Angemeldet bleiben?
Runde einreichen Beat hochladen Battles bewerten (nur für Juroren)

Zum 16tel-Finale Zum 32stel-Finale Zum 64stel-Finale Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2018 Battle: Äym vs. Iceolater (Vorrunde 3)




Hinrunde von Äym



Hinrunde von Iceolater



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von Äym

Alle Runden von Iceolater



Äym ist weiter.


Gesamtergebnis: 11 : 1

Uservoting: 43 : 5

Juryvotes:

Lagerrede | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Äym:

Du kommst gut auf den Beat klar, viele starke Flowvariationen. Was mir fehlt, ist ein bisschen Variation in der Stimme, z.B. Ausraster oder ruhigere Passagen. Generell ist die Stimme dennoch mächtig und hat auch Wiedererkennungswert. Gasthooks passen gut in die Runde, bleiben in der Bewertung aber außenvor.

Das Video vom Cut in Ordnung, sonstige Nachbearbeitung und vor allem die Locations sind aber echt langweilig bzw. schwach.

Die Textstruktur gefällt mir richtig gut, die Fronts werden in mehrere Angriffsflächen sortiert, gegliedert und aufgezählt - dabei gehst du weniger auf Atmosphäre als auf straighten Punchlinerap. Namenslines und Alterslines im ersten Part fast durchgehend cool. Im zweiten Part Floppydisk und Wu Tang-Line stark, auch deliverytechnisch. Abschlussline auch nochmal gut.

 

Iceolater:

Deine Stimme kommt gut und druckvoll auf den Beat, an manchen Stellen bist du aber leicht offpoint oder hast eine Silbe zu viel im Takt (z.B. 0:25). Reimtechnisch ist das in Ordnung, kommt aber nicht an Äym ran. Die Hook geht gut rein, die Cuts zwischen den Lines - gerade in der Hook - stören den Hörgenuss aber. Auf die Dauer wirkt die Runde außerdem etwas monoton.

Dein Video hat bessere Locations als das von Äym, die Kameraführung ist aber nicht gerade gut (viel zu statisch), die Schnitte sind für den eher aggressiven Beat zu selten/ zu langsam und die Performance zu lasch.

Die Lines an sich sind eigentlich größtenteils gut - der Geburtsscheme am Anfang oder die Art, wie du auf den Zeilenaufbau von Äym eingehst, NRW-Line in Part 2, Hurensöhne-Line, Papagei-Line, Kräuterquark (Highlight). In Part 3 kommt mit AM/PM die stärkste Line der Runde. Abschlussline ist auch ein echt legitimer Representer.

Was mir am Text fehlt, ist Zusammenhang zwischen den einzelnen Lines und Struktur. Du haust eine Line nach der anderen raus, immer wieder sind dope dabei, dazwischen auch mal weniger gute, aber es fehlt komplett der rote Faden. Mir kommt es vor, als hättest du den Text bei Zeile 1 angefangen zu schreiben und dann einfach der Reihe nach 3 Parts gefüllt, ohne eine einzige Zeile umzustellen.

Fazit:

Raptechnisch ist Äym knapp vorne, wobei Iceolater auch gut mithalten kann.

Die Videos schenken sich wenig, Äym mit besserer Kameraführung und Iceolater mit coolerer Location.

Textlich sind beide gut unterwegs, nur hat Äym insgesamt etwas kreativere Einfälle und vor allem eine konsequentere Struktur und einen besseren Textaufbau.

Props an beide, aber 1:0 an Äym



th4 | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Äym hat das bessere Video,seine Kamera ist besser und die Performance überzeugt mich auch mehr.In Sachen Flow gehen beide stark nach vorne und sind ähnlich routiniert,dennoch gefällt mir Iceolater stimmlich besser ,als das stetige Schreien von Äym.Textlich haben sich beide nicht ausgezeichnet,Äyms Highligts sind die"1:0 für dein Alter " und die "Altzheimer shit"Lines,die restlichen Lines treffen ansonsten nicht und/oder gehen gegen Iceolaters Alter,sind aber nicht wirklich stark.Iceolater hat ähnlich schwach abgeliefert,hat aber gefühlt mehr Ausrutscher nach unten,sowas wie die"missraten" Line oder die "Schützenfest" Zeile,sind unfassbar alte oder ausgelaugte Sprüche,ansonsten kommen zu 50% Mutter Lines.Die besten Lines der Runde sind die "Ich trete dich durch NRW" Line , der "Mittelalter" Spitt und die "Pm" Zeile.

