Angemeldet bleiben?
Runde einreichen Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: Philow vs. Konni Konsn (Vorrunde 3)




Hinrunde von Philow



Hinrunde von Konni Konsn



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von Philow

Alle Runden von Konni Konsn



Philow ist weiter.


Gesamtergebnis: 10 : 0
Philow hat 1 Strafpunkt(e) erhalten, da die Runde erst nach Fristende eingereicht wurde.
Konni Konsn hat 1 Strafpunkt(e) erhalten, da die Runde erst nach Fristende eingereicht wurde.

Uservoting: 29 : 21

Juryvotes:

AveM | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Video: Hier hat Konni Konsn so mehr Abwechslung zu bieten und die Szenen gehen auch gut ineinander über. Bei Philow gibt es nur so ein Standard Video aus mehreren Perspektiven.
Sound: Beide haben so nen ganz netten Rap. Bei beiden kommt konstanter Rap mit ner unterstützenden Hook.
Sehr ausgeglichen soweit, da Konni Konsn so mit der Betonung der Lines und der Hook leicht mehr überzeugt, aber Philows Stimmeinsatz auf mich interessanter rüberkommt.

Text: 
Philow thematisiert so hauptsächlich, dass Konni Konsn Drogen nimmt, aber auch weitere Sachen, die damit so zusammenhängen.
Die Unterschied zum Menschenaffen, Vitaminmangelbart und Sauna Insassen Lines sowie dieser Aufbau, dass er sozial isoliert und arbeitslos ist und deswegen zu den Drogen greift gefielen mir.
Kaputt wie die Nasenschleimhaut auch noch ganz nett.
Ein weiterer angesprochener Punkt sind so Eigenschaften von seinem Körper.
Am Nasenring zum Arbeitsamt ziehen, hat das mit dem vorherig angesprochenem Thema etwas so verbunden.
Alleine betrachtet kamen aber auch die Zöpfchen und Frauen Lederjacke, die ausgeleiert wie dein Ohr und die Captn Emo digitiert zu Hipstermon Line noch ganz cool.
Diese wurden da je nett genutzt um den Gegner lächerlich darzustellen oder um es mit irgendwas anderem zu verknüpfen, was dann ganz witzig kam.
Die Sache mit der Waffe im Video hat man auch ganz gut damit entgegnet, dass wenn er sich selbst erschießt, da mehr Spannung aufkommen würde.
Textlich ganz nett, die meisten der Lines sind ganz cool aufgebaut und die Lines, die nicht so cool rüberkommen, sind auch keine Totalausfälle.

Konni Konsn baut viele Namenslines auf und dass Philow gegen bekannte Namen fliegt.
Zum Beispiel wird viel in Kissenlines gepackt wegen dem englischen Wort dazu (Pillow, got it?)
Diese Kissenschlachtsache fand ich nen netten Ansatz, aber darauf wurde dann die Eloquenz von Philow nicht so gelungen gefrontet.
Federn lassen kam da aber zum Beispiel ganz cool. 
Einfach zu erwähnen, dass der Gegner von Ente gefickt wurde kommt nicht gut als Punch, aber die Hook von Ente Line wurde super aufgebaut.
Da hat man den Hörer überrascht und es hatte was witziges.
Die Spiegelbild mit dem Image Line kam auch recht cool. Das Rausschütteln in der Hook bleibt hängen.
,,Wer featured so Freaks?'' mit dem ganzen Zeug davor hat auch wieder nen super Aufbau.
Kissen zu ner Decke machen, Nähte reißen auf und dass er platzt und so weiter kommt so ganz okay soweiter.
Diese Doppeltime-Passage, wo Philow nicht mitkommt ist auch so auf einem klar gehendem Niveau.

Fazit: Ich sehe hier Phillow etwas vorne, da sein Text vielseitiger die Eigenschaften, die den Gegner treffen, verwendet hat und der Aufbau der Lines durchschnittlich mehr gepasst hat, während Konni Konsn auch so ein paar Passagen hatte, die weniger treffend waren.
Philow kommt deshalb insgesamt mit einem konstanteren Text als Konni Konsn. Da ich das so vom Soundbild her recht ähnlich finde, ist somit die Audio von Philow etwas stärker, weshalb ich ihm hier auch den Punkt gebe.



Robin23 | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Konni:

Was bei dieser Runde als erstes auffällt, ist der coole Sound, als zweites stört dann der ausgesprochen schwache Text. Also in dieser Reihenfolge: Wunderbar musikalische Runde, trotz tiefer und nicht mal besonders variabler Stimme gelingt Konni hier ein Soundbild, das Spaß macht.

Inhaltlich ist das echt ein Totalausfall, die Ente und Dupash Lines sind maximal langweilig umgesetzt, auch sonst ist von Kreativität, Wortwitz oder treffenden Themen keine Spur. Ich  schätze mal, es ist möglich, coole Lines darüber zu schreiben, gegen wen der Gegner so geflogen ist – leider ist in daovn in dieser Runde keine Spur. Daunenkissen lines hatte Ente vor 3 Jahren schon gegen Philow gebracht, die waren damals wack und es sind es heute umso mehr. Versteht mich nicht falsch, mir gefällt vieles an der Runde – ich mag die leicht dreckige Stimme, ich mag die Hook, ich mag die Attitüde von Konni – trotzdem ist das hier textlich durchgehend schwach. Der Crewkollege Shliiwa schafft es vielleicht noch, durch pure Delivery und Musikalität tortz fehlender Punchlines eine geile Runde zu zaubern, aber auch musikalisch bewegt sich Konni hier nicht auf dem Niveau eines Shliiwa, sodass der Inhalt das Gesamtbild der Runde deutlich abwertet. Rap ist durchgehend gut, Doubletimepassage hätte ich jetzt nicht gebraucht, ansonsten schöner Stimmeinsatz und Flow, das passt.

Video ist angenehm anzuschauen, keine besonderen Ideen, aber vernünftig geschnitten und Konni hat eine gute Präsenz.

Philow:

Mir gefällt der Wechsel der langsamen Hook und der klaren, aggressiven Parts, auch die Bridge gegen Ende bringt nochmal eine schöne Variation, insgesamt ein stimmiges Klangbild. Auch textlich bringt Philow einiges Schönes zusammen, es gelingt ihm kreativ das Bild eines planlosen, dauerbekifften Gegners zu beschwören. Besonderes Highlight: „Tätowierte Bitches, die ich ficke“. Ansonsten durchgängig solide Lines ohne ganz große Einfälle, aber das kann man alles so machen, eigentlich durchgängig stärker als das was Konni bringt. Die 500ste Variation der „Wenn du verlierst, versuch es doch einfach nächstes Jahr“-Line hätte es jetzt nicht gebraucht, aber darüber sei mal hinweggesehen.

Klassisches Representervideo, immerhin den Sonnenuntergang abgefangen, aber Vorteile gibt das nicht.

Fazit:

Konni scheint hier der etwas bessere Rapper zu sein, jedoch ist er nicht in einem Maße besser, das seine textlichen Defizite aufwiegen kann. Gegen einen variablen, durchgängig soliden Philow sehe ich ihn hier knapp unterlegen.



dasmann12 | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Philow:

Video: Sehr schön gefilmt und gute Locations.
Flow: Passt sehr gut auf den Beat, wobei ich die Hook musikalisch einfach nur schrecklich finde, muss die immer skippen.
Text: Die ersten vier Lines find ich sehr gut und punchen das Drogen-„Image“ von Konni sehr stark, auch die Line Dschungelkönig Lifestyle Line find ich gut, besonders weil ich den (ich sag mal bewussten) Bezug auf die Menschenaffen Line davor sehr witzig fand. Danach kommen mehrere solide Lines. Erwähnen möchte ich noch die „sozialer Isolation“ Line da ich das Wortspiel witzig finde. Der zweite Part lässt um einiges nach, wobei er immer noch ganz gut ist. Sehr gute Lines finde ich hier nur die „tätowierte Bitches die ich ficke“ Line. Richtig schlecht find ich die Digimon Line am Ende, was ich schade finde das sie die doch eher gute Runde schlecht abschließt.

Fazit: Eine wirklich sehr gute Runde in jeder Hinsicht.

Konni Konsn:

Video: Solides Video mit sehr guten Übergängen.
Flow: Ganz solide wobei ich die VR2 besser fand. Der Doubletime wäre jedoch nicht nötig gewesen und zieht den Gesamteindruck etwas runter.
Text: Es gibt für mich zu viele (vor allem stumpfe) Kissen Lines, aber auch sonst sind die Punchlines eher schwach. Die einzig gute Line fand ich war die „zu 0 zerlegt von Dupash“ Line, der Rest ist zwar solide, aber keine Line sticht da wirklich raus.

Fazit: Vom Flow und dem Video ist das schon nicht schlecht, jedoch fehlt es der Runde an guten Punchlines.

Gesamtfazit:

Philow kommt mit einer sehr guten Runde, besonders textlich vielleicht die beste in der VR3 und Konni liefert viel zu wenig dagegen um es nur ansatzweise knapp werden zu lassen. Leider ein sehr klares 1:0 an Philow, hab gehofft, dass das Battle da knapper wird.



erster_deutscher_raptoter | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Gut gemachtes Video von Konni Konsn: Dadurch dass sich keine Location wirklich wiederholt, ist es nicht nur sehr abwechslungsreich, sondern erzählt auch fast schon eine eigene Geschichte, und die Übergänge von einem zum anderen Ort werden durch clever gesetzte Schnitte nochmal unterstrichen. Der nächste Hitchcock? Allerdings leider an vielen Stellen einfach zu dunkel. Mit der Dunkelheit kämpft auch Philow in seinem Video, wenn auch nicht ganz so krass. Sein Video ist nicht ganz so originell wie das von Konni, aber die Locations sind für die Froschperspektive und insbesondere die Hoch-Line gut ausgewählt. Philow bewegt sich hier auch lässig und stimmig zu seiner Runde, während ich mir bei Konni noch unsicher bin, ob mir sein Auftreten ein bisschen zu sehr Zappelphilipp ist, oder doch unterhaltsam. Ich tendiere da eher zu ersterem, weil die Runde dafür dann doch nicht temporeich genug ist.

Die Fronts sind bei beiden eher kurz jeweils auf zwei Lines isoliert gehalten, da wird nicht wirklich was größeres aufgebaut. Bei der Reimtechnik sehe ich hier Philow wirklich deutlich weit vorne, und auch fast durchgängig nicht gezweckreimt, außer - ausgerechnet - in der Hook. An der feilt man doch eher rum? Konnis Reimtechnik auch echt nicht schlecht, aber manchmal etwas unsauber ("Suche nach Liebe / Zufall ins Spiel"), und gegen Ende hin, also vorm Red-Bull-Wagen, ging ihm ein bisschen die Puste aus, dass es schon sehr viele Zweckreime wurden, während nicht mal die Punchlines irgendwie Sinn ergaben. Auch generell in der Runde hab ich die Hook und das Element mit dem Schütteln lange nicht kapiert, bis dank den Kissen-Lines klar wurde, dass hier der Name des Gegners (Philow - Pillow) aufs Korn genommen wird. Find ich jetzt trotzdem nicht originell genug, als dass man das für länger als ein oder zwei Lines ausschlachten könnte, geschweige denn für die Hook. Dafür ist Konni mit sauberem Doubletime unterwegs und stabilem Flow. Letzteren höre ich auch bei Philow. Der wiederum protzt hier zwar nicht mit Doubletime, hat dafür aber einen besseren, onpointen Stimmeinsatz und dadurch auch etwas mehr Druck in der Stimme. Gute Fronts sehe ich bei Konni eher am Anfang vor allem bei der "Bewegst dich nicht vom Fleck"-Line, aber das ist auch schon das höchste der Gefühle. Dann mir persönlich etwas zu viel Herumgereite auf vergangene Battles und irgendne Release-Geschichte. Im Gegensatz dazu trumpft Philow hier schön auf und je öfter ich die Runde höre, desto schwieriger fällt es mir, irgendwelche Füller-Lines auszumachen. Gleich zu Anfang die Affen-Line und die Ritalin-Line sind originell und treffen, und dennoch ist die Reimtechnik einfach grandios. Einziges Manko bei Philow ist, dass die Zeilen fast schon einfach so, etwas zu lässig weggerappt werden, man also wirklich konzentriert hinhören muss, um sie genießen zu können. Es gab sogar eigentlich nur drei Punchlines, die ich nicht absolut gefeiert habe, unter anderem die Schieß-dich-tot-Line, aber die war trotzdem ok. Der Rest war echt super, sogar der anfangs etwas wack klingende Ich-ficke-deine-Freundin-Front hat mit dem Bezug zu den Tunnel-Ohren nochmal die Kurve gekriegt.

Insgesamt also trotz sauberem Doubletime und wirklich gutem Video von Konni Konsn gebe ich hier den Punkt wegen besserer Reimschemata, Stimmeinsatz und nicht zuletzt wegen den Punchlines an Philow.



aweDome | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

HR Philow: Video ist gut gedreht sieht hochwertig aus, gefällt mir. Deine Stimme finde ich auch nice, die hat was markantes an sich. Der Beat gefällt mir auch sehr, klingt sehr dope und der Flow von dir passt da einfach super drauf, am Rap gibt es absolut nichts auszusetzen. Hook fällt bisschen aus dem sonst guten Soundbild etwas raus, da mir diese nicht wirklich gefallen will und auch die Bridge zwischen der zweiten und dritten Hook klingt nicht so nice. Textlich sind da auch ein paar ordentliche Lines dabei z.B. die „Menschenaffen“-Line hat mir gefallen, oder auch die „Hipstermon“-Line war ganz lustig. Sonst sind da aber auch noch mehr solide Punchlines dabei, aber halt keine über krasse Line, zumindest meiner Meinung nach.


 

HR Konni Konsn: Video gefällt mir, passiert richtig was im Video, wird nicht langweilig, ist einfach sehr unterhaltsam. Der Flow ist auch richtig nice und kommt sehr gut auf den Beat, mal abgesehen von der Doubletime Passage, die hätte man sich auch sparen können, die klang nämlich alles andere als gut. Sonst aber sehr stylisch unterwegs, der Auftritt im Video plus der Rap ergeben im Gesamtpaket einfach eine dope Runde. Der Text ist allerdings das größte Manko, wirklich gute Punchlines die Philow gut fronten waren nicht dabei, es gab mal hier und da eine solide Zeile, aber halt nichts besonders gutes dabei.


 


 

Fazit: Ich finde Konni Konsn hat die interessantere Runde abgeliefert, was vor allem durch das starke Video kommt. Textlich ist Philow aber schon recht klar vorne. Rappen können beide und mir gefallen beide Styles, unter dem Strich ein ziemlich dopes Battle, was nicht hätte so früh kommen müssen. Durch den besseren Text kann sich Philow bei mir den Punkt ergattern, daher 1:0 an ihn.



Brave neue Welt | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Video:

Phillow hat gute Locations und er schafft es gut Atmosphäre einzufangen.

Die verschiedenen Locations mit der Performance und den Skater überzeugen mehr als Phillows Video.

Rap:

Die tiefe Charakterstimme ist musikalisch und passt sich den Beat gut an. Der Rauchige Stimmeinsatz bei Motherfucker kommt richtig gut.

Konni mit starken Stil. Doch der Doubletime ist ziemlich unsauber. Phillow auf anderen Niveau.

Text:

Die versifftline steigt gut ein. Ritalinline ist sehr stark. Ihn auf Drogen zu reduzieren trifft richtig gut. Ausgeleiertline ist richtig stark. Die PzumH line trifft richtig gut, besonders da er dich mit Ente fronten will. Bahnhof zu ist sehr lustig.

Daunenkissen kann man bei den Namen bringen. Entenlines sind mutig bei deiner bisherigen Battleleistung. Ihn auf Marc zu reduzieren trifft dann aber mehr.

Insgesamt sehr starkes Battle. Vr3 ist viel zu früh. Falls Up noch einen Lucky Looser braucht, hoffe ich dass es einer von euch wird. Phillow kann sich aber mit besseren Text und Flow durchsetzen.

 



silazio | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

- Philow vs. Konni Konsn -

 

Videos:

Philow: Gutes Video! Aufnahmequalität ist top, Schnitt ist sehr ordentlich, Kameraeinstellungen und -winkel sind gut gewählt, Kameraführung ist gut, Nachbearbeitung ist sehr ordentlich gelungen, Format ist gut, Locations sind auch okay. Negativ fällt mir hier ausnahmsweise echt nichts auf. Professionelles Video! 
Konni Konsn: Dein Video ist in guter Qualität aufgenommen. Worauf ich teilweise leider gar nicht klar komme, sind deine komischen hektischen Bewegungen, auch wenn sie irgendwie als indirekter unbewusster Konter auf einige Zeilen deines Gegners interpretierbar sein könnten. Das Format ist hier auch gut, so auch größtenteils die Kameraführung. Mit der Sonne seid ihr allerdings etwas schwächer umgegangen als das Team von Philow; diese Aussage lässt sich auch auf die gesamte Nachbearbeitung übertragen. Locations gefallen mir auch bei Philow etwas besser.  Schnitt ist im Direktvergleich auch schwächer. Die Transitions von Take zu Take sogar gerade in Bezug auf den Videoprotagonisten deutlich schwächer. Hier reden wir allerdings schon über ein Videoniveau, das die meisten im Teilnehmerfeld gar nicht erst erreichen. Man merkt, dass auch dieses Video zumindest ansatzweise professionell erarbeitet wurde. Im Direktvergleich ist Philows Videoteam allerdings stärker gewesen.

- Vorteil für Philow -

 

Audios:

Philow: Cooler Beat! Leider passt deine Stimme nicht so wirklich drauf; die ist etwas zu dünn und in der Mische wurde das leider auch nicht so richtig kompensiert. Deine Erfahrung kann man raushören; du flowst überwiegend solide und routiniert, allerdings frage ich mich immer noch, was du dir da mit der Hook gedacht hast. Die war wirklich unerträglich. Außerdem sind deine Betonungen teilweise echt unpassend. 
Konni Konsn: Mische ist etwas schwächer als bei Philow. Allerdings kommst du besser auf deinen Beat und flowst stärker und besser - zumindest im ersten Part. Die Hook ist cool, jedoch ist der Doubletime im zweiten Part echt schrecklich. Lasst sowas bitte sein, sowas beeindruckt dann nicht, sondern sorgt genau für das Gegenteil. Bis auf den Teil merkt man aber auch bei dir die langjährige Erfahrung. Irgendwie schade, dass ihr schon in der VR3 battlen müsst. Das hier ist eigentlich schon jedenfalls 64stel Niveau. 

- Unentschieden - 

 

Texte:

Philow: Du baust zunächst stark auf Witz, dann auf Offensive, und das kann durchaus überzeugen. "Händewaschen" und "Menschenaffen" kommen direkt am Anfang ganz witzig. Drauf baust du dann auch ziemlich witzig auf, indem du deinem Gegner vorwirfst, dass dort der "Dschungelkönig Lifestyle" vorherrsche. Auch "Vitaminmangel-Bart" kommt recht witzig und ist noch wertbar. Danach kommt ein schönes Highlight, bei dem du Farid Bangs kontroverse Line nimmst und "dein Körper ausgeschwitzter als bei Saunainsassen" draus machst - sehr sehr geil! "Inbegriff von sozialer Isolation" lässt sich auch noch knapp werten, so auch die letzte Line deines ersten Parts. "Ich schleif dich an deinem Nasenring zum Arbeitsamt" zu Beginn des zweiten Parts ist sehr direkt, offensiv und kommt richtig stark rüber mit der passenden Betonung. Erinnerte mich etwas an einen EstA an der Stelle - sehr gut! Dann ist leider erstmal einige Zeilen Leerlauf, bis du dann mit "Bahnhof Zoo" wieder ne gute schön offensive Line bringst. Die Abschlussline in Part zwei ist dann noch ganz okay. Dein Outro ist wieder ziemlich witzig und rundet die Runde gut ab. Insgesamt war das für eine VR3 textlich richtig gut!
Konni Konsn: Die ersten 50 Sekunden waren inhaltslos oder wirklich eher peinlich. Lines darüber, gegen wen dein Gegner schon ausgeschieden ist, sind hier echt unangebracht, wenn die eigene Vita quasi genauso aussieht. Das war echt ein Schuss in den Ofen. Das erste, was man werten kann, war zum Abschluss deines ersten Parts das "Ich hab ne Gasthook von Ente, ne habe ich nicht, doch du hattest Angst ohne Ende". "Ich fick so lange in das Kissen, bis das Kissen nichts mehr taugt" ist dann recht witzig und ebenfalls zumindest noch wertbar, so auch "wenn ich Philow plätte, mache ich das Kissen zu ner Decke". Das war es dann leider, Philow liegt hier deutlich vorne!

- Klarer Vorteil für Philow -

 

~ Punkt für Philow ~



HeeLMuuT_ | (Philow) 0 : 1 (Konni Konsn)

HR Philow

Das ist ein extrem cringy Intro, hätte man auch gut weglassen können. Hier muss ich tatsächlich mal die Reime erwähnen, obwohl ich die eigentlich nicht so wichtig finde, aber der erste Part ist echt gut. Schön das Image thematisiert und auch ohne richtige Pointen sehr schick. Auch die kleine Spielerei mit dem Namen in der ersten Line ist eine gute Art um einzusteigen. Im zweiten kommen dann ein paar mehr Pointen, aber die wollen alle nicht zünden. Dann lieber noch ein Part im Stil des ersten vielleicht über die wenigen Favopunkte. Dieses Thema hätten man echt noch etwas auschlachten können. Auch hätte man die Bridge - die wiederum mit einer starken Pointe - lieber vor die erste Hook platzieren können und dafür das dritte Mal weglassen. Obwohl die langsame Hook einen schönen Kontrast bildet lässt sie zweimal und mit der Bridge dazwischen die Runde etwas zu lang wirken.

HR Konni Konsn

Während Philow sich mehr aufs textliche konzentriert, wird sich hier mehr auf das Video und Klang konzentriert. Die Runde hat von Beat über Rap eine gewisse Energie, die sehr angenehm anzuhören ist. Nur der Doubletime, obwohl er nett eingeleitet wird, steht so ein bisschen isoliert da. Da hätte man um dem Flow zu protzen vielleicht lieber etwas mit Tempovariationen spielen können. Auch die Locations sind gut gewählt – da wurde sich schon mehr Gedanken gemacht als bei Philow - und die Übergänge geben dem Ganzen einen Fluss. Abgesehen von den Kissenlines kommt inhaltlich leider nicht viel rum, aber die paar netten Lines sind immerhin gut verteilt, so dass nicht ganz so auffällt. Die beste ist die Entehookline.

Beide Runden spielen ihre Stärken gut aus, aber haben auch so ihre Schwächen. Wenn man streng nur nach dem Text geht, sollte Philow den Punkt bekommen, aber Konni Konsns Runde ist im Gesamten ein bisschen besser. Ist vielleicht auch ein bisschen eine Bauchentscheidung.

 



ICHaOSI | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Videos:

Philows Video sieht qualitativ hochwertiger aus. Bahnhofslocation kennt man schon, aber sollte bis hierhin erstmal reichen. Bei Konni sind die Szenen beim BMX-Parkour gut gelungen und der Red Bull DJ-Truck sieht auch ziemlich saftig aus. Die Szene wo du da im Wasser planschst hab ich jetzt nicht so richtig verstanden, aber du hattest ja wohl Spaß.

Flow:

Philow klingt routinierter. Bei Konni ist das Stellenweise noch etwas holprig, der Stimme fehlt es an Druck und der Doubletime ist ziemlich schlecht. Philow klingt jetzt nun auch nicht wirklich abwechslungsreich, aber im Vergleich zu Konni halt besser.

HR Konni:

Textlich ist da nicht viel zu holen. Die Kissen-Lines sind zwar ganz nett, aber haben keinen großen Unterhaltungsfaktor. Lines über Philows Niederlagen sind auch nicht gut, da Philow wenigstens gegen Rapper geflogen ist die auch was drauf haben. Zudem sind diese auch in der Community hoch angesehen. Wenn da Vitality an der Stelle wäre hätte man weiterreden können.

HR Philow:

Auch hier sind krasse Lines nicht zu finden. Hier und da sind paar unterhaltsame Sachen, wie der Vergleich zum Menschenaffen und dass er ihn am Nasenring packt und zum Arbeitsamt zieht. Ausgeleiert wie Konnis Ohr ist auch noch ganz gut, aber auch hier ist der Unterhaltungsfaktor sehr gering.

Insgesamt kann man sagen dass das hier eher ein schwächeres Battle ist, Unterhaltung findet man wo anders eher. Philow ist im Gesamtpaket runder und macht damit einen besseren Eindruck.



Necrodo | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

Das wohl dopeste Battle, wenn man beidseitige Leistungen ansieht, das wir hier in VR3 kriegen - ist mir ne Ehre das bewerten zu dürfen.

Runde von Philow:

Schön, dass es auch VR3s gibt, bei denen man sich die Vorrunde auch freiwillig mehrmals gibt, außerhalb von Bewertungszwecken. Philow hat einen unfassbar guten Stimmeinsatz und soviel Energie auf der Stimme, ohne dabei in Geschrei zu verfallen oder das ganze lächerlich wirken zu lassen. Da kommt richtige Battlestimmung rüber, gefällt mir. Immer mal wieder gibt es Lines, wo mit der Betonung gespielt wird, wie beispielsweise beschrieben wird, wie Philow Konni zum Arbeitsamt schleift und dabei dieser "Kraftakt" mit besonders viel Druck in der Stimme untermalt wird - all das sind Details die das Gesamtbild aufrunden und das kann Philow wirklich verdammt gut. Dazu kommt ne schöne Hook.
Textlich ist das durchgehend auf gutem Niveau, eine Einzelline, die so richtig hängenbleibt gibts aber leider nicht. Stattdessen wird Konni auf Drogen, Versifftheit, und oberflächliche Sachen wie seine Ohrlöcher reduziert, das funktioniert größtenteils ganz gut. Ich habe mich vom Text unterhalten gefühlt und das ganze trifft eben auch gut.
Das Video ist in Ordnung, schön gemacht und Performance unterstützt Battlehaltung wie oben beschrieben ganz gut.

Runde von Konni Konsn:

Auch Konnis Runde gefällt mir echt gut. Der Typ hat ne funktionierende Attitüde und schafft es die im Battle durch seinen tiefgedrückten und absichtlich gelangweilten, aber trotzdem druckvollen Stimmeinsatz gut zu transportieren. Die habbelige Videoperformance von ihm unterstützt das zwar nicht ganz, dafür ist das Video natürlich abseits davon ne Bombe, vor allem im späteren Verlauf. Da passieren soviele Dinge auf unterschiedlichen Locations, macht richtig Spaß da zuzuschauen. Konni Konsn ist ein guter Rapper und flowt auch hier durchgehend super auf dem Beat, die einzige Passage die ich nicht so schön finde, ist die Doubletime-Passage. Hier klingt das etwas zu angestrengt und neben der Tatsache dass der Doubletime relativ unroutiniert und aufgesetzt klingt, reißt einen das auch aus Konnis Battleattitüde etwas raus.
Textlich gefällt mir das auch ganz gut, etwas weniger gut als bei Philow allerdings und mit einigen Ausrutschern wie den Ente-Lines gespickt, aber auch schöne Lines dabei wie die "Kissen zu ner Decke"-Line.

Fazit: Schade, dass hier einer fliegen muss - mein Punkt geht hier an Philow, weil er insgesamt das rundere Gesamtpaket abliefert. Konnis Runde ist ebenfalls dope aber hat kleine Ausreißer, sowohl textlich als auch raptechnisch, die das ganze schmälern. Probs an beide!



Kobay | (Philow) 1 : 0 (Konni Konsn)

HR1 Philow
Top Video! Eins der besten der gesamten VR3.
Der Beat ist richtig böse, einfach wie für dich gemacht.
Es kommt einfach Line nach Line die richtig scheppert. Du deliverst so, wie ich das in 'nem ordentlichen Battle sehen will.
"Ausgeschwitzer als bei Saunainsassen" - Hab ich absolut nicht kommen sehen und hat mich umso mehr zum Lachen gebracht. Heftigste Line in der Runde.
Insgesamt eine außerordentlich starke Runde. Gerne mehr!

HR2 Konni Konsn
In Sachen Videoqualität liegst du ein Stück weit hinter Philow, entertainst aber trotzdem sehr gut.
Den Beat kann ich gar nicht ab. Finde ich schrecklich.
Relative solider erster Part, beste Zeile war der Ente-Bluff.
Den zweiten Part finde ich dann relativ weak. Ein/zwei gute Lines sind zwar noch dabei, werden aber von dem ziemlich peinlichen Doubletime in den Schatten gestellt.
Hook ist Geschmackssache. Meinen Geschmack trifft es nicht.
Solide Runde mit Ecken und Kanten.

Punkt an Philow