Mitglieder: 543.447
343 User gerade online


   » Registrieren
   » Passwort vergessen
VBT Splash!-Edition 2014 FunTrack Contest 2014
257ers: "Baby du riechst" (Audio)      ||       AchtVier: "El Fantastico" (Video)      ||       Joshi Mizu: "MDMA" (Video)      ||       rappers.in sucht Lektoren      ||       Koree & Snaga: "Instinkt" (Video)      ||       GReeeN: "Hippie 2.0" (Video)      ||       Dexter: "Fahrtwind" (Video)      ||      

 

Letzte Interviews

 
» Donato
21.07.2014 | 629 Views
» Maxat
09.07.2014 | 1294 Views
» Laas Unltd.
30.06.2014 | 4895 Views
» 3Plusss
23.06.2014 | 8759 Views
» Flowin IMMO
17.06.2014 | 2297 Views
 
 

 

Letzte Reviews

 
» 4tune – Einer muss es ja tune
28.07.2014 | 3575 Views
» Akne – The Old Kid Akne
22.07.2014 | 5335 Views
» Sorgenkind – Sommerloch EP
22.07.2014 | 7469 Views
» Veedel Kaztro – Büdchen LP
21.07.2014 | 2529 Views
» Verrückte Hunde – Tohuwabohu
21.07.2014 | 1522 Views
 
 

Timeless

veröffentlicht: Sonntag, 01.04.2012, 15:22 Uhr

Autor: lupa



Nach den Alben von Bosca und Vega sowie dem anstehenden Album von Bizzy Montana fehlt noch einer aus dem Hause Freunde von Niemand. Doch das soll sich dieses Jahr ändern! Von vielen erst als Ersatz für Ex-Labelmitglied Olson angesehen, hat der Kölner Timeless sich in den letzten Monaten auch ohne Album-Release viele Fans erarbeiten können. Seine im letzten Jahr veröffentlichte Free-EP "Sonne für euch" prägte, passend zum Sound der Labelkollegen, eine recht düstere Atmosphäre. Mit uns sprach er im Interview unter anderem über sein Signing, Gedanken, mit der Musik aufzuhören, und was er seinem alten Mentor Eko Fresh verdankt.

rappers.in: Du hast vor einigen Monaten einen Vertrag bei dem Frankfurter Label Freunde von Niemand von Vega unterzeichnet, was damals für viele recht überraschend kam – wie fügst du dich neben den anderen Künstlern in das Label ein und wieso hast du dich bei deiner Labelwahl für Freunde von Niemand entschieden?

Timeless: Hadi und Vega haben mal auf ihren Facebook-Seiten gepostet, dass sie gute Vorgruppen für die Freunde von Niemand-Tour suchen und dass man ihnen für jede Stadt jemanden vorschlagen soll. Dann hab' ich auf meiner Fan-Seite einen Aufruf gestartet – da hatte ich ungefähr 2.000 Fans. Die haben mich dann eben vorgeschlagen und Hadi ist auf mich aufmerksam geworden. Er ist dann direkt auf mich zugekommen – zu der Zeit entstand dann "Lass mich träumen" und Hadi hat mit Vega wegen dem Signing geredet. Ich hab' das Label für mich gewählt, weil ich in meiner Jugend mit Vegas Musik aufgewachsen bin. Das ist, dumm gesagt, einer meiner Lieblingsrapper, mit dem ich jetzt auf einem Label bin. Verrückt! Bosca feier' ich auch hart, allerdings kannte ich den vorher nicht. Inzwischen ist er aber ein guter Freund geworden, mit dem ich mich super versteh'. Wir waren ja zusammen auf Tour, haben uns ein Hotelzimmer geteilt und viel Spaß gehabt – no homo. (lacht) Freunde von Niemand war auf jeden Fall meine erste Wahl.

rappers.in: Hattest du auch andere Angebote?