Dennoch fehlen Iceolater hier die wirklich starken Lines und Angriffsflächen,ich gebe aufgrund von dem besseren Video und dem konstanteren Text,das Battle an Äym.



SMarvh | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

HR Äym:
Du flowst ziemlich gut. Klingt alles sehr solide. 
Die Lines im ersten Part gehen alle fit. Egal ob übers kiffen oder das Alter. Allerdings fehlt mir die Line, die so richtig knallt.
Im zweiten Part war dann die Alzheimer sehr geil. Sehr gelacht.
Video geht in Ordnung. Kann man nicht großartig meckern an der Runde.

HR Iceolater:
Ab und zu hast du ein paar Silben zu viel in einer Zeile und musst dich dann extrem beeilen um im Takt zu bleiben. Klingt leider nicht so schön.
Es gab ein paar Lines, aber nichts was wirklich hervor gestochen ist.
Leider geht das im zweiten Part so weiter und keine Line knallt wirklich. Delivery ist nicht zu unterschätzen um Punchlines zu bringen. Sie kann aus einer wacken Line eine gute machen.

Fazit:
Äym rappt besser und hat paar coolere Lines. Ich denke Iceolater würde nur auf Tracks besser funktionieren.
Punkt an Äym



The Incredible Alk | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Runde von Äym:

 

Beat macht Laune, ebenso der Rap auf diesem. Manchmal ists leider ein bisschen schwer verständlich (zB bei der Altersschwächeline musste ich mehrmals reinhören), aber beschränkt sich auf einige wenige Lines und absolut unverständlich war nichts.

„Verchecken wie man Isolator schreibt“ ganz nett, ebenso die Zerpflückenline. Enkelline ist schön, hätte die aber vielleicht hinter die „meiner ist nen Opa“ Line gesetzt. Glaube zumindest, dass der Twist in letzterer als Einstiegsline in die Angriffsfläche cooler gekommen wär. Die Altersschwäche und die fett Line schwächeln für mich ein wenig verglichen mit dem vorangegangenen Part.

Hook find ich weniger nice gerappt als die Parts.

Die „alles aus dem ersten Part vergessen“-Line kommt ziemlich geil, Urgestein der Wackness und Alzheimershit auch superschöne Formulierungen. Wutangshirtline und die Floppydiscline ganz okay, die „bevor ich lesen konnte“ Line auch.

Beim Video haste dich jetzt nicht totgemacht, finde aber das catcht die locker entspannte Stimmung der Runde dennoch ganz gut.

 

Runde von Iceolater:

 

Grundsätzlich ebenfalls souverän gerappt, Äym geht noch nen bisschen mehr ab, was Druck und Variation angeht.

Missraten Spit find ich sehr nice, hab ich auch vorher noch nicht gehört. Die Luckyloser-Line versteh ich irgendwie nicht, tut mir Leid. Er dankt ab, wenn er als LL dabeibleibt? Warum sollte er? Den Vogel runterschießen wie beim Schützenfest ist stabil. Die Angriffsfläche des monotonen Lineaufbaus mit simplen Beleidigungen finde ich toll, aber den sinngemäßen „deine Mudda“ Twist ziemlich wack. Der Rest aus dem Part ziemlich belanglos, zu viel ich ficke dich, du bist schwul und du bläst im Knast. Was natürlich auch super sein kann, aber dann muss die Delivery auch richtig geil sein.

Die Hook ist dann sone Auflistung von der man nur die Hälfte versteht, weil da sone andere Spur ganz komisch drüberliegt, das ist recht suboptimal gelöst. Bei der Videoslowmo in der Hook musste ich schon lachen, aber keine Ahnung ob das gewollt war, wohl leider eher nicht.

