Angemeldet bleiben?
Zum Halbfinale Zum Viertelfinale Zum Achtelfinale Zum 16tel Zum 32stel Zum 64stel Zur Zwischenrunde Zur Vorrunde 3 Zur Vorrunde 2 Zur Vorrunde 1 Zu den Qualifikationen Abonnements verwalten

VBT 2015 Battle: J.Differänt vs. Danny (32stel-Finale)





Hinrunde von J.Differänt



Hinrunde von Danny



Zum Diskussionsthread

Alle Runden von J.Differänt

Alle Runden von Danny



J.Differänt ist weiter.


Gesamtergebnis: 13 : 2

Uservoting: 207 : 32

Juryvotes:

Gonas | (J.Differänt) 0 : 1 (Danny)

Differänt kommt mit einem ziemlich belanglosen Video daher. Es steckt keine interessante Idee oder ein Konzept dahinter und selbst das einfache in einer Location rumstehen und rappen ist nicht so cool wie es sein könnte da selbst die Locations, diese weißen Flure und dieser Grillplatz (?) bei Nacht, nicht sonderlich attraktiv sind. Die wirklich guten Kameraeinstellungen, Kamerafahrten und meist gut gesetzten Cuts heben das mit Mühe und Not noch in den Durchschnitt.
Der Rap geht klar, wirkt durchaus souverän, aber trotzdem habe ich das Gefühl da würde mehr gehen auch wenn ich keine konkteten Fehler festellen kann. Es wirkt so als könnte er seine Stimme noch nicht 100%ig kontrollieren und ist teils noch ein klein wenig undeutlich worunter nicht die Verständlichkeit sondern der musikalische Eindruck leidet. Ist aber alles Kritik auf hohem Niveau. Der Part von 2:55 bis 3:06 klingt besonders gut, richtig schön geflowed. Insgesammt recht gut, aber schlagbar.
Textlich kommt die Lochis Line als Einstieg schonmal ziemlich gut. Die Tunnel sind einfach eine sehr dankbare Angriffsfläche und so nett formuliert trifft das auch. Zwischendurch eine Menge durchschnittliche Lines die durch die recht agressive Vortragsart aber annehmbar rüberkommen. Die % Geschichte finde ich dagegen sehr langweilig und einfach dumm. Das hätte man gerne weglassen können. Da kommen dann noch einige weniger gute Tunnelpunches und dann zum Glück die hier rettende Dorfthematik. Da passt das mit der Inzest, EMO-Freundin, Hipster-Trend, King im 3-Sellen-Kaff, das sind alles nett furmulierte Lines. Aber zwischendurch ist einfach zu viel langweiliges und uninspiriert wirkendes dabei um ein hohes Niveau zu erreichen. Nicht mehr als Mittelmaß.

Danny hat ein recht ähnliches Video. Auch hier steckt nichts dahinter und er steht nur vor einer relativ belanglosen (nachts draußen) "Location". Sieht ganz in Ordnung aus, mehr aber nicht. Obwohl auch hier die Cuts gut eingesetzt werden wirken die Einsellungen und Kameraschwenks undynamischer und weniger proffensionell als bei Differänt wodurch sein Video eher schlechter ist. 
Flowlich klingt die Runde für mich angenehmer und runder. Er schreit nicht und riskiert wie Differänt damit kleinere Fehler sondern verlässt sich auf das was er kann. Gerade in der Hook wirkt das seeehr flüssig. Ist auch genug Variation und zwei drei gut gesetzt kleine Pausen drinnen damit es nicht langweilig wird. Überzeugt mich mehr als sein Gegner. 
Inhaltlich hat auch er einen guten Einstieg der davon überzeugt, dass er seinen Gegner wirklich fordert. Der Front gegen den Trap kommt durch den Felix Seitenhieb auch ganz gut. Glashaus sitzen/Schnautze halten könnte lustig sein, aber ist dafür irgendwie unglücklich betont. So wirkt die Line nicht. In der ganzen Runde sind auch wieder einige mittelmäßige, nicht erwähnenswerte Lines dabei und diverse die Runde in der Gesamtwirkung sogar aufwertende Gewaltandrohungen. Die Hook ist texlich leider ein Totalausfall. Das ist sehr sinnloses Geschwafel was er da von sich gibt. Alleine das hinter dir stehen geht noch in Ordnung. Der komplette zweite Part besteht bis auf die letzte Line leider aus ziemlichen Belanglosigkeiten. Im dritten versucht er aber im Vorraus zu kontern und das klappt ziemlich gut. Das Differänt sehr schnell Lines abspult stimmt und einfache Antwort "halt deine Fresse" hat irgendwie was. Gio Hook schon geahnt, die Aufzählung umfasst außer die Dorfsachen auch so ziemlich alles von Differänt. Das kommt tatsächlich überlegen rüber. Zulrtzt ist Vitality als Homie zu haben noch ein guter Punch. Alles in allem auch eine anständige Runde, das Vorrauskontern hilft ihm in dem Fall, aber auch hier ist zu viel uninspiriert als das es Differänts Text überbieten könnte.

Beide haben einen anständigen aber nicht weltbewegenden Text, ein relativ gleich durchschnittliches Video mit leichtem Vorteil für Differänt. Musikalisch ist meiner Meinung nach Danny aber deutlich genug besser um das etwas schlechtere Video mehr als auszugleichen. Für mich ist Danny hier knapp weiter. Allerdings sollten beide Rapper an Kreativität zulegen und Textlich Qualität vor Quantitat stellen um im 16tel eine Chance zu haben. 



Tonic | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Vorab eines: Ich habe jetzt über eine Stunde an der Bewertung für dieses Battle geschrieben, doch durch ein Mal Backspace Drücken ohne ins Schreibfeld geclickt zu haben ist sie nun weg. Mir reicht die Zeit leider nicht um noch einmal so aufwändig zu analysieren, ich schreibe deshalb einfach mal aus Erinnerung runter. Könnt euch aber mehr als sicher sein, dass ich eure Runden genau betrachtet habe und mir eine adequate Meinung über diese gebildet habe.

 

-----> J.Differänt <-----

Du kommst auf diesem Beat extrem gut, ist schon beeindruckend wie du drauf passt. Spielst mit deiner Stimme, betonst sehr passend, die Art wie du rappst geht gut nach vorne und somit genau in die Richtung, die der Beat tendiert. Direkt der Einstieg ist gut in Szene gesetzt, alleine durch den Flow wirken die Zeilen noch viel härter, als sie wohl auf dem Papier erscheinen. 