Timeless: Ich war ja eine Zeit lang mit Eko unterwegs und da hat man schon gespürt, dass er mich signen wollte. Aber ich hab' mich in diesem German Dream-Umfeld nicht drin gesehen, weil ich zum Beispiel mit Farid Bangs Musik nicht so viel anfangen kann. Summer Cem ist in meinen Augen ein sehr guter Rapper, aber die machen halt alle solche Westcoast-Sachen – das ist nicht so mein Ding. Freunde von Niemand macht "Herzmusik" und das ist dann eher mein Fall.

rappers.in: Du hast dich also quasi auch aus dem Grund für das Label entschieden, weil du Leute darauf feierst? Denkst du, dass deine Musik dann in eine ähnliche Richtung geht und dass du da einfach gut reinpasst?

Timeless: Ich geh' schon in 'ne ähnliche Richtung, aber wir haben andere Facetten. Vega und Bizzy haben ja auch zwei ganz verschiedene Stile. Meine Musik passt da aber schon irgendwie dazu. Wir machen das auf erster Linie auch alles aus musikalischen Gründen, ohne irgendwelche Fame-Moves.

rappers.in: Vor einigen Monaten hast du eine Free-EP namens "Sonne für euch" veröffentlicht, um dein Signing zu feiern. Dieses Jahr soll dein großes Soloalbum folgen – kannst du uns schon etwas über das Albumkonzept verraten?

Timeless: Ich hatte vor zwei Tagen eine Idee, wie das Album heißen soll, aber das möcht' ich noch nicht verraten. Ich hab' auch gar kein straightes Konzept oder 'nen roten Faden – ich mach' einfach Songs, guck', wie sich das alles entwickelt, und dann schau'n wir mal. Ich werd' auch viel über mich erzählen – es wird also auf jeden Fall ein sehr persönliches Album, aber vielseitig und facettenreich.

rappers.in: Kommen wir mal auf deine aktuelle EP "Sonne für euch" zu sprechen. So sonnig klingt die nämlich gar nicht und endet sogar mit musikalischem Selbstmord deinerseits im Outro. Wieso scheint es für dich selbst denn keine "Sonne" zu geben?

Timeless: Ich will den Leuten diese Sonne geben und ihnen damit sagen: "Ihr seid nicht allein!" Dass sie aus meinen Fehlern lernen können, weil sie so etwas vielleicht selbst mitgemacht haben. Dieses Gemeinsamkeitsgefühl ist für mich sehr wichtig.

rappers.in: Und woher kommt das dann, dass du trotzdem 'ne sehr negative Atmosphäre hinterlässt?

Timeless: Den Text hab' ich zu einem Zeitpunkt geschrieben, an dem ich ziemlich gefrustet war und an dem ich mir ausgemalt hab', wie das wäre, wenn ich wirklich auf dem Sterbebett liegen würde. Und das hab' ich dann halt in 'nen 16er gepackt.

rappers.in: Du hast im Rahmen eines Contests ja auch ein Feature mit Eko Fresh und Separate auf dem Track "Keine Chance" gewonnen und so einiges an Bekanntheit erlangt. Wie kam es dazu?

Timeless: Ich war damals mit Eko unterwegs und der meinte irgendwann zu mir, dass ich auch mal einen Part einschicken sollte. Da war'n wir dann bei Kingsize im Studio und ich hab' diesen Part geschrieben, eingerappt und da hingeschickt ... und gewonnen. So einfach war das!

rappers.in: Und wie ist der Kontakt zu Eko entstanden?

Timeless: Da war ich 17. Ein Freund von mir hatte meine erste EP auf CD gebrannt und in den Briefkasten geworfen. Daraufhin hat mir Eko eine E-Mail geschrieben, mich in dieses Café, in dem die immer sitzen, eingeladen und mir ein Feature angeboten. Das hab' ich dann auch gemacht. Ich hab' den Kontakt zu Eko behalten und ein Mixtape über das German Dream-Forum releast. Alles unter seiner Obhut – er hatte mir ein paar Shoutouts geklärt und das Tape selbst gehostet.

rappers.in: Hat er dir da auch eine Richtung vorgegeben?