Dann die BLB-Angriffsfläche, „ich tret dich durch NRW“ ist da noch das beste was bei rumkommt und gut ist das auch nicht. Ich versteh den Grundgedanken hinter der „VBT ist eh ganz Deutschland“ Line, aber wenn man das zu Ende denkt, ergibt die für mich auch nicht wirklich Sinn. Ganz Deutschland = mehr Rapper = mehr Runden = aber auch viel wackere Rapper als Äym, die er schlagen kann. Die Hurensöhneeinblendung ist endlevel cringy. Danach wird’s wieder etwas besser mit der „Die Farbe Lila“ Line, auch wenn die etwas random ist, Papagei von Baba Saad und Fler auch irgendwie vielleicht. Und gerade wenn man denkt es wird nen bisschen stärker, kommt die nächste „Deine Mudder frisst meine Wichse“-Line, die man wirklich einfach nicht braucht. Die Flankenline ist noch okay, dann sammer durch mit dem zweiten Part. Die Hookvideoschnipsel bleiben das konstanteste Element der Runde, der Sprung mit Spiegeleffekt hatte wieder etwas komisches.

„Nach zweimal hören wirst du gemutet“, na dann kann die Stimme ja nicht so schlimm sein. Dann aber ne „Äym, p.m., deine Zeit ist abgelaufen“, die ziemlich nice ist. Geil dazu auch die Mittelfinger in Slowmotion. „Lipgloss auf dem Schuh“ auch noch ganz cool. Mittelalterspit auch schon hundert Mal gehört. Und dann zum Abschluss noch extrem cooler Internetrapfeature-Represent. Naja.

Video ist wirklich, wirklich kacke. Das ist nicht nur konzeptuell mau und rotzig produziert sondern wirkt zusätzlich an diversen Stellen so als hättet ihr verpeilt genügend Footage zu filmen und dann einfach Slowmos, missglückte Shots (bei irgendeinem sieht man zB, dass du anfängst zu lachen und der Kameramann abbricht zu filmen) und sonstwas mit reingenommen um irgendwie die 3 Parts zu füllen.

 

Fazit:

Womit wir auch beim massiven Problem der Runde sind, mit 3 Parts hast du dich einfach übernommen und deshalb geht das am Ende hier auch deutlich an Äym. Gute Ansätze waren ja auf jeden Fall immer Mal wieder vorhanden, aber dazwischen kam so viel belangloses Fillerzeug, dass weder gut auf den Gegner ging noch wirklich kreativ war und teilweise sogar ziemlich peinliche Lines. Wenn du das auf zwei Parts runtergebrochen hättest, wären wohl immer noch nen paar Filler drinnen gewesen, aber in einem annehmbaren Maße (waren ja bei Äym auch), sodass man zumindest mal drüber nachdenken hätte können an wen der Punkt hier geht (kann sein, dass er trotzdem an Äym gegangen wäre, weil er ja textlich ebenfalls ganz gut abgeliefert hat und zusätzlich auch im Video meilenweit vorne liegt und schließlich schon noch ein wenig cooler rappt).

 



Thermas | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

HR Äym:

Äyms Runde geht gut ins Ohr. Ich mag seinen Flow und seine Stimme passt gut zum Beat. Obwohl der Beat ziemlich monoton ist, bringt Äym genügend Abwechslung in die Runde hinein, sodass sie selbst nicht monoton wirkt. Das Video ist ebenfalls sehr cool. Es wäre allerdings besser, wenn Äym seinen Text besser könnte.

Zum Inhalt:
Dank Google verstehe ich die Herkunft des Namens des Gegners und die ersten Zeilen von Äym sind gut. Sie haben dadurch Gegnerbezug, aber ich finde sie nicht besonders ausgefallen.
Danach wirft er seinem Gegner vor, dass er alt ist. Allerdings wieder nicht wirklich punchend. Mit „Hiernach sperren deine Enkel deinen Internetzugang“ bringt er die erste richtig gute Line. Die kreiert bei mir direkt ein lustiges Bild im Kopf und trifft als Line. Im Rest des ersten Parts gibt es für mich allerdings keine sehr guten Lines.
Die Hook gefällt mir.
Der Einstieg im zweiten Part ist richtig flach und gefällt mir gar nicht. Ich finde es aber lustig, dass er den ersten Part nochmal zusammenfässt, weil sein Gegner so alt ist, dass er diesen wieder vergessen hat.
Im Rest des Parts gibt es noch zwei Übertreibungen, die ganz ok sind, aber mich nicht flashen.