Inhaltlich frontest du deinen Gegner zwar oberflächlich, aber vielseitig. Gehst auf das Aussehen, auf die Dorfkindsache, auf die Emofreundin (echt nette Lines zu ihr, die ich aus Zeitgründen leider nicht näher betrachten werde), auf fehlende Fans, auf Pseudorealtalk, auf langweilige und zu lange Runden. Textest sehr erfahren, vor allem deine Vorbereiter gefallen mir gut - sie sind inhaltlich und formal mit den Punches verknüpft, was ich heutzutage leider zu selten sehe. Gefällt mir gut wie du das machst. Die Formulierungen wirken authentisch, nicht aufgesetzt. Hast einen guten Ausstieg gewählt, auch was Inszenierung angeht - gut den Punkt in die Runde geflowt, die Audio hat einen deutlichen Anfang und ein deutlich abschließendes Ende. Empfehle dir übrigens deine Hooks selbst zu machen, wäre bei der Runde hier besser gewesen, was der Ausstieg zeigt.

Video ist technisch recht gut geworden, die Cuts sauber auf den Flow gelegt, die klassischen Locations mit vielen Perspektiven untermalt. Kameraführung wirkt einigermaßen erfahren. Will die Aufnahmetechnik und die Effekte aber ein wenig kritisieren - man merkt kein Konzept an, viele Effekte und Perspektiven wirken willkürlich reingeklatscht. Hier machen wir mal ne Rundfahrt, hier schlägt er die Kamera weg, plötzlich ist der Rapper ganz anders positioniert als er vorher war. Empfehle mal das 32tel Video von Jenemy anzugucken und damit zu vergleichen - dann versteht ihr sicher, was ich damit meine, wenn ich sage, dass in eurer Aufnahme- und Nachbearbeitungstechnik ein roter Faden fehlt. Ihr habt die Mittel um das ganze zu perfektionieren, macht euch ein wenig Gedanken, das kann alles noch viel harmonischer wirken.

 

-----> Danny <-----

Bist etwas monoton, mein Freund. Mir fehlt wirklich das Markenzeichen in deinem Klang. Wenn ich einen Rapper höre will ich eigentlich beim nächsten Mal Hören sagen können "aaah, das ist er, ja, so rappt er, das muss er sein!". Spiel etwas mehr mit Betonung - tust du bereits, aber immer auf die gleiche Art und Weise. Stimmlage könnte abwechslungsreicher sein, Tempowechsel wären ebenfalls eine Möglichkeit das alles etwas aufzufrischen. Klingt ja alles nicht einmal schrecklich was du machst, aber schon arg "normal".

Deine Fronts haben auf jeden Fall ganz nette Ansätze (Glashausline, Sponsorvertrag), aber fast jede deiner Lines scheitert an den Vorbereitern und den Formulierungen. Es klingt gelegentlich so, als hättest du dir beim vorbereiten der Punchline einen Knoten ins Hirn formuliert. 

Ey Stricher renn, ich weiß was so nen Wicht wie dich empört// Du bist genau so wenig anders wie das Milchgesicht Diverse

Wollte aus Zeitgründen nichts zitieren, aber ich glaube hier komme ich nicht drum herum. Der Vorbereiter ist grauenhaft und die Formulierung der Punchline auf dem unteren Niveau. Ich bin mir sicher, dass ich mehr als eine Hand voll Zeilen dieser Art in deinem Text finde - empfehle dir einfach mal auf lockeres Formulieren zu achten. Wenn du deinen Text schreibst, frag dich: Könnte ich das im echten Leben auch so sagen, ohne dass es seltsam wirkt? 

Mir gefällt die Location in deinem Video. Verfluchter Wald, dies das, hat Potential. Cuts sind am Beat orientiert, aber sehr langweilig und einseitig. Takt Takt Takt, Cut Cut Cut, Zeile Cut, Zeile Cut, eins zwei drei vier Cut. Da geht auf jeden Fall mehr. Hast leider auch nur eine durchgehende Perspektive im Video (mal den Anfang ausgenommen), eintönig. Bewegst dich etwas ungeschickt durchs Video, man hat das Gefühl, dass du dich vor der Kamera nicht wirklich wohl fühlst. Trink paar Shots vorher, dann geht es leichter, glaub mir.

 

-----> Fazit <-----

Für mich sieht es hier sehr eindeutig aus. Danny fehlt es an Routine um mit J.Differänt mitzuhalten. Letzterer hat einen Track gemacht, der einen gut formulierten Punch nach dem anderen liefert, das ist ein Tempo bei denen einem schon der Atem wegbleiben kann. Holt sich einen wohlverdienten Punkt von meiner Seite.



DanielWashington | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

J.Differänt harmoniert hier richtig gut mit dem Beat. Er flowt abwechslungsreich und rappt insgesamt schön druckvoll. Raptechnisch eine sehr starke Leistung. Danny kann da nicht ganz mithalten. Er rappt zwar souverän, flowt allerdings nicht so stark wie sein Gegner und klingt insgesamt monotoner. Textlich haben sich beide sichtlich Mühe gegeben und ihren jeweiligen Kontrahenten gut gefrontet. Bei J.Differänt stechen insbesondere die Spongebozz-Line, Vortrinken-Line, KayOne-Line und die Hipstertrend-Line positiv hervor. Im Gesamtbild gelingt es ihm sehr gut seinen Gegner in die Rolle eines Außenseiters bzw. Sonderlings zu drängen (Tunnel, Dorfkind, Inzest, Emofreundin, keine Selbstreflexion, King in der Randgruppe). Auch die Realtalk-Schiene seines Gegners hat er gut aufgenommen (z.B. Spongebozz-Line). Insgesamt hat er kaum unsinnige oder Filler-Lines in dieser Runde, einzig die Jannix-Line war etwas stumpf und eben auch schon oft gehört. Aber auch Danny hat hier einen qualitativ hochwertigen Text abgeliefert. Hier stachen die Splash Edition-Line, die Bevor du das VBT gewinnst-Lines und die Addlips-Lines besonders heraus. Danny battlet hier schön aus der Position des Underdogs heraus und stellt gleichzeitig seinen Gegner als überhyped dar. Allerdings hat er auch ein paar textliche Schwächen. Er versucht die Tunnel, Freundin und langen Runden-Lines vorwegzunehmen. Diese sind aber nunmal offensichtliche Angriffsflächen und deshalb bringt J.Differänt hierzu völlig legitimer Weise auch einige Fronts. Soetwas kann man sich sparen und stattdessen lieber ordentliche Fronts bringen. Auch die Knochenbrüche,etc.-Lines sind weder innovativ noch kreativ verpackt. Und die Flowblamage-Line gegen Ende trifft bei einem Gegner wie J.Differänt, welcher extrem gut flowt, einfach nicht. Diese Schwächen werten seinen Text natürlich ab, so dass J.Differänt textlich hier insgesamt vorne liegt. Das Video transportiert bei beiden die eher düstere Battle-Atmosphäre sehr gut, so dass dieses bei beiden die jeweilige Runde gut abrundet. Sie glänzen zwar beide nicht durch Kreativität oder irgendeine Form von Videokonzept, aber das Video wirkt jeweils stimmig zum Gesamtbild der Runde. Hier ist kein entscheidender Vorteil für einen der beiden auszumachen.