Timeless: Überhaupt nicht. Er hat mir immer gesagt, ich soll einfach machen und mich selbst entwickeln. Von Eko hab' ich viel gelernt. Er hat mich auch immer mit ins Studio genommen und zuschauen lassen – das hat mir sehr viel gebracht.



rappers.in: Wie kam der Kontakt zu Thug Life zustande? Dafür hast du ja ein "Meine Stadt"-Video abgedreht.

Timeless: Das ging auch über Eko. Der hat mich einen Tag vorher angerufen und gemeint: "Timey, du brauchst ganz dringend 'nen Song! Morgen kommen Leute aus Berlin, die drehen ein Video." Ich bin dann schnell ins Studio gerannt, hab' den Song geschrieben und am nächsten Tag standen die Leute mit der Kamera vor mir.

rappers.in: Wie wurde das dann aufgenommen? Du hast das ja gar nicht so ernst umgesetzt ...

Timeless: Ja, ich hab' mir davor diese Thug Life-Sachen angeschaut und mir dann gedacht: "Nee, das ist gar nicht mein Ding, das machen wir mal extra lächerlich." Also hab' ich mir so 'ne Brille und ein Shirt mit dem Aufdruck "Copkiller Modus" angezogen und wollte damit eben polarisieren.

rappers.in: Zwischenzeitlich wolltest du sogar aufhören zu rappen – das war 2010. In deiner Biografie hast du an diesem Punkt aber vier für dich scheinbar sehr wichtige Lines von dir vermerkt, nach denen du dennoch weitergemacht hast. "Das Game ist 'ne Schlampe, ich wollt' die Bitch verlassen, von dem Drama wegkomm'/ konnt' sie nicht mehr hassen, fuck it, heut is' Armageddon/ will wie damals Ek von 0 auf 100 und dann charten/ jetzt heißt es in meiner Stadt, ich hätt' den Untergrund verraten/" Was genau ist in dieser Zeit, in der du diese Zeilen verfasst hast, denn alles vorgefallen?

Timeless: Da war ich, musikalisch gesehen, quasi heimatlos. OJ Kingpin ist dann auf mich zugekommen und meinte, dass er wohl ein Label aufbauen will. Bei ihm hab' ich mich aber nicht wirklich zu Hause und auch ein bisschen verarscht gefühlt. (überlegt) Im Endeffekt war ich ziemlich sauer auf das ganze Game – Leute haben mein Talent gesehen und wollten das schamlos ausnutzen. Und irgendwann hab' ich mir gedacht: Scheiß drauf, du machst jetzt dein eigenes Ding! Dann hab' ich meine alten Kumpels zusammengerufen, mit denen ich vor drei, vier Jahren zusammengearbeitet hab', mit denen was aufgebaut und mir Gedanken darüber gemacht, wie's weitergehen soll.

rappers.in: In Kürze wirst du Vega auf seiner "Vincent ist da"-Tour durch Deutschland begleiten. Du warst bereits bei der letzten Freunde von Niemand-Tournee mit von der Partie – hast du da schon Vorstellungen von den neuen Shows?

Timeless: Ich hatte auf der letzten Tour einen sehr, sehr guten Backup und Freund, den Mo-Torres. Mit dem hatte ich dann 'ne kurze Zeit lang eine kleine Auseinandersetzung, sodass das Ganze musikalisch leider in die Brüche gegangen ist. Inzwischen bin ich aber wieder gut mit ihm befreundet – wir wollen nur nicht wieder direkt ins Studio rennen ... Ist halt ein bisschen komisch. Um die Live-Shows, die jetzt in einem Monat anstehen, hab' ich mir, ehrlich gesagt, noch keine so großartigen Gedanken gemacht. Ich will auf jeden Fall neue Album-Songs spielen und mein Backup wird voraussichtlich Montez sein. Mit dem werd' ich dann auch fleißig üben. Ich hab' bei mir daheim einige Live-DVDs liegen und so was guck' ich mir immer für die Moves und die Show an.