Insgesamt gefällt mir die Runde. Sie ist zählt nicht zu meinen liebsten Runden der VR3, aber sie ist trotzdem für eine VR3 vollkommen in Ordnung.

HR Iceolator:

Der Beat gefällt mir sehr. Zudem kommt Iceolator sehr gut auf dem Beat. Sein Rap Style gefällt mir noch besser als der von Äym. Allerdings ist das Video schlechter. Das einzige Problem bei dem Beat ist ähnlich wie beim Gegner, dass dieser sehr monoton ist. Dadurch, dass die Runde von Iceolator relativ lang ist, wirkt seine Runde zum Ende hin ebenfalls monoton, auch weil er seinen Flow nicht allzu sehr varriert. Allerdings sind seine Reime auffallend gut und das wertet die Runde im ganzen wieder um einiges auf. Er wirkt jedoch etwas unroutinierter als sein Gegner.

Zum Inhalt:
„Deine Lines sind immer gleich: Fotze, Nuttensohn, Beleidigung. Kannst du auch etwas anderes als deine Mutter zu beleidigen?“ finde ich ganz cool. Allerdings ist genau die Line leider ein Beispiel für einen beschissenen Reim.
Die Hook gefällt mir sehr.
„Du wolltest NRW vertreten. Ich trete dich durch NRW.“ Ist ein simples Wortspiel, das ich mag.
„Deine Wichse schmeckt nach Kräuterquark sagst du in der Quali. Meine Wichse war im Kräuterquark im Frühstück bei deiner Mami“ geht in dieselbe Richtung. Eine Sache, die ich nur überhaupt nicht verstehen kann, ist, warum er extra dieses „bei“ mitnehmen musste. Dadurch hat der zweite Teil eine Silbe zu viel und das bei ist absolut überflüssig. Der Rest des Parts ist nicht nennenswert.
Im 3. Part kommt mit „egal ob AM oder PM, deine Zeit ist hier vorbei“ definitiv die Highlight-Line der Runde. Der Rest gefällt mir wiederum nicht sonderlich.

Ich hätte es deutlich besser gefunden, wenn Iceolator seine paar guten Lines lieber in 2 Parts anstatt 3 gebracht hätte. So gehen sie in der Masse von belanglosen Lines unter.

Insgesamt sehe ich das Battle als relativ ausgeglichen an. Der Rap von Äym gefällt mir etwas besser und inhaltlich finde ich ihn ebenfalls etwas besser, vor allem auch weil seine Runde kompakter ist. Deshalb geht mein Punkt knapp an Äym.



Machtpotential | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Flow/Soundbild

 

Äym flowt sehr souverän über einen Beat, der perfekt zu seinem Rap passt. Generell muss ich einfach anmerken, dass seine raue, hohe Stimme einen hohen Wiedererkennungswert hat, was mir sehr zusagt. Die TraffiK-hook passt ebenfalls gut ins Klangbild, auch wenn sie nichts all zu Besonderes ist. Abgemischt wurde die Runde ganz ordentlich, sehr rundes Ding!

Iceolater rappt ebenfalls nicht schlecht, jedoch wirkt es schon etwas unroutinierter als sein Kontrahent. Gerade diese kleinen Flowvariationen wirken teils eher wie Flowfehler. Auf die fast 4 Minuten wirkt der Rap insgesamt auch etwas eintönig. Die Hook ist ganz okay, jedoch sehe ich sie im Vergleich zu Äym schon etwas schwächer, zumal sie aufgrunde der häufigen Wiederholung etwas störend wirkt. Des weiteren klingt die Runde generell nicht all zu gut abgemischt.

 

Video

 

Äym performt in seinem Video in irgend einem Park an diversen Locations. Diese wurden durch recht dynamische Kamerafahrten, einem abwechslungsreichen Schnitt und einem vernünftigen Colourgrading schön in Szene gesetzt. Für Manche mag es womöglich zu viel Belangloses gefilmt worden sein, aber all zu störend wirkte das in meinen Augen nicht.