Fazit: Man merkt, dass sich beide intensiv mit ihrem Kontrahenten auseinandergesetzt haben, was in einem wirklich starken Battle resultiert. J.Differänt liefert hier allerdings ein extrem hochwertiges Gesamtpaket mit starkem Rap, einem guten Text und einem stimmigen Video ab. Danny rappt zu monoton und leistet sich einige textliche Schwächen, so dass er sich J.Differänt am Ende geschlagen geben muss. Punkt für J.Differänt.



_undersc0re_ | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Yeah, ah, 32tel bitches.

J.Differänt:

Bäh, wieso pickt man Beats die schon von anderen in sehr prominenten Rap-Runden verwendet wurden? Klingst allerdings gut auf dem Instrumental. Video ist nicht der übershit, aber geht schon klar.

Inhalt:

Lines wie "selektive Auslese" hören sich schon recht zwackgereimt an.

"40 Prozent Tunnel" fand ich nice. Sonst sind im ersten Part nur ein paar Fronts gegen das äußerliche Erscheinungsbild deines Kontrahenten zu hören, von denen aber nichts wirklich flasht. Hat man alles schon gehört, ist aber nicht schlecht.

Hook: Also wie Gio auf seinem eigenen Beat flowlich so versagen kann ist mir ein Rätsel. Hätteste die Hook besser mal selber gemacht. Wird aber eh nicht bewertet.

Du gehst stark auf die 64tel Runde von Danny ein ("Kay One Disstrack" war gut). Aber denkst du nicht dass die JanniX-Line ein wenig übertrieben war? Mal im Ernst, wer gibt sich denn schon freiwillig JanniX...

"Ich will ja nicht spoilern doch als nächstes kommt der Hipstertrend" war ein Highlight der Runde.

Realtalk wurde ganz okay persifliert, mit "King in deiner Randgruppe"  war eine nice Pointe da, aber allgemein waren diese Lines noch ausbaufähig. Da hätte man den Gegner noch so richtig schön verarschen können.

Die zweite Hook klingt viel besser als die von Gio. Inhaltlich ist da auch mehr zu holen. Fame-Bonus hat hier wohl nicht geklappt, wenn du deinen Featuregast in den Schatten stellst.

Solide Runde, Punchlines sind vorhanden, der Rest stimmt auch. Ordentlich für ein 32tel.

 

Danny:

Vom Flow her bist du J.D hier klar unterlegen, aber man kann sich das ganz gut geben. Dein Video ist etwa gleichwertig mit dem deines Gegners.

Inhalt:

Den Einstieg fand ich ganz gut gelungen.

Die erste gute Line fand ich "Du rauchst vielleicht nen J aber bist ganz bestimmt nicht different". Den Anti-Reim nach "wer im Glashaus sitzt" hat mich unterhalten. 

Ab "Gottgerüchte" (was ist das für ein Wort?) geht es mit ziemlich viel Zweckgereime los. Da ist weder inhaltlich noch reimtechnisch was zu holen, wieso stretcht man seine Runde auf fast 5 Minuten, nur um sie mit sowas zu füllen?

"Ich bin dir so weit voraus dass ich fast schon wieder hinter dir steh" ist ganz gut.

Danach kommt aber wieder so dahinplätscherndes Pseudo-Gelaber ("keine Akzeptanz, ich stech dich nieder"), dem ich beim besten Willen nichts abgewinnen kann. Obwohl J.D. ja nicht gerade für seine textlichen Stärken bekannt ist, bringen deine schlechten Füllerlines deine Runde auf ein noch niedrigeres Niveau als die deines Kontrahenten.

Die nächste gute Line war "J.Disabled". Direkt darauf folgt eine gelungene Miami-Line und Gio-Fronts die lustigerweise direkt ins Schwarze treffen.

Dem Rest der Runde konnte ich leider nicht viel abgewinnen. Outro war eher nicht so.

 

Fazit: Hätte Danny mal ein oder zwei Parts weniger gebracht und dafür die dämlichen Füllerlines weggelassen, könnte er mich inhaltlich überzeugen. Dank seines mäßigen Flows langweilt mich diese Runde aber nur, wogegen J.Differänt erstaunlich viele Punchlines und einen soliden Flow zu bieten hat.

Punkt an J.Differänt.



Mudvein | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

J.Differänt:

Startest direkt gut rein mit der Quantität- und der Lochis-Line. Die Spongebozz-Line ist auch gut. Inzest-Line und Video-Planung Line auch geil. So. Das war der erste Part. Ein richtiges Punchline-Gewitter. Du gehst auf Dannys Aussehen, auf seine Crew, auf seine Raptechnik und seinen Inhalt ein. Unglaublich, so ziemlich jede einzelne Line hat gepuncht. Die Hook finde ich an sich nicht so geil, aber zusammen mit den später folgenden JBB-Lines kann man das natürlich auch als Punch ansehen. Hook wird aber nicht gewertet. Zweiter Part geht wieder richtig geil los, nach 5 Minuten weggenippt :D. Der Jannix-running-gag ist natürlich auch dabei. Die nächsten Lines über die Freundin finde ich dann nicht so stark. Dann kommt halt die JBB-Line und das war der zweite Part. Nicht so stark wie der erste, aber wieder gute Punchlines dabei. Realtalk-Lines am Anfang des dritten Parts finde ich schwach, aber die mit der Randgruppe ist wieder heftig. In deiner eigenen Hook kommen dann aber noch zwei Highlights, die Line mit den Augenringen und "du bist mir nicht gewachsen - Danny DeVito". Insgesamt sind wirklich sehr gute Punches dabei, die meisten im ersten Part und die besten am Schluss, das ist ganz gut eingeteilt. Deine Technik, auch wenn ich die nicht so wichtig finde, ist konstant auf hohem Niveau, du verbindest mehrsilbige Reime mit deinen Punchlines. Man höre sich nur deine Hook am Ende an. Zum Flow. Bist halt durchgehen onbeat, betonst die Punches geil, rappst mit sehr kräftiger Stimme, die gut mit dem Beat harmoniert. Weiß nicht, was ich daran aussetzten soll. Das Video letztendlich gefällt mir auch sehr gut, ist eher dunkel gehalten, sieht echt geil aus. Besonders gut gefallen mir die Szenen in denen du auf der Treppe sitzt und die Kamera von unten auf dich gerichtet ist, dadurch wirkst du halt stärker und "höher gelegen". Insgesamt also ne richtig krasse Runde mit so ziemlich keinen Schwächen.

