Parts dann nur noch unnötige Lines. Warum taugt Marons Fresse zum blasen? Auch im zweiten Part kommt erst mal ein nicht verständlicher Vorwurf: Maron rappt wie aus den 80ern. Wusste gar nicht, dass man in den 80ern wie "EmGi klang" hat und einen Ösi-Dialekt hatte. Pissen-Line ist nett. Der Vorwurf mit Marons Crewkollegen kommt geil. Bei den Lines übers A capella-Battle hätt ich mir nen Einspieler gewünscht. So kann ichs nur schwer nachvollziehen. Insgesamt sehr durchwachsen.

Marons Text als Gesamtkonzept ist... ok. Diese Storys von wegen "Rapper xy macht auf Psycho, also steckt da sicher ein abgefucktes Kindheitstrauma hinter" kommen immer so mäßig geil. Es ist natürlich erfunden, muss aber wenigstens ansatzweise glaubhaft verkauft werden. Das gelingt hier an einigen Stellen ganz gut, an anderen weniger. Die Videoeinschnitte während den Lines über Schwule und Silberketten kommen ganz cool (und damit auch die Lines), die Line mit den 100 Männern kam auch geil, weil sie so unerwartet war. Sonst ist die Story im 1. Part mittelmäßig erzählt. Einstieg Part 2 versteh ich akustisch nicht. Die Kameramann-Line verwirrt mich. Ich sehe in dem Einspieler nicht mal einen Kopf ^^ Pädo-Line ist nice. Verbildlichen-Line auch cool. Aber warum hat sich Fawkie hochgebumst? Ja, auch durchwachsen.

Fazit:

Wie gesagt, schwer. Textlich gefällt mir Maron jetzt doch ein Stück besser. Seine Lines sind aber auch schwächer delivert als Fawkies, was den Vorsprung wieder wettmacht. Raptechnisch ist Fawkie ein Stück weit vorne. Dafür hat Maron das ganz klar bessere Video. Bei den sonst so knappen Verhältnissen trotz unterschiedlicher Herangehensweise entscheidet der Clip für mich und der Punkt geht knapp an Maron.



Brave neue Welt | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Video:

Fawkes Panzer ist schon heftig. Der Kameramann holt alles aus den Teil raus. Richtig starkes Video.

Das Video kommt nicht an den Gegner ran. Das Double sieht kaum wie der Gegner aus. Die Locations sind einfach und werden nicht gut benutzt.

Rap:

Viel Power im Rap. Er rappt sehr druckvoll. Es kommt eine schöne Aggro Stimmung auf.

Maron steigt musikalisch ein. Die Atmung ist ein bisschen zu laut. Die schnelleren Passagen wirken überhastet. Der Gesang sorgt für gute Abwechslung. Trotzdem kommt er nicht an die Routine des Gegners ran.

Text:

Feature line ist ein guter Einstieg. D-jugend Fußballtrainer trifft genau ins Schwarze. Die dialektline ist das Highlight und ein starker Abschluss.

Es trifft gut ihn als Kind, dass anecken will zu punchen. Ihn wegen der Kette zu punchen finde ich weit hergeholt. Feature line ist stark und das Video zu punchen ist gut.

Textlich haben beide Highlights in Runden die voller unnötiger lines sind.

Fawkes kann hier mit den besseren Rap und Video überzeugen. Der Text von beiden ist auf gleichen Niveau mit leichter Tendenz zu maron.

Sieg für fawkes.



Der König von Monnem | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Fazit vorweg: Punkt an Maron, der abwechslungsreicher aber auch fehlerhafter rappt, (vielleicht) den etwas besseren Text hat und insgesamt der interessantere Rapper ist. Den Ausschlag gibt seine Hook.

Runde von Fawkie Fawkes: du flowst sauber, aber monoton und deine Stimme klingt sehr gepresst. Dafür gefällt mir, dass die Runde ganz gut nach vorn geht. Leider rappst du einmal das VBT-Standardlinerepertoire herunter. Zwar ohne Fremdschamfaktor, aber eben auch ohne eine gute Line.

Runde von Maron: was du da rechtslinks mit den Tonspuren gemacht hast, klingt zumindest auf Headphones gar nicht gut. Die Hook singst du sehr schön. Dein Flow ist schön abwechslungsreich, aber an den anspruchsvollen Stellen verhaspelst du dich meistens. Richtig gut gefällt mir keine deiner Lines, insgesamt finde ich deinen Text aber etwas besser als den deines Gegners.



Der VBT Kenner | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Video:

Video von Fawkie Fawkes ist gut. Nicht besonders, aber guter Schnitt und es sieht gut aus. Mit dem Panzer eine nette Location.

Video von Maron gefällt mir besser. Es gibt mehr Abwechslung und es sieht auch gut aus. Scene auf dem Stuhl sieht auch nett aus. Das Konzept mit der Therapie hatte er schon die Runde davor, aber es macht auch nicht den Hauptteil des Videos aus.

Flow:

Der Flow von Fawkie Fawkes ist besser. Der Gesang von Maron ist nicht schlecht, aber der Rap ist unroutinierter, an einigen Stellen ist die Aussprache etwas undeutlich und Fawkie Fawkes betont besser. Maron hat vielleicht eher was eigenes als Fawkie Fawkes, aber es klingt trotzdem schlechter.

Text:

Der erste Part von Fawkie Fawkes ist solide, aber es bleibt nichts wirklich hängen. Im zweiten Part bleibt auch nichts hängen, aber die letzte Line ist ein Fakt den man ruhig erwähnen kann.

Bei Maron gibt es auch nicht so viel. Im ersten Part kommt irgendein Pseudo Realtalk, über die Vergangenheit des Gegners, wo jedoch nichts kreatives dabei ist.

Erst im zweiten Part gab es eine Line die ich gut fand und das war die Kameramann Line. Runde verbildlichen gefiel mir auch noch, aber dann war's das auch.

Fazit:

Textlich sind beide nicht so stark. Maron singt vielleicht ganz nett, aber Fawkie Fawkes rappt besser. Ich finde beide Runden nicht sonderlich stark, aber ich sehe Fawkie Fawkes etwas vorne.



Carlis | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Video
Fawkie hat ein recht cooles Performance-Video vor und auf einem Panzer. Hat was und ist mal was anderes. Die Dynamik des Videos passt gut zum Beat und seine Performance sieht durchgehend sicher aus.
Marons Video geht in eine ganz andere Richtung - Er setzt mehr auf Slowmotion-Aufnahmen, schlüpft in die Rolle eines Therapeuten und lässt ein Bodydouble von Fawkie auftreten. Dieses sieht leider überhaupt nicht wie Fawkie aus, weswegen ich am Anfang etwas verwirrt war, was diese Aufnahmen genau darstellen sollen. Ich habe das Gefühl, dass Maron sich nicht zwischen einem Performance- oder Konzeptvideo entscheiden konnte, und deswegen beides irgendwie kombiniert hat. Gefällt mir eher nicht so, da hätte er sich eher für eine Richtung entscheiden sollen. Insgesamt gefällt mir Fawkies Video etwas besser, es wirkt für mich stimmiger und passender.


Audio
Fawkie rappt manchmal etwas monoton, aber insgesamt ganz cool. Er hat eine recht markante Stimme und Betonung, wodurch das Ganze einen gewissen Wiedererkennungswert bekommt.
Maron rappt recht standardmäßig. Größtes Problem bei ihm sind wohl diese Monophonie-Effekte, bei denen man die Audiospur nur auf einem Ohr hört. Das ist am Anfang noch eine ganz interessante Abwechslung, aber es fängt recht schnell an zu nerven und wirkt dann einfach nur beliebig und unnötig. Schadet dem Soundbild der Runde leider sehr, hier sehe ich seinen Gegner daher vorne.
Textlich ist Fawkie recht mittelmäßig. Da ist jetzt nichts peinliches bei, aber eben auch keine richtigen Highlights. Er wirft Maron vor, langweilig und schlecht zu rappen, alt zu sein und einen komischen Dialekt zu besitzen, verpackt das alles aber recht unspektakulär. Die Jugendtrainer-Line fand ich ganz witzig, der Abschluss mit "Du wärst nichtmal hier, hätte dein Gegner pünktlich eingereicht" kommt auch gut. Ansonsten ist hier nicht so viel zu holen.
Maron geht mit seinem Text mehr in diese Storytelling-Richtung, aber so richtig gut ist da auch nichts von. Es ist halt so recht typisches "Du machst auf hart, aber eigentlich bist du nur ein kleines, trauriges Kind"-Gelaber. Dazu noch irgendwelche Lines über die Mutter, die auf dem Prager Strich arbeitet. Naja. Im zweiten Park kommen noch ein paar Einzellines, die nicht aufs Storytelling bezogen sind. Die Kameramann-Line war ganz lustig, aber ansonsten formuliert er da einiges zu umständlich, als dass es wirklich "knallt" (Die Pädo-Line ist ein gutes Beispiel). Insgesamt finde ich keinen der beiden textlich wirklich überzeugend.


Fazit
In diesem Battle treffen zwei recht unterschiedliche Styles aufeinander. Insgesamt sehe ich Fawkie hier vorne. Textlich sind beide auf einem ähnlichen Level, aber das stärkere Soundbild in Kombination mit dem stimmigeren Video sind für mich hier die entscheidenden Faktoren.



