Mitglieder: 543.129
536 User gerade online


   » Registrieren
   » Passwort vergessen
VBT Splash!-Edition 2014 FunTrack Contest 2014
Marc Reis: "Momente" (Infos)      ||       3Plusss: "Weniger" (Free-EP)      ||       257ers: "Es darf wieder ..."      ||       r.in Freestyle-Battle am Sonntag      ||       Majoe: "BADT"-Blog #02      ||       Pedaz & BK: 100% Macher (Infos)      ||       Die Orsons: Tour-Trailer 2014      ||      

 

Letzte Reviews

 
» Akne – The Old Kid Akne
22.07.2014 | 4198 Views
» Sorgenkind – Sommerloch EP
22.07.2014 | 6081 Views
» Veedel Kaztro – Büdchen LP
21.07.2014 | 2186 Views
» Verrückte Hunde – Tohuwabohu
21.07.2014 | 1308 Views
» Celo & Abdi – Akupunktur
19.07.2014 | 10353 Views
 
 

 

Letzte Interviews

 
» Donato
21.07.2014 | 528 Views
» Maxat
09.07.2014 | 1247 Views
» Laas Unltd.
30.06.2014 | 4826 Views
» 3Plusss
23.06.2014 | 8680 Views
» Flowin IMMO
17.06.2014 | 2261 Views
 
 

Fler & Silla – SBM 2

veröffentlicht: Freitag, 27.04.2012, 18:00 Uhr

Autor: Akk-_-



01. Irgendwann kommt alles zurück
02. Es war einmal in Südberlin
03. Nicht mit Maskulin
04. Bleib wach
05. Pitbull
06. Umut-Skit
07. Underground
08. Jeden Tag Silvester
09. Ich heb ab
10. Nice
11. Umut-Skit 2
12. Nenn es wie du willst
13. Geh beiseite
14. Du willst einen Rapper
15. Solo
16. Maskulin 2012
feat. G-Hot, Nicone & Dizztino

TOL, MC, DJ, TOA, DCVDNS, VBT, JBG, RHP, MOR, LMS, EGJ, AC, HF, A.i.d.S., angeblich Sido, KKS, auch JAW, RBA, F.R., K.I.Z. (mit unsicherer Definition), FvN und nun endlich der zweite Teil von SBM – sie alle sind es: Akronyme. Was wäre die Deutschrap-Historie nur ohne diese pfiffigen und handlichen Abkürzungen. Unvorstellbar, wie viel Mühe jeder Deutschrapfan seiner Lunge, Zunge und Lippen erspart hat, nur durch diese wunderbaren Kurzwörter. Der Erfolg von Akronymen liegt in der natürlichen Sprach- und Schreibfaulheit der Benutzer jeglicher Sprachsysteme. Wer will schon von sich behaupten, dass er Nutznießer des Bundesausbildungsförderungsgesetzes ist? Dann doch lieber plump: Ich bekomme BAföG. Die Prägnanz von Akronymen ist aus werbetechnischer Sicht ebenso hilfreich: Wir spielen CS, SC2 oder LoL in der ESL, lesen die FAZ und unser BMW wird vom ADAC abgeholt. Wie viel Spucke wir in Zukunft sparen können, weil wir SBM II sagen, hängt aber trotzdem davon ab, wie gut das neueste Produkt von Fler und Silla ist und ob es überhaupt erwähnenswert und relevant ist.

Wo wir gerade beim Thema "Sprachfaulheit" waren ... Ein Kritikpunkt am neuen Album vorweg: Der so genannte "Hashtag-Flow" oder – zu deutsch – die "Schlagwort-Punchlines", die überall auf Südberlin Maskulin II zu finden sind, empfinde ich als verbale Legasthenie. Dieses Anti-Rap-Element, das sich in Englisch noch ertragbar gestaltet, wird vor allem von Fler zu oft missbraucht und stört den Hörgenuss – Rauschen. Hören wir doch mal die erste Minute des Intros an:

"Deine Frau ist auf den Hund gekommen – Doggystyle/
[...]
Ich bin da, damit ihr leise seid – Babysitter/
[...]
Ich hab' alles und du gar nichts – Schwanzvergleich/
"
(Fler auf "Irgendwann kommt alles zurück")

Wer jetzt behauptet, dass es nur im Intro so schlimm sei und ich einen manipulativen Vergleich herangezogen habe, hat Recht – Besserwisser. Fakt ist aber, dass sich diese Art von Punchlines trotzdessen durch das gesamte Album ziehen – roter Faden. Hiermit möchte ich auch mit dem Thema abschliessen und mich auf andere Schwerpunkte konzentrieren – ich denke, mein Standpunkt ist deutlich. Positiv ist zum Beispiel, dass das Album knallt! Was die Instrumentals angeht, wage ich zu behaupten, dass SBM II eines der besten und vor allem konstantesten Alben seit langem ist. Großartig gemischt, brachiale Bässe und super Samples ( "Geh beiseite"). Ilan, Djorkaeff und Beatzarre haben rundum einen grandiosen Job gemacht! Fler und Silla passen stimmlich in der Regel sehr gut mit den oft aggressiven Beats zusammen und das Album geht soundtechnisch steil nach vorne. Später findet man sogar die ein oder andere amüsante Line.