Danny: Das Intro ist ganz cool, man denkt halt du laberst jetzt so rum, dass du nochmal alles gibst aber dann meinst du damit JD. "Rauchst vielleicht ein J aber bist ganz bestimmt nicht different" ist ne hammer Line, hätte ich nicht so früh gekickt aber gut. Die Line mit den Knochenbrüchen finde ich jetzt nicht so den Brüller, aber mit der Vitality-Line endest du den ersten Part sehr gut. Die Hook finde ich schlecht. Da reimt sich einfach zu viel. " Du musst um den Style zu leben peinlich reden, doch hast keine Ehre es ist leider eben Zeit zu gehen." "Peinlich reden" und "leider eben" sind so krass reingezweckt, das stört richtig und nimmt der Hook den Flow. Zweiter Part. Jemanden damit zu fronten, dass er  vor zwei Jahren ebenfalls im 32tel geflogen ist, finde ich nicht so dope. "das hier ist rappers- aber sicher nicht behindert.in" ist dagegen wieder ne richtig hammer Line. Danach kommen aber bis zu der gelungenen Abschlussline des 2. Parts keine guten Punches mehr. Dritter Part. Da kommt erstmal überhaupt kein Punch, eher ein Selbstdiss. Du sagst "Auch wenn es bei mir  8 Minuten oder eine Stunde sind, bringt dir das nichts auch wenn du 30 Lines in der Sekunde bringst". Damit willst du JD wohl mit seinem Doubletime dissen. Du stellst eine Schwäche von dir und eine Stärke von JD dar, und das soll ihn dissen? Kann ich nicht verstehen. Konfetti Line auch unnötig. Gio-Lines bringen auch nichts. JD soll sich Gio als Feature holen und falls er das nicht macht soll er ihm viel Vergnügen beim abmischen wünschen. Ich Check einfach nicht wo das punchen soll. Dann konterst du noch ein paar Lines im Voraus, was JDs Lines aber nicht schwächer macht. 16er Line ist aber wieder gut. Im letzten Part kommt dann auch nichts krasses mehr. Rucksackline, Nasenline, puncht einfach nicht. Insgesamt gesehen also mehr Quantität als Qualität, eben wie JD es sagt, aber trotzdem einige sehr gute Lines dabei. Zu deiner Technik habe ich ja schon was gesagt. Eben wie in deiner Hook hast du so einige Zweckreime im Text, was sich einfach nicht gut anhört. Flow ist eigentlich gut, onbeat, aber die Zweckreime mindern den Hörgenuss. Das Video ist an sich gut, dunkel gehalten, aber du stehst teilweise fast ohne Bewegung vor der Kamera, das wirkt nicht so seriös. Ingesamt also ne mittelgute Runde mit mehr Quantität als Qualität.

Insgesamt muss ich den Punkt an J.Differänt geben, da dieser Textlich, Videotechnisch und vom Flow her Danny eindeutig überlegen ist.                                                        

 



Der Mann im Moor | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Jau, J.Differänt gegen Danny. Wenn man die Namen so liest denkt man, dass hier ein Favorit auf das letzte Freilos trifft, aber bei genauerem Blick auf die Runden sieht's dann doch deutlich knapper aus.

Runde von J.Differänt:

Dein Video ist im Prinzip dasselbe, wie immer. Schockt kaum, aber es gibt auch wenig auszusetzen. Du hast dir halt erneut irgendeine ranzige Keller/Parkhaus-Location oder was weiß ich ausgesucht und performst da ein Bisschen. Dazu kommen aber auch noch ein paar nette Aufnahmen von dir vor einer schwarzen Wand, regelmäßige Einblendungen aus vorherigen Videos deines Gegners und einmal du mit Nikiz auf einer Parkbank. Abgesehen von der letzten Einstellung hebt das alles den recht durchschnittlichen Eindruck ein bisschen nach oben hin. Das mit der Parkbank wirkt aber wie ein erzwungenes "Lass da nochmal n Bisschen was filmen". Wenn man z.B. ohnehin mit Kollegen unterwegs ist und ein bisschen in der Gegend herumfilmt, wirkt das einfach um ein vielfaches authentischer, als wenn man sich tief in der Nacht mit einem Typen (der btw. die übelsten Spackungen zu haben scheint) random auf irgendeine Bank setzt. Aber egal ich verlier mich schon wieder in Details. Im Allgemeinen ist das Video ganz in Ordnung, aber mehr nicht und mir persönlich auch etwas zu düster.

Raptechnisch lieferst du, wie jede Runde, von allen Teilnehmern eine der stärksten Leistungen überhaupt ab. Der Flow ist über jeden Zweifel erhaben, äußerst aggressiv, druckvoll und damit super auf den Beat abgestimmt. Durch ein paar Flowchanges und sehr interessante Betonungen einiger Worte setzt du zusätzlich noch sehr schöne Akzente (z.B. bei "Festivalbändchen", oder "Dorfkinder-Represent"). Hin und wieder kommen einige Stellen, wo man merkt dass du dich weniger auf Punches, dafür mehr auf Reimketten konzentrierst, wie z.B. als du im 3. Part von deiner Steigerung der letzten Jahre rappst. Sehr tighte Reimketten. Hebt das Gesamtbild noch einmal stark an. Der Rap ist also, zusammenfassend gesagt, einfach nur Top.

Textlich hat hier keine richtige Zerstörung stattgefunden. Ich weiß nicht ob es an dir, oder deinem Gegner liegt, aber da war jetzt keine Line, die so richtig brutal war. Dafür gibt es die gesamten drei Parts über, aber durchgehend solide Zeilen und so gut wie keine Aussetzer. Die Lochi-Line ist z.B. ein guter Einstieg und generell kommen in Anschluss noch viele einzelne Lines ohne großen Zusammenhang, die aber alle gut greifen. Faustregel-Line fand ich nice, 40% Tunnel-Line war auch gut. Wie du deine und seine Videoplanung vergleichst fand ich auch nett. Ebenso gefallen haben mir die 8 Minuten-Line, die Kay One-Line, die Zigarettenwerbung-Line und die 3 Fans-Line. Die Dinge, die man bei Danny anprangern kann, weißt du allesamt gut zu verpacken. Die "Dorfkinder" Thematik greifst du ebenfalls gut auf von wegen "alle sind miteinander verwandt", allerdings greifst du einige Dinge auch einfach zu oft hintereinander auf. Weniger gut fand ich auch die JanniX-Line und die Emo-Thematik. Das war mir einfach zu stumpf und austauschbar. Aber generell stabiler Text. Und schön wie du Gio's zweite Hook einleitest.

 

Runde von Danny:

Dein Video bietet ein Stück weniger Action, weniger Locations, einfach von allem weniger was bei J.Differänt in Massen vorhanden ist, um hier mal einen direkten Vergleich zu schaffen. Die Aufnahmen scheinen meist statisch zu sein und auf Dauer wird es echt ein Bisschen langweilig zuzuschauen. Allerdings ist das Setting echt passend zum Beat gewählt. Dieser Beat und dann dazu diese Wald-Location, die sogar fast ein bisschen Urwaldatmosphäre bietet, das harmoniert einfach perfekt. Und der Wechsel zwischen Tag- und Nachtaufnahmen, also der Wechsel von, sagen wir mal grün zu schwarz sieht auch sehr schön aus. Du hast minimalistischer gearbeitet als dein Gegner, aber das Maximum rausgeholt. Videotechnisch sehe ich euch gleichauf.