Feldtarbeiter | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes: Das Video geht klar, bist halt vor nem Panzer und performst davor, es sieht alles ganz ok aus und der Panzer gibt auch was her, allerdings stören mich die Stellen wo Mr Deathline rappt, da dort ein doch sehr unharmonischer Stilbruch stattfindet. Musikalisch gesehen geht es klar, schön zu hören, dass du diesmal auf eine saubere Aussprache achtest, was ja bei deiner vr3 nicht so der Fall ist. Ebenso hast do eine schön druckvolle Stimme die gut nach vorne geht und deine Flowvariationen passen ebenfalls gut zum Beat, was das angeht habe ich diesmal nichts zu meckern. Deine Punchlines sind alle auf einen soliden Level, so hast du ein par nette Ideen wie dass Maron aussieht wie ein Fußballtrainer, nicht dabei wäre wenn der Gegner rechtzeitig eingereicht hätte oder einen beschissenen Dialekt hat, alles gute Angriffsflächen mit denen man den Gegner übelst vernichten könnte aber irgendwie schaffst du es nicht deine Lines so zu formulieren dass sie auch richtig zünden, so ist dein Text zwar ok aber du hättest es wirklich besser machen können.

Maron: Das Video gefällt mir wirklich gut, hast mit der Psychologennummer dir ein gutes Konzept überlegt welches du mit Kostümen, Statisten und gut gewählten Locations auch schön umsetzt, vermisse im Turnier wirklich solche Konzeptvideos wie du eines gerade gebracht hast. Musikalisch gesehen muss ich erstmal anmerken, dass die Mische wirklich schlimm ist, erst hört man was im rechten Ohr dann im Linken dann auf beide usw. Das hört sich einfach furchtbar an und zerstört enorm deinen Hörgenuss. Deine Hook ist aber schön gesungen und geht gut ins Ohr und deine Parts würden mit einer vernünftigen Mische auch klar gehen, so hast du eine angenehme Stimme und auch genügend Druck dahinter allerdings verhaspelst du dich ab und zu auf dem Beat so klingt deine Aussprache teilweise sehr undeutlich. Der erste Part will mir nicht gefallen du erzählst halt eine Geschichte über Fawkie Fawkes die komplett erfunden ist, weis nicht einfach zu behaupten dass der Gegner schwul ist und dessen Mutter eine Prostituierte, ist halt nicht wirklich kreativ und hat man so schon tausendfach in besser gehört. Im zweiten Part wird es etwas besser so finde ich die Line in Ordnung wo du sagst, dass Fawkie mit dem Video im Klo seine Runde gut verdeutlicht hat aber bis auf das gibt es hie eigentlich nur noch langweilige Standartlines.  

Ich vergebe meinen Punkt an Fawkie Fawkes, da er mich musikalisch einfach deutlich mehr überzeugt hat und auch mir vom Text etwas besser gefallen hat, da dieser konstant auf einen soliden Level ist, während der Text bei Maron zwischen schlecht und ok schwangt, da hilft Marons besseres Konzeptvideo auch nicht mehr aus um das ausgleichen zu können.            



aweDome | (Fawkie Fawkes) 1 : 1 (Maron)

HR Fawkie Fawks: Also die Video Location aufm Panzer sieht cool aus, allgemein auch ganz solide gedreht, kann man sich geben. Die Mische finde ich nicht perfekt, finde den Beat etwas zu laut an manchen Stellen. Auch die Stimme geht mir nicht so gut ins Ohr und ist etwas anstrengend. Der Rap aber ist an sich ganz solide, bist im Takt und hast nen soliden aber unspektakulären Flow. Textlich zieht die Runde komplett an mir vorbei und es blieb beim ersten mal hören so gut wie gar nichts hängen. Die D-Jugendtrainer Line war ganz ok, aber danach kam keine besonderes gute Line mehr. Es wurden viele Angriffsflächen an Maron hervorgehoben, wie das er nicht singen kann, Lines über seine Crew oder sein Acapella Battle. Leider konnte mich davon keine Line überzeugen alles recht langweilig formuliert und keine guten Pointen kamen bei rum. Auch diese „taugt zum blasen – nicht zum Sprechgesang“ Lines sind auch mal langsam ausgelutscht. Die Runde kann mir ehrlich gesagt im Gesamtpaket nicht überzeugen, weder textlich noch vom Rap her, alles auf einem eher unterdurchschnittlichen Niveau.


 

HR Maron: Video sieht cool aus, wieder dieses Therapiestunden-Ding, und dann noch ein paar Ausschnitte von nem Typ, der Fawkie darstellen soll. Da kann man definitiv nicht meckern, sieht cool aus. Bei der Audio kann man allerdings meckern. Was ist denn da mit der Audio los? Ist es die Mische oder ist das Mikro kaputt? Auf jeden Fall klingt der erste Part furchtbar. Mal ist der komplette Ton auf rechts, dann wieder links, ganz schlimm zum anhören. Ich konnte dem Text im ersten Part überhaupt nicht folgen und war komplett von dem merkwürdigen Sound abgelenkt. In Part zwei ist der Sound dann auf einmal wieder besser, keine Ahnung warum aber ist definitiv besser so. Der Rap an sich ist gar nicht so übel, Flow klingt gut und auch der Gesang in den Parts ist ne nette Variation und klingt auch ganz in Ordnung. Die Hook könnte auch gut klingen, wenn sie besser gemischt wäre. Textlich finde ich die Runde aber recht schwach. Die Angriffsflächen wie, dass man kann Fawkie nicht ernst nehmen, oder das er keine Liebe bekam, schwul ist, seine Mutter eine Nutte ist und dieses allgemein Therapiestunden Konzept holt mich einfach nicht ab. Textlich ist das noch nicht ausgereift, da einfach auch hier die guten Pointen komplett fehlen.


 

Fazit: Ich finde es sehr hier einen besseren herauszustellen. Beide haben textliche Defizite, die Videos wiederum sehen bei beiden gut aus, dass von Maron noch etwas besser, da er mehrere Locations hat. Vom Rap her sind beide auch ungefähr gleich gut, allerdings kann man sich den ersten Part von Maron gar nicht geben. Trotzdem gebe ich ein 1:1, da Fawkie zu wenig für einen Sieg bringt und das gute Video von Maron ihm hier noch den Punkt retten kann.



Teeje | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Fawkie Fawkes vs. Maron

HR1 von Fawkie Fawkes

Die Runde von Fawkie Fawkes hat neben einem coolen Video auch textliche Stärken. Im ersten Part haben mir vor allem die ,,Ungeziefer/du Verlierer‘‘-Line, die ,,ich schneid dir dir Ohren aus dem Kopf‘‘-Line und die EmGI-Line gut gefallen. Der zweitere Part war punchlinestärker, wobei mich die Bayern-Line, die ,,Max-Mustermann hebst dich nicht von der Masse ab, du bist nur ein Spastiker der klingt wie aus den 80ern‘‘-Line und die D-Jugend-Fußballtrainer-Line entertaint haben. Auch der ,,du disst deine Gegner als Gangster‘‘-Bezug hat getroffen.

Die flowlich stabile Runde hat auch einige technische Highlights zu bieten, wie die ,,D-Jugend-Fußballtrainer‘‘-Line und die Max-Mustermann-Lines (siehe oben). Das Video mit der Panzerlocation und einem dazu passenden Beat ist insgesamt sehr stimmig geworden und wird durch die Performance gut unterstützt.

 

HR2 von Maron

Maron liefert in seiner Runde ein flowlich und textlich rundes Gesamtpaket ab. Der erste Part hat gut gepuncht: ,,du rappst über Kindermord (…) und Massaker, doch wenn jemand wie du das sagt, ja dann lacht man ja‘‘, die Pedo-Line, die ,,keiner von den 100 Leuten sah wie Papa aus‘‘-Line (die war richtig schön böse) und der ganze Teil mit ,,die Probleme zogen sich weiter auf die Schulbank (…) – oder Kurva‘‘ waren die besten Lines des ersten Parts, wobei ich mir an einigen Stellen (0:53; 1:19; 1:25; 2:03 ) bessere Verständlichkeit gewünscht hätte, was den wirklich guten Lines aber nur wenig abtut. Die Hook ist nicht nur musikalisch sehr schön verpackt, sondern puncht auch noch und bindet sich wie der erste Part in das Rundenkonzept der Therapiestunde ein, was ziemlich cool ist. Im zweiten Part stark waren noch die ,,dein Kameramann fasst sich gleich auf den Kopf‘‘-Line, die ,,Selbstfick‘‘-Line, die ,,beschissene Runde verbildlichen‘‘-Line und mein persönliches Highlight die ,,einer von den großen Jungs – du hast dich nur hochgebumst‘‘-Line.

 Flowlich hatte die Runde trotz der guten Hook einige Schwächen, was teils an sehr schneller/undeutlicher Aussprache lag (siehe oben), technisch gab es allerdings viele gute Stellen (,,großen Jungs/ hochgebumst‘‘ ,,weiter auf die Schulbank /nurnoch (…)oder Kurva‘‘). Das Videokonzept mit der Therapiestunde wurde auch gut umgesetzt, wie ich zuvor bereits erläutert habe.

