Angemeldet bleiben?
Runde einreichen Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: Dorben Stermin vs. Maron (Vorrunde 3)




Hinrunde von Dorben Stermin



Hinrunde von Maron



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von Dorben Stermin

Alle Runden von Maron



Maron ist weiter.


Gesamtergebnis: 10 : 11
Dorben Stermin hat 2 Strafpunkt(e) erhalten, da die Runde erst nach Fristende eingereicht wurde.

Uservoting: 21 : 12

Juryvotes:

Solliccto | (Dorben Stermin) 1 : 1 (Maron)

Dorben Stermin vs. Maron

 

Die Locations in Dorbens Video sind recht cool und die jeweilige Belichtung atmosphärisch. Dafür ist die Bildqualität nicht so gut und recht unscharf.

Maron hat ein schärferes Bild, dafür aber ein einfacheres Video. Das Videokonzept ist ganz nett,wurde aber eher mäßig umgesetzt bzw. wurde textlich wenig drauf eingegangen.

Trotz der schwachen Qualität bei Dorben Stermin sehe ich hier wegen der Atmosphäre und der Locations beide Kontrahenten gleich auf.

 

Flowlich ist das bei Dorben Stermin eine richtig starke Runde. Es gibt kleinere aber eher irrelevante Flowfehler, aber ansonsten flowlich ein Brett. Die Runde klingt richtig geil und der Flow passt zum Beat. Die Betonungen sind auch recht gut.

Maron liefert flowlich solide ab. Das ist alles nicht schlecht du klingst gut auf dem Beat und flowst solide. Meiner Meinung nach kommt das flowlich nicht an Dorben Stermin ran.

Daher sehe ich flowlich Dorben Stermin vorne.

 

Technisch ist die Runde von Dorben Stermin leider zum Teil verzweckt. Es gibt zwar auch durchaus technisch gute Lines, aber Reime wie „Mühe geben neu“ auf „Mühle leben boy“ sind zwar fünfsilbig, aber eben vezweckt. Zur Erklärung: Mir ist klar, dass der Vergleich da ist um das ländliche aussehen von Maron zu fronten, aber den Wohnort Mühle zu nutzen um das ausszudrücken ist schon ziemlich random. Die nicht verzweckten Parts sind dann auch eher mittelmäßig gereimt.

Technisch ist das bei Maron recht mittelmäßig. Sind jetzt nicht die Überreime, aber alles in Ordnung und weniger verzweckt.

Sehe technisch Maron vorne, auch wenn es von beiden Teilnehmern keine Glanzleistung war.

 

Die Lines von Dorben Stermin über die Live Battles von Maron waren ziemlich gut. Die „DNA“-Line von letzteren war besonders stark. Auch die Line mit dem Studio fand ich gut. Die „Maronette“-Line war auch noch ziemlich gut. Die Endline war dann auch wieder richtig gut. Die „VBT-Merch“-Line hat nachträglich auch gut getroffen, weil Maron es sogar in der Runde trägt.

 

Die „Walgesang“-Line fand ich direkt ziemlich punchend und lustig. Das Wortspiel mit Blondesa war auch lustig. Die Lines mit den optischen Kopien war auch gut, wobei Alex Standall aus „13 Reasons Why“ auch gepasst hätte. Die „Tonic“-Line war ganz gut und videotechnisch schön untermalt. Die Line darüber, dass bei den Lyrics von Dorben alles klein geschrieben ist war dann wieder ganz lustig und gut.

Insgesamt sehe ich bei den Punchnlines dann beide wieder gleich auf. Dorben hat ein paar mehr gute Lines, dafür sind die von Maron qualitativ etwas besser.

 

Alles in allem komme ich bei diesem Battle dann auf ein Unentschieden.



BloShadow | (Dorben Stermin) 1 : 1 (Maron)

HR Dorben Stermin:
Einstiegline kapier ich gleich mal gar nicht, deine Wut gehört kastriert? Keine Ahnung wie das gehen soll aber ok. Lines danach zumindest solider, bringst die auch in einem ziemlich coolen Flow. Allgemein der ganze erste Part (wenn man das mal so nennen kann, geht ja ne Weile) ist ziemlich lässig gerappt, angenehm geflowt und mit verschiedenen Variationen drin, Stimme passt auch dazu, kann man sich gut geben. Hörgenuss ist also schonmal da, textlich ist das aber eher durchwachsen. Die ersten paar Lines gehen (mal abgesehen von der ersten) gut klar, Lines dass er ein Rapper sein will auch, das "dieses mal kann ich den takt treffen" wirkt irgendwie eher nach Selfdiss. Sams-Hans-"Reim" fällt danach auch eher negativ auf, generell ist da auf der Technikseite auch nicht viel los, du kannst das zwar mit deinem Flow recht gut kaschieren aber das ist insgesamt auch ziemlich simpel gehalten. Könnte man sicher mit dem Flow noch besser kombinieren. Ende vom ersten Part mit den Livebattles solider Abschluss, insbesondere das mit der DNA, ist gut feierbar. Studio-Line zwischen den Parts noch gut, Part nach dem Einspieler fängt dann besser an und setzt solide das ganze Livebattlezeug fort, aber mehr als solide ist das halt auch nicht. Ende von dem ersten Beat dann mit der Maronette ultra peinlich. Beatwechsel versteh ich auch nicht so ganz, knapp 30 Sekunden für einen zweiten Beat der dann langweiliger ist als der erste. Text ganz am Ende dafür endlich mal solider, Charon halt ultra weit hergeholt aber zumindest kreativ, Lines über den Akzent tatsächlich noch die besten Zeilen im gesamten Text. Video ist ganz ok, feier diese Effekte zwar nicht so extrem, ist aber trotzdem ganz gut gemacht. Beleuchtung könnte trotz der Leuchtstäbe im Hintergrund etwas besser sein und Qualität kann auch noch etwas besser sein, aber ist insgesamt in Ordnung.