rappers.in: Du hast das ja gerade schon angesprochen und wir haben das auch so am Rande mitbekommen: Diese Streitigkeiten zwischen dir, Mo-Torres, Montez und DLG ... Man hat das jetzt nicht so sehr mitgekriegt und ich wusste vorher auch noch nicht, dass ihr jetzt wieder cool miteinander seid. Du hast auf deinem Track "Untergrund" damals auch keine Namen genannt, aber das kam schon wie 'ne Antwort auf den Track von Mo-Torres und DLG rüber.

Timeless: Ja, das war auch auf jeden Fall 'ne Antwort.

rappers.in: Mo-Torres hat in seinem Part ja auch keinen Namen genannt ...

Timeless: Aber ich hab' mich angesprochen gefühlt. Das war für mich 'ne klare Sache, dass er mich gemeint hat. Wir haben danach telefoniert und er hat sich auch entschuldigt, falls ich mich angesprochen gefühlt hab'. Drei, vier Tage später haben wir uns dann getroffen und er hat gesagt, es wär' gelogen, wenn er dabei nicht an mich gedacht hätte. So. Dann hab' ich ihm gesagt: Dieser "Untergrund"-Track ging nicht komplett an Mo, aber ich würde auch lügen, wenn ich sagen würde, dass ich dabei nicht an ihn gedacht hätte. Wir haben damit ein bisschen Druck rausgelassen und dann war persönlich wieder alles cool.

rappers.in: Das heißt zwischen dir und Mo gibt's keine Streitigkeiten und zwischen dir und DLG auch nicht?

Timeless: Ich hab' diesen "Untergrund"-Track gemacht, weil ich sauer war, wie Montez dargestellt wird. Der ist nicht so abgehoben. Wir wurden ja komplett als unloyale, famegeile Schweine dargestellt und das hat mich ziemlich aufgeregt. Grade die Leute, die uns nicht kennen, schätzen uns dann als Idioten ein – und das wollt' ich einfach nicht. Deswegen hab' ich dann diese 24 Bars geschrieben, bin ins Studio gefahren und hab' das aufgenommen. Und was der DLG sagt – ich kenn' den Montez inzwischen ja auch sehr gut, wir sind miteinander befreundet –, ist in meinen Augen Quatsch. Ich hab' den bisher nur zwei, drei Mal persönlich getroffen, wir haben kurz Smalltalk gemacht und ich konnte mit dem Jungen nicht unbedingt viel anfangen. Aber er ist bestimmt ein netter Kerl. Es hat mich halt nur sauer gemacht, wie Montez in dem Track dargestellt wurde.

rappers.in: Was glaubst du, warum das überhaupt öffentlich gemacht wurde?

Timeless: Im Endeffekt war das vielleicht auch eher ein persönliches Ding. Die Jungs dachten wohl, dass das raus muss und haben sich nicht allzu viele Gedanken drüber gemacht. Aber eben diese Gedanken hätte sich DLG schon machen sollen. Ich will Mo jetzt gar nicht da reinziehen, der hat sich dafür ja entschuldigt, aber DLG hat am Ende dann auch Luca gesagt, was einfach nicht sein musste.



rappers.in: Was hältst du generell von diesen ganzen Diss-Geschichten?