Fazit: Textlich sehe ich Maron deutlich vorne, welcher mit seinen Punches besseren Gegnerbezug herstellte und besser entertaint hat. Flowlich ist Fawkie Fawkes dafür deutlich konstanter. Technisch sehe ich beide MCs ebenbürtig, und im Video hat Maron die Nase vorn. Aufgrund des Übergewichts der Punchlines in der Bewertung und der originellen Einbindung eines Videokonzepts gebe ich hiermit den Punkt knapp an Maron.



plln | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Fawkie Fawkes vs. Maron (Zwischenrunde)

 

HR Fawkie Fawkes
Das Video gefällt mir ganz gut. Rein qualitativ ist das eher schlecht, aber es wurde innerhalb der Möglichkeiten das Bestmögliche herausgeholt.

Der Beat gefällt mir sehr, geht gut nach Vorne und ist perfekt für ein Battle geeignet. Er flowt gut und bringt ein paar Variationen ein. Irgendwie klingt es für mich aber doch recht angestrengt. Das Soundbild der gesamten Runde gefällt mir trotzdem. Lediglich der Übergang in die erste Hook klingt etwas missglückt.

Den Einstieg verstehe ich nicht ganz. Vielleicht hab ichs auch einfach übersehen, aber mir ist gerade beim Nachschauen nicht aufgefallen, dass Maron besonders viele Features hatte. Die „D-Jugend-Fußballtrainer“-Line fand ich witzig. „EmGi in irrelevanter“ fand ich auch ganz gut. Das wars auch im ersten Part schon…
Den Max Mustermann Vergleich fand ich passend. Dann sagt er, dass Maron akribisch recherchiert, während ihm alles schnell beim Pissen einfällt – solide. Die Lines übers Acapella-Battle sitzen. Das wars dann auch.

Insgesamt eine Runde, welche von Beat und Flow profitiert. Alles wirkt irgendwie heftiger als es war, letztlich lassen sich inhaltliche Mängel ausmachen. Trotzdem eine solide Runde.

 

HR Maron
Das Video ist stark. Etwas viel Bildrauschen, aber das könnte auch als Stilmittel beabsichtigt sein. Insgesamt überdurchschnittlich gut.

Der Beat gefällt mir recht gut. Nichts besonders Außergewöhnliches, aber er rappt solide darauf und langweilig wird mir auch nicht. Besonders in Kombination mit der Hook gefällt mir dieser sehr gut. Aber was auch immer da bei der Mische oder bei der Aufnahme passiert ist, ist furchtbar. Die Vocals wechseln die ganze Zeit von rechts nach links, von Mono zu Stereo und von leise zu laut. Auch wenn das ein Stilmittel sein soll: Mit Kopfhörern geht mir das derbe aufn Sack.

Die Hook finde ich textlich schon einen guten Einstieg. Danach baut er etwas mehr auf Realtalk. Hier einzelne Lines aufzuzählen gestaltet sich etwas schwierig, da er eben eine Story erzählt, anstatt einzelne, prägnante Punchlines zu setzen. Finde ich aber okay und sitzt auch ganz gut – es wirkt irgendwie glaubwürdig.
Im zweiten Part kommen dann auch ein paar hervorstechende Lines dazu. Zum Beispiel die Zeile über Fawkies drei Feature-Parts oder darüber eine „Beschissene Runde“ zu „verbildlichen“. Die Abschlussline gefällt mir dann auch noch sehr gut.

Die Runde leidet leider sehr unter den bereits angesprochenen Wechseln innerhalb der Vocals. Trotzdem ist er ein solider Rapper, mit guten Gesangseinlagen und textlich war das auch gut. Hier und da verhaspelt er sich etwas und der Dialekt ist jetzt auch nicht von Vorteil, aber wirklich stören tut er auch nicht.

 

Fazit
Ein durchaus solides Matchup und beide Kontrahenten liefern eine vernünftige Runde ab. Grundsätzlich gefällt mir der Style von Fawkies Runde etwas besser, aber raptechnisch nehmen die Beiden nicht viel. Textlich sehe ich Maron aber Vorne, weshalb er auch den Punkt von mir bekommt. Der Rapskill ist einfach zu nah beieinander, als das dieser hier einen entscheidenden Unterschied machen würde.

 



erster_deutscher_raptoter | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

So spontan fällt mir nicht auf, wer hier die Nase vorn haben könnte. Fawkie Fawkes mit durchgehend stabiler Runde. Trotz Wald mit annehmbarer Location, und gutem Flow mit ein paar Variationen, auch wenn er zu Beginn wirklich auffallend monoton klingt. Bei Maron hingegen fallen zuerst die handwerklichen Makel auf: Was hast du nur mit der Tonspur gemacht? Deine Stimme springt ja derbst gecuttet unüberhörbar zwischen beiden Kanälen hin und her, dann klingt noch die Lautstärkeregelung wie aus dem Zufallsgenerator. Außerdem passen die Lippenbewegungen fast durchgängig nicht zur Tonspur, aber das ist wohl teilweise dem merkbar panischen Last-Minute-Schnitt geschuldet. Dafür hat Maron hier ein Konzept, das gut passt und sich durch die ganze Runde zieht. Im Gesamteindruck also eine eher langweilige, aber solide Runde, und eine mit passendem Konzept, aber spürbar handwerklichen Makeln, die den guten Ansatz so ein bisschen schmälern. Ignorieren wir mal die Produktionsqualität und lassen das ansonsten erstmal so stehen.

Maron klingt stellenweise etwas offpoint, was man von Fawkie nicht gerade behaupten kann. Bei euren Reimschemata müsste ich allerdings ganz schön ins Detail gehen, um jemanden vorne sehen zu können. Ihr habt da beide so eure Höhen und Tiefen, seid aber durchgängig ganz annehmbar dabei, und bringt auch zwischendrin ein paar Mehrfachreime in einer Line. Gefällt.

Punchlines, puh. Auch schwer. Bei Fawkie fand ich die Boarisch-Line gut delivert und hat gepasst, war ne gute Idee. D-Jugend-Line war jetzt nicht so der Hammer, aber aus irgendeinem Grund fand ich die total passend. Ansonsten viele Lines leicht über Standardfront-Niveau, mit und ohne Gegnerbezug, aber wirklich sehr vieles wirkte irgendwie dem Reim zuliebe lieblos aneinandergereiht. Max-Mustermann-Line geht auch nach hinten los. "Nicht von der Masse abheben" geht bei so einer Runde vom Gegner wirklich daneben, vor allem wenn man selbst wie so viele andere im Wald rappt. Marons Punchlines sind hier qualitativ nicht unbedingt viel besser, aber dafür stimmt die Delivery. Unter anderem nimmt er sich für die Fronts Zeit, sie ordentlich aufzubauen, und teilweise verschwimmt da die Grenze zwischen Hook und Part. Schön kreativ. Selber-Ficken-Line ganz gut, Vorschul-Line auch in Ordnung, obwohl sie mir etwas bekannt vorkommt, und die Hochgebumst-Line hat mich irgendwie nur aufgrund der Betonung und des Timings zum Lachen gebracht. Schön delivert. Das jetzt nur, um ein paar konkrete Lines zu nennen. Insgesamt hat mir bei Maron aber besser gefallen, dass er trotz ein paar Schwächen und ohne wirklich überragenden Lines das Gangster-Image in Kombination mit dem Kind-Front gekonnt durch die ganze Runde gut verarscht und rübergebracht hat, und ihm damit im Gesamtbild schon ordentlich eins reinwürgt. Unterm Strich also leicht bessere Skills gegen im Gesamtbild bessere Konzeptrunde inklusive besserem Gesamt-Front, roter Faden gewinnt. Punkt knapp für Maron.



MCTraum | (Fawkie Fawkes) 1 : 1 (Maron)

Fawkie Fawkes

 

Video:

Das Video wäre nur ok, aber dank dem Panzer ist es ein Übervideo. (Panzer=Krieg / Krieg>Battle)

 

Text:

Von den Punches her ganz ok, aber nichts was hängen blieb. Den Gegner wegen Features dissen und dann selber viel zu holen ist halt auch nicht gerade stark. Die Technik war auch kein Highlight.

Audio:

Der Flow ist relativ gut, die Betonungen passen gut zu den Punches und die Mische geht klar.

 

Maron

 

Video:

Das Video ist gut, tolle Locations passend zu den Punches.

 

Text:

Durch das Konzept mit der Therapie ganz ok. Die Lines sind ganz ok. Durch die Therapie sind die Drogenlines ganz ok. Die Idee mit dem Pedophil und du bist selber ein Kind ist ok. Die Silberketten-Line ist auch ok. Die Technik ist passabel.

Audio:

Flowlich ganz ok und die Mische geht klar, aber der Akzent nervt ein bisschen.

 

Zusammenfassung:

Bei der Audio sind beide in etwa gleich gut, wobei ich Maron etwas besser finde.

Das Video von Fawkie Fawkes ist dank des Panzers ca. 100-mal besser.

Technisch ist Maron ganz leicht besser. Fawkie Fawkes ist textlich klar schwächer.