"[Schlagwort-Punchline mit Columbine, übrigens die zweite auf dem Album – nur die Waffe ändert sich]
Ich roll' von Gig zu Gig, meine Shows sind cool/
Silla ist jetzt auf dem Trip so wie Mo's Tattoos/
"
(Silla auf "Du willst einen Rapper")

Wenn die beiden Künstler aber musikalisch in Richtung Party gehen ("Nice", "Jeden Tag Silvester", "Bleib wach") gefällt mir das wenig. Was die Texte angeht, muss jedem klar sein, dass man hier nicht auf lyrische Meisterwerke hoffen sollte, ist auch nicht Sinn des Albums, obwohl "Pitbull" diesbezüglich sicherlich erwähnenswert ist – selbst wenn ich finde, dass Fler mit der "Darth Vader-Line" beinahe die Atmosphäre köpft. Nun ja, bisher haben wir also etwas Party, etwas Deepness und die Battlerap-Protz-Schiene, fehlt natürlich noch der notwendige obligatorische Diss gegen das verfeindete Akronym JBG. "Geh beiseite" ist ein klassischer Disstrack – sehr unterhaltsam und man freut sich schon auf die passende Antwort auf dem kommenden Release von Kollegah und Farid Bang.

"Ich hab' den Streit nicht begonnen, doch beende ihn/
Ihr seid hier nicht willkommen bei uns in Westberlin/
Weißt du noch damals? Damals warst du Fan von mir/
Und heute wunderst du dich so, dass ich dich nicht respektier'?/
"
(Fler auf "Geh beiseite")

Ein schöner Einfall ist zudem "Underground", eine Art Ode an den guten alten Berliner Untergrund. Ironisch ist aber, dass den Untergrundlern mit einer – wenn auch guten – Autotune-Hook gehuldigt wird. Im Track selbst pickt sich Fler ein paar Lines aus alten Songs heraus und baut sie in seinen Part ein ("Was macht mein Label? Es fickt die Biatch!"). Silla hat zwar einen guten 16er, nimmt dieses Muster jedoch leider nicht auf. Ich finde es schade, dass die beiden hier nicht besser harmonieren, und das Motiv des Alte-Zeilen-Verwendens hätte sicher noch ein wenig effektiver genutzt werden können. Bevor wir uns dem Fazit nähern, gilt es aber noch ein paar Bemerkungen loszuwerden: Die Skits verstehe ich nicht, weiß jedoch auch nicht, ob ich das überhaupt soll. Die Feature-Parts von G-Hot, Nicone und Dizztino finde ich durchschnittlich. Der konzeptionelle Track über Männlein und Weiblein ist cool und Silla überzeugt:

"Und ich geh' mein' Weg ab jetzt wieder allein/
Guck, mein Herz ist aus Stein, weil ein Berliner nie weint/
Ich bin die Lügen so leid und ich schließ' mit dir ab/
P.S.: Scher dich zum Teufel! Ich liebe dich, Schatz/
"
(Silla auf "Solo")

Im Endeffekt ist SBM II gelungen. Es wird meinen Erwartungen, aber auch meiner Skepsis gerecht: Ein durchschnittliches Album mit genialen Beats, schnell und wütend, jedoch auf seine eigene Art melodisch. Textlich eher schwach. Unschön ist auch die Piraterie der Style-Kiste, in der leider nur Hashtag-Flow war. Bedauerlicherweise finde ich Silla im Allgemeinen etwas enttäuschend, weil ich darauf gewettet hätte, dass er sich qualitativ ein bisschen von Fler abheben wird – macht er aber meines Erachtens nicht. Den Lyrics sollte man also etwas weniger Beachtung schenken und sich dafür auf die Instrumentals konzentrieren. Denn wer auf Bomben steht – Minenopfer – dem ist das musikalisch runde Paket von Fler und Silla durchaus zu empfehlen. Wer, wie ich, andere Schwerpunkte hegt, der wird sich die Leckerbissen einzeln heraussuchen müssen. Und wer wiederum Spucke und/oder Silben sparen möchte, würde sagen: "SBM II ist o.k." Oder er schreibt im ICQ: "Imo ist SBM II i.O." Wir schreibfaulen Redakteure von rappers.in benutzen allerdings Zahlen dafür, keine Akronyme: 3,5/6 Mics. MfG und tyfr. CU.


Akk-_- (Philipp Pausewang)



Bewerte diese CD:

 

Diese Review wurde 10339 mal gelesen
21 Kommentare zu dieser Review im Forum



Main
Home
Online-Mag
News
Reviews
Interviews
Specials
Exclusives
Unknown Kings
VBT Magazin
Adventskalender
Verlosungen
Meilensteine
Eventgalerie
Splash! Mag meets rappers.in
Community
Forum
Eventkalender
Gesperrte User
Artists
Alle Artists
Producer
Producer-Charts
Rapper
MC-Charts
Writer
Writer-Charts
Tracks
Alle Tracks
Track-Charts
Zufällige Tracks
Rapper
MC-Charts
Beats
Alle Beats
Beat-Charts
Zufällige Beats
Producer
Producer-Charts
Grafitti
Graffiti-Charts
Writer
Writer-Charts
Contests
VBT 2013
VBT Splash!-Edition 2013

VBT 2012
VBT Splash!-Edition
VBT 2011
VBT 2010
VBT 2009
Filezone
Genius Loci
Impressum
Impressum
AGB
Hilfe
Hilfe
Offizieller rappers.in-Channel auf Youtube Offizielle rappers.in-Page auf Facebook
rappers.in auf Twitter

HipHop Kemp 2014