Deine Art zu rappen ist der von J.Differänt sehr ähnlich, aber schon eine Stufe schwächer. Dein Stimmeinsatz ist bei weitem nicht so aggressiv, wie er auf dem Beat sein sollte. Du wirkst kraftloser und gelangweilter als dein Gegner. Dadurch wirkt alles auf fast 5 Minuten gestreckt schon sehr monoton. Die Hook trägt auch gut ihren Teil zu dieser Monotonie bei. Witzigerweise wechseln sich bei dir, genau wie bei J.Differänt textfokussierte mit reimfokussierten Passagen ab, weshalb auch die Reimpassagen gut zu vergleichen sind. Und man muss schon sagen, die waren bei deinem Gegner auch besser. Du rappst stark, aber J.D. stärker.

Textlich hast du mit die besten Lines in diesem Battle. Aber ebenso auch die schlechtesten. Kommt davon wenn man so lange Runden raushaut, denk ich mal. bei der Glashaus-Line musst ich schon gut schmunzeln, die Trap/Felikz-Line und die Schenkelbrecher-Line waren richtig mies brutal und die absoluten Highlights des Tracks. Ebenso gefallen hat mir die Hookline wo du sagst dass du so weit voraus bist, dass du schon wieder hinter ihm stehst. Die Gio-Line und die Uservote-Line waren auch cool und besonders gefallen hat mir der kleine Running-Gag in dem du deine eigenen markanten Merkmale erwähnst und behauptest, dass es diese nicht mehr geben wird, bevor J.Differänt das Battle gewinnt. Auf der anderen Seite bringst du aber auch einige richtig peinliche Lines. Die Diverse-Line, die Lamar-Lines und besonders die behindert.in Line (hätte von Macksy sein können) waren drei Stück, wo ich mir echt an den Kopf fassen musste. Ebenso waren auch die Vitality-Line, die Sponsorvertrag-Line, die Rätätätät-Line und die Vorauskonterungen eher nicht so. Und das Intro kam auch sehr merkwürdig. Dein Text hat seine Momente. Sowohl positive als auch negative.

 

Fazit:

Huiuiui, ist diesmal noch länger geworden als sonst. Na ja lange Rede kurzer Sinn: Videos gleichwertig, Rap J.Differänt stärker, Text für mich aufgrund wenigerer Ausfälle auch J.Differänt knapp vorne. Er ist einfach der komplettere Rapper, der sich kaum Schwächen leistet. Punkt an ihn.



M.S. | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

HR JD: Video ist nur ein normales Representer, aber die teils düsteren Drehorte passen ganz
gut zum Beat. Hast teilweise auch paar gute Gesten parat um deinen Text gut rüber zu bringen. Kann
man nicht meckern insgesamt. Flowtechnisch bist du meiner Meiner Meinung nach überlegen. Rappst
etwas variantenreicher und vor Allem motivierter als dein Gegner. Dir gelingt es auf jeden Fall
besser, deine Lines mit Betonungen und entsprechendendem Stimmeinsatz hervor zu heben. Bei Danny
fehlt mir sowas. Textlich bist du im großen und Ganzen auch besser als Danny. Was mich nur gewaltig
stört sind die Einstiege in die Parts. "Du bist der Pseudorealtalkking, den eindeutig was Markantes fehlt"
und "Du bist der Pseudorealtalkking, markant an dir sind deine Lügen" zu bringen ist schon etwas
widersprüchlich. Abgesehen davon gibt es wenig auszusetzen. Hast viele Merkmale des Gegners
aufgegriffen und diese schön durch den Dreck gezogen. Vor Allem die Tatsache, dass er im 64stel (!!)
eine 8-Minuten-Runde bringt hast du völlig berechtigerweise in deiner Runde verarbeitet. Auch Dannys
Optik und sein (angebliches) Gio-Fanboy-Dasein werden gekonnt aufgegriffen.

HR Danny: Videotechnisch bist du knapp unterlegen. Hast auch nur ein normales Representervideo, aber
hast uninteressantere Drehorte und die schwächere Videopräsenz. Die größte Unterlegenheit liegt eindeutig im
Flow. Rappst fast durchgehend nach dem selben Schema und viel zu zurückhaltend für so einen Beat. Da muss vor
Allem stimmlich mehr kommen und härter betont werden. An sich ist die Runde schon hörbar, aber JD lässt dich
hier schon halbwegs alt aussehen. Textlich kannst du auch nicht ganz mithalten. Zum Einen ist dein Text
highlightärmer als der deines Gegners trotz der Rundenlängt. Zum Anderen fallen die vielen zurecht konstruierten Vorbereiter-Lines auf, die mit den Pointen nichts zu tun haben. Auch Zweckreime a la "Style zu leben/peinlich reden" fallen gelegentlich auf. Auch sonst fallen gelegentlich schwache Textpassagen auf wie z.B. die Story mit Hendrik oder das Punchlines vorhersehen, welches mit kontern verwechselt wurde. Gab auch Sachen, die richtig gut waren. Dass Doubletime heut zu Tagen keinen interessiert ist halt wirklich wahr. Les immer wieder von meinen Jurykollegen, wie sie die Doubletimes kritisieren. Glashaus-Line trifft auch böse. Hab letzte Runde nicht schlecht gestaunt, als JD seinen Gegner allen Ernstes mit der Splashedition-Story gefrontet hat, obwohl er selber nicht reingekommen ist. Letztendlich ist JD aber einfach textlich konstanter.

Punkt an JD wegen besserem Video und besserer Audio.



Sp33dey | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Vorwort: So, das wird nun das erste Battle, das ich nach einem neuen Verfahren bewerte, denn jetzt werden die Battles enger und wichtiger, deshalb hoffe ich, dass ich damit auch allen hier gerecht werde :) Auf dieses Battle habe ich mit Spannung gewartet. Kaum ein Battle hat sich als so spannend angekündigt und so ist es auch geworden, aber kommen wir einfach direkt zur Analyse.

J.Differänt HR:

Video: Die Locations auf der Bank und in der Halle oder was auch immer das ist (?) geben der Runde einen düsteren Look. Die Beleuchtung in der Hook stellt Gio gut in den Vordergrund ohne J.D. zu weit aus selbigem rauszunehmen. Ansonsten gut beleuchtet, gut gedreht und gute Atmosphäre.