HR Maron:
Hook geht irgendwie voll daneben, soll catchy sein oder so aber finds nur übertrieben wack. Ist dann natürlich scheiße, dass die Hook dann auch gleich dreimal in der Runde vorkommt, zieht das ganze für mich extrem runter. Erster Part dann erstmal ein Haufen Bladesa-Fronts, kann man schon machen, aber das wurde halt alles schon tausend mal in besser gebracht. Insbesondere das Kunst und anders sein ist halt so dermaßen alt, wenn man das nicht irgendwie frisch verpackt ist das einfach auch nicht geil. Blondesa war noch ganz nett weils so stumpf ankam, aber ansonsten sind die Lines dazu aus dem Part zu Standard und einfach nichts besonderes. Irgendwie ironisch. Lines danach die etwas weniger auf das Kunst-Ding abgehen sind dagegen dann besser. Kevin-Line geht klar, Malfoy-Line ebenso. Trotzdem etwas wenig für einen kompletten Part. Zweiter Part dann ebenfalls durchwachsen, Wasserstoff-Line ist noch nice, Video-Line kann man auch noch so bringen, danach verlierst du dich aber wieder in irgendwelchen Belanglosigkeiten. Mit Plastesa dann auch so was ähnlich peinliches dabei wie Maronette bei deinem Gegner. Tonic-Line kann ich auch gar nicht feiern, Rest ist ok aber wirklich viel bleibt da auch nicht hängen. Hook zum dritten Mal reicht dann auch wirklich. Anfang vom dritten Part versteh ich dann rein akkustisch kaum, Folien-Line dafür dann zumindest wieder gut, kleinschreiben-Line ebenfalls. Irgendwie wär das ganze echt cooler gewesen, wenn du einfach alle guten Lines in einen Part gehauen hättest und fertig ist. So ist da ein Haufen komplett belangloses Zeug drum rum, paar nette Lines hast du allerdings. Flow ist recht solide, insgesamt gut onpoint aber halt auch eher monoton und etwas langweilig. Wenig wirkliche Variationen, rappst alles solide runter aber mehr halt auch nicht. An 1-2 Stellen gibt auch etwas Verständlichkeitsprobleme, weiß nicht ganz ob das an deinem Akzent liegt, der ansonsten aber eigentlich nicht stört. Technik ist ok, zumindest ist mir nicht groß was im negativen aufgefallen, hast insgesamt ganz solide Reime aber es liegt auch kein großer Fokus darauf, krasse Reimketten oder so zu bringen. Video passt auch, das "Konzept" ist zwar nicht grade neu, aber rein qualitativ ist das ordentlich, Performance im Video geht auch klar.

Fazit:
Schwieriges Battle, beide Runden mit einigen Schwächen. Dorben Stermin flowt sehr nice, die Runde kann man sich rein musikalisch richtig gut geben, dafür fehlen mir im Text doch an vielen Stellen die Punches. Du zählst viel auf, aber so richtig reinhauen will das manchmal einfach nicht. Als Gesamtpaket geht die Runde schon klar und die Fronts funktionieren auch besser im "gesamten" als als einzelne Lines, aber da geht trotzdem mehr. Maron liefert textlich auch nicht krass ab, hat aber insgesamt etwas prägnantere Lines, kann dafür flowlich aber nicht mithalten. Bei der Technik sehe ich bei beiden keine großen Unterschiede, Maron vielleicht knapp besser, Video sehe ich Maron ebenfalls knapp vorne, das sieht einfach etwas professioneller aus. Dafür ist Dorben Stermin in Sachen Flow und Delivery erheblich vorne, die Runde hat einen ziemlich coolen Style und klingt sehr angenehm, das fehlt bei Maron ziemlich. Textlich haben beide nicht so krass abgeliefert, Maron hat ein paar prägnantere Lines aber dafür auch mehr belangloses Zeug was stellenweise einfach alt ohne Ende ist, Dorben Stermin hat weniger einprägsame Lines, die aber dafür konstanter sind und eher als Gesamtes betrachtet punchen. Insgesamt gleichen sich die Unterschiede bei beiden am Ende für mich aus, die Runde von Dorben Stermin kann ich mir wesentlich besser geben, dafür sagt mit Maron trotz schwankenden Qualität seiner Lines insgesamt textlich mehr etwas zu. Beides kann die Nachteile jedoch nicht soweit ausgleichen, als dass für mich hier ein klarer Sieger feststeht. Gebe daher ein Unentschieden.



DOC7 | (Dorben Stermin) 1 : 0 (Maron)

Video:

Bei Dorben werd ich Seekrank. Verwackelt und zu schneller Schnitt. Qualität Location 2 dann so 240p. Maron insgesamt ein besseres Video. Konzept verstehe ich aber nicht ganz. Therapiert irgendwie seinen Kumpel.

Flow: 

Beide solide. Dorbens aggressiver Stil gefällt mir aber etwas besser.


Punchlines:

Maron geht hauptsächlich auf die Haarfarbe des Gegners ein. Wasserstoff- Line bleibt hängen. Bladesa bezug verstehe ich nicht ganz. Im entfernten vielleicht durch die Stimmlage. Dorben hat insgesamt einen etwas besseren Gegnerbezug. Die Lines über den Liveauftritt sind nicht schlecht. 

 

Dorben geht mehr nach vorne und rappt etwas besser, Lines sind auch besser. Knappes 1:0 für ihn

 



KiddNick | (Dorben Stermin) 1 : 1 (Maron)

Auf jeden Fall zwei sehr unterschiedliche Runden vom Soundbild her. Dorben rappt hier eine Ecke innovativer und cooler als Maron. Dieser leicht lässig arrogante Style gefällt und harmoniert gut mit den Beatpicks. Wobei ich sagen muss, dass ich einen Beatchange wegen 8 Bars für ziemlich unnötig halte. Maron hingegen würde ich als relativ Standard bezeichnen. Das einzige was bei ihm hervorsticht ist sein eher suboptimaler Dialekt der leicht zum Vorschein kommt. Das ist schon alles on point gerappt und man kann es sich auch anhören. Muss man aber nicht. 