Iceolaters Video wirkt schon deutlich unprofessioneller. Die Kamerafahrten wirken wesentlich statischer und des öfteren verwackelt die Kamera schon sehr auffällig. Der Schwarzweiß-Effekt, welcher vermutlich für zusätzliche Abwechslung sorgen soll, wirkt jedoch etwas deplaziert und nicht all zu gut umgesetzt. Des weiteren nehme ich an, dass man aus den verwendeten Locations schon einiges mehr hätte rausholen können.

 

Text

 

Äym steigt direkt zu Beginn seiner Runde recht amüsant mit "jetzt bekomm ich diese Runde endlich mal was zu Kiffen" ein. "Ich halte dich über ein Feuer und zerpflücke dich bitch" wurde  cool delivert. "Hiernach sperren deine Enkel deinen Internetzugang" kam ebenfalls sehr schön. Auch mit "alle beschweren sich dass ihre Gegner Kinder sind..." folgte direkt das nächste Highlight. "Dein Leben gibt bald den Punkt an Altersschwäche" wurde sehr kreativ formuliert, gefällt mir sehr. Die "Alzheimershit"-line war ganz okay. "Dein Wutang-shirt verleiht dir auch keine Rapskills" wurde ebenfalls cool umgesetzt. "Du speicherst deine Tracks auf floppy discs" hackt ebenfalls schön auf dem Alter seines Gegners rum. Und nach weiteren soliden Lines und abschließend mit der Hook endet nunendlich diese Runde.

Iceolater steigt äußerst merkwürdig in seine Runde ein. "Deine Eltern dachten weiblich denn der Doc sagte misraten", zum Einen macht das meines Erachtens rein logisch keinen Sinn, und zum Anderen trifft das seinen Gegner nichtmal im Ansatz. Mit "Du dankst up, wenn du noch als Lucky looser dabei bleibst" kam das erste Vernünftige der Runde. Mit diesen Ladyboyverglichen kann ich nicht wirklich viel anfangen. "Kannst du auch was anderes als deine Mutter zu beleidigen", wow, sowas hat man vielleicht damals auf dem Schulhof gekickt, aber in einem Battle ist das schon ziemlich billig. "Aus Äym wird Whayne, denn ich ficke hier dein Brain" ist ebenfalls ziemlich schwach, zumal es alleine von den Reimen her ziemlich billig ist. "Was hat deine Mum - Hurensöhne" war vom Ansatz nett gedacht, aber nicht gut umgestzt."Ob Äym/AM oder PM, deine Zeit ist hier vorbei" hat mir jedoch wieder gefallen. Das wars dann aber auch inhaltlich.

 

Fazit

 

Ziemlich eindeutige Sache, Punkt klar an Äym. Während Äym gerade textlich Highlight an Higlight reiht, kommen von seinem Kontrahent lediglich 2 annehmbare Lines. Auch raptechnisch und Von Audio- sowie Videoqualität ist er Iceolater um Längen voraus.

Iceolater sollte sich mehr darauf fokussieren, seine Texte pointierter zu schreiben, und abolut Ausgelutschtes sowie Irrelevantes aus seinem Text zu streichen, da er so gegen einen Äym nicht gewinnen kann.



Brutus Felis | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Die Videos sind auf einem ähnlichem Niveau. Beide sind ganz gut gedreht, geschnitten und relativ abwechslungsreich. Bei Iceolater sind einige Aufnahmen allerdings etwas verwackelt.

 

Was die Audio angeht hat Äym einen guten Stimmeinsatz und rappt schön aggressiv auf dem Beat. Iceolater hat auch einen relativ sicheren Flow, es sind aber mehr flowliche Unsicherheiten zu hören als bei Äym. Generell flowt Äym hier sicher, variationsreicher und mit einem prägnanterem Stimmeinsatz als Iceolater.

 

Textlich haben mir bei Äym die ersten 6 Zeilen zu dem Namen gut gefallen. Sonst war im ersten Part die Lines über das Alter ganz solide, wirklich gute Punches kamen da aber nicht mehr so wirklich und die „hiernach sperren deine Eltern deinen Internetzugang“-Line hat im Zusammenhang, dass du ihn mit dem Alter frontest etwas gestört und generell hat man die Line auch schon zig mal gehört.