Punchlines: Gleich zu Beginn schon sehr gute Punchlines, es wird sofort auf verschiedene Angriffsflächen eingegangen und die Lochis-Line krönt das Ganze. Sehr kreative Line. Eminem-Line kontert den Konter von Danny voraus (ja, hm :P) Das Aussehen von Danny und seine angebliche Realtalk-Masche werden gut mit humorvollen, aber auch sehr treffenden Punches angegriffen. Ohrring-Line am Ende des Parts haut ordentlich rein und das Gio-Feature kommt aufgrund von keiner Einleitung auch sehr überraschend. (Hook unbewertet) Die 8-Minuten-Runde von Danny wird zu Beginn des zweiten Parts wieder gut gepuncht, anschließend seine vermeintliche Emo-Freundin. Zigarettenwerbung-Line ganz gut und die Hipstertrend-Line schließt das ganze ab. Dann kurzer Verweis auf das Realtalk-Bild und eine gute Einleitung der schon bekannten Gio-Hook. (Hook unbewertet) Im dritten Part gute Einleitung für den darauffolgenden Pseudo-Realtalk, der auch genau so wirkt, wie er wirken soll. "King in deiner Randgruppe"-Line sehr gut. Dann kommt nicht viel herausstechendes, aber ein guter Konter für Fame-Punchlines von Danny. Die Hook von J.Differänt macht einen erstklassigen Abschluss und haut noch geile Punches raus. Allgemein eine Runde, die extrem gut puncht und auch keine Schwächen aufweist.

Flow: Der Flow von J.Differänt ist in diesem VBT wirklich einzigartig. Es werden genau die richtigen Akzente gelegt. Alles gut betont, die Punches werden verständlich geflowt und außerdem gibt es auch noch eine wirklich massive Menge von Flowvariation, in allen Parts und dann vor allem gegen Ende. Erstklassiger Flow, der der Runde noch mehr Atmosphäre und noch mehr Kraft verleiht.

Technik: J.Differänt hat eine sehr gute Technik, es gibt fast gänzlich dreisilbige Reime oder besser, besonders gefallen hat mir der Reim am Anfang: Se-lek-ti-ve Aus-le-se auf De-fi-zi-te auf-zäh-len. Sauberer 7-Silben Reim. Außerdem sind die Reimketten im dritten Part ebenfalls sehr gut.

Hook 1 (Gio, unbewertet): Zwar schon vorausgesehen, aber bei dem Beatpick war das klar, guter Punch und guter Flow von Gio. Die Nicht-Hook-Schemaänderung von Gio kommt arrogant und puncht im Allgemeinen gut. Top!

Hook 2 (J.Differänt):  Die Hook, die gleichzeitig auch das Ende der Runde markiert, hat auch selbige Wirkung. Es werden noch die letzten guten Punches rausgehauen und mit der markanten "Bevor du das VBT gewinnst..."-Line von J.D. abgeschlossen, auch wenn so ein Moneyboy-Feature was Witziges hätte :)

 

Danny HR:

Video: Das Video von Danny ist nicht so abwechslungsreich wie das von J.D., hat aber einen ähnlich düsteren Look, der dann von einigen Aufnahmen am Tag aufgefrischt wird. Ganz solides Video.

Punchlines: Einleitung wirkt gut aus Underdog-Sicht, die Ablenkung auf J.Differänt kommt ganz gut. Die erste Namens-Punchline kommt auch ganz gut rein. Diverse-Line...haben irgendwie alle was gegen den, haha, aber trifft in Ordnung. Nach der guten Line gegen das 64tel von J.Differänt und die Splash!-Edition-Lines kommt leider ein wenig gegnerbezugloser Kram, aber dann wieder eine gute Line mit Bezug auf die VR3 von J.D. (Schenkelbrecher) und eine gute "Bevor du das VBT gewinnst"-Line. Hook bis auf Fame kaum Gegnerbezug. Lamar-Lines gut, aber irgendwie einfallslos. Backpack-Lines sind gut und anschließend Sponsor-Lines die auch ganz gut treffen. Nächste "Bevor..."-Line nicht ganz so gut, denn der Vergleich trifft nicht wirklich gut, da es nicht der gleiche Sinn wie beim Original ist. Im dritten Part kommen sehr viele Vorauskonter, Gio, Freundin, Aussehen, et cetera. Leider kein wirklich kreativer Konter dabei, bis auf die dritte "Bevor..."-Line, denn die kontert das wirklich gut aus. Der Rest ist leider nur schwach gekontert. Der letzte Part ist wieder deutlich besser. Vitality-Line, Dolmetscher-Line, Differänt-Line, Nasen-Line, die absichtlich nur in den Raum geworfen wird, die vierte "Bevor..."-Line, die die Geschichte mit dem Rucksack nochmal aufgreift wirkt aber etwas aus dem Kontext gerissen. Hier hätte eine stärkere Punchline stehen können. Insgesamt teils sehr gute Punchlines dabei, leider aber auch viele Lines, die nicht treffen, was hauptsächlich auch deshalb so auffällt, da bei J.D. durchgehend nur Punchlines gespittet werden.

Flow: Der Flow von Danny erschafft atmösphäre, auch wenn er teils zu wenig Flowvariation aufweist, da wäre mehr wirklich besser gewesen. Die besten Lines werden leider nicht als solche vom Flow hinterlegt und nach einer Zeit wird der Flow auch etwas eintönig. Dennoch ist der Flow on-point und passt eben zur Atmosphäre, die der Beat erschafft.

Technik: Nicht ganz so stark wie J.D., aber dennoch ganz gut. Hauptsächlich zweisilbige bis dreisilbige Reime. Keine Ausrutscher und in der Hook eine solide Reimkette, aber leider wird stehen auf steh´ gereimt, das ist nicht ganz so gut, da hätte man auch mehr bringen können.

Hook: Die hook hat etwas atmosphärisches. Problem ist die Tatsache, dass sie nicht so gut puncht wie z.B. die Gio-Hook bei J.D. und nach 4-Malen auch tatsächlich langweilig wird. Sie ist aber gut geflowt und ansonsten ist auch nix daran auszusetzen.

 

Fazit: J.Differänt ist hier in allen Punkten überlegen. Die Punchlines treffen besser und präziser und die ganze Atmosphäre wird einfach viel besser rübergebracht. Richtig groß wird der Unterschied aber erst beim Flow, dort ist der Abstand halt immens, liegt einfach daran, dass keiner im Turnier (außer eventuell noch Shliiwa und Aytee) eine so gigantische Variation in seinem Flow hat wie J.Differänt, was ihm auch im späteren Turnierverlauf von Vorteil werden könnte. Auch wenn Danny wahrscheinlich rausfliegen wird, muss ich sagen, dass er mit Würde fliegt. Er hat eine solide Runde abgeliefert, die aber dann leider gegen die sehr starke Runde von J.D. alt aussieht, aber gegen andere Gegner wäre sie sehr zerstörerisch. Vielleicht war es auch der unkluge Beatpick, der ihn besiegt hat, wer weiß, jedenfalls wünsche ich euch beiden ein gutes weiteres Vorankommen in eurer Rap-Laufbahn.