Punkt geht an Beide.



tobimm | (Fawkie Fawkes) 1 : 1 (Maron)

Haach, die ZR. Es hat sowas von Vorfinalfeeling, ein letztes mal bewusstes Not gegen Elend, ein hoffentlich letztes mal Wackosterben, Kampf um die letzten Plätze zuunterst am Ende der Favoritenpunkteliste. Wer sich bewiesen hat, darf Urlaub machen, für die – ob nun zu unrecht unbeachtet oder verdient zuunterst gelandeten – heisst es; kämpft um die Ehre, kämpft um euer Weiterkommen. ZR ist schön. Wirklich. (So, genug jetzt, das Phrasenschwein platzt gleich...)

Und... ich wünschte das wäre eine VR1. Meinetwegen auch 2. Lauch auf Panzer gegen Pan... okay, nein, das nicht... normaler Rapper auf Stuhl. Drei bzw. vier Minuten. In der ZR. Aber gut, Fleisssternchen für Mühe, man muss sich hier immerhin zusätzlich behaupten. Wenn man es denn könnte...

Fawkie Fawkes geht im Kampfbeat völlig unter, sogar das Sample ist zu laut und von der Snare reden wir erst gar nicht. Dazu die Gasthook, die so schief reingeschnitten wurde (mitten. im. takt!) dass man selbst nach mehrmaligem Hören ungläubig zurückspult, à la „das hat er jetzt nicht gerade getan“... (schade eigentlich dass ich das Feature nicht in die Wertung nehmen kann, die einzig erinnerungswerte Line droppt nämlich der (der Spit mit selbst töten), keine Ahnung ob jetzt weil gut oder weil doof). Ansonsten ist das viel Gelaber und eine mittelgute Kamera, die mit Wackelführung nicht klarkommt und auf Full HD Pixelfäden zieht. Fast schon nostalgisch.

Inhaltlich kommt da nix rum, was ich nicht schon die letzten Runden im Loop hören musste. Was man raushört (Lyrics in der Beschreibung wären wirklich eine Hilfe) ist der übliche Kram. Fettilines, ist-dir-das-nicht-peinlich – Lines, du-hebst-dich-nicht-von-der-Masse-ab (im Ernst, bei dem Gegner hätte man das treffsicher verwandeln können, stattdessen „dein Rap ist 80er“ (der Gegner macht Standard 201x-Kram auf Trap)... undsoweiter undsoweiter... Und ja, er trifft den Takt, ja, es ist nicht unterirdisch, aber gegen welchen noch-mehr-Standard hat der bitte bisher battlen müssen, um hier zu sein?

Maron... uff, das ist ja noch schwieriger zu verstehen. Permanente Vocal-Effekte im Panorama, Stimme links, Stimme rechts, asynchrone Doubles irgendwo dazwischen, dazu schon nicht besonders sicher auf dem gefühlt-5bpm – Beat, jede Flowvariation macht’s noch schlimmer, aber immerhin wird er nicht von der Snare erschlagen. Video wurde sich immerhin Mühe gegeben mit Schauspiel, aber die Performance-Szenen mit Mikrofon aufm Stuhl machen dann wieder alles kaputt und man erwischt sich dabei, versehentlich „ankündigen schneiden rendern hochladen“ mitzurappen. Inhaltlich? Hm, viel „du hast dies gesagt, du hast jenes gesagt, Mutterlines, Fickenlines, Drogenlines, Sodomielines, ect. etc.

Ist ja schon honorierbar dass sich da jemand Mühe gibt als wäre es Playoff, mit den ganzen Theatersequenzen, Videolocations und dem Versuch, das Teil halbwegs schlüssig aufzubauen. Aber dauernde Referenzen und keine Punchline ist halt schon irgendwie sinnlos. Solche Runden funktionieren in einem hypegenerierten Playoff, wo das Internet den Rest zusammenträgt, vieles schon bekannt ist oder ein sich selbst zur Kompetenzinstanz deklarierender Analyst in einem Dreissigminutenvideo sämtliche Lines erklärt. Mach ich hier aber nicht, und irgendwie macht das, was mit Vorwissen treffen könnte, durch den äusserst sperrigen Vortrag noch weniger her. Wenn ihr einen Standardrapper vor euch habt, bei dem Recherche zwar irgendwas hergibt, aber halt von niemandem verstanden wird ohne exzessives Google, dann kackt drauf und klatscht ihn oberflächlich weg, aber seid ihm überlegen. So bleibt das hier irgendwie ein bemühter Versuch.

Meine Fresse. Ich hatte echte VR1-Votings zu machen, die daraus bestanden, zwischen zwei dopen Newcomern zu wählen die beide Playoffpotential hatten. Mehrfach. Und jetzt das hier. In der ZR. Es sind zwar zwei unterschiedliche Ansätze, aber beide sind echt mittelmässig umgesetzt. Man merkt, das beide weiterkommen wollen, das ist gut, aber dass sie beide im 64stel irgendwem chancenlos zum Frass vorgewerfen werden, wenn sie sich jetzt nicht überraschend massiv steigern. Und ob da jetzt der im Beat versinkende Standardrapper oder der verständlich-unverständliche Trap-Psychiater stehen, spielt im Endeffekt irgendwie keine Geige. Schade aber auch.

 

Unentschieden!



YoungPlan | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Punchlines kann man in diesem Battle grundsätzlich links liegen lassen. Beide Texte sind extrem standart, wenn auch auf grundverschiedene Weise. Während Fawkie Fawkes eine klassisch aggressive Runde hat, die klassische „Du bist schlecht“ oder „Du bist fett“ Sprüche beinhalten ohne die Tiefe oder Innovation der Lines nur minimal zu heben, besteht Marons Runde aus einer Psychoanalyse des Gegners, die auch nicht über extrem typische Lines/“Erkenntnisse“ wie „Du bist eigentlich selber schwul“ oder „Eigentlich ist deine eigene Mutter eine Nutte“ hinauskommt. Hat man alles schon 100 Mal gehört und ist schon für einen Zwischenrunden-Text eigentlich zu wenig.

Raptechnisch betrachtet kann ich mir Fawkie Fawkes nicht sonderlich gut anhören, da er versucht seine Stimme möglichst hart und aggro klingen zu lassen, was mir nicht gefällt. Allerdings rappt er beide Parts stabil durch und trifft durchgehend den Takt.

Maron ist kaum auszuhalten, da irgendwas im Mix/Mastering so schiefgelaufen ist, dass die Runde unhörbar wird. Zudem versucht er auf seinem langsamen Beat schnellere Flows einzusetzen, was dazu führt das er zum Teil unsauber wird und die Lines komplett verwaschen klingen. Allerdings gefällt mir sein Stimmeinsatz deutlich besser und er macht seine Hook selber was ihm gut gelingt.

Wäre Marons Runde nicht soundtechnisch so verunstaltet worden, hätte ich die Runde an ihn gegeben, so haben beide Schwächen in ihrer Audio und ein gutes Video (obwohl es beide Ideen/Locations auch schon vorher gab). Allerdings ist Fawkie Fawkes mehr on point und greift aufgrund der Delivery und Atmosphäre trotz lyrischer Mängel mehr an. Ich gebe den Punkt an ihn.



maeggedi | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Video

Fawkie Fawkes hat ein mittelmäßiges Video an einer coolen Location gedreht, während Maron seine Runde mit Requisiten in einem Konzept inszeniert hat. Dennoch finde ich Fawkie Fawkes Video besser, weil seine Performance besser zu seiner Runde passt, und ich das Konzept des "rappenden Psychologen" (oder whatever) schon öfter gesehen habe.

Audio

Fawkie Fawkes: Erstmal sollte man Fawkie Fawkes relativ solide bis gute Delivery hervorheben. Leider kann sein Text da nicht ganz so mithalten, weil er oft keine wirklich guten Fronts bringt. Ich empfand die "Fußballtrainer/Testudion, nur halt fetter"-Line und die "Bayern"-Line als relativ gut. Prinzipiell ist der Rest nicht superschlecht, aber halt unoriginiell. Er hat dennoch eine solide Zwischenrunde abgeliefert.

Maron: Kurz vorab: Solltest du weiterkommen, Maron, mach dir nie wieder so eine Mische! Im Prinzip leidet fast seine ganze Runde darunter und die Lines können sich erst beim angestrengten Zuhören entfalten. Die Hook und die "Selbst dein Kameramann fasst sich an den Kopf"-Line waren ganz cool, Der Rest hat zwar manchmal ein paar nette Ansätze, aber wirklich fronten tut da nichts. Der Flow verhaspelt sich tatsächlich an einigen Stellen in seinen Dialekt, wodurch Fawkie Fawkes Line besser ist.

Fazit

Für mich sind das zwei mittelmäßige Runden, wobei ich aber Fawkie Fawkes im Gesamtpaket besser finde, weshalb ich ihm meinen Punkt gebe.