Der zweite Part wird ganz gut eingeleitet mit den ersten 4 Zeilen bis „ich dachte du hast im ersten Part irgendwas vergessen“. Sonst ist im zweiten Part die Floppy Disc-Line ganz gut (hat man ähnlich glaube ich aber auch schon mal gehört) und „würde mich nicht wundern wenn du dir sogar Wu Tang tätowiert hast“ war auch ganz schön. Abschlussline war auch noch ganz in Ordnung. Was mich im Text aber noch etwas stört sind so Lückenfüler wie „fuck bist du wack“ oder „Ich baller die Bars in dein' Head“. Insgesamt bist du Punchlinetechnisch ganz solide, aber bei Fronts die auf Sachen bezogen sind, die öfter in Battles gefrontet werden, wie das Alter, neigst du dazu Lines und Pointen zu verwenden, die man schon ziemlich oft in sehr ähnlicher Form gehört hat. Auch an deinen Reimen könntest du noch etwas arbeiten, da fällt auf, dass die oft nicht besonders gut sind.

 

Bei Iceolater fällt auf, dass er reimtechnisch hin und wieder komplette Aussetzer hat (z.B. musste raten auf missraten, Beleidigung auf beleidigen, Äym auf wayne und brain). An Punchlines war der Einstieg ganz gut, Spitts auf irgendwas mit miss-/ Miss … hat man aber auch schon zu oft gehört. Gleiches gilt für den abdankst/ Up dankst Spitt. „Ladyboy aus Hangover 2“-Line war im errsten Part noch ok. Sonst ist der Part aber auch ziemlich voll mit totgehörten Lines und Phrasen (z.B. Knast-Line, Drogen-Line).

Hook hat mir jetzt nicht besonders gefallen und ist auch textlich ziemlich irrelevant.

Im zweiten Part war „du wolltest NRW vertreten, ich tret dich durch NRW“ noch das Beste. Sonst find ich die Punches meist ziemlich lame (Bsp.: „was hat deine Mom?-“Hurensöhne“ “), haben zusätzlich zum Teil keinen Bezug zum Gegner (Bsp.: „Film die Farbe Lila“-Line) oder kommen eher etwas peinlich (Kräuterquark-Line).

Im dritten Part war die Lip Gloss Line ziemlich gut, Die „schiefen Riecher“-Line war auch mal ganz gut gereimt. Ansonsten gilt auch hier wieder das gleiche, was ich auch zum zweiten Part geschrieben habe. („ich berechne das in Newton“-Line war zum Beispiel gleich ziemlich sinnfrei)

 

Fazit: Äym rappt hier sicherer und interessanter als Iceolater. Textlich ist Äym meist solide, während sich Iceolater ziemlich oft ganz schöne Aussetzer leistet (Kräuterquark-Line, „(...) berechne das in Newton“ usw.) und hat im Verhältnis weniger überzeugende Lines. Der Punkt geht damit an Äym.



Kobay | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Tut mir Leid, habe aufgrund von Klausurenphase kaum Zeit eine detaillierte Bewertung zu schreiben. Nächste Runde auf jeden Fall wieder mehr. Dennoch beide Runden geguckt und gejudged.



Wumbl | (Äym) 0 : 1 (Iceolater)

Äym:

Bei dir gute Lines zu finden ist echt ne Zumutung. Die Sprüche über seinen Namen sind allesamt unkreativ und schocken nicht im Geringsten, dein Gegner ist alt und du nennst ihn Opa. OPA! Damit wäre der erste Part auch schon gegessen.
Diese Alzheimer-Sachen im zweiten Part sind maximal mittelmäßig. Sein Shirt verleiht ihm keine Skills, er tätowiert sich Wu Tang, das ist doch alles nichts. Die Disketten-Line geht in Ordnung, das wars dann auch mit annehmbaren Zeilen über sein Alter.
Mal im Ernst: Die Youtubekommentar-Menschen feiern dich vielleicht dafür, dass du am zweiten Tag oder so einreichst, aber textlich tust du dir damit keinen Gefallen. Falls du weiterkommst, setz dich mal ein paar Stunden länger an die Lyrics, sonst kommste hier nicht sonderlich weit.