Timeless: Ich unterscheide da immer zwischen MC-Beef und Straßen-Beef, von wegen "Ey, komm, wir treffen uns jetzt da und prügeln uns die Nasen weich!", wie bei Alpa Gun und Farid Bang jetzt. Davon halt' ich gar nichts, weil: Wie lange beefen die schon? Und es ist einfach nie was passiert. Wenn's aber zu so 'nem MC-Beef kommt, bei dem beide Rapper wissen, dass auf der Straße nie was passieren wird und dass die sich auf Konzerten nicht aufs Maul hauen werden, dann find' ich das cool. Kräftemessen ist im Endeffekt ja auch Competition, wie damals bei Samy und Azad. Das ist alles unterhaltsam und cool. Aber sobald die Jungs um die Rapper herum sich schlagen, find' ich das überhaupt nicht mehr vertretbar. Dann hat das auch nichts mehr mit Musik zu tun.

rappers.in: Da gab's ja auch diverse Vorfälle mit Selfmade Records, bei denen auf einem Konzert dann Leute hingegangen sind und die Bühne gestürmt haben ...

Timeless: Ja, das ist halt einfach überhaupt nicht cool und vertretbar. Ich mein', grade bei Kollegah weißt du ja auch, dass der diese Entertainmentschiene fährt. Und wenn der dann rappt: "Ey, ich bin der Boss, ich zieh' 'ne Line auf deinem Kopf!", dann sag' ich halt: Cool, du ziehst 'ne Line auf meinem Kopf. Aber dafür werd' ich mich bestimmt nicht mit dir schlagen.

rappers.in: In deinen Texten kommen oftmals Bezüge und Vergleiche zu diversen Filmen oder auch Serien zum Vorschein – klar, mit solchen Vergleichen spielen viele Rapper, aber wir haben das Gefühl, dass du ein großer Film- und Serienliebhaber zu sein scheinst. Sind das besondere Inspirationsquellen für dich?

Timeless: Ja, auf jeden Fall. Ich guck' gerne Serien ... Filme sowieso! In letzter Zeit bin ich nicht viel dazu gekommen, Bücher zu lesen – das waren meine ursprünglichen Inspirationsquellen. Ich glaub', damit erreich' ich auch ein paar Leute, die es cool finden, dass ich das kenn' und drüber rede.

rappers.in: Hast du auch ein paar Lieblingsserien?

Timeless: Ja, ich glaub' schon. "Entourage" ist eine Lieblingsserie von mir, "The Big Bang Theory" ist ganz cool und "How I met your mother". Und "Breaking Bad" find' ich geil.

rappers.in: Zum Abschluss darfst du unseren Lesern jetzt noch einen kleinen Film- oder Serientipp geben, der jedem gefallen könnte, der auch deine Musik schätzt.

Timeless: "Entourage" müsst ihr euch auf jeden Fall geben. Darin geht's um Vincent Chase, einen Überschauspieler, der seine alten Freunde mitschleppt und ihnen Aufgaben gibt. Sein ehemaliger bester Freund ist zum Beispiel sein Manager, sein ehemaliger anderer Freund sein Fahrer und so weiter. Und filmmäßig ... Ich hab' gestern so 'nen krassen Horrorfilm geschaut, der heißt "Dead Silence". Da ging's um so 'ne Bauchrednerpuppe, die alle tötet. (lacht) Ich schwör', ich hab' voll Angst vor Bauchrednerpuppen seit dem Scheißfilm.

rappers.in: Hast du sonst noch irgendwas zu sagen? Willst du jemanden grüßen oder Props geben?

Timeless: Grüßen würd' ich gerne den Mo – ich find's cool, dass alles geklärt ist! Dann natürlich das ganze Label. Viel hab' ich sonst nicht mehr zu sagen, ihr habt ja schon genug gefragt! (grinst)

(Liquit Walker betritt den Raum.)