 



Jott Em Kiol | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)
Fawkie Fawkes: Dein Video macht mich echt ratlos. Manchmal sieht alles echt sauber und schön aus, und im nächsten Take wackelt alles, als hätte der Kameramann Parkinson. Aber davon abgesehen schicke location, gefällt mir. Dein Rap is ganz okay, Stimmeinsatz passt, wobei du den sehr stark variiert, kommt aber gut rüber und klingt nice. Deine Lines sind aber irgendwie immer gleich aufgebaut, "Du hast...", "Du bist...", "Du siehst..." klingt alles ziemlich monoton und einheitlich, mir persönlich fällt es da schwer, auf den Inhalt zu achten, weil man eh denkt, dass sich alles gleich anhört und gleich ist. Man hätte wenigstens mal den Namen noch einbauen können, dann kommt etwas mehr Gegnerbezug rüber, es würde persönlicher wirken, und joa. Im ersten Part blieb mir einfach keine Line hängen, die ich irgendwie krass fand, oder gut umgesetzt, unterhalten oder sonst was. Außer die Line mit dem Fußballtrainer, aber die hätte man viel besser schreiben können verpackt mit einer Pointe, und nicht nur sagen, wie er aussieht oder so. Erwähnen möchte ich auch noch die feature-line am Anfang, die war mit der geilen Hook eher n Schuss in's eigene Knie. Für die restlichen Lines fehlt es in meinen Augen an Visualität, um sie zu unterstreichen, was du meinst. Dafür gibt es ja Videos, um einzelne Lines visuell noch zu erklären oder zu unterstreichen. Im zweiten Part hab ich bei der Bayern-Line laut gelacht. War sehr schön :D Joa, und dann wieder Mr. Deathline, bei ihm klingt sogar Autotune fresh. Alles in allem recht inhaltslos, mit einem einzigen, gut platzierten Highlight. Joa. Maron: Junge was is bitte mit deiner Audio los? Gesanghook okay, dann auf einmal 2 Zeilen laut und klar verständlich, und dann auf einmal ist sie verzerrt und klingt kacke. Also so richtig kacke. Viel zu leise und bäh. Ich würde gerne darüber hinwegsehen, aber das wäre deinem Gegner gegenüber nicht gerecht. Deine Runde verfolgt ein schönes Konzept, du hast einen "Erzähl-Beat" genommen, und erklärst uns allen die Geschichte von deinem Gegner. Der beat is dir allerdings teilweise etwas zu schnell, auch wenn du gut auf ihn klar kommst, den Takt triffst und mit dem Flow mal entspannter, mal schneller variierst, versteht man leider nicht immer alles. Vielleicht liegt es auch an der Mische, oder du vernuschelst öfters ein paar Silben, ich tippe eher auf beides. Die Schwul-Line fand ich ganz lustig, auch wenn die Erwähnung der Silberkette eher so wirkt als würde sie nur erwähnt werden, ohne Inhalt, aber wird so beschrieben, als hätte sie eine Bedeutung. Dann wieder die Hook und AAAAAH diese Mische ist so grausam. Im zweiten Part legst du mehr wert auf die Musikalität, und das kannst du auch. Das Ding ist nur, dass wir in den Play-Offs beim VBT sind, und nicht bei DSDS. Wurde aber wohlwollend vermerkt. Njoa. Und das war's mit deiner Runde auch schon. Tl;dr: Fawkie Fawkes mit sehr wechselhaften Video, eher langweiligem Text, was aber eher mit der Schreibart zu tun hat und weniger mit dem Inhalt, stabilem Flow Und einem Highlight. Maron mit keinem superkrassen Video, aber auch kein Krebsding, einer schönen Audio, die auf grausamste Art gemixt und gemastert wurde, einzelne Verständnisprobleme, einer netten Line und sehr viel musikalität. Für mich geht der Punkt an Fawkie Fawkes.


HaBeKa | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes:

Mit deiner Stimme werde ich auch nach mehrfachem Hören nicht wirklich warm. An sich rappst du aber trotzdem echt ganz okay.
Du hast ein paar sehr lustige Lines ("D-Jugend Fußballtrainer", "eklig wie deine Aussprache", "Radlertrinker", "Stalke mich [...] wie ein verliebtes Weib", "bayrischer Dialekt"-Line). 
Die restlichen Lines sind größtenteils in Ordnung, jedoch finde ich deine Anfangsline so unglaublich schwach ("Das einzig gute an deinen Runden waren deine Featureparts"). Das zu sagen, während die eigene Gasthook geiler ist als das was du bringst ist für mich ein gewichtiges Eigentor.
Die Hooks gefallen mir klanglich sehr gut.
Das Video ist echt gut, kann man so machen.
 

Maron:

Puh was ist denn mit deiner Mische passiert? Die verschiedenen Stimmen verschieden weit auf jeweils ein Ohr verschoben sind als Idee von wegen 'er sei verrückt und bräuchte eine Therapie, weil er Stimmen hört' ganz gut, aber umgesetzt ist das echt nicht gut. Es ist sehr anstrengend auf den Text zu achten. 
Dabei startet die Runde klanglich echt stark mit der Hook, gefällt mir sehr gut. Inhaltlich ist die Hook auch echt gut.
Deine Lines sind oft ganz lustig ("wenn jemand wie du das sagt ja dann lacht man", "keiner von den 100 Leuten sah wie Papa aus", "Kahba oder Kurva", "der nette Boy aus Instagram", "Kameramann fasst sich an den Kopf", "weil du selbst noch ein Kind bist", "so gut zu verbildlichen") auch wenn es wie gesagt durch die Mische nicht gut rüberkommt.
Das Video passt zu Stimmung, die Therapiestunde ist ganz lustig umgesetzt. Allerdings finde ich das Double ultra schlecht. Ein Double ins Video zu packen ist finde ich nur okay, wenn es dem Original zumindest ähnlich ist. Die gleiche Gewichtsklasse hätte schon geholfen.


Fazit:

Ich finde wir haben hier ein gutes Zwischenrundenbattle. Fawkie Fawkes ist finde ich der etwas sicherere Rapper. Maron versucht seinen Flow zu variieren, was jedoch bei den schnelleren Passagen manchmal ein kleines bisschen unsauber wirkt (vielleicht klingt es auch durch den Akzent ein wenig danach). Im Endeffekt muss ich sagen, dass Fawkie Fawkes hier schon alleine durch das Debakel von Marons Mische hier die bessere Runde abgeliefert hat. Ziemlich schade, da Maron mir sehr sympathisch ist und seine Hook mir sehr gefallt. 
Mein Punkt geht hier an Fawkie Fawkes



Messpi | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Maron: Der erste Part ist sehr stark, da das Image komplett auseinander genommen wird. Der Einstieg mit der kleines-Kind-Line passt sehr stark. Unterstrichen mit der Lacht-man-ja-Line ist das Image des Gegners schon komplett entwertet. Der Einstieg mit der Therapie-Stunden-Line macht Lust auf mehr. Leider kommen dann nur eine Aufzählung von Dingen, welche man an Fawkie Fawkes fronten kann, sowie standard Mutter-Lines, ohne wirklichen Punch. Die Pedo-Line in Kombination mit der Aussage "Da du selbst noch ein Kind bist" finde ich sehr stark umgesetzt. Ansonsten keine herausragenden Punchlines.
Der Flow ist richtig angenehm zu hören und die vielen Variationen in Kombination mit dem Gesang runden das ganze ab.
Das Videokonzept mit dem Psychiater ebenfalls sehr schön. Hat echt spaß gemacht es zu schauen.

Fawkie Fawkes: Antwort an die Einstiegslines: Weil er besser als seine Gegner war. Die "Du siehst aus wie so'n D-Jugend- Fußballtrainer"-Line puncht einfach null. Ich kenne duzende D-Jugend Trainer und keiner sieht aus wie Maron. Maron ist kein Frauenname. Emgi als miesen Versager darzustellen, obwohl man weniger erreicht hat ist ebanfalls sehr schwach. ANsonsten nur noch Fillerlines im ersten Part. 
Mit diesen Lineshast du den Tiefpunkt der Runde erreicht: "Stalke mich auf all meinen Accounts wie ein verliebtes Weib 
In der zwischenzeit fallen mir schon alle lines beim pissen ein". Was sollen diese Lines aussagen? 
"Du disst deine Gegner, dass sie sich fühlen wie Gangster?" - Ja, das tut er. Wo ist der punch?
Die jede-dritte-Line-Line würde mehr fronten, wenn sie gegen dich geschrieben wäre.
Dei Abschluss-Line ist ganz nett.
Der Flow ist sehr cool mit einer angenehmen Battleattitüde. Das Video ist ganz nett, aber mit der einen Location kommt man nicht gegen Marons Videokonzept an.

Punkt an Maron



eyy__n33 | (Fawkie Fawkes) 1 : 1 (Maron)

HR1 von Fawkie Fawkes
Video: Ganz okay. Ist die Frage, ob ein Panzer so viel zählt wie drei oder vier Autos. Aber ansonsten ist die Location, diede dir da rausgesucht hast noch akzeptabel. Man hätte ´n bisschen mehr durch die Gegend streunen können, dann wär das abwechslungsreicher geworden. Aber sagen wir mal so: Das, was da war, wurde ganz gut inszeniert.
Flow: Hast ´ne interessante Stimme. Klingt bisschen so, als wärste erkältet. Dein Style? Aber kommst gut auf dem Beat, der ´n ordentliches Brett ist. Wird auch nicht langweilig, dir zuzuhören, wiede auf den Gegner eintrittst.
Text: Yooar, ist eher durchwachsen, finde ich. Highlight war deine Aussage, dass dein Gegner bei fristgerechter Einreichung seines vorigen Punch-Opfers wohl nicht weiter wäre. Die Radler-Lines und die Bars gegen sein Alter sind noch ganz nice, Rest ist eher so lala. Hätte man bestimmt noch ´n bisschen mehr rausholen können.

HR2 von Maron:
Video: Mensch, tatsächlich mal wieder jemand mit ´nem halbwegs sinnvollen Konzept. Is´ ja schonmal ´nen Pluspunkt. Location passt zu deinen Punches, Cuts sind ganz gut gesetzt. Nur die Szenen, an denen du am Mic sitzt, hätteste dir sparen können. Wirkt dann nich´ ganz so oldschool, wie´s hätte sein sollen.
Flow: Jaaaaaa, ganz hörbar. Muss hier aber loswerden, dass sowohl die Hook als auch das Zwischendrin-Gesinge irgendwie die vorher aufgebaute Stimmung so´n bisschen mit´m Arsch wieder einreißen. Ansonsten geht dein Beat nicht so nach vorne, weswegen das eher ´ne seichte Runde ist. Aber on Point biste immerhin.
Text: Sind paar gute Sachen drinne. Wie gesagt passt das Video oftmals gtut zum gerappten Text. Und deinen Gegner quasi auf seine Kindheit zu reduzieren und darauf, dass er doch nur der liebe "Insta-Tobi" sei, kommt ganz gut rüber. Aber das Oldschool-Vorschule-Wortspiel war mau.

Fazit:
Schwere Sache. Da kommen zwei unterschiedliche Rapper aufeinander.
Videomäßig sehe ich hier knapp den Maron vorne, weil er ´nen Konzept hat.
Flowmäßig gefällt mir Fawkie Fawkes vorne, weil er auf seinem Beat besser abgeht.
Textlich sind beide eher so lala. Denke, dass beide hier auf ihre unterschiedliche Art und Weise trotzdem relativ ähnlich sind.
Punkt an beide!
 



GreenFog17 | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

HR Fawkie Fawkes

Video recht einfach gehalten. Qualität geht klar - Sieht mit dem Panzer halt schon gut aus, wenn auch sehr eintönig. Schnitte sind auch einfach gehalten. Passt im Gesamten aber soweit in Ordnung. Die Mische passt, ist aber auch noch Luft nach oben. Dein Stimmeinsatz gefällt mir gut, wenn die Betonungen auch manchmal noch etwas überzogen wirken. Erinnerst mich von der Art wie du rappst leicht an Merxas. Flow geht klar, wirkt aber auch noch unroutiniert an manchen Stellen.

Die ersten beiden Zeilen holpern leider etwas. „Bis hier geschafft“ halt gezweckreimt (*bis hierher/ bis hierhin geschafft). Die 4-Zeilen-Reimkette danach enthält paar oberflächliche Fronts („Du siehst aus wie .. und ...“). „Flow klingt eklig wie deine Aussprache“ auch eher nichtssagend, ähnlich bei „Du hast echt kein Schamgefühl wenn dir das nicht peinlich ist“. Generell fand ich den ersten Part sehr punchlinemager, auch wenn du genau das deinem Gegner ja auch vorwirfst. Gasthook von Meister Ehrenline fließt nicht in die Bewertung mit ein.                                                                            Zweiter Part war auch eher durchschnittlich. Die „in der zwischenzeit fallen mir die Lines beim pissen ein“ war am Anfang besser. Die Line mit dem glatzköpfigen Fettsack geht so auch klar. Am Ende fand ich noch die Line mit bayerischem Dialekt am stärksten aus der Runde.

 

HR Maron

Dein Video gefällt mir besser als bei deinem Gegner. Die Auflösung/Qualität ist da besser, auch passiert einfach mehr, abwechslungsreiche Cuts, Videokonzept und find auch die Szenen wo du aufm Stuhl ins Mic rappst kommen cool rüber. Schnitte gehen auch klar. Die Mische ist hier auch besser als bei Fawkes. Vom Flow her war das schon sehr gut, allein die Übergänge nach der Hook klingen schon sehr gut und auch im Part selbst flowst du schon sehr routiniert – Gesangshook gefällt. Rundes Gesamtpaket.

 

Inhaltlich ist der erste Part in Ordnung. Wird Bezug auf das „Pycho-Image“ genommen und wie unauthentisch das kommt. („wenn jemand wie du das sagt, dann lacht man“ sehr stark geflowt). Generell ziehst du als „Psychologe“ das ganz gut auf inhaltlich, wie schwer dein Gegner es ja hatte und daraus sein Image resultiert. („Woher kommen die kranken Gedanken“ / „Du hast nur Hiebe bekommen und daher schriebst du die Songs“ / „Keiner der Männer sah wie Papa aus“ / „Dein Image baut darauf auf“) Am Ende kommen nochma oberflächliche Bars über die Silberkette und den Stylewechsel, wo ich das „Trägst die Mütze tief im Gesicht, denn fürs Boybandäußere schämst du dich“ ganz gut fand,ebenso das „du bist nur der nette Boy aus Instagram“.

Insgesamt von den Punches her nicht der stärkste Part, aber das baut alles gut aufeinander auf und gibt im Gesamten n soliden Front ab. Im zweiten Part gefiel mir das „Da fasst sich sogar dein Kameramann an den Kopf“ mit Videountermalung ganz gut, auch danach der Vergleich mit „Du fickst dich selbst weil du nochn Kind bist“ im Bezug auf die Pedo-aussage passt so. Danach baut das von den Punches sehr ab, Gesangsteil klingt halt gut, ist inhaltlich jetz aber nicht all zu gut, das „VBT rückt zusammen und fängt dich auf Händen“ war noch soweit ok. Am Ende kommt nochma die Hook plus Outro, alles schön melodisch.

 

Fazit:

Sehr unterschiedliches Battle von beiden Seiten. Die Runde von Fawkes geht vom Klangbild gut nach vorne und ist so von der Audio Battlelastiger, während bei Maron eine sehr melodische Runde mit Konzept entstanden ist. Inhaltlich ist bei beiden MC's noch Luft nach oben, grad bei Fawkes hatt ich das Gefühl das das auspointeren der Punches noch nicht so routiniert ist, da hatte Maron den inhaltlich besseren Aufbau seiner Lines. Bei Maron waren das auch nicht die stärksten Punches, vorallem baute das im zweiten part sehr ab, fand dafür den Gegnerbezug und den Flow deutlich stärker als bei Fawkes. Beim Video sehe ich auch Maron vorne, Punkt an Maron.

 



Sovereign117117 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes: Stimmeinsatz und Flow klingen ziemlich gut. Geht schön nach vorne und auch die Delivery sitzt soweit. Auch ist alles gut verständlich. Textlich ist das jedoch nicht wirklich was besonderes, viel standard Zeugs, gelegentlich ganz netter Gegnerbezug, aber viel ist nicht hängengeblieben, weder positiv noch negativ, die Dialekt Line war aber schön. Hook is gut und fügt sich schön ins Gesamtbild ein. Video ist ok.

Maron: Hook als Einstieg klingt gut, und is auch textlich ok. Der Rap danach ist leider anstrengend zu hören. Flowlich ist das prinzipiell ok, auch wenn du gelegentlich noch etwas gehetzt klingst, zusätzlich klingt alles etwas vernuschelt, kann an der Aussprache oder an der Mische liefgen, zieht die Runde aber etwas runter. Videokonzept is ok, und ist auch brauchbar mit dem Text verbunden. Textlich bleibt jedoch genau wie bei deinem Gegner nicht viel hängen (außer die Hook), eine Line die hängenblieb war das mit dem keiner sieht wie dein Vater aus, is aber auch eher standard.

Ich sehe euch beide Textlich sehr ausgeglichen, auch was die Delivery angeht macht ihr das beide recht gut. Raptechnisch sehe ich allerdings Fawkie ein Stück vorne, was vor allem an der Verständlichkeit liegt. Videotechnisch sehe ich aber Maron vorne.

Ich gebe den Punkt hier wegen etwas besserem Rap und deutlich besserer Verständlichkeit an Fawkie Fawkes, Marons Runde ist lediglich Videotechnisch besser, aber vom Soundblild leider ein gutes Stück unterlegen. Dennoch haben beide Kontrahenten gut abgeliefert.



Mriv96 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Runde von Fawkie Fawkes: Das Video ist ziemlich gut für eine ZR. Der Flow ist durchaus solide. An manchen Stellen finde ich die Betonungen ein bisschen merkwürdig. Die Gasthook finde ich ganz gut, wird aber nicht gewertet. Inhaltlich gefielen mir im ersten Part die Featureparts, Ungeziefer, Fußballtrainer, Testudion, Frauennamen, Emgi in irrelevanter, Radler-Trinker und die alter Sack Lines ganz gut. Im zweiten Part fand ich die Max Mustermann, die Crew, Heuchler, Acapella-Battle, widerlicher Dialekt und die pünktlich eingereicht Lines ganz gut. Alles in allem eine solide Runde mit einigen guten Lines und ohne eine wirklich schlechte Line. Die Rundenlänge ist angenehm. Der Gegnerbezug ist ganz gut.

Runde von Maron: Das Video ist ebenfalls ziemlich gut für eine ZR, wobei ich das Video ein bisschen unspektakulär geschnitten finde. Dennoch ein gutes Video, wobei ich beide videotechnisch gleichauf sehe. Vom Flow geht die Runde klar, wobei ich jedoch auch manchmal die Aussprache ein bisschen merkwürdig finde und hier leicht Fawkie Fawkes vorne sehe. Die Gesangsparts gefallen mir ganz gut. Inhaltlich fand ich die nach Aufmerksamkeit suchen, die kleines Kind, Guy Fawkes ähnliche Masken, Silberketten, nette Boy aus Instagram, Münzschlitz, drei Features, 14 Karat und die Vorspulen Lines ganz solide. Die restlichen Lines und der Gegnerbezug gehen klar.

Alles in allem gebe ich die Runde an Fawkie Fawkes, da er die besseren Lines und die bessere Delivery hat. Bei ihm bleiben zudem einfach deutlich mehr Lines hängen und die Lines sind deutlich innovativer und nicht so generisch wie bei Maron. Maron puncht damit, dass der Gegner Aufmerksamkeit will, seine Mutter (des Gegners) eine Hure ist und der Gegner schwul ist. Das ist alles nicht sonderlich innovativ, wohingegen man bei Fawkes das Gefühl hat, dass er sich deutlich mehr mit seinem Gegner auseinander gesetzt hat. Somit Punkt an Fawkes, wegen einer besseren Delivery, innovativerer und besserer Lines, einem besseren Gegnerbezug und mehr Highlights. Aus musikalischer Sicht fand ich Maron besser.



Es ist alles gut, Mutter | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

Rischtisch harter Beat, Fawkie. Killer. Allerdings keine Zeile im ersten Part hängengeblieben, abgesehen von nem EmGi Diss. Die Hook ist so asynchron geschnitten, dass es voll schwer fällt, auf den Text zu achten, wenn man dabei das Video guckt. Der zweite Part wirkt auch so, als ob man ihn gegen dich selbst hätte bringen können, ich seh hier kein einziges Alleinstellungsmerkmal. Sorry, richtig öde.

Maron hat ein Video mit ein bisschen Konzept, aber was ist euch da denn bei der Mische passiert? Manche Zeilen sind ganz einfach nicht zu hören, oder ist bei meinem Rechner was kaputt? Ah, mit Kopfhörern geht’s, liegt wohl am Rechner. Aber bisschen komisch klingen diese Doubles von links nach rechts schon. „Am Zimmer gelauscht, aber keiner von den 100 sah wie Papa aus“ ist geil. Das Zeug zu den Guy Fawkes-Masken ist zwar nicht super, aber passt ins Storytellingkonzept. „VBT rückt zusammen und fängt dich auf“ ist nett, sowie der Videoausschnitt auf'm Klo mit der Line dazu. „Nicht Oldschool sondern Vorschule“ fällt auch noch positiv auf. Maron geht hier auf ne kreativere Art auf seinen Gegner ein und ist damit in meinen Augen vorne, weil Fawkie ne reine Representerrunde bringt, ohne dass er irgendwas representen kann. Der Sound gefällt mir bei beiden nicht.



Jamjars | (Fawkie Fawkes) 1 : 1 (Maron)

Bewertung Fawkie Fawks vs. Maron ZR:

Disclaimer: Diese Runde deutlich kürzer gefasst wegen Zeitmangel.

Video: Fawks mit vernünftiger Location, aber er macht zu wenig draus. Die Kamera ist eher schwach und mit der Zeit wird das sehr monoton. Maron wieder mit so nem Therapie-Video, es ist zwar mehr Abwechslung drin, aber wirklich ziehen tut das nicht.

Flow: Fawks drückt seine Stimme doch sehr arg, er ist zwar gut im Takt, aber durch den gezwungen wirkenden Stimmeinsatz kommt nicht wirklich Hörgenuss auf. Zudem hat er sehr wenig Abwechslung drin und schießt sich durch seine Feturewahl selbst ins Knie, da der so agressiv klingt, wie Fawkes es scheinbar selbst will. Maron klingt ganz okay, der Stimmeinsatz ist deutlich angenehmer, ist mehr Abwechslung drin, aber zum Teil ist der Stimmeinsatz ziemlich dünn. Die wichtigste Frage ist aber: Was ist da im ersten Part passiert? Wenn das unbeabsichtigt war und es Probleme beim Recorden gab, sodass die Vocalspur mal links und mal rechts zu hören ist, hätte das verhindert werden müssen. Wenn das ein beabsichtigtes Stilmittel sein soll (was ich für wahrscheinlicher halte), mach das bitte nie wieder. Das ist völlig daneben und stört einfach nur. man kann das ein oder zwei Mal an passenden Stellen aus dem Text machen, aber nicht völlig wilkürlich über einen ganzen Part verteilt.

Text: Fawkes hat im ersten Part praktisch nur Standardkram, einige gute Ansätze (Frauenname-, Aussprache- und Lines über das Alter des Gegners), aber es fehlen klare Treffer. Auch im zweiten Part ist recht wenig zu holen, die 80er-Line geht völlig ins Leere, die Gangster-Lines wirken extrem konstruiert. Auch der Rest ist ziemlich mittelmäßig, die letzten beiden Lines sind okay. Bei Maron gefällt mir die Idee der Entlarvung des Stils seines Gegners, aber die Umsetzung im ersten Part ist sehr dürftig. Da wird viel aus der Luft gegriffen, diese Familiengeschichte wirkt sehr konstruiert, die Schwulen-Schiene geht richtig daneben. Einige Formulierungen sind einzeln genommen ganz cool, aber insgesamt kann man praktisch den gesamten Part in die Tonne treten. Auch in den anderen anderthalb Parts kommt nichts mehr wirklich treffendes, einige wenige brauchbare Lines ("Selbstwertgefühl" "Vorschule") gehen in einer Flut aus Belanglosigkeit unter.

Fazit: Irgendwie sehe ich bei keinem der Kontrahenten die Chance, nächste Runde zu überleben, da beide wesentlich mehr Schatten als Licht in ihren Runden drin hatten, kann ich nur ein Unentschieden geben, keiner hat mich überzeugen können.

 



Solliccto | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes vs. Maron

 

Das Video mit dem alten Panzer als Kulisse und dem dazu passenden Beat mit Schuss Geräuschen bringt schon einiges an Atmosphäre. Die Kameraführung im Intro ist ebenso ziemlich gut. Schnitt und Performance sind auch wirklich gut. Starkes Video auf Seiten von Fawkie Fawkes.

Marons Video macht aber auch einiges her. Die Performances vor dem Mikrofon samt dem erneut eingesetzten Psychiater-Konzept bringt auf eine andere Art Atmosphäre. Zum Beispiel sind Kamerafahrten zwar weniger dynamisch, aber trotzdem gut. Das ich glaube es soll ein Fawkie Fawkes Double sein, passt nur halb, weil der Darsteller null aussieht wie Fawie Fawkes.

Insgesamt sehe ich dann bei zwei völlig unterschiedlichen Arten an das Video ran zu gehen Fawkie Fawkes knapp vorne.

 

Fawkie Fawkes hat einen sehr interessanten Flow der richtig in die Fresse geht. Trotzdem sind die ein oder anderen Betonungen und jedoch seltene Flowfehler drin. Er rattert allerdings alles zu sehr runter, sodass wenig hängen bleibt.

Maron flowt stark verbessert im Vergleich zu seinen Vorrunden. Er klingt recht lässig auf dem Beat und hat einen guten Stimmeinsatz. Dazu passt seine Stimme gut zum Beat. Anderseits rappt er aber an manchen Stellen nur schwer verständlich, was dem Gesamtbild der Runde schadet.

Daher sehe ich beim Flow beide ungefähr gleich auf.

 

Fawkie Fawkes reimt eher mittelmäßig. Es gibt meist noch relativ solide Reime und zwischendurch aber auch ziemlich starke Reime. Manche von diesen starken Reimen sind aber meiner Ansicht nach etwas unsauber oder seltener sogar verzweckt.

Maron reimt recht einfach aber solide. Die Reime sind selten besonders stark dafür aber auch selten schwach und allgemein ziemlich sauber gereimt.

Daher liegt bei der Technik Maron für mich etwas vorne.

 

 

Die Lines über das Aussehen von Maron mit den Vergleichen zu einem D-Jugend-Fußballtrainer und Testudion in „fetter“ waren beide gut. Den Vergleich zu EmGi fand ich jedoch schwach, weil letzterer meiner Meinung nach definitiv kein mieser Versager ist. Viele der folgenden und auch vorherigen Lines, haben zwar teilweise guten Gegnerbezug, (z.B. die Lines über Marons Stimme/Dialekt) sind aber schwach verpackt. Andere sind dann allgemein schwach umgesetzt. Du bezeichnest Maron recht innovativ als Radlertrinker und somit wie ich das sehe als nichts halbes und nichts ganzes. Das kann man wunderbar so machen und ist ein guter Ansatz, würde nicht in seiner Vr3 vollkommen offensichtlich Absolut Vodka auf dem Tisch stehen. So etwas lässt die innovativen Vergleiche als Zweckreime für bessere Technik wirken und ist leider wenig durchdacht. Trotz der ganzen hoffentlich verständlichen Kritik gab es im ersten Part aber auch besagte gute Lines und der zweite Part ist allgemein stark verbessert. Direkt der Einstieg in letzteren fand ich gelungen und drücken das aus, was du schon im ersten Part versuchst zu sagen. Die Lines gegen ErroR, das hier angesprochene Crewmitglied passen mit den Aufbaulines davor gut und punchen stark. Die Endlines fand abgesehen von der erneuten „Radler“-Line richtig stark.

Der Einstieg von Maron puncht als ganzes betrachtet und ist ein kleiner Aufbau für sein Konzept. Man kann hier deshalb schwer einzelne Lines herauspicken, dafür darf man den Part aber weder als schwach noch als mega stark abtun. Der folgende Realtalk bzw. das „Storytelling“ ist dann leider eher schwach, wobei die Lines über die Silberkette aber klar gehen. Das mit dem netten Boy von Instagram fand ich dann aber wieder ganz lustig. Dass Fawkie Fawkes sich mit den „Pädophilie“-Lines selbst zerstört, da er selber noch ein Kind ist fand ich dann noch stark. Die „Feature“-Lines waren genauso stark.

Insgesamt sehe ich bei den Punchlines dann Fawkie Fawkes wegen des ziemlich starken zweiten Parts vorne. Der ernste Stil von Maron kommt zwar auch ziemlich cool aber man hätte diese Story über Fawkie Fawkes wesentlich pointierter erzählen können.

Insgesamt gab es hier ein ziemlich gutes Battle in welchem zwei ziemlich verschiedene Styles aufeinandertreffen. Am Ende geht mein Punkt dann aber an Fawkie Fawkes, der die etwas besseren Lines und das etwas bessere Video als Maron hat.

 

 



th4 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes Hr1 

Das Video ist etwas monoton,aber ansonsten sehr gut.Fawkie flowt okay,etwas gehetzt und zu laut,aber nicht schlecht.Textlich gefällt mir im ersten Part die"D-Jugend Trainer" Line.Die Engine Line ist peinlich,genau wie die "Feature"  Zeile,die halt blöd kommt wenn das eigene Feature besser als man selbst ist.Der zweite Part ist dann von Klisches überladen und trifft überhaupt nicht.Eine insgesamt sehr schwache Runde,aber ich sehe Potential, fürs 64 tel,dort ist er nämlich sicher Denn ich kann mir Marons Runde aufgrund der von Kontagankindern zusammengewürfelten Mische kaum geben.Das Video ist gut,der Flow sehr schwach und textlich kommt da auch nichts bei rum.Ich werde mir diese Runde nicht ein weiteres mal geben und gebe dieses Battle also an Fawkie Fawkes.

 



WALLY99 | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie Fawkes:

Der Beat geht gut nach vorne und du kommst auch sehr nice darauf. Der Flow ist sehr nice und du variierst auch cool drauf. Textlich fande ich die Runde auch sehr stark, deine beste Runde mMn. Die Line auf bayrisch fande ich auch sehr lustig. Die Hook ist auch extrem fresh. Das Video hat einen sehr freshen Look und sieht einfach geil aus mit dem Panzer.

 

Maron:

Die Videoidee finde ich cool. Klingt am Anfang auch ganz cool, allerdings finde ich das textlich und flowlich nicht so stark.

 

Fazit:

Klares Ding. Punkt an Fawkie



Hexol | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Video:

Fawkie Fawkes: Video passt gut zum Beat, außerdem hat es eine gute Qualität. Was mir auch gefällt ist die Location (ich bin ein kleiner Panzer Fan hihi <333)
Maron: Fawkie Fawkes hat zwar schon ein gutes Video, aber das von Maron ist um Welten besser. Sein Video hat echt eine schöne Qualität und schöne Locations. Das was man an sich im Video sieht ist aber alles andere als schön (wenn ihr wisst was ich meine :P)
-> Maron hat für mich das bessere Video.

Flow:

Fawkie Fawkes: Er hat sich ein interessanten Beat gepickt und kommt auch gut auf den Beat klar. Flow klingt manchmal etwas angestrengt, aber gefällt mir trotzdem. Einen soliden Style hat er auch.

Maron: Viele Flowvariationen, passt gut zum Beat und hört sich alles entspannt an. Maron hier sehr routiniert.
-> Hier sehe ich Fawkie Fawkes vorne, da er schön aggresiv klingt und allgemein sein Style mir mehr zusagt.

Technik:

Fawkie Fawkes: Langsilbige Reime die leider manchmal etwas gezweckt sind.
Maron: Hat manchmal keine Reime was mich stört. Außerdem sind seine Reime nicht wirklich langsilbig.

-> Hier seh ich Fawkie Fawkes vorne, da er ein solideres Gesamtpacket der Technik hat.

Punchlines:
Fawkie Fawkes: Er überzeugt mich sehr. Viele coole Lines, für mich war das Highlight die Vater Line (irgendwo bei 2:01 kommt sie)
Maron: umm ... uff. Sagen wir mal so ich glaube das Punchlines nicht wirklich die stärke von Maron sind. Mir fällt echt kein wirkliches Highlight auf. Außerdem hat Maron viele unötige bzw. Fillerlines.

-> Hier hat Fawkie Fawkes die Nase vorn.

Fazit:

Fawkie Fakes: Was zwar nicht bewertet wird, was ich aber noch sagen möchte ist das der Beat von Fawkie echt ballert. Für mich der beste Beat der VBT2018 ZR.

Maron: Hat ein cooles Gesamtpacket aber leider mangelt es hier an den Punchlines.

-> Für mich ist es ein 1 : 0 an Fawkie Fawkes.



Saipai | (Fawkie Fawkes) 1 : 0 (Maron)

Fawkie 
Gutes Video und nette Location.
Stabiler Rap wie immer sauberer Flow. Finde deine Stimme an vielen Stellen leider immernoch so unnatürlich. Klingt zwar alles gut aber keine Ahnung, komisch gedrückt.
Viele kleine gute Lines aber wenig was groß auffällt. Außer die Bayern Line die fand ich ziemlich gut.
Gutes Gesamtpaket dem es ein wenig an Highlights fehlt. Wird aber wohl reichen.

Maron
Vorab ich weiß echt nicht was mit deiner Mische falsch gelaufen ist aber das sich ständig Linkes und Rechtes Ohr abwechseln is so unfassbar nervig und macht deine Runde fast unhörbar. 
Ich meine du hast ja eh schon zu spät eingereicht und bekommst Strafpunkte. Aber wenn man die Strafpunkte schon kassiert könnte man die Runde ja auch vernünftig machen.
Video is Thematisch richtig gut. Gefällt mir auch ein wenig besser als das von Fawkes.
Rap is etwas schlechter allerdings finde ich deine Gesangsparts ziemlich gut.
Der Kindereinstieg war gut. Männer mit Masken Lines auch gut.
Das ihr beide euch mit der selben Sache mit den Features frontet is sehr fragwürdig.
Hier und da noch was nettes mit drin aber auch keine großen Highlights.
Und alles wird von diesem Sound runtergezogen. 
Meh.

Wäre Marons Runde sauber gemischt hätte er meinen Punkt vielleicht bekommen obwohl es ein theoretisches 50/50 Battle wäre. Aber da sind dann noch Strafpunkte.
Punkt geht daher durch besseres Gesamtpaket an Fawkie Fawkes
 



Puncherfaust | (Fawkie Fawkes) 0 : 1 (Maron)

fawkie rappt echt unschön. für mich klingt das irgendwie so als würdest du gerne wie ein ganster wirken und deshalb versuchst du extra tief zu klingen beim rappen. die folge sind dann aber komische betonungen, die sich einfach nicht gu anhören. auch bei der aussprache merkt man das. du hast keinen sprachfehler oder so, aber das stockt irgendwie alles so unschön. video ist nichts besonderes, auch wenn der panzerfriedhof schon ne geile location ist. machste aber auch nichts raus außer davor oder dadrauff zu stehen. außerdem sind die vocals im vergleich zum beat zu leise gemischt. die lines sind schlecht, nichtssagend, zum vergessen. da ist echt keine gute dabei, alles so langweilig und unspektakulär.

junge, maron, was ist bei der runde denn schief gelaufen? ich hoffe dass mit den vocals war ausversehen. wenn du das mit sound links und rechts absichtlich gemacht hast....dann lass das verdammt noch mal ab jetzt. danke. abseits davon, fangen wir mal beim video an. farblich sieht die einstellung mit dem mikrofon schön aus, das konzept mit dem psychater finde ich auch schön, cooles video. den singsang finde ich persönlich schrecklich, klingt sehr weinerlich. der rap ist cool, weniger aufgesetzt als beim gegner. klar, die feinheiten sind unsauber. die doubles, das oben bereits angesprochene mit den vocals links und rechts, aber ist schon interessanter zu hören. der flow geht gut rein, der singsang bringt variation ein (auch wenns weinerlich klingt, singen kannst du ja wohl). klingst aber bissn abgehetzt auf den beats und bei den passagen in denen der beat ohne drums und snares einhergeht biste leicht neben den takt. lines sind an sich einzeln betrachtet keine extrem guten dabei, aber da das ja ne konzeptrunde geht ist das gesamtwerk schon ganz schön. ziehst das thema halt gut durch wäre aber trotzdem schön gewesen, wenn du das noch bissn lustig rüber bringen würdest, so ist das halt okay, mehr aber nicht.

 

mein punkt geht an maron, finde ihn insgesamt besser.