Du flowst vernünftig und druckvoll, nur leider ohne Stimme und Tempo großartig zu variieren. Das machts ein bisschen langweilig. An der schwachen Reimtechnik sieht man auch, dass die Runde in kurzer Zeit entstanden ist.

Wenn man genau hinschaut, erkennt man im Video, dass du deinen Text nicht zu 100% auswendig kannst. Zum Glück wackelt dein Kameramann dermaßen rum, dass es nicht großartig auffällt. Locations sind nicht erwähnenswert.

 

Opa:

Dein Text ist jetzt auch nicht grade bombastisch böse.
„Deine Lines sind immer gleich: Fotze, Nuttensohn, Beleidigung. /
Kannst du auch was anderes als deine Mutter zu beleidigen?“
Alter was.
Die Drogen-Brainfuck-Line gabs schon oft. Aus diesem „Hurensöhne“-Einspieler machst du auch nur Mist. Und wenn du ihn damit fronten willst, dass er im BLB nicht über die Gruppenphase hinauskam, dann verpack das doch als Punch. Mit dem Mittelalter-Spit haste das Gipfelkreuz des Mount Cringe dann endgültig erreicht.
Die Arschkarten-Line ist feierbar, Lipgloss-Line ok. Mehr gute Sachen haste in deinen zig Parts halt auch nicht wirklich drin.

Dein Rap klingt sehr routiniert, hast ne gute Rapstimme, da fallen die ein-zwei kleinen Flowfehler kaum auf. Technik ist aber eher mager.

Deine Locations sind einen Hauch interessanter als beim Gegner, wenn auch null innovativ. Dafür haste die paar Effekte völlig random und falsch platziert, besonders den S/W-Filter. Ein paar mehr Schnitte hätten auch nicht geschadet.

 

All in all:

Iceolater rappt besser, textlich und videotechnisch seh ich beide ähnlich schwach. Haarscharfer Vote an den Opa, der sich in der nächsten Runde wirklich reinhängen muss, um seine Beisetzung zu umgehen.



Kokshustler | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Äym: Video ist ganz cool, die Kameraführung ist gut gelungen. Die Audio ist insgesamt sehr leise, aber du rappst stark auf dem Beat und setzt gute Betonungen. Textlich ist die runde nice, gibt einige gute Bars wie z. B. die Lines über das Alter von Iceolator im ersten Part oder die mit “Floppy Disk”. Insgesamt kommt hier gut Stimmung auf und in allen Bereichen wird solide abgeliefert.

Iceolator: Video ist ganz okay, aber schwächer als bei Äym. Die Location ist cool, aber Videoperformance und die Kameraführung sind eher schwach. Auch soundtechnisch bist du Äym unterlegen, du rappst schon solide, hin und wieder schleichen sich allerdings kleine Flowfehler ein. Der Text ist in Ordnung, leider sind viele Lines eher belanglos und es bleibt wenig hängen. Ganz gut fand ich die a.m./p.m.-Line und die Zeilen mit “Ich tret dich durch NRW”.

Äym ist bei Video und Audio besser und hat auch textlich knapp die Nase vorn, Punkt an ihn.



ZARENEINHEIT | (Äym) 1 : 0 (Iceolater)

Äym ist der Raptechnisch deutlich überlegene und brettert die Bars förmlich aus. Er demonstriert einfach eine Übermacht, da kann sein Gegner kaum mithalten, vorallem da dieser Lines-technich den kürzeren zieht. Dass da mit dem Mutter beleidigen ist daneben, da ÄYM OFFENSICHTLICH andere beleidigt und die Hangover-Line ist langweilig. Aus diesem Film-Charakter hättest du mehr machen können, statt zu sagen der heißt wie der und der. Wo ist da die Punchline ? Äym hat eine gute Kiffen-Line, Internetzugangs-Line und das mit dem Floppydiscs ist auch witzig. Äym hat zudem die bessere delivery. Der Punkt geht damit deutlich an den werten Herr Äym