BocBocMan | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Runde J.Differänt:  Technisch ist dein Video top, wenn auch nicht das kreativste. Trotzdem lässt es sich einwandfrei anschauen und ist auf einem Level mit dem deines Gegners. Die "Lochis"-Line am Ende der Einleitung passt super, insgesamt weißt du wie man auch halbgare Pointen gut rüberbringt. Deine Themen gehen primär über sein Äußeres bishin zu dem Dorfleben seiner Crew. Mir gefällt, wie du die Fronts miteinander verbindest, ineinander übergehen lässt und allgemeine Lines zwischendrin einabaust, ohne das es zusammenhangslos wirkt. Ich habe zwar noch nie verstanden, warum es prinzipiell schlimm ist, in einem Kaff zu leben, aber die direkt folgende Begründung durch die Zurückgebliebenheit, die dann in der schönen "Spoiler"-Line gipfelt, liefert mir das nötige Resumee. Die ganze Runde mit hervorhebenswerten Lines gespickt ist, so  dass es den Rahmen sprengen würde hier alle aufzuzählen. Negativ fällt lediglich der ausgelutschte Einstieg in den zweiten Part auf. Wow du hast seine Runde geskipt, das habe ich ja noch nie gehört. Da das aber durch die langen Runden deines Gegners hier besonders passt, kann ich nochmal ein Auge zudrücken. Obligatorische Jannix-Line hast du natürlich auch am Start, langsam kommt da aber echt nichts neues. Wenn euch Rappern zu dem Thema nichts mehr innovatives einfällt reichts dann auch langsam mal. Dein Flow und damit die gesamte Audio ist um einiges anstrengender zu hören als die deines Gegners, was hauptsächlich an der dauerhaft gleichbleibenden Geschwindigkeit und den identischen Betonungen liegt. Die Textstelle rund um die "Twilight"-Line ist dafür exemplarisch: Es wirkt als ob du unbedingt etwas zu viele Silben in die Zeile bekommen wolltest und dabei jegliche Variation vergessen hast. Das klingt jetzt allerdings negativer als es ist, ich weiß aber auch das du das zumindest auf anderen Beats besser kannst.

Runde Danny: Von der Bildqualität topst du sogar das Video deines Gegners, auf die Dauer der Runde ist die Location aber ein bisschen zu unabwechslungsreich. Wie oben bereits erwähnt sehe ich euch hier gleich auf. Der langsamere Flow gefällt mir besser, insbesondere da du ihn durch Geschwindigkeitsvariationen nicht zu eintönig werden lässt. Allerdings sehe ich auch noch Luft nach oben, diese Variationen noch häufiger einzubauen. Desweiteren sollteste du hin und wieder aus deinem standard Zeilenschema ausbrechen, um Zeilen die du betonen willst mehr hervorzuheben. Anders als dein Gegner springst du von Thema zu Thema ohne etwas mal ein bisschen breiter zu treten. Das wäre aber dringend nötig, denn bei den meisten deiner Lines fehlt mir die folgerichtige Pointe. Er wurde von einem anderen Rapper richtig krass aus dem VBT 13 geworfen... und... UND?! Mist, schon wieder ein anderes Thema. Hier muss dann noch on Point der resultierende Front hin! Weitere Beispiele gefällig? Die "Sponsoren-Vertrag"-Line, der Einstieg in deinen dritten Part (über die Rundenlänge) und so weiter, und so weiter. Dasselbe gilt für Versuche deine Angriffsfläche zu mindern. Damit solche Vorhersagen (wie die über das Gio-Feature) eine Berechtigung in einer Battlerunde haben, muss man sie in einen Front gegen den Gegner ummünzen.  Eine Kampfansage im vierten und letzten Part ist reichlich seltsam, wann wenn nicht gerade soll denn dann der bennante Kampf noch stattfinden? Jetzt muss ich leider noch ein bisschen mehr rummosern und noch auf die Hook eingehen, die einfach nur aus sinnlos aneinander gehangenen Reimen besteht. Dafür sticht das "s0 weit vorraus"-Finish um so positiver hervor.

Beide Runden sind schön zu hören und machen Spaß zu bewerten. Danny braucht sich zwar nicht zu verstecken, J.Differänt trumft aber vor allem mit dem Aufbau, der pointierung und der Qualität seiner Lines, was ihm letztendlich hier den Punkt beschert.



icecore42 | (J.Differänt) 1 : 1 (Danny)

Ich wills mal kurz machen: JD überzeugt durch krasse Präsentation, schöne Lines und ein sehr gutes Klangbild. Danny hingegen ist flowlich leicht unterlegen (was vllt. an der katastrophalen Mische liegt), aber textlich sogar noch ein gutes Stück besser. Schade wenn zwei Leute, die auf so unterschiedlichen Ebenen so stark sind, jetzt schon aufeinander treffen. Ich kann mich für keinen von beiden entscheiden, deshalb ein Draw.



Droglbec | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Das Video ist bei JD besser gedreht. Die Locations sind bei Beiden nicht so pralle/speziell, bei Differänt jedoch besonders lame. Bei Danny allerdings fehlt mir außerdem noch die Bewegung; es ist zwar nicht so als hätte JD jetzt unglaublich viel Action im Video, doch durch die Cuts, die gut getimet sind, wirkt das Ganze schon lebendiger und nicht so eintönig wie bei seinem Gegner. Dieser steht nämlich im Clip einfach da und rappt, ohne das irgendetwas passiert, bezüglich Effekten oder Sonstigem.
JDs Flow gefällt mir auf dem Beat ziemlich gut. Tempowechsel, an den Beat angepasste Stimme plus Betonungen - alles was Danny hier fehlt. Wobei, das ist so nicht ganz richtig; Danny hat die ein oder andere Variation im Flow und versucht auch, passend zum Beat sowas wie Highlights zu setzen, aber leider wirkt das an manchen Stellen nicht ganz passend. Dannys Tempowechsel, wenn denn dann mal welche vorhanden sind, hören sich meiner Meinung nach auch gar nicht so schlecht an, sind aber einfach zu geizig verwendet worden. Was ich hervorheben will ist Folgendes: Wenn man eine 5 minütige Runde im 32tel bringt, muss das einen Grund haben: Entweder man hat einfach einiges zu sagen (was hier nicht der Fall ist, aber dazu später mehr) oder aber man will präsentieren wie gut man darin ist, über eine längere Zeit nicht langweilig/monoton zu klingen; auch das trifft hier eindeutig zumindest aus meiner Sicht nicht zu - stattdessen hab ich mir beim mehrmaligen Hören um mein Augenmerk auf verschiedene Gesichtspunkte zu legen schon recht schnell gewünscht, dass ich damit bald fertig werde. Das ist zwar vollkommen subjektiv aber zumindest kein gutes Zeichen dafür, die richtige Rundenlänge gewählt zu haben.
Reimtechnik ist für das Endergebnis in diesem Battle hart irrelevant - hier würde ich im Zweifelsfall auch eher Differänt vorne sehen, doch der Unterschied ist zu klein, um wirklich eine Auswirkung auf meinen Vote zu haben. Weder hat JD hier alles abgeräumt, noch wäre Danny in dem Punkt irgendwie nicht ausreichend gewesen. Insofern kann ich das hier getrost außen vorher lassen.
Fehlt uns noch der Text - der Aspekt, der mit fortschreitendem Turnierverlauf in immer mehr Battles den entscheidenden Unterschied ausmacht; hier tut er das nicht alleine, doch trotzdem sehe ich JD hier in ähnlichem, wenn nicht noch höherem Ausmaße vorne wie beim Klangbild.  J.Differänt fand ich hier sogar vergleichsweise überragend; er bezieht sich auf viele verschiedene Angriffsflächen, die ihm geboten wurden (Pseudorealtalk, Rundenlänge/Punchlinedichte, Aussehen/Style, Video), was man zwar in der Form absehbar nennen kann, aber besser als sich etwas an den Haaren herbei zu ziehen. Was mir allerdings besonders gefallen hat, ist nicht der eigentliche Inhalt der Punches, sondern der Aufbau. Man hört einfach, dass JD weiß wie man eine Battlerunde schreibt; hohe Punchlinedichte, die Punches werden solide aufgebaut, nicht zu lang, nicht zu flüchtig, dann kommt der eigentliche Punch und ZACK! weiter mit dem nächsten Punch. Dazu noch hin und wieder eine Prise Humor et voilà! So muss das sein meiner Meinung nach sein. Danny hingegen hat sich auch zahlreiche Themen ausgesucht über die er in seiner Runde rappen wollte, aber die sind halt einfach nicht gut genug strukturiert. Hängen geblieben ist da kaum was; er kontert die Lines die sein Gegner in vergangenen Runden gebracht hat. Das kann man zwar mal machen, aber hier kommt es mir einfach nicht interessant vor. Auch ansonsten redet er ne ganze Menge um den heißen Brei herum. Du sagst zwar voraus, dass du mit deiner schwachen Punchlinedichte gefrontet werden würdest, aber das ist halt auch wirklich deine wohl größte Schwäche.