Liquit Walker: Okay, ich weiß, dass das Interview schon zu Ende ist, aber weil ich grade so krass unsympathisch in den Raum reingeplatzt bin, muss ich noch 'ne witzige Anekdote hier loswerden. Als der Vega zu Promogründen in Berlin war, war Timeless auch mit dabei und wir haben einen Abend lang mies einen draufgemacht. Da gibt's bei mir in der Gegend so einen Zauberladen ... (Gelächter) Ja, du lachst! "Kürbiskern" heißt das Ding – wenn ihr in Berlin seid, auf jeden Fall mal in' "Kürbiskern" gehen! Das ist so 'ne Bar von 'nem Türken, der 'ne echte Kiezlegende ist – den gibt's schon seit 30 Jahren. Das Witzige ist, dass in Friedrichshain ja eher viele Zugezogene und Touristen unterwegs sind, aber wenn du da reinkommst, sind mindestens 80% der Gäste Berliner. So richtige Atzen. Und der kommt da den ganzen Abend von Tisch zu Tisch und macht so kleine Zaubertricks. Zum Beispiel geht er auf einmal weg, kommt 'ne halbe Stunde später wieder und sagt: "Hey, was hast du denn da in der Hand?" Und du nimmst deinen Arm hoch und hast auf einmal unter deiner Hand einen Stempel, wo sein Name draufsteht und denkst dir: "Wann hat der das gemacht?!" Er ist ein richtig verrückter Motherfucker. Aber jetzt die Anekdote: Als wir da saßen, hatte ich an diesem Abend irgendwie keinen Turn, mir normale Kippen zu holen, und ich rauch' sowieso zu viel. Also hab' ich mir Drehtabak geholt. Dann rauch' ich schon mal weniger, weil ich zu faul bin, mir 'ne Kippe zu drehen. Und der Timey sitzt halt da und sagt original: "Ey, weißt du, dass ich mir noch nie selber 'ne Kippe gedreht hab'? Gib her, ich will das auch mal machen!" Ich so: "Kein Ding, nimm dir!" Und in dem Moment, in dem er ansetzt, krieg' ich halt 'nen totalen Lachflash, weil er das wirklich noch nie gemacht hat. Dann hab' ich ihm gezeigt, wie das geht, und im Gegensatz zu allen anderen Menschen, die ich beobachtet habe, hat er sofort verstanden, worum's geht, und hat sich 'ne Kippe gedreht. Die sah jetzt zwar nicht soo gut aus, wie wenn sie jemand gedreht hätte, der's wirklich kann, aber sie war rauchbar. (Gelächter) Und das war für mich jetzt einfach nur ein persönliches Interesse, mich ganz ekelhaft am Ende des Interviews noch mal in den Vordergrund zu stellen und zu erzählen: "Wenn der Timeless irgendwann mal in 'nem Interview dasitzt und sich gaaanz cool eine Zigarette dreht und sich hinters Ohr steckt ... Wer hat's ihm beigebracht? Der Onkel Walker war's, Alter! Peace out."


(Florence Bader & Erich Unrau)

Dieses Interview wurde 14672 mal gelesen
13 Kommentare zu diesem Interview im Forum



Main
Home
Online-Mag
News
Reviews
Interviews
Specials
Exclusives
Unknown Kings
VBT Magazin
Adventskalender
Verlosungen
Meilensteine
Eventgalerie
Splash! Mag meets rappers.in
Community
Forum
Eventkalender
Gesperrte User
Artists
Alle Artists
Producer
Producer-Charts
Rapper
MC-Charts
Writer
Writer-Charts
Tracks
Alle Tracks
Track-Charts
Zufällige Tracks
Rapper
MC-Charts
Beats
Alle Beats
Beat-Charts
Zufällige Beats
Producer
Producer-Charts
Grafitti
Graffiti-Charts
Writer
Writer-Charts
Contests
VBT 2013
VBT Splash!-Edition 2013

VBT 2012
VBT Splash!-Edition
VBT 2011
VBT 2010
VBT 2009
Filezone
Genius Loci
Impressum
Impressum
AGB
Hilfe
Hilfe
Offizieller rappers.in-Channel auf Youtube Offizielle rappers.in-Page auf Facebook
rappers.in auf Twitter

HipHop Kemp 2014