Videotechnisch hat Maron für mich die Nase ein wenig vorne. Man sieht halt einfach, dass alles professioneller gedreht worden ist als bei Dorben. Wobei die erste Hälfte von Dorbens Video stellenweise ne coole Atmosphäre aufbaut. Diese Nachtszenen beim Streetvideo gepaart mit dem Beat sind stimmig, nur teilweise zu unterbelichtet. Und die 4:3 Handyvideos die untergemischt wurden sehen scheiße aus. Schade, dass es nicht ganz durchgezogen wurde und der Rest bei Tageslicht gedreht worden ist, denn die Szenen kommen ebenfalls nicht sehr geil. Maron bringt halt das klassische Konzeptvideo in dem ein Double die Rolle des Gegners übernimmt. Die Audio ist jetzt aber auch nicht besonders auf dieses Psychologen-Ding abgestimmt und das "Double" sieht überhaupt nicht aus wie Dorben. Nichtsdestotrotz ist es angenehmer anzuschauen.

Kommen wir mal zum Text. Ich hab mir genug Zeit genommen, beide Runden mehrmals gehört und den Text, da wo er vorhanden war, nachgelesen. Und ich hab vergeblich nach richtigen Pointen gesucht. Dorben hat ein paar Angriffsflächen bei Maron gefunden, aber hat es nicht geschafft eine Punchline zu kicken. Ja, ich hab rausgehört, dass Maron scheiße sein soll, nicht battlen kann, ohne seine Freunde und Equipment nichts wär und in 'nem Acapella Battle gechoked hat. Aber das wurde einfach nur pointenlos runtergerrappt. "Du baust dir 'n ganzes Studio auf um in der Vorrunde zu fliegen" fand ich noch ganz in Ordnung. Maron gefällt mir in der Hinsicht besser, dass er nach dem herkömmlichen Schema geht und nicht probiert irgendwelche Lines komisch zu konstruieren, die im Endeffekt nichtsaussagend sind. Aber auch hier mangelt es an guten Lines. Der Bladesa-Vergleich wird ausgepackt, der Vorname Kevin wird gefrontet und die offensichtlichen Sachen werden gedroppt. Maron wirkt zumindest als hätte er sich bemüht. Leider kam nichts bei rum. Lines wie "Ich bin on fire und du bist höchstens Wasserstoff" sind halt absolut Billo und ziehen sich durch die ganze Runde.

Fazit:

Auch wenn ein Unentschieden überhaupt nichts zum Endergebnis beitragen wird, muss ich eins vergeben. Aus Battlesicht sehe ich hier keinen Gewinner und auch wenn Dorben Stermin vielleicht cooler rappt, reicht das nicht um den Punkt zu holen.



K4SG3 | (Dorben Stermin) 1 : 1 (Maron)

Droben Stermin

Livebattle-Lines sind okey aber nicht richtig Punchend verpackt aber eine gute Angriffsfläche. Sonst nur Standard mäßiges rum gelabber du hast keine Skills du bist Scheiße. Flow ist recht ordentlich meist im Takt, im zweiten Teil gefällst du mir besser als im ersten. In Sachen Reime überzeugts du mich gar nicht simple Reime keine Innovation genauso die anzhal der Silben auch ehr unterdurchschnitt. Abmische im ersten Teil ist nicht so gut der Beat ist auch ein bisschen zu überladen in diesem zweiten Teil ist das ganz nice anzuhören. Video Qualität ist nicht so gut alles ziemlich Dunkel. Schnitte sind eigentlich ganz gut gesetzt. Lokations sind auch nichts weils auch in den meisten einfach nur Dunkel ist.

Maron

Für mich die einzigen Punchlines in der Runde waren die Optisch Kopierts Zeile und das Video kostet Kopf Zeile die anderen fand ich alle nur plumpes da hin gerede. Flow ist solide schön im Takt und on Point schön routiniert. Hook finde ich ganz nice bringt eine schöne musikalische Note mit rein. In Sachen Reime habe ich auch nichts gutes raus gehört Silben Anzahl ist meisten zwischen 2 und 3 und auch hier nicht innovatives gereimt was man selten oder noch nie gehört hat. Video ist auch Grund solide Schnitt ist okey Lokations naja nichts Besonderes.

Fazit

Hier haben beide nicht den Kracher abgeliefert. Textlich auf ähnlichem Niveau beide keine wirklich guten Lines. Flowlich beide solide unterwegs kann man sich gut anhören. Reime heben sie sich auch beide nicht von dem anderen ab. Video finde ich bei Maron ein ticken besser.

Ich gebe hier ein UNENDSCHIEDEN da keiner Signifikant besser war.



Jamjars | (Dorben Stermin) 0 : 1 (Maron)

Bewertung Dorben Stermin vs. Maron VR3:

Video: Stermin mit schwacher Bildqualität, belanglosen Locations und billigen Effekten unterwegs, dazu praktisch immer nur die gleiche Kameraeinstellung und wenig Bewegung. Auch wenn wir noch in der Vorrunde sind, ist das doch ziemlich armselig. Maron mit wesentlich besserer Kamera und wesentlich mehr Abwechslung durch verschiedene Perspektiven. Dazu die Einspieler mit der Liege und die Zeitlupensequenzen, insgesamt ein deutlich besserer Eindruck, obwohl auch hier die Locations nicht der Rede wert sind.

Flow: Stermin flowt das zwar locker im Takt runter, aber er klingt an fast jeder Stelle genau gleich. Der Stimmeinsatz ist durchgehend monoton und ohne wirklichen Druck, wirklich Variation ist auch nicht drin. Eine Hook hätte dem ganzen gut getan, den zweiten Beat hätte es nicht gebraucht, da er auch hier den selben Leierflow anwendet. Maron auch gut im Takt, aber mit mehr Druck in der Stimme, man pennt nicht direkt durch den Stimmeinsatz weg. Auch hier hapert es in Sachen Variation, aber zumindest gibt es die Hook, die den Track schön auflockert.

Text: Stermin steigt ziemlich schwach ein, er redet viel davon, dass sein Gegner nichts drauf habe, verpackt das aber nicht sonderlich gut, sodass es keine Pointe gibt und keine einzige Line hängen bleibt. Auch der Rest des ersten Parts hat nichts zu bieten, klassischer Fall von viel reden und wenig aussagen. Auch nach dem kurzen Einschnitt von einem Acapella seines Gegners kommt da nichts, da wird irgendwas von einer Crew hinter Maron erzählt, ohne die er noch weniger wäre, aber es fehlt an klar formulierten Punchlines. Auch das Ende ist punchlinefreie Zone, selbst wenn da mal ein Ansatz vorhanden ist geht das im geleierten Flow unter, zumal hier auch noch Lines nicht klar voneinander abgetrennt werden. Insgesamt eine sehr dürftige Leistung. Bei maron ist der erste Part ganz okay, die Lines über seine texte und das Bladesa-Syndrom sind ganz okay. Die Esoterik-Line ist ziemlich cool, "Malfoy mit Down-Syndron" trifft gut. Im zweiten Part ist wenig zu holen, der Track plätschert hier ohne Highlights vor sich hin, und die verdrehte Satzkonstruktion am Ende ist dann doch eher der Marke peinlich. Im dritten Part ist die Kleinschreibung-Line noch ganz okay, der Rest zieht nicht wirklich.

Fazit: Dorben Stermin hat hier eine wirklich schwache Leistung abgeliefert, das Video dürftig, der Flow einschläfernd und im Text brabbelt er eigentlich nur vor sich hin, dass er wahnsinnig gut sei und sein Gegner eben nicht. Wenn man es nicht schafft, diese Aussage irgendwie in klar formulierte Punchlines zu verpacken, kommt man halt nicht weit. Maron liefert hier auch kein Feuerwerk ab, aber das Video ist besser und der Flow deutlich weniger langweilig. Textlich hat er auch wenig Höhepunkte drin, insbesondere nach dem vernünftigen ersten Part baut er ziemlich ab, aber insgesamt reicht das hier für den Sieg. Punkt Maron.



Kanto | (Dorben Stermin) 1 : 1 (Maron)

Hinrunde Dorben

Schön Dreckiger Beat, dass hat Style.
Stimme hat was, aber irgendwie etwas vernuschelt, zumindest der Anfang.
Nach dem Intro klingt es dann um einiges Besser.
Scheitert beim versuch Lines ist ganz gut, aber nichts krasses.
Takt treffen reimkette hat man schon tausend mal gehört.
Aber ab dann wird es um einiges besser, vorallem die "gutes Equip" line
gefällt mir sehr, dass hast du gut aufgebaut und schön Episch gemacht.
Der Beatwechsel am Ende war irgendwie nicht so Nötig, weil ich da jetzt
auch kein extremes Highlight rausgehört hatte.
Du bist echt gut und vorallem hast du auch echt Style. Aber Textlich
fehlen mir da ein paar dinge bei denen man sagen könnte, dass ist krass.

Hinrunde Maron

Beat ist jetzt nicht krass aber hat auch Style.
Blondesa ist ganz Lustig, kann man machen.
Die Aussehen vergleiche kann man machen, aber du reitest da ein wenig zu
sehr drauf ein, der ganze erste Part besteht halt daraus, wer er sein könnte.
Hook finde ich sehr Musikalisch auch wenn es nichts krasses ist. Es geht
halt gut ins Ohr. Du hast Konstant halt einen recht guten Text. Die
deutschline war das Absolute Highlight in der Runde. Echt schwer zu Bewerten
euer Battle.

Fazit
Beide haben etwas viel um den heissen Brei geredet, können aber auf ihre
Art und weise rappen. Beide haben ein wirkliches Highlight ansonsten
nur "okay" Lines. Gebe hier ein Untentschieden. Respekt an beide Rapper.
Das wohl bis jetzt schwerst zu bewertenste Battle von allen.
Egal wer Weiterkommt, viel glück!



Dafty | (Dorben Stermin) 1 : 0 (Maron)

Video
Maron bringt ein Therapie-Konzeptvideo und nicht eine Line zielt drauf ab, nice. Das einzige was ich aus dem Video mitgenommen habe ist deine Sauklaue und der gelbe Fleck auf deinem Hemd. Naja, ist an sich eine nette Idee, aber selbst mit den richtigen Lines würde etwas fehlen. Die Trackstimmung passt trotzdem einigermaßen dazu.
Die bunten Farben bei Dorben sind auch nicht so krass. Als der Track bei 0:22 loslegt und erstmal ein schwarzer Effekt zu sehen ist kommt das ziemlich scheiße rüber. Der Part indem du einfach nur auf bunten Effekten durch die Gegend läufst ist n bisschen zu lang und teilweise zu dunkel, immerhin ist es nice gecutted. In der Hook fängt das Video an ordentlicher auszusehen, aber da wird mir dann von den Kameraschwenkungen schwindelig. Ganz am Ende auf dem zweiten Beat siehts dann ordentlich aus. Das Positive ist die Trackstimmung kommt ganz gut rüber bei dem Video.
Sehe Dorben beim Video minimal vorne.

Audio Dorben
Der Track kringt nice. Beat passt super zu deinem Rapstil. Hätte gerne mehr auf dem zweiten Beat gehört.
Textlich ist das ganz in Ordnung. Stellenweise fehlen mir gute Punches, aber über den Track verteilt passt das.
Der Part bis 0:45 ist ganz gut. Die ein oder andere Line hätte man anders bringen können. VBT Merch und chokeline waren ok. DNA Line fand ich übergut. Zweite chokeline ebenso gut. Maronette war auch wieder ok. Part auf dem zweiten Beat klingt geil gerapt. Wie eben geschrieben, schade das der nicht länger geht.

Audio Maron
Rap an sich find ich nicht so gut wie von Dorben. Trotzdem kommt der Track gut rüber und die Hook kommt ziemlich gut rein. Die ganzen Bladesavergleiche fand ich nicht gut. Erstens weil sie wenig Ähnlichkeit haben und zweitens weil sie nicht gut waren. Kevinfronts auch eher so 2013. Malfoyline war gut. Der Name Plastikfolie passt, weil er unfresh war? Alles klar. Transenline war noch ok. Einen Front an den Text, weil jedes Wort kleingeschrieben ist hab ich auch noch nicht gehört. Und ich weiß auch warum.
Textlich ist es nicht so stark wie bei Dorben, dafür kommen die Übergänge in die Hook jedes Mal gut.

Ergebnis
Audio geht klar an Dorben. Und da sich beide beim Video nicht all zu viel nehmen holt er den Punkt.



Brave neue Welt | (Dorben Stermin) 1 : 1 (Maron)

Video:

Dorbens Video ist sehr dunkel. Man kann zwar nicht so viel erkennen, doch die Nachtlebenstimmung wird gut rüber gebracht. Der zweite Teil ist leider nicht so stimmungsvoll.

Marons Konzept ist eine gute Idee, deshalb ist es schade, dass es nicht durchgezogen wird. Ich habe erst gedacht der Typ auf der Liege Dorben sein sollen, dann fängt er an die Hook zu singen.

Beide Videos haben gute Ideen, die aber nicht durchgezogen werden. Deshalb halte ich dir Videos für gleichwertig.

Rap:

Dorben rappt zwar routiniert und kann sogar die leisen Stellen des Beats überbrücken. Die Reimkette im ersten Part wirkt überbetont und er wirkt teilweise zu gelangweilt.

Maron rappt routinierter. Er rappt auch motivierter als sein Gegner. Der letzte Part ist dann aggressiver was mir sehr gefällt. Maron rappt hier besser.

Text:

Dorben trifft seinen Gegner gut, wenn er ihn als übermotiviert bezeichnet. Ich fühle deinen stolz aber nicht deine Phrasen trifft sehr gut. Das Bandana zu fronten trifft auch noch nach der demaskierung. Das Wortspiel mit Ausdruck ist ein guter Abschluss.

Ihn als Bladesa darzustellen ist wenig originell. Weinerliche Scheiße selbstbewusst von dir gegeben trifft gut. Blondesa ist das Highlight der Runde. Im zweiten Part trifft nicht viel. Die kleingeschrieben Line ist ziemlich nice.

Dorbens stärkerer Text gleicht den besseren Rap von maron aus.



Kuhru | (Dorben Stermin) 1 : 0 (Maron)

Maron flowt etwas wacklig, zwar im Takt, aber Betonungen sind etwas ruckelig. Delivery auch komisch, teilweise schwer verständlich durch den Dialekt(?), jedenfalls hast du eine komische Art, einzelne Wortteile zu rollen. Sehe da insgesamt auch wenig Synergie mit dem Beat, bis auf die Hook vielleicht. Bei Dorben Stermin ist Flow und Delivery gut auf den Beat abgestimmt, wirkt im Gesamtbild harmonischer und geht mehr nach vorne. Nur der zweite Beat zieht das ganze etwas runter.

Reimtechnisch ist Dorben Stermin deutlich besser, ausgereifte Reime, variables Reimschema. Finde Maron in dem Punkt echt langweilig, vor allem in Sachen Reimschema muss er sich deutlich verbessern.

Textlich hängt sich Maron ganz schön an diesem Bladesa-Ding auf. Ich sehe da ehrlich gesagt keine so große Ähnlichkeit. Vielleicht im Stimmeinsatz teilweise, aber das wars auch schon. Dass der Gegner Blond ist, schockt mich jetzt irgendwie auch nicht so. Und er ist mal irgendwo in einem Halbfinale ausgeschieden - Halbfinale ist doch gar nicht so schlecht, oder?

Dorben hat jetzt auch nicht wirklich gute Punchlines. Text finde ich insgesamt besser formuliert, passt wie Beat, Delivery und Video besser ins Gesamtbild, aber einzelne Lines kann man nicht hervorheben.

Video: Maron mit dem Psychotherapeutenansatz - kann man schon machen, aber du machst nicht viel daraus. Wird auf die Dauer des Videos doch langweilig. Dorben mit ein paar Effekten und Shots, die die Atmosphäre seiner Runde unterstützen. Funktioniert gut, ist aber für sich auch nichts bemerkenswertes.

Fazit: Sehe Dorben Stermin in allen Punkten besser, Punkt an ihn.



Daniel Shooter | (Dorben Stermin) 0 : 1 (Maron)

HR1 von Dorben Stermin:

Video: Das Video ist ein Performance Video mit ein paar Effekten und hektischen Schnitten. Sieht aber nicht wirklich gut aus, wegen nicht so guter Cam und verwackelten Aufnahmen.

Rap: Er rappt schon im Takt, aber der Flow ist nicht meins und ich konnte auch nicht alles verstehen. Der Beatwechsel hatte auch nichts neues hervorgebracht. Die Doubles hören sich auch nicht ganz Rund an.

Punchlines: Es wurde oft gesagt das Maron kacke ist, aber in einer wirklichen Punchline wurde das nicht verpackt. Für mich trifft da nicht viel, die meisten Lines sind Standard.

HR2 von Maron:

Video: Es wurde eine kleine Therapiestunde im Garten gedreht. Ist ein nettes Konzept und wurde auch mit ner vernünftigen Kamera gedreht.

Rap: Maron rappt im Takt und flowt sicher auf dem Beat. Aussetzter sind nicht zu finden und man versteht auch alles. Alles also grundsolide.

Punchlines: „Wenn dein Video eins kostet, dann dein Kopf“ Diese Zeile fasst für mich das Battle ganz gut zusammen. Maron kommt jetzt auch nicht mit den heftigsten Lines um die Ecke, aber sie sind etwas besser als beim Gegner. Zwischendurch gibt es auch noch ein paar gute Ansätze.

Fazit: Video geht für mich an Maron. Sein Rap geht mir auch besser ins Ohr und seine Lines gefallen mir als solche auch besser. Insgesamt einfach mit dem stimmigeren Gesamtpaket.

Daher vergebe ich meinen Punkt an Maron.



aweDome | (Dorben Stermin) 1 : 0 (Maron)

HR Dorben Stermin: Videoidee ist cool, nur leider etwas dunkel zum Teil, sonst aber ein schönes Video. Flowlich gefällt mir die Runde extrem gut, ich mag die Stimme und der Rap passt einfach super zum Beat. Der ganze Style der Runde vom Visuellen zur Audio ist einfach ein stimmiges Gesamtprodukt. Lyrisch sind einige Lines schon wirklich cool ausgedrückt wie bei: „den akzent sprech ich nicht an, da ein jeder blickt, nach einem blick auf dich, dein akzent spricht für sich“ das klingt einfach gut, auch wenn es keine wirkliche Punchline ist. Allgemein ist der Text recht punchlinearm. Gibt eigentlich keine richtige Punchline, dafür sind die meisten Lines gut ausgedrückt finde ich, die Message kommt an, aber der punch fehlt. Textlich hast du auf jeden Fall einiges drauf, da bin ich mir sicher, aber um wirklich weit zu kommen, muss dieser Style noch weiter ausgearbeitet werden oder du schreibst richtige Punchlines. Man hat ja auch schon an Leuten wie BlaDesa gesehen, das Text ohne richtige Punchlines trotzdem den Gegner treffen können, einfach nur von der Aussage her, die der Text hat und das kannst du eigentlich auch, nur hast du's hier nicht richtig gezeigt finde ich.

 


HR Maron: Videokonzept finde ich hier auch ganz nice, hat man zwar so ähnlich schon gesehen, ist aber wesentlich besser als ein langweiliges Standardvideo. Der Rap klingt auch nicht schlecht, Flow ist durchaus solide. Der Sound der Runde passt so schon, auch die Hook klingt nicht schlecht, aber der Inhalt ist da noch „ausbaufähig“, aber muss ja nicht immer krasser Text in der Hook sein. Apropos Text, der Ansatz vom Text ist gut, Dorben Stermin auf BlaDesa und dieses Kunstding zu reduzieren usw. ist nicht allzu weit hergeholt und passt auch, aber mir hat dann die Abschlusspointe, die Dorben dann richtig wehtut, gefehlt. Die Lines über Dorbens Aussehen, haben auch das Problem, dass da die gute Punchline am Ende fehlt. Der zweite Part ist dann textlich ganz ok, aber auch keine allzu krasse Line ist dabei.


 

Fazit: Dorben Stermin rappt besser, das Video ist interessant, aber nicht besser als das von Maron. Textlich ist das sehr unterschiedlich, mir gefällt die Art von Dorben Stermin textlich aber besser und Maron hat halt keine richtig guten Punchlines gehabt, deshalb ein 1:0 an Dorben Stermin.


 



DevilSpare | (Dorben Stermin) 0 : 1 (Maron)

Dorben Stermin:

Stabile Runde. Videotechnisch nichts krasses, hat aber doch nen soliden Style, der gut zum Beat passt. Die etwas düstere Stimmung wird dezent unterstrichen.
Audiotechnisch kann ich mir deine Runde gut geben, der Style geht gut nach vorne und passt richtig gut in ein Battle. Der Beatwechsel hätte aber nicht sein müssen.
Textlich nichts richig krasses dabei, teilweise sehr einfache Reime. Am Ende nochmal den Beat zu wechseln, aber dann nichts wirklich krasses zu bringen war auch nicht das beste was du hier tun konntest.

 

Maron:

Ebenfalls solide Runde. Das Videokonzept gefällt mir ganz gut. Ist mal was originelleres. Hätte man sicher noch an einigen Stellen etwas mehr ausfeilen können, aber passt schon so.
Audiotechnisch ebenfalls gut unterwegs, mir gefällt auch die Hook richtig gut. Die hat nen schönen Ohrwurmcharakter. 
Textlich ebenfalls nichts was hängen bleibt, aber die besseren Reime. 

Fazit:
Punkt an Maron.
Beide haben definitiv noch Steigerungspotential. Videotechnisch und Textlich gefällt mir Maron mehr, Audiotechnisch mag ich Dorben Stermi ein wenig mehr. Somit knapper punkt an Maron.