Fazit: JD ist hier ganz klar überlegen für mich, Und zwar in allen Aspekten. Dass Danny im 32tel ist, hat sicher seine Richtigkeit aber hier wird die Reise wohl erstmal zu Ende sein. Für die Playoffs reicht das noch nicht aus.
Punkt an J.Differänt.
 



Lumiras | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Von den beiden Videos finde ich keines besser. Ist eig. fast dasselbe, ihr beide sitzt und marschiert herum und rappt dabei brav euren Text ein. Bei beiden ist die Videoqualität quasi gleich gut und...ja. Langweilig halt. Man ist im 32tel, da darf man doch etwas kreativer werden. Euer Video wird nicht gleich besonders bzw. kreativ, wenn ihr oft mit Videos und Bildern vom Gegner arbeitet, oder den Cut an den Beat anpasst. Sind bei beiden Videos halt ziemlich langweilige Locations. Schade.

-

Flowmäßig hat mich keiner von den beiden überzeugen können. Beide sind schön on-point, also treffen den Takt, aber beide hauen nen Flow raus, der für mich etwas monoton klingt. Mit Flowvariationen kann man das doch viel besser machen. Danny versucht an manchen Stellen langsamer zu rappen, nur um dann gleich schneller zu werden, aber das klingt komisch. Vor allem, die Runde dauert fast 5 Minuten lang, da muss man doch irgendwie die Runde interessant gestalten, um es nicht langweilig wirken zu lassen.

-

J.Differänt trifft den Nagel schön auf den Kopf mit seinen ersten Lines. Er rappt nämlich darüber, dass Danny denkt, Quanität wäre wichtiger als Qualität. Und das trifft eigentlich ganz schön hart. Danny haut wieder so eine lange Runde und bringt einfach hunderte Lines, von denen so viele daneben gehen, von denen so viele einfach keinen interessieren. Reduziere die Anzahl an Lines und denk mehr über die Punchlinequalität nach anstatt 30 zu bringen, von denen jede 10. irgendwie okay ist, aber alle anderen unterer Durchschnitt sind. Die meisten Lines von Danny sind halt nur ausbaufähig, sie haben halt Potenzial, jedoch bleibt es dabei auch. Differänt bringt viele gute Lines, sein gesamter erster Part haut härter in die Fresse als Dannys gesamte Runde. Quantität statt Qualität, Lochis Wortspiel, etc. Differänt macht sich schön über seinen Gegner lustig, arbeitet gut mit Videoausschnitten und das ganze puncht halt ganz schön.

-

Punkt an J.Differänt. Beide vom Flow her etwas monoton und Videos sind etwas langweilig von beiden, doch ich finde, dass Differänt in Sachen Punchlines deutlich gezeigt hat, wer der bessere Battlerapper hier ist.



SavE_ | (J.Differänt) 1 : 0 (Danny)

Hinrunde von J.Differänt


Starke Runde. 
Flowlich kommst du sehr gut auf den Beat und auch vom raptechnischen her sehr starke Sache.
Video ist qualitativ sehr gut, aber auch nichts besonderes. Du läufst durch nen dunklen Lagerraum usw. Passt zwar von der Stimmung zum Beat, aber insgesamt ist das nichts besonderes.

Zum Text kann ich gar nicht viel sagen. Du bringst in fast jeder Line nen sehr starken Punch. Alleine die ersten Lines, um nicht den ganzen Text zitieren zu müssen:
"Du bist der Pseudo-Realtalk-King dem eindeutig was markantes fehlt, du folgst dem Motto lieber Quantität statt Qualität.
Nimmt man bei dir Rap und Optik, kommt sofort die Frage auf: Bist du nicht einer von den Lochis?"
Alles trifft deinen Gegner. "Pseudo-Realtalk-King" aufgrund der textlichen Leistungen aus den vorherigen Runden.
"Quantität" wegen der langen Runden.
Und das Ende ist sehr genial gemacht. Rap und Optik wie die Lochis.
Die Lochis rappen scheiße, das steht ja fest. Und du vergelichst ihn damit.
Und die Lochis (Löcher) in seinen Ohren. Sehr sehr sehr feierbare Line. Verdammt stark gefällt mir!

Der Rest des Textes ist ähnlich aufgebaut. Fast jede Line hat Gegnerbezug und puncht. Sehr schön.


Hinrunde von Danny

Video schon mal besser. Kommt mehr Athmosphäre auf und ist auch ein bisschen besser produziert.
Flowlich auch ziemlich starke Runde, aber du kommst nicht ganz so gut auf den Beat wie J.Differänt.

Vom textlichen hast du aber leider nicht so was geiles gebracht wie J.Differänt.
Sind echt coole Lines bei dir dabei, aber das reicht nicht gegen die Leistung von J.
Gio-feat. vorwegnehmen und auch die Ohren-Lines vorwegnehmen geht klar.
Aber hier sind halt extrem viele Lückenfüller bei. Und das ist bei J. nicht der Fall.
Schade, denn du hättest vielleicht noch 1 oder 2 Runden überstanden.

Aber hier geht mein Punkt ganz klar an J. Differänt.
Wenn da vom Videotechnischen noch mehr kommt, hast du ganz gute Chancen oben mitzuspielen. yo