Jott Em Kiol | (Dorben Stermin) 0 : 1 (Maron)

Dorben Stermin:
Sorry. Weiß nicht, was ihr euch da beim Video gedacht habt, aber das ist mal richtig katastrophal. Und Hallo Agron meine Knutschkugel <3 Die einzelnen Flowvariationen passen echt gut, das klingt sehr schön, aber dein grundsätzlicher Stimmeinsatz klingt sehr dunkel und düster. Leider wird es dann immer etwas unverständlich; klingt alles so ein bisschen vernuschelt, was vielleicht auch einfach an asynchronen Doubles liegen kann. Textlich ist mir leider nix wirklich hängen geblieben, es ist anstrengend, am Ball zu bleiben und deinem Text zuzuhören. Ist auch so ziemlich der Grund, warum ich BlaDesa whack finde. Die Studio-Line war ganz cool. Der Videoausschnitt in der Mitte ist kacke gesetzt, der ist einfach auf einmal da und man versteht kaum etwas, und genau dann wenn man etwas versteht, ist er vorbei. Und was ist die Story dazu, war das sein Studio? Oder hat das was mit den Choke-lines vorher zu tun gehabt? Wenn ja, wo war da der Choke? Fragen über Fragen.. Dann baust du deine Lines auf einer Reimkette auf, die voll mit Zweckreimen ist, ohne Punchlines, nur stumpfe Worte. Wo ist Maron ein Heuchler? Ein Toy, ein Witz.. auf die Aussage, dass er in einem Livebattle mal gechoked hat. Ich in der Jury will deinen Gegner nicht recherchieren, zeig mir dass er gechoked hat, und es ist eine Punchline. So ist es einfach eine Aussage ohne Wert, mit ein paar Worten drum herum. Die Maron-ette-Line wäre gut gekommen, wenn sie anders geschrieben wäre, in einer Pointe verpackt. Und dann ein Beatswitch für die letzten 35 Sekunden? Musste nicht sein, weil da einfach keine Lines dabei waren.

Maron
Die Videoidee find ich jetzt schon lustig, weil ausgelutscht, aber anders. Mit deinem Rap kann ich eher was anfangen, klingt alles mehr nach in-die-Fresse-du-Huansohn. Deine Lines sitzen, der Gegnerbezug ist ebenfalls vorhanden, aber auch du hast echt ein paar Verständnisprobleme. Direkt in der 3ten Zeile "Deine (Würfelprogramm?)-Texte sind vong Sinn her ziemlich dumm [...]" Was bitte? Die Kevin-Line war halt naheliegend, aber gut umgesetzt, Die Malfoy-Line brachte mich schon zum schmunzeln. Nebenbei, tolle Hook. Die Plastikfolien-Line wäre mit einem Screenshot oder so besser gekommen, aber die Line danach mit der Transe fand ich super, auch mit dem Videoeinschnitt zusammen. Der Übergang in die Hook war auch schön. Im 3ten Part fand ich den Representer mit der Folie klasse, der Vergleich ist mir noch nie aufgefallen. So was wie die Line von Acou "Du kannst Ja Nix/ Jannix". So naheliegend und so offensichtlich, aber hat anscheinend noch niemand gebracht (bitte um Korrektur falls ich falsch liege). Joa, Die Grabesurne-Line als Abschluss ist okay, aber Erwähnenswert trotzdem. Oh, und bitte bekomm deinen Akzent in den Griff, ich schätze mal, dass das Fränkisch oder sowas ist. In ein paar Zeilen sticht der doch etwas heraus, klingt hart behindert.

Sehe hier Maron sehr deutlich vorne.



AveM | (Dorben Stermin) 1 : 0 (Maron)

Video: Maron hatte so ein kleineres Konzept dahinter, was so okay genutzt wurde. Dorben Stermin hingegen ein Video mit Fokus auf die Atmosphäre. 
Beides so auf ihre eigene Weise nett, auch wenn mir persönlich eher Dorben's atmosphärisches Video zuspricht.
Sound: Maron rappt soweit okay, ist im Takt und alles aber sonst nicht weiter herausstechend. Hook hat aber was, bleibt hängen.
Dorben Stermin hingegen sehr musikalisch, krasse Atmosphäre, passende Instrumentalwahl, gefällt mir sehr.
Nur am Ende der Teil, wo sich das Instrumental leicht ändert, da wird mir das etwas unmusikalischer.

Text:
Maron startet mit mMn zu generischen Anti-Kunstzeilen, die auch meiner Ansicht nach auch nur teils auf Dorben Stermin zu treffen.
Dorben macht schon viel anders, hat eine besondere Beat und Wortwahl, aber z.B. gab es nie den Fall wo die Hauptsaussage war, dass der Gegner Standard ist.
Ich finde Dorben hatte da schon mehr Texte die einfach das dissen, inwiefern sich der Gegner selbst präsentiert.
Aber ja, insgesamt wurden diese Anti-Kunstzeilen auch nicht kreativ genug aufgebaut um sie feiern zu können.
Blondesa wurde allerdings ganz nett dazu verwendet, was man dem Gegner unterstellen wollte.
Dieser Namensleak etwas uncool, falls er denn wahr ist, aber generell ganz nett zum fronten verwendet.
Effekte einfach draufklatschen und in nem kleineren Turnier im Halbfinale fliegen wurde nur so erwähnt, nicht wirklich in ner Pointe verpackt.
Vergleich da mit Malfoy ganz nett soweit.
Dass seine Videos nichts kosten ist ein mittelmäßiger Front so vom inhaltlichen her und so okay verpackt.
Gin Tonic in Schatten stellen kam weniger stark, genauso wie die zwei Stellen, wo man einfach Stellen aus Dorben Videos etwas umschrieben hat, aber dann nicht so gut in ne Line verpackt hat.

Dorben Stermin baut die meiste Zeit ein recht gutes Gesamtbild zu seinem Gegner auf.
Diese Hauptaussage besteht darin, dass der Gegner sehr krampfhaft versucht möglichst Hip Hop zu sein, aber daran scheitert.
Der Einstieg umschreibt das schonmal ganz nett, mit dem nicht viel zu bieten und dass er einfach übermotiviert ist.
Mühe geben neu definieren kommt dabei auch wieder sehr cool, klingt nett von der Formulierung und geht auf das bemühte ein, was er dem Gegner unterstellt.
Dann wieder ne schönere Passage die das ganze unterstützt, dass er den Stolz fühlt, die Mühe ohne Erfolg erkennt und dass er beim Versuch scheitert ein Rapper zu sein.
Um seine Message zu unterstützen nutzt er hier dann noch eine Eigenschaft des Gegners - dass er mal ein Tuch vorm Gesicht hatte.
Da erwähnt er, dass um krass rüberzukommen nicht so ein Tuch vorm Gesicht haben muss, sondern einfach nur gut rappen können.
Danach kommt so eine Passage, die ich etwas schwächer finde, da dort so kleinere Vorrauskonter drinstecken.
Eben einmal, dass er nun den Takt trift und noch dass sein Gegner Ginger ist und deshalb Haarefronts nicht treffen.
Kommt nur so mittelmäßig rüber.
Seine Bande und nicht vorhandenen Skills filmen kommt so ganz okay soweit, ist auch eine der etwas schwächeren Passagen.
,,dein Bestreben Rap zu leben'' ist dann ne Passage die sich so wiederholt mit zwei Eigenschaften die dazu genannt werden.
Einerseits das VBT Merch und andererseits die Livebattles.
Bei den Livebattles geht er dann noch detaillierter drauf ein, da er dort nach 3 Sätzen bereits choked und nicht nur in Livebattles von DNA zerfickt wird.
Beides ziemlich cool aufgebaut, frontet ganz gut schon dieses Livebattle Ding.
Auch gefiel mir die Line ,,baust dir ein ganzes Studio auf um in der Vorrunde zu fliegen'' mit dem süß als Anhängsel.
Kam sehr witzig rüber. Auch unterstützt das wieder diese Hauptaussage.
In der nächsten Passage wird wieder mehr auf das Gesamtbild von Maron geachtet.
Eben dass man ihn fragt, was er ohne Equip und ohne seine Freunde wäre, was er auch damit beantwortet, dass er ein Typ ist der Choked.
Spielt Maron wieder ganz gut runter.
Dann fokussiert er sich darauf, dass man sich das einfach mal geben soll. Durch diese ganze Passage kommt es dann auch recht authentisch wenn gesagt wird, dass der Gegner nicht battlen kann.
Maronetten Line vom Gedanken her nice, aber mir fehlt da ein bisschen der Aufbau um die Line krass werden zu lassen.
Wie erwähnt gefiel mir die letzte Passage eher weniger musikalisch. 
Textlich jedoch weitestgehend auf nem recht guten Niveau.
Das mit dem Traubenzucker ziehn zu Beginn klingt zwar schön, ist aber meines erachtens nach etwas zu unverständlich.
Versau halt noch n Beat, das passiert zum letzten Mal kam aber ganz cool.
Dass er ihn ins Jenseits wie Charon befördert ist n netter Vergleich, allerdings wurde er irgendwie zu unpassend eingerappt, dass die Delivery fehlte und die Wirkung flöten gegangen ist.
,,Monoton ist kein Ausdruck du besitzt keinen Ausdruck'' kam hingegen wieder irgendwie witzig.
Auch dieser Endteil mit dem Akzent wurde nett verpackt. 

Fazit: Ich finde, das ist ein klares Ding für Dorben, sein Text ist sehr stark, umschreibt vieles nett und bildet ein gutes Gesamtbild, was er auch mit Dingen, die den Gegner ausmachen so verknüpft.
Nebenbei ist auch eine super Atmosphäre in Sound und Video vorhanden.
Bei Maron fehlt da was, es gab da nur so einige nette Ansätze, während aber auch z.B. diese Anti-Kunstzeilen ziemlich standert waren.
Auch musikalisch nicht so krass wie Dorben. Also ja, Punkt an Dorben Stermin.



PortalToEarth | (Dorben Stermin) 0 : 1 (Maron)

Dorben Stermin vs. Maron

Dorben Stermin: Dorben Stermin rappt gut auf dem von ihm gewählten Beat. Das Video ist für die VR3 vollkommen in Ordnung. Der Einstieg von Dorben ist gut gelungen. „Wärst gern ein echter Rapper doch es bleibt nur beim Versuch“ ist zwar an sich keine gute Line, wird aber cool rübergebracht und puncht dadurch. Die „Livebattle“-Line ist ein super Ansatz, welcher jedoch nicht so gut umgesetzt wurde. „Baust dir ein ganzes Studio auf um in der Vorrunde zu fliegen“ frontet Maron gut. „Maronette“-Line ist ok. Die „Charon“ Aussprache ist leider sehr hingezweckt. Insgesamt eine ordentliche Runde.

Maron: Maron rappt gut auf dem von ihm gewählten Beat. Der Dialekt ist gerade so noch nicht störend. Das Video ist für die VR3 sehr gut. „Würfel Poker Texte“ frontet Dorben Stermins Art zu rappen sehr gut. „Frontest auf Walgesang; Blondesa“ ist witzig. Die „Geoffrey oder Malfoy mit Downsyndrom“-Line ist super. „Ich bin on Fire, du bist eher Wasserstoff“ ist super, da die Haarfarbe passt und Feuer Wasserstoff entzündet; gefällt mir wirklich gut. „Verwechselst Deutsch mit deinem Schwanz“-Zeile ist in Ordnung. Die Einspieler der Videos der Vorrunden von Dorben sind gut verwendet, wobei diese sicherlich besser verwendet werden könnten. Die Kunst-Zeile am Ende ist ebenfalls cool. Bisschen unnötig den Namen seines Gegners im Battle zu zeigen, vor allem weil der Gegner auch so schon mehr als Gegnerbezug hergibt.

Fazit: Insgesamt ein echt knappes Battle. Dorben Stermin flowt besser als Maron. Das Video von Maron gefällt mir allerdings besser. Punchlinetechnisch hat Maron einige wirklich witzige und gute Lines gekickt. Dadurch, dass Maron gegenüber Dorben die besseren Punches hat, gewinnt er dieses Battle sehr knapp.

1:0